Borderlands 3: So reagiert der Gearbox-Chef auf das Review-Bombing bei Steam

Die Borderlands-Fans sind sauer, dass der neue Titel nicht sofort auf Steam erscheint. Das „Review-Bombing“ hat zumindest den Gearbox-Chef bestätigt.

Vor einigen Tagen ließ Gearbox den Psycho aus dem Kerker und enthüllte Borderlands 3. Damit einher ging auch die Ankündigung, dass Borderlands 3 auf dem PC für einige Monate exklusiv im Epic Games Store zu haben sein wird. Fans reagierten daraufhin mit negativen Kritiken der Vorgänger. Dadurch haben sie den Chef von Gearbox aber nur bestätigt.

Was ist passiert? Nach der Ankündigung, dass Borderlands 3 nicht sofort auf Steam erscheinen würde, hagelte es auf Steam harsche Kritiken für die Vorgänger. Besonders bei Borderlands 2 gab es Hunderte negative Kritiken, die nicht das Spiel selbst kritisierten, sondern die Veröffentlichung des Nachfolgers. Demnach wäre es eine Schande, dass man die Steam-Fans so im Regen stehen lässt und dazu zwingt, nun den Epic Games Store zu benutzen.

Borderlands 3 Waffen Gegner

So reagiert der Gearbox-Chef: Randy Pitchford von Gearbox reagierte darauf allerdings gelassen und erklärte über Twitter, dass so eine Reaktion dafür gesorgt habe, dass er die Entscheidung des Publishers begrüße. So heißt es von ihm:

„Ironischerweise macht mich die Tatsache des, dass dieser Missbrauch [das Reviewbombing] möglich ist und das Steam kein Interesse daran hat, das zu korrigieren, irgendwie zufrieden mit der Entscheidung von 2k. Und es lässt mich die aktuelle Haltung von Gearbox Publishing in Bezug auf die Plattform [Steam] überdenken.“

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

Steam filtert Negativ-Reviews: Pitchford begeht allerdings auch einen kleinen Fehler, denn vollkommen tatenlos ist Steam nicht. Wann immer in sehr kurzer Zeit viele Reviews reinkommen, die vom Allgemeinbild abweichen, werden diese aus dem Gesamtwert herausgerechnet und gesondert aufgelistet. Somit soll genau so ein „Review-Bombing“ gekennzeichnet werden, ohne aber die einzelnen Reviews zu löschen.

So geht Borderlands 3 den größten Kritikpunkt des Vorgängers an

Was sagt ihr zur Reaktion von Pitchford? Eine logische Reaktion aus Sicht des Entwickler-Teams? Oder gießt er damit nur Öl ins Feuer der Diskussion? Ist für euch wichtig, auf welcher Plattform Borderlands 3 erscheint?

Quelle(n): pcgamesn.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
70
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
218 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Marc R.

An alle Epic „Hater“:
Ihr habt in 6 Monaten wenigstens die Möglichkeit, BL3 Disc-Less da zu kaufen wo ihr wollt.
Ich kann es auch in 2 Jahren weiterhin nur im Playstation Store kaufen…. ????

Bienenvogel

„Die Borderlands-Fans sind sauer“ Wir haben das Jahr 2019, heute ist jeder permanent empört, sauer oder fühlt sich ständig durch irgendwas diskriminiert. ????

40kFulgrim

Steam war anfangs auch die Pest. Scheinen viele zu vergessen.

Luriup

Weil es einen Kopierschutz angeboten hat,
durch Aktivierung eines Keys?
Wie lange hat es vor Steam gedauert bis man eine gecrackte Version eines Spiel im Netz fand?
1 oder 2 Tage nach Release?
Für Publisher war der PC eine Bande voller Raubkopierer.
Sie sind ja freiwillig dazu übergegangen ihre Spiele über Steam aktivieren zu lassen.

40kFulgrim

Half Life 2 war damals Steam exclusive und alle haben es gehasst. Viele Haben sich aufgeregt wie Valve kunden ohne Internetzugang so abfertigen konnte. Und Trotzdem Wurde es eine Woche später gecrackt vertrieben ohne Steam aktivierung. Also keine Ahnung was du hier schreibst. Raubkopien sind damals wie heute ein Thema, dass aber in die Höhe gepusht wird ohne ende. Und raupkopien waren auch auf der Konsole ein thema.

Luriup

Keine Ahnung wer sich über Half Life aufregte.
Hat mich nie interessiert genauso wenig wie Steam.

Warum sind denn die Publisher dann zu Steam gewechselt,
zur Online Aktivierung wenn es nicht etwas mehr Schutz geboten hat?
Um den Kunden eins auszuwischen?
Erzähl doch mal von Deinem Hass.
Als Steam aktuell wurde,
war ich in WoW,Warhammer,AoC und Aion unterwegs.
Der Laden hat mich in keinster Weise tangiert.

40kFulgrim

Also weil’s dich persönlich nicht betroffen hat ist es nicht passiert? soso.
Keiner wollte steam damals nur um Half Life zu zocken und alle wurden gezwungen um steam zu pushen. Siehst du die Parallelen? Und die puplisher wechseln zu steam weil es ( damals) billige Werbung war wenn man einfach im shop auftauchte und heute es ein riesen Markt ist, weil Millionen Menschen täglich darin rumstöbern.

Lawrence Tetz

Extrem unprofessionell im Prinzip zu sagen „ja, da hat der publisher ja doch richtig gehandelt, ihr dipshits seid es halt nicht wert“.
Sollen sie machen was sie wollen, ich werde es weder vorbestellen noch in irgend einer Weise zum Vollpreis kaufen. Ich hab genug Disziplin auch mal nen Jahr oder zwei zu warten.

Christian T.

Mehr als unprofessionell! Denn auch wenn Review Bombings sicher das falsche Mittel sind, übersieht er dabei eins: Die Alle sind Käufer seiner Spiele (man muss ein Spiel auf Steam besitzen für eine Review), alle diese Menschen, sind also Menschen, die in der Vergangenheit Gearbox Titel gekauft und so auch mit finanziert haben, Gearbox mit zu dem gemacht haben, was sie heute sind!

Mit seinen Aussagen spuckt er einfach nur auf diese Menschen, anstatt zu versuchen, zu verstehen, warum sie so handeln. Falsch oder nicht, die machen das ja nicht grundlos oder aus Spaß an der Freud!

Christian Voigt

Wenn es keinen besseren Weg gibt dem Konzern zu zeigen was man denkt, dann wird eben steam gewählt.

Das Spiel einfach nicht kaufen? Merkt der Konzern nicht, schuld sind eh die Raubkopien

Im forum des Spiels? Thema gelöscht oder nicht von offiziellen gelesen. Eskaliert eh zum Troll thread.

Kommentare im epic store wie ‚love the game, hate this store!‘? Oh, halt ,da gibt’s ja keine.

Das Steam Review bombing scheint die einzige Art von Feedback zu sein die den gamern als tauglich erscheint. Daran sollten die Jungs mal arbeiten anstatt den schwarzen Peter hin und her zu schieben.

dh

..

MODisatser

Der Gearbox… Chef… LOOOL ein Chef… dessen Hauptargument schon lange nicht mehr in die Gesamtbewertung der Reviews auf Steam einfliesst und auch noch von dem Epic Store & Tencent Botnet offensichtlich keine Ahnung hat… ist halt ein Chef der neuen Schule… nur das wert was seine Mitarbeiter leisten…. Wenigstens kann ich den Penner jetzt zusammen mit Tim auf meine Useless Persons Liste setzten…

Alex

Lustig reviews sind auch für Epic geplant, bin mal gespannt ob die dort schon etwas gegen bombing geplant haben, zudem macht er sich lächerlich mit so einer Aussage kurz bevor der Review Bombing Schutz online geht, der ist nämlich immer noch nicht aktiv, zudem hat Steam sogar zeitnah händisch regiert und die bombings aus der Gesamtwertung ausgeklammert, ja stimmt echt furchtbar diese Plattform.
Zur sonstigen Thematik kann ich nur sagen das einige dennoch mal etwas den stock aus dem Po ziehen sollten, sofern die Deals zeitlich begrenzt bleiben, denn ich empfinde es durchaus als Win Win Situation wenn Epic Spieler für mich den Beta Test in der heutigen Zeit übernehmen, da warte ich doch gerne ein paar Monate mehr, kauf mir eh kein Game mehr zu release, also was solls.

Christian T.

Die Reviews sind optional. Passt einem Publisher nicht was er sieht, soll er sie vollständig abschalten können, oder halt von vornherein gar nicht aktivieren müssen.

Und ja, da schon einige Zeit bekannt war, dass Steam an diesem Schutz arbeitet, den sie nun aktiviert haben, macht er sich in der Tat sehr lächerlich mit seinen Aussagen. Statt dessen hätte er sich fragen sollen, warum diese Leute, immerhin alles Käufer seiner Spiele (sonst könnten sie kein Review schreiben), so reagieren, wie sie reagieren.

Alex

Nicht nur die Käufer seiner Spiele sondern die die es überhaupt erst möglich gemacht haben das es Borderlands 3 gibt und seine Firma überhaupt noch besteht in dieser Größe und genau das macht mich derbst sauer, genauso wie die Metro macher, arrogant noch und nöcher und vergessen das sie ohne die Spieler die sie jetzt herabstufen oder sogar beleidigen NICHTS wären. Ich hab kein Problem mit den zeitlich begrenzten Exklusiv deals, wie die Entwickler bzw. Deren Führung damit umgeht ist aber der größte dreck. Die einzigen die es gut hinbekommen haben sind die xcom Entwickler mit ihrem neuen spiel, welche sich bisher als aller einzige bei den Fans dafür entschuldigt haben und ordentlich erklärt haben das ihnen dieser Deal existentielle Sicherung verspricht (Sprich Epic hat ordentlich Gelder fließen lassen). Und das ist das einzig Ehrliche das geschwafel von dem schlechten Zauberer aus der Gearbox Leitung ist für mich sowieso die letzte Lachnummer, weis man ja das er Epic Supporter ist, was will man da noch erwarten? Hinterher macht er trotzdem wieder mehr als genug Gewinn an den Verkäufen über Steam hinterher, ich hoffe einfach viele von denen die sich beschweren können sich auch so lang gedulden, ich kauf nichts bei Epic. Metro auszulassen hat mir schon nicht weh getan, da wird es das jetzt auch nicht.

Frank Seifert

ich überlege ob ich sony boykottieren soll. das mit spiderman exklusiv geht mal garnicht.
vielleciht bewerte ich alle spiele von insomniac heute mal schlecht.

muss morgen zum doofen REWE weil nur die exklusiv meine lieblingsapfelsorte bis ende november haben … was soll nur aus dieser welt werden wenn es schon solche probleme gibt

Luriup

Ist das Friss oder stirb Prinzip.
Bei Sony/Epic und auch REWE Äpfel,
habe ich letztere Option gewählt. ????

Christian T.

Der Unterschied ist nur, ich muss nicht jedes mal Rewe betreten, um einen Apfel essen zu können … Es ist halt schon mehr als einfach nur ein „Store“ und darum hinkt der Vergleich auch ganz arg.

Kiwisaft

Es kann doch jeder selbst entscheiden ob er das Spiel nun bei epic oder erst bei Steam kauft. Wer nicht fähig ist dafür 6 Monate auf das spiel zu verzichten um ein Zeichen zu setzten, der hat auch kein Recht sich zu beschweren.
Erst haten und flamen alle und dann kaufen sie es doch. Keine Integrität.

NEET

Oder rühmen sich traurigerweise damit es dank Epic “FREE“ zu bekommen.

