Auf Steam läuft Review-Bombing gegen Monster Hunter: World – Der Film ist schuld

Monster Hunter: World verzeichnet auf Steam einen starken Spike an negativen Reviews. Der Grund für das Bombing ist eine Passage aus dem Film zum Spiel, der in China nach einem Tag aus den Kinos entfernt wurde.

Update: 7. Dezember, 17:46 Uhr – Mittlerweile hat sich die Produktionsfirma Constantin Film mit einem Statement zu der Situation gemeldet. Constantin entschuldigte sich für die Szene im Monster-Hunter-Film und betonte, dass es nicht die Absicht war, die chinesischen Zuschauer zu diskriminieren. Die Szene wurde aus dem Film entfernt, um weitere Missverständnisse zu vermeiden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Was ist passiert? Der Film zur Monster-Hunter-Franchise mit Mila Jovovich kam am 4. Dezember in die chinesischen Kinos und sorgte für eine große Welle von Aufregung auf chinesischen Social-Media-Platformen wie Weibo. Grund dafür war ein Witz, den zwei Nebencharaktere in einer Szene gemacht hatten.

Der Film wurde daraufhin schon am nächsten Tag auf Anweisungen der Behörden aus den Kinos genommen, doch dabei blieb es nicht. Es folgte hartes Review-Bombing des Spiels Monster Hunter: World auf Steam durch chinesische Spieler, die über 2.000 schlechte Reviews für das Spiel verfassten:

  • “Capcom ist für mich gestorben!”
  • “Wegen dem Rassismus in dem [Monster Hunter] Film empfehle ich dieses Spiel nicht.”
monster hunter world review bombing
Über 2.000 negative Review flatterten bei Steam zu MHW ein und es kommen weitere.

Was wurde im Film gesagt? In der besagten Szene aus dem Film fahren zwei der Soldaten aus dem Team von Mila Jovovich in ihrem Kampffahrzeugt. Ein männlicher weißer Charakter und der asiatische Charakter, der von dem Schauspieler Jin Au-Yeung gespielt wird.

  • Der Charakter von Jin sagt während der Fahrt “Look at my knees!” (Schau meine Knie an).
  • Der weiße Schauspieler antwortet darauf “What kind of knees are these?” (Was sind das für Knie?).
  • “Chi-nese!” antwortet der Charakter von Jin als Reim.

Während die Szene als ein kameradschaftlicher Joke unter Soldaten rüberkommen sollte, sorgte gerade die Passage für einen Ausbruch von Ärger auf chinesischen Social Media.

Die Szene wurde auf Twitter und YouTube aufgrund von Copyrights entfernt.

Warum ist das ein Problem? Der Reim ist eine Anlehnung an einen rassistischen Kinderreim, der folgendermaßen klingt: “Chinese, Japanese, dirty knees, look at these”. Der Reim wurde dafür verwendet, um asiatische Kinder zu diskriminieren. Er wurde von Gesten begleitet, mit denen sich man die Augen verengte, um so die asiatische Augenform nachzuäffen.

Dieser Reim wurde gegen Kinder genutzt, deren Eltern in den Westen ausgewandert waren und gilt in China als äußerst beleidigend. Zudem wurde die Szene in den Untertiteln mit einem Idiom übersetzt, der die Übersetzung völlig veränderte.

In den Untertiteln erschien die Phrase 男儿膝下有黄金. Es ist eine Redewendung darüber, dass Männer “Gold unter ihren Knien” haben und nur “vor dem Himmel und ihrer Mutter niederknien”. Es bedeutet in etwa, dass sie Würde haben müssen und nicht so einfach niederknien dürfen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

In Verbindung mit dem rassistischen Reim mit den “dreckigen Knien” wurde der Ton der Szene laut dem Finanz-Analyst und China-Spezialisten Daniel Ahmad noch mal deutlich verschärft.

Was sagt Capcom? Die Produktion des Films wurde von unter anderem Constantin Film, Screen Gems und Tencent Pictures übernommen und der Entwickler Capcom hatte damit relativ wenig zu tun. Dennoch bekamen sie einen großen Teil der Aufregung ab.

Auf der chinesischen Social-Media-Platform Weibo veröffentlichte Capcom ein Statement darüber, dass sie sich der schwierigen Situation bewusst sind. Der Entwickler betonte, nicht der Produzent des Films zu sein und versprach, sich mit den entsprechenden Firmen in Verbindung zu setzen und das Problem zu lösen.

