Der Schmelztiegel in Destiny 2 kriegt neue Features – 6v6 kehrt zurück!

Bungie kündigt im neuesten Entwickler-Update große Veränderungen im Schmelztiegel von Destiny 2 an. Und die News sind durchaus erfreulich: So kehrt der 6vs6-Modus zurück, ein Ranking wird eingeführt und die privaten Matches kommen!

Lange Zeit herrschte Funkstille bei Bungie, die Feiertage verbrachten die Entwickler mit ihren Familien. Im Jahr 2018 will Bungie nun durchstarten und viele Kritikpunkte seitens der Community adressieren und entsprechend im Spiel umsetzen.

Game-Director Chris Barrett ging nun auf die Neuerungen ein, welche die Spieler im Schmelztiegel erwarten dürfen. Einen konkreten Release-Termin nannte Bungie noch nicht, die Änderungen sollen im Frühling 2018 kommen, also zwischen März und Juni.

destiny-2-hüter-pvp

6vs6-Playlist kehrt in Destiny 2 zurück

Ein wesentlicher Kritikpunkt am PvP von Destiny 2 war und ist die Entscheidung von Bungie, ausschließlich Einsatztrupps aus vier Leuten zu Schmelztiegel-Matches zuzulassen. Dies sorgt für ein Ungleichgewicht insbesondere in Clans, die gerne zusammen spielen würden.

Denn der Raid ist für sechs Leute ausgelegt, Strikes werden zu dritt absolviert und der Schmelztiegel nur mit vier Hütern. Das führt stets dazu, dass Spieler aus den Aktivitäten ausgeschlossen werden müssen.

Bungie kündigte nun an, dass eine 6vs6-Playlist zurückkehren wird. Sie soll das 4vs4 nicht ersetzen, sondern ergänzen. Wie genau das funktionieren wird, hat Chris Barrett nicht verraten. Die derzeit vorhandenen Maps sind für 12 Spieler eigentlich eher zu klein. Man betonte bei Bungie stets, dass sie für 4v4-Gefechte designt wurden.

Ob Bungie im Zuge der Erweiterung neue, auf 12 Spieler zugeschnittene Karten veröffentlichen wird, ist nicht bekannt. Auch die konkreten 6v6-Spielmodi wurden noch nicht genannt. 

destiny-2-kampf-hüter-pvp

Der Schmelztiegel von Destiny 2 bekommt ein Ranking-System!

Dass Bungie an der Umsetzung eines Rankings für den Schmelztiegel arbeitet, war bereits bekannt. Chris Barrett hat nun weitere Details verraten. So soll das Ranking-System mit der Season 3 eingeführt werden. Spieler dürfen in zwei Kategorien auf Rang-Jagd gehen:

  • Valor (Tapferkeit) – Spieler steigen im Rang auf, wenn sie Schmelztiegel-Matches absolvieren. Bei Siegen steigt der Rang schneller, Strafen für verlorene Spiele gibt es nicht
  • Glory (Ruhm) – Spieler steigen im Rang auf, wenn sie Spiele gewinnen, bei Niederlagen sinkt der Rang wieder. In diesem Rang-System entscheidet die Performance
destiny-2-schmelztiegel

Es bleibt spannend, wie das Rang-System umgesetzt wird. Welche Modi lassen sich in Ranglisten-Spielen zocken, welche Belohnungen darf man erwarten? Das obere Bild wurde zu dem Rang-System gepostet. Dort wird eine Kompetitiv-Playlist gespielt. Der Rang wird oben links und auf den Abzeichen angezeigt.

Private Matches kehren in Destiny 2 zurück!

Auch auf die privaten Matches, mit denen Turniere und Spiele gegen Freunde möglich werden, ist Chris Barrett noch einmal gesondert eingegangen. Diese werden kommen und einige Anpassungsmöglichkeiten bieten, wie der folgende Screenshot zeigt:

PvP_Private_Matches-destiny-2

Ihr könnt den Spielmodus, die Map, ein Zeitlimit, einen Gewinner-Score, die maximale Lebens-Anzahl und Wiederbelebungen einstellen.

Ob die privaten Matches auch den 6vs6-Spielmodus unterstützen werden, ist aktuell noch nicht bekannt.

