Dead by Daylight verhätschelt seine Spieler – Das zeigt Probleme auf

Die vielen Blutpunkte in Dead by Daylight zeigen Probleme auf. Denn nach dem Event könnte das Spiel an Bedeutung verlieren.

In Dead by Daylight finden aktuell noch die Feierlichkeiten zum 5. Geburtstag des Horror-Spiels statt. Das Event wurde nun sogar verlängert, da viele Spieler das gefordert haben. Das zeigt zum einen, wie gut das Event ankommt – auf der anderen Seite aber auch, wie notwendig eine Überarbeitung des Grinds im Spiel ist.

Was ist gerade in Dead by Daylight los? Aktuell verdienen die Spieler in Dead by Daylight jede Menge Blutpunkte. Das ist die Währung, die benötigt wird, um Charaktere zu leveln und damit Perks, Opfergaben und Addons freizuschalten – alles Dinge, die Überlebende und Killer in den Matches effektiver vorgehen lassen. Bis man erstmal einen soliden Grundstock an Perks aufgebaut hat, können viele Tage vergehen. Deswegen ist das Event gerade so beliebt, weil man da bis zu 525 % mehr Blutpunkte bekommt und den nervigen Grind echt angenehm macht.

Genau dieses Event wurde nun noch einmal verlängert. Eigentlich sollte das Event am 14. Juli enden, doch die Entwickler haben es noch einmal auf den 22. Juli verlängert.

Es regnet Blutpunkte – das nutzen gerade viele.

Spieler fordern: „So muss das immer sein“

Grind ist seit Jahren in der Kritik: Der massive Grind in Dead by Daylight schreckt viele Spieler ab und stellt auch eine große Hürde für Neulinge dar. Denn wer einen Charakter mit soliden Perks ausstatten will, muss erst Dutzende oder Hunderte Stunden in das Spiel stecken, damit die Perks auch bei dem Charakter verfügbar sind, den er gerne spielen möchte. Ein Charakter muss quasi erst „ausgeskillt“ sein, damit seine Perks auch für andere Charaktere verfügbar sind.

Entsprechend wird das Thema gerade auch im Subreddit von Dead by Daylight angeregt diskutiert. So schreibt colossusgb:

Die Menge der Blutpunkte, die wir gerade bekommen sollte die Norm sein, um ehrlich zu sein.

Allein dieser Kommentar hat über 1.250 Upvotes bekommen, ebenso wie viele der Reaktionen darauf.

So sagt „Sectrosempre“ etwa:

Ich habe keine Ahnung, wie ich jemals einen [Charakter] vor diesem Event leveln konnte.

Spieler gewöhnen sich an die Blutpunkte: Inzwischen gewöhnen sich die Spieler an dieses Event und die vielen Blutpunkte, die damit einhergehen. Das macht Dead by Daylight außerhalb des Events deutlich unattraktiver, was wiederum die Probleme am Grind-System nur noch deutlicher aufzeigt.

Es wird Zeit, dass Dead by Daylight sich diesem Problem dauerhaft annimmt. Denn die Events und die Notwendigkeit dieser zeigt sehr schön, dass der aktuelle Grind kaum zu ertragen ist. Veteranen mit vielen Tausend Stunden Spielzeit können darüber hinwegsehen, doch Neulingen werden damit riesige Steine in den Weg geworfen.

Denn auch solche Kommentare finden sich vermehrt, wie etwa der von DylonL4:

Das Spiel wird sich so schlecht anfühlen, wenn das Event vorbei ist … dann [werde ich] wohl wieder keine Addons benutzen.

Ob die Entwickler ihre Lehren aus dieser ganzen Sache ziehen werden, erleben wir vermutlich im Laufe des nächsten Jahres. Denn in der Regel braucht das Team von Dead by Daylight (leider) eine ganze Weile, um eigentlich simple Wünsche der Community umzusetzen.

Habt ihr Spaß an dem aktuellen Event? Spielt ihr mehr als sonst? Und werdet ihr auch nach dem Event noch spielen?

Quelle(n): reddit.com/r/deadbydaylight/
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
TheTommy19

Ich finde das Event ganz gut aber so lassen würde ich es nicht auch wenn ich dafür bin aber seit dem Event sind die Killer sehr toxic (Campen und Tunneln) so wie die survivors toxic sind also würde ich sagen wenn das so bleiben sollte muss man da auch was machen da es so kein spaß macht.

Quantix

Ich spiele dead by daylight nun schon in paar Jahre und muss sagen: dieses Event geht endlich wieder in die richtige Richtung.
Community events habe ich über die letzten Jahre mehr und mehr vermisst.

Was den Blutpunkte Grind angeht: damals gab es viel öfter doppelte Blutpunkte Events die heute tatsächlich sehr rar geworden sind. Seit der Einführung von blutigen Partyluftschlangen und Davids perk wir werden für immer leben sowie das Killer equivalent barbecue und Chili wurde der Blutpunkt Grind erheblich erleichtert.
Außerhalb von Events gibt es eh die Möglichkeit 600% blutpunkte mehr zu bekommen nur durch das Event ist das häufiger der Fall.

Ja das Event ist eine gute Möglichkeit seine Charaktere zu Leveln.
Persönlich finde ich den Grind außerhalb von Events nur schlimm wenn man alle Charaktere auf Prestige 3, 50, full perk haben und halten möchte.

XmaxoneX

Das es verlängert wurde ist ja wohl das mindeste da nach Einführung des letzten dlc das Spiel so gut wie garnicht spielbar ist

Als Entschuldigung so zu sagen
Find ich ok da man ja sonst garkeine Möglichkeit hat an dem Event effektiv teil zu nehmen

Sobald die Probleme behoben wurden warum auch immer das so lange dauert heute 2 Wochen ca… Sollte wieder alles so wie es ursprünglich geplant war weiter laufen

Spiele sollten so bleiben wie sie konzipiert sind und nicht ständig gerendert werden umgebaut werden blabla nur weil Leute rumheulen das sie mal was tun müssen und nicht alles geschenkt bekommen

Das geht komplett am Spielen vorbei Zumal man nur besser wird wenn man auch etwas an die Grenze kommt

Oder glaubt ihr die Leute bei ea sports haben ihr Können geschenkt bekommen

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x