Alex

Das finde ich ja auch immer lustig bei den Epic befürwortern, reden von mehr Geld für Entwickler und klopfen sich damit selbst auf die Schulter aber reden dann von Monatlichen Gratis Spielen. Ist denen Bewusst, dass das ein Widerspruch ist? Ich vermute nein. Ist ja nicht so als wäre hier ein Abo fällig was regelmäßige Free Titel irgendwie wirtschaftlich rechtfertigen könnte. Einfach nur noch albern die ganze Diskussion.

Schwarz

Wer rühmt sich denn bitte und wo? Und das die Spieler nun teilweise auf Raubkopien zurückgreifen ist die logische Konsequenz daraus. Die Playerbase aufzuteilen und wie „Menschen zweiter klasse“ zu behandeln, welche gnädigerweise 6~8 Monate später auch spielen dürfen, ist halt einfach ein selten dämlicher Schritt welcher seines gleichen sucht. Man gibt in der Regel dann solchen Firmen, welche derart auf ihre Kundschaft scheißen, keinen Cent mehr.

Seska Larafey

will man nun in Zukunft alle Epic Engine Spiele nicht kaufen, weil man den Epic Store nicht mag?

Wenn man konsequent sein will

Luriup

Nö geht mir nur um die Deals.
Epic selber ist mir sowas von egal.
Das letzte Spiel von denen was ich mal gespielt habe,
war UT vor 18? Jahren.

Wenn ein Spiel auf mehreren Plattformen erscheint
und Epic den besten Deal anbietet,
hallo Uplay mit 20% Rabatt für 100 Punkte,
dann wäre ich sicherlich nicht abgeneigt.

Diese erkaufte Exklusivität geht mir gegen den Strich.
Ich kann keine Menschen leiden,die Aufgrund von gut gefülltem Bankkonto,
einen auf dicke Hose machen.

Adrian Havers

Ganz ehrlich, wir Gamer müssen und nicht alles gefallen lassen und da bietet und steam als Platform die Möglichkeit mit negativen reviews einen Einfluss auf den Markt auszuüben, der aber vom User auch ausgeblendet werden kann und ihn so nicht im Kaufverhalten beinträchtigt aber vielleicht zum nachdenken über den Publisher oder das Spiel selbst anregt. Etwas das epic uns verbietet oder Origin oder eigentlich alle anderen „Launcher“ für mich ist ein launcher immernoch Die .exe auf meinem PC und für alles andere habe ich eine spielebibliothek auf steam in der meine Spielstände gespeichert werden und ich immer die neusten Updates habe! Meine Meinung ganz klar: der Publisher geht hier überheblich mit den Nutzern um und macht sich über deren Protest lustig um im selben Atemzug auch noch steam als Konkurrenten von epic anzugreifen was aber völliger bullshit ist, weil der Vorwurf schlicht falsch ist! Ich möchte ja nicht dazu anregen Straftaten zu begehen aber wer das Spiel trotzdem spielen möchte sollte vielleicht Vermeiden dem Publisher Kohle in den gierschlund zu schmeißen und sich das Spiel auf gecracktem Wege holen

Shin Malphur

Du missverstehst etwas. Die Publisher machen sich nicht über die Beschwerden der Gamer lustig, für die ist die ganze Geschichte emotionslos. Es ist aber eine einfache Rechnung. Sie stellen die Einnahmen vergangener Projekte durch Steam gegenüber zur Gewinnprognose im Epic Store. Allein der Unterschied des Anteils für den Store (30% vs 12%) führt dazu, dass sie über Epic für den gleichen Umsatz nur 79,5% der Einheiten verkaufen müssen. Und es sind deutlich weniger als 20% der potenziellen Kunden, die sich hier groß über einen dämlichen Store aufregen und boykottieren. Schlussendlich wird es auch auf Steam verkauft und bringt dann über Laufzeit die hohen Umsätze. Grad die kritische Releasephase ist für die Publisher über Epic deutlich lukrativer. Da kann man Reviewbomben und boykottieren wie man will, es wird sich für die dennoch lohnen.

Also nein, Reviewbomben erfüllt keinen marktwirtschaftrelevanten Zweck und dient nur dazu, dass die Gamer auch mal „Ich find das doof!“ schreien können.

Pacman

Ich kaufe Borderlands 3, Read Dead Redemption 2 und alle Quantic Dreams Games bei Epic. Warum? Weil ichs kann und will und keine heulenden Steam User was dagegen machen können.

Adrian Havers

Ich fahre Schiffsdiesel zur Arbeit und heize nur mit behandelten Holz wieso? weil ich es kann und Greta Thunberg nichts dagegen Thun kann. Genau diese Einstellung macht die Umwelt kaputt, und deine bewirkt bei den Games das gleiche, wegen Leuten wie dir denken Publisher sie könnten alles mir jeden machen, weswegen spiele wie battlefield 5 schlicht unfertig released werden aber es macht ja keiner was dagegen und wer etwas macht ist wieder heulender fanboy. Oder halt hier heulender steam User. Gamer waren mal eine recht kleine Community und ich hätte nichts dagegen wenn es wieder so wird und all die Egoisten wie du einfach verschwinden und ihren PC verkaufen

Shin Malphur

Er hat aber Recht. In dieser ganzen Eoic Debatte geht es nur um Emotionen und die Gemütlichkeit einiger Gewohnheitsuser. Nur weil jemand unbestätigten Gerüchten vertraut wegen irgendwelcher Spionagevorwürfe oder 300 von den meisten ungenutzte Features aufführt, macht das Epic nicht „böse“. Ich kaufe auch in dem Store ein, weil es nüchtern betrachtet hier nichts gibt, was die Gaming Community oder das Gaming an sich negativ beeinflusst. Werd erwachsen… Es ist nur ein weiterer Launcher den man installiert… Das Geschrei bei Origin-Exclusives, UPlay etc. war auch so groß, nur geändert hat es nichts und das Spielen am PC macht immer noch Spaß.

Du bist dran, kannst mich jetzt gerne nochmal belehren und mir erzählen wie falsch ich liege und dass ich einer falschen Ideologie folge, aber wie Pacman gesagt hat: Daran hindern Games in dem Store zu kaufen kann mich niemand. Und in 2 Jahren interessiert sich niemand mehr für die Debatte.

Schwarz

Folgendes Bild zeigt dir mehr als deutlich warum der Epic Store im vergleich zu Steam einfach nur schlecht ist und warum die Steam Nutzer, zu recht, vom Epic Store angewidert sind.

https://uploads.disquscdn.c

Shin Malphur

Erstmal vorweg, die Liste ist VERALTET. Offline Play wird seit 2 Monaten schon unterstützt. Einige weitere Features sind schon dazu gekommen und bis Ende des Jahres ist laut Roadmap fast alles hier gelistete nachgeliefert. Abgesehen davon kann ich nicht oft genug erwähnen, wie völlig egal mir (und den meisten anderen) fast alle der gelisteten Features ist…eine Wunschliste ist nett, aber nicht notwendig. Controller Support um im Store zu navigieren…wers braucht. Streamen auf andere Geräte, ist auch eher ein nice to have und wird kaum von jemandem wirklich genutzt und gebraucht. VR Support ist auch nett, aber ich glaub jeder überlebt es, erstmal das Spiel zu starten, bevor man sich die Brille aufschnallt. So könnte ich mit jedem Eintrag der Liste weiter machen…einzig Cloud Saves sind wirklich im Jahr 2019 nötig, aber das sollte bis Juni/Juli da sein.

Natürlich ist Steam der ausgereiftere Shop von den beiden, aber deswegen diese Pöbelaktionen zu starten und sich anzustellen, als ob Epic ein StaSi-gaming einführen will, das nach Stunden bezahlt wird, ist einfach völlig übertrieben. Jetzt eine ernsthafte Bitte an dich. Geh mal deine gepostete Liste durch und nenne die Features die du persönlich wirklich nutzt und brauchst, die der Epic Store nicht anbietet.
Ich fang an: Cloud Saves, Account Sharing. Auf den Rest kann ich problemlos verzichten. Und Account Sharing betrifft auch nur Freunde, die meine Bibliothek mit nutzen, nicht umgekehrt.

Lawrence Tetz

Danke. Es ist genau das selbe mit f2p und microtransactions. Irgendwann haben die ihren Weg ins Vollpreis Spiel gefunden, genug idioten hatten die Einstellung wie Pacman und nun ist der scheiß überall.

Bonebanger

Kennst du den Spruch David gegen Goliat?

Epic läuft das Geld aus den Ohren, ich habe gegnügend Prozesserfahrung um dir sagen zu können wie so etwas aus geht.

Der finanzell Stärke lässt den schwachen einfach ausbluten, da wird mit allen Tricks eine Verhandlung so lange in die länge gestreckt bis er einknickt oder eben die Klage zurück zieht.

xVongolaXth

Macht euch mal Gedanken was ihr da unterstützt. In Zukunft kauft sich AMD die Rechte, dass Spiele nur noch exclusiv auf deren Grafikkarten starten gehen. Naja aber Konkurrenz ist ja für uns Kunden gut deswegen ist das ja supi.. Sorry aber wie dumm ist das denn und ja dies könnte ein realistisches Szenario werden durch eure Unterstützung. Naja aber Microtransactions und Lootboxen habt ihr Deppen ja auch zur Normalität werden lassen…

dh

Ja. So war es mit der Konsolenexklusivität schon immer. Hat das die PC Community gekümmert? Kaum. Gab es damals Aufstände wie jetzt? Kaum.

Shin Malphur

Gibt es jetzt mit den VR-Brillen und solange es so bleibt, fristen die ihr Nischen-Dasein.
Hier geht es nur um einen Store…ein Vertriebspartner mit besseren Konditionen. Da wird nichts limitiert, es ist nur ein anderer Shop!

Gerd Schuhmann

PUBG hat die Klage zurückgezogen in Korea.

Vor Gericht wurde da nichts entschieden.

FioLe NaNa

Ich glaube nicht, dass es irgendjemanden umbringen wird ein halbes Jahr länger zu warten, wenn er/sie das Spiel lieber auf steam haben möchte.

Mimmi124

Tja, schade für dich. Das steht sogut wie bei (fast) allen Spielen. Würde das alles mal einer von euch lesen, würde gar keiner mehr von euch zocken. Jede Wette 😀

Paescu96

Ich versuch mal den Unmut der Gamer zu erklären
Der erste wirkliche Launcher war Steam.
Dies erkennt man schon am Umfang.
-Cloudsaves
-Achievments
-Steam Workshop
-Community Märkte
-Reviewfunktion
-Ressourcensparsam.
Etc. Alles Funktionen die der Konkurrenz mehrheitlich fehlt.
Irgendwan schlossen sich Origin, Uplay, Battlenet etc. An. Selbst damals gingen die Gamer, welche ihre Spiele lieber in einer Bibliothek haben wollten, auf die Barrikaden(Origin Spyware-Gerücht). Doch sie fanden sich damit ab, den diese vermarkteten höchstens ihre eigenen Spiele exklusiv auf der eigenen Plattform, mit Fortnite exklusiv auf Epic hat niemand ein Problem.

Der Unmut gegen Epic, rein aus Prinzip.

Anstatt das Epic(mit einem der schlechtesten Launcher) sein Produkt verbessert, erschleichen sie sich die exklisve Veröffentlichung der Spiele ANDERER Publisher.
Diese aggressive Marktstrategie ist das Hauptproblem, der mangelnde Funktionsumfang ist Nebensache.

Reviewbombing ist nur Schein, der Publisher verkauft sein Spiel lieber auf Plattformen, wo er die Kontrolle hat, dort spucken ihm keine Negetivbewertungen(Berechtigt oder nicht) in die Suppe, „Journalisten“ der Gamingpresse sind Käuflich, wie es mit negativen Youtube Videoreviews nach Artikel 13 aussieht ist fraglich.
Es wird für Publisher jedenfalls einfacher die immer minderwerdiger werdende verbugte Ware zu verschachern.

