Destiny 2: Weekly Reset am 28.02. – Willkommen beim Widerstand in Season 20

Destiny 2: Weekly Reset am 28.02. – Willkommen beim Widerstand in Season 20

Endlich ist in Destiny 2 der langersehnte Start des neuen DLCs “Lightfall” gekommen. Während die Server zuletzt 24 Stunden offline waren, ist die Spannung bei den Hütern immer größer geworden. Wir geben euch einen ersten Überblick über die Aktivitäten in dieser ersten Neomuna-Woche.

Das passiert diese Woche: Die Hüter in Destiny 2 werden diese Woche erstmals die neue Neptun-Stadt Neomuna erkunden. Und dort gibt es einiges zu entdecken, denn die Stadt ist riesig.

  • Es wird eine neue Kampagne zur coolsten Story im Universum geben.
  • Lightfall bringt eine neue Fähigkeit namens “Strang” ins Spiel. Mit ihr kann man sich als Spieler durch die Lüfte hangeln und nicht nur Neomuna sondern alle Locations des Shooters frei erkunden.
  • Brandneue Feinde werden die Spieler herausfordern und ihnen versuchen, das Licht zu entreißen.
  • Es kommen viele neue Aktivitäten, wie der neue Raid “Wurzel der Albträume”
  • Dazu ist Destiny 2 ein Spiel das niemals stillsteht, denn Bungie versorgt den Shooter zuverlässig alle drei Monate mit frischen Story-Inhalten, neuer Beute und coolen Missionen.
Destiny 2: 10 Dinge, die euch in Season 20 des Lightfall-DLCs erwarten

Auch Season 20 startet heute: Zum neuen DLC gesellt sich dann auch noch der Content aus Season 20. Der Zeuge und Calus ihren Einfluss über den Planeten Neptun ausgeweitet und mit der Invasion der Erde begonnen. Es ist an der Zeit, den Schlussstrich zu ziehen und dabei wird euch Mara Sov helfen.

Eine erste Einstimmung auf Season 20 serviert euch dieser neue Trailer zur “Saison des Widerstands”:

Grandiose Endzeit-Story beeindruckt die Spieler: In Lightfall passiert genau das, was sich seit den Tagen von Destiny 1 angekündigt hat. Der Reisende muss sich seinem Feind stellen. Licht gegen Dunkelheit. Und das ist nicht nur für die Destiny-Veteranen spannend.

Bungie schreibt in seinem Loot-Shooter gerade die größte Story im Destiny-Universum zu Ende. Spieler erwartet also ein grandioser Showdown im Weltall mit allem, was das Studio erzählerisch und optisch zu bieten hat. Wer also schon immer mal beim Untergang des Universums dabei sein wollte – Lightfall ist die beste Gelegenheit dafür.

Die wichtigsten Infos zu Aktivitäten vom 28.02. bis zum 07.03.

Wir listen euch hier alle bekannten Weekly-Informationen auf. Bitte bedenkt aber, dass viele Dinge des neuen DLCs noch im Dunkeln liegen. MeinMMO wird deswegen den Artikel für euch nach und nach mit den relevanten Details ergänzen, sodass ihr ihn später wieder aktualisieren könnt.

Vorhut: Dämmerung – Die Feuerprobe

  • Prüfgelände, im riesigen Landpanzer der Kabale auf Nessus
    • Die Hüter haben sich auf Kabal-Schlachtfeldern bewiesen und durch die Ränge der Kabale geprügelt, um sich endlich dem Champion der Imperatorin in der „finalen Prüfung“ zu stellen. Doch der schmeißt mit zielsuchenden Solarbällen um sich und nutzt zum Schutz seine Kabal-Bubble.
Die Dämmerungswaffe dieser Woche ist: Das Legendäre Scoutgewehr “Uneinigkeit SR4”

Playlist-Strikes haben diese Woche folgende Modifikatoren:

  • Stasis-Woge
  • Schwergewicht
  • Leere-Drohung
  • Powerlevel deaktiviert
Auch in der neuen Season 20 wird Zavala auf dem Turm in eine Schlacht verwickelt

Das ändert sich in Lightfall bei den Dämmerungen: Die Herausforderungen der Vorhut werden angepasst, um diese Änderungen in Lightfall zu berücksichtigen. Außerdem wird Bungie ein Scoring in die Vorhut-Ops-Playlist integrieren.

  • Je höher eure Punktzahl ist, desto größer fällt der Multiplikator für euren Vorhut-Rang aus.

