Battlefield 2042 schafft es in die Top 10 der unbeliebtesten Spiele auf Steam – und in die meistgespielten

Seit dem 19. November ist Battlefield 2042 offiziell erschienen und kassiert seitdem durchwachsene Wertungen. Auf Steam wurde es sogar “review bombed”. Dennoch wird es gleichzeitig von Tausenden gespielt, denn es war zwischenzeitlich in den Top 10 der meistgespielten Titel der letzten Tage.

Wie kam Battlefield 2042 auf Steam an? Gar nicht gut. In den ersten zwei Tagen wurde das Spiel in die Top 10 der unbeliebtesten Spiele katapultiert, kam am Release-Tag zwischenzeitlich sogar nur auf 21 % positive Reviews, bei rund 10.000 Bewertungen.

Mittlerweile, am 22. November, kommt Battlefield 2042 auf Steam wenigstens auf 25 % positive Reviews, bei rund 35.000 Bewertungen.

Dennoch ist das Spiel auf Platz 9 der unbeliebtesten Spiele aller Zeiten, bei einem Durchschnitt von 2,52 Punkten. (via steam250.com) Der User-Score scheint aber nicht viel darüber auszusagen, wie viele Leute das Spiel letztlich spielen.

Trotz Review-Bombing zwischenzeitlich in Top 10 der meistgespielten Titel auf Steam

Wie viele Leute haben Battlefield 2042 gespielt? Trotz der Tausenden von schlechten Kritiken hat es Battlefield 2042 auf beachtliche Spielerzahlen am Wochenende geschafft.

  • Am Release-Tag hatte das Spiel sein erstes Hoch mit 105.397 gleichzeitigen Spielern. (steamdb.info)
  • Seitdem bewegen sich die täglichen Höchstzahlen zwischen rund 90.000 und 100.000
  • Battlefield 2042 stand noch am 21. November auf Platz 9 der meistgespielten Titel, vor GTA Online und hinter PUBG.
  • Zum Zeitpunkt, an dem dieser Artikel geschrieben wird (22. November, 10:00 Uhr), ist es auf Platz 13 abgefallen. Vormittags sind naturgemäß aber auch weniger Spieler aus Europa online.

Trotz all der Kritik hat Battlefield 2042 zum Release also zahlreiche Spieler zum Zocken motiviert. Wir wissen zwar nicht, wie viele Spieler über EAs eigenen Launcher Origin zocken, naturgemäß dürften es hier nochmal einige Tausend mehr sein.

Aber wie kommt der große Unterschied zwischen Bewertungen und Spielerzahlen zustande? Darüber diskutieren die Fans im Subreddit zu Battlefield 2042 jetzt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt
Hinweis: Die Zahlen zwischen SteamDB und den Steam Charts können sich minimal unterscheiden.

Review-Bombing ist immer wieder ein Problem

Das Phänomen “Review-Bombing” kennt man bereits von anderen Releases. Gerade bei Spielen mit großer Fan-Basis gibt es großes Geschrei, wenn der neueste Ableger einer Reihe oder ein lang erwartetes Spiel nicht den eigenen Vorstellungen entspricht.

So auch bei Battlefield, wo es viel Kritik wegen den Spezialisten gibt. Fans riefen außerdem auf reddit zum Sturm auf, da ihnen im Spiel ein richtiges Scoreboard fehlt.

Häufig werden diese Spieler dann auf entsprechenden Plattformen genadenlos runter bewertet, “Review Bombing” wird das genannt. Das haben etliche Spiele wie Borderlands 3, Monster Hunter World oder The Last of Us 2 schon am eigenen Leib erfahren dürfen.

Die Gründe für solche Bewertungs-Attacken sind unterschiedlich und oft stecken Dinge wie der technische Zustand eines Spiels dahinter.

Was ist bei Battlefield 2042 das Problem? Hier gibt es vor allem zwei große Punkte:

  • Der technische Zustand von Battlefield 2042 ist nicht Release-tauglich.
  • Battlefield 2042 änderte Kern-Features der Reihe und nahm Änderungen am grundsätzlichen Design vor.

Diese Faktoren führten dazu, dass sich zahlreiche Spieler frustriert zum Spiel äußerten, den technischen Zustand kritisierten und dazu noch mit den Inhalten Probleme haben.

Das führte zu einer Review-Bombing-Welle auf Steam. Auch auf Metacritic hat Battlefield 2042 nur einen User-Score von 2,3, bei rund 3200 Bewertungen. Offizielle Kritiker bewerten den Shooter auf Metacritic zwar nicht ganz so schlecht, dennoch sind die Wertungen durchwachsen.

Das meinen die Spieler: Der Unterschied zwischen Bewertungen und Spielerzahlen ist für viele nicht verwunderlich.

