Anthem hat mehr Geld umgesetzt als Apex Legends, aber es gibt einen Haken

Das neue Online-RPG Anthem steht bei digitalen Einnahmen mit 100 Millionen US-Dollar im Launch-Monat Februar 2019 hervorragend da. Man hat mehr Geld eingenommen als Apex Legends. Doch es gibt einen Schönheitsfehler: Der Cash-Shop von Anthem trägt nur wenig zu den Einnahmen bei.

So gut verkaufte sich Anthem zum Release: Nachdem am Anfang eher negative Zahlen reinkamen, hat sich die Lage jetzt deutlich gebessert:

Es scheint also wirklich so zu sein, wie BioWare schon nach dem Launch meldete: Macht Euch keine Sorgen, es spielen verdammt viele Leute Anthem.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter Inhalt

So viel hat Apex Legends verdient: Der neue Battle-Royale-Shooter von Respawn liegt bei einem Umsatz von 92 Millionen US-Dollar, was die digitalen Einnahmen weltweit angeht. Das ist der erfolgreichste Launch-Monat eines Free2Play-Titels aller Zeiten, meldet Superdata.

Anthem hat im Februar 2019 damit 8 Millionen US-Dollar mehr als Apex Legends verdient, obwohl Apex Legends etwa zwei Wochen vor Anthem erschien.

Apex Legends Legenden Titel
Für die Legenden lief es richtig: 92 Millionen US-Dollar zum Launch, das schaffte kein Free2Play-Spiel vor ihnen.

Anthem wegen verkauften Spielen auf diesem Niveau

Das ist der Haken bei Anthem: Superdata meldet, dass nur 3.5 Millionen US-Dollar des Umsatzes im Februar 2019 aus dem „Cash-Shop“ und den Mikrotransaktionen von Anthem kommen.

Der überwiegende Teil der digitalen Einnahmen stammt aus dem Verkauf des Spiels selbst.

Anthem-Cash-Shop-Preise
Hier findet sich wohl zu selten etwas, das Spieler kaufen wollen.

Darum ist das ein Problem: BioWare plant keine kostenpflichtigen DLCs, um Anthem mit neuen Inhalten zu versorgen, wie etwa Destiny. Man will auch keinen zweiten Teil entwickeln wie The Division.

Nach dem Release von Anthem soll das Spiel ausschließlich über den Cash-Shop finanziert werden. Das scheint zumindest im Februar nicht allzu gut funktioniert zu haben.

Zwar starteten Spieler mit einigem Spielgeld in den Februar, hatten also einen Vorrat, bevor sie Mikrotransaktionen nutzen mussten. Doch es scheint auch wenig im Shop zu geben, das sich die Lancer kaufen möchten, wie man Spieler-Reaktionen entnimmt.

Es wird interessant sein zu sehen, wie BioWare auf diese Situation reagiert. In den neuen kosmetischen Truhen werden etwa keine Rüstungs-Skins sein.

anthem-colossus-face

So ist die Situation bei Anthem jetzt: Die Zahlen sagen klar, dass BioWare mit Anthem eine große Spielerbasis erreichen und davon überzeugen konnte, das Spiel gleich zum Release zu kaufen.

Jetzt gilt es für BioWare dafür zu sorgen, aus den Käufern auch aktive Spieler zu machen, die im Spiel bleiben, Spaß daran haben und bereit sind, auch mal was im Shop zu kaufen.

Der Anfang ist für Anthem also gemacht. Das Online-RPG steht finanziell auf einer soliden Basis. Jetzt geht es darum, auf dieser Basis weiter aufzubauen.

Apex Legends Pathfinder traurig titel

So ist die Situation für Apex Legends jetzt: Respawn und EA haben zum Release einen gewaltigen Hype um Apex Legends erzeugt, unter anderem mit der teuer erkauften Hilfe von Star-Streamern.

Diesen Hype konnte Respawn nutzen.

Jetzt wird die Frage sein, ob sie dieses Niveau in den nächsten Monaten halten können.

Denn auch wenn Apex Legends beim Gameplay stark ist, in der „Kosmetik-Abteilung“ scheinen die Entwickler von Respawn noch Schwächen aufzuweisen.