Um die wöchentliche Vorhut-Herausforderung abzuschließen, müsst ihr nun Folgendes tun:

  • Schließt Vorhut-Aktivitäten mit dem Wogen-Fokus ab.
    • Das können entweder die saisonalen Wogen für Dämmerungen oder die wöchentlichen Wogen für Vorhut-Ops sein.
  • Schließt fünf Aktivitäten ab.
    • Bei höheren Schwierigkeitsgraden gibt es entsprechend mehr Fortschritt.
    • Eine einzelne Spitzenreiter-Dämmerung schließt diese Herausforderung ebenfalls ab. Sie ist allerdings erst ab 11. April 2023 wieder im Spiel verfügbar.

Endgame: Raid-Challenges und Dungeon-Rotation

  • Der wöchentliche Vermächtnis-Raid ist “Letzter Wunsch” in der Träumenden Stadt
  • Darüber hinaus gibt es im Dungeon “Prophezeiung” ebenfalls Extra-Spitzenloot.
Destiny 2: Alle spielbaren Dungeons 2022 in der Übersicht – So meistert ihr sie

Diese Rotationen von Inhalten wird Bungie ab Season 22 weiter ausbauen. Dann können Spieler nicht nur Raids- und Dungeons als “Vermächtnis” spielen, sondern auch alte Exotische Missionen.

Schmelztiegel – Das ist die rotierende PvP-Aktivität:

  • Packt eure neuen Currulli-Waffen ein und geht in “Rift” auf gegnerische Hüter los

Weekly-Aktivitäten

Hier kommen die wichtigsten Aktivitäten dieser Woche. Hüter werden ab sofort die neue Lightfall-Kampagne erkunden können. In Jahr 6 steht nämlich statt Savathun nun der Zeuge als Hauptantagonist in Destiny 2 am Ruder.

Neomuna – Wöchentliche Kampagnen-Mission

  • „Erster Kontakt“
    • In der First-Mission stellt ihr den ersten Kontakt her und lernt zum allerersten Mal Strang kennen, während ihr mit eurem Hüter durch Neomuna streift. Strang ist die neue Subklasse aus Lightfall und dann ist da noch etwas, das ihr tun müsst …
Neue Fähigkeit aus Destiny 2 zupft an den Fäden der Realität – Das kann Strang

Aszendenten-Herausforderung – Träumende Stadt

Falls ihr also noch Triumphe aus der Träumenden Stadt benötigt, dann aufgepasst. Die dritte Stufe der Korrumpierung offenbart euch mit einem Schluck “Königinnenlaub-Tinktur” neue Zugänge.

  • Petra Venj findet ihr nun in der Träumenden Stadt gleich an der Rheasilvia – wie immer zur 3. Fluch-Woche. Zeitgleich ist die 1. Aszendenten Herausforderung aktiv.

Alle Quellen für Spitzen-Loot in Season 19 von Destiny 2

Damit ihr wisst, wo ihr effektiv euren Spitzenloot abgreifen könnt, bieten wir euch jede Woche einen schnellen Aktivitäten-Überblick.

Das ist das neue Max-Level: In der neuen Saison des Widerstands (Season 20) steigt das Powerlevel drastisch an. Das maximale Powerlevel eurer Ausrüstung bei 1.810. Damit ist das Powerlevel zum Start der neuen Season 20 um +210 im Vergleich zur vorherigen Season 19 gestiegen.

  • In der Season 20 von Lightfall beginnen Hüter bei Powerlevel 1600.
  • Das Soft Cap liegt bei 1750.
  • Das Powerful Cap bei 1800.
  • Mit Spitzenloot könnt ihr euch ans Hard Cap von 1810 bringen.

Wir listen euch die momentan bekannten Aktivitäten auf, die euch Spitzenloot und damit Powerlevel geben, damit ihr schnell Leveln könnt.

Dieser Spitzenloot bringt euer Powerlevel bis 1.810:

  • Top-Vermächtnis-Raid „Königsfall“ (+2)
  • Top-Dungeon “Säule der Wächterin” (+2)
  • Vermächtnis-Raid-Rotation diese Woche: „Letzter Wunsch“ (+2)
  • Vermächtnis-Dungeon-Rotation „Prophezeiung“ (+2)
  • „Mutproben der Ewigkeit“: Erreicht mindestens 250.000 Punkte oder mehr (+2)
  • Schließe über “Der Befreier-Pfad” am Strategietisch Beutezüge ab (+1)
  • Wöchentliche Lightfall-Kampagnen-Mission
  • Erledigt 3 Widerstands-Schlachtfelder in der saisonalen Playlist
  • Absolviert 3 Gambit-Matches (+1)
  • Absolviert 3 Schmelztiegel-Matches (+1)
  • Schließt 3 Vorhut-Operationen-Strikes mit passender Woge ab (+1)
  • Hawthornes Clan-Aufgabe: Verdiene 5000 EP (+1)

Sobald wir alle Spitzenloot-Herausforderungen kennen werden wir sie hier für euch ergänzen.