  • Dum_Fuchs meint: “reddit repräsentiert nicht alle Spieler. Egal, wie sehr die Leute das wollen.” (via reddit)
  • marquicquis schreibt: “Im Moment gibt es 3134 Wertungen auf Metacritic. Das Spiel sieht schlecht aus (habe es noch nicht gespielt), aber ja, das ist so ziemlich eine Minderheit für eine Spiele-Reihe, die sich bis in die Millionen verkauft.” (via reddit)
  • Caris_Levert antwortet ihm: “Das wären 3 % der aktuell aktiven [Steam-]Spieler. Ich wäre geneigt, der Idee zuzustimmen, dass Leute, die von dem Spiel enttäuscht wurden, das Spiel eher bewerten würden.” (via reddit)
  • turdmogrol bestätigt das: “Im Ernst, das ist das erste Mal seit langer Zeit, dass ich ein Spiel rezensiert habe. Ich habe im Laufe meines Lebens Hunderte von Spielen genossen und rezensiere selten eines, es sei denn, ich bin darüber verärgert” (via reddit)

Genervte und wütende Spieler würden in der Regel also öfter Reviews schreiben, als zufriedene Spieler oder Neulinge, die einfach zum nächsten Titel weiterspringen, wenn ihnen ein Spiel nicht gefällt. Viele haben keine Lust, sich von der negativen Stimmung runterziehen zu lassen. So meint masterchief99:

Das Spiel hat eklatante Probleme, das ist sicher, aber ich und meine Freunde wollen einfach nur ein stressfreies Battlefield-Spiel der modernen Ära, das uns zumindest einen funktionierenden Matchmaking-Server finden lässt, den mir Battlefield 4 seit Tag 1 nicht einmal alleine bietet.

via reddit

Auch User XRayZDay sieht die Sache entspannter:

Rezensionen sind wirklich nicht das A und O, wie die Leute es gerne hätten. Es ist wirklich nur ein Haufen anderer Leute, die eine Meinung haben. Fragen Sie sich einfach, wie viele Spiele Sie genossen, bevor Sie später realisiert es war schrecklich in der rEvIeWs erhalten.

BF2042 ist meiner Meinung nach ein spaßiges Battlefield-Spiel, nicht jeder gibt einen Scheiß auf die Spezialisten, wie die Leute auf reddit denken. Solange das Spiel keine ernsthaften Probleme hat, wird es sich gut schlagen.

via reddit

Letztlich bleibt den Spielern nichts, als sich selber ein Bild von einem Spiel zu machen, sich über andere Quellen zu informieren und sich genauer damit zu befassen.

Der bloße Blick auf die Ratings einzelner Titel reicht selten aus, um wirklich zu wissen, wie schlecht oder gut ein Spiel ist.

Was meint ihr dazu? Seht ihr die miesen Bewertungen als gerechtfertigt an? Oder glaubt ihr auch, dass sie keinen richtigen Eindruck vom Spiel vermitteln?

Wenn ihr euch auch für andere Themen zu Battlefield 2042 interessiert, nehmt auch gerne an unserer Umfrage teil: Battlefield 2042 bietet 7 verschiedene Maps – Welche spielt ihr am liebsten?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
NewClearPower

Ist Review Bombing nicht eher etwas, das genutzt wird, um auf Sachen aufmerksam zu machen, die nicht direkt mit dem Spiel bzw der Qualität vom Spiel zu tun haben?

Bei BF2042 ist es weniger Reviewbombing, sondern eher, dass das Spiel tatsächlich so maßlos enttäuscht.

CharlieTango

Das Spiel kann man auch nur als schlecht bezeichnen.

Portal hat zwar Potential,weil man damit theoretisch alle bisherigen Battlefield’s in einem Spiel vereinen kann,aber die Inhalte sind einfach noch viel zu mager und die Bugs teilweise auch echt unter aller Kanone.

Ich habe es nun mit der 10 Std Testversion gespielt und bin so froh es nicht gekauft zu haben,ich war vom Spiel von Anfang an nicht überzeugt und das wurde nun nur bestätigt.

Die ganzen schlechten Bewertungen hat das Spiel absolut zu Recht verdient,es ist,zumindest derzeit,das schlimmste Battlefield aller Zeiten.

Osiris80

Ich denk mal in einem Jahr wird es nicht mal schlecht sein.

Chucky

Aktuell spielt sich BF2042 wie eine Alpha/Beta/Early Access Version – irgendwas dazwischen.

Ich denke hier werden noch einige Patches benötigt damit es auf einem guten Niveau steigen kann. Gerade das Balancing ist im Moment eine Katastrophe.

Auch sind die ganzen Kritikpunkte bei den Spieleseiten und Reviews total berechtigt, einige Spielekollegen haben die Gleichen Mängel und Kritikpunkte angeführt. Vieles Deckt sich zu 100%, zum Beispiel die zu großen Maps mit zu weitläufigen Wegen oder auch das Balancing wie man zum Beispiel mit ein Hovercraft nicht mit zwei Raketen kaputt bekommen kann usw.

Für mich fehlt auch ein besseres Trefferfeedback, man pumpt alles was man hat in ein Gegner (zu Fuß oder Fahrzeug, ist egal) und eigentlich kann das niemand überleben aber nix passiert und man selbst wird mit einem Treffer getötet…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

4
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x