Diablo 3: Season 22 hat’s geschafft, das Leveln wieder spannend zu machen

Die neue Season 22 ist in Diablo 3 gestartet und MeinMMO-Redakteur Patrick Freese meint: Nun ist das Leveln endlich wieder spannend. Erfahrt hier, was der neue Faktor der Season ist, der für Spannung sorgt.

Was ist los in Diablo 3? Gestern Abend, am 20. November, fiel um 17:00 Uhr der Startschuss in die neue Season bei Diablo 3.

Passend zum Start verabredete ich mich mit Freunden, um gemeinsam die Season zu beginnen und dabei im Teamspeak zu quatschen. Das ist so eine Art Tradition bei uns – zum Start einer Season bei Diablo 3 kommen alle zusammen und zocken ein Wochenende lang intensiv. Das nimmt dann im Verlauf der nächsten Tage konstant ab, bis nur noch vereinzelt gespielt wird.

Was wir auf jeden Fall ausprobieren wollten, ist das neue Thema von Season 22.

  • Wenn man einen Pylon oder Schrein im Spiel aktiviert, spawnt dadurch ein Schattenklon. Das ist ein Klon eurer Klasse, der einen von drei Klassenspezifischen Builds spielt und beim Schnetzeln der Gegner hilft
  • In Kanais Würfel sind nun 4 Slots verfügbar

Die große Neugier weckten bei uns die Schattenklone. Denn die werden schon gleich im Level-Prozess genutzt.

Und die konnten unserer großen Erwartungshaltung standhalten. Die Teile sind der Hammer!

Schattenklone beim Leveln – Mit Glück wirds richtig super

Wie funktioniert das mit den Klonen? Blizzard erklärt dazu im Blog, dass die Klone entstehen, sobald man einen Pylon oder Schrein aktiviert. Ich hab das mit meinem Kumpel gleich in einem Nephalemportal ausprobiert und tatsächlich: Direkt nach dem Auslösen stehen die Schattenkumpels neben einem und beginnen kurzerhand auf die Gegner einzuprügeln. Eine ganze Minute bleiben sie bestehen, wenn man nicht vorher die Ebene wechselt. Super!

Diablo 3 Schattenklon Spawn
Hier seht ihr meinen Kumpel mit den wenig Farben

So lief das Leveln für mich: Meine Freunde und ich mussten schnell feststellen, dass die Klone einem nicht nur ein bisschen helfen. Die Dinger sind verdammt stark. In einer Gruppe aus 3-4 Spielern, in der jeder mindestens einen Klon hat, ist der Schadensausstoß riesig. Die Riftbosse platzen selbst beim Leveln auf Qualstufen einfach weg. So stark hatten wir die Teile nicht eingeschätzt.

Dadurch entstand eine interessante Spannung beim Leveln. Die Zeit zwischen den Pylonen war recht zäh, wie man das vom Leveln in Diablo 3 kennt. Doch jeder aus unserer Gruppe war gespannt darauf, ob sich nicht hinter der nächsten Ecke ein Schrein verbirgt, der uns die köstlichen Schattenklone spendiert.

Die Level-Stufe stand bei uns kaum noch im Vordergrund. Hier ging es drum: Wo steckt der nächste Punkt, der uns die Schattenklone spawnt. Genau diese Ungewissheit trägt einen großen Teil zur Spannung bei, die während unserer Level-Phase ein treuer Begleiter war.

Denn, wenn wir welche hatten, marschierten wir durch jede Mob-Gruppe einfach nur so durch. Kein Gegner konnte uns beim Leveln etwas anhaben, weil jeder vorher von den Klonen gegrillt wurde. Sobald wir Klone im Schlepptau hatten, waren wir eine Minute lang im God-Mode. Und das machte beim Leveln schon mächtig Spaß.

Ohne die Klone ist das Leveln richtig zäh. Obwohl Blizzard es mit Season 19 schaffte, dass mir das öde Leveln wieder Spaß machte.

Diablo 3 Schattenklone Goblins
Mit Schattenklonen im Schlepptau gegen eine Horde Goblins – das bringt Freude, wenn alles sofort platzt

Das kann Blizzard noch verbessern

Was stört? Obwohl die Klone das Leveln und das Riften echt spannend gestalten, gibt es auch Punkte, die stören.

Wechselt man eine Ebene in einem Nephalemportal, dann folgen die Klone einem nicht. Entdeckt man also kurz vor dem Eingang zur nächsten Ebene einen Schrein oder Pylon und hat die aktuelle Ebene schon abgegrast, dann sind die Klone schnell wieder futsch und helfen einem nicht im neuen Abschnitt. Das hat die Erfahrung für mich und meine Freunde deutlich getrübt.

Außerdem wäre es cool, im Spiel einen Timer zu sehen. Der könnte in der Buff-Leiste über den Skills angezeigt werden. Denn aktuell weiß man zwar aus den Patch Notes, dass die Klone eine Minute lang bestehen bleiben. Doch wann die 60 Sekunden rum sind, wird im Spiel nicht angezeigt. Hier könnte Blizzard mit einem simplen Buff-Timer schon nachhelfen.

Wie gefällt euch die neue Season 22 mit den Schattenklonen? Ist das eine Änderung nach eurem Geschmack?

Wer sich noch nicht sicher ist, welche Klasse er jetzt oder als Nächstes bei Diablo 3 spielen soll, kann unser Schicksalsrad für Season 22 dazu fragen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Hellbirds

Also wenn es spannend ist von oneshottenden Clonen durch die nun nur noch 30 minütige levwl Phase gezogen zu werden weiss ich auch nicht mehr. Selbst ohne die clone war niemals etwas zu zäh oder schwer im Gegenteil. Das grosse Problem an d3 ist doch das man einfach alles hinterhergeworfen bekommt para 1000 und komplett uralt am ersten wochende, die ersten Gruppen haben nach 24h gr 150 clear wo ist da noch die Herausforderung? D3 ist bestenfalls noch was für 1-2 Tage und wenn Blizzard die lootmechanik nicht überdenkt bei d4 wirds in die gleiche schiene fallen

Adelarashort

Die Spannung bezieht sich also darauf, dass man möglichst starke Klone hat, oder anders gesagt Hauptsache es geht schnell das macht spaß und sorgt für Spannung… Und seit wann ist in Diablo 3 das Level zäh.. Der Beitrag sagt viel über den Autor als Spieler aus und spiegelt leider auch eine große Gemeinschaft von Spielern wieder. Eigentlich kommt es nur noch auf maximale Geschwindigkeit an und das man alles sofort hat um sich dann auszuheulen nach zwei Wochen schon nichts mehr zu tun zu haben und man keine motivation mehr findet sich einzuloggen. Ja das passt gut auf einen nen groß teil der Spieler.

F N

Hammer, da werd ich meinen Großenkeln noch von erzählen

Thyril

Gäääääähhhhhn Diablo4?

Rahteklak

Dachte ich mir auch, 0 neue Inhalte, ich frage mich wirklich wer das noch mit „Spaß“ spielen kann.

Vier2Acht

Ich spiele es zum Start jeder neuen Season mit, nach etwa 700-1000 Paragon Level ist die Luft dann wieder raus und ich deinstalliere es wieder für 3 Monate.

So bleibt das Spiel für mich jedenfalls noch spielenswert, die Streamer und Youtuber die nix anderes spielen müssten eigentlich klinisch tot sein.

TNB

Ich spiele es immer noch mit Spaß bei jeder neuen Season. Ist schon verrückt das andere einen anderen Geschmack und Meinung haben als du oder?

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x