Destiny 2 ändert das Matchmaking im kompetitiven PvP – schon heute

Bei Destiny 2 steht eine Änderung im PvP an. Bungie hat angekündigt, an der Art zu schrauben, wie Hüter in der Kompetitiven Playlist einander zugelost werden.

Das ändert sich: Bungie hat angekündigt die Spielersuche in der „Kompetitiven Playlist“ von Destiny 2 anzupassen.

Spieler sollen jetzt häufiger Gegner finden, die dem eigenen Ruhm-Rang entsprechen.

Zwar räumt Bungie ein, dass es auch dann noch zu unausgeglichenen Matches kommen wird, aber es sollte wesentlich seltener der Fall sein.

Der Nachteil der Änderung werde es sein, dass die Spielersuche wahrscheinlich etwas länger dauern könnte. Man versucht die „bestmöglichen Ruhm-Rang“-Gegner zu finden, bevor man dann die Suchkriterien erweitert.

destiny-2-eisenbanner-januar-title

Wann kommt das? Die Änderung kommt schon am 15. Januar um 19:00 Uhr unserer Zeit mit dem wöchentlichen Reset – zusammen mit dem neuen Eisenbanner.

Die meisten anderen Änderungen, die Bungie diese Woche vorgestellt hat, werden erst am 29. Januar aktiv: Wie die Änderungen an der Super-Fähigkeit der Hüter oder die Jagd nach der exotischen Waffe „Das letzte Wort.“

destiny-2-eisenbanner

Skillbasiertes Matchmaking und Bungie – eine Liebesgeschichte

Das steckt dahinter: „Skillbasiertes Matchmaking“ hat Vor- und Nachteile:

  • Einerseits kommt es so häufiger zu „Fairen“ Matches mit Spielern auf einem Niveau
  • Andererseits dauert die Spielersuche länger und es können Spieler auf eine solche Art einander zugelost werden, dass Lag zum Problem wird
Mehr zum Thema
Destiny: Manche Dinge sind so geheim, dass sogar die Designer nichts wissen

Eine „heimliche“ Änderung am Matchmaking von Destiny 1 hin zu „skillbasiertem Matchmaking“ war 2016 sowas wie ein Mini-Skandal um Bungie, der PvP-Lead Lars Bakken als eine Art „Bond-Superschurken“ etablierte.

Damals wussten die PVP-Designer nicht mal, dass Bakken heimlich am Matchmaking gedreht hatte, was alle zur Verzweiflung brachte.

Kurz vorher, im Dezember 2015, waren falsche Patch-Notes erschienen. Da hatte das Design-Team vergessen noch mal drüber zu schauen. Ach, die alten Zeiten!

destiny-eisenbanner-hüter

Kompetitives PvP in Destiny 2 wohl in keinem guten Zustand

So reagieren Hüter auf die Änderung: Das große Thema auf reddit sind aktuell die Änderungen an der Super. Die beschäftigen Hüter weitaus mehr. Da wird jede Zeile in den Änderungen diskutiert.

Mehr zum Thema
Darum sind so viele Spieler vom Schmelztiegel in Destiny 2 genervt

Die wenigen Kommentare, die sich mit dem Thema beschäftigen sind aber eher kritisch.

  • So heißt es, dass die Änderung nur ein „kleiner Fix“ von Bungie für eine riesige Baustelle wären. Die größeren Probleme lägen darin, dass Solo-Spieler im „kompetitiven Spiel“ gegen Teams antreten müssten. Außerdem sei „Ruhm“ kein Gradmesser für Skill – und die Spielerbasis in dem Modus sei ohnehin zu gering.
  • Ein anderer ist der Ansicht, dass „Kompetitive“ ohnehin kein Ersatz für die geliebten Trials bieten kann. Die werden schmerzlich vermisst und seien das einzig wahre „kompetitive Spiel“ in Destiny 2.

Mehr zu der großen Änderung, über die gerade viele sprechen:

Mehr zum Thema
Destiny 2 macht Super noch superer – außer 2, die werden generft
Autor(in)
Quelle(n): Bungie.net
Deine Meinung?
Level Up (9) Kommentieren (168)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.