Downgrade-Vorwurf gegen CoD MW – Wurde die Grafik wegen Warzone schlechter?

Ein Spieler erhebt Vorwürfe gegen Call of Duty: Modern Warfare, dass die Grafik mit dem Update 1.13 im Januar deutlich schlechter wurde. Er liefert massig Beweisfotos und einen Grund: das Battle Royale Warzone.

Was ist hier das Problem? Der große Multiplayer-Shooter Call of Duty: Modern Warfare muss sich nun Vorwürfen stellen, dass durch die Implementierung des Battle Royals Warzone einige Teile des Spiels einen deutlichen Verlust der Grafik-Qualität erlitten haben.

Es geht dabei um bestimmte Bereiche der „Battle Royale“-Map Verdansk, die es im Koop-Modus SpecOps und im Bodenkrieg-Modus des Multiplayers (Ground War) gibt. In diesen Arealen wurde die Grafik wohl deutlich runtergeschraubt.

Ein aufgebrachter Spieler hat nun viele Beweisfotos online gestellt mit der Forderung, dass die „Bezahl-Spieler“ von Modern Warfare nicht unter der Einführung eines „Free-to-Play“-Spiels leiden sollten.

Spieler sagt: CoD MW hat durch Warzone schlechtere Grafik

Wie sehen die Beweise aus? „Just-Bioinformatics“ erstellte auf reddit einen Thread und trug alle Infos zusammen, die er bei seinen Recherchen finden konnte (via reddit).

Bei seiner Beweisführung stehen zwar die „Ground War“-Maps im Vordergrund (ausgenommen Aniyah Palace), jedoch soll es die Probleme auf allen Plattformen geben. Hier einige Beispiel-Bilder:

cod modern warfare warzone grafik downgrade beispiel panzer wald
Vor dem Patch gab es zwischen Panzer und Fabrik einen kleinen Wald, mit Büschen und Felsen. Nun blickt man über ein kahles Feld.
cod modern warfare warzone grafik downgrade beispiel büsche
Auch hier scheint viel Ambiente verloren gegangen zu sein. Unter den Rohren sind kaum noch Büsche zu sehen.
Vor dem Patch 1.13 konnte man die Boden-Details, wie z.B. Gräser, direkt erkennen. Nun ploppen sie erst auf, wenn man näher hingeht.

Was gab es für Grafik-Downgrades? Zu den Bildern zählte „Just-Bioinformatics“ die Qualitäts-Verluste auf:

  • Reduzierung des volumetrischen Lichtes (z.B. Sonnenstrahlen)
  • Schlechtere Qualität der Objekt-Reflexionen
  • Objekte ploppen erst auf, wenn man nah dran ist
  • Insgesamt weniger Objekte auf den Maps
  • Grafik-Texturen der Böden, Mauern und Objekten auf allen Bodenkrieg-Maps deutlich reduziert
  • Geringere Schatten-Qualität
  • Kürzere Distanzen, in denen Schatten ordentlich angezeigt werden
  • Spieler-Schatten rendern innerhalb von Häusern manchmal nur in 30 FPS
  • Manche Render-Distanzen der Spieler gingen stark runter (besonders bei Schatten oder Laub muss man jetzt sehr nah ran, damit die Details korrekt angezeigt werden)
  • Durch die geringeren Distanzen kommt es nun oft zu „Objekt-Pop-Ins“, da die Objekte erst angezeigt werden, wann man nah genug dran ist
  • Weit entfernte Häuser werden nun sehr verschwommen dargestellt
  • Reduzierung der Umgebungsverdeckung (Technik um z.B. Schatten unabhängig der Lichtquelle zu erschaffen, um Bilder realistischer wirken zu lassen)

Warum kam es zu den Downgrades? „Just-Bioinformatics“ meint, das diese „Optimierungen“ notwendig waren, um das Spiel auf den Release des großen 150-Spieler-Modus Warzone vorzubereiten. Er zeigt sogar Verständnis dafür, sieht aber überhaupt nicht ein, warum Spieler eines Kauf-Titels unter der Veröffentlichung eines „Free-to-Play“-Spiels leiden sollen.

Meinungen zum Downgrade gehen auseinander – Verfasser wird kritisiert

Was sagen die Spieler dazu? Die mehr als 150 Kommentare (13. Mai, 13:30 Uhr) gehen in teils völlig unterschiedliche Richtungen. Einige sagen, dass sie damit kein Problem haben und andere fordern, dass die Entwickler dieses Problem schnellstmöglich angehen oder zumindest eine Erklärung abgeben.

