Heute startet der PTS mit Cataclysm für Anthem – Rettet er die miese Stimmung?

BioWare hat den Start des Testservers für die PC-Version von Anthem angekündigt. Doch bevor die Spieler den Cataclysm selbst gespielt haben, reißen sie schon Witze. Außerdem ist es ihnen unbegreiflich, warum der PTS heute an den Start geht, während zahlreiche andere Spiele neue Inhalte bekommen.

Was ist der PTS? Bereits Ende April hat BioWare einen Testserver angekündigt. Auf dem können die Spieler neue Inhalte für Anthem vor der Veröffentlichung testen und ihr Feedback dazu abgeben.

Die Public Test Server, PTS, stehen den PC-Spielern von Anthem ab heute (04. Juni) 17 Uhr offen. Dabei ist es egal, ob Ihr das Spiel besitzt oder Abonnent von Origin Access Premier seid. Den Testserver findet Ihr in Eurer Origin-Bibliothek.

Für Konsolenspieler auf PS4 und Xbox One gibt es hingegen keinen PTS.

Anthem E3 2017 Cataclysm
Der Cataclysm, wie er in dem Trailer zur E3 2017 zu sehen war.

Wie ist die Stimmung der Spieler? Die Stimmung im Anthem-Subreddit ist derzeit nicht allzu gut. Nach dem BioWare-Livestream zum Cataclysm meinten schon einige Spieler, dass der Inhalt nicht das sei, was die Entwickler eigentlich versprochen haben. Dass sich das ganze Event scheinbar auf einer separaten Karte abspielt und somit nicht das Freeplay beeinflusst, liegt den Spielern besonders schwer im Magen.

Auch die Fehler und Bugs, die sich noch immer im Spiel befinden, setzen den Freelancern zu. Doch darüber werden schon Witze gerissen, dies seien wohl die ersten Vorboten des Cataclysm.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit Inhalt

Was sagen die Spieler zu dem Testserver? Viele der Spieler im Anthem-Subreddit fragen sich, warum BioWare den PTS unbedingt heute an den Start bringen musste. Schließlich erhalten heute einige andere Spieler neue Inhalte: In Destiny 2 beginnt heute die neue Saison der Opulenz, in ESO startet heute die neue Erweiterung Elsweyr auf den Konsolen und auch bei The Divison 2 geht erneut der Testserver online.

Die Spieler haben ebenfalls Sorgen, wie das mit dem Test bei Anthem ablaufen wird. In der Beschreibung steht, dass die Freelancer weder ihre derzeitigen Javelin noch ihre Ausrüstung auf den PTS bringen können und auch keine Items von dem Testserver auf die normalen Server holen können.

Die Spieler hoffen nun, dass das nicht bedeutet, dass sie erst Ausrüstung zum Testen des Cataclysm farmen müssen.

So will Anthem sein riesiges Loot-Problem lösen – Doch Spieler sind skeptisch
Quelle(n): EA, Reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
16
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nomad

PTS .. wollte es auch mal probieren, nach ewigem Laden. Start + „cannot load pilot data, restart Anthem“, danach Cataclysm ausgewählt ==> Absturz – immerhin-das manuelle Neustarten gespart 🙂 noch ein Versuch: Error retrieving Pilot data …… OK, das lässt nichts Gutes erahnen für das Spiel. Deinstall PTS

Scardust

Also bei allem gemeckere das gerechtfertigt ist… sich darüber aufzuregen weil der PST an nem Tag startet wo andere Dinge releast werden? Irgendwo hörts echt auf, sowas ist absurd.

Psycheater

Das wäre ja der Super GAU wenn man auch auf den PTS jetzt erst Gear Farmen muss ????
Wobei, BioWare trau Ich es zu ????

Tronic48

Zum Testen die ganzen 55gig Herunderladen, das ganze Spiel nochmal, und dann noch in English, ohne mich, da warte ich bis es ins fertige Spiel kommt.

Nomad

Bin heut mal wieder ne Runde durch die Anthem Welt geflogen, mit ein paar anderen, unbekannten im freien Spiel. War wieder nett, hat Spaß gemacht. Bin halt kein Loot-Junkie. Mir reicht es, das Fliegen besser zu beherrschen, die Kampfmechaniken der verschiedenen Javelins zu optimieren.
Ich hoffe, dass Anthem weiter macht, neue Inhalte und Möglichkeiten bringt.
Das ganze MimimiundMememe von den vorpupertären Postern, ist echt unterirdisch dämlich.