Weitere Änderungen im Schmelztiegel von Destiny 2

Zudem ging Chris Barrett auf den Mayhem-Spielmodus ein. Viele Spieler wünschen sich, dass dieser permanent zurückkehrt. Daraus wird vorerst nichts, Barrett kündigte lediglich an, dass der Hexenkessel-Modus zur Season 3 und danach als zeitlimitierte Events zurückkehren wird.

destiny-2-hüter-kampf-pvp

Chris Barrett ging ebenfalls flüchtig auf das Thema Quitter ein – Spieler, die Schmelztiegel-Matches vorzeitig verlassen und ihr Team damit in eine nachteilige Situation bringen. Barrett sagte hier lediglich vage, dass man dafür sorgen will, dass Spielabbrüche seltener vorkommen sollen.

Was das konkret bedeutet, ist noch unklar. Es kann beispielsweise um Strafen oder um eine Erhöhung der Anreize, ein Spiel zu beenden, gehen.

Weitere Infos:

  • Im Herbst kommen weitere Schmelztiegel-Playlists wie Rumble
  • Es kommt eine Mechanik, die verhindern soll, dass bei einer Playlist zu häufig dieselben Modi hintereinander drankommen

Was haltet Ihr von den Änderungen? Sorgen sie dafür, dass Ihr dem Schmelztiegel wieder häufiger einen Besuch abstatten werdet?

Quelle(n): Bungie
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
82 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
See you starside

Destiny 2 kriegt neue Features – 6v6 kehrt zurück!

Es wird etwas als Neu dargestellt, was schon da war … Recyceln ist ja essentieller Bestandteil der aktuellen Konsolengeneration. Also von daher passt das.

Ich schaue hier noch ab und an vorbei. Die Prognose war, dass D2 Ende Q3/Anfang Q4 2018 wieder D1 ist. Bungie scheint im Plan zu sein.

Bis dann.

DasOlli91

6V6 ist doch neu in Destiny 2.

Seht Destiny 2 doch einfach als ein neues Spiel an und dann erleichtert das eine Menge…

TheDivine

6vs6 auf kleinen Maps klingt nach schnellerem Gameplay, me gusta !

KingK

Ein erster Schritt von vielen weiteren notwendigen im Schmelztiegel. Mission restoration hat begonnen^^

Raidar

Was die Karten angeht. Einfach ein paar der alten Karten wiederbringen z.B. Ufer der zeit, Dammerbruch usw. Bei den neuen ist eh keine gute dabei.

KingK

Ufer der Zeit ist doch in neuem Gewand bereits zurückgekehrt^^

Aber grundsätzlich denke ich auch, dass die alten maps nicht schaden würden. Die waren immerhin alle besser als die neuen D2 maps!

Raidar

Echt? Da kann man mal sehen wie selten ich PVP spiele ???? 4vs4 macht einfach keinen spaß und die maps wie gesagt auch net

Bishop

Also ist Destiny 2 im Herbst 2018 auf dem Stand von Destiny 1 von Herbst 2016 ? 2 Jahre nur damit Destiny 2 nicht komplett für die Tonne ist sondern grade mal so wieder ans alte Niveau reicht. Also dafür sollte Bungie den Scheiße Orden erhalten…

Nors

Hätte mir zwar noch ein bisschen mehr gewünscht (zB, dass man den Spielmodus wählen kann), aber ich finde, dass es in die richtige Richtung geht. Vor allem freut mich aber, dass Bungie demonstrativ auf die Spieler zugeht. Das war ja (gefühlt) nicht immer so.

smuke

Klingt nicht schlecht, kann aber nicht nachvollziehen, warum diverse Dinge erst im Herbst zurückkehren.. um Destiny mal einen positiven Schub zu verpassen, sollten die einfach mal ohne Ankündigung einer Ankündigung mit einem Patch all diese Dinge einfügen.

Mampfie

Das alles nützt nichts.

Starthilfer

Bevor das PvP nicht wieder auf dem selben hohen Level ist wie zu D1 Zeiten oder wenigstens annähernd so gut, werde ich Destiny nicht wieder installieren.
Da muss Bungie einfach mehr machen als einfach nur wieder 6v6 einführen.

Mara Bou

Alles ok… aber ich möchte mir den Modus auch aussuchen können. Als Solospieler (zumeist) kann ich einigen Modi – so zum Beispiel Kontrolle – einfach nichts abgewinnen. Wenn man dann auch noch Teams als Gegner bekommt, muss ich mich schon sehr zusammenreißen, nicht instant nach einer neuen Partie zu suchen.