Diese Aussagend sind nicht exklusiv auf Borderlands oder 2K beschränkt.

Gerd Schuhmann

Reviewbombing ist nur Schein, der Publisher verkauft sein Spiel lieber auf Plattformen, wo er die Kontrolle hat, dort spucken ihm keine Negetivbewertungen(Berechtigt oder nicht) in die Suppe, „Journalisten“ der Gamingpresse sind Käuflich, wie es mit negativen Youtube Videoreviews nach Artikel 13 aussieht ist fraglich.

Also zusammengefasst:

– Journalisten der Gaming-Presse sind käuflich.
– User-Reviews kann man vertrauen (trotz Review-Bombing und den Problemen, die da ständig aufgezeigt werden)

Diesen Hass auf Gaming-Journalisten, der da auf YouTube/Reddit zum Teil geschürt wird, finde ich befremdlich.

FYI: Der Artikel 13 ist für die meisten YouTuber völlig latte, weil die in den USA sitzen – und außerdem ist der erst in 2 Jahren aktiv.

Saigun

‚Diesen Hass auf Gaming-Journalisten, der da auf YouTube/Reddit zum Teil geschürt wird, finde ich befremdlich.‘

Gibt es den wirklich in grösseren Umfang? Habe davon noch garnichts mitbekommen.

Gerd Schuhmann

Auf bestimmten Seiten und Communities gibt es den, ja. Der wird auch gezielt geschürt.

Shin Malphur

Natürlich verbessert Epic den Store. Offlineplay wurde mit Metro nachgeliefert und es gibt eine Roadmap, nach der dieses Jahr einige Features kommen, wie u.A. Reviews. Du solltest besser recherchieren, zumal es in dem Fall echt schwierig ist, da alle Gamingseiten täglich 50 Negativnews zu Epic bringen und die eigentlichen Infos. dann etwas unter gehen…

Yuma Yamamoto

Ja wie auch? Man muss ja auch erstmal herausfinden ob es ein Bombing ist oder normale Bewertungen

Yuma Yamamoto

So ein Schwachsinn, er hat nichts falsches dort erwähnt.

GerenLox

Meine Meinung zu drm Thema:

Das Review-Bombing ist falsch. Jeder der das Reviw System missbraucht sollte von der Möglichkeit ein Review zu erstellen ausgeschlossen werden.

Jedoch Borderlands 3 ist ein Spiel welches ich gerne hätte. Nur möchte ich auf einige Features von Steam nicht verzichten. Wenn EPIC die auch bietet sehe ich erstmal kein Problem mir da was zu holen.

Da ich aktuell auf die zeitlich exklusiv Titel verzichten muss bis die auf Steam angeboten werden oder EPIC mir die Features nachliefert die ich nicht missen möchte werde ich mir die Titel halt später holen aber eben nicht zum Release Preis. Die Geduld bis zum nächsten Sale bringe ich denn auch noch auf.

Nun kommt jedoch noch meine Angst. Wenn immer mehr Titel auf EPIC kommen und die Kunden „alle“ in Zukunft nur noch bei EPIC kaufen weil sie keine Lust zu warten haben könnte Steam irgendwann abgeschaltet werden. Was mache ich mit meinen Games die ich da habe?

Ich würde mir wünschen, wenn EPIC und die Publisher den Konkurrenzkampf anders angehen würden. Zum Beispiel könnte man die Games auf EPIC einfach nen 5er oder 10er günstiger anbieten. Der Publisher hat dadurch immernoch mehr vom Verkaufspreis über als bei Steam aber die Kunden können sich aussuchen wo sie kaufen. Das wäre denn auch Wettbewerb.

Aber gut, wir werden sehen wie der Markt sich entwickelt und wie viele die EPIC grundsätzlich ablehnen nicht doch irgendwann weich werden.

Tebo

Das mit dem Preis ist schwierig. Mit 5-10 Euro günstiger kommt man nicht hin. Dafür sind Keyseller wie MMOGA preislich viel zu aggressiv unterwegs. Dort wird dann der Key gekauft und bei Steam eingelöst.

Epic hat nicht viele Möglichkeiten gegen Steam anzustinken. Es bleiben nur Service/Umfangder Plattform oder der Preis oder eben die Exklusivität. Bei irgendwas muß man besser sein!

GerenLox

Ohh, die Keyseller habe ich nicht bedacht da ich diese nicht verwende. Exklusivität finde ich dennoch nicht gut, aber klar, als Unternehmen muss man halt auch sehen wo man bleibt.

Tebo

Ich mag sie auch nicht, denn sie sind einer der Gründe des Problems. Das Publisher gegen die nicht vorgehen, erschliesst sich mir nicht.

treboriax

Die Keys für den Epic Store werden dort aber doch genauso günstig angeboten, BL3 gibt es derzeit für unter 39 Euro bei einem der großen Reseller.

Tebo

Ja schon. Aber wenn ich bei nem Reseller einen Code für bspw 39 Euro kaufe und dann die Wahl habe, ob ichs bei Steam oder Epic einlöse, sieht Epic kein Land.

Es ging ja darum, das ich direkt bei Epic billiger kaufen kann als bei Steam. Und das würde kein Erfolgsmodell sein, meiner Meinung nach.

treboriax

Ach so, das habe ich anders verstanden. 🙂

Xandronos

Nun ich denke, ihm ist es egal was die potentiellen Käufer wollen. Steam hat sich etabliert über die Jahre und es ist verständlich, dass sich gegen diesen Epic Store Zwang Widerstand bildet.
Ich werde es so handhaben wie bei Metro Exodus auch schon. Das Spiel wird nicht gekauft, nicht zu Release und auch später nicht. Das selbe gilt auch für Rdr2 wenn die Gerüchte stimmen.

zizimizzi

1. Warum ist es verständlich, dass man ein Monopol unterstützen will?
2. Was ist schlimm daran einen anderen Store zu nutzen?
3. Dann kauf halt keine guten Spiele mehr… wem schadest du damit, außer dir selbst? xD

Pascal B

Also sich selbst schadet er auch nicht, immerhin spart er dadurch das Geld ^^

Koronus

Machs wie ich, warte bis es DRM frei bei GoG erscheint.

SethEastwood

Steam bzw Valve tut aber auch nichts gegen den Epic Store welcher in jederlei Hinsicht, Steam unterlegen ist, sie drücken weder die Gebühren noch bieten sie selber Geld an, sie sitzen es einfach aus und das ist ein Fehler.
Epic ist Anti-Consumer und zwingt die Leute dazu ihren dreck zu Installieren, was bringt es dem Endkunden wenn die Entwickler weniger abgeben müssen als bei Steam? Genau, nix denn die Preise sind gleich.
Steam sorgt für praktisch alles, stellt ein Forum, Review Seiten, Streaming, Werbung ALLES, dafür zwacken die sich halt die 30% ab. Bei Epic fehlt absolut ALLES, selbst die Basics und darüber hinhaus versucht das Programm einem ständig heimlich Fortnite zu installieren.
Ich bin mir ziemlich sicher dass der Epic Store in 1-2 Jahren genau so viele Features (oder zumindest das meiste) haben wird wie Steam etc, aktuell aber ist dieses Programm eine einzige Zumutung und jeder der dies für gut empfindet und verteidigt ist kein Gamer.

Mimmi124

Konntest du etwa schon im Kreissaal direckt sprechen und laufen, am Tag deiner geburt?
Wenn ja dann bist du ein echtes Wunderkind. Ansonsten kannst du das alles genau so sehen. Epic probiert was neues aus. Die müssen auch erstmal ihre Erfahrungen machen. Gebt dem ganzen mal 2 Jahre. Dann schaut alles schon etwas anders aus 🙂

Tebo

Auch wenn ich Epic hier bisher verteidige, passt das nicht.

Epic hatte viele Jahre Zeit all die kleinen Gimmicks in ihren Launcher hineinzubringen. Am Geld hats auch nicht gehapert.

Ein Bewertungssystem nicht mit rauszubringen ist einfach dumm. Nun bieten sie – wie man hier an den Kommentaren sieht – unnötig Angriffsfläche. Und das das ausgenutzt wird, ist verständlich.

Mimmi124

Warum sollen sie ein extra Bewertungssystem einführen? Das ist doch absoluter Quatsch. Wer vor dem Kauf eines Spiel wissen will ob es ihm taugt schaut doch sowieso erstmal nach Streams und YouTube Videos.
Da ist eine hauseigene Bewertungsplatform total überflüssig.

Tebo

Meinst Du!

Es gibt faktisch so gut wie keinen Onlineshop mehr ohne Bewertungssystem und das nicht ohne Grund. Es kann alles bewertet werden, von Ärzten, über Arbeitgeber bis hin zu Produkten oder eben Spiele. Hersteller klagen gegen falsche Bewertungen, weil sie so wichtig sind. Und wenn man sich hier die Kommentare durchliest, ist das einer der Hauptkritikpunkte an Epic.

Das Alter der Käufer spielt hier auch eine Rolle. Unter 30 werden Streams geschaut, über 30 eher weniger.

Ganz interessant zu lesen: https://www.tagesschau.de/i

Venrai

Kein anderer Launcher außer Steam den ich benutze bietet ein Bewertungssystem an. Weder Origin, Uplay noch Battlenet. Also scheints ja nicht ganz so hardcore wichtig zu sein sowas zu haben, außer natürlich für die toxischen Steamlemminge.

Tebo

Die drei okay. Dann zähl mal weiter auf.

Wo kaufst Du sonst Spiele. MMOGA, Amazon, Gamesplanet, GOG, über Umwege wie idealo…etc etc. Mit ein bisschen Suchen, nenn ich dir 50 Händler.
Es haben mehr ein Bewertungssystem als umgekehrt.

Ob die immer ehrlich sind und fair bewerten, steht auf einem anderen Blatt.

Fakt ist, das es Standard ist und es Epic fehlt. Warum auch immer. Und das ist kein Vorteil.

nimrod1407

Also wenn heute eine neue Automarke rauskommen würde wäre es in Ordnung wenn die kein Abs, Radio sitze und den ganzen anderen schnick schnack nicht hätten auch in Ordnung weil die was neues ausprobieren möchten? Kreissaal und so gell? Es wäre schön doof ne? Auf nen etablierten Marke muss mann entweder gleiche oder bessere Eigenschaften als die Konkurrenz haben. Das einzige was epic hat ist fortnite, die kostenlose Spiele und jetzt die exklusiven Spiele. Für mich reicht das nicht

SethEastwood

Welche Erfahrungen? Die anderen Plattformen sind seit JAHREN da, die hätten einfach 1zu1 kopieren können in no time, die Kohle und Manpower haben sie ja, haben sich aber lieber für dreck entschieden.

Ähre

So ein bullshit den du da laberst. Wer epic verteidigt ist kein gamer????????. Wer sich die nächsten jahre unzählige top games nicht kauft, weil sie im epic games store kommen und nich bei steam, ist kein richtiger gamer. Merkste selber ????

Hein Wark

Entschuldige mich , aber jemand der Emojis in seinem Statement benutzt den kann und will ich nicht ernst nehmen.Außerdem was hat das mit gamer sein zu tun , wenn du der einen Plattform der anderen vorziehst.Ich persöhnlich präferiere auch Steam vor allen Dingen weil es jeder nutzt.

