Destiny 2: Legendäre oder klassische Schwierigkeit? Alle Vor- und Nachteile

Destiny 2: Legendäre oder klassische Schwierigkeit? Alle Vor- und Nachteile

In Destiny 2 ist Lightfall gestartet und mit ihm seine langersehnte Fortsetzung der Story. Um diese jedoch zu zocken, müsst ihr zwischen zwei Schwierigkeiten wählen. Wir zeigen euch, wann ihr euch für welche Schwierigkeit entscheiden solltet.

Wie funktioniert die Kampagne in Destiny 2? Im Loot-Shooter hat sich das System hinter der Kampagne stark geändert. Seit Witch Queen können Hüter nämlich zwischen zwei Schwierigkeiten wählen:

  • Klassisch – So schwer, dass jeder mit den Gegnern mithalten kann
  • Legendär – So schwer, dass ihr eure Taktiken durchdenken müsst und nicht durchrennen könnt

Spieler können deshalb kurz vor ihrer Reise durch die Story selbst entscheiden, welcher Bürde ihnen auferlegt wird, denn die Legendäre Variante hat es manchmal echt in sich.

Bevor ihr jedoch aus Angst zur klassischen Version greift, zeigen wir euch, warum sich eher die Legendäre Kampagne trotz des Aufwands lohnt und wann ihr zur klassischen greifen solltet.

Diese Schwierigkeit passt zu euch in Lightfall

Welche Schwierigkeit sollte ich wählen? Das hängt ganz davon ab, welche Anstrengung ihr euch auferlegen wollt und wo euer Fokus liegt. Seit ihr eher ein Neuling, frisch vom Licht gebacken und geht jetzt eure ersten Schritte in Destiny 2, dann nehmt lieber die klassische Variante.

Mit dieser Schwierigkeit könnt ihr entspannt der Kampagne nachgehen und die Story genießen.

Genießt zuerst das Spiel bevor ihr Herausforderungen angeht

Seid ihr jedoch schon länger in Destiny 2 dabei und besitzt eine Vielzahl an guten Waffen, dann solltet ihr euch an die legendäre Kampagne halten. Sie bietet genau die Herausforderung, die ihr sucht und obendrauf werdet ihr noch mit viel Loot überschüttet.

Welchen Loot bietet die Kampagne? In der klassichen Variante erhaltet ihr pro abgeschlossener Stufe einer Mission eine Truhe mit blauen Engrammen, Upgrade-Module und mit Glück sogar Legendäre Waffen und Ausrüstungen.

Wenn ihr die legendäre Kampagne angeht, erhaltet ihr weit aus mehr Items und Goodies für euren Lichträger und pro Stufe einer Mission zwei anstelle einer Truhe. Bei ihrem Abschluss werdet ihr wie folgt belohnt:

  • Eine exotische Rüstung
  • Ausrüstungspaket (1770 Power)
  • 8 Upgrade-Module
  • 300 Strang Meditation
  • „Lightfall Legendary“-Triumph
  • Neomuna Ruf

Fazit – Das solltet ihr beachten: Die legendäre Variante der Kampagne lohnt sich vor allem für die Spieler, die schneller das maximal Powerlevel erreichen, sowie ihre exotische Sammlung vervollständigen wollen. Zusätzlich nimmt diese etwas mehr Zeit in Anspruch und beschäftigt euch eine Weile länger, belohnt euch dafür aber auch großzügig. Nach jedem Abschnitt in der Legendären Kampagne bekommt ihr 2 Kisten und so droppt euch wirklich viel Loot samt Upgrade-Modulen, um die eigene Power zu pushen.

Solltet ihr jedoch keine Lust auf angespannte Nerven haben und möchtet euch lieber mit Destiny 2 vertraut machen, so wählt lieber die klassische Variante. Dadurch könnt ihr entspannt der Story nachgehen und seit eher damit beschäftigt, diese zu verstehen. In dieser Variante fällt der Loot eher spärlich aus.

Das war unser Guide zum Thema Schwierigkeiten in Destiny 2: Lightfall. Welche habt ihr gewählt und findet ihr die Story bislang cool? Nehmt bei euren Kommentaren bitte Rücksicht auf Spieler, die noch nicht so weit sind wie ihr und verzichtet lieber auf Spoiler.

Destiny 2 renoviert in Lightfall den Turm, um nach 4 Jahren endlich einen besonderen Charakter zu ehren

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
35 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Bienenvogel

Ich bin zwar kein Neuling, hab aber trotzdem wie auch in WQ mit der normalen Variante angefangen.