Wie geht es jetzt weiter? Nachdem der Film nun aus allen chinesischen Kinos abgezogen wurde, ist sein weiteres Schicksal noch unklar. Der Finanz-Analyst Daniel Ahmad schätzt allerdings, dass ein vollständiger Verbot des Films in China für die Produktionsfirma einen Verlust von mindestens 30 Millionen Dollar bedeuten würde.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Ebenfalls ist unklar, wie die Szene mit dem Witz an der chinesischen Zensur und Lokalisierung vorbeikam. Es besteht wohl noch die Option, dass der Film in die Kinos zurückkehren könnte, sobald die entsprechende Stelle rausgeschnitten wurde. Ob sie genutzt wird, ist schwer zu sagen.

Was das Spiel Monster Hunter: World betrifft, so hat die Review-Bombing-Welle mittlerweile nachgelassen, auch wenn weiterhin neue Reviews reinkommen. Steam hat außerdem eine Warnung bezüglich der neuen negativen Reviews rausgegeben.

Sie wurden entsprechend gekennzeichnet und die Steam-Seite von MHW gibt an, dass diese Reviews aktuell untersucht werden. Sollten sie als “off-topic” eingestuft werden, werden sie aus der Wertung des Spiels entfernt.

Es ist aber auch nicht das erste Mal, dass MHW auf Steam mit schlechten Reviews bombardiert wurde.

Quelle(n): Variety.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
32 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Charania

Also mittlerweile geht es mir echt nur noch auf die Nerven. Dieses blöde gelabber von Rassismus. Überall wird nur noch rum geheult. Dieses ständige Gemache von irgendwelchen oberen Leuten, die plötzlich meinen, man müsse ja jede Art von “Rassismus” weg machen, auch dann, wenn es die betreffenen leute nicht einmal interessiert. Oder man müsse straßennamen ändern, obwohl dieses alte rassistische Wort kein Mensch heutzutage mehr kennt. Die Leute haben einfach keinen Humor mehr und haben anscheinend auch nichts zu tun im Leben, weil sonst wäre keine zeit dafür, sich über sowas belangsloses aufzuregen. Und als ob es nicht schlimm genug ist, das man wegen dem ganzen Corona Mist, den Film in Deutschland nicht pünktlich gucken konnte, wird jetzt deswegen auch noch mein geliebtes spiel schlecht bewertet. Ich weiß nicht, wer euch das recht gibt, so ein geiles spiel schlecht zu bewerten, wegen einem Film, mit dem capcom fast gar nichts zu tun hat. Und auch, wenn man bedenkt, wie oft Filme zu Spielen, am Ende eh die größte Katastrophe waren.🙄

Kerpal

Völlig absurde und kranke Welt!

Niemand

Keine Ahnung, ich würd eher drüber lachen, wenn in einem Film Witze über die Sauerkrauts oder Kartoffels gemacht werden. Aber da ist die Empfindlichkeitsschwelle sowieso extrem unterschiedlich.

Aber das wohl kaum ein nicht-Asiate diese seltsame Redewendung oder deren Bedeutungshintergrund überhaupt kennt, sollte auch der empfindlichste sich irgendwie denken können.

Ron

Ein weiterer Vorteil des verhassten Epic Launcher – frustrierte Weebs können dort keinen Dampf loswerden.

Saigun

Chinese, Japanese, dirty knees, look at these…
Also normalerweise habe ich ja genug verdrehten Humor um über sowas zu lachen, aber der Spruch ist einfach nur schlecht… Ohne die Erklärung von Leya weiter unten hätte ich nichtmal begriffen was man damit nun eigentlich sagen will… Ich mein.. dreckige Knie… Ja? Und?.. Einfach nur schlecht.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von Saigun
Noru

Richtig Peinlich so ein Wind um Nichts zu machen. Vor allem die Wut in vorm von Steambewertungen auszulassen is noch bekloppter.

PS:Wenn das schon als Rassismus gilt will ich mir gar net ausmalen was pasdiert wenn die Family Guy schauen oder sowas

lIIIllIIlllIIlII

Der Unterschied liegt wohl darin, ob eine Figur im Film rassistisch ist oder ob man dem Machern des Films Dummheit // Ignoranz // Rassismus unterstellt. Das ist ja nun nicht das gleiche. Ignoranz und Dummheit ist es ja eher, wenn jemand versehentlich Rassismus Vorschub leistet. Was ich mir hier gut vorstellen kann.