Alex

Kann es sein das Reddit zum Sammelbecken von Meckertanten mit Gefährlichen Halbwissen, Spekulanten und Meme bastlern verkommen ist?
Kein wunder das mit der Com keiner reden will, würde ich auch nicht.
Zur Sache mit dem PTS, ich denke mal das Bioware nicht ganz so grenz debil ist und einen Javelin auf entsprechenden Level bereitstellt was das gerede von anderen releases in dem Kontext soll, versteh ich erst recht nicht.

Sunface

Das ist aber auch die Gelegenheit für dich den Meckertanten mit gefährlichem Halbwissen das Spiel mal so richtig zu erklären. Bin gespannt.

JimmeyDean

Er hat doch die komplette Liste aller positiven Punkte die man über Anthem sagen kann als 1. aufgelistet…bevor er dann zum Thema Reddit übergeleitet hat =)

Alex

Verzeihung das ich die vielen Dinge die Anthem gut machen und die Anthem auch falsch macht oder Dinge die besser geworden sind seit release nicht aufzähle weil ich das hier unter fast jedem Artikel zu Anthem tue wenn ich mal wieder gegen die Idioten der Marke “ist eh tot“ Argumentiere. Steht dir Frei in meinen Erstellten Kommentaren nach zu lesen oder nicht aber nach dem 5ten mal oder so möchte ich mich nicht wiederholen, wie in meinen anderen Kommentar, die die es betrifft, wollen doch eh nicht zuhören, hier geht es doch nur um empörung und bashing in den Kommentaren außer ein paar Ausnahmen die auch Diskutieren können und wollen.

JimmeyDean

Ja möchte ehrlich gesagt nicht nachlesen was du gut findest….läuft eh immer drauf hinaus dass die Welt schön ist und fliegen Spass macht…sind 2 von 15 Punkten welche keine Katastrophe sind bei dem Spiel, wobei die Welt überall gleich (schön) aussieht und das fliegen in Höhlen sicher auch keine Bestnoten verdient….sind halt die Grundlagen der ersten Entwicklungsmonate, eine Welt zu erschaffen und sich darin bewegen zu können…hätten sie daraus jetzt einen Lootshooter gemacht anstatt es dabei zu belassen und zu veröffentlichen, hätte ja was draus werden können…

Alex

Es ist eben nicht nur das Fliegen und die schöne Grafik wobei mir hier schon wieder der Vorwurf alles würde gleich aussehen extrem bitter aufstößt, weil es ist einfach nicht so.
Da finde ich z.b ein the Division 2 was ja so für seine schöne spielwelt gelobt wurde um längen eintöniger, da stechen auch nur die Festungen herraus.
Was Anthem vor allem gut macht ist vor allem das Gameplay und das Bioware sich in den letzten Monaten auf den Hosenboden gesetzt hat und sehr viele QOL features gebracht hat die sich die Com gewünscht hat während sie unzählige Bugs beseitigt haben. Fehler wie der hier aufgeführte, also despawnende Gegner kommen z.b. nur noch vor wenn gerade ein Event startet, was verständlich und normal ist, passiert in Destiny2 auch und da verschreit es keiner als Bug.
Genauso finde ich die Story wenn man sich auf sie einlässt und nicht durch Bugs, fehlende Sequenzen oder man die Mission nochmal machen durfte gestört wird, alles andere als schlecht.
Zu kurz ja, deswegen hat sie zu wenig Zeit sich zu entfalten aber nicht wirklich schlecht, the Division 2 hat quasi garkeine Story abgesehen von dem Generellen Setting, da hat nicht ein Hund nach gebellt.
Ich versteh halt echt nicht das zweierlei Maß mit dem hier dinge gemessen werden, das finde ich mehr unfair als das Bioware nicht alle Versprechen halten konnte.