Glanzstaub-Highlights im Everversum

In der neuen Erweiterung wird es viele Cosmetics zu entdecken geben. Schaut also direkt bei Tess vorbei, was sie neues im Angebot hat.

Dieses Schiff bietet euch das Everversum diese Woche an

Das bekommt ihr diese Woche sonst noch für Glanzstaub bei Tess:

  • Exotisches Waffenornament für das Linear-Fusionsgewähr “SUROS-Regime” namens “Fahnenträger”
  • Exotisches Emote “Siegestanz”
  • Exotisches Emote “Tanz des Geigers”
  • Exotisches Schiff “Erzengel-Macht”
  • Exotischer Sparrow “August-Renner”
  • Exotischer Sparrow “Großstadt-Schneider”
  • Exotisches Titan-Ornament für das “Herz des innersten Lichts“ namens “Bronzepanzer”
  • Exotisches Jäger-Ornament für die “Gwisin-Panzerweste” namens “Schauerhauch”
  • Exotisches Warlock-Ornament für das “Phönix-Protokoll” namens “Fènghuán”
  • Legendäres Emote “Geschmeidiger Tanz”
  • Legendäre Geist-Projektion “Tetraeder-Projektion”
  • Legendärer Teleporteffekt “Kokon-Auftritt”
  • Shader “Butterborke” Shader “Druckstellenrötung”

Schreibt uns gerne in die Kommentare auf was ihr euch speziell im neuen DLC freut? Ist es vielleicht die Story? Oder sind es die neuen Endgame-Aktivitäten mit dem Raid und den Dungeons? Oder vielleicht die Kunst und bunten Neonreklamen in Neomuna? Wir sind gespannt.

Zu wenig Glanzstaub? So viele tolle Items, aber ihr habt jetzt schon Glanzstaub-Mangel? Dann schaut euch unsere Tipps an, wie ihr euer Glanzstaub-Budget verbessern könnt.

Destiny 2: So kommt ihr 2023 schnell an Glanzstaub – Denn wer kein Echtgeld ausgeben will, muss farmen

Lest hier alles wichtige zu Lightfall in 2 Minuten:

Destiny 2: Lightfall startet heute – Alle wichtigen Infos in 2 Minuten

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
15
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
EsmaraldV

Nachdem ich nun die erste Mission gespielt habe, muss ich ehrlich sagen: Bin ich froh, dass ich mir das DLC nicht gekauft habe.

Die erste Mission war schon bemerkenswert langweilig, das neue Gebiet ist in meinen Augen einfach nur langweilig, tot und abschreckend. Selbst wenn es dort Geheimnisse zu entdecken gibt, würden diese mich nicht interessieren. Lt. Feedback sind wohl die restlichen Missionen nicht besser und die Kampagne wohl eher kurz gehalten.

Zur Story an sich möchte ich nichts sagen ohne Kenntnisse – das Intro empfand ich aber als “sehr komisch”

Das Loadout-System ist gut und sehr praktisch!

Die neue Season-Aktivität in der ETZ: Ohne Worte

competitive: selbe waffe wie letzte Season, es wäre so einfach diese Modus durch flexiblen loot interessanter zu machen – als wolle bungie aus Fehlern nix lernen

Das neue Mod-System: Wieso wird nun alles vereinheitlicht? Ich wüsste nicht, dass es beim alten groß Kritik gab?? Ja, einige builds waren zu stark, aber die kann man doch gezielt anpassen und nicht alles.

Zuletzt bearbeitet vor 11 Monaten von EsmaraldV
Telesto

Nach 237.000EP (3 Ränge) kann ich sagen, alles neu und doch alles gleich.

Das einzige was mich wirklich interessiert, sind die Strang Waffen, mit dem Strang perk. Aber auf die kann ich wohl ein paar season verzichten.