Zudem geht es, so wie ich verstanden habe, nicht um den schlechten Wortwitz als solches sondern um den historischen Kontext, der dahinter steckt.

Viele Begriffe die wir heute verwenden sind für sich allein stehend bedeutungslos und erhalten erst im Kontext einen Sinn.

Mal ein abstraktes Beispiel. Als kleines Kind wurde ich von anderen Kindern “rot-Hose” genannt. Ist ja jetzt irgend wie nicht so schlimm. “rot-Hose, wo ist da die Beleidigung? Klar, kannst du nicht wissen, weil dir der geschichtliche Kontext fehlt. Es war für mich aber extrem beleidigend, weil die Bezeichnung auf ein Ereignis zurück ging, dass für mich zutiefst erniedrigend war und mir viele Jahre lang anhaftete.

Daher ist mir schon klar, dass die Kommentare unten nicht ganz in der Lage sind das zu differenzieren. Aber eigentlich sollte man ein Mindestmaß an Uebertragungsfähigkeit voraussetzen können.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von lIIIllIIlllIIlII
Noru

Als ich ein Kind war hab en wir in der Schule “wer hat Angst vorm Schwarzen Mann” gespielt und Moorenköpfe gegessen oder zigeunerschnitzel.
Is auch keiner dran zu grunde gegangen.
Finds nur immer wieder belustigend wie die gesellschaft sich um so banalen schwachsin kümmert anstatt mal was gegen den klimawandel oder so zu machen.
In brettspielanleitungen steht sogar eine entschuldigung das man das maskulin benutzt, da es sonst unleserlich wird.
Heut zu tage wird finde ich wegen jedem kleinen scheis ein fass aufgemacht XD.
Aber sollen se machen die chinesen 😀

PS:Als ich in God of War alle griechichen Götter abgemtzelt hatte, hats auch kein gejuckt. Oder hat man das denen noch net gezeigt hihi.

lIIIllIIlllIIlII

Es ist für dich unbedeutend. Für andere eben nicht. Spreche doch deine Arbeitskollegen einfach mit Krauts an und verwende Redewendungen wie: Steck deine Schnitzelfinger nicht in Anderer Angelegenheiten.

Was meinst du, wie die das finden ?

Machst du mehr bzg. Klimaschutz, wenn man sich damit nicht beschäftigt? Schleißt sich das aus? Kann ich keine Solaranlage haben und über Sprache nachdenken?

Chafaris

Ihr habt beide Recht, jeder auf seine Art.

Natürlich sollte man die Toleranzgrenze anderer berücksichtigen und nur weil ein Wort, eine Redewendung oder ein Spruch für uns selbst nicht beleidigend ist, ist er für andere ggf. sehr verletzend. Es hilft hier immer mal wieder etwas Empathie an den Tag zu legen.

Das kann man im Umkehrschluss aber auch dir IIIiiiIIIIIIIIIiiiII (sorry, ich bekomme deinen Namen nicht hin) vorwerfen.

Fakt ist nun mal, dass die heutige Gesellschaft wesentlich empfindlicher geworden ist und hier immer mehr die Verhältnismäßigkeit vermissen lässt. Und anstatt auf diesen Zug aufzuspringen, sollte man auch an dieser Stelle zu mehr Gelassenheit ermahnen.

Ansonsten leben wir bald in einem Verbotsland in dem das Benutzen von Wörtern und Sprache kaum noch geduldet ist.

Wenn jeder einfach mal locker flockig durch die Hose atmet, wird das schon und wir gelangen zu einem entspannten und auch humorvollerem Miteinander.

Sanke

Es ist halt ein Unterschied ob ich aus Respekt mich ordentlich ausdrücke oder man dazu gezwungen wird.

Ich sehe es als schlechter an es erzwingen zu wollen.
Ein Mensch der wirklich sich bemüht das richtige zu tun sollte es von alleine machen.
Da wir eher auf Ideen kommen durch Erfahrungen sollte so ein Mensch nicht auf die Idee kommen andere zwingen zu wollen, das tun eher Menschen die sich selber dazu gezwungen fühlen oder vertuschen wollen das Sie so denken.

