Arcane: Welche Charakte aus der Netflix-Serie sind eure Favoriten?

In der beliebten Netflix-Serie Arcane trefft ihr auf eine große Zahl von Charakteren aus dem “League of Legends“-Universum. Manche von ihnen sind LoL-Champions, andere sind Nebencharaktere. Welche davon gefallen euch am meisten?

Das ist Arcane: Mit ihrer Serie Arcane, die im “League of Legends”-Universum spielt, hat der Entwickler Riot auf Nextflix einen Hit gelandet. So war es in 38 Ländern auf Platz 1 bei Netflix und erhielt eine Wertung von sagenhaften 9.4 auf IMDB.

Die Serie dreht sich um die Ereignisse in der glänzenden Stadt Piltover, in der Technologie, Handel und Reichtum zusammen fließen. Die Stadt hat allerdings eine dunkle Seite namens Zhaun, die sich unterhalb von Piltover befindet und wo die Armen und Ausgebeuteten leben.

Wie es sich für eine Serie gehört, werden euch dort viele unterschiedliche Charaktere mit ihren eigenen Motiven und Hintergründen begegnen. Manche von ihnen werdet ihr wiedererkennen, weil sie bereits als Champions in League of Legends ihren Auftritt hatten. Andere sind neu, aber für die Handlung deswegen nicht weniger wichtig.

Und während im Zentrum des Geschehens die beiden Schwestern Vi und Jinx stehen, gibt es noch eine lange Liste anderer Charaktere, die euch im Verlauf der Serie vielleicht ans Herz gewachsen sind. Und genau die interessieren uns. Was sind eure Top 3?

So könnt ihr abstimmen: In dem Umfrage-Tool weiter unten könnt ihr über eure Lieblingscharaktere aus Arcane abstimmen. Ihr könnt dabei eure persönliche Top 3 wählen, bedenkt aber, dass die Wahl nicht mehr rückgängig gemacht werden kann. Überlegt euch also gut, wer von den Charakteren eure Stimmen bekommt.

Also erzählt uns: Welche von den vielen Charakteren in Arcane haben euch am meisten gefallen? Warum sind sie zu euren Lieblingscharakteren geworden? Fällt euch die Wahl schwer oder könnt ihr sofort sagen, welche 3 Charaktere für euch die besten sind? Schreibt es uns in die Kommentare.

So geht es mit Arcane weiter: Nach dem Release des letzten Handlungsbogens der Serie, kündigte Riot in einem Teaser-Trailer direkt auch die zweite Staffel von Arcane an.

Ein Release-Datum gibt es noch nicht, aber die Fans werden wohl noch ein Weilchen auf die nächste Staffel warten müssen. Alle bisherigen Infos findet ihr in unserem Artikel zur Ankündigung:

Netflix-Serie Arcane bestätigt Staffel 2 – Erste Hinweise zum Release

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
9
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nico

Sehr interessant fand ich Jayce, er richtet sich immer in die Richtung in die man ihm mit Worten Manipuliert. Und das kam ja sehr oft vor 😉 Bin gespannt ob er weiter so Naiv bleibt

Marci

Alle, bis auf Powder/Jynx, waren interessant geschrieben. Powder war zu nervig, und Jynx ein zu krasser Harley Quinn/Joker rip off. Da haben die Macher zu hart versucht zu kopieren.

Fucuro

Ganz klar Ekko!

Namma

Eine sehr schwere Frage, eins der Dinge die Arcane so unglaublich gut machen für mich, ist eben das ich alle Charaktere unglaublich gut finde.

Grinsekatze

Jinx wählen doch nur Leute, die voll auf Edgelord/lady oder Emo stehen.
Also, in der Serie jetzt. Ernsthaft, wie kann man so einen kaputten “Menschen” noch mögen, egal wie schlimm die Kindheit war.

Todesdose

Ich würde sagen aus dem gleichen Grund aus dem man auch Harley Quinn toll finden kann. Das unberechenbare. Ein Charakter bei dem man nie weiß was als nächstes passiert, auf wen geschossen wird, wie es weiter geht, dagegen sind alle anderen Figuren recht vorhersehbar (ausgenommen vielleicht noch Viktor, bei dem ich dachte das es in eine ganz andere Richtung hinaus läuft)

Godlikegaming

Jinx in love:)

Horteo

Ich mag Heimerdinger. Den spielte ich in Lol schon immer rauf und runter. VI ist auch ok. Ich hoffe das in Staffel 2 dann Teemo eine Rolle kriegt

Amyfromtheblock

Silco zeigt sehr gut was mensch bedeutet. Das wir alle etwas böses drin haben und unsere Ziele mit mehr oder weniger leid erbringen und selbst über Leichen gehen um es zu erreichen . Aber selbst wie schrecklich ein Mensch sein steckt auch etwas Gutes in jeden Mensch und das macht ein guter bösewicht aus . Wenn du Rolle sehr viel Tiefgang hat und wir am Ende sogar es verstehen / nachvollziehbar ist . Grade bei Marvel Filme sind die meisten Bösewichte böse weil ja weil sie einfach böse sind ohne wirklichen Hintergrund. Da kommt ein Bösewicht wie Silco der so viel mehr ist als nur böse

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Amyfromtheblock
Timeless

So den einen gibs eigt nicht.

Silco, weil er wahrhaftig das verkörpert was man als „Die Welt ist nicht schwarz und weiß, sondern Grau“ versteht, verkörpert.