So stehen beide Spiele im Vergleich: Zwar hat Anthem im Februar 2019 mehr Geld umgesetzt als das groß gehypte Apex Legends:

  • doch bei Apex Legends kommt alles Geld aus dem Cash-Shop, der auch in den nächsten Monaten attraktiv bleibt.
  • das Geld, das Anthem mit dem Launch verdient hat, waren einmalige Einnahmen.
Was sagt Anthem dazu, dass Apex Legends jetzt so ein Hit ist?
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
18
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
36 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sterneneisen

100 mio. Umsatz für diesen Hype ist am Ende des Tages aber viel zu wenig. Das weiß man auch bei BioWare und EA. Denen geht es nur um Schadensbegrenzung. Trends bei PS4 & XBox anzuführen, wo es doch im Februar keine Konkurrenz gab… na ja. Wartet mal den Vergleich mit The Division 2 und Sekiro ab, was Umsatz & Zahlen in den ersten 4 Wochen angeht.

Daniel

Bei der zur Verfügung stehenden Anzahl an Skins etc. alle 3 Tage ist es meine Meinung nach kein Wunder. Zwei Shops in Fort Tarsis, die dasselbe verkaufen.

Sie könnten zumindest pro Händler verschiedene Skins etc. für 3 Tage anbieten und nicht die Leute warten lassen, für deren Klasse es nichts gibt.

Peter Lustiger

Wer echtes Geld in einem Shop für Skin´s und solchen Müll ausgibt hat meiner Meinung nach nicht alle Latten am Zaun.
DLC´s mit Content kann ich nachvollziehen…!

Captain Rex

Na ja ist zwar deine Meinung aber es kommt auf den Geldbeutel an.
Soll nicht prollig klingen aber wenn es etwas cooles zu Kaufen gibt im Shop oder sogar nur für Münzen. Wie ich unten geschrieben habe z.B. ein Camouflage Rüstung dann würde ich Euros ausgeben dafür. Wenn es einfach passt dann sitzt das Geld locker.

Zokc

Offline ist es komplett sinnlos aber online finde ich nicht so schlimm.

WarSkull90

Servus
@ Purzel: Mit deinem Beitrag kann ich dir nur Recht geben. Dieser „Cash Shop“ ist (im Moment) zu 98% überflüssig.
Den Pluspunkt MUSS man allerdings auch erwähnen. Es ist alles (hoffe es bleibt auch so) erspielbar ohne einen weiteren Cent ausgeben zu müssen!!!

Dabei wäre es garnicht mal so schwer diesen Attraktiv zu machen.
(Mein MMO hat bereits einen Beitrag darüber gemacht und das hier sind nur meine Ideen die ich noch hatte)
Klar, das an den folgenden Vorschlägen gearbeitet werden muss, weiß jeder.
Folgende Sachen würden diesem „Cash Shop“, denke ich, sehr gut tun:
1. Nicht nur Folien für die Javelins, sondern auch für Waffen. Vorerst für Meisterhafte und Legendäre.
2. Interaktionen wie Tänze etc. die mit Mitspieler zusammen gemacht werden können. Da ist Destiny 2 ein sehr gutes Beispiel.
3. Zig weitere Rüstungen, Folien und was es momentan schon gibt.