Anthem ist zudem ein Loot Shooter sicher nicht der mit dem besten Progress gerade in den letzten Schritten, aber trotzdem macht die Jagd nach Loot Spaß, ich hab alle 4 Javelins auf Legendär und das bei ca. 150 Spielstunden, davon ca 100 auf dem Piloten mit den 4 Legendären Javelins.
Sicher brauch es da noch viel Arbeit, aber es hat sich schon viel getan, der Bruder von meiner Frau hat gerade angefangen und ist Hellauf begeistert, Bugs hat er auch keinen einzigen bisher gehabt und erfährt so natürlich ein viel ungetrübteres Erlebnis als alle die direkt zu release los gelegt haben.
Das war auch der Grund warum ich nach Wochen selbst noch mal einen Piloten erstellt habe weil ich die Story ohne Abbrüche noch mal erleben wollte und es kam einfach allea viel besser rüber, ist ja auch klar, wie soll einen den etwas Fesseln wenn man nur am rum ragen ist.
Sicherlich war der Release Zustand Katastrophal und ist nicht schön zu reden das ist aber Vergangenheit und so langsam aber sicher hat Bioware genug sein Fett abbekommen.
Sollte sich der Cataclysm, über den sie mit dem Stream mehr verschwiegen als gesagt haben, sich als absoluter Flopp herraus stellen, dann hat Anthem wirklich verkackt, ohne Frage, da dass das große Haupt Feature werden sollte.
Da bin ich aber weiterhin gespannt, denn da haben sie nun wirklich nicht viel und nur aus der ersten Phase etwas gezeigt was das für Auswirkungen hat und in wie fern das Gebit im Nachhinein erhalten bleibt oder die vorhandene Welt verändert wurde auch noch nichts gesagt. Vielleicht kommt hier die Große überraschung vielleicht die Herbe enttäuschung, mir gleich aber ich Urteile erst wenn ich es selbst gespielt hab und wenn das Event rum ist.

JimmeyDean

Ok du scheinst es zu mögen, Spaß damit zu haben und bleibst scheinbar gerne am Ball….will ich dir nicht mies reden. So war ich zu Division1 Zeiten auch…und glaub mir, hab mich echt auf Anthem gefreut und wollte eigentlich ähnlich hartnäckig am Ball bleiben wie bei Division zu schweren Zeiten….aber ich für mich hab die Unterscheidung getroffen….Massive damals war einfach überfordert…ich nehme ihnen ab dass sie nach langer, intensiver Entwicklung nach bestem Gewissen ein (zur damaligen Zeit) innovatives Game veröffentlichten bei dem die Probleme die es gab in der Form schlecht zu kalkulieren waren……Bei Bioware sehe ich diese Gute Absicht nicht, die haben nicht lange und intensiv entwickelt sondern hopplahopp was hingeschustert was von jedem Laien im Vorfeld als Totgeburt hätte beurteilt werden können und haben wider besseren Wissens den Trümmerhaufen rausgehauen….und das Jahre nachdem die Pioniers-Drecksarbeit von Destiny und Division längst erledigt war…

Alex

Genau das ist doch aber das Ding, schau dir doch jetzt die Spiele an Destiny 2 zumbeispiel? Hat es doch mindestens genauso versemmelt, technisch war der Zustand besser ohne Frage aber Inhaltlich, ich bitte dich.

