Destiny 2: 8 Jahre lang haben Spieler die Bosse verarscht – Jetzt ist alles anders

Destiny 2: 8 Jahre lang haben Spieler die Bosse verarscht – Jetzt ist alles anders

Destiny erschien 2014 und nur wenige Wochen nach dem Release fanden Spieler einen Weg, um den damaligen Raidboss Atheon mit einem miesen Trick zu killen. Über Jahre wurde es zu einem Hobby der Hüter, die dicken Aliens-Boss auszutricksen und von Safe-Spots aus zu killen. Doch im neuen Raid von Destiny 2: The Witch Queen dreht ein Boss jetzt den Spieß um.

Spoiler-Warnung: Der Text enthält ein kurzes Video zum Boss des neue Raids aus „Destiny 2: Witch Queen“.

Wie verarschten Spieler die Bosse in Destiny? Es gibt eine lange Historie, wie Spieler in Destiny Fehler im Spiel oder bestimmte Game-Mechaniken nutzen, um die „stärksten Raid-Bosse“ ihrer Zeit gnadenlos zu killen und vorzuführen:

Weil „Exploit“, das Ausnutzen von Spielfehlern, irgendwie negativ und nach „cheaten“ klang, hat sich in Destiny früh eingebürgert, so etwas einen „Cheese“ zu nennen. Das klang gleich viel freundlicher.

Über Jahre etablierte sich das „Cheesen“ in Destiny zu einem Volkssport. Neben dem völlig blöden Rumspielen mit einem Ball im Turm und dem Posten von „Wusste ich schon alles“ unter Guides auf MeinMMO, machten Hüter in ihrer Freizeit nichts lieber, als Bosse zu cheesen.

Destiny: Sternstunden und Tiefpunkte – 13 Momente aus 3 Jahren Destiny

Neuer Raid-Boss „cheest“ die Spieler

Was ist jetzt anders? Der neueste Boss in Destiny 2 ist relativ ungewöhnlich: Während frühere Bosse vor allem klobig, monströs und vor Waffen starrend waren und sich leicht austricksen ließen, ist der neue Boss schlank und filigran.

Ein Clip machte jetzt viel Wirbel. Da wollte sich ein Spieler in Destiny 2 clever vor dem Raidboss „Ruhlk“ verstecken: Er hat sich einen Safe-Spot hinter einer Säule ausgesucht.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Doch dieser Boss ist nicht dumm. Er erkennt offensichtlich die Masche und läuft einfach „außerhalb der Grenzen der Spielwelt“ an ihm vorbei und befördert den Spieler per Kick in die ewigen Jagdgründe.

In dem Fall hat also mal der Boss den Spieler „gecheesed“ und nicht umgekehrt.

Die Spieler jedenfalls freuen sich über die Abwechslung: Der neue Boss ist mal was ganz anderes und hat bereits viele Memes in der Community erzeugt. Auch der so ausgetrickste Spieler kriegt sich vor Lachen gar nicht mehr ein.

Apropos „Cheese“, eine Waffe ist damit untrennbar verbunden:

Eine Waffe hat Destiny und Destiny 2 jetzt schon 38-Mal kaputt gemacht

Quelle(n): kotaku
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
32
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
BrokePhoenix

ohja die telesto immer wieder für einen lacher parat, diese waffe ist mittlerweile schon held der bugs und cheeses fast jeder bug oder cheese den man nutzen kann hat mit dieser waffe zu tun xD…

Ans Redaktions Team
Ihr habt den großen bug zur forsaken erweiterung vergessen da konnten man mit der waffe bei jeder säule in die mitte schießen, damit dann der boss spötestens nach 15-20 sekunden kam 😀

T.M.P.

Das echte Cheesen war eigentlich nie wirklich freundlich^^
Das waren in Starcraft die „Alles oder nichts“ Rush-Strategien die man im Casual-Bereich auch mit wenig Spielverständnis durchziehen konnte.
Anstatt eines echten Matches hatte man halt nach wenigen Minuten die Entscheidung und konnte so die Anzahl der gespielten Spiele hochtreiben.
Auf Dauer extrem langweilig.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

2
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x