Dead by Daylight: Ab jetzt bringt euch das Mädchen mit den Grusel-Haaren um

Dead by Daylight: Ab jetzt bringt euch das Mädchen mit den Grusel-Haaren um

Das neuste Kapitel von Dead by Daylight ist live. Wir verraten euch, was in „Sadako Rising“ steckt und was der „Ringu-Killer“ so alles kann.

Schon vor vielen Monaten wurde die Kooperation von Dead by Daylight mit dem „Ringu“-Franchise angekündigt, jetzt ist das Kapitel endlich erschienen. „Sadako Rising“ bringt die Onryō als Killer, die euch künftig aus Fernsehgeräten heimsucht und langsam verflucht. Aber auch die Überlebenden bekommen mit Yoichi tatkräftige Verstärkung und eine Reihe neuer, nützlicher Perks an die Hand.

Das kann die Onryō – Das Mädchen aus dem Brunnen

Sadako vereint eine ganze Reihe von Fähigkeiten in sich, die an andere Killer erinnern, aber doch einzigartige Effekte haben. So hat sie einen kleineren Terror-Radius von 24 Metern und kann zwischen „Manifestiert“ und „Demanifestiert“ wechseln. Im demanifestierten Zustand ist sie bei einer Distanz von über 24 Metern unsichtbar und darunter immer nur kurz und schemenhaft zu sehen, sie kann jedoch nicht angreifen. Erst wenn sie sich manfestiert, erhält sie wieder einen Terror-Radius und kann zuschlagen.

Überall auf der Karte befinden sich Fernseher. Solange sie eingeschaltet sind, kann Sadako sich zu diesen Fernsehern teleportieren und dabei automatisch manifestieren.

Dead by Daylight: Hier ist der schaurige Trailer zum neuen Ringu-Kapitel

Überlebende, die in einem gewissen Umkreis um den betroffenen Fernseher sind, werden langsam aber sicher verflucht. Der Fluch baut sich immer weiter auf. Erreicht er das Maximum, dann kann Sadako diesen Überlebenden, wenn er am Boden liegt, direkt töten.

Überlebende können den Fluch-Fortschritt reduzieren, indem sie Fernseher deaktivieren und dabei eine Video-Kassette aufnehmen. Die Kassette müssen sie anschließend zu einem markierten Fernseher auf der Map bringen (immer der, der am weitesten entfernt ist). Gelingt das, reduzieren sie den Fluch-Fortschritt deutlich.

Übrigens haben wir ein Interview mit dem Creative Director, Dave Richard, zur Onryō geführt:

Dead by Daylight – Entwickler reagiert auf Kritik: „Die Onryō ist eine neue Spielerfahrung“

Das sind die Perks der Onryō

Wie alle Killer kommt auch die Onryō mit drei eigenständigen Perks daher. Wie üblich kann zu Beginn nur dieser Killer die Perks verwenden, sie können aber als lehrbare Form im Blutnetz freigeschaltet und dann auch von allen anderen Killer verwendet werden:

  • Scourge Hook: Floods of Rage – Zu Beginn der Runde werden 4 Haken zu Geißel-Haken, deren Aura der Killer erkennt. Wenn ein Überlebender von einem solchen Haken gerettet wird, dann wird dem Killer für 5 / 6 / 7 Sekunden die Aura aller anderen Überlebenden angezeigt.
  • Call of Brine – Nachdem ein Generator gestört wurde, wird dieser Perk für 60 Sekunden aktiv. Der Rückschritt des Generators beträgt 150 % / 175 % / 200 % der normalen Geschwindigkeit. Jedes Mal, wenn ein Überlebender eine gute Fähigkeitsprobe an diesem Generator absolviert, wird der Killer durch ein lautes Geräusch darauf aufmerksam gemacht.
  • Merciless Storm – Wenn ein Generator 90 % Fortschritt erreicht, werden die Überlebenden mit unaufhörlichen Fähigkeitsproben konfrontiert. Wenn sie bei einer Probe scheitern oder den Generator loslassen, wird dieser für 16 / 18 / 20 Sekunden von der Entität blockiert. Dieser Effekt kann nur einmal pro Generator ausgelöst werden.
Dead by Daylight Sadako Rising Gameplay resized
Sadako ist schwer auszumachen – denn sie erscheint verzerrt.

Das sind die Perks von Yoichi

Wie gewohnt bringt auch Yoichi drei neue Perks für die Überlebenden mit. Zuerst kann er sie nur selbst verwenden, später aber auch anderen Überlebenden beibringen. Seine Perks sind:

  • Parental Guidance – Nachdem du den Killer betäubt hast, hinterlässt du für 5 / 6 / 7 Sekunden keine Kratzspuren, keine Blutspuren und deine Schmerzenslaute sind unterdrückt.
  • Empathetic Connection – Wenn ein anderer Überlebender verletzt ist, kann er deine Aura in einem Radius von 32 / 64 / 96 Metern sehen. Du heilst andere Überlebende 10 % schneller.
  • Boon: Dark Theory – Du segnest ein glanzloses Totem oder ein Fluchtotem. Überlebende im Radius von 24 Metern haben einen Geschwindigkeits-Boost von 2 %. Der Effekt bleibt für 2 / 3 / 4 Sekunden aktiv, nachdem die Reichweite des Totems verlassen wurde.

Was kostet der DLC? Wie bei lizenzierten Inhalten üblich, ist es nicht möglich, den Killer oder Yoichi mit erspielbarer Ingame-Währung freizuschalten. Der Kauf kann nur über Echtgeld oder die Premium-Währung getätigt werden. Auf Steam kostet das neue Kapitel 6,99 €.

Wenn ihr nur auf die Perks aus seid, könnt ihr allerdings darauf hoffen, dass diese früher oder später im Schrein der Geheimnisse auftauchen worden.

Darüber hinaus ist es egal, ob ihr den DLC besitzt, wenn ihr nur gegen die Onryō antreten wollen – ihr könnt sie, wie alle anderen Killer auch, als Feind antreffen.

Was haltet ihr von dem neuen Killer? Gefällt Euch die Onryō?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

0
Sag uns Deine Meinungx
()
x