The Devision 2 war ich am Anfang sehr geflasht von jetzt auf höchstem Weltrang und mit entsprechendem Gear was einigermaßen passt, könnte ich mich klar noch ewig dem Hamsterrad hingeben.
Aber ganz ehrlich wirklich viel mehr hab ich doch dort auch nicht zu tun, klar wenn ich 30 erreiche wird quasi mein gesammter Fortschritt von jetzt auf gleich negiert dadurch das einfach alle Kontrollpunkte eingenommen werden von den Tusk.
Das war übrigens für mich ein übelster Demotivator das hat mir enorm den Spaß geraubt, weil ich sowas hasse.
Das System danach macht tatsache eine weile spaß, wirkt Dynamisch ist aber auch schnell ausgelutscht.
Mit entsprechendem Gear sind die Gegner auch irgendwann nur noch Futter, Darkzone, ja ok. Wenn man daran Spaß findet ist das halt wirklich das Ding was es ausmacht und etwas mehr langzeitmotivation bringt wenn man es richtig betreibt.
Für mich ist das aber abslout nichts und nun steh ich da den Raid könnte ich zwar noch machen aber das Progress System nervt mich auch ziemlich.
Ging es in TD1 nicht das man Waffen Aufwerten konnte wie in Destiny oder hab ich das Falsch in erinnerung? Ich mag es halt nicht wenn ständig meine Sets die ich mir zusammenbaue über den Haufen geworfen werden.
Das ist frustrierend da kann ich noch so mit Loot überschüttet werden das bringt mir dann auch nichts wenn ständig der Gearscore erhöht wird und man ständig quasi gezwungen ist neu zufarmen.
Dafür sind mir die Dinge in TD2 echt zu Öde, die Festungen sind quasi 1 zu 1 die selben wie in der Story nur mit anderer Besatzung, ja toll. Alles wird recycelt aber da ist es ok und in Anthem gillt das als nicht vorhandener Kontent? Erklär mir das doch bitte mal weil ich es echt nicht verstehe.
Der Loot ist eben gerade zuletzt eher unbefriedigend weil man ständig neu Farmen muss, im Endeffekt aber eigentlich auch immer wieder das selbe.
Da fand ich Anthem um einiges Spaßiger, ganz ehrlich zumindest wenn man alle 4 gespielt hat.
Da freu ich mich wenigstens wenn ich überhaupt mal ein Legendäres bekomme, in the Devision ist das eigentlich nur noch ein Achselzucken.
Und da sehe ich auch das Große Problem Loot muss belohnend sein ok, ist er zuviel verliert er aber auch an Wertigkeit, ist der RNG zu groß wird es sowieso frust irgendwann.
Letzteres finde ich bei beiden Spielen übrigens nervig in Anthem wie auch The Devision 2 ist der RNG viel zu groß und dabei die möglichkeit zu gering gezielt zu Farmen.
Anthem geht da mit den Garantierten Komponenten bei Legendären Aufträgen einen richtigen Ansatz aber der wird halt auch nur halbherzig gedacht und nicht weiter verfolgt, die Legendären Missionen z.B. geben überhaupt keinen Garantierten Loot was total Suspekt ist, nichtmal ein generelles Garantiertes Meisterwerk. Total Sinnlos.
Man müsste halt einfach auf GM3 die garantierten Meisterwerke durch Legendäre ersetzen und für Missionen Halt statt Komponenten z.B. die beiden Angriffs Slots zur Auswahlstellen oder was weis ich.
Es ist halt, und die Kritik kann ich absolut nachvollziehen, traurig das sie sich so schwer stellen, anderer Seits ist auch noch nicht raus was alles noch mit dem Überarbeiteten Loot System kommt neben dem entfernen von Glück, was ein absolut richtiger Weg ist. Vielleicht haben sie auch solche Ideen es gestaltet sich nur schwerer weil wiedermal die Engine probleme macht, das ist ja sowieso so ein Problem. Leider.
Ich kann auch verstehen das sie den Hahn nicht einfach zu stark aufdrehen wollen, was würde es denn ändern? die die jetzt noch rummeckern würden sich in kürzester Zeit mit ein und der selben Aktivität hoch pushen und dann leaven.
Ich will da auch eher komplexere Lösungen ich glaube nur nich unbedingt das Ben Irving der Man für Komplexe lösungen ist und ob überhaupt schon die Stelle besetzt ist für den Kreativen Loot Designer, den sie ja noch vor geraumer Zeit gesucht haben. Weil sie eben selbst total unzufrieden sind.
Man muss halt auch einfach sagen das Bioware von heute ist einfach nicht mehr das von damals, die vielen schlauen köpfe sind alle irgendwo anders, wahrscheinlich auch viele Loot Designer und auf jeden Fall viele Stroywriter. Die zudem mit einer Engine arbeiten mit der sie sich schon bekannter maßen bei Andromeda und auch Inquisition schwer getan haben.
Es ist halt alles Schade weil das Gameplay unglaublich Spaß macht, wenn man den richtigen Javelin für sich selbst gefunden hat, das mal vorraus gesetzt. Der Ranger spielt sich für mich auch wie ein behinderter und das Gameplay fühlt sich scheiße an die meiste Zeit, aber der Interceptor oder der Colossus, meine Güte ist das ein Geniales Gameplay und das macht vor allem die Stärke des Spiels aus, die Javelins sind wirklich unterschiedlich, spielen sich und fühlen sich auch so an.
Und ja ich mag das Spiel, trotz allem Hass den ich während der Anfangszeit dafür hatte, weil ich mich davon befreit habe, es ist so sinnlos. Die Bugs sind weg warum sollte ich weiter wütend sein, das Geld ist weg genauso wie die Bugs, irgendwann sollte man das vergangene ruhen lassen.
Vor allem wenn man zeigt das man dahinter bleibt und weiter vorran geht, der neue Strongholt war bis auf den Boss z.B. auch echt gut designt.
Aber warum es sehr zeitaufwändig ist große eigenständige Bosse zu gestalten haben schon andere Entwickler wie Bungie gesagt, die sind ja auch gern die kopierer vom Dienst was Bosse nabetrifft und machen immer nur größere Dickere Versionen mit Modificationen, weil ein Modell zu entwickeln mit all den Bewegungen echt zeitaufwändig ist und davon hat Bioware einfach wenig.
Es soll ja laut Leaks auch ein neuer Gegnertyp mit dem Cataclysm und allem drum herum kommen.

JimmeyDean

Ja so sind die Geschmäcker verschieden….finde bei Anthem (neben allen offenkündigen Schwächen) eben das Gameplay auch absolut eintönig, repetitiv und anspruchslos. Ob jetzt oben in der Luft oder unten am Boden…im Endeffekt läufts bei jedem aufs Gleiche 2Knopf-Smashing hinaus….ab und an mal ne Ulti und wieder Primer…Detonator…Primer….Detonator………oder halt sogar nur ein Knöpfchen Nahkampfspam….taktisches Vorgehen mit unterschiedlichen Möglichkeiten innerhalb eines Javelins? Fehlanzeige. Gegner-K.i.? Fehlanzeige! Deckungsoptionen? Fehlanzeige! Wie gesagt jedem das seine, früher hab ich auch gerne Diablo gezockt mit dem selben stupiden Button-Smashing…da war aber alles drumherum wertiger…

Alex

Die Ki ist in The Division auf jeden Fall besser, das ohne Frage wirklich schlecht finde ich sie aber auch nicht unbedingt, zumindest sobald es einen Schild hat, in destiny würde man Major sagen.

Ist halt ähnliches KI verhalten wie in Destiny, nicht das beste, das meiste ist Kugel oder Fähigkeiten Futter.
Aber durchaus gegnerische Ranger gehen in Deckung oder nähren sich dir von hinten, die Gegner bleiben bei Mitspielern die am Boden sind stehen oder folgen dir auch mal, das erlebe ich immer wieder, ich weis ja nicht als was du gespielt hast.
Und deckung such ich auch ständig, muss man sich halt auch mal aus dem Schussfeld bringen und dieses auch im Auge haben, irgendwo steht immer ein Scharfschütze, aber wenn der dich nicht sieht bekommst du auch keinen schuss ab.
Das Argument hab ich schon oft gehört ist aber nonsense, dan hat dich einfach immer noch irgendwo einer gesehen. Hindernisse funktionieren wie in jedem anderen Shooter auch als Deckung, klar kannst du dich nicht dahinter couchen oder sonstiges, musst du aber auch nicht, ist ja kein Deckungsshooter wie the Devision.
Und ja man kann sicher so spielen wie du es sagst, gerade wenn alle für den entsprechenden Schwierigkeitsgrad eigentlich schon overpowerd sind, was bei GM1 eigentlich sobald du die ersten Meisterwerke hast schon der Fall ist.

Sobald man voll Meisterwerk ist, ist GM2 eigentlich auch schon fast wieder wie Schwer am Anfang, nicht wirklich schwer, das stimmt schon.

Da könnten sie auch wirklich noch wieder anziehen, das war zu Anfang schon sehr stark anders, da war GM1 schon eine gute Herausforderung auch meine ersten Runs in GM2 waren anspruchsvoll, da mussten wir schon ein wenig koordinieren in unserer Gruppe.

Klar es funktioniert auch Chaotisch in dem sich einfach jeder selbst einen Primer und Detonator zulegt, ist aber ineffektiv, absolut.