Die Subklasse hat im Teaser Spaß gemacht, hat mich aber nicht abgeholt. Vorallem weil sie ja wie bei BL, in den Quests mit deutlich erhöhter Laderate daher kam.
Davon lasse ich mich nicht mehr blenden. Mein Stasis Warlock ist immernoch lahm und neue Fragmente gab es meines Wissens auch nicht für Stasis.
Hab aber auch die Patch notes nicht mehr ganz geschafft gestern. Hol ich noch nach.

Positiv ist mir noch aufgefallen, dass es schon diese Woche einen Kostenlosen roll der m.M.n besten Waffe der letzten Season, bei Banshee gibt. Kein guter roll, im Vergleich zum Fast godroll aus dem Pass, aber immerhin. Lässt auf mehr hoffen.

EsmaraldV

Nur zur Info bzgl Fragmente: für alle Klassen gabs nur neue für Void, leere und arkus. Stasis gabs nix

Don77

Also ich hab jetzt nur die Einführung gespielt von Lightfall, weil ich noch nicht das gekauft habe, aber ich fand mehrere Sachen mega unlogisch.

Als der Zeuge auftauchte und er dann im Universum schwebte in der Licht Attacke vom Reisenden, bewegte er nur kurz seine Hände und zerschnitt den Geist eines Hüters, den Hüter selber und mehrere Schiffe. Also wird total OP dargestellt, vielleicht hat das eine begrenzte Reichweite, aber er könnte einfach in die Nähe von den anderen Hütern schweben und die zerschneiden, wieso macht er das nicht zuerst, dann wäre die komplette Führung weg.

Dann zweitens Osiris ist jetzt abgehauen und hat Calus verfolgt wir sind mit gegangen. So und was macht der Zeuge jetzt in Zwischenzeit, schwebt er jetzt ganze Zeit im Universum vorm Reisenden herum und die schauen sich gegenseitig an oder reden irgendwie, bis wir den Schleier gefunden haben und ihn dann wahrscheinlich aufhalten ? Finde das mega schlecht gelöst, wenn man jetzt das nicht als Spiel betrachten würde und man keine Missionen hätte und direkt zum Schleier gehen will, wie Osiris vor hatte, vergeht halt halt realistisch einiges an Zeit, wo Calus Leute und er selber auch noch im weg sind. Und der Zeuge chillt da jetzt vorm Reisenden, in der Zeit könnte er doch locker den vernichten und die letzte Stadt und die Hüter gleich mit.

Dann erschien der Zeuge ja vor Calus, wenn das wirklich so wichtig wäre der Schleier, dann müsste der Zeuge fordern das Calus sofort selber danach sucht und nicht nur seine Leute und er selber da auf sein Thron chillt solang, fand ich auch unlogisch oder wieso ist der Zeuge nicht selber vorher dahin und hat das das Teil Gesucht oder einfach den Planeten ausgelöscht, auch unlogisch.

Dann noch season Funkspruch von Mara, ja auf Erde gibt es auch Probleme, eh der Zeuge steht Grad vor der Erde mit seiner flotte und die wollen dort gefangene befreien, obwohl der Zeuge jeden Moment alles auslöschen könnte. Und dann können wir auch noch als wäre nix die letzte Stadt betreten, unlogischer weise ist dort jetzt ein Baum und völlig rnd cayde 6 Gedenkstein mit Hüter Kommentaren, wieso jetzt so völlig rnd usw.

Natürlich ist es schwer für ein Spiel das komplett logisch zu machen, aber das ist einfach unfassbar unlogisch und finde es brutals schlecht geschrieben. In allen anderen Erweiterungen war es logisch das man die Stadt usw betreten konnte und das auch dort zavala waren, weil die nicht direkt im Einsatz da waren.

Aber erinnern wir uns am Anfang von Destiny 2 wo die kabale die Stadt erobert haben, konnten wir dort nicht mehr hin erstmal. Jetzt wird aber die ganze Erde angegriffen, zavala und co stehen jetzt direkt unter Beschuss und aber trotzdem können wir locker zur Erde fliegen, man sieht kein Angriff wenn man die kurze Flug Scene zur Erde sieht und als wäre nix. Da stehen Schiffe am Himmel wenn man in der Stadt gelandet ist aber sonst nix.

Und ja klar hab ich noch nicht weiter gespielt die Story, aber ich hätte es viel logischer gefunden wenn man jetzt erstmal nicht mehr die Letzte Stadt betreten hätte können und auch erstmal die season verschoben hätte, passt einfach 0 Grad und man sich dann vielleicht im ein großen Raumschiff erstmal getroffen hätte, als Spieler Hub solang man die Kampagne nicht abgeschlossen hat, man sah ja im Einführung cinematic das zavala und co in ein Raumschiff drin waren.