WooTheHoo

Das liegt aber in der Regel daran, dass die meisten Randoms immer noch denken, der Hexenkessel sei aktiv und munter in alle Himmelsrichtungen davon rennen. Ich hab gestern den PvP-Meilenstein gemacht. Und es war stellenweise echt zum heulen, wenn man versucht hat zusammen zu bleiben und immer mindestens zwei Leute ihr eigenenes Ding machen. Wenn sie wenigstens erfolgreich gewesen wären. Aber so wurde man in den meisten Fällen rigoros demontiert von Leuten – es mussten noch nicht mal Fireteams sein – die wussten, dass es in D2 schlauer ist als Hütertraube durch die gegend zu schleichen. ^^

chris__vodka

6vs6 bei DER TTK?
Das funktioniert nie. Und es prügeln sich 2 Mann mehr um Special/Heavy. Bungie hat Destiny mit dem Zweiten Teil so extrem an die Wand gefahren… schande.

HaSechs EnZwei

Fachleute munkeln ja, dass es quasi zwangsläufig eine Änderung der TTK geben muss, wenn 6vs6 kommt. Und das hat ja niemand ausgeschlossen von Bungie. Also einfach mal abwarten und dann hinterher meckern, falls es nicht so sein sollte.

chris__vodka

ich stelle nur mehr fest 🙂 (spiele Destiny seit Oktober 17 nicht mehr)

Bekir San

Das muss definitiv passieren

Mc Fly

Auch aus 4×4 kann man ein sehr gutes PvP kreieren. Siehe Last of us, meine bisher beste pvp Erfahrung. Aber ich bin auch eher kein pvp-freak ????

Chris Brunner

Anstatt solche Playlists wehement durchsetzen zu wollen sollte es halt endlich 3 Rubriken geben:
4VS4
6VS6
3VS3

Dann als untergruppierung die verschiedenen Modi wie Gefecht usw.
Und bei Rumble halt ein 3er, 4er oder 6er Rumble.

Die Leute wollen einfach selber Wählen können was sie spielen.

Und zum Thema Maps zu klein: Manche sind selbst für 4 VS 4 klein und andere wieder viel zu groß für 4 VS 4

PetraVenjIsHot

Dann würde sich die Spielerbasis auf zu viele Warteschlangen aufteilen. Ich glaube das war der Hauptgrund für das Streamlinen zu nur zwei Playlists. Wobei sie es da schon übetrieben haben mit nur zweien.

dh

So wenige wie es momentan zocken, haben die da doch was richtig gemacht.????

Chris Brunner

Es hat vorher ja auch funktioniert. Und seien wir mal ehrlich:
So viele Playlists hat Destiny nicht und einige werden sowieso fast 0 gezockt.
Bergung zum Beispiel.
Und sollten diese durch Meilensteine oder Quests benötigt werde, so ist dann meist auch eine relativ Fixe Playerbase vorhanden

PetraVenjIsHot

Versteh mich nicht falsch, ich bin auch für mehr Optionen, wollt nur die Argumentationsschiene von Bungie wiedergeben, die dafür spricht, dass es nur wenige Playlists geben wird. Ich fand z.B. die Playlists aus D1 in denen man nur ohne Fire Team reinkommt ne klasse Sache.

KingK

Bergung war eigentlich nice. Später sind die Schwitzer auch oft in diese PL, da die matches dort am längsten waren, sofern keiner die Relikte gescannt hat^^

Jazyjazz

Solange die 2 Primärwaffen + Powerwaffe nicht weg ist und wieder wie in D1 Primär + Sekundar + Powerwaffe kommt kann mich Bungie am allerwertesten …..

Mike Cawley

Die könnten auch die gesten auf 3 reduzieren und dafür einen vierten Waffenslot anbieden -> Kinetic Primär, Elementar Primär, Spezial (Sniper), Power (MGs).

Oder mehrere Exotische Waffen gleichzeitig erlauben da dies dann jeder haben kann ist der pvp modus automatisch schneller da mann mehr zu tun hat da besser bewaffnet?

rook

Was hat eine exotische mit ‘besser bewaffnet’ zu tun? Oder ist Uriels Gift jetzt exotisch?????

chris__vodka

und ohne den Special Nerv zum Ende von D1 hin, der allein war schon extrem nervig und ein Zugeständnis an die weinende Casual Gemeinschaft.
Ich bin da ganz bei dir, ändern die das nicht, greife ich Destiny nicht mehr an, egal welcher Teil, denn die Story kümmert mich nicht allzu sehr.