Ich hätte da auch noch ein paar Ideen für das Game selbst:
1. Die Möglichkeit die komplette Story erneut zu Spielen. Als Belohnung wenn man diese auf der Schwierigkeit Schwer abgeschlossen hat bekommt man z.B. 5.000 Coins(Ingamewährung) zusätzlich zu dem Loot den man eh bekommt.
Wenn man die ganze Story auf Großmeister 1 abgeschlossen hat, bekommt man z.B. 10.000 Coins. Großmeister 2 = 20.000 Coins. Großmeister 3 = 30.000 Coins
Diese Belohnungen würde man einmalig bekommen.
Das wäre für mich zumindest ein Anreiz, ein Ziel, das ich erreichen möchte und dafür eine kleine Belohnung bekomme.
2. Weitere Waffengattungen. Damit meine ich Waffen, die es nicht in Wirklichkeit gibt.
z.B. Waffen die mit der Energie der Hymne geladen sind. Das die Hymne als Waffe benutzt werden kann, sieht man am Javelin Storm!
Da gäbe es unglaublich viele Möglichkeiten.
Schwarschützengewehre die Energiestrahlen abfeuern und Hindernisse durchdringen. Granatwerfer die Elementargranaten werfen.
Allgemeine Waffen die Elementarschaden haben, diese dann evtl nur als Legendär und machen dann auch weniger Physischen Schaden um die jetzigen Waffengattungen nicht zu benachteiligen.
und, und, und….
3. Spezielle Waffen die nur für einen Javelin gebaut sind.
Ein Schwert für den Interceptor mit dem man mehr Schaden verursacht wie mit dem zwei Dolchen im Nahkampf.
Für den Collossus zwei fette Handschuhe mit denen er durch die Gegner einfach hindurchfegt wenn man diese Auflädt und so auch mehr Schaden wie der normale Nahkampf macht.
Für den Ranger eine Mystische Armbrust oder sowas mit Elemantarschaden und zusätzlichen Boni.
Storm….weiß ich gerade nix :’D
4. Einen Verteidigungsmodus.
Damit meine ich eine Anwählbare „Mission“ bei der man Fort Tarsis beschützen muss.
Diese Aktivität bestreitet man nicht zu viert sondern zu sechst oder zu acht.
Und dieser Modus würde dann in Wellen gespielt werden. Bei diesen Wellen würde es auch kein Ende geben! Das Ende diesen Modus wäre es besiegt zu werden! oder man aufhört 😀 Somit wäre ein Reiz vorhanden immer weiter zu kommen.
Dann würde es bei Acht Spieler insgesamt vier Verteidigungslienen geben oder auch vier Tore, bei denen zufällig die Gegner auf erst zwei Linien kommen und dann nach vier Abgeschlossenen Wellen auf drei oder gleichzeitig allen vieren. Somit müsste man sich Aufteilen, dafür wäre es sehr sehr Praktisch wenn es die Möglichkeit geben würde, mit seinen Mitspielern zu reden oder angeben zu können welche Linie man verteidigen möchte.
Loot würde es da unter anderem so geben wie im Spiel bereits vorhanden. Gegner töten und Zufallsdrop, abhängig von der gewählten Schwierigkeitsstufe.
Zusätzlich zu den Wellen kommt auch zufällig ein richtig Starker Boss dazu, bei dem dann sehr erhöhte Dropchance für die beste Ausrüstung besteht, Meisterhaft und Legendär. In späteren Wellen auch mehrere Starke Bosse auf einer Linie.
Diese Wellen werden auch immer Schwieriger. Da man davor den Schwierigkeitsgrad auswählt bleibt dann eigl fast nur noch die Möglichkeit diese mit immer mehr kommenden Gegner zu erschweren. Somit würde nach vielen Wellen eine reine Armee von Gegner kommen die einen förmlich überrennt!
Da gäbe es dann auch die Möglichkeit das auf den verschiedenen Linien verschiedene Gegnerrassen kommen und somit auch mehr Abwechslung.
Amüsant wäre es wenn zwei verschiedene Gegnerrassen auf einer Linie kommen und diese sich erst selbst bekämpfen 😀
Man könnte auch eine Horde von den freilebenden Tieren anstürmen lassen.
Oder auf einer oder zwei Linien weniger, jedoch auf den restlichen umso mehr.
Es gäbe hier sehr viele Möglichkeiten diesen Modus sehr Abwechslungsreich zu gestalten.

Das waren jetzt ein paar Ideen von mir.
Ich hoffe das es der eine oder andere komplett liest.
Vllt auch jemand von MeinMMO 🙂
Es darf auch gerne jemand diese Ideen weiter durchdenken und auf „Reddit“ posten. jedoch sind meine Englischkenntnisse zu schlecht für diese Website um diese Bioware lesen zu lassen.
Wäre, meiner Meinung nach, zumindest eine Idee über die man nachdenken könnte um Anthem attraktiver zu machen.
Weil das Spielkonzept wirklich richtig, richtig geil ist!
Ich bin bei momentan 53 Stunden Spielzeit und werde noch sehr viele weiter Stunden in Anthem verbringen! Ich LIEBE dieses Spiel von der ersten „Demo“-Stunde an! jedoch finde ich es schade das es so relativ wenig Abwechslung gibt. :-/
Es ist super das man jederzeit den Javelin wechseln kann, dies macht Spielspaß mäßig sehr viel aus! Weil wirklich jeder Anzug sich anders Anfühlt und der Spielstil sehr variiert!
Nur mehr…Spieltiefe wäre sehr schön!