  • IsaacLightning: „Ehrlich gesagt, ist das keine große Sache. Der Bodenkrieg lief eh nicht ganz so gut. Deshalb bin ich froh, dass er durch die Optimierungen besser läuft.“
  • _baseball: „Die „Ground War“-Texturen sehen richtig bescheiden aus. […] An manchen Spots sehen die Texturen aus wie bei Golden Eye 007, bevor sie richtig geladen sind“

Viele der Kommentatoren gehen jedoch weniger auf das Thema ein und bemängeln eher den toxischen Ton des Verfassers. In seiner umfangreichen Ausführung wirft „Just-Bioinformatics“ den Entwicklern von Infinity Ward illegales Verhalten vor. Die wilden Anschuldigungen lassen so einige an der Motivation des Verfassers zweifeln:

  • dabMasterYoda: „Gut formatiert und organisiert ist die eine Sache. Doch der Inhalt dieses Posts kommt mir vor wie von jemandem, der nur rumheult und irgendwie zeigen möchte, dass das illegal ist.“

Gibts irgendwann die alte Grafik zurück? Bisher gibt es zu möglichen Veränderungen an den allgemeinen Grafikeinstellungen keine Stellungnahme der Entwickler. Sollte das Problem größer werden, weil sich viele Spieler dadurch tatsächlich gestört fühlen, ist allerdings eine Reaktion zu erwarten.

Ähnlich lief’s mit dem Cheater-Problem in Call of Duty: Modern Warfare. Immer mehr Spieler hatten mittlerweile eine Begegnung mit fiesen Aim-Botern oder God-Mode-Hackern in der Warzone und Infinity Ward weitete nun die Sicherheits-Maßnahmen aus. Mittlerweile gibt es sogar eine notwendige 2-Faktor-Authentifizierung auf dem PC.

Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sebastian

„Ich für meinen Teil habe lieber ein etwas weniger geschmücktes Spiel das dafür stabil und flüssig läuft. Als ein Spiel das vor Effekten und Texturen nur so strotzt aber aus dem Ruckeln und nachladen nicht mehr rauskommt.“

Ich sehe das Grundsätzlich genauso. Allerdings hat ein nachträgliche Grafikdowngrade immer nen schalen Nachgeschmack. Das sich da Leute aufregen war zu erwarten, mich betrifft es eh kaum weil ich nur 6v6 10v10 und Warzone spiele. GW möchte ich mögen, aber irgendwie komme ich da gar nicht klar.

Mapache

Ich für meinen Teil habe lieber ein etwas weniger geschmücktes Spiel das dafür stabil und flüssig läuft. Als ein Spiel das vor Effekten und Texturen nur so strotzt aber aus dem Ruckeln und nachladen nicht mehr rauskommt. Das ist bei den riesen Modi wie Ground War oder Warzone und der großen Spieleranzahl aber durchaus möglich.
Und wenn das entfernen einiger Bäume, Büsche etc das Problem am schnellsten löst dann ist das doch okay.

Visterface

„Ich für meinen Teil habe lieber ein etwas weniger geschmücktes Spiel das dafür stabil und flüssig läuft“. Naja, warum nicht beides?
ich frage mich warum das Spiel mit jedem Patch größer wird wenn man doch Texturen rauspatcht?

Mapache

Naja, warum nicht beides?

Weil beides wohl etwas problematisch zu sein scheint wenn man die Änderungen betrachtet. Da nehme ich halt lieber den Downgrade in Kauf.
Die Dinge in der Welt sind eben nicht durchweg perfekt da muss man auch Abstriche hinnehmen können.

Apo

Schon alleine die Reaktion „Sieh aus wie Goldeneye“ zeigt die geistige Reife der Kommentatoren. Wahrscheinlich waren sie zu Goldeneye Zeiten noch Quark im Schaufenster oder haben V-Tec gedaddelt. Letztendlich muss man sich nicht wundern wenn alle über Performance weinen, weil ihre „Gaming PCs“ mit ner i5 Haswell und ner RX480 es nicht mehr gewuppt bekommen. Btw. schalten die meisten Spieler von kompetetiven Shootern doch es sämtliche Vegetation aus. Daher wundert es mich eher, dass es überhaupt jemand bemerkt hat, dass da Bäume fehlen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x