WooTheHoo

Aber mal ehrlich: Die Shottie-Hüpfer waren ne Zeit lang echt nervig. Man konnte quasi nichts anderes spielen, als Shotgun mit Shotgun und Shotgun. Sonst wurde man gnadenlos weg gerotzt. Mir haben Schrotflinten noch nie Spaß gemacht, dafür liebte ich Impuls + Telesto. Das war genau mein Ding. Zuerst war ich begeistert vom plötzlichen Verschwinden der Shotgun-Meta aber dass nun gerade die Pistolen ausgenommen wurden, fand ich… seltsam. Naja, wenigstens hatte ich auf dem Wege in dieser Robocop-Exopistole (weiß den Namen nicht mehr) einen neuen Favoriten gefunden. Aber hey: Wahrscheinlich bin ich auch einfach Casual. 😉

chris__vodka

Meinst du “Das letzte Wort”?
Was Shotguns betraf: klar, waren die nervig, allerdings war das die Meta gegen Sniper, wenn auch Shotguns einfacher zu spielen waren. Was machte Bungie, als Fellwinter&Konsorten zu stark wurden? Sie haben gleich alle Shotguns niedergerissen, statt sie einander anzugleichen.
Die Blink-Shotter waren damals auch sehr stark, allerdings gab es sehr wohl auch Mittel dagegen (Sonnensänger mitsamt seiner Granaten) – da war dann KÖNNEN gefragt…aber das ist ja nicht mehr gefragt, sondern nur dumpfes Gruppenautomatikdraufgehalte.
Bungie ist so … einfach.

Starthilfer

Was mir halt fehlt sind Exos die in andere Slots ausgerüstert werden können. No Land Beyond und Universalremote haben echt spass gemacht in D1 . Was hast du jetzt?? Einen Granatwerfer…

WooTheHoo

Fast. 😉 ich meinte die Pistole (nicht Handfeuerwaffe), die – so weit ich mich erinnern kann – erst mit dem letzten AddOn rein kam, die mit dem Burst-Fire (Spezialwaffe). Unbefugter oder so, hieß die. ^^

A Guest

Ich habe nie mit der shotgun in d1 gespielt und trotzdem gewonnen.
In d1 ging alles, wenn man es nur wollte.
Längere zeit habe ich meinen jäger z.b. Nur mit nahkampf/pistole (vor den buffs, vestianische) gespielt, das hat extrem spaß gemacht und wir haben sogar einen flawless mit dem build geholt.

In d2 kann man seinen charakter fast gar nicht anpassen, jeder ist gleich.
Und wegen dem laaaaaannnggggsaaaaamen spieltempo ist skill auch irrelevant, schade

Bekir San

Sehe ich ganz genauso

Jazyjazz

Warum will Bungie das wir nicht mehr im PVP Snipen also so wie in D1 ? Könnte mich schon wieder aufregen.

chris__vodka

🙂
ja, echt schade drum.

artist

Ich spiele Mayhem zwar nicht, aber ernsthaft.. warum.. WARUM kann der Modus nicht permanent bleiben, wenn es doch viele Spieler gerne so hätten. Ich verstehe diese Entscheidungen bei Bungie einfach nicht. Das ist alles so unglaublich lächerlich und peinlich.

Manuel

Womit sollen dann die Superevents aufgefüllt werden?

Angel_Dust

In D1 gab’s den Hexenkessel auch nicht dauerhaft! Also warum wird jetzt wieder gemosert?? Das ist in meinen Augen einfach zu speziell und kann gerne weiterhin für Events evt. verwendet werden.

dh

Es gab ne wöchentliche Rotation, es war eig. durchgehen einer der Hexenkesselmodusse aktiv.
Jetzt ist es ein Seasonevent.
Genau so ein Mist wie mit den Fraktionen.

Destiny Man

erstmal muss der Nova-Glitch gefixt werden, das dauert noch ein bisschen..

A Guest

Bungie muss einen Anreiz schaffen, um die Spieler zum Einloggen zu bringen.

Deshalb gibt es diese ganzen zeitlich begrenzten Events am laufenden Band.

