Erste Hüter glitchen sich in den neuen Raid von Destiny 2, finden Loot

Der neue Raid in Destiny 2 Forsaken wurde von den ersten Hütern betreten, obwohl er noch geschlossen ist. Sie glitchten sich hinein und fanden eine Truhe mit Loot.

Der Forsaken-Raid „Letzter Wunsch“ öffnet eigentlich erst am 14. September für alle mutigen Hüter, die sich der bislang größten PvE-Herausforderung in Destiny stellen wollen.

Spieler glitchen sich in Raid: Jedoch scheint die Geduld nicht die Stärke mancher Hüter zu sein. Denn sie haben nun eine Möglichkeit gefunden, schon vorab den Raid-Bereich zu betreten und sich darin ein wenig umzusehen. Momentan laufen die Erkundungen noch, aber eine erste Kiste mit Raid-Loot wurde entdeckt.

Achtung: Heftige Spoiler voraus. Der Raid-Loot verrät bereits viel über den Raid!destiny-2-hüter-reset

Was ist das für ein Raid-Glitch?

Dieser Hüter war der erste Spieler im neuen Raid: Laut eigener Aussage und reddit war es der Youtuber The Quiet Guy, der sich als erster in den Raid glitchte und dort Items fand. Er stellte ein Tutorial online, mit dem andere ihm folgen konnten. Inzwischen sind bereits weitere „Glitch-Wege“ gefunden worden, auf denen man in den Raid kommt.

Die Hüterschaft ist schnell. Der erste Glitch wurde erst vor wenigen Stunden auf reddit verbreitet.

Wie glitcht man sich in den Raid? Eine genaue Glitch-Beschreibung werdet Ihr auf Mein-MMO nicht finden.

Nur so viel zum allgemeinen Ablauf: Im Gebiet Rheasilvia in der Träumenden Stadt kann man in eine Nische springen, die einen hinter die Map bringt. Von dort aus muss man aufwändig und vorsichtig von einem Vorsprung zum nächsten hüpfen, wobei man hohe Mobilität und gute Sprungkünste benötigt, da man bei einem Fehltritt von vorne anfangen darf.

Wer sich den Glitch in vollem Umfang ansehen will, findet auf Youtube bereits mehrere Tutorials.

Achtung, jetzt kommen dicke Spoiler! Klickt weg, wenn Ihr nichts zum Raid-Loot, zum Raid-Gebiet und wohl zu Hinweisen auf den Raid-Boss sehen wollt. destiny-2-hüter

Die ersten Raid-Prämien

Was ist mit dem Raid-Loot? Nach den glitchigen Hüpfpassagen kommt man in ein Gebiet namens „The First Spire“, wo man einen Turm sieht, zu dem eine Brücke führt. Die Truhe, die entdeckt wurde, befindet sich in einer Nische an einem Brückenpfeiler:

raid-glitch

Raid-Gebiet

So sieht die Truhe aus:truhe

Was ist in der Truhe drin? Raid-Loot. Waffen und Rüstungsteile, die im Namen und im Lore-Tab Bezug auf The Great Hunt nehmen – die Schlacht, in der die Ahamkara ausgerottet wurden. Ein paar der gefundenen Items findet Ihr in dieser Imgur-Gallerie:

Forsaken Raid

Glitch lohnt sich nicht: Wir empfehlen, von diesem Glitch abzulassen. Zum einen müsst Ihr Euch ohnehin nur noch bis Freitag gedulden, um den Raid offiziell betreten zu können. Zum anderen steckt in dieser Kiste anscheinend nur Loot unterhalb Eures aktuellen Power-Levels. Von daher lohnt es sich nicht, den beschwerlichen Weg auf sich zu nehmen.

Außerdem liegt uns von Bungie noch keine Stellungnahme vor, wie sie mit den Glitchern umgehen werden. Update: So reagiert Bungie auf die Glitcher.

Dennoch hält das zurzeit einige Hüter nicht davon ab, weitere Geheimnisse im Raid-Gebiet aufzuspüren. Ob sie fündig werden, wird die Zukunft zeigen.

Die bisherigen Funde stärken die Theorie, dass ein Ahamkara im Raid lauert:

Mehr zum Thema
Destiny 2: Wer oder was könnte der Raid-Boss in Forsaken sein?
Autor(in)
Deine Meinung?
Level Up (12) Kommentieren (71)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.