SethEastwood

Nein, ich warte auf den Steam release da ich diesen Anti-Consumer Wahn von Epic nicht unterstütze, wer es tut wählt auch AFD.

vv4k3

Also ich haette es begruesst, wenn RP einfach einen Haiku getweetet haette und darin satirisch dieses Vorgehen des Reviewbombing verarscht. Passiv aggresiv.

Jetzt Steam direkt anzugreifen finde ich nicht passend.
Ich verstehe und kann die Meinung bzgl. Epic Game nachvollziehen. Trifft mich aber nicht, da PS Spieler.

Und jetzt mein Tipp des Tages:
Es gibt einen Trick wie man Epic hindern kann, die eigenen Daten aufm PC zu lesen.

Einfach waehrend der Installation von Epic Game
„ALT“ und „F4“ druecken – gleichzeitig. So verhindert man das Ausspaehen prima.

//Edit: ALT +F4 natuerlich ???? (danke Kith)

Kith Kitara

HÄ?
Du meinst ALT-F4

vv4k3

neeeeeeiiiiin da war ich wohl etwas mehr benebelt letzte Nacht als gedacht ????

Mimmi124

Dein Kundenvertrag kann dadurch gekündigt werden. Das ist dir bewusst? In dem Moment wo man bei Epic nen Account erstellt stimmt man auch den AGB zu. Ab dem Moment nimmt jeder die AGB an.
Die meisten „Gamer“ sind absolute Analphabeten, sonst würden sie sich das einfach mal für 30 Minuten alles durchlesen, was sie da eigentlich zustimmen.
Zu dem sind diese AGB so ziemlich überall die gleichen. Sie gelten auch für deine Playstation 😉

xVongolaXth

Nunja, natürlich sollte man sich die AGB’s durchlesen, da gebe ich dir Recht aber zu sagen das es so ziemlich überall das selbe drin steht, geht dann doch ein wenig zu weit. Selbst wenn dies stimmen sollte kannst du dies ja nicht wissen ohne die AGBs gelesen zu haben und mal ehrlich, wie viele Programme und Spiele und co installieren wir und müssten jedes Mal diese AGBs lesen, da ist es doch fast schon verständlich, dass man diese überspringt.

Mimmi124

Dann ist man aber auch für die daraus resultierenden Folgen selber verantwortlich und hat einfach nicht das Recht dazu sich zu beklagen.
Im Gegenteil. Die Betreiber lachen euch aus denn ihr habt im endeffeckt unterschrieben und seid geleimt 😀

vv4k3

Ich weiss nicht worauf du hinaus willst … verstehe den Kontext nicht zu meinem Text ????

Koronus

Eben. Wieso soll man bitte pro Game 30 Minuten Lebenszeit verschwenden wenn man doch einfach zocken kann. Die Beinhartesten Zocker zocken auch wenn es persönlich nicht behagt. Ansonsten hier noch ein Beispiel wieso es sich niemand durchließt: https://www.youtube.com/wat

Andy Peter

Die häufigste Lüge im Web: ja ich habe die AGBs gelesen und verstanden.

🙂

vv4k3

du bist jetzt schon der zweite der mir mit den AGBs kommt. Wieso? ????

Andy Peter

Das kann uch dir erst beantworten wenn du meine AGBs gelesen hast 😉
Spaß beiseite, jedesmal wenn es in ner Diskussion um AGBs oder ähnliches geht fällt mir halt der Satz ein… psychologischer Trigger wie bei Pavlovs Hund 🙂

vv4k3

ja aber bei meinem Text geht es doch nicht um die AGBs ????

Andy Peter

Achso dass meinst du. Da hab ich offenbar falsch geklickt.. Wurstfinger meets Smartphonetastatur 😉

Venrai

Das kommt halt dabei raus, wenn man sich wie ein Kleinkind in der Süßigkeitenabteilung verhält und laut schreiend auf dem Boden rumrollt, weil man nicht kriegt was man will. Review Bombing ist das unmöglichste Verhalten überhaupt. Dabei ist völlig egal ob Steam da nach paar Tagen die Reviews aus der Gesamtwertung rausfiltert. Reviews sind nicht für sowas da und sollten dafür auch niemals missbraucht werden. Wenn ihr unzufrieden seid twittert 2K/ Gearbox oder schreibt von mir aus ne E-Mail oder nen Redditbeitrag. Man könnte auch wie schon immer als Kunde das ganze boykottieren und seinen Unmut zeigen indem man das Spiel einfach nicht kauft und zwar weder auf Epic noch auf Steam. Aber da knicken die meisten die jetzt rumschreien eh ein sobald es rauskommt und kaufen es trotzdem. Ich kann jeden Publisher und Entwickler verstehen der nicht mehr auf Steam gehen will. Die ganze laute Seite der Community um Steam ist so unglaublich Toxic das ist schon nicht mehr feierlich. Vielleicht sollten die Leute mal anfangen zu überlegen ob sie mit ihrem Verhalten nicht noch alle anderen Publisher / Entwickler von Steam vertreiben, aber das würde eine gewisse Kompetenz und Selbstreflexion vorraussetzen, die ich bei diesen Leuten im Moment nicht erkennen kann.

dkong

Nein ist es NICHT !

Review Bombing ist für Spieler die auch Kunden sind die einzige Möglichkeit denn Entwicklern zu zeigen was die von deren Verhalten halten !

Nur du verstehst das nicht !

Venrai

Ähm ich verstehe es wohl besser als du. Ich habe oben explizit einige Möglichkeiten aufgelistet wie man seine Meinung vernünftig mitteilen kann ohne das Reviewsystem zu missbrauchen. Denn es gilt wie schon immer im Kapitalismus, dass man den Unternehmen am meisten weh tut indem man sie mit dem Geldbeutel abstraft. Aber die meisten können oder wollen wohl einfach nicht nachvollziehen warum Review Bombing nicht der richtige Weg ist.

Mimmi124

Ich sage es ja seit Jaaahren aber mir glaubt ja keiner. Das fing alles damit an, dass sämtliche Entwickler und Publisher ihren Kunden regelrecht in die Är-he krochen. Alles taten und machten was sie sagten. Wie ferngesteuerte Roboter.
Nun entwickeln sie doch so langsam ihren gesunden Menschenverstand, fangen wieder an IHR Ding durch zu ziehen und sehen endlich was ihre A-kriecherei über die Jahre eigentlich bei ihren Kunden angerichtet hat.

Ich begrüße diese (langsame) Veränderung wirklich sehr und hoffe das dies in den kommenden Jahren sich weiter entwickelt.
Zwar war ich anfangs auch skeptisch gegenüber Epic (in dem Falle). Aber jetzt, wo ich merke wie es dem einen oder anderen Entwickler/ Publisher so langsam die Realität vor Augen hällt und sich wichtige, sehr wichtige Veränderungen bemerkbar machen, finde ich die ganze „Epic exklusiv“ Sache richtig klasse 🙂

Man muss das ganze auch mal so sehen: Durch den Firstreleas auf Epic, tragen dortige Kunden dazu bei, dass gewisse Spiele nun reglrecht Bugfrei auf Steam erscheinen werden.
Sowas sollte doch eigentlich bejubelt werden, oder nicht? o.o

Yuma Yamamoto

Die Möglichkeiten bringen nur überhaupt nichts, solltest Du wissen. Reviews sind da das einzige was man machen kann, aber so weit kannst du wirklich nicht denken

Venrai

Reviews sind aber nicht dafür da Kritik an einem komplett anderen Spiel zu üben. Sie sind dazu gedacht das Spiel/ Produkt wofür man das Review verfasst sachlich zu bewerten und seine Meinung darüber kund zu tun. Nur weil Borderlands 3 jetzt 6 Monate später auf Steam erscheint ist ja nicht der Inhalt oder die Qualität von Borderlands 1 etc schlechter geworden. Daher ist es eindeutiger Missbrauch des Systems. Ich hoffe Steam greift da endlich mal richtig durch und spricht Accountsperren gegen diesen Missbrauch aus. Erstmal temporär mit Verwarnung und wenn es wider vorkommt mit Hardware IP Bann. Anders kriegt mans wohl in die Köpfe nicht mehr rein.

Marco Schnee

Ja sicher aber warum bewertet borderland 1 mit ein 1 Stern und der Inhalt der Bewertung hat überhaupt. Nix mit den ersten Teil zu tun ? Oder halt den zweiten Teil? Sondern ist Kritik gegenüber den 3 Teil

Tebo

Du hast da ein paar Worte falsch eingesetzt.

Nein ist es NICHT!

Das Spiel nicht zu kaufen ist die einzige richtige!! Möglichkeit, dem Entwickler zu zeigen, was man von deren Verhalten hält.

Bonebanger

Es ist wirklich unglaublich wie viele Leute einfach nur schlecht informiert sind oder alles mit einer „wen interessiert es schon einen neuen kostenlosen launcher runter zu laden“ Mentalität angehen.

Monopolisierung ist schlecht, extrem schlecht. Bestes Beispiel deutsche Telekom, ich denke dazu braucht man nicht viel sagen. Jeder der mal ein Problem mit seinem Anschluss hatte weiß wie der Kundensupport einen dort abfertigt, es hat ja auch keine Konsequenzen, naja weil MONOPOL es gibt keine Konkurenz zu der man wechseln kann. Klar es gibt andere Anbieter, welche dann in ersten Instanz das Netz bei der Telekom pachten müssen.

Es ist eine extrem unseriöse Methode und 100% Anticonsumer!

Meine Meinung zu EPiC ist folgende:

Man Bedient sich Eiskalt am extrem florierenden Gerne „Battle Royal“ in dem man dem Geschäftpartner Brandon Greene (Bluehole Studio) aka „PlayerUnknown“ einfach frech weg das Design des von ihm entwickelten Spieles koopiert und es über das Famielienfreundliche Gerüst des hauseigenen Rohrkrepierers Fortnite stülpt und Tadaa!
Eine Millarde Dollar schwerer dank all den 12 Jähren die fleisig Skins mit Mammis Kreditkarte gekauft haben.
Ich meine wie viele Leute spielen wirklich Fortnite, also Fortnite nicht Battle Royal? Wissen die Kids überhaupt warum ein BR Spiel F O R T N I T E heist? Warscheinlich nicht…

Klar Greene hat das Battle Royal Gerne nicht erfunden aber ähnlich wie Dota hat sich die breite Masse einen Scheiß dafür interessiert als noch eine Arma 3 Mod war und es ist unabdingbar, dass Bluehole Battle Royal der breiten Masse zugänglich gemacht hat.

Auch wenn im Hause Epic Games behauptet wird man tue alles nur zum Wohle aller Beteiligten so hinterlässt, die lächerliche Struktur des Store, die agressive Monopoliesierundstrategie und der unterirdische Umgang des Kundensupport mit den Kunden, in meinem Hals leider den selben faden Beigeschmackt, wie wenn ein Kim jong-un oder ein Recep Tayyip Erdoğan behauptet er tue alles nur zum Wohle des Volkes.

Wenn ich Kunden für mich gewinnen möchte sollte ich ihnen etwas bieten was sie davon überzeugt bei mir einzukaufen. Den Kunden dazu zu erpressen ist extrem unseriös, bei solchen Mafia Methoden braucht man sich nicht wundern wenn eines Tages ein wütender MOB mit Mistgabeln und Fakeln vor der Tür steht.

Und Nein das Produkt zu verweigern weil einem die Politk dahinter nicht gefällt sehe ich nicht als valide Option an. Epic hat jeden Shitstorm verdient und Publisher, deren Business Entscheidung ich aber sehr wohl nachvollziehen kann, sollten bei solchen Vertragsabschlüssen gerne mit schei$e beworfen weden, mit ein wenig Glück führt das ja zu einem umdenken.