Im Englischen gibt es den Spruch “offense is taken, not given”.
Man “nimmt sich” das ganze als Angriff, es wird nicht als solchen von der anderen Person gegeben.

Als ich damals als Kraut betitelt wurde in englisch sprachigen Chats war ich schlicht verwirrt was das nun ist, ich hatte keine Ahnung was die von mir wollten und fühlte mich auch nicht angegriffen.
So funktioniert auch unsere Rechtssprechung, wenn etwas nicht erkennbar eine Beleidigung ist dann gilt es auch nicht als solche, zumindest war das immer so.
In diesem Beispiel ist es nicht exakt der Reim, es ist daher anzunehmen das die es schrieben es auch nicht in dem Sinne gemeint haben und/oder nicht einmal die Idee hatten dafür.

Muss grade an die News vor kurzem denken von einem Youtuber, ArchWarhammer.
Ihm wurden zig Vorwürfe gemacht und ich habe einer besonders extrem wirkenden Dame drunter auch die Frage nach der Quelle Ihrer Anschuldigungen gebeten.
Eine der Anschuldigungen war natürlich Rassismus, es ginge um das “N-Wort”, als ob es zB Nigeria nicht gäbe.
Das Wort hatte er sogar genutzt, wenn man (wie die Kommentierende schrieb) nur 5 Sekunden sucht wirkte das “Schuldig”.
Wenn man aber das ganze sich richtig anhörte war der Satz irgendwie, als ob er fast von jemanden wie Dave Chapelle stammen könnte.
Nach etwas weiterem suchen fand ich heraus das er scheinbar, einen ebenfalls afroamerikanischen Komiker, zitiert hatte (kannte den noch nicht und komme auch grade nicht auf den Namen).
War das nun Rassismus? Immerhin scheint er den Komiker anzuerkennen. Wenn ja, sind dann beide Rassisten? Oder ist es keiner von beiden? Muss ein Witz als lustig empfunden werden vom zuhörenden damit es einer ist? Kann man vielleicht einfach aufhören sich über jedes noch so kleine Problem aufzuregen?

Unserer Gesellschaft geht es halt mittlerweile so gut das so etwas eines der größten Probleme zu sein scheint die wir haben.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von Sanke
Daniel

“Ebenfalls ist unklar, wie die Szene mit dem Witz an der chinesischen Zensur und Lokalisierung vorbeikam.”

Evtl. weil da selbst seitens China kein Rassismus zu erkennen war?! Junge junge. Heute wird einem echt jedes Wort im Munde rumgedreht um da irgendwas draus zu basteln was rassistisch sein könnte.

Threepwood

Review Bombing ist mega dumm, aber das können Gamer rund um den Globus auch richtig gut.

China ist ein Markt, den sämtliche Branchen mitnehmen wollen. Da winkt eine Menge Geld, was alle haben wollen. Entsprechend muss man sich dort anpassen, ob uns das nun gefällt oder nicht.
Die fehlende Ethik in dem Land ist auch kein Argument dafür, dass sie solche Anspielungen aushalten müssen. So funktioniert China nicht. Schon gar nicht für die Studios, die alles, aber keine politische Bewegung oder Menschenrechtler sind. Der Westen muss es schlicht besser wissen und weiß es eigentlich auch besser.
Provokationen, egal wie klein, in einer Branche, die dank Corona eh schon kränkelt, mit einem Land wie China auszutragen ist unüberlegt.

Sveasy

Ich finde man sollte die Szene rausschneiden, nicht wegen Rassismus sondern weil es ein mieser Gag ist.

Dux

Man muss langsam Rassismus und Rechtsextremismus ernst nehmen und gleich setzen wie der Islamistische Terrorismus. In meiner Jugendzeiten würden oft russische und türkische Kinder von den Lehrer in der Klasse rassistisch angegriffen mal offen mal subtil und auch bei gleicher Leistung schlechter bewertet. Danach wundert man sich wieso viele Deutsch-Russen und Deutsch-Türken an Putin und Erdogan anbiedern.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von Dux
Thyril

Hat zwar nichts mit Putin und Erdogan zu tun aber du bist natürlich bestens informiert . Vermutlich auch der russischen und türkischen Sprache mächtig und kannst dich somit nicht nur über westliche Kanäle informieren. Vermutlich warst du auch selbst in den Ländern speziell in Russland beim Zusammenbrucu der SU und mittlerweile 30 Jahre später.