Jinx alias Powder, weil sie halt ein Kind des Krieges ist, was höchst labil war, den Halt verloren hat und daran zerbrach. Zudem weil es denke ich jeder kennt mal innerlich zerrissen zu sein. Nicht in dem Maße, aber doch irgendwie bekannt.

Victor, der schwer gezeichnet aus der Gosse kam, einfach nur eine Chance wollte, der Wissenschaft zu dienen und schlussendlich, trotz seiner der noblen und ehrenhaften Ziele, zu weit ging.

Generell finde ich es echt gut, das diese Welt die Farbe Grau super rüberbringt und jedem Charakter eine nachvollziehbare Entwicklung durchlebt, von unangenehmen bis erschütternd.

Ich hab nie wirklich was mit LoL zutun gehabt, aber das ist echt eine Umsetzung die ihres gleichen sucht.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Timeless
Asator

Ganz klar Silco.

Aber auch Jinx ist ein sehr interessanter Charakter.

Silco ist einfach böse, Jinx…nicht wirklich, nicht nur…

Im einen Moment hat man absolutes Mitleid mit ihr und 5min später nur wtf ?!?

Borderline shizophren, verfolgt von ihrer Fehler aus der Vergangenheit, getrieben vor Wut, Neid aber auch Reue und Angst.

Total irre aber auch wahnsinns Charakter.

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Asator
Amensama

Arcane ist für mich das Sinnbild einer Tragödie. Alle Hauptcharaktere haben irgendetwas verloren oder sind etwas am verlieren und es gibt keinen Gewinner.

Im Rahmen dessen muss ich sagen, gefällt mir Jinx am besten. Sie ist der Spielball des Schicksals gewesen und hat Dinge getan, die sich aus den Ereignissen heraus ergaben, was ihre Tragödie schlimmer werden ließ. Der Charakter in LoL war bisher immer nur überdreht und kitschig psycho ohne Erläuterung.

Am zweitbesten gefällt mir Singed. Hat er zwar nur wenig Gesamtscreentime, merkt man, in welche Richtung RIOT auch auf der Leinwand mit ihm will und ich bin mir sehr sicher, dass seine Grausamkeint in Staffel 2 noch deutlicher beleuchtet wird, wenn gewisse Dinge noch geschehen, die unweigerlich noch passieren werden bzw. müssen.

Abschließend muss man aber sagen, das ALLE Charaktere gut sind bzw. eine tiefe Entwicklung vollziehen.

Cortyn

Bitte mit solchen Unterstellungen ein wenig zurückhalten. Leuten direkt irgendwelche Krankheiten oder psychische Störungen zu unterstellen, weil ihnen ein Charakter gefällt – das brauchen wir hier wirklich nicht.

Davon ab: Was ist an “Vaterrolle” und “Weltverbessererolle” denn negativ? Lieber eine “Ich ignorier mein Kind”- und “Ich mach die Welt schlechter”-Rolle?

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von Cortyn
N0ma

Gut dann nehm ichs raus. Stockholm-Syndrom ist allerdings keine Krankheit sondern ein psychologisches Phänomen!

“Davon ab: Was ist an “Vaterrolle” und “Weltverbessererolle” denn negativ?”
Nichts, das hat auch keiner behauptet, finde nur die passen nicht zusammen mit seiner bösen Rolle.

Cortyn

Gerade das macht es doch so gut – dass er eben nicht nur “böse” ist, sondern auch eben noch positive Charaktereigenschaften hat, wie eben seine Vaterrolle. Gerade das hat das Ende der Serie ja so emotional gemacht. Zumindest für mich 🙂

N0ma

Ich habe auch kein Problem mit vielschichtigen Charakteren. Nur der Charakter ist für mich nicht so ganz glaubwürdig, finde da hat man zuviel reingepackt. Vaterrolle ok aber dann auch noch Weltverbessererolle. Das ist wie Che Guevara und Adolf in einer Person.

Amyfromtheblock

Silco , selten so durchdachter Bösewicht gesehen . Der auch nachvollziehbar Motive hat warum er “böse” ist . Auch seine Entwicklung als Person da können selbst Hollywood noch viel abgucken . Ich will einfach mehr von silco was aber wohl schwierig wird 🙁

N0ma

oder überfrachtet 😶

Zuletzt bearbeitet vor 12 Tagen von N0ma
Cortyn

Silco, der wahre Hauptcharakter der Serie.

Holzhaut

/sign

LikeADwarf

So langsam glaube ich echt, dass ich mir die Serie mal anschauen muss.
Hab’ eigentlich absolut nichts mit LoL am Hut, da mir das Genre des MOBA nicht wirklich zusagt, aber die Serie scheint ja die beste Erfindung seit geschnitten Brot zu sein. Gefühlt, wird über Arcane ja noch mehr geschwärmt, als über Squid Game (was ich übrigens sehr unterhaltsam fand).

Muss ja etwas dran sein! 🙂

Cortyn

Schau dir die ersten 3 Folgen einfach auf Netflix an, am besten am Stück. Danach weißt du, ob die Serie was für dich ist. 🙂

FeindStaub

Hab mit LoL auch überhaupt nichts am Hut und auch keinerlei Bezug.
Die Serie ist aber auch ohne Vorkenntnisse sehr sehr gut gemacht und lohnt sich definitiv

Holzhaut

Einfach Mal reinschauen, schon die erste Folge wird dir verraten, ob Arcane etwas für dich ist. Lohnt sich meiner Meinung nach

Holzhaut

Also wenn direkt drei Leute gleichzeitig empfehlen einfach Mal auszuprobieren, wird wohl wirklich etwas dran sein 😁

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

25
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x