Ich finde das Anthem gerade erst auf dem Startpunkt losgelaufen ist und uns noch der restliche Triathlon bevorsteht, sowohl Spielerisch als auch Story gesehen.
Die Story die wir bis jetzt gesehen haben, ist erst der Prolog einer gigantischen Geschichte!! Bioware muss diese nur in die richtige Richtung bringen!

Mit diesen Worten, danke an alle die sich die Zeit genommen haben diesen sehr langen Text zu lesen 😀 🙂
Ich freue mich auf weitere Artikel hier auf MeinMMO über Anthem und die Zukunft von Anthem!

Mit freundlichen Grüßen
Euer Freelancer
WarSkull90

Captain Rex

Was ich als Folie als absoluten Verkaufsschlager sehen würde sind Nationalflaggen…Wenn ich könnte würde ich mir das für Anthem patentieren lassen. 😉

Sterneneisen

Jeder Cash Shop bei einem Vollzahlertitel ist überflüssig. Anstatt alles in game erreichbar zu machen, werden nutzlose Dinge (ist schließlich kein p2w) hinter einer paywall versteckt. Und viele fragen sich, warum wir so viele unfertige Spiele von großen Publishern hingeschissen bekommen.

Captain Rex

Also im Moment habe ich genug Münzen.
Wenn ich mir natürlich mal 1oder 2 Rüsis kaufen würde sind die Münzen weg.
Da es aber nicht unbedingt etwas super Cooles im Shop gibt gebe ich nichts aus und/oder kaufen keine Münzen.
1. Manche Folien sehen beim Ranger gut aus und beim Colossus schrecklich
2. keine wirklichen unterschiedlichen Rüstungen. Warum nicht wenn ich gern mit Flammenwerfer spiele auch eine Rüstung wo man auf dem Rücken ein Behälter trägt oder Granaten am Anzug baumeln. Verschiedene Formen vom Colossus-Schild?
3. Warum kein cooles Flecktarnmuster?
4. Waffen wo man den Skin ändern kann. Wirkliche Schrotflinte…

Solange da nichts an wirklichen optischen Veränderungen kommt…sehe ich keinen Grund warum ich Münzen kaufen sollte.

Dion00

@Amigo Schuhmann:
wäre es nicht mal interessant, ein Artikel über Cash-Shops rauszubringen ?! Mich würde es schon gerne interessieren, wie es sich bei anderen Spielen verhält/entwickelt. Als ehemaliger Destiny-Spieler fällt mir Everversum ein oder die Geschichte mit Battlefront 2…
Ist vielleicht eine Überlegung wert 😉

Sunface

Wobei ich tatsächlich noch nicht einen Cent Echtgeld im Destiny 2 Everversum gelassen habe. Finde das auch gar nicht so attraktiv dort zu kaufen.

Dion00

Joa,habe bei Destiny auch nichts mit Echtgeld gekauft…
Wobei bei Fortnite BR damals in Summe 20 Euro oder so (Zeitraum 3/4 Jahr)
Momentan zocken wir eher Black Ops, da lohnt sich sowas überhaupt nicht, meiner Meinung nach.

Muss aber sagen, das ich parallel auch AC Odyssey zocke (brauche immer ein Spiel für mich alleine)
Also solche Skins habe ich noch nie gesehen, die sind echt nice aber für ein Spiel, wo für mich nach der Story Schluss ist, genauso wenig geeignet

Purzel

Also wenn die von BW sich deshalb wundern sollten, ist denen nicht mehr zu helfen. Das trifft ja (neben den Bugs) genau den Kern der Kritik der Leute die Anthem auch wirklich spielen! Kosmetische Gegenstände (nein kein Lippenstift)!!! Es ist ja ein „loot-shooter“ und was gibts an loot – für das Auge!? Legendäre Waffen, die wie die Grundversion aussehen, nur mit nem bunten Stofflappen umwickelt. Rüstungen, ja Rüstungen……? Lächerlich wenig, max. zwei pro Javelin. Und dann teilweise Wochen nicht zu kaufen weil der Shop rotiert….. Ach ja und „Sticker“ für den Anzug, die man aber weder in Farbe noch Position verändern kann. Auch Mist. Also dass noch schlechter zu machen ist schon fast nciht mehr möglich.