Venrai

Epic hat PUBG halt einfach in ihrem eigenen Genre mit dem besseren Produkt geschlagen. Da muss man ihnen auch gar keinen Vorwurf machen oder irgendwie versuchen ihnen nen Strick draus zu drehen. Das ist ganz simple Marktwirtschaft und wenn das Konkurrenzprodukt am Markt halt besser ankommt und sich durchsetzt hat man halt einfach Pech gehabt. Da hilft nur draus lernen und nächstes mal selbst das bessere Produkt zu entwickeln, aber ist natürlich einfacher die Schuld bei jemand anderem zu suchen.

Bonebanger

Ich glaube du hast nicht verstanden was ich geschrieben habe. Epic hält die Rechte an der Unreal Engine, mit welcher PUBG geschrieben wurde, d.h. Epic und Bluehole waren Verstragspartner.

Niemand hat hier irgendwen geschlagen, das ist kein Wettkampf bei dem es ein Pokal zu holen gibt. Du kannst deinem Partner nicht einfach das geistige Eigentum stehlen und dein Logo drüber kleben.

Wenn ein Unternehmen wie BMW einen besseren Wagen baut als Mercedes, dann ist das im Sinne der freien Marktwirtschafft.
Wenn aber der BMW nur vermeidlich besser ist weil er mit einer Technologie ausgestattet wurde welche ein Teilelieferant in der Produktionskette bei Mercedes abgezwackt hat, dann hat man nicht einfach „Pech“ gehabt, sondern dann reden wir hier über Straftaten. Wenn Legal dann maximal in in einer Grauzone, was es moralisch nicht besser macht.

Nun nimmt man all das Geld bei Epic und hat nix besseres damit zu tun als sich ein Monopol zu erkaufen?
Nicht einen Cent investiert man darin den Shop mal auf vorderman zu bringen oder mal für einen anständigen Support zu sorgen? Nicht mal ein Statement zur Kritik am Store von öffentlicher Stelle?

Sorry aber wer das gut findet der ist meines achtens nach entweder missinformiert oder verblendet.

Oder würdest du das Gut finden wenn ein Unternehmer alle Lebenmittel Geschäffte in deinem Bundesland auf kauft und es in Zukunft nur noch Vegane Nahrung gib oder nur noch Fisch oder was auch immer? Würde das dann auch in die Kategorie Pech gehabt fallen?

Desweiteren bin ich der Ansicht man kann Fortnite nicht mit PUBG vergleichen, komplett andere Zielgruppen, das ist wie den Umsatzt von Gummibärechen mit Zigaratten zu vergleichen. Dazu kommen noch die unterschiedlichen Monetarisierungs Modelle. Wie gesagt Äfpel und Birnen.

xVongolaXth

Man sollte auch nicht vergessen, dass der Großteil von Epics Reichweite aus Leuten besteht, die recht jung sind und kein Geld haben, die etwas älter sind und nur das f2p Fortnite gespielt haben und kein Geld haben und aus sehr vielen toten ungenutzten „registrierten“ Accounts besteht, welche kein Geld investieren. Da frag ich mich wieso ich da überhaupt releasen sollte. Kleine Kinder werden sich wohl kaum ein Metro leisten können.

Steam dagegen besitzt eine Reichweite die größtenteils Geld investieren kann, daher auch wesentlich mehr potentielle Käufer.

Was mir sehr viel unlogischer erscheint ist, dass Steam auf einmal weniger verlangen soll nur weil eine Crackwhore sich für weniger anbietet.. Diese hat weniger zu bieten und hat vielleicht sogar noch diverse Krankheiten, da ist es kein Wunder das sich diese so billig verkaufen kann während Steam die Edelnutte nunmal wesentlich mehr bieten kann und dementsprechend mehr verlangt…

Yuma Yamamoto

Endlich mal einer der es richtig auf den Punkt bringt

Bonebanger

Danke manchmal fühle ich mich als würde ich gegen Windmühlen kämpfen. Man setzt sich für den Verbraucherschutz ein und dieser bewirft einen noch mit faulem Obst. :/

Venrai

Klar Fortnite hat das geistige EIgentum gestohlen. Alter beschäftige dich mal damit. PUBG hat kein geistiges Eigentum an einem ganzen Spielegenre. Sonst hätte der erste RPG oder Shooterentwickler ja auch alle anderen verklagen können. Das ist halt einfach nur dummer Bullshit. Epic hat einfach durch ihre Erfahrung mit der Unreal Engine das technisch bessere Game geliefert in einer Zeit wo das BR Genre einfach mega im Hype war. Ergo haben sie einfach das bessere Produkt geliefert und dazu sogar noch mit nem großen Unterschied zu PUBG mit der Baumechanik. Wie man da behaupten kann sie haben PUBG geklaut und kopiert das versteh ich bis heute nicht. So blind kann ja echt kein Mensch sein.

Freez951

Soweit ich weiß, kam 2k zu epic und nicht umgekehrt. Epic bietet deutlich mehr Gewinn als Steam und seien wir ehrlich, wenn die Community von Steam so reagiert wie Kleinkinder, will ich da auch nur sehr ungern hin gehen

Bonebanger

Ich glaube nicht, dass es öffentliche Belege dafür gibt wer letztentlich den Kontakt geknüpft hat, spielt aber auch keine Rolle. Ich habe ja schon gesagt ich pflichte jedem Publisher bei dieser Entscheidung bei. Es ist eine Sinnvolle Entscheidung aus Kaufmännischer Sicht, es geht aber hier auch nur Sekundär um die Publisher.

Desweiteren muss ich aufs schärfste wiedersprechen, Steam Kunden agieren hier nicht wie „Kleinkinder“ sondern Sie machen ihre Meinung öffentlich Kund und akzeptieren eben nicht jede Entscheidung nur weil Sie ihnen präsentiert wird und weißt du was ich finde das Gut!

Was dabei herrauskommt wenn ein inkompetenter Haufen zusammen arbeitet und eine Herde von Schaafen verwalten, hat man ja bei der letzten EU- Parlamentabstimmung gesehen. Wären da mehr „Kleinkinder“ auf die Straße gegegangen und hätte mal ihr Gehirn benutzt dann müssten wir und nach ablauf der 24 Monats Frist, uns nun keine Gedanken um Zensuren um Internet machen.

Du soltest andere nicht beleidigen nur weil sie eine andere Meinung vertreten als du, du denkst Leute verhalten sich kindisch, und ich bin der Ansicht du bist nicht in der Lage über einen überschaubaren Horizont hinaus zu denken um das große Ganze zu sehen, aber das reibe ich dir nicht in Form von beschimpfungen unter die Nase.

Koronus

Hier ist der Exklusivdealvergleich zu den Animes allerdings wird später auch auf Konsolengames eingegangen. Allerdings nur Englisch: https://youtu.be/y4nHOABMEns

Toby-

Und epic hat gar keine Reviews, das ist natürlich viel besser.
Verstehe auch nicht warum er Steam und nicht die User kritisiert, aber das traut er sich dann wohl nicht.
Und da es zum Zeitpunkt des Schreibens bereits von Steam gefixt war steht er mit dem Tweet so unfassbar schlecht da, man bekommt fast Mitleid. Ich mein er könnte doch den ganzen Hate an 2k rüberschieben, aber indem er sich auf die Seite von epic und gegen Steam positioniert macht er sich aktuell echt keine Freunde.

Freez951

Sehe ich anders. Es zeigt, dass die Steam Community sehr toxisch ist und einfach kindisch vorgeht mit sowas will ich auch ungern etwas zu tun haben.
Dazu war das gestern noch nicht „gefixt mit Steam.

Toby-

Es ist gar nicht so relevant wann das wirklich gefixt war. Steam hat vor langer Zeit angekündigt gegen Review Bombing vorzugehen und es ist unmöglich das Pitchford davon nix wusste.
Hier die ganze Steam Community als toxisch zu bezeichnen weil eine Hand voll User doof sind finde ich auch etwas fragwürdig.

Seska Larafey

diesen Review bombing muss man anschalten um es zu sehen, glaub ich. Aber frag mich nicht nun wo man das einstellen kann

Seska Larafey

Das Review Bombing bei Steam greift erst nach 3-5 Tagen ein. Aber bis dahin ist der Schaden schon angerichtet

Yuma Yamamoto

Und nun? Wie will man es denn auch sonst machen, Steam muss auch erstmal herausfinden ob es ein Review Bombing ist.

Aber wie gesagt, mindestens kann man dort überhaupt Reviews zum Spiel abgeben, was bei Epic Games nicht der Fall ist. 😉

Frank Seifert

das habe ich in einer minute rausgefunden 🙂

Yuma Yamamoto

Ja jetzt, aber am Anfang nicht. Nachdenken ist wohl nicht so deine Stärke.

Seska Larafey

Wenn „Jahre“ davor es meistens im Oberen Bereich sich ein pendelte, ganz plötzlich in 1-2 Tagen so viele negative reviews kommen und ganz ohne Patch und so.. Da ist dann doch was im argen, und wenn sogar Leute unter 2 Stunden Spielzeit negative reviews geben würden meine Alarmglocken mich erschlagen

(unter 2 Stunden kann man Spiele wieder zurückgeben auf Steam)

Yuma Yamamoto

Kann auch einfach sein das Spieler es nun einfach scheiße finden, sorry aber deine Erklärung kann man nicht gelten lassen. Bestes Beispiel ist H1Z1 war Jahre lang sehr gut bewertet, dann auf einmal total runter gedroppt.

Du erwähnst ja gleich noch eine Sache die auf Steam echt cool ist, die es bei Epic Games überhaupt nicht gibt. Gj.

Seska Larafey

Du hast mich wohl auf dem Kicker? mit Fanboy nun Gj..

H1Z1 wurde mit Patches versorgt, aber Borderland 2 und so hatten lange zeit nichts bekommen und das Bombing fing einfach so an

ausserdem auf Epic kann man 14 Tage das Spiel zurückgeben ohne kopplung von 2 Stunden

Your Next

Yuma Yamamoto

Richtig Borderlands kam mit dem Update das sie ihr Spiel nur noch auf dem größten scheiß anbieten werden (für sechs Monate ca.), nur weil es kein Spielupdate war darf man dies auf einmal nicht mehr? 😉

Seska Larafey

Es geht hier um Borderlands 3, nicht um Borderland 1-2. Aber das Bombing zielt auf diese alten Teile

Nun sag mir wie du das mit deinen Antworten hier verknüpfen willst? Borderland 3 kann kein Update haben weil es noch nicht mal erschienen ist. Hier wird mit Kanon auf ungelegte Spatzen geschossen und dann wunderen die sich das alles untergeht

Warum wurde nur die Borderlands spiele serie von 2K attackiert? Ihr bestraft damit nur Gearbox

Ach man hatte nur irgendwelche „Borderlands“ Scheuklappen auf.. irgendwas wird schon passieren…

Yuma Yamamoto

Uff dude du willst es einfach nicht verstehen. Das ist der einzige Weg, wie Entwickler sich überhaupt für uns interessieren, denkst du wirklich e-Mails würden die interessieren? Ohje…

Seska Larafey

ich verstehe nur eine Wut wo sie nicht wissen wohin damit und entladen es auf dem Reviewbombing von Borderlands am ende schiessen sie sich selbst ins Knie

Frank Seifert

hast du dir den text mal durchgelesen zu dem du postest?

Toby-

Ja.
Noch was?

xollee

Er hat gewechselt weils bei Epic mehr Knete gab. Er hat nicht gewechselt weils in Steam dieses Bewertungssystem gibt. Schließlich ist genau dieses Bewertungssystem auch zum Teil für die hohen Verkaufszahlen von BL1 und BL2 auf Steam verantwortlich. Einfach nur lächerlich diese Aussage.