Es ist natürlich leicht einfach alles nachzuplappern

MagicSN

Persönlich finde ich rassistisch ist extrem ernst zu nehmen. Kenne den Film nicht, aber aufgrund der Beschreibung würde ich nun erstmal vermuten, es hat nichts mit dem Reim zu tun.

Von Review-Bombing halte ich gar nichts, man sollte bei Reviews immer ehrlich sein, und wenn man meint “Mir gefällt der Film wegen diesem Spruch nicht” dann sollte man das schreiben und nicht lügen. Und eine Bewertung aufgrund einem Spruch zu schreiben halte ich für zutiefst unehrlich.

Aber ich finde, sie sollten die Szene rausschneiden, unabhängig ob sie was mit dem Reim zu tun hatte oder nicht.

Frank

Aber ich finde, sie sollten die Szene rausschneiden, unabhängig ob sie was mit dem Reim zu tun hatte oder nicht.

Und wieso genau? Soll sich der Westen jetzt den Chinesen beugen und auch hierzulande Sachen zensieren so wie es die Volksrepublik China tut? Nur weil die mit einem Spruch nicht klarkommen? Ich hoffe doch nicht. Ubisoft hat schnell gemerkt wie das nach hinten los geht als sie bei R6S das gesamte Spiel anpassen wollten um auf den chinesischen Markt einzutreten. Da hats direkt mal nen Shitstorm gehagelt und jetzt gibt es 2 Verisonen. Und das ist auch besser so. Und du meinst hier man solle einfach was wegschneiden? Tolle Idee. Direkt mal die künstlerische Freiheit beschneiden damit die in Fernost sich nicht auf den Schlips getreten fühlen.

Zavarius

Kommt ein abartig rassistisches Land um die Ecke und beschwert sich über Rassismus. Bei dem Titel habe ich mir düstere Dinge ausgemalt, die meine “Vorfreude” auf den Film hätten dämpfen können, aber DAS… xDDDD Damit habt ihr mir wirklich den Tag versüßt.

Todesklinge

Filme und Spiele sind fiktiv (erfunden).
Leider gibt es so viele dumme Menschen auf der Welt die das nicht verstehen.

Kann mir jemand erklären was mit dem Spruch oben gemeint ist?🤔

Leya Jankowski

“Chinese, Japanese, dirty knees, look at these” – wortwörtlich würde man den Spruch so übersetzen “Chinesen, Japaner, dreckige Knie, schaut sie euch an” – dann reimt es sich nicht mehr, aber so wird deutlich, warum der Spruch eine Beleidigung ist. Die Betonung liegt hier auf “dreckige Knie”, was primär auf zwei Sachen anspielt:

  • eine stereotypische (alte) Vorstellung aus dem Westen, dass Menschen aus Asien dreckig seien (keine Hygiene)
  • dreckige Knie haben außerdem eine sexuelle Tonation, da die Knie eben schmutzig werden, wenn man auf die Knie geht.

Deswegen wurde dieser Spruch asiatischen Immigranten gegenüber im englischsprachigen Westen genutzt, um sie zu beleidigen und sich über sie lustig zu machen.

Ein Teil der Kinobesucher hat das Wortspiel im Monster-Hunter-Film so verstanden, als wäre es eine Anspielung auf den Reim gewesen.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von Leya Jankowski
Sanke

Dreckige Knie würde ich eher als Anspielung auf niedere Arbeit sehen, wenn der Spruch aus der Zeit der Besiedelung von den USA stammt ist das deutlich wahrscheinlicher zumal viele Chinesen beim Bau der Bahnstrecken mitgearbeitet haben.
Der Spruch soll immerhin 100 Jahre mindestens alt sein, hab ich zumindest so vorgefunden, zu der Zeit waren Anspielungen auf sexuelles eher nicht so gang und gebe, schon gar nicht bei kleinen Kindern die noch nichts von Sexualität wissen.