Captain Rex

Ja mit den Folien ist echt nicht gut gelöst.

Sebastian Schmitz

Leider hast du damit Recht. Ich spiele aktuell seit 1,5 Wochen TD2 und bin begeistert über das Customizing von Loot und generell dem Loot selbst. Wie geile Builds man schon bauen kann und es gibt noch so unendlich viel zu sammeln und entdecken in der Welt…

Anthem braucht so viel mehr Content und Tiefe… ich hoffe, die packens noch.

BigFreeze25

Naja…der Vergleich hinkt meiner Ansicht nach etwas. Anthem hat mit Sicherheit das vielfache von Apex in der Produktion gekostet. Somit hat Apex wesentlich mehr Gewinn eingeheimst als Anthem. 92 Millionen Dollar…und das wird noch lange nicht das Ende der Fahrt gewesen sein, während Anthem den Großteil des Umsatzes bereits eingeheimst hat.

Mike van Dyke

Könnte auch damit zusammenhängen das anthem den fairsten Shop hat den ich seit langem gesehen habe. Man kann alles mit der Ingame Währung kaufen. Manche sache sogar NUR mit Ingame Währung. Das hätte ich von EA am allerwenigsten erwartet. Klar, man muss auch sagen das es nicht so viel gibt was man unbedingt haben will. Ich habe zu Release direkt für 35 € diese Splitter gekauft und hab mich hinterher geärgert, weil es überhaupt nicht nötig gewesen wäre. Aber aus fehlern lernt man ja bekanntlich. ????‍♂️

DestructorZ

Da die Angebote nur alle paar Tage wechseln und die Auswahl recht beschränkt ist, brauchen sie auch nicht den riesen Umsatz erwarten ????

Alfred Tetzlaff

Die Zahlen sind interessant. Danke dafür.
Interssant, wenn auch nicht repräsentativ, ist auch wie wenig diese Zahlen ein Thema sind bei diversen Youtubern die ich abboniert hab. Die schlechten physischen Verkaufszahlen aus England wurden ausgeschlachtet bis gefeiert…diese guten Zahlen hingegen sind, nun ja, wohl kaum ein Video wert…sicher nur ein Zufall, oder…:-?

Zord

Youtuber geben das wieder was ihre Zuschauer hören wollen, mit Objektivität bekommt man keine klicks. Dadurch werden werden hypes und shitstorms auch immer extremer, denn das bringt Zuschauer und damit Geld

Gerd Schuhmann

Es ist auch schwer, was aus den Zahlen zu machen.

Sie sind okay – man weiß jetzt: Anthem war kein Flop. Aber es ist auch nicht so, dass sie wahnsinnig fantastisch waren.

Es ist jetzt eine gute Basis, aber es muss dann auch mehr kommen.

Was klar ist: Dieser Shitstorm hat das Spiel nicht völlig gekillt – da überschätzen sich YouTuber wohl auch und welche Reichweite die haben.

Das war mit Fallout 76 auch so – da war ja auch ein riesiger Shitstorm – trotzdem war das Spiel für einige gut und das wurde wohl auch ganz gut verkauft. Nicht Mega-Hit, aber auch nicht Flop.

Die „richtigen“ Flops der letzten Jahre: Evolve und Battleborn – da war schon weit vor Release klar, dass der Publisher es nicht schafft, die „interessant“ zu machen.

Bei Anthem ist das sehr gut gelungen – das ist für den anfänglichen Verkauf sehr wichtig.
Aber bei WildStar war’s auch so, dass sich das „sehr gut“ verkauft hat – es ist dann sehr wichtig, die Spieler zu binden.