Luriup

Klar wird er sicherlich auch ein Stück vom Exklusivdealkuchen abbekommen.
Letzendlich ist denen ihr Ruf auch egal solange die Kohle stimmt.

Frank Seifert

ER hat nicht gewechselt

Percdye7

Hat. Eigentlich ist die Ratte dafür sogar Verantwortlich.

Er hat 2K nämlich erst einmal Überhaupt vorgeschlagen Epic Exklusivität zu machen. Und hat jedem Entwickler seiner Firma verboten egal in welcher Form auf ihren Privaten Accounts Schlecht über die Plattform zu reden

Frank Seifert

denoch hat ER is nciht GEMACHT.
btw haste mal ne quelle bitte?

Percdye7

Es interessiert nicht ob er das Entschieden hat.

Die Ratte hat das aber 2K erst vorgeschlagen sonst hätten die es nämlich nicht gemacht.

Es gibt nen Post von nem Entwickler der Insider Informationen herausgegeben hat in dem Steht dass der Gearbox Chef der Grund für die Exklusivität ist, weil der typ Geldgeil ist. Quelle habe ich nicht mehr, nur einen Screenshot den man hier nichg Senden kann.

Mimmi124

Das glaubst auch nur du.

xollee

Hat mit Glauben nichts zu tun… logisches Denken hat mich zu dieser Ansicht geführt. Und genau dieses Denken führt mich dazu das du ein kleiner Troll bist:P

Mimmi124

Hach, über Logik fange ich gar nicht erst an zu diskutieren, zumal es einfach jeder anders definiert. Das würde nur in unnötigen Beleidigungen enden. Das haben wir beide nicht nötig, gehe ich mal davon aus.

Letzendlich stützt du dich nur auf „deine“ Vermutungen (wie so viele. ja ich zeitweise auch, geb ich zu). Allerdings steckt keiner von uns im Entwickler/ Publisher selber drinnen. Es sind immer noch eigenständig denkende und fühlende Menschen.
Mag sein das es bei Epic mehr Geld gibt. Letztendlich ging es aber auch gar nicht darum. Wenn du den Artikel richtig gelesen hast wirst du verstanden haben, dass ihm die folgereaktion seiner Kunden auf Steam so ziemlich die Augen geöffnet haben und ihm all diese krassen Reaktionen bestätigt haben, dass er das richtige getan hat.

Denn auch wenns keiner hören will, aber kein Entwickler und auch kein Publisher wollen ne komplett arogante Arschloch Com haben. Keiner. Die Leute sollen spielen weil es ihnen Spaß macht.
Und wenn jetzt alle (auf gut Deutsch) ab kaken, nur weil ihnen eine Platform nicht in den Kram passt (Mensch = Gewohnheitstier) dann ist es eben so.
Man kann rumheulen und bokig wie ein kleines Kind, dass seinen Willen nicht bekommt, aufstampfen, oder aber einfach mal erwachsen sein und es zulassen.

Wie ich unten schon geschrieben das man das ganze auch sehr positiv sehen kann. Was jetzt verbugt auf Epic erscheint, ist bis nächstes Jahr zum überwiegenden Teil oder sogar ganz gefixt.
Für die Steamspieler ist das sogar nen Luxus. Besser kann man es gar nicht haben.

xollee

Warum sollte was Neues immer gleichzeitig was besseres bedeuten? Warum ist man gleich bockig, wenn man mit richtigen Argumenten nachweisen kann das das Neue schlechter ist als das Altbekannte und es deshalb nicht haben möchte?
Wir sollen uns freuen das der Epicstore irgendwann man richtig gut wird? Sollen sie ihn erst mal richtig gut machen bevor ich als Betatester herhalten muss. Das hat mir einmal bei Steam gereicht, das möchte ich nicht alle 3-4 Jahre aufs neue erleben. Das hat mir einmal bei Steam gereicht, das möchte ich nicht alle 3-4 Jahre aufs neue erleben.
Und wenn sie es nicht anders machen können dann sollen sie z.B. jedem der Epicstore bei sich installiert hat und ihn nutzt z.B. 2 Spiele nach Wahl im Jahr gratis schenken. Das wäre mal eine Art neue Kunden ins Boot zu holen, und nicht mit schlechter Software und Exclusivdeals die Leute dazu zwingen.
Die Com kann sich halt eben nicht anders wehren. Selbst wenn man 200k Unterschriften sammeln würde, würde die einen nur auslachen. Wo sie nicht mehr lachen sind die Bewertungen ihrer Spiel die die Verkaufszahlen bis heute fördern. Genau da musste man ansetzten. Und offenbar sind die verantwortlichen nicht amused…wunderbar…wir sind ed mit dem Epicstore auch nicht.

Marc R.

Wir sollen uns freuen das der Epicstore irgendwann man richtig gut wird? Sollen sie ihn erst mal richtig gut machen bevor ich als Betatester herhalten muss.

Wenn die Steam-User mal so argumentieren würden. Statt dessen wurde sofort die unterste Schublade geöffnet. Und die ASCII-Mittelfinger sind da noch harmlos im Vergleich, was sonst noch aus besagter Schublade herausgeholt wurde. Kein einziges sachliches Argument, warum die Benutzer den Epic Store schlecht finden. Und es ist ja nicht so, dass BL3 für alle Zeit nur im Epic Store verfügbar sein wird, sondern nur 6 Monate.

chips

Etwas unglaubwürdig, dass er dies als Argument nennt. Geld ist da massiv wichtiger als ein etwas angekratztes Ego. Da sind andere Studios schon viel grundloser unter die Räder der Steam Reviews gekommen. Aber passt halt grad so gut als Statement.

Bodicore

Sorry aber da stimme ich Mr.Pitchford absolut zu.

Mal abgesehen davon verstehe ich nicht was ich für Nachteile habe wenn ich Epicstore kaufe.
Inzwischen kaufe ich Spiele auf sicher 5-6 Plattformen da macht eine mehr oder weniger den Braten auch nicht mehr fett.

Elementrix

Naja, das Problem bei epic ist, dass der launcher massiv Daten sammelt ohne überhauot nachzufragen, dass geht sogar so weit, dass der teilweise deine Mails mitlesen kann…

dkong

Das mit denn Mails wäre mir neu ?

Sir Wellington

Klingt für mich auch eher erfunden

xVongolaXth

Ja stimmt eins zwei zehn zwanzig hundert mehr Plattformen, bah das is mir egal sind ja nur paar mehr. Sorry aber was ist das für eine nichtssagende gleichgültige Aussage?

Wir Kunden lassen uns schon tief in den Ar… und das mit einem Lächeln. Seht doch mal das große Ganze. Als nächstes kommt noch Microsoft und zwingt uns Exclusiv Deals auf.. Zwingen ist immer so ein Ding… Manch einer steht auf SM und wird gerne geschlagen und schluckt alles die anderen versuchen sich gegen diese Vergewaltigung zu wehren. Unsere Schuld sind die Microtransactions genauso wie die Lootboxen.. Jetzt sollten wir es uns nicht noch mit Exclusives auf die Spitze treiben…

Bodicore

Es ist eine gleichgültige Aussage weil es mir gleichgültig ist auf welches Icon ich auf dem Desctop drücke.
Es ist aber keine nichtssagende Aussage, weil die Botschaft ist: „Stellt euch nicht so an“.

Mir scheint das hier Fortnite der einzige Grund ist warum sich die Leute so anstellen. Ich weis leider nicht welche einschneidenden Erlebnisse das Spiel bei euch ausgelöst hat.
Aber da ich so etwas nicht spiele, verspüre ich halt keine Emotionen gegenüber Epic Games und bis jetz konnte mir noch keiner einen Grund nennen warum ich die Plattform hassen soll

Ich weis aber das weder bei Orign noch bei GoG oder Uplay so ein Jubel gemacht wird. Es ist ja auch nicht so dass alle Spiele überall zu kaufen wären.

Ausserdem sollte man bedenken das eine weitere Plattform auch günstige Spiele mit sich bringt. Konkurrenz ist für den Kunden immer eine gute Sache.

xVongolaXth

Sehr gut, am Ende hast du es fast schon selbst erfasst. Noch ein kleiner Schritt und du kennst den Grund weshalb ALLE „sich so anstellen“ sollten.

Der kleine aber feine Unterschied ist die Art, wie man diese Konkurrenz aufbaut. Epic’s Konkurrenzaufbau besteht einzig und allein aus besseren Konditionen für Publisher / Developer und den Exclusive-Deals. Was haben wir daran als Kunden achso positives gewonnen ? Den ZWANG einen weiteren Launcher nutzen zu MÜSSEN ohne irgendwelche Funktionen, welche heutzutage Standard sind. Zusätzlich noch die diversen schlechten Nachrichten über Epic, welche wahr sein „könnten“ – aber nicht müssen wohlgemerkt. Und von billigeren Spielen ist die Rede. Wir sehen davon nichts. Soweit ich weiß haben die Nordamerikaner? (bitte berichtigen falls falsch) einen billigeren Preis für Spiele. Wäre dies wirklich international wäre dies allein schon ein sehr guter Konkurrenzfall da der KUNDE = WIR etwas davon haben. Wieso unterstützen Kunden etwas, was dem Kunden nichts bringt außer einem weiteren Zwang? Das ist wie mit den aus der Story geschnittenen DLC’s, Lootboxen oder Microtransctions. Da es genug Leute gibt die soetwas nutzen müssen alle anderen leiden…

Zusätzlich zu den besseren Konditionen möchte ich anmerken, dass Epic gar kein Recht dazu hat mehr verlangen zu dürfen. Die bieten ja auch nichts. Wieso sollte Steam sich mit all den tollen Features und der immensen Reichweite zu einem Hungerlohn anbieten nur weil jemand anderes Geld um sich wirf um Spiele zu kaufen?

Nur weil es euch egal ist heißt es nicht das es gut ist.

Sunface

Mir ist egal auf welcher Plattform das kommt. Und ich finde er hat nicht unrecht mit seiner Aussage. Edit: Ich möchte nur klar stellen das ich damit nicht Pro Epic bin. Ich finde nur das dieses Review Bombing Scheiße ist.

BladerzZZ

Solange bis der Epic Launcher auch ein Bewertungssystem bekommt und es dort auch haufenweise schlechte Kritik regnet!

dkong

ehr wird der BER fertig als das
Epic ein Bewertungssystem einführt .

Mit anderen Worten garnicht !

Ähre

Haha du weißt ja richtig bescheid. Dann erzähl mal was epic noch so plant oder eben nicht wenn du so hervorragend informiert bist.

Tebo

Wenn das genauso gut und „fair“ funktioniert wie bei Steam, ist das natürlich ein extrem wichtiges Feature. Nicht!

Sunface

Ja aber ich kann ja heute nicht von Dingen ausgehen die es nicht gibt.

Breakk Blade

Hat nicht steam eine neue Funktion die sagt das die letzten reviews als reviewbombing aussehen und sie ausblenden bis zu einem gewissen Punkt? Hatte da was auf reddit gesehen und wenn das stimmt würde der tweet bullshit sein

Dave

viele haben wohl auch noch nicht verstanden, dass die entscheidung beim publisher liegt, nicht beim entwickler. der CEO kann es zwar kommentieren, er hat aber nicht die macht, etwas daran zu ändern.

Mimmi124

Jap, ich finds gut 🙂

Tebo

Habe ich das recht verstanden?
Es kommt auf Steam, allerdings nur etwas später? Und jetzt wird gejammert, wegen einem weiteren kostenlosen! Launcher.

Sind das dieselben Leute, die sich beschwert haben, das Sony exclusiv Waffen und ganze Instanzen von Destiny rausbringt und PC/XBox in die Röhre schauen?!
Ach stop. Sony ist ja der Gute ????