Aber so ist einfach übels unlogisch, hat mich bzw stört mich immer noch massiv.

Und wenn man nicht will, das zB f2p Spieler die Letze Stadt und die Erde gar nicht mehr betreten können, hätte man das auch einfach nach 1-2 Wochen mit einer Einblendung wie es beim RAID auch immer gemacht wird “Der Zeuge wurde besiegt, man kann jetzt wieder die Stadt betreten alle sind gerettet oder so machen” wäre ja ganz einfach gewesen. Natürlich wird man so gespoilert wie die Story endet mit den Zeugen, aber ist doch jedes Mal so beim RAID auch gewesen als nicht Raider. Und es ist doch eh klar das der zeuge sehr wahrscheinlich nicht gewinnen wird und alles zerstören wird, von daher.

Ja und die season wie gesagt das hätte man echt verschieben können, um 1-2 Wochen um das nicht so ganz brutals unlogisch zu machen, danach kann man immer noch sagen die Rest Schergen vom zeugen halten Gefangene fest usw.

Und wenn der Zeuge nicht die Dunkelheit ist sondern nur nutzt, wer ist dann die Dunkelheit und das ist doch dann der wahre endfeind dann wahrscheinlich oder nicht.

Walez

Ich kann leider nicht so weit ausholen, muss gleich ins Büro. Ich glaube, wir Menschen denken oft unlogisch und irrational, wir besitzen Einfühlungsvermögen, aber empfinden auch Hass. Das sind keine Merkmale, die den Reisenden oder den Zeugen auszeichnen. Der Zeuge hat auf seinem Weg, auf der Jagd nach dem Reisenden, im Rahmen seiner Programmierung, immer versucht andere Rassen zu integrieren, sofern sie nützliche Attribute für sein Kollektiv aufwiesen. Dazu zeigte Destiny auch immer wieder auf, das der Reisende und der Zeuge (die Dunkelheit dahinter) die Allmacht im Universum sind. Welches Interesse, welches Gefühl sollte er haben und in ihn ausgelöst werden, was ihn dazu verleiten könnte, die Führung der Hüter auszulöschen, wenn es für ihn kaum etwas wahrnehmbares ist? Ich glaube auch nicht, das er die Hüterschiffe, die er zerstörte, als Bedrohung wahrnahm, nur als etwas, was ihn die Sicht auf den Reisenden versperrte. Wenn man zBsp dann den Calus Part sah, fiel auch auf, das der Zeuge Calus seinen freien Willen liess, ihn nicht für sich vereinnahmte, indem er ihn versklavte und seinen Verstand leerte, sondern Calus das gab, was dieser wollte.

Für jemanden, der neu in Destiny 2 ist, könnte das alles ein wenig zu viel sein, indeed. Doch wenn wir eines auf unserer Reise gelernt haben, Licht und Dunkelheit ist nicht gleich gut und böse, tendiert vielmehr Ying und Yang und einen allumfassenden Ausgleich. Ergo, ich empfand die Story nicht als unlogisch. Das meine schnell niedergeschriebenen humble opinions.

K-ax85

Ich gebe dir in Teilen recht.

Ich lese die Lore seit Anfang an, hab die Grimoire-Bücher Zuhause und gucke mir auch alle Cut-Szenes an und höre allen Gesprächen zu – die Story von Destiny 1 & 2 lässt leider häufig Logik vermissen, viele Logiklöcher werden mit dem Zauberwort “Parakausalität” gestopft oder mit der Begründung, dass die Handlung dieses oder jenes Protagonisten ja nicht nach menschlichen Maßstäben beurteilt werden könne. Im Prinzip ist es ne pathetische Soft-SciFi/Fantasy Story, die sich Anleihen von vielen großen Sci-Fi Geschichten holt / klassische Themen abbildet, ohne dabei wirklich logisch zu sein, viel Tiefgang zu haben und dessen Universum nicht zu 100% auf echten physikalischen Fakten und Theorien basiert. Man muss die Story nehmen wie sie ist – in einigen Momenten ist die Regie und Story genial, in einigen will man sich die Haare raufen vor lauter unlogischem Handeln und in einigen Momenten ist sie einfach nur zum Fremdschämen.