„Wow, Eisenbanner / Fraktionsrally / Trials / Mayhem! Diese woche schau ich mal rein!“

Psycheater

6vs6 ist auf den aktuellen Karten eher schwierig. Da muss also was neues kommen; vllt recyceln sie ja einfach alte, beliebte D1 Maps 🙂

ne0r

Ich hätte absolut nichts gegen die alten Maps einzuwenden, Hauptsache wieder 6vs6 😀

die23ers

Fernstrand is doch Ufer der Zeit, wieso soll das nicht gehen,i finde alle Karten lassen sich 6vs6 spielen. Besser wäre das es man sich aussuchen kann was man spielt,also Modus.

Torsten Stahn

Es gab bei D1 genug Maps die klein waren und es hat funktioniert.

dh

Bis auf Ranked nichts neues.

Hoersi

Ich will doch nur Elimination mit 3vs3 zurück und das alte osiris ! Die TTK dürfte aber auch angepasst werden!

Bekir San

Genau das will ich auch das war der Grund warum ich noch nach 3 Jahren ständig Destiny gezockt habe

What_The_Hell_96

Also eigentlich willst du D1 remastered?
Eliminierung wäre schon cool aber Countdown ist auch ein geiler Modus (überleben weniger…) und 4vs4 oder 3vs3 ist doch auch egal, es ist ja eher mehr action los mit mehr leuten und Competitive wird halt in den Meisten Spielen so gespielt. TTK ist halt geschmackssache mir ist das nicht so wichtig (spiele spiele wie cod mit schneller TTK und auch Spiele wie BF die halt ne etwas höhere haben und auch das spieltenpo langsamer und teambasierter ist)

Snowblind

ansich gute Änderungen aber warum machen sie die modi nicht wieder wählbar… versteh ich nicht. warum hier nicht das 1zu1 system aus d1 nehmen.. wenn ich kontrolle spielen will, will ich kontrolle spielen basta… schade das sie immer noch an dem random shit festhalten..

Robert "Shin" Albrecht

Das machen sie, damit die Spieleranzahl möglichst hoch bleibt. Das war in Destiny 1 auf zu viele Modi verteilt, ergo die matchmaking Zeiten zu lang.

ne0r

Das war nicht verteilt, das hat damit zu tun das viele Spielmodis einfach nicht angenommen werden. Die meisten Spielen doch ohnehin Kontrolle und Konflikt…. Da waren die Zeiten für Matchmakings immer völlig in Ordnung. Das ist aber bei 90% aller Spiele so und trotzdem kann ich mir bei COD, BF oder was auch immer aussuchen was ich spielen will…. Wenn ich Bevormundet werden will dann nicht beim Zocken -.-

Robert "Shin" Albrecht

Das macht keinen Sinn. Dann hätten sie auch einfach die unbeliebten Sachen raus schmeißen können, und die beliebten trotzdem separat anbieten können. Das haben sie aber nicht getan. Es muss also etwas anderes dahinter stecken, als das die Modi unbeliebt waren.

angryfication

Da Bungie ja ab jetzt viel besser kommunizieren möchte verstehe ich auch nicht warum Bungie nicht sagt, was das “Problem” ist, den Modus wieder gezielt auswählen zu können! Wahrscheinlich liegt es an der Community, da diese das Anliegen nicht klar genug kommuniziert hat! und somit Bungie gar nicht die Möglichkeit hatte dies wahrnehmen zu können ^^

die23ers

Dann könnten Sie z.b. Vorherrschaft alias Abschuss bestätigt einfach mal weg lassen????

Malcom2402

“Sie soll das 4vs4 nicht ersetzen, sondern ergänzen.”

Ist dann bestimmt wie bei Bergung. Die 4vs4 ist zwar da, aber wird nicht mehr gespielt XD.

6V6 ist ne schöne Sachen, allerdings wirds mit den Teamshots dann bestimmt nicht besser. Die müssen die TTKs anpassen. Wenn man mit Randoms zusammengworfen wird und im Gegnerteam sind 2 3er Teams dann heißt es schnell Game Over. In Destiny 1 konnte man mit etwas Movent und akzeptablen Aim auch mal ne 3v1 Situation überleben, bei Destiny 2 geht das quasi garnicht.

Mike Cawley

Ich finde das ganze gelabere über die TTK scheisse!

Seit Destiny 2 finde ich macht der Schmelztiegel mir mehr spass da ich bei einer Begegnung im PvP nicht nach 0,5 Sekunden wieder tot bin.