Einfach um erstmal die Kampagne in Ruhe durchzuspielen, die Story zu verfolgen und mich mit den Änderungen vertraut zu machen. Für manche mag es reizvoll und knackig sein die leg. Version blind zu spielen, ich kenne mich aber und weiß das ich das lieber lassen sollte und das erst angege, wenn ich alle Missionen kenne. Ist für meinen Frustrationsfaktor besser 😅 Denn wenn ich da an meine Erfahrungen in der legendären WQ-Kampagne denke, dann lief das auf sehr schnell sterben und viel vorsichtiges Schießen aus der Deckung hinaus.

Die Exotics, die man nur nach der leg. Kampagne bekommt, reizen mich jetzt eh nicht so, das ich die unbedingt haben muss.

Daruma

Ich habe gerade auf legendär abgeschlossen. Es gab „nur“ ein Abzeichen und nicht das Exo. Ist das richtig?

outi

Ich habe auch die legendäre Version gespielt und mit dem Leere Jäger war das wirklich nicht kompliziert. Tatsächlich hatte ich nicht das fordernde Gefühl wie noch bei der Hexenköniging…schade. Die neue Stadt ist übrigens optisch wirklch ein Armutszeugnis….ich hab immer das Gefühl in einer Beta rumzulaufen. Schade.

Rock3nh3im

Jep, die neue Stadt ist wirklich ein Armutszeugnis… Ist Brutal Leer, aber hey, ist schnell erklärt;
“2! Beschützer, beschützen die ganze Stadt wo sich entschieden hat in Kriegszeiten im Cyberspace zu Leben”. Und keiner hat denn anderen (Erde und Neptun) Jemals gesehen, aber egal. Nach 5min sind wir die besten Freunde mit den 2 Beschützern und wir dürfen alles erledigen was die anderen 2 bisher nicht gemacht haben, weil sie UNS ja Vertrauen, sich nicht Wundern warum der Krieg auf einmal bei Ihnen angekommen ist und sie kein Misstrauen uns gegenüber haben 😉
Oh Mano… Eine Geschichte die auf einen Bieruntersteller passt <3 (^o^)

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von Rock3nh3im
squander

Wunderbar knackig, spielen im Duo und haben eine richtig feine Zeit. Ziemlich böse ist jedoch der Bug bei dem man nicht wiederbeleben kann :< vA mit Death Counter ist das ein richtiges Unding

Bengie

Kann Dir nur zustimmen, spielen auch zu zweit. Macht richtig Spass. Dito WitchQueen Kampagne.
Aber mit deinem “Bug” liegst Du falsch. In der legandären Kampagne kann man (wenn dein Licht schwindet) max. 1x seine/n Mitspieler/inn wiederbeleben. Und dafür hat man auch nur max. 30 sec. Zeit (wenn ich mich richtig erinnere). Ein 2tes mal gibt es da nicht.

squander

Omg das erklärt so einiges und macht das Ganze ja noch brutaler für uns ‚Newbies‘ (hatten 2 Jahre D2 ausgesetzt) – danke vielmals für die Lösung des Problems 🙂

Chris

Ich empfehle solo rein zu gehen für Legendär. Ist vor allem beim letzten Boss bedeutend einfacher.
Buildcrafting ist auch extrem wichtig. 100 Belastbarkeit ist fast schon ein Must Have und Fähigkeitenladerate kann man noch immer signifikant beeinflussen.

ChrisP1986

Mach ich auch genauso und das hat eher damit zu tun, dass ich generell Kampagnen solo viel angenehmer finde zum spielen, eben weil man sich in Ruhe sämtliche Texte etc. Anhören/-schauen/durchlesen kann, gleichzeitig kann man sich in Ruhe alles gemütlich anschauen, schließlich ist Bungie dafür bekannt auf sehr hohem Niveau Details usw einzubauen.
Man überhört einfach nur sehr schnell etwas oder übersieht das halbe Setting im Trupp.🤷🏼‍♂️

Monfyre

Mein Eindruck wurde heute nicht besser. Neomuna ist nicht mein Ding und ich hoffe beinahe, der Zeuge würde sich schnell um den Planeten kümmern. Ich habe fast den Eindruck, in Borderlands 3 zu stecken. Witch Queen war imo qualitativ wirklich besser.
Es weiß anscheinend auch keiner direkt, was überhaupt “the Veil” ist.

Walez

Mich erinnert es (auch) an Lectra City, nur das Jacks Stadt hübscher aussah.

Da ich aber erst bis zur dritten Mission gespielt habe, möchte ich noch kein Urteil abgeben. Aktuell prasselt ziemlich viel auf einem ein, man hat wunderbar viel zu tun. Die ersten beiden Missionen auf Legendär waren easy peasy, der Loot ist aber…naja, man muss ja eh erstmal aufleveln.