Das ist auch absolut der Casual anspruch, es muss auch so funktionieren wenn man sich abspricht oder zusammen Arbeitet funktioniert es aber einfach um längen besser.
Meine Frau spielt interceptor als Main ich meinen Storm ich Prime z.B. einfach immer und sie kümmert sich am Boden um alles, während ich Gegnern mit Schilden eben jenen vom Körper haue und sie dann weg snipe.

Z.b. bei Gegnerischen Snipern eben, halt alles was ihr gefährlich werden könnte, wenn ich sehe da spawnt eine größere Gruppe vor ihr auf dem Feld, stell ich ihr eine Schutzwand hin, dafür ist sie da. Das hilft ihr noch mit vollem Schild anzukommen um nicht gleich wieder rauszuhüpfen sollte mein Frostprimer gerade mal auf CD sein oder sonstiges.
Man kann eben sehr wohl eine Taktische Tiefe hinein bringen, wenn man es denn möchte, es funktioniert dann auch um längen besser und macht auch einfach viel mehr spaß.
Ich hoffe halt das sie mit den Schwierigkeitsgraden noch arbeiten und die belohnend machen das man auch einfach auf GM3 leute findet, der macht nämlich eigentlich spaß, wäre er belohnend. Die höhere Chance ist aber den Zeitaufwand echt nicht wert, leider, weil man eben auch nicht so auf Glück setzen kann vielleicht wird das mit dem Patch etwas besser, mal schauen aber dennoch muss da mehr Grundmotivation her zumindest für die meisten Spieler.
Hab da schon mehrmals Ansätze genannt hier ja auch, die die bisher getroffen wurden sind zu wenig, kann ich absolut nachvollziehen die Kritik.
Ist für mich aber noch lange kein Grund das Spiel in Grund und Boden zu reden und zu sagen es wäre tot oder sonstwas.
Ich find halt echt wie manche über Anthem herziehen ist echt zu krass, der Trailer war zu Fett ja, der hat vielen ein viel zu krasses Bild von dem Spiel vermittelt, aber welcher Trailer macht das denn bitte schon nicht?
Mir würde echt gerade kein Trailer einfallen der nicht absolut übertreibt und dabei ist das hier wenigstens mit der Grafik annährend an diesem Trailer drann zumindest auf dem PC.
Ich hab so oft so viele Behauptungen gesehen die nicht stimmen.
Z.b. nur um ein paar aufzuzählen,

1. Strider würden sich nie Bewegen.

Absoluter Blödsinn es gibt insgesammt 3 Quests wo man sie sich bewegen sieht, in einer fällt Matti sogar mit dem Strider mit exakt der selben Animation um wie der Strider in dem Trailer.

2. Die Vegetation war Dichter und viefältiger im Trailer und einige Dinge wie umgefallene Bäume würde es garnicht im fertigen Spiel geben.

Blödsinn, die exakt selben umgefallenen Bäume und ähnliches habe ich schon mehrmals in der Freien Welt gesehen, vielleicht liegt das aber auch daran wiel ich mir die Welt auch wirklich anschaue anstatt nur durchzufliegen um dann zu sagen „Boa die ist aber Leblos und leer“. Beziehungsweise wird sich so dichte Vegetation auch eher als Hindernis herrausgestellt haben in späteren Tests, das merkt man ja selbst oft in den Höhlen, obwohl das auch nur eine Übungsfrage ist auf dem PC spielt sich das Flugsystem sehr gut wie ich finde, auch gerade das Movement des Interceptor ist fast schon Warframe like, das ist Genial.

Was wahr ist der Sturm wie auch die auswirkung der Fähigkeiten extrem überzogen dargestellt wurden, da kann man aber absolut sagen das dies eine Techdemo war, das alles ist mit Frostbite Möglich, jeder kennt doch Battelfield zumindest vom Sehen her, da gibt es all das.
Wahrscheinlich wahr der sonstige Anspruch aber an die Konsolengeneration so groß das man diese Effekte in Anthem einfach ob der vielen Explosionen garnicht einbauen konnte da spätestens ab 4 Colossus der gesammte Boden mit solchen Effekten überzogen wäre.