Alfred Tetzlaff

„Es ist auch schwer, was aus den Zahlen zu machen.
Sie sind okay – man weiß jetzt: Anthem war kein Flop.“

———–

Das ist sicherlich richtig, aber aus den physischen, englischen Verkaufzahlen wurde (mal mehr – mal weniger deutlich) abgeleitet Anthem sei ein Flop.
Da viel es einigen scheinbar leicht aus Zahlen etwas zu machen was die eigentlich auch nicht hergaben….

Bergkamp

Umsatz und „verdienen“ sind zwei paar Schuhen. Ich kann auch 300Mill Umsatz generieren. Heisst aber nicht, dass man 300Mill verdient hat. Verdienst/ Gewinn ist nach Abzug der Kosten und Ausgaben. Hier wird sehr oft Umsatz = verdienen gleichgestellt, was aber falsch ist. Sollte man mal drauf achten die richtige Definition im Artikel zu verwenden.

Gerd Schuhmann

Ich hab es angepasst, danke für den Hinweis.

Tronic48

Wenn da mal richtig gute Rüstungen/skins und dergleichen drin sind, sowie auch vieleicht mal Waffen/skins, dann las ich gerne mal Geld da, ganz sicher.

Ich bin einer der gerne und oft seinen Javelin umstylt, ob mit Farben oder skins, mir ist das fast Wichtiger als ein Legi Item.

Marki Wolle

Tja und wenn es im Release Monat schon schwach anfängt dann wird es noch viel schneller immer weniger und weniger. Was dann die Konsequenz sein wird kann man sich ja denken.

masterfarr

Ich glaube Bioware(EA) wird an APEX sehen, wie sie den Shop in Anthem weiter entwickeln werden, denn so wie er momentan ist, ist er überhaupt nicht interessant für Spieler.

Das Gold ist denke nicht das Problem, es muss eine größere Vielfalt her und das werden sie zu 100% angehen.

Ich hab nix dagegen für ein Spiel, was ich eh jeden Tag spiele, mal im Monat nen 10er da zu lassen, aber bei dem Angebot ist das eher abschreckend.

Psycheater

Wer sich Dinge die Materialien zB Ember kaufen muss hat auch irgendwas falsch gemacht xD

Marnic

Ist doch logisch – warum gleich am Anfang das ganze Pulver verschießen? Bei Release kümmert man sich um die Fehlerbehebungen und danach um den Store

Gothsta

Ist recht leicht zu nach zu vollziehen warum Spieler nix mit Echtgeld kaufen. Der Shop in der jetzigen Fassung ist kacke und es gibt einfach noch nicht genug wofür es sich lohnen würde.

Bodicore

Ja denke das wissen die auch… Man sollte halt das Crafting etwas ausbauen ich bin sicher es hat keiner jemals ein Ember mit Münzen gekauft 😉

Vote für das herstellen von Legis gerne auch schweine teuer…
Oder wenigstens die Möglichkeit mit dem ganzen Ember ein Haus zu bauen.

IOMWGI

Sie werden die Konsequenzen ziehen und dann genau das machen, was sie nicht machen wollten, Waffen für Echtgeld verkaufen. Das wird so sicher kommen, wie das Amen in der Kirche.

Bodicore

Ich in aus der Kirche ausgetreten für mich gilt das nicht.

Captain Rex

So wie du es meinst würde es schon mal etwas bringen wenn man merkt das man nach z.B. 10 hergestellten Waffen mal etwas von den Stats her brauchbares dabei hat. Auch hier wird das Farmen der Mats nicht belohnt durch ein Item was man im Stronghold eh schneller bekommt.
Habe mal 1-2 Sachen hergestellt.

Zord

Bin mir ziemlich sicher das Bioware noch einige Shop Items in der Hinterhand hat und bislang nur darauf verzichtet hat die anzubieten um neben dem Bug Shitstorm nicht noch einen Shop Shitstorm zu bekommen.

Erzkanzler

Ja das denke ich auch, EA ist da relativ deutlich „sensibilisiert“ worden 😛

Und Spieler würden natürlich jammern man möge sich doch bitte erst um XYZ kümmern bevor man Shopitems released. Was natürlich völliger Mumpitz ist, die Shopitems sind bereits produziert und haben mit aktuellem Bugfix keine Ressourcenkonflikte was die Produktionskapazitäten anbelangt. Bioware tut aber gut daran sich nicht zur digitalen Zielscheibe zu machen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

36
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x