Paulo De Jesus

Mich hat es nicht gejuckt ob D1 exklusiv war. Man tu das beste für sich. Obwohl die jadehase fand ich nicht so toll ???? wo die auf der Xbox kam

BigFlash88

du viele leute stört dass es beim epic store noch keine erfolge gibt und das verstehe ich

Schwarz

Warum es unschön ist einen weiteren launcher wie Epic zu besorgen liegt unter anderem daran dass die Fans von Borderlands wahrscheinlich bereits Borderlands 1, 2 und Pre-Sequel in ihrer Steam-Bibliothek haben. Jetzt muss man aber als Fan und Kunde, aus reiner Profitgier des Publishers/Dev (wer auch immer dies letztendlich entschieden hat), sich einen anderen, schlechteren, launcher dafür besorgen. Oder man nimmt Option 2 und wartet 6~8 Monate… Was im übrigen die Äußerung, man wolle mit Borderlands recht viele Spieler erreichen, zu absoluten Bullshit degradieren lässt. Dann macht man das wie z.B. Uplay welche Assassins Creed Odyseey in ihrem eigenen launcher und Steam veröffentlichen, Zeitgleich, doch aber nicht mit einem verschissen Exklusiv-Deal.

Anbei mal ein Bild welches Steam und Epic vergleicht. Man kann davon ja nun halten was man möchte, aber Fakt ist nun einmal das hier die Kunden einen schlechten launcher förmlich aufgezwungen bekommen, einzig aus der Profitgier des Publisher. Darüberhinaus geht Steam gegen Review-Bombing vor, der gute Herr erzählt also, mal wieder, nur Unsinn.

https://uploads.disquscdn.c

Tebo

Spiele zu entwickeln wird immer teurer. Die Frage ist, ob es Profitgier ist oder einfach das Überleben sichert.

Ich habs weiter unten schonmal geschrieben. Warum wird sich nicht über die Profitgier Steams beschwert? Nur weil die den Hals nicht voll kriegen, tun sich Alternativen wie der Epic Launcher auf.

Yuma Yamamoto

Also bitte… als ob Spielentwickler zu wenig Geld kriegen würden.. oh man.

Die kriegen genügend, keine Sorge.

Tebo

Soso…

1998 kostete es ca 1-4 Mio Dollar ein Spiel zu entwickeln und etwa noch einmal genauso viel, bis es fertig im Laden stand. Gekostet hat so ein Spiel damals 120 DM (60 Euro)

GTA 5 hat 265 Mio in der Entwicklung gekostet und auch hier inkl. Marketing etwa das Doppelte (500 Mio)
Kaufen konnte man es für 70 Euro.

Quelle kotaku.com und andere

Seal

1998 gab es aber auch deutlich weniger Marktpotenzial. Hardware war weniger verbreitet und Gaming weit weg von der Mitte der Gesellschaft.
Wenn du dann schon auf Quellen verlinkst, dann tu es mit konkreten Artikeln, so kann niemand deine Argumentation und Zahlen nachvollziehen

Natürlich ist es ist einfaches Profitdenken seitens 2k. Die 30% Marge die sich Steam zusichert bekommt der physische Vertrieb idr. je nach Deal auch. Beide Vertriebswege haben nun mal auch kosten. Man muss nicht so tun, als sei das ganz plötzlich ein Problem, der das überleben gefährdet

Ob Epic zum geringeren Preis am Ende selbiges oder besseres als Steam zu leisten vermag bleibt abzuwarten.
Stand heute bezahlt der Publisher weniger, bekommt aber auch die schlechtere Vertriebsplattform dafür.

Erinnert alles ein wenig an die Diskussion um Streaminganbieter im Video & Audio Bereich und die dortigen Exklusivrechte. . Kunden sind einfach genervt, dass sie sich mehrere Plattformen zulegen sollen. Kreative und deren Vertriebe etc haben wiederum dass Gefühl zu wenig vom Kuchen abzubekommen. Ein Problem was es auch zu Zeiten rein physischen Vertriebs von Medien hatte.

Tebo

Naja, wie mans sieht. Egal wie groß das Potential ist, entscheidend ist, was man reel absetzt.

Wenn man aber die Potentiale vergleicht: PS4 100 Mio verkaufte Einheiten, SNES 49 Mio verkaufte Einheiten. Also hat sich das Potential gemessen an den beiden erfolgreichsten Konsolen ihrer Zeit verdoppelt.

Kosten der Spiele: bis 5 Mio Dollar im Schnitt beim SNES, bis 500 Mio bei der PS4.

Die möglichen Kosten haben sich verhundertfacht, während sich die möglichen Abnehmer lediglich verdoppelt haben.
Deutlich weniger Marktpotential damals!stimmt also so nicht.

Ob sich Epic so behaupten kann weiß ich auch nicht. Aber es ist einer der wenigen Möglichkeiten seitens Epic überhaupt am Markt Fuß zu fassen.
Und nochmal der Hinweis: Wenn Steam keine 30 % fordern würde, hätte Epic keine Chance bei den Publishern gehabt.
Also ein hausgemachtes Problem und zu hohes Profitdenken seitens Steam.

treboriax

Kleine Korrektur: Die 265 Mio USD für GTA 5 beinhalten bereits das Marketingbudget, die Verteilung lag angeblich bei 137 Mio USD Entwicklungskosten plus 128 Mio USD fürs Marketing.
(Quellen sind in der englischen Wikipedia-Liste der teuersten Videospielproduktionen angegeben, Links setze ich wg. der sonst nötigen Moderation nicht rein.)

Tebo

Irgendwie stehen überall andere Zahlen. Auf mehreren Seiten wird von 265 Mio Entwicklungskosten gesprochen. Das Werbebudget soll nochmal ca das gleich gekostet haben.
Und schonmal sorry das ich die Bildzeitung verlinke ????

http://www.google.de/url?sa=i&sour...

RaZZor 89

Das Internet ist manchmal zum kotzen….. Wer es mit dem Launcher nicht spielen will der lässt es eben. So einfach ist das.

Gast

Bin eigentlich Fan von Borderland, aber mir geht auf den Geist, was Epic da treibt. Ich habe keine Lust 1000 verschiede Launcher zu installieren. War am Anfang gegen Steam, habe es aber im Laufe der Zeit schätzen gelernt. Der große Vorteil bei Steam sind die chinesischen und polnischen Keyhändler. So kann man sich für moderate Kosten eine anständige Sammlung aufbauen. Ich hab da so um die 90 Games. Nur wegen Borderland, Metro oder Anno werde ich jetzt nicht zu Epic überlaufen. Zumal der Epic Launcher ja Spyware gleichen soll, wie auf vielen Seiten berichtet wird. Ich bleib bei Steam. Wenn diverse Titel nur noch exklusiv bei Epic angeboten werden mag das so sein, ich jedenfalls werde sie dort nicht kaufen. So einfach ist das. Warum jammern und schreien, einfach den Epic Store boykottieren und gut ist. Und hart bleiben, auch wenn es schwer fällt.

Mimmi124

War ja klar. „Ich habe gehört, dass….“
Etwas arg kleinrariert oder? Es wird in thema Epic allerdings auch viel hinzu gedichtet um ihnen Kunden abspenstig zu machen. Soll doch jeder kaufen wo er will. Es zwingt euch ja keiner.

Seska Larafey

noch hat STEAM diesen Feature aber nicht Live @Cortyn

Waldspecht

Doch ist Live.
Bei mir ist neben der Bewertung ein * welches mir das oben genannte System erklärt.
Auch wurden bei mir die Bewertungen gefiltert, sprich die „kürzlichen Reviews“ sind immer noch sehr positiv anstatt größtenteils negativ.

Seska Larafey

Ah, gestern glaub ich war es noch nicht aktiv.. Komisch. danke

Kendrick Young

das feature ist schon länger aktiv, nur muss es von dem team von steam erst überprüft werden

Seska Larafey

4 tage.. okay. gut

Was Steam Liebhaber als eine der Stärken von Steam preist, ist gleichzeitig die schwäche des System in falschen händen, siehe Bombing

Yuma Yamamoto

Epic Games Fanboy…

Seska Larafey

Ach wirklich? STEAM Fanboy.. your next

Feuernaur

Naja aber ein Spiel abzulehnen, nicht um des Inhaltes Willen, sondern wegen der Form des Zugangs(der nebenbei genauso ein Client wie z.B. Steam ist) klingt für mich schon sehr fragwürdig. Am besten gefiel mir das Argument der letzten Tage, der Epic Store wäre nicht seriös weil hier der PC und das Spielverhalten gescannt werden. Im Gegensatz zu Steam… I lol ed so hard :D. Der Publisher hat halt einfach die Wahl, wie er sein Produkt anbietet.

Ich finde seine Reaktion echt super. Wie sich manche hier aufführen ist echt nicht okay. Dann verpasst halt Borderlands 3 weil euch ein weiterer Client nicht zusagt. Schön blöd. 😀

Kendrick Young

joa spiel halt auf einen launcher der mehr ressourcen frisst als alle anderen launcher zusammen, spiel halt auf einen launcher der mehrfach gehackt wurde, spiel halt auf einen launcher der 0 Qualität liefert. Ja viel spass in borderlands beim solo zocken

Freez951

Ich bin momentan nicht sicher ob du von Steam oder Epic redest. Habe beide dies.

Harder

Solo zocken?Also mal ganz ehrlich nicht jeder ist so Stur und verteufelt Epic.Ich werde es mir holen und welcher Launcher ist mir egal.

Paulo De Jesus

Ist doch egal ob Steam oder Epic ????????????‍♂️. Verstehe die Diskussion nicht.

Violet Ricochet

Sehe ich genau so und ich finde das einfach extrem kindisch von den Leuten. Es werden immer mehr Entwickler auf EPIC wechsel, da hier einfach mehr Gewinn zu holen ist. Also wäre ich ein Entwickler würde ich auch schauen wo ich mehr für mein Produkt bekomme und Konkurrenz ist immer gut, da Steam bis dato sowieso ein Monopol hatte. Weger der Anzahl der Launcher, ich hab genau 5 Launcher, ob jetzt einer mehr oder weniger ist für mich nebensächlich. Keine Ahnung warum sich die Leute wegen einen Launcher mehr so aufregen. Wie gesagt total kindisch und trollig LOL.

Paulo De Jesus

Finde es auch kindisch. Das ist für mich als jch nur ein App auf mein Handy hätte ????????‍♂️????????

Hammerschaedel

die aber alle auf deinen einen Handy..und sogar auf einen account sind… blödes beispiel

Paulo De Jesus

Ja aber dein pc hat auch ein Account ????. Verstehe was du meinst. Naja mir stört es nicht ????????‍♂️

Yuma Yamamoto

Du hast anscheinend wirklich null Ahnung.

Weißt du warum das gescheiten Leuten nicht egal ist? Weil man bei Epic Games nicht mal ein Spiel bewerten kann, das ist schon traurig genug, sagt viel über die Entwickler aus. Die gehen sicherlich nicht nur wegen dem kleinen bisschen Geld da hin.

Außerdem scannt der Epic Games Launcher deinen PC, wurde offiziell von deren CEO bestätigt.

Und die Aussage von dem Borderlands3 Typen ist einfach nur lächerlich… wie kann man Geld vor seiner Community stellen.

Aber hey Steam ist ja ein Monopol kappa

Parthman

Warum? Ich habe Borderlands 1, 2 und das PreSequel auf Steam und möchte den dritten Teil auch auf Steam haben.

Allerdings möchte ich auch gleich zum Release zocken, was ich nicht kann. Sondern erst Monate danach. DARUM!