Und da ja ich 25 sekunden habe um dich zu killen und du 25 sekunden hättest um mich zu killen (25 sekunden ist ein random wert der nicht stimmt) ist das meiner meinung nach eh egal das einzige was die machen müssten ist TTK so lassen wie in Destiny 2 aber die bewegungsgeschwindigkeit wieder an D1 anpassen!

was meint ihr?

John Wayne Cleaver

“…ist ein rändom wert…”

Die Leute im Internet schaffen es doch immer wieder mich zu überraschen.

Andreas Fincke

😀

Mike Cawley

So korrigiert!
Sorry, ich bin auf Arbeit

Dat Tool

Hätte man auch mit E schreiben können. Rendom ^^

Oldie

Eine langsame TTK ist für “gute” PVP-Spieler wirklich die Hölle.

Mike Cawley

wieso genau? das würde mich mal wirklich wundernehmen?
angenommen es wären wirklich pro kill 25 sekunden nötig, dann braucht mann doch blos seine taktik anpassen das sollte auch ein HIGHSPEED Pro spieler mit etwas übung hinkriegen der im moment halt nur ca 1 sekunde dafür braucht. aber im ernst ich benötige ja im moment auch ca 1 sekunde um dich von 300m mit einem sniper zu headshotten oder dich mit einer schrotflinte aus 0.5m distanz über den haufen zu ballern oder dich mit einer zielsuchenden rakete zu nerfen. das beste ist ich kille fast alle leute im pvp nur mit fähigkeiten.

dh

Dann musst du bei den unterirdischen Cooldowns ja echt ne miese K/D haben.????

Mike Cawley

Ich geb eh nichts auf KD hauptsache FUN und ich bin sowieso eher ein PvE spieler.

John Wayne Cleaver

“…oder dich mit einer zielsuchenden rakete zu nerfen…”

Mir ist der Begriff des “Nerf-Hammers” bei Online-Spielen ja durchaus geläufig. Aber der “Nerf-Raketenwerfer” ist sogar für mich neu.

Die TTK wird höchstwahrscheinlich reduziert, denn Bungie hat im Blogpost selbst davon gesprochen “PvP schneller zu machen.”
Und das ist auch gut so. So werden 1vs1 Duelle auch wieder zu solchen.

Manuel

Kann es sein, dass die mit mehr Tempo nur die Bewegungsgeschwindigkeit meinen?

John Wayne Cleaver

Kann sein, die Aussage ist da ja sehr schwammig. Aber ich gehe mal davon aus das sie beides anpassen.

Manuel

Die überwiegend schwammigen Aussage sind leider nervig. Es soll was kommen, aber so richtig kann ich es nicht einordnen.
Ich hoffe du hast recht und es wird ein umfassendes Tuning. Also TTK, Movement und Regeneration. Schaun wa Mal:-)

John Wayne Cleaver

Ja, das nervt wirklich. Ich meine mit ” PvP wird schneller” könnten sie ja auch einfach meinen, dass sie die Rundenzeiten / benötigte Punkte zum Sieg senken.

Manuel

So schlecht denke nicht mal ich von denen;-)

Mike Cawley

entweder das oder gute team shoter teams werden einen einzelnen spieler nun noch schneller eliminieren! 🙁 bye PvP nice to played you!

John Wayne Cleaver

Lass das mal lieber mit dem Englisch. ????

Nur hatte man früher, dank kürzerer TTK, noch die Chance auch alleine 1-3 Gegner in einer Unterzahlsituation zu erledigen. Das ist mit dieser TTK aber nicht mehr wirklich so einfach möglich.

Mike Cawley

Ich kille im algemeinen nun mehr leute und habe grössere serien kills ohne sterben und mache auch ab und zu multikills hatte auch schon das ganze team ausgelöscht und ich bin mit einer kd von 1.2 nun mal sicher kein profi
Meiner meinung nach sind die einzigen die hier benachteiligt sind die profis da es quasi für sie eine umstellung ist und man halt eben nicht 1gegen100 rambo spielen kann ich finde es ist für uns noobs einfacher geworden.

Destiny Man

Multikills ist relativ, es werden ja gar keine Kills gezählt. Ich hatte schon oft 5-er (Kill)serien, ohne einen Gegner wirklich gekillt zu haben, nur durch Assists. Das ist Augenwischerei und dient nur dazu, dass sich auch total Blinde mit Teamshotten noch zur ner positiven “Effizienz” gammeln können.

