Neuer Trailer zeigt, wie gut CoD: Black Ops Cold War mit Raytracing aussieht

Der Grafikkarten-Hersteller Nvidia hat einen neuen, weltexklusiven Trailer zum kommenden Call of Duty: Black Ops Cold War gezeigt. In dem ist die „Wundergrafik“ Raytracing für den neuen Teil zu sehen. Die bringt wirklich schicke Licht-Effekte in den Shooter.

Das ist der Trailer: Nvidia hat das Raytracing für Black Ops Cold War im Rahmen einer Vorstellung für die Zukunft ihrer Grafikkarten in einem neuen Trailer gezeigt. Der Clip geht dabei nur eine knappe Minute.

Der kurze Ausschnitt zeigt einen Teil der Kampagne, in dem sich das Team offenbar auf einen Auftrag vom Präsidenten vorbereitet. Wir haben hier das Video für euch eingebettet. Ihr findet es im Video bei Minute 32:47:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Was macht Raytracing in Cold War? Nachdem es Vorwürfe gab, dass die Grafik von Modern Warfare wegen Warzone schlechter wurde, soll Black Ops Cold War wieder deutlich besser aussehen – unter anderem dank Raytracing.

Raytracing ist eine Technologie, die für bessere Licht-Effeke sorgt und die insbesondere dann greift, wenn mehrere Lichtquellen vorhanden sind. Das sorgt für weichere Schatten und ein besseres Verhalten bei Beleuchtung.

In Call of Duty hat das verschiedene Vorteile für die reine Optik. So gibt es zum Beispiel:

  • Reflexionen auf spiegelnden Oberflächen wie polierten Waffen
  • realistischere Schatten
  • grellere, detailreichere Explosionen

Laut Nvidia-Chef Jensen Huang, der sein Unternehmen ständig „retten“ muss, soll Raytracing mit der richtigen Hardware keine Auswirkungen auf die Bildrate haben. Ihr solltet also mit stabilen FPS spielen können und gleichzeitig ein hübsches Bild haben.

Black Ops Cold War – Trailer und Release

Zur gamescom 2020 gab es einen neuen Story-Trailer zum kommenden Cold War, in dem der Bösewicht des Spiels gezeigt wird. Das neue Call of Duty soll bereits am 13. November 2020 erscheinen. Wer will, kann bereits vorher an der Beta teilnehmen und dafür einen kostenlosen Key abstauben.

Cold War soll dabei nicht nur eine neue, bessere Grafik bekommen, sondern auch sonst vieles besser machen, was die alten Black-Ops-Teile nicht geschafft haben. Es schließt direkt an die Geschehnisse aus Black Ops 1 an und übernimmt etwa das Monetarisierungs-System von Modern Warfare, das viele Spieler als fair ansehen. In unserem Special erklären wir euch genauer, was Cold War besser macht als Vorgänger Black Ops 4.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
1
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Noktavius

Es gab doch schon im normalen Trailer Raytraycing zu sehen!

Shin Malphur

Kommen die Effekte auch auf Konsolen, oder treibt Activision seine Exklusivorgie wieder voran und bietet Raytracing nur für Nvidia Karten, Spielmodi nur für PS usw.?

Noktavius

Hab doch schon im normalen Trailer raytraycing zu sehen und der wurde von der PS5 aufgenommen also dort wird es es auch geben!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x