Traf in der Stadt gestern auf einen Yellow Wyvern, selbst nach 12-15 Fusionsgranaten (Sternenfeuerprotokoll) und fast das ganze MG Magazin in ihm geleert, hatte er vielleicht die Hälfte seiner Energie runter. Kann man so machen 😅

ChrisP1986

Dann renn mal ausversehen in welche mit ?? Über dem Kopf, dann bist du one shot und die Gegner immun.. 😂😂😂

Ist halt dumm wenn du nur den nächsten Schritt der Kampagne machen willst und solche Gegner die Fahne blockieren. 🤦🏼‍♂️🤷🏼‍♂️😂

Monfyre

Bin nach der ersten oder zweiten Mission in der Stadt herum gelaufen und dachte mir “oh, dort startet gerade ein Event”. Noch nichtmal die kann man so locker beenden, geschweige auf heroic bekommen, wenn man alleine oder zu zweit dabei ist.
Und dann bekommt man blauen Loot und denkt sich “nicht so bald wieder”.
Mal schauen, wie es mit 1770 irgendwann aussieht.Wird alles noch Powerlevel-abhängig sein.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von Monfyre
theMIKster

Wir sind gestern Nacht noch bis zum Boss auf legendär, der hat nichts zu verschenken und wir mussten leider heute früh raus.
Evtl. gibt es später ein Edit.
Leider kann Lightfall meiner Meinung nach nicht mit Witchqueen mithalten.
Was nicht bedeutet, dass mir LF nicht gefällt. Nur gefällt es mir eben weniger (geht es nur mir so, oder fühlt sich noch jemand beim Anblick von Neomuna an New Mombasa aus Halo ODST erinnert?).
Was mir garnicht gefällt, ist die Art wie Bungie “anspruchsvolls Gamedesign” auslegt.
Bulletsponges mit +Adds und und gedrosselte Hüter finde ich nicht gerade innovativ.

eXe

Als ich den Trailer sah mit Neomuna hatte ich schon ODST Vibes.

Mehr als Bulletsponges bedeutet Arbeit.
Nun haben wir quasi ein Gearscore und Voraussetzungen in den aktivitäten.
Bin überhaupt nicht begeistert und zumindest meine Zeit wird primär in andere Spiele fließen.
Hatte die Bulletsponges schon in D1 gehasst (die Strikes waren nice, die Bosse zum brechen. Vor allem die eine große Hydra).

Schade das die Story auch nicht zünden will. Calus will nicht überzeugen, die Silversurfer sind blass und das entledigen von Charakteren für die man keine Verwendung hat wirkt sehr “billig“.

Grinden ohne was davon zu merken, Überladungswaffen (und dann Sniper, weil die so gut sind….), die nerfs, das macht mir nicht wirklich Spaß.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von eXe
CandyAndyDE

Hab bisher nur die erste Mission gespielt. So richtig gepackt es mich noch nicht.

Ich werde diese oder nächste Woche mal ausführlich was dazu schreiben.

Renfield

Ich spiele auch auf Legendary als Titan, die Adds finde ich als okay, die Bosskämpfe sind hart aber nicht spannend. Die Quäler sind mir zu Random mit den ganzen adds auf kleinem Raum mit wenig Deckung.

Neomuna gefällt mir als welt so gar nicht.

Die NPC finde ich anstrengend, die Stimmen gefallen mir nicht:

Ich habe gestern abend noch die erste Saisonquest gespielt, die Story finde bis jetzt spannender als die Kampange.
Die erste Mission auf dem Schiff von Calus fand ich spannend.

Ich werde mit dieser Season nicht so wirklich warm. Witchqueen hat mir mehr zugesagt Atmosphäre war sehr gut. Na ja vielleicht kommt das noch. Ich verzweifle grade bin in Endkampf und verrecke ständig.  Ich könnte Hilfe gebrauchen. Ich spiele auf der xbox flyolaf . wäre super, wenn mir da jemand hilft. Gefühlt habe ich diese Mission schon 100-mal gespielt die stresst mich total😠.

Paulo (Mr Kermit001)

Ich bin beim ersten Quäler und ich quäle mich jetzt schon 😂.Ich verstehe dich voll und ganz

Paulo (Mr Kermit001)

Also ich spiele auch auf der Xbox mr kermit001. Aber Headset noch nicht da mein altes kaputt ging. Morgen musstet da sein.

Martin G.

Wenn Du Legendär spielst wird Dir hilfe nichts wirklich bringen denn die Gegner werden auch härter mit jedem weitern Trupp Mitglied. Wiederbeleben muss innert 30 sek. erfolgen sonst sind alle 💀. Jeder hat nur ein Leben bzw. eine Wiederbelebung zur verfügung.
Du schaffst das schon! Möge die Macht mit Dir sein!
Noch ein Tip, falls Du es ev. übersehen hast, die Quäler haben helle Stellen an den
Schultern. Zuerst beide zerstören, dann wird Er erheblich empfindlicher (am Bauch wieder eine hellere Stelle) auf die musst Du draufballern, quasi möglichst präzise Treffer landen.