Paulo De Jesus

Lade doch über epic ????????‍♂️ Wie gesagt ich verstehe das Problem nicht.

Parthman

Lesen UND verstehen kannst du?

Paulo De Jesus

Gott sei dank ja. Aber du hast deine Meinung ????????. Ich meins. Mir ist es egal ob steam oder epic ????????‍♂️

Parthman

Was hat das mit Meinung zu tun? ALLE ANDEREN TEILE SIND AUF STEAM!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich möchte den neusten Teil auch auf Steam, deine Antwort, lade doch Epic, versteh ich nicht. Sry, da fällt einem nichts mehr zu ein.

Paulo De Jesus

Dann warte halt bis auf steam ist. Du regst dich ohne Grund auf ????????‍♂️. Meiner Meinung ????. Ich bin zu alt dafür um mich aufzuregen ob steam epic bla bla Hauptsache zocken ????

Parthman

Das hat mit aufregen null und nichts zu tun. Ich habe gerne etwas von einer Sache an einem Ort. WO ist da nun das Problem?
Manche Leute ey….

Paulo De Jesus

Ja genau manche leute.
Hauptsache sind am Ende pc. Schönen Abend dir ????

Parthman

Hauptsache sind am Ende pc.
Seh ich auch so. Besoffen oder high? Nun versteh ich dich auch.

Seska Larafey

Paulo hat recht, warte 6 Monate und es ist auch auf Steam. Besser als die meisten 12 Monate spiele

Parthman

Achso, ich hab nicht Recht?

Zitat: „Allerdings möchte ich auch gleich zum Release zocken, was ich nicht kann. Sondern erst Monate danach.“

Chiefryddmz

Recht hast du mit Sicherheit nicht, nein
Es ist NUR deine Meinung bzw deine persönliche Vorliebe, alle spiele gerne an einem Ort (launcher) zu haben.. Wo kann man da „recht“ haben? ????????
Und ja: du regst dich auf
So, dass es schon fast künstlich wirkt XD

Parthman

Er hat Recht, ich nicht. beide sagen das selbe. Jooop…

Chiefryddmz

Wo hab ich geschrieben, dass er recht hat? Im Endeffekt hab ich sogar das komplette Gegenteil gesagt: man kann gar nicht „Recht“ haben in dieser Sache… Rofl

Wie gefällt dir eigentlich division 2, lieber Tom?
Oder sagt dir da auch der launcher nicht zu? ????????

Edit: lesen Und verstehen ????

Parthman

Der sagt mir genau so zu, wie du mir ein „““““ausführlichen Text“““““““ schreiben wolltest. Mir war von Anfang an klar dass das nur warme Luft war.
Aber Rofl, Ikds deh und so :D, ;D und so weiter.

Chiefryddmz

Ob du es mir glaubst oder nicht aber ich hab ein paar mal angefangen, aber immer als ich deinen Text während des antwortens gelesen habe, ist es mir vergangen… Ich kann noch immer nicht glauben, dass du über 1000 Stunden (tausend!!) in dem Spiel verbracht hast..

Ich glaub ich hab den Tab sogar noch auf..????
Aber eine Antwort wird wahrscheinlich nicht mehr kommen.. DA HAST DU RECHT LOL

Parthman

Dann sind wir uns ja weiterhin einig. Mir vergeht auch so einiges wenn ich deinen Infantilen Mist immer lese.

Seska Larafey

So, ob du es glaubst oder nicht. 2K ist der „Besitzer“ von Borderlands. Gearbox ist nur der Entwickler. Der Vater 2k ist eben ein Fan von Epic Games geworden und will uns erst 6 Monate später auf Steam mitspielen lassen. Seit froh das es nicht der 13.September 2020 ist (Wenn sie es immer noch auf Steam bringen wollen nach der Erfahrung hier)

Da kann man „ich will es aber sofort!“ schreiben wie man will

Tebo

Eigentlich hast Du da nur 3 Möglichkeiten:

1. Lade den Epic Launcher
2. Spiels eben später
3. Du kaufst Epic und stellst es bei Steam rein

All das Jammern und meckern nutzt da nix. Evtl wärs auch ne Möglichkeit Steam anzuprangern, warum die die Entwickler so aussaugen?! Wäre Steam etwas genügsamer, würden sich die Entwickler keine andere Plattform suchen!

Paulo De Jesus

Es hat einfach kein Sinn zu diskutieren. Zieh dein Ding durch ich meins ????.

Harder

Pech gehabt.Du hast ja ein halbes Jahr mehr um dich aufzuregen 😉

Parthman

Wer genau regt sich auf?

Harder

Na du!!!!!!!!!!!!!Ich bin tiefenentspannt das glatte Gegenteil von dir 🙂

Parthman

Ah, ok..Gut das du scheinbar besser über mich Bescheid weißt als ich selber.
Die ganzen Ausrufezeichen waren nötig um es klar und deutlich zu machen, was der werte herr dort nicht verstanden hat.

Harder

Kollege liest du eigentlich was du so von dir gibst?Ich bin es nicht der hier eine agressive Haltung hat.Nur ein paar Posts vorher schmeisst du mit Ausrufezeichen um dich bist getriggert as fuck.Make Love dude.gute Nachte wünschre ich dir.

Parthman

Wo bin ich getriggert. Nur weil DU es so siehst, ist es noch lange nicht so.
Ich habe mich NIE aufgeregt.

Culus

Es gibt Leute die wollen eine Sammlung in nur einer launcher. In Battelnet und Orgin kaufe ich nur spiele die von eigenen Hersteller entwickelt würde spricht Battelfield und WoW. Aber Epic und die Entwickler machen eine künstliche Barriere obwohl die Spiele vorher überall erhältlich waren. Bei Fortine meckert auch keiner weil es eben von Epic entwickelt würde. Ich werde Epic ignorieren. Ach bei Age of Empires 1 & Forza 4 hat auch keiner so laut gemeckert weil es eben zu Microsoft gehört. Aber ich denke auch die so laut sind, sind nur eine laute Minderheit.

Paulo De Jesus

Ja jeder hat seine Meinung aber sich aufregen ????????‍♂️. Dann warten halt. Minderheit? Irgendwie werden immer größer ????

Koronus

Ich zum Teil. Nämlich das man nicht noch Speicherplatz für Launcher wegfressen möchte welche eigentlich auch auf einem sein können. Wie zum Beispiel bei der Agerest Generations of War Reihe welche bis auf den finalen Teil auf GoG ist.

Was ich allerdings nicht verstehe ist warum sich die Leute aufregen, dass es nicht DRM frei erscheint? GoG, Humble Bundle, itch.io, es gibt so viele Möglichkeiten Games DRM frei zu erwerben. Dann müsste man sich auch nicht wegen Sachen wie Denuvo herumärgern. Weil wer ein Spiel cracken will wird es auch cracken da ist DRM eigentlich sinnlos.

Fabian P.

Kann mir Jemand die Aufregung erklären? Der Epic Store bietet Entwicklern ja höhere Gewinnbeteiligung. Wo liegt das Problem bei so vielen Leuten nicht einfach noch einen anderen Client zu benutzen?

Ähre

Aufregung ist völlig umsonst und schwachsinnig. Willkommen im jahr 2019

Chucky

Weil ich einfach keine lust habe den 100 Store auf dem Pc zu haben. Ich ahbe die wichtigsten wie Steam uplay und origin. Blizzard launcher gehört auch noch dazu. Desweiteren mag ich persönlich Epic nicht.

Fabian P.

Dann sieh das mal aus der Sicht, dass du mit einem Kauf über Epic mehr Geld dem Entwickler gibst, statt nur dem Vertreiber. Außerdem ist 100 auch wieder ne übertriebene Zahl wenn es im Endeffekt 5 sind. Am Ende hast du ne Exe auf dem PC. Ist ja nicht so wie Konsolenexklusivtitel.

Yuma Yamamoto

Man gibt dem Entwickler mehr Geld, man kann keine Reviews dazu verfassen, man kann eigentlich nichts im Epic Launcher. Du bist wohl zu doof das zu verstehen.

Würden die wenigstens deren Launcher mal überarbeiten, hätte ich kein Problem mit denen.

xVongolaXth

Wieso ist es uns so wichtig wie viel sie verdienen und wieso gehen wir dafür freiwillig und lächelnd negative Aspekte ein? Buisness Technisch ist Epic große Klasse, für uns Kunden jedoch das schlechteste was es auf dem Markt gibt. Es werden so viele negative Aspekte genannt jedoch kaum positive die wirklich eine Auswirkung auf uns Endkunden hat.

Dank euch ignoranten Idioten freu ich mich auf Nvidia und AMD exclusive Games. Achja Cyberpunk wird übrigens Exclusiv auf Linux released.

Frosteyes

Sehr schlechter Kundensupport, keine Cloud, keine Gruppen, kein Forum, Daten auf dem PC im root Ordner werden unter anderem durchsucht als auch Steam Ordner etc und da Tencent (wenn das so stimmt wie ich es gelesen hab) 40% von Epic Anteile hat, das eben die Gefahr sehr hoch ist, dass Infos i-wie nach China weiterverkauft werden.
Manche haben Probleme weil man Spiele nicht refunden kann wenn etwas nicht stimmt etc
Ich selbst halte mich da aus dem Streit raus und fasse nur zusammen was ich letzte Tage darüber gelesen habe.

Zhadar

Hier mal eine Analyse zu den Vorwürfen bezüglich Spyware.
https://forum.facepunch.com

Und bezüglich Tencent… Die haben mittlerweile in recht vielen Firmen Anteile:
Tencent majority-owns game companies Grinding Gear Games (80%), Miniclip (undisclosed majority stake), Riot Games (100%), Epic Games (40%), Activision Blizzard (5%), Ubisoft (5%) and Supercell (84.3%).
Zusätzlich übernehmen Sie z.B. teilweise die Finanzierung von Discord.

Machst du dir bei denen genau so Gedanken?

Frosteyes

Wie gesagt. Hab nur aufgelistet was ich die letzten Tage drüber gelesen habe. Es soll seine Frage über mögliche Gründe beantworten und habe extra noch geschrieben DAS ICH MEINE EIGENE MEINUNG DA RAUS HALTE.
Deshalb ist es mehr als unverständlich warum du explizit mich danach fragst.

Zhadar

Durch eine mehr oder weniger unvollständige Aufzählung an Informationen hältst du dich aber eben nicht so 100%-ig raus und führt dazu, dass andere ein falsches bzw. unvollständiges Bild der Ganzen Sache erhalten.

Du kannst es aber auch so sehen:
Dein Beitrag hat, durch die Auflistung was die letzten Tage so über EGS diskutiert wurde, einfach perfekt gepasst und das ich gerade dich danach frage, ist eventuell etwas ungünstig verlaufen.
Das nächste mal formuliere ich es ein wenig um: Ob die sich bei denen genau so darüber Gedanken machen?

Yuma Yamamoto

Ja bei Discord steht sogar in den ToS das sie ALLES mitverfolgen dürfen von dir. Da hast du keine Privatsphäre, wusstest du das noch nicht? Ohje…

Luriup

Wenn es nur das wäre,meine Abneigung würde sich in Grenzen halten.
Da fliessen aber noch Millionen an die Publisher für die Exklusivdeals,
Abseits der höheren Gewinnspanne und billigerer Nutzungskosten der Unreal Engine.

LIGHTNING

Dadurch haben sie den Chef von Gearbox aber nur bestätigt.

Gott sei Dank ist der Chef bestätigt. Es will ja keiner einen unbestätigen Chef an der Spitze stehen haben. Weiß man schon was über Merkel in dieser Angelegenheit? Kann die CDU auf Steam gerade nicht downvoten, leider.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

218
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x