Wenn dir das Gameplay echt nicht zusagt, kann ich das verstehen, geht mir ja mit dem Deckungsgameplay von The Division ähnlich, das finde ich auch eher hakelig und ungelenk.
So unterschiedlich sind eben die geschmäcker und das ist ja auch absolut ok ich weis halt echt nicht ob das genau das Problem ist Heutzutage, das jeder Denkt ein neues Spiel MUSS seinem eigenen Anspruch und geschmack gerecht werden? Ich weis es nicht, ich hab halt schon unzählige Spiele gekauft die mir im Endeffekt nicht gefallen haben ich zocke seit ich 6 bin und bin jetzt fast 30 haha.
Aber nie kam ich im Endeffekt auf die Idee das Unternehmen dafür ewig kaputt zu reden vor allem wenn es sich im nachhinein bemüht das Kaputte Ding zu reparieren und ich im Endeffekt ein paar Stunden für mein Geld unterhalten wurde.
Der Anspruch ist irgendwie heuzutage echt eigenartig, vielleicht ist es auch genau the Divisons stärke das es sich nicht mit Story rum plagt und den heutigen Konsumenten schnell konsumierbare spaßige Inhalte gibt.
Wie oft hab ich gelesen das die Dialoge in Tarsis bemängelt wurden, ich fande die aber bis auf das ich einige Charaktere wegen ihrer Art nicht mochte die Dialoge alle ziemlich gut.
Naja gut die Händler waren teilweise Eigenartig.
Ich bin aber halt auch Rollenspieler durch und durch ich höre mir sowas auch an, ich lese die Texte, ich bleibe im Freeplay auch stehen und betrachte Orte genauer, tauche nach Kisten und Materialien oder schaue ob irgendwo mal eine Höhle ist bevor mich teilweise eine Quest dahin gelitten hat.
Ich finde gerade das Freeplay könnte Anthems große Stärke werden würden sie das mehr ausbauen und zudem machen was es mal sein sollte, mittleweile kann man wenigstens im Freeplay zwischen den Spawn Punkten hin und her reisen und Waffen Wechseln, das macht es schon viel Dynamischer, es werden auch mehr Gegner die Loot fallen lassen und sowas angezeigt das spielt sich schon spaßiger hat aber noch viel mehr Potenzial, ein ähnliches Bedrohungslevel wie The Division 2 im Endgame wäre echt Genial und das man auch Alle Events die aktiv sind sieht. Weil Events hat es Tatsacher mehr als ein the Divsion 2 und auch teilwesie garnicht so schlechte, zumindest manche.
Ich sehe einfach das einiges vorwärts geht und die Medien berichten davon als wäre totaler Stillstand und das Spiel wäre Tot.
Wenigstens Gamestar hat irgednwann mal ein Video raus gebracht was wenigstens etwas optimistischer war und vieles aufgezählt hat was nun geht, dabei aber auch teilweise nur wieder halb. Keine Ahnung ich bin halt der Meinung wenn einem ein Spiel nicht zusagt sollte man einfach weitergehen. Die Schelte für das Desaster zum release hat ja nun schon bis hoch zur EA Führung geklingelt, muss auch mal reichen irgendwann. Wird sich zeigen ob sie daraus lernen und Spiele nicht unbedingt noch im Fiskaljahr raushauen müssen zum leiden des Zustands.
Schau doch mal die Entwicklung von Cyberpunk, die geht noch länger als Anthem und da sagt auch keiner macht doch mal schneller, keiner hätte bei Anthem darum geheult wäre es noch ein Jahr verschoben wurden, nur die Aktionäre und EA kann mir doch keiner erzählen das die nicht wussten was sie da tun. Die Demo lief schon schlecht genug.
Ein abgespeckter Beta Start wäre etwas Kostenlos, während der Entwicklung und nicht während der Marketing Zeit kurz vor release.

Alex

Könnte ich, habe ich auch schon oft genug, ich wüsste aber nicht was das bringen sollte es jetzt nochmal zu tun, als würden die jenigen auch nur eine Sekunde zuhören, das tun sie ja nichtmal Bioware, also warum sollten sie mir zuhören?
Und wenn du die Spannung nicht aufhältst ich hab mittlerweile über 800 Kommentare auf Mein MMO da wirst du sicher was finden was dem Anspruch entspricht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x