Als ich damals mit Destiny2 begann trat ich gegen den Wurmgott Xol, in der Quest für die Sleeper, damals auch alleine gegenüber.
Am ende hatte ich 37 Tode auf dem Zähler🥵😅, es gab auch noch keine Builds und dazu
passende Mods die man einbauen konnte.
Leider spiele ich nicht auf der X-Box. PS Konsolen waren seit beginn meine bevorzugte Wahl.

Belpherus

Also ich hab die Kampagne heute fertig gemacht auf Legendary solo. Es gab 3 Punkte wo ich wirklich Probleme hatte, einmal einen sehr räumlich begrenzten Kampf gegen einen Quäler, eine Mission wo man in einem Season der Spleißer Raum Strang trainieren musste und der Endboss, welche mit am meisten Zeit in Anspruch genommen hat für mich.

Ich bereue es nicht aber der Enboss ins besondere hat mich ganz schön verzweifeln lassen. Spaß hatte ich trotzdem, Ich kanns empfehlen

Renfield

in der Mission hänge ich auch. die vex waren schon nervig aber jetzt die beiden Quäler sind echt übel und dann sind die ständig dicht und können fast one shoten… ich mag die kleinen Räume nicht. Ich weiß nicht ob mein Seeting falsch ist, ein hatte ich weg aber dann numemr zwei mit den melee adds.. danke… 🙁

Paulo (Mr Kermit001)

Ich hab vorsichtshalber gjalla eingepackt mal schauen was gleich bringt

Renfield

Gegegn die Quäler nicht viel…. finde ich… ich muss zu meiner Schande gestehen ich habe mir jetzt Dürresammler geholt… Ich hasse im PVP die Waffe… mal gucken ob die im PvE hilft

Paulo (Mr Kermit001)

Ok gut denke ich werde es versuchen mit gjalla dann dürre danke für den Tipp

Monfyre

Hab Legendär angefangen und “musste” die erste Mission 2x spielen, da ich nach Drücken des Totenkopfs wieder an den Beginn teleportiert wurde.
Bin bisher mit dem Sujet des Spiels sonst nicht besonders warm geworden. Spricht mich momentan noch nicht so an.
Witch Queen hatte mehr Atmospäre und auch die graphisch ähnlich strukturierte Splicer-Season war interessanter und stimmiger.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von Monfyre
HanKami

Ich zocke die Missionen bisher solo auf Legendär wie auch bei Witch Queen. Bin aber an einer Stelle am verzweifeln, heute Abend noch mal versuchen ansonsten mal schauen nach anderen Leuten. Finde die Stadt jetzt nicht so toll und auch das neue Mod System ist noch ziemlich ungewöhnlich

Renfield

Ich verstehe das Modsystem noch nicht so richtig… also einge Mods ja schon aber die mit dem Rüstungsbonus…. kein plan was das macht

HanKami

Geht mir genauso, muss man wohl noch ein wenig alles ausprobieren oder warten bis die meisten Leute ihre Builds gefunden und geteilt haben

ChrisP1986

Ist im Prinzip viel besser als vorher, da Elementar & Licht Mods zusammen geführt wurden, musst nur Sphären Aufnahmen und bekommst einen Haufen Buffs 😅

Tim

Heute morgen die ersten drei Missionen auf legendär gespielt. Hatte damit bisher auch wenig Probleme. Story war bis dahin okay.

Die Stadt als neues Areal empfinde ich als sehr fad. Sieht aus wie in einem PS3 Game und wirkt auch sehr unlebendig. Da hat mir die Thronwelt letztes Jahr deutlich besser gefallen – bin aber auch noch nicht viel rumgekommen. Morgen früh geht’s dann weiter.

King86Gamer

Zocke auf Legendär. Diesmal tatsächlich als Duo und nicht Solo. Bin ich auch ganz froh wenn ich ehrlich bin. Habe das Gefühl die Kampagne ist nochmal ein ticken schwerer als die von Witchqueen. Gerade der ein oder andere Bossfight ist schon echt knackig. Wobei es stellenweise auch einfache Stellen gibt. Viel mehr als die Kampagne habe ich noch nicht gesehen aber diese weiß durchaus zu Gefallen und macht definitiv Lust auf mehr.

Paulo (Mr Kermit001)

Vielleicht sollte ich auch jemanden finden 😅

King86Gamer

😅 ist auf jedenfall entspannter.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

35
0
Sag uns Deine Meinungx