Starthilfer

Und wie kriegt man sowas hin? Genau man campt mit seinem Team Schlüsselpositionen. Das ist einfach nicht der Sinn der Sache .

Manuel

Gegen gute Teams sieht man meistens schlecht aus. Die geringere TTK führt aber dazu, dass du dann mindestens einen ebenfalls weg holst.
Mit langsamer TTK ist das Delta zu hoch. Wenn 2 oder mehr auf dich schießen kannst du keinen killen, da du dafür einfach zu lange brauchst.

dh

Absoluter Mist. Dann wird es ja noch einfacher wegzulaufen.
Die lange ttk macht es kaum möglich, als einzelner Spieler etwas zu reisen. Und wenn, dann muss man sich dank der langen Regenerationszeit erstmal aus dem Kampf zurückziehen. Das macht das PvP sehr langsam und gruppenfokussiert.
Zusätzlich hat man viele Dinge aus dem ersten Teil generft, z.B. wie gut Waffen im Sprung feuern, damit die guten Spieler nicht zu stark dominieren.

Bekir San

Die ttk ist alles andere in Ordnung

Fanki

Mike cawley, es tut mirmleidjwen dieser text dich nun beleidigt. Nim das nicht persönlich.
Ich erkläre euch noobs jetzt mal wieso die timetokill wichtig ist. Wir gehen davon aus das ich alleine gegen dich und deinen m8 spiele. Nehmen wir gleich mal deine 25 sekunden. Also ich treff auf dich und treff dich. Nach 1 sekunde merkst du das ich dich treffe. Nun beginnst du auch auf mich zu schiessen. Da der headshot multiplikator nichtmehr sonderlich gross ist und sagen wir, wir haben das gleich gute aim. Würdest du nach 25 sekunden sterben. Und ich hätte noch 1 sekunde ,,Leben,, jetzt ist die timetokill so lang das deine m8 24 sekunden zeit hat zu dir zu kommen und mit auf mich schiessen. Also verkürzt sich die timetokill. Und meine ist immernoch 25sekunden pro spieler .So weit logisch oder? Jetzt kannst du dich aber auch nach 20 sekunden einfach mal auf den weg machen und dir eine deckung suchen. Auch klar. Jeder der schlechter dran ist kann einfach weglaufen und auf deinen m8 warten. Ich muss dich dann pushen oder auch weglaufen. (was übrigend ein super lw spiel wäre) jetzt sagst du sicherlich ja wen wir 2 auf dich schiessen kannst du ja auch weglaufen. Dem ist so. Aber jetzt kommts ist die time to kill nurnoch 0.5 sekunden wärst du tot bevor du mich bemerkt hast (da ich ender auf dich schiesse) danach ist es noch eine 1vs1 situation und dein m8 hatte keine zeit dir in dieser kurzen zeit Zu helfen. Also gewinnt zu 90% bei einer tiefen timetokill der. Der besser spielt und das bessere aim hat. Glaube ist verständlich auch kannst du bei 0.5 Sekunden nicht einfach weglaufen. Oder auf deinen m8 hoffen. Falls ihr jetzt gemeinsam rumläuft und ich mich von hinten anschleichen könnte wäre bei der kleinen TTK einer tot und der andere würde sich gleich drehen und wir haben eine situation wo das bessere aim gewinnt.(also der bessere spieler) was bei der hohen tkk nie passieren würde da ihr ja ganze 12.5 sekunden zeit habt euch zu drehen (12.5sekunden weil ihr ja gemeinsam schiesst)
Ich hoffe du kapierst nun das die ttk etwas ausmacht. Zum movment sag ich garnix ist ja logisch das wen das movment schneller ist der mit dem besseren movment im vorteil ist. Hingegen ist D2 so langsam, dass man praktisch 0 movment fehler macht. Bsp der titanskate wenn du ihn richtig spielen konntest warst du schnell und vl sogar OP. Wen du skaten wolltest und es nicht konntest warst du ein gefundenes fressen für alle da du mehr gegen mauern und sonstige gegenstände gedonnnert bist als das movment auszunützen. Abgesehen davon das viele bei dem tempo noch mühe hatten was zu treffen.
Ich hoffe der text ist verständlich war jetzt einfach aus dem kopf und auf dem handy geschrieben

Schönes wochenende

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

82
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x