Frank

Mehrere Probleme die ich hier sehe:

  1. Spiel und Film haben nichts miteinander zu tun
  2. Es ist ein Wortspiel und nich rassistisch
  3. Selbst wenn es rassistisch wäre, wo verdammt nochmal ist das Problem? Wieso können die Leute heutzutage nicht mehr unterscheiden ob man aktiv rassistisch ist oder es ein Charakter in einem Film ist. Es sind Soldaten. Die machen dreckige Witze unter der Gürtellinie und das über jeden und vorallem über die Kameraden. Das härtet ab und steigert das Gemeinschaftsgefühl. Wenn du einen rassistischen Witz nicht ab kannst wie sollst du dann im Krieg einen Menschen töten?
  4. Tut mir leid, dass ich es sagen muss aber Chinesen sind selbst extrem rassistisch. Sorry ist einfach so. Bisschen recherchieren und man findet genug belege. Die chinesische Regierung tut genug dafür umd diese Haltung zu verstärken. Es wird Stimmung gegen muslimische Einwanderer gemacht um die eigene Polizeibefugnisse zu legitimieren. Schwarze gelten als faul und dumm. Und die weißen mag man nicht wegen der Kolonialzeit. Das wird offen von der Regierung kommuniziert und durch FakeNews und Propaganda ans Volk weitergegeben. Was die chinesen treiben ist das aller Letzte.
Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von Frank
Ally13

Absolute Zustimmung!
Meiner Meinung nach sind Menschen, die in allem nur “schwarz und weiß” (Rassismus) sehen, Teil des Problems. Und solange Opfer weiter als Opfer gesehen und behandelt werden, nimmt man ihnen die Möglichkeit keine mehr zu sein.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von Ally13
kraeuschen

Ich bin auch gespannt, wo uns das als Gesellschaft hinbringt, wenn Menschen bereits heute nicht mehr in der Lage sind Sachen in ihrem Context zu bewerten.

Chafaris

Kann dir nur Recht geben 😉

Sanke

TL:DR
Lächerlich, der Witz hat nichts mit dem Rheim zu tun und das Review Bombing hat weder mit dem Spiel noch der Firma einen zusammenhang.

Fangen wir doch mal an es anzuschauen.
“Schau meine Knie an.”
“Welche Knie?”
Der Rheim, den die wahrscheinlich nicht einmal kannten, ist nicht vorhanden.
Es ist ein Wortwitz der auf dem Klang des englischen “Chinese” und “Knee” beruht weil die ähnlich sich anhören.

Das hat faktisch keinen Zusammenhang mit dem Rheim.
Es ist faktisch nicht rassistisch!
Aber es lässt sich auch nicht wörtlich übersetzen weshalb das Chinesische durchaus ok ist.

Man muss es rein interpretieren damit es da ist aber offenbar gibt es immer genug Menschen die genau das machen.
Darum kann ich Vorwürfe von Rassismus ect pepe nicht ernst nehmen bis die eindeutig nachgewiesen sind, weil zu viel reininterpretiert wird.

Was Steam angeht, es ist ein Spiel von Capcom während der Angriff über einen Film nicht von Capcom ist.
Da finde ich es falsch das Spiel für anzugreifen, es geht nicht einmal wirklich um die Firma!
Ansonsten will ich aber auch nicht das die einfach so entfernt werden, das öffnet Tür und Tor um auch berechtigte Kritik zu löschen.
Die Lösung das man diese “umstritten flaggt/offtopic” und entsprechend nur anzeigt wenn der User das auch will ist ok, insbesondere wenn die Kommentare deutlich zeigen das diese nicht dem Spiel gewidmet sind.

Zuletzt bearbeitet vor 7 Monaten von Sanke
TheDant0r

Es ist wirklich lächerlich. Jetzt interepretieren manche schon etwas in ein Wortwitz hinein um es offensive sehen zu KÖNNEN um dann eine Firma und dessen Spiel zu reviewbomben, die damit nichtmal was am hut haben.

Manchen Menschen geht es echt wirklich, wikrlich, wirklich ZU gut, wenn DAS deren Probleme sind.

Was ist da los mit manchen? AndenKopffass

Chris

Maximaler BS, der da in den Köpfen mancher herum schwirrt.

diesel

Steam = Kinder Trollburg

Reznikov

Dem Morale Mob ist die Plattform egal, der wütet überall solange er nur wüten kann.

Thyril

Ganzen Moralapostel die in irgendwelchen irrelevanten Witze gleich den riesigen Shitstorm suchen . Brave new world

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

32
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x