Wiederholt Apex Legends den Erfolg von Fortnite?

Apex Legends ist der neue Stern am Battle-Royale-Himmel. Doch hat es eine ernstzunehmende Chance gegen Fortnite?

Was ist Apex Legends? Apex Legends ist ein Battle-Royale-Spiel von Respawn Entertainment, den Machern von Titanfall. Das Spiel kam quasi aus dem Nichts am 4. Februar 2019 heraus und hat nur vier Tage nach Launch schon über 10 Millionen Spieler und eine Million davon zur gleichen Zeit.

Damit legt es einen besseren Start hin als damals Fortnite und viele Spieler und Streamer liebäugeln mit dem neuen Shooter oder sind schon gewechselt.

Gründe, die für Apex Legends sprechen

Gibt es also eine reelle Chance, die Dominanz von Fortnite zu brechen? In den folgenden Absätzen stellen wir ein paar Gründe vor, wie Apex Fortnite gefährlich werden könnte.

Populäre Streamer spielen es

Apex Legends wurde in Zusammenarbeit mit Streamern wie Shroud entwickelt und schon im Vorfeld getestet. Daher hat das Spiel schon von Start weg nützliche Features, wie einen Steamer-Mode, der vor Stream-Snipern schützt, indem er die Namen im Spiel anonymisiert. Apex ist also schon vom Start an voll auf Streaming ausgelegt.Shroud Apex Legends Geld

Außerdem haben zahlreiche Fortnite-Streamer bereits begonnen, Apex neben oder anstatt von Fortnite zu streamen. Darunter auch Größen wie Ninja, Myth oder DrLupo. Sollten diese Streamer länger dabei bleiben, wird Apex sicher so schnell nicht an Popularität verlieren.

Titanfall war sehr beliebt

Dazu kommt, dass Apex Legends im Universum von Titanfall spielt und diverse Waffe und Orte jedem Fan dieser Reihe bekannt vorkommt und Nostalgie auslöst.

Der Mech-Shooter ist nach wie vor mit einer treuen Fanbase gesegnet, die Apex allein schon deswegen zockt, weil es den Titanfall-Bezug hat. Da verzeihen sie wohl auch, dass es erstmal kein neues Titanfall gibt.

Es ist kostenlos spielbar

Wie Fortnite ist Apex Legends free2play und muss nicht extra gekauft werden. Anders als PUBG oder Black Ops 4 könnt ihr also sofort loslegen und braucht kein Geld auszugeben. Das sorgt dafür, dass jeder das Spiel unbesorgt mal ausprobieren kann.apex-legends-screenshots31 – Kopie

Und das ist wiederum extrem wichtig, um neue Spieler anzulocken, die eigentlich in ihren jeweiligen Games gerade zufrieden sind.

Seasons und Inhalte für das kommende Jahr sind fest geplant

Die Entwickler von Apex Legends wissen genau, was Battle-Royale-Fans wollen: Seasons mit eigenem Thema und einem Battle-Pass, in dem sie Fortschritte in coolen Items vorfinden.

Jedes Spiel des Genres hat sowas mittlerweile und auch Apex wird schon im März mit Season 1 loslegen und hoffentlich noch mehr gute Gründe liefern, das Spiel zu spielen.

Das Gameplay ist gut durchdacht

Viele Spieler loben das durchdachte Gameplay von Apex Legends. Man merkt an allen Ecken, dass die Entwickler sich klar die folgenden Fragen gestellt haben: „Wie kann ich ein BR-Spiel besser machen?“ und „Wie kann ich die nervigen Sachen in BR weniger nervig machen?“apex-legends-screenshots24 – Kopie

Daher gibt es in Apex Legends unterschiedliche Helden. Ein Feature, das schon lange von Fans gewünscht wird, aber bisher nie vernünftig umgesetzt werden konnte. Und dann gibt es noch zig Quality-of-Life-Features, die kaum jemand wieder in einem BR-Spiel missen will:

  • Einfache Team-Kommunikation mit Pings
  • Zusätzliche Respawn-Möglichkeit
  • Schutzschild beim Rezzen
  • Gemeinsamer Absprung

All diese Features machen Apex Legends zu einer sehr flüssigen und befriedigenden Spielerfahrung.

Es gab keinen Hype

Da es quasi keinen Hype um das Spiel gab und es einfach so erschien, ist nun jeder neugierig und will es sich ansehen. Und es halt niemand falsche Erwartungen. Vielmehr gibt es massig virale Mund-zu-Mund-Propaganda.Apex Legends Klassen Titel

Spieler erzählen einander von dem neuen BR-Spiel, das total geil sein soll. Damit lockte Apex Legends eine Menge Spieler an, die bei einem Hype womöglich falsche Erwartungen gehabt hätten. So wurden viele am Ende positiv überrascht.

Spieler, die kein Battle Royale mögen, lieben es

Bei vielen Artikeln zu Apex Legends bei uns auf MeinMMO steht in den Kommentaren mehrfach „Ich mag ja kein Battle Royale, aber Apex Legends macht mir Spaß!“.

Das Spiel zieht also mit einer Mischung aus durchdachtem Gameplay und guten Ideen Spieler aus einer shooter-affinen Zielgruppe an, die bisher aber keinen Bock auf BR á la PUBG oder Fortnite hatte.Apex Legends Screenshot

Außerdem verzichtet es auf den ultra-putzigen Stil von Fortnite und ist ab 18. Damit schließt es zwar Kinder aus, lockt dafür aber ältere Gamer an, denen Fortnite viel zu kindisch ist.

Das muss Apex noch schaffen, damit es konkurrenzfähig bleibt

Dass Apex Legends Spieler anlocken kann, hat es schon eindrucksvoll bewiesen. Damit das aber auf längere Zeit bestehen kann, müssen die Entwickler vor allem drei Dinge im Auge behalten:

  • Ständig updaten: Fortnite macht mit seinem phänomenalen Update-Tempo vor, wie ein BR-Spiel entwickelt werden muss. Hier muss Apex ähnlich fix sein und ständig neue Inhalte bieten.
  • eSport-Potential Nutzen: Battle Royale ist mittlerweile eine Größe im eSport. Auch hier muss Apex schnell auf den Zug aufspringen, wenn es auf Dauer konkurrenzfähig sein will.
  • Auf Community hören: Während der Entwicklung waren Streamer und erfahrene Spieler eng beteiligt und brachten gute Ideen ein. Hier sollte Respawn Entertainment unbedingt dranbleiben und weiter darauf hören, was die Spieler wollen.

apex-legends-gruppe-titel-01

Fortnite wehrt sich: Ein weiterer Punkt, den viele Fans bei Apex interessant fanden, war das Gerücht, das es bald Ranglisten gäbe. Auf solch ein Feature wartete man bei Fortnite bisher vergebens. Doch vor kurzem kündigte Epic genau dies nun an und Fortnite bekommt nun doch einen Ranglisten-Modus.

Das mag Zufall sein, doch genauso gut ist es möglich, dass Epic die Konkurrenz ernst nimmt und ihr das Wasser abgraben will.

Es bleibt also spannend, wie sich das Duell um den Thron des Battle Royale Genre noch entwickelt. Wenn ihr keine unserer News zu Apex Legends verpassen wollt, dann folgt uns auf Facebook. 

Mehr zum Thema
Warum mir Apex Legends mehr Spaß macht als Fortnite
Autor(in)
Quelle(n): Fortnite IntelDexerto
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (77)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.