Ich glaube so richtig wissen diejenigen bei Bungie, die für die Story-Entwicklung zuständig sind, auch nie, wo es genau hingehen soll, zu häufig taucht ein “großes Mastermind” auf und erklärt Handlungen, die vor Jahren passiert sind, als den tollen Masterplan und stets so gewollt, zu häufig hört man Dinge, die dann jahrelang in der Versenkung verschwinden, nur um, wenn sie storytechnisch doch wieder nützlich sein könnten, aus der Versenkung geholt zu werden (Wie z.B. das Neomuna vom Ishtar-Kollektiv gegründet wurde – lol). Sicherlich gibt es ein konkretes Ziel, auf das am Ende hingesteuert wird (Ausgang des “Blumenspiels”), was genau in der nächsten oder gar übernächsten Erweiterung passiert steht meiner Vermutung nach aber noch nicht abschließend fest.

Tl:dr: Zerbreche Dir nicht den Kopf darüber, die Story hat keine tiefe Metaebene und ist nicht 100% logisch, nimm sie, als was sie ist (Soft-SciFi/Fantasy) und freu dich über das gute Gameplay. 🙂

King86Gamer

Verstehe nicht so ganz warum man alles hinterfragen und förmlich kaputt reden muss. Ich fande die Story rund um Calus, den Reisenden und den Zeugen ziemlich genial. HAbe die Hälfte der Story durch.
Klar ist manches bei den Fingern herbeigezogen und macht weniger Sinn aber der Grundkern ist ja schon klar erkennbar. Ich denke mal sollte das nicht so verbissen sehen und das ganze einfach mal genießen.

WooDaHoo

Das mit dem Genuss ist so ne Sache. Jeder gewichtet die Tiefe und Logik hinter einer Erzählung als unterschiedlich wichtig. Ein Beispiel: Während es mir mitunter genügt, dass ein Film einfach Spaß macht und nicht immer komplett durchdacht sein muss, rollen sich meiner Frau dabei buchstäblich die Zehennägel hoch. Sie braucht einfach mehr, um es nicht als blöde Zeitverschwendung anzusehen.

Wenn nun jemand mit der Erzählweise, der Logik und dem Aufbau der Kampagne nichts anfangen kann, wird es ihm schwerfallen, das einfach auszublenden. Mir geht es, ehrlich gesagt, auch so. Bisher holt mich Lightfall nicht so sehr ab. Aber ich bin ja auch ein wenig Destinymüde. Auch ich empfinde einiges als unlogisch. Sicher ist das Gameplay wie immer toll. Aber darüber hinaus empfinde ich den Plott bisher fast schon als platt. Ich bin aber auch erst mit der 3. Storymission durch. Mal sehen, wie es sich entwickelt. Vielleicht wird es ja noch. Jenseits des Gameplays und der manchmal beeindruckenden Kulisse, lässt mich der Plott aber bisher überraschend kalt. Das habe ich so nicht erwartet. Auch Neomuna und die beiden Wolkenläufer finde ich bisher blass. Schauen wir mal…

King86Gamer

Ja klar am Ende des Tages ist es nun mal immer Geschmackssache. Man muss eben auch selbst entscheiden inwieweit man sich eben drauf einlässt oder eben nicht. Mit der Logik ist das nun mal immer so eine Sache ^^. Fande aber das Don alles sehr negativ geschrieben hat und das finde ich eben nicht, da waren bis jetzt schon echt coole Sachen dabei die durchaus auch schon schlüssig waren, hatte Walez auch ganz gut angerissen.
Ich für mein Teil finde die Story echt super gelungen. Bin aber momentan auch nicht Destiny-Müde und habe mich echt auf Lightfall gefreut. Das macht nun mal auch ein Unterschied wie ich finde. Wenn man, nicht böse gemeint, nur halbherzig schon in die Kampagne startet ist man eher gefrustet als wenn man mit vollen Tatendrang durchstartet.

Snake

Zu den Schiffen die jetzt den Himmel über der Stadt zieren kann ich dir nur sagen das es unsere Flotte ist. Da sieht man ganz deutlich Kabalschiffe, Gefallenenketch und Jäger der Erwachten vom Riff. Das sind alles Schiffe unserer verbündeten.

Zum Rest, naja, nenn mir mal ein Videospiel was logisch ist. Es ist zum Großteil unlogisch, aber ich denk darüber nicht nach und zocke einfach.

Bezüglich dem Anflug zur Erde kann man aber noch sagen: Der Zeuge und seine Flotte sind auf einer Seite der Erde, wir können ja von der anderen kommen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx