Erste Laden-Verkaufszahlen von Anthem: Wie lief es so?

Die ersten Verkaufszahlen von Anthem sind da. Die Ladenverkäufe aus den UK sind allerdings nicht sonderlich gut und könnten für das Spiel arge Probleme bedeuten.

Seite einigen Tagen ist Anthem nun erhältlich und viele Spieler haben sich in den neuen Coop-Shooter von BioWare gestürzt. Doch wie viele Spieler gibt es eigentlich? Verkauft sich Anthem gut? Die Antwort darauf ist ein bisschen komplizierter.

Denn zumindest im Vergleich mit anderen Top-Titeln sind die Laden-Verkaufszahlen von Anthem eher gering.

Nur ein Viertel von Destiny 2: Die Grundlage dieser Aussagen sind die Verkaufszahlen in UK. Die sind zwar nicht repräsentativ für die ganze Welt, geben aber oft einen ersten Eindruck von der Performance eines Spiels. Hierbei handelt es sich um sogenannte „Box-Sales“, also die Verkäufe der klassischen Box-Version eines Spiels. Digitale Verkäufe sind nicht mitgerechnet, da unbekannt:

  • Am Startwochenende hat Anthem hier nur knapp ein Viertel so viele Einheiten verkaufen können wie Destiny 2 – hatte aber auch weniger Zeit, da das Spiel erst am Donnerstag erschien.
  • Im Vergleich mit dessen Vorgänger Destiny (1) sind es sogar nur 10% der verkauften Einheiten.
  • Sogar Mass Effect: Andromeda hat sich doppelt so oft wie Anthem verkauft.
  • Anthem hängt auch hinter den Verkaufszahlen von Singleplayer-Spielen, wie Kingdom Hearts 3 oder dem Remake von Resident Evil 2
So bleibt ihr informiert: Alle Infos zu Anthem gibt es stets aktuell auf unserer Anthem-Facebookseite.

Die Laden-Verkaufszahlen zeichnen nicht das ganze Bild

Online-Verkäufe sind die große Unbekannte: Dennoch sollte man all diese Verkaufszahlen vorerst mit Vorsicht genießen. Denn Anthem kann natürlich nicht nur als Box-Version gekauft werden, sondern auch digital erworben oder in Verbindung mit dem Dienst „Origin Access Premier“ auf dem PC gezockt werden.

Wie hoch die tatsächlichen Verkaufszahlen von Anthem sind, lässt sich also nur erahnen.

EA hat für das vergangene Jahr die digitalen Verkäufe auf PS4 und Xbox One auf rund 47% beziffert – damit lässt sich zumindest erahnen, dass es Anthem nicht so gut ergeht.

Es ist bekannt, dass es einen großen Wandel vom „Ladenverkauf“ zu den „digitalen Verkäufen“ gibt. Als Destiny 2 erschien, wurde noch deutlich mehr im Laden verkauft als heute.

Anthem-Owen-Daumen-Hoch

Fans bangen um Support: In den verschiedenen Diskussionen zum diesem Thema zeigen sich bereits erste Ängste und Sorgen der Community. So wird befürchtet, dass EA Anthem einfach „fallen lassen“ könnte, wie man es bei Mass Effect: Andromeda getan hatte. Hier wurden angedachte DLCs einfach ersatzlos gestrichen und nie veröffentlicht.

Überraschen euch diese Verkaufszahlen von Anthem? Denkt ihr, das Spiel schneidet in anderen Regionen (wie den USA) besser ab? Oder sind die digitalen Verkaufszahlen wohl um ein Vielfaches höher?

Übrigens: Wenn ihr Anthem spielt, solltet ihr nie zu lange im Freeplay bleiben …

Autor(in)
Quelle(n): pushsquare.comeurogamer.netresetera.com
Deine Meinung?
28
Gefällt mir!

382
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Balmung
11 Monate zuvor

Die Verkaufszahlen sind für diesen Game Design Müll noch viel zu hoch.

Jeff Have
Jeff Have
11 Monate zuvor

gleichzeitig ist anthem momentan auch platz 1 der uk verkaufs charts also hmmm….

https://www.chart-track.co….

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
11 Monate zuvor

Wer sollte auch vor ihnen sein? Far Cry New Dawn erschien eine Woche vorher. RDR2 ungefähr vor einem halben Jahr.

Fenris Wolf
Fenris Wolf
11 Monate zuvor

Und ebenso in Japan.

Micha Btths
11 Monate zuvor

Unfertige Spiele veröffentlichen in einem mangelhaften Zustand. Dazu der dürftige Content zu Beginn. Lächerlich wie Spieler die Entwickler dann noch verteidigen. Unter dem Deckmantel eines Servicegames die Mängel kleinreden. Warum nicht vor Release das Spiel schon groß bzw. großartig machen und nicht erst ein paar Monate/Jahre später? Es sollte ich einem guten Zustand released werden. Der Content danach sollte das Spiel vor allem erweitern und nicht Mängel beseitigen. Das nennt sich Servicegame? Lächerlich. Ich hoffe die Zahlen lehren die Publisher mal wieder zur Vernunft zu kommen. Der beste Weg dies zu zeigen ist, dass die Spieler nicht mehr blind vorbestellen und dann diese auch nicht kaufen.

Guest
Guest
11 Monate zuvor

Vor allem game as Service hin oder her, die haben 6-7 Jahre für das Spiel benötigt und nur das kam bei rum? Wann soll denn das Spiel einen guten Zustand für die breite Masse erreichen? Also ich kann mir nicht vorstellen, dass wir hier innerhalb eines Jahres eine zweite Taken King – Story erleben werden.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Evtl. soll es garnicht für die breite Masse sein (D2 Vanilla hat ja gezeigt was bei rum kommt wenn man ein Spiel für die breite Masse macht xD)
Ich hoffe das es keine zweite Taken King Story gibt. Anthem soll seinen Weg gehen… ganz weit weg von Destiny…

Guest
Guest
11 Monate zuvor

Mit Taken King meinte ich halt, dass sich für viele das Spiel erst ab diesen Zeitpunkt in eine positive Richtung entwickelte.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Von dem Punkt gesehen… man weiß nicht wie es für viele Spieler aussieht. Wenn ich von ausgehe was ich lese spielt das Spiel eh keiner und alles ist und bleibt schlecht.
Das sich das Spiel noch entwickelt, auch was Gameplay und Content betrifft, daran habe ich keine Zweifel. Zweifel habe ich an den Leuten, denn die Argumente werden eh die selben sein =)

Sebastian nok
Sebastian nok
11 Monate zuvor

Wie? Du Zweifelst an den Leute die sagen wie es ist und dann hast du keine Zweifel an dem Spiel? Das Ea dahinter steht und wie die mit den Spielen umgehen das weißt du aber schon? Das Spiel muss bis Ende März besser laufen als battlefield

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Auch bei anderen Spielen steckt EA dahinter und es läuft? Komisch oder?

Sebastian nok
Sebastian nok
11 Monate zuvor

Welches Spiel läuft den richtig gut ?
Bei Mass effect haben Sie die Dlc gestrichen.
Bei Battlefield 5 wird auch nur noch das nötigste gemacht.
Star wars Battlefront läuft auch nurnoch vor sich hin.
Bei Titanfall 2 kam auch kein support mehr ,weil es zu wenig gespielt haben.
Welches Spiel wird den richtig gut Unterstütz von EA ?

Alzucard
11 Monate zuvor

Fifa razz
Sims

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Kein Spiel von EA läuft gut und alle werden nicht unterstützt, deswegen ist EA auch so arm meldet morgen Bankrott an… Oh man… echt hart hier.
Ich würde ja gerne näher das Thema mit dir besprechen, aber der Post zeigt mir wie der Weg verlaufen wird und das spar ich mir.
Kannst gerne das Argument auspacken das ich ja keine Antwort habe und du es mir so voll Anti-EA-Mäßig gegeben hast =)

Sebastian nok
Sebastian nok
11 Monate zuvor

Keiner hat gesagt das EA kein Umsatz macht aber ok.
Klar, laufen die Spiele alle noch aber es wird schon an neuen Teilen gearbeitet. Du weißt es halt nicht besser und verteidigst deine Spiele halt.

Dir fehlt halt die Sicht für sowas.
Es ist ja in Ordnung, wenn du Spaß mit den Spielen hast. Die Sachen sehen aber halt anderes aus im Hintergrund.
Man muss halt mal neutraler an die Sachen ran gehen.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Genau, ich weiß es nicht besser, aber du, du bist Mitglied im im inneren Kreis der Firma und der Aktiengesellschaft!
Ich verteidige auch nicht MEINE Spiele, wäre schön wenn die mein wären xD Nur sehe ich die Sachen nicht so verbissen wie z.B. du. Du schießt gegen EA wie wenn es kein morgen gibt, mir ist es egal wer das Spiel macht oder finanziert, solange ICH meinen Spaß am Spiel habe. DAS ist der Unterschied.

Meine Sicht ist nicht fehlerhaft, ich vernute deine ist geblendet vom Hass auf den Publisher.
Geschmäcker sind verschieden, aber mit Argumenten zu kommen das EA seine Spiele nicht mehr pusht, wie z.B. da hast du geschrieben:
Bei Mass effect haben Sie die Dlc gestrichen.
Ja, weil es in deren Augen nicht rentabel war (was ich denen auch böse ankreide, denn mir hat das Spiel Spaß gemacht) und der Multiplayer z.B. bekommt im ernoch Support.
oder:
Bei Titanfall 2 kam auch kein support mehr ,weil es zu wenig gespielt haben.
Da hast du dir die Antwort selbst gegeben, wenns keine mehr spielt, warum supporten.
Die haben ihre Gelddruckmaschienen und da werden die wichtigen Ressourcen reingeworfen und sie werden auch dementsprechen unterstützt.
Auch ist nicht zu vergessen das EA bei vielen Spielen lediglich der Geldgeber ist und der Support nicht von EA, sondern vom Entwickler kommt. Siehe Mass Effect, Anthem, etc.
Und wie die Sachen im Hintergrund laufen kannst weder Du, noch ich, zu 100% sagen.
Auch mit dem Punkt:
Klar, laufen die Spiele alle noch aber es wird schon an neuen Teilen gearbeitet.
Denkst du das ist nur hier? Nein, das ist überall. Ist ein Projekt fertig widmet sich der Hauptteil der Leute neuen Projekten und ein paar Teams bleiben am aktuellen Titel. Oder wie denkst du denn dass das funktioniert? Für jedes Projekt neue Leute einstellen und neue Studios einkaufen/einbinden?
Aber Hauptsache mir unterstellen mir fehle die Sicht^^

Balmung
11 Monate zuvor

Keine Angst, das tun sie jetzt schon, weil die Qualität von Destiny wird Anthem sowieso niemals erreichen, außer sie bauen wirklich viele Game Design Mängel in der Basis um, was aber eher nicht passieren wird, wir reden hier schließlich von EA.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Destiny… Qualität? Der war gut xDDD
Die Zeit ist schon laaaaaaaange vorbei^^

Haui
Haui
11 Monate zuvor

Das ist halt der Nachteil des Kapitalismus und es wird noch schlimmer werden!

Balmung
11 Monate zuvor

Aber nur dank der „dummen breite Masse“, die viel zu viel mit macht. Würden die ganzen Käufer mal ihren Kopf zum denken nützen, sähe es deutlich besser aus.

Beldraq
Beldraq
11 Monate zuvor

Ja es ist schade was die Verkaufszahlen angeht, aber mal im ernst: Wer kauft 2019 denn bitte noch hardcopy Versionen von Spielen? Mich wundert es eher, wenn ich zu Media Markt oder Saturn gehe, dass da immer noch Games angeboten werden. Klar eine tolle Collectors Edition hat ihren Reiz fürs Regal, aber das wars doch auch. Zumal Keys kaufen schon bei Release Tag oft billiger.
Schade ist es aber so, dass man die Verkaufszahlen oft nur schwer oder gar nicht erfährt.

Zum Spiel selber: ich hänge auch im Endcontent und fand bis jetzt alles cool. Ich wusste, dass es ein loot shooter ist und erwarte vom Endcontent auch nicht mehr. Aber allein die Festungen jetzt auf Großmeister zu spielen ist echt fordernd und macht Spaß. Vorher zu sehen wie sich Fort Tarsis entwickelt und auch die Geschichten, das alles ist echt gut gemacht. Ja, dass man nur langsam gehen oder kaum merklich schneller laufen kann, stört mich auch etwas. Die Grafik ist super, die Musik ist episch.

Auf Youtube gibt es so viel hate um Spiele…habe einen Kanal entdeckt, der ausschließlich hate Videos posten und hunderttausende views pro Video generiert, einfach weil Leute auf diesen Zug aufspringen.

Mein Fazit ist: Wenn euch ein Spiel von Anfang an interessiert, versucht Plattformen wie YouTube zu dem Game zu meiden. Jeder hat bestimmt schonmal ein Spiel gespielt, was im Gesamtschnitt schlechter bewertet wurde aber man hat es dennoch geliebt.
Für mich ist Anthem genau so ein Spiel!

PBraun
PBraun
11 Monate zuvor

>Wer kauft 2019 denn bitte noch hardcopy Versionen von Spielen?

Leute mit Bambusleitung und Leute mit Sammeltrieb (Editionen mit Plastikfiguren etc. verkaufen sich sehr gut, was man so hört…)

Beldraq
Beldraq
11 Monate zuvor

Ja habe die collectors editions erwähnt! Habe selbst einige davon. Aber ich habe ja mehr als 2 oder 3 Zeilen Text geschrieben smile

PBraun
PBraun
11 Monate zuvor

Hab ich gelesen^^
Ich war auch erst dabei, über die Plastik-Figuren zu schimpfen, habs mir dann aber verkniffen und den Satz in entschärfter Variante stehen lassen. So kams…

Guest
Guest
11 Monate zuvor

Spielst du auf den Rechner? Vermute ich stark, da du auch von Keys spricht usw.
Also ich kaufe mir für meine PS4 nur Retail-Fassungen. Bin immer noch ein großer Fan von Verpackungen, Designs, Artworks, Steelbooks, Pappschuber, Limited Editions usw.. Finde es auch schön eine Ecke im Schrank zu haben, in der sich meine Spiele befinden. Weiterhin verleihe ich schon mal gerne Spiele an Freunden etc.
Zumal man auch nicht vergessen darf, dass auch extrem viele Kinder und Eltern, die sich mit solchen Sachen nicht immer zu 100% auseinandersetzen, mit Saturn, Gamestop usw. besser zurecht kommen, als mit irgendwelchen Onlineplattformen für Keys.

Beldraq
Beldraq
11 Monate zuvor

Ja anthem spiele ich auf dem PC. Generell spiele ich aber gern auf jeder Plattform. Ich sammle auch gerne collectors editions. Aber seit ps4 und xbox one auf dem Markt sind, ist selbst auf den Konsolen der hardcopy Anteil im Schrank gegen 0 gesunken, ausgenommen collectors editions. Trotzallem gehen die Verkaufszahlen von discs im Ganzen zurück. Der Markt verändert sich und nichts schlägt die Bequemlichkeit der Menschen.

Guest
Guest
11 Monate zuvor

Ich glaube nicht, dass der Markt da so stark zurück geht, wie von vielen prophezeit wird. Hier werden einfach sehr viele Faktoren auch gar nicht berücksichtigt, wie zum Beispiel der florierende Markt rund um die ganzen Sammler. Dadurch das Videospiele stets beliebter wurden ist auch der Sammlerkreis enorm gewachsen. Zu PS2 Zeiten gab es praktisch überhaupt keine Limited Editions und wenn, dann waren das normale Verpackungen mit ein paar Sticker mehr. Heute findest du kaum ein Spiel ohne irgendwelche komischen Editionen zum hinstellen.
Es gibt auch immer mehr Indie-Publisher, die sich auf diesen Markt spezialisiert haben und damit enorm erfolgreich sind. Beispielsweise Limited Run Games, die alte Spiele auf CDs pressen – denen wird die Bude förmlich eingerannt! Oder beispielsweise das Spiel Hellblade, welches nur in Online Stores erschien – da haben die Fans die Entwickler so lange genervt, bis die das Spiel doch vor kurzem auf BluRays pressten und veröffentlichten.
Ich glaube was diese Thematik angeht, da sind wir hier auch ein Stück weit auf der falschen Seite unterwegs. Bei MMOs hat es sich sehr früh festgesetzt, dass man diese runterlädt. Viele Addons gibt es mittlerweile nicht mal mehr auf Scheibe. Was Offline Titel oder normale Multiplayer angeht, da ist die Nachfrage schon noch sehr hoch.
Vor allem für die Konsolenspieler gehört so etwas einfach dazu. Sony hat vor einigen Jahren mal den Versuch unternommen sich nur auf den digitalen Markt zu stürzen mit der PSP GO und ist furchtbar gescheitert – das Ding konnte sich vorne bis hinten kein Stück weit verkaufen.
Also für mich wirkt das manchmal ein wenig so wie Romane aus den 60er oder 70er Jahre. Da haben die Leute auch gedacht, dass wir 2010 alle mit Jetpacks rumfliegen, das Auto durch die Luft schwebt und man seine Weihnachtsferien auf den Mond verbringt. wink

Beldraq
Beldraq
11 Monate zuvor

So wie der Markt für Sammler gewachsen ist, ist es auch der Markt der Launcher. Es wird nicht nur prophezeit, es ist aktuell schon zu beobachten, dass sich das Interesse in die digitale und mobile Ecke schiebt. Aber ja du hast, mein-mmo ist jetzt nicht die Plattform für diese Diskussion.

Koronus
Koronus
11 Monate zuvor

Ja deswegen wechseln auch Leute von PC auf Konsole, weil sie dort sich noch sicher sein können, dass sie ihr Spiel besitzen im Gegensatz zum PC wo Key kaufen tatsächlich Sinn macht großteils.

SexyBlondine
SexyBlondine
11 Monate zuvor

Ich muss echt mal sagen, dass ich es erschreckend finde wie in letzter Zeit neue Spiele mit Gewalt schlecht gemacht werden. Bei BF V ist es mir das erste Mal so richtig aufgefallen, wie über teils noch unveröffentlichte Spiele geheult und ge-hatet wird.
Es ist doch kein Geheimnis wie schwer und aufwendig es ist, neue Spiele zu entwickeln und auch unmöglich es wirklich jedem recht zu machen und alle möglichen Fehler zu vermeiden. Wer hat das denn in den letzten Jahren wirklich auf den Start hinbekommen? Und wenn einem da auf Anhieb zwei/drei Titel einfallen, dann stehen dem bestimmt dreimal so viele Games entgegen, die am Anfang „suboptimal“ waren und mit der Zeit zu richtig guten Titeln wurden. Destiny 2 hat sich auch jeder Depp gekauft (ich eingeschlossen) weil D1 zum Schluss gut war und D2 nur noch besser werden konnte. Ja von wegen, ein Mistspiel war es dann, nich mehr. The Divison, den Anfang verkackt, gut nachgelegt und das gilt für einige mehr.

Ich spiele Anthem seit Freitag auf einer PS4pro. Ich hatte es mir digital gekauft, wie fast alle aus meinem „Clan“. Das Spiel sieht wirklich super aus, es spielt sich auch super. Am Grundspiel hab ich fast nichts auszusetzen. Mehr wird sich zeigen wenn ich diese Woche mit der Story fertig werde. Ich denke mal das mich das „Endgame“ im jetzigen Zustand mindestens noch 3-4 Wochen beschäftigen wird, alleine weil es einfach Spaß macht. Das Spiel hat deutlich Potential nach oben, was aber nicht bedeutet das es jetzt schlecht ist, sondern das man tolle Möglichkeiten hätte es noch besser zu machen. Ich kann es auf jeden Fall weiter empfehlen.

Sebastian nok
Sebastian nok
11 Monate zuvor

Bei Battlefield V haben sie doch nichts fertig bekommen und es fehlt immer noch Inhalte. Bei Anthem der gleiche Fehler . Die können die Spiele ja auch mal verschieben und nicht einfach ohne Content verkaufen. Du schreibst ja auch dich wird das Endgame mindestens 3-4 Wochen beschäftigen.

Mit richtigen neuen Content kannst du aber mindestens 6 Monate warten.
Spiele ich das Spiel mit diesem Content ein halbes Jahr?
Das sollte man sich eher fragen.

Balmung
11 Monate zuvor

Und ich finde es erschreckend, wie die Meisten immer noch alles schön reden. Und das ist viel erschreckender, denn diese Leute sind bei weitem in der Überzahl. Die Kritker und Hater sind immer noch bei weitem in der Unterzahl, sie fallen nur mehr auf weil sie lauter sind und aktiver.

BuckyVR6
BuckyVR6
11 Monate zuvor

Ich hab nur ein paar Sachen gelesen, aber das was ich gelesen hab versteh ich nicht so viele Verteufeln das Spiel, oder regen sich darüber auf. da kommt einem echt die Galle hoch gerade was YT abgeht mal wieder. ich denk mir die ganze zeit dabei das die alle nur Verwöhnt sind Ich hab das Game durch und bin jetzt im Endgame habe immer noch Spaß dran. Es nervt so Ends dann irgendwelche Spa…. schimpfen zu hören MIMIMI kein PVP mimi Kein Content ja natürlich kein Content wenn ich alles durchrushe etc. Leute dann sind so ne spiele nichts für euch geht CoD feiern oder iwas anderes meine Güte. Da krieg ich echt Aggressionen. so viel gequirlte Sch…. zu lesen manchmal da Frag ich mich ob bei denen die Schaukel zu nah an der Hauswand stand…
Es ist wie lange draußen? 4 Tage Dicker! 4 Tage!!!! Und Bio Ware bringt jetzt schon Patches die sich Destiny Spieler oder andere Spieler in dem Umfang nicht mal innem ganzen Jahr gesehen haben. es ist Ende Februar und gleich der gesamte März ist Voll April genauso und Mai mit Features aber manche Leute sollten echtmal n Snickers essen.
Sorry. Aber ist so… achja das meine Meinung

WooTheHoo
WooTheHoo
11 Monate zuvor

Mir gefällt es auch und ich werde sicherlich ne Weile brauchen, um Story & Co. fertig zu machen. Hab gestern erst begonnen. Wo sie definitiv Nachbessern müssen ist die technische Seite (Serververbindung) und an einigen QoL-Punkten (verlorener Loot nach Verbindungsabbruch in der Open World…).

BuckyVR6
BuckyVR6
11 Monate zuvor

Moin!

Sicher das er Weg ist ?
er ist meist im Rucksack noch und wird dir dann meist später angezeigt.

Serververbindung hab ich keine Probleme ( bis auf HdZ Festung)

alleine auf dem jetzigen stand werde ich mit der Lore ca. min. 15 stunden beschäftigt sein.

Es gibt ecken und kanten, keine Frage!

Aber ganz ehrlich wo gibt es die nicht… das ist ja das was mich Aufregt….

WooTheHoo
WooTheHoo
11 Monate zuvor

Ich bin gestern aus dem freien Spiel geflogen und die beiden grünen Gegenstände waren dann weg. Zumindest konnte ich sie nicht finden. Gesammelte Materialien waren wohl aber noch da. Die Abbrüche in Tarsis haben mich gestern bald verrückt gemacht. Für meinen Geschmack war das deutlich zu häufig. Ich hab das vorhin in dem Artikel zu den Elementareffekten mal beschrieben.

BuckyVR6
BuckyVR6
11 Monate zuvor

Hmm okay ich hatte diese Probleme nicht. bis auf 1 Mal nen Pilotendaten fehler nach über 14 std. Spielzeit und seit dem gar nicht… Du spielst auf der PS4? Ich auf der Box.

DevilPhoenix
DevilPhoenix
11 Monate zuvor

Solche Abbrüche hab ich erst seit dem aktuellen Patch auf der Xbox. Vorher lief alles reibungslos.

Carbon 85
Carbon 85
11 Monate zuvor

Den loot bekommst dann, wenn du die nächste Mission abschließt.

PBraun
PBraun
11 Monate zuvor

>[…]ob bei denen die Schaukel zu nah an der Hauswand stand…

haha; den werd ich mir merken.

Ich versteh es aber auch nicht; kommt mir vor wie diese Hysterie gegen ME:Andromeda damals. Und das ärgert mich tatsächlich, weil ich schon gefragt werde, was ich da spiele, wo es doch so schlechte Bewertungen gab. Da scheint richtig wieder Stimmungsmache zu laufen.
Andererseits spielen mehr Leute von meiner Freundesliste als gedacht.

Elmon
Elmon
11 Monate zuvor

Ich finde es lustig das damals bei Destiny 1 schon kritisiert wurde das die Missionen wo man den Geist aktiviert und ihn dann beschützen muss sehr langweilig und schlecht Designt sind. Was macht anthem Jahre später genau das gleich… zu einem
Punkt fliegen, aktivieren, Gegnerwellen abknallen und weiter fliegen…. dazu noch Ladezeiten des Todes… wenn du nicht eine gute Internet Verbindung hast und dein Team schneller im Spiel ist kann das Problem sein das du direkt zu der neuen Zone für die Mission gepostet wird und direkt wieder in einem Ladescreen bist. Spaß sieht anders aus. Aber wer Spaß damit hat soll es weiter spielen. Ich war nach mehreren Versuchen raus. Werde dann wohl auf Division 2 hoffen und weiter apex spielen.

Der Panda
11 Monate zuvor

Auch wenn hier wiedermal viele ein Haufen Quatsch schreiben, so ist der Vergleich von euch liebes MMO Team doch eher schlecht.
Bei denn Zahlen geht es um die Startwoche, da Anthem erst am Freitag raus kam gehts genauer gesagt um 2 Verkaufstage.
Destiny hatte aufgrund seines Release 5 Tage Zeit. Destiny2 immerhin noch 4 Tage. Andromeda hatte auch 5 Tage usw.
Klar das ein Spiel was nur 2 Tage im Verkauf ist weniger Verkäufe generiert, wie eins was 5 Tage über die Theke ging.

Man könnte das ganze auch mal so sehen. Obwohl die „Demo´s“ eher schlecht waren, die Vorpresseberichte negative, sowie die Erfahrungen der EA Prime Spieler auch primär schlecht waren, so hat sich das Game dennoch innerhalb von nur 2 Tagen so gut verkauft das es an die Spitze der UK Charts gelang. Klar gab auch kaum richtige Konkurrenz, aber dennoch in zwei Tagen auf Platz 1 ist schon was unter so einen schlechten Stern.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

In den Kommis allgemein werden viele Faktoren komplett übersehen =)

Andreas Straub
Andreas Straub
11 Monate zuvor

Hier mal ein kurzer Erfahrungsbericht meines Sohnes (Anthem auf der standard PS4): Er hatte zusammen mit seinen Freunden Anthem vorbestellt. Nachdem nun gestern nacheinander seine PS4 dreimal(!) mit einem Bluescreen in Anthem abgestürzt ist (bei seinen Freunden war das nicht besser – wie schon die ganze Woche vorher), haben alle bei SONY einen Rückerstattungsantrag gestellt. In der Antwort-Mail von SONY stand, dass die Bearbeitung aufgrund der sehr großen Anzahl von Anfragen mit diesem Thema länger dauern wird.
Sein Abschlusskommentar: das Spiel macht wirklich Spass, wenn man es dann mal spielen kann.

Malgucken
Malgucken
11 Monate zuvor

Diese Probleme hatte ich bis jetzt nicht, hatte bis jetzt etwas Probleme vor dem 11GB Patch. Danach war es mein Inet was für Probleme sorgte, mal gucken eie es heute wird.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
11 Monate zuvor

Ich will mal die Richtung hier ändern: Was muss Anthem tun, um die Spieler zu begeistern, die jetzt enttäuscht sind und um sich gegen andere, ähnliche GaaS durchzusetzen? Meine Vorschläge:
– Die Stadt muss 3rd Person werden, schneller und bedeutungsvoller werden. Weniger Blabla, mehr Quests
– Bosse brauchen Mechaniken
– andere Teile des Planeten brauchen eine neue Optik (mit neuen Mechaniken (Eis, Feuer/Wüste usw., Unterwasser!)
– Der Kampf muss etwas „definierter“ und „nachvollziehbarer“ werden (Titanen und Elementare, Sniper, seltsam spawnende Nahkämpfer machen den Kampf für mich jedenfalls etwas chaotisch) Vielleicht das Radar verbessern? Mehr Feedback woher der Angriff kommt?
– Mehr Strongholds (die sind doch ganz gut!)

Was noch?

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

– Änderung des Lootsystems
– Schnelleren Zugriff auf Quests
– MEHR BLING BLING <3 xD
Ansonsten stimm ich dir zu =)

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
11 Monate zuvor

Jo mehr Bling Bling wäre auch gut für die Devs weil sich Cosmetics gut verkaufen und das ist wichtig um auch in den nächsten Jahren noch günstigen Content zu erzeugen. Klappt doch bei anderen Games auch (Fortnite, LoL usw.)

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Ja, aber nicht nur für Münzen/Steinchen, auch für Erfolge. Netter Style den man sich erspielen muss (fair erspielen, nicht so RNG Kack wie zum Teil bei Destiny) ist immer gut für Spielzeit.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
11 Monate zuvor

Armor Sets oder sowas für die Javelins wären cool. Da ist zur Zeit bei Destiny nix los – hoffe das wird da auch mal besser. Ugly!

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Ja genau, sowas meine ich. Leichtere Erfolge für die Vinyls und schwerere für ganze, richtige Rüstungen. Nette Belohnungen die einem etwas geben außer dem „normalen“ Loot.

Zrakamir
Zrakamir
11 Monate zuvor

Das Spiel ist halt einfach langweilig und schlecht. Nervige Ladescreens, wenig Content und kein optinales PvP sind nur einige Dinge die es für uninteressant machen. Ich glaube ich bin da nicht alleine. Auch wenn viele sagen „dann geh doch nen PvP Spielen, Anthem braucht das nicht“, geht es um die Möglichkeit das man es eben doch machen könnte und so Contendürren / langweiligen Content zu überbrücken. Ich befürchte das Ding wird noch schlechter als Andromeda wegkommen. Alleine das Gunplay ist gleich mies wie in den Mass Effect Teilen und das für nen Looter-Shooter … Aber das ist auch nur meine persönlich Meinung. Fakt ist aber auch, wenn ein Spiel gut ist, dann verkauft es sich auch gut.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
11 Monate zuvor

Ich finds nicht langweilig und schlecht. Es ist nur nicht der Oberkracher, den sich einige hier noch vor zwei drei Wochen herbei fantasiert haben. Solides Spiel, aber bisher noch nicht das neue Hobby für Jahre. Vielleicht wirds ja noch.

Zrakamir
Zrakamir
11 Monate zuvor

Ja ich vielleicht wird es das ja noch für dich, würde mich freuen wenn es so ist, da ich mich auch immer gern auf ein Spiel konzentriere was mir richtig Spaß macht.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
11 Monate zuvor

Bis zur Season of the Drifter reichts smile

Zrakamir
Zrakamir
11 Monate zuvor

Hmm ja da kommt aber auch nur Gambit Zeug oder ? Find Gambit ja auch ganz lustig für 1-2 Runden, aber begeistert bin ich davon nicht so recht, schauen wir mal ob es einen neuen Modus gibt der das Ding bereichert, aber werde da eh in Division 2 hängen und da wird für Destiny kaum Platz und Zeit sein ^^

Malgucken
Malgucken
11 Monate zuvor

Lol du kritisiert Anthem und spielst Destiny!
Da gibt es nix mehr zu sagen.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
11 Monate zuvor

Ich kritisiere Anthem UND Destiny und spiele sogar beides! Überraschung! Dieses ganze: „Dein Spiel gegen Mein Spiel“, „Schwarz-Weiß“, „Total gut / totale scheiße“ Gehampel ist doch albern.

Zrakamir
Zrakamir
11 Monate zuvor

Viele Menschen können sich nur über eine Gruppenzugehörigkeit definieren und suchen dafür natürlich Gleichgesinnte. Damit ist aber alles außerhalb dieser Gruppe eher ablehnend zu betrachten. Völlig normales Verhalten :-).

Malgucken
Malgucken
11 Monate zuvor

Dann sibd wir ähnlicher wie ich erst dachte.
Da gebe ich Dir recht, weil jeder eben was anderes mag. Was ich aber noch viel schlimmer finde ist dieses gemeckere. EA hat ganz klar gesagt was es zu Spielen gibt am Anfang, Bungie nicht.
Wie hat Destiny angefangen? Auch viele Bugs usw. EA reagiert aber schneller. Also ich genieße das Spiel und bin bis jetzt nicht enttäuscht!

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Ach und ganz vergessen bei den ganzen Texten hier, weil es ja immerhin in 4 ganzen Geschäften für billig gibt… evtl. haben sie einfach zuviele gekauft und der erwartete „Kaufrausch“ blieb aus =) Ein Bild, unzählige Interpretationsmöglichkeiten^^

Zrakamir
Zrakamir
11 Monate zuvor

Ja Fanboy gelaber, sry das ich das sagen muss, aber du bist ja schon fast wie nen Flat-Earther … Man kann sich jeden Fakt so drehen wie man will, wenn man nicht auf den Fakt ansich eingeht, sondern den Fakt endformuliert und dann die passende Frage dazu stellt. Bisl wie Jeopardy falls du die Sendung noch kennst.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Wenn du das sagst wird es ja schon stimmen, kennst mich ja auch so gut^^ Dann sei dir gesagt, lieber Hater, auch für dich glit das was du geschrieben hast.
Aber kann die versichern, ich bin kein Fanboy, ich bin erwachsen, selbstständig und hab Familie <3
Nur weil ich Dinge aus einem anderen Blickwinkel sehe und ich mich nicht jeder „Verschwörungstheorie“ hingebe, hat das nichts mit nem Fanboy zu tun. Ich sage lediglich: Keiner von uns weiß warum es in einer handvoll Geschäften des Rabat gab und solange man es nicht weiß, ist das alles nur an den Haaren herbeigezogene Grütze! Deswegen auch der letzte Satz: Ein Bild, unzählige Interpretationsmöglichkeiten^^
Alleine der Satz macht deinen Kommi irrelevant da es genau das sagt, was du geschrieben hast… wobei du ja auch dann n Fannboy wärs… aber du doch n Hater bist…

Zrakamir
Zrakamir
11 Monate zuvor

Sry nein ich bin ganz sicher kein „Hater“ , ich habe weder etwas gegen das Spiel noch gegen Leute die es spielen. Jeder soll das spielen was er möchte und gut findet. Vielleicht liegt es an der Betonung wie ich deine Texte hier unter dem Beitrag gelesen habe, oder aber auch einfach nur an der erst halben Tasse Kaffee die ich intus habe. Für mich hat sich das einfach so gelesen. Ich will dir deine Kompetenzen gar nicht absprechen, was deine Lebenserfahrung angeht (ebenfalls selbständig und Familie( was auch immer das mit Lebenserfahrung im Gamingbereich zu tun haben sollte)). Dieser Artikel bezog sich auf einen Fakt und dieser war, dass die Boxen sich schlechter verkauft haben als D2 und Andromeda und auch bei diesen Spielen gab es digitale Verkäufe. Wären wir noch in 2010 wo das mit den digitalen Verkäufen im großen Stil begann, würde ich einigen deiner Aussagen zustimmen, aber es ist nicht mehr 2010 … Vielleicht spielst du Anthem gerne und es ist genau dein Ding, kann gut sein und ist mir ehrlich gesagt auch völlig egal, aber *füge hier mein Text von oben ein*.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Natürlich, das es sich schlechter verkauft hat steht auch nicht zur Debatte. Zahlen sind vorhanden und Zahlen lügen nicht. ABER der Anteil an den Datenträgern der verkauft wurde steht immer weiter zurück. Und selbst davon abgesehen, lässt es lediglich den Schluss zu das es sich in dem Punkt schlechter verkauft hat, nicht mehr und nicht weniger. Ob das Spiel für den Entwickler/Publisher wirklich schlecht verkauft hat wissen wir doch garnicht. Habs schon geschrieben… es waren z.B. keine 10 Mio als verkauf geplant, sondern lediglich 4,5 Mio. Das wurde, glaube ich zumindest, auf 5,5 Mio Einheiten (Datenträger sowie Online) hochgesetzt. Natürlich spiegelt das nicht wieder was die 25% aussagen, aber soll aufzeigen das Zahlen NIEMALS fix sind sondern immer an Faktoren gebunden sind wenn es um Verkäufe geht.

Compadre
Compadre
11 Monate zuvor

Vielleicht haben die Leute ja auch ganz einfach dazugelernt, eben weil es zuletzt Beispiele wie Destiny 2 gab.

Anthem hat sicherlich ein super Spielprinzip und das Gameplay in der Beta machte mir auch absolut Spaß. Es stand meiner Ansicht nach aber schon seit Wochen in der Zeitung, dass das Spiel nicht ganz fertig ist und es zu wenig Inhalt bieten wird, gerade für ein Spiel, das zu 100% auf PVE ausgelegt ist. Dafür gab es einfach einige Anzeichen in den Aussagen des Entwicklers kurz vor Release wie bspw. „Raid haben wir noch nicht, kommt aber vielleicht irgendwann“ oder „Clanfunktion gibt es nicht, aber wir schauen gerade wie wir das bringen können“ (ernsthaft, kein Raid und keine Clanfunktion in einem Spiel, das zu 100% auf PVE ausgelegt ist?).

Gamestar hat gestern in Bezug auf Anthem ein interessantes Video auf Youtube gepostet, in dem das Thema Game as a Service thematisiert wurde. Leider geht die Entwicklung wirklich ein wenig in die Richtung, dass einige Entwickler ein Game as a Service als „Hauptsache mal auf den Markt bringen und dann irgendwann mal schauen wie und wann wir es fertig bekommen“ interpretieren.

Lirum, larum, da die Spielerweiterungen ja wohl kostenlos kommen sollen, schaue ich mir das Spiel aber sicherlich nochmal in einem halben Jahr oder so genauer an.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Natürlich ändert sich das Prinzip, die zeit steht ja nicht still.
Immer wichtiger ist der Punkt mit wieveil Einsatz man wieviel Gewinn erwirtschaftet werden kann. Wenn man nicht sicher ist oder zuviele Unbekannte in der Ertragsformel sind, eher das sichere planen. Wenns gut läuft hat man nichts verloren, kann sogar sagen das man extra für die Spieler schnell an Content arbeitet (obwohl der schon fast fertig im Regal liegt, was der Spieler ja aber nicht weiß) weil man die Spieler ja echt lieb hat.
Da stimm ich dir zu, wenigstens ist es Gratis und man muss nicht 6mal bezahlen bis man wieder am Anfang angekommen ist was man 5 Jahre vorher schonmal hatte (Bungie *hust*) =)

Compadre
Compadre
11 Monate zuvor

„Natürlich ändert sich das Prinzip, die zeit steht ja nicht still“

Also wenn das die grundsätzliche Entwicklung sein soll, dass Vollpreistitel erst im Laufe eines Jahres fertig werden, dann herzlichen Glückwunsch. Dann werde ich künftig noch vorsichtiger sein als ich bei Anthem ohnehin schon war.

Wenn das wirklich so zum Standard werden soll, dann wird die Spieleindustrie eventuell weiter Vertrauen verlieren und es wird zu noch weniger Releaseverkäufen kommen als das nun bspw. bei Anthem der Fall war. Bin mal gespannt, wie das ganze bei the Division 2 aussehen wird.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
11 Monate zuvor

Bananentaktik nennt man das in der Wirtschaft: Das Produkt reift erst beim Kunden. smile

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Wohin der Weg führt kann keiner sagen, aber auch die Verkaufspolitik muss sich an gewisse Situationen anpassen. Ob der Weg der Richtige ist, ja… das muss jeder für sich selbst entscheiden. Aus der Sicht eines Menschen der Selbstständig ist, ist es für MICH nachvollziehbar, aus der Sicht des Kunden natürlich nicht =(

Compadre
Compadre
11 Monate zuvor

Dass wir überhaupt darüber diskutieren, ob das der richtige Weg sein könnte. grin Völlig absurd meiner Meinung nach. Aber da braucht man sich ehrlich gesagt auch nicht darüber zu wundern, was einige Spieleentwickler mittlerweile abziehen, wenn es sogar für eine solche Strategie Leute gibt, die denken, es könnte der richtige Weg sein.

Für mich steht es völlig außer Frage, ob das der richtige oder ein fairer Weg ist. Das ist doch nicht OK einen Vollpreis für ein Spiel zu verlangen und es dann erst im Laufe der Zeit fertigstellt.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Auch als Spieler sollte man so objektiv sein es auch aus der Sicht der Leute zu sehen deren Geld in dem Projekt steckt. Ich bin selbstständig, evtl. kann ich deswegen die andere Seite besser verstehen, aber ja, wie oben schon geschrieben, für Spieler ist es doof.

Für dich ist es nicht OK, aber dann verstehst du GaaS-Prinzip nicht, denn genau DAS ist dass Prinzip.

In video gaming, games as a service (GaaS) represents providing video games or game content on a continuing revenue model, similar to software as a service. Games as a service are ways to monetize video games either after their initial sale, or to support a free-to-play model. Games released under the GaaS model typically receive a long or indefinite stream of monetized new content over time to encourage players to continue paying to support the game. This often leads to games that work under a GaaS model to be called „living games“ or „live games“, since they continually change with these updates.

Compadre
Compadre
11 Monate zuvor

Bitte was?! Wenn ich mir heute ein Auto kaufe und erst ein Jahr später die Reifen und das Lenkrad dazu geliefert bekomme, dann soll ich dem Hersteller noch objektives Verständnis entgegenbringen, dass er so einfach und schnell Geld verdienen will?

Also langsam rutscht das ganze in eine echt schiefe Argumentation ab. Da kann ich nur an das gestrige Video von Gamestar nochmals verweisen. Dort wurde thematisiert, dass der Trick mit dem Game as a Service voll aufgegangen ist. Und wenn man dann solche Kommenare liest wie bspw. deinen, dann muss man sagen „jawoll, der Plan ging voll auf“. Mittlerweile bringen wir dem Spieleentwickler schon objektives Verständnis entgegen, dass er releasen kann was er will, dafür aber einen Vollpreis verlangt und das Spiel erst nachträglich fertigstellt. Eigentlich Jackpot für die Spieleentwickler und da braucht man sich dann ja auch irgendwie nicht mehr wundern, wenn diese Entwicklung noch viel weiter geht. Die Spieler scheinen echt jeden Sch**ß mitzumachen.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Nein, um dein Autovergleich aufzugreifen… das wäre wie wenn du dir jetzt ein Auto kaufst und danach weitere Sachen dafür bereit gestellt werden.
Und was andere Seiten oder Spieler argumentieren interessiert mich nicht die Bohne, ich habe Spaß und der Rest is mir egal. Fakt!
Ja und nun? Ob der „Plan“ aufgeht oder nicht liegt, wie du so schön gesagt hast an den Spielern. Ich wiederhole mich gerne nochmal… mir ist dieses System bekannt, die positiven, sowie die negativen, aber ich sehe nicht nur die Sicht der Spieler, sondern auch die der Entwickler.

Compadre
Compadre
11 Monate zuvor

Also sollte ich mich beim Autohersteller noch dafür bedanken, dass er mir ein Jahr später die Reifen bereitstellt obwohl ich schon von Anfang an dafür bezahlt habe? grin Also das wird doch langsam absurd.

Von welchen positiven Aspekte du da bei diesem System redest, kann ich nicht wirklich nachvollziehen. Außer vielleicht für den Entwickler, der sich zum Teil kaputtlacht in welchem Zustand er Spiele releasen kann, sehe ich da nicht wirklich viele positve Asprekte. Es geht hier schließlich um VOLLPREISTITEL und keine FREE2PLAY Titel. Wäre es ein F2P Spiel wäre es von mir aus in Ordnung, dass es über einen längeren Zeitraum mit Updates fertiggestellt wird, aber doch nicht bei einem Vollpreistitel.

Wie gesagt, alleine darüber zu diskutieren entzieht sich mir jeglichem logischem Verständis. Aber gut, solange die Leute Kohle gegen den Bildschirm werfen und das mitmachen, ist ja für den Entwickler alles gut.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

So, mein letzter Post dazu, du verstehst einfach das System nicht, oder willst es nicht verstehen.. mir egal.
Du kaufst den Zustand des Spiels und der wird später mit ZUSÄTZLICHEM Content versorgt, NICHT mit Content der schon dazu gehören muss! Um wieder mit deinem Auto zu kommen… du kaufst ein Auto das voll funktionstüchtig ist, wie ein Auto sein soll, du bekommst im Laufe der Zeit einfach weiteren Schnickschnack dazu!

dass es über einen längeren Zeitraum mit Updates fertiggestellt wird
Das ist einfach falsch… es wird NICHT fertig gestellt, sondern ERWEITERT !!!
Deswegen hinkt auch dein Vergleich mit dem Auto.

Ob du das verstehst oder nicht ist mir völlig egal und ich antworte auch nicht mehr drauf, wir drehen uns im Kreis =)

Compadre
Compadre
11 Monate zuvor

„du kaufst ein Auto das voll funktionstüchtig ist, wie ein Auto sein soll“

Falsch. Anthem ist nicht voll funktionstüchtig, es ist eher nicht so wie es sein soll und angepriesen wurde. Wo ist die Clanfunktion? Ist noch nicht im Spiel. Wo ist der Raid? ist auch noch nicht im Spiel. Die haben nun jahrelang ein reines PVE Spiel entwickelt und haben zu Release ganze 3 Strongholds? Nicht mal einen Raid? Und du sagst das wäre voll funktionstüchtig? Ich lach mich kaputt.

Die Frage ist, wer hier was nicht ganz verstehst. Aus meiner Sicht verstehst du nicht ganz, dass das bei manchen Entwicklern durchaus schon Strategie ist, ein Spiel unfertig herauszubringen und dann später fertigzustellen. Anthem ist hierfür ein sehr gutes Beispiel. Du kannst ja auch gerne mal das gestrige Video von Gamestar darüber anschauen, vielleicht ist es für dich ein wenig verständlicher, wenn es ein objektiver Gamingredakteur erklärt.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Echt jetzt?
Gut.. fangen wir an:
Wo ist die Clanfunktion?
Die wurde nachträglich gemacht weil die Spieler es sich gewünscht haben und das wurde direkt so kommuniziert das sie es machen, das aber nicht ganz fertig wird. Das war bereits im Jahre 2017, Also Bonus
Wo ist der Raid?
Niemand hat je von einem Raid gesprochen, Die Aussage war, das sie etwas raidähnliches machen, was man so als Raid sehen könnte, sie aber nicht so nennen, weils keiner ist. Hier zitiere ich erstmal diese Seite:
Anthem bekommt „Strongholds“ – Raids für 4 Spieler
Raids heißen „Strongholds“. Die besonders schweren Herausforderungen in Anthem werden die sogenannten „Strongholds“ – also Festungen, die von besonders harten Widersachern bevölkert werden. Laut Mark Darrah sind diese Strongholds nur mit einer Gruppe zu absolvieren, sollen aber nicht für den Fortschritt der Handlung notwendig sein. Das klingt schon verdächtig nach einem Endgame-Inhalt, den man mit Freunden bestreiten kann, nachdem die Story durchgezockt wurde.
Danach kam:
Anthem’s endgame consists of three strongholds (which are like Destiny strikes but bigger), repeatable missions (one per day) and roaming the open world.

No raids.

This is now confirmed as of today’s embargo lift.
Wiederum danach:
“Strongholds, which we showed at E3, are a raid-type thing,” Darrah said. “There’s something else that we’re going to announce at a later date, when we can actually show something. But it will be much higher, and much more season-based.”
Und zu guter Letzt:
„Das Problem bei Raids ist, dass es eine Konnotation hat“, sagte der Produzent von Anthem, Ben Irving, in einem Interview mit Eurogamer. „Es erfordert mehr Leute oder hat fünf Bosse in einem Kreis. Deshalb verwende ich das Wort „Aspirationsinhalt“.“
Auch das war im Vorfeld klar das es erst später kommt. Also Bonus

Liest ihr auch was ihr kauft? Anscheinend nicht!
Das was das Grundspiel haben soll, genauso wie es ausgeschrieben war (das Auto) kann man kaufen, der rest wird hinzugefügt.
Google einfach mal GaaS. das man sich auf sowas versteifen kann…

Gamestar? Objektiv? KLAR.. xDDD

Compadre
Compadre
11 Monate zuvor

„Die wurde nachträglich gemacht weil die Spieler es sich gewünscht haben“

Du redest dir ziemlich viel schön. Das Spiel war noch gar nicht erschienen und die Spieler konnten selbst noch gar nicht sagen, was ihnen fehlt, wurde schon angekündigt, dass die Clanfunktion später nachgereicht wird. Aus dem ganz einfachen Grund weil sie noch nicht fertig wurde.

„Die Aussage war, das sie etwas raidähnliches machen“

Ist doch völlig egal ob man es „Raid“ oder „Raidähnlich“ nennt. Wo ist es? Es fehlt. Warum fehlt es? Vermutlich weil es ebenfalls nicht fertig wurde. Das kann doch nicht dein Ernst sein, dass damit die drei Strongholds gemeint sind. Es gibt hier auf mein-mmo einen Artikel vor zwei, drei Wochen, da wurde genau das thematisiert und der Entwickler sagte „schauen wir mal wie und wann wir das bringen“.

„Auch das war im Vorfeld klar das es erst später kommt. Also Bonus“

Haha. Zentrale Endgameinhalte sind also „Bonus“. grin Vermutlich ist die Clanfunktion auch nur „Bonus“. grin

Du darfst dabei auch mal googlen was ein Vollpreistitel ist. Die Definition eines Game as a Service ist natürlich dass es weiterhin mit Service versorgt wird. Wenn der Service aber darin besteht, dass Spiel fertig zu bekommen, dann ist das nicht mehr und nicht weniger als ein billiger Trick des Entwicklers. Thats it.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Ich muss mir nichts schön reden, ich sehe nur den Unterschied zwischen einer offiziellen Aussage und einer Vermutung. Wer von uns beiden Recht hat, weiß nur der Entwickler/Publisher, der Unterschied ist aber, ich habe offizielle Aussagen, du nur Vermutungen.

Und wenn du dich damit beschäftigst und mal etwas tiefer suchst, findest du alles was ich dir geschickt habe sogar noch mit allen Details.

Ist doch völlig egal ob man es „Raid“ oder „Raidähnlich“ nennt. Wo ist es? Es fehlt. Warum fehlt es? Vermutlich weil es ebenfalls nicht fertig wurde
Vermutlich, da hast du genau den Punkt. Du VERMUTEST. Ich hingegen sehe den offiziellen Post:
Anthem’s endgame consists of three strongholds (which are like Destiny strikes but bigger), repeatable missions (one per day) and roaming the open world.

No raids.

Ob das mein Ernst ist? Ja, soll ich jeden als Lügner titulieren weil du Vermutungen hast? Bestimmt nicht!
Schreib an EA/Bioware und lass dir bestätigen das Raids geplant waren, diese aber nicht fertig waren und somit erst im späteren Verlauf des Spiel, unter einem anderen Namen hinzugefügt werden. Bis dies der Fall ist, ist für mich die offizielle Aussage, die die Wert hat und nicht deine Vermutung.

Auch brauch ich nicht zu googeln was ein Vollpreistitel ist. Das ist mir bekannt^^ Nur ist das Geschäftsmodell nunmal ein GaaS Modell. Ob ich das gut finde oder nicht steht auch nicht zur Debatte, genauso ob es ein Trick ist oder nicht. Es geht darum das dieses Geschäftsmodell eben auf genau diese Struktur setzt und das auch so umgesetzt wird!
Und das dieser „Trick“ funktioniert liegt auch nicht an den Studios, sondern an den Spielern. Solange es gekauft wird, wird das auch so weitergehen bis ein anderes Modell gefunden ist, welches mit noch weniger Aufwand mehr Geld einspielt. So funktioniert das System.
Wenig Aufwand, für viel Ertrag.
Und bevor du wieder mit dem Spruch kommst von wegen ich verteidige es, gleich im Vorfeld… ob ich das gut finde oder nicht, steht nicht zur Debatte!

Compadre
Compadre
11 Monate zuvor

Deine komplette Argumentationsgrundlage beruht auf einer Vermutung. Nämlich, dass das was nun erschienen ist, das fertige Spiel sein soll. Vieles wurde doch gar nicht fertig. Um die Clanfunktion redest du nun auch herum, weil du an der wohl selbst siehst, dass die ganz einfach nicht fertig wurde.

„Schreib an EA/Bioware“

Warum soll ich das tun? Das einzige, was ich hier mache, ist, dass ich das Spiel (noch) nicht kaufe. Weil sie es ganz einfach nicht fertig bekommen haben. Wenn das in ein paar Monaten anders ist, dann überlege ich mir das nochmal.

„Geschäftsmodell eben auf genau diese Struktur setzt und das auch so umgesetzt wird!“

Falsch. Ein Game as a Service Modell setzt darauf ein Spiel mit Service weiter zu versorgen und zu erweitern. Nicht um es fertigzustellen. Du kannst mir doch nicht erklären, dass die Clanfunktion, die in einem reinen PVE Speil essentiell wichtig ist, erst eine Erweiterung im Zuge des GaaS Modells geplant ist. Das ist doch Unfug.

„Und das dieser „Trick“ funktioniert liegt auch nicht an den Studios, sondern an den Spielern.“

Sag ich ja. Der Trick funktioniert. Unter anderem wegen Spieler wie dir. Du verteidigst den Entwickler sogar noch für sein unfertiges Spiel. Das ist ja eigentlich der Jackpot für einen Entwickler.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Deine komplette Argumentationsgrundlage beruht auf einer Vermutung.
Und deine etwa nicht?
Ist doch völlig egal ob man es „Raid“ oder „Raidähnlich“ nennt. Wo ist es? Es fehlt. Warum fehlt es? Vermutlich weil es ebenfalls nicht fertig wurde
Da sagst du es doch selbst^^
ich habe auch nie gesagt das meine Argumentation die einzig Wahre ist. Ich sagte lediglich, ich habe offizielle Aussagen, du nicht. Und das dieses Modell eben genau darauf ausgelegt ist weiteren Content zu einem späteren Zeitpunkt HINZUZUFÜGEN. Und es ist ein Unterschied ob es fehlt, oder ob etwas später hinzugefügt wird.

Du kannst mir doch nicht erklären, dass die Clanfunktion, die in einem reinen PVE Speil essentiell wichtig ist, erst eine Erweiterung im Zuge des GaaS Modells geplant ist. Das ist doch Unfug.
Nein, das habe ich ja auch nicht gesagt. Auch habe ich nicht gesagt das ich das glaube, denn… wie schon geschrieben, ich kann nur das nehmen was mir der Publisher/Entwickler gibt. Alles andere sind reine Vermutungen.
natürlich ist das Unfug, das steht außer Frage, aber ob es Unfug ist oder nicht… weder du, noch ich können den unseren Standpunkt beweißen. ABER, muss mich wieder wiederholen^^, wenn ich eine Vermutung habe auf der einen Seite und eine offizielle Aussage auf der Anderen, ist die Offizielle die, mit mehr Gewicht. Was nicht beinhaltet das ich das glaube oder gut heiße =)

Sag ich ja. Der Trick funktioniert. Unter anderem wegen Spieler wie dir. Du verteidigst den Entwickler sogar noch für sein unfertiges Spiel. Das ist ja eigentlich der Jackpot für einen Entwickler.
Nein, nicht wegen Spieler wie mir^^ Ich kaufe mir Spiele die ich über Jahre spiele. Gäbe es nur so Spieler wie mich würde ein Studio reichen xD
Ich verteidige auch nicht die Entwickler, mit keinem Wort… habe ich jemals geschrieben das mir das gefällt oder das ich voll davon überzeugt bin? Definitiv nicht!
Ich sehe lediglich den Verlauf den die Spielindustrie hinlegt und ich sehe auch wie ein Modell funktioniert. Das Einzige was ich verteidige ist die Ansicht das die Leute immer effektivere Wege finden den größtmöglichen Umsatz unter minimalistischsten Umständen zu generieren.
Minimaler Einsatz und maximaler Ertrag, so funktioniert die Wirtschaft. Ich bin selbstständig und wenn ich sagen würde, das dieser Leitspruch nicht stimmt, wäre das eine Lüge. Jeder der geld in eine Sache, oder ein Geschäft investiert möchte seinen Gewinn erhöhen, ansonsten wäre das ja sinnlos. der einzige Unterschied den ich sehe ist, bzw. Zwei, WIE man das macht und WIE WEIT man dafür geht. Natürlich würde ich auf 5% verzichten wenn ich meinen Kunden damit mehr binden kann, oder ich neue gewinnen könnte um damit LANGFRISTIG mehr Geld umzusetzen. Aber die Spieleindustrie ist viel schnelllebiger, gerade Aktiengesellschaften. Da wird nicht auf 5 oder 10 Jahre geplant was die Finanzen betrifft. Somit wird dort, genau wie in der Filmindustrie, eher das schnelle Geld mitgenommen. Und der Trend wird sich wieder verändern, er wird noch schlimmer, das sage ich seit langer Zeit. DLC´s waren der Anfang. Da der Trend da nicht gestoppt wurde, war der Fehler, jetzt müssen wir entweder mit den Konsequenzen leben oder durch das Nichtkaufen versuchen es zu ändern, aber das wage ich zu bezweifeln^^

Compadre
Compadre
11 Monate zuvor

Ja, der Unterschied zwischen uns beiden ist, dass ich es anfüge, dass es meine Vermutung ist. Du hingegen redest davon, dass das Spiel angeblich genau so auf Markt kam, wie vom Entwickler geplant. Auch das ist eine Vermutung, meiner Ansicht nach sogar die durchaus fragwürdigere, wenn man sich den releasten Zustand von Anthem mal betrachtet.

Deshalb mal eine ganz einfache Frage, da sich das hier ohnehin nur noch im Kreis dreht:

Bist du wirklich der Meinung, dass das was Anthem releast hat (also mit einer recht überschaubaren Story, drei ganzen Strongholds, Contracts und ein bisschen Open World Geballere), wirklich der Inhalt ist, den man einem TripleAAA Titel zum Vollpreis erwarten sollte? Was sollte man denn dann noch von einem Free2Play oder Early Access Spiel erwarten? Gar nichts mehr außer ein Startbildschirm?

Also wenn das wirklich für dich der Inhalt eines Vollpreistitels sein soll, dann sind wir in unseren Ansichten gänzlich verschieden. UND NEIN, da geht es nicht darum, was in ein paar Monaten nachgeliefert wird (das meine ich ja mit „fertigstellen“), es geht darum, dass Anthem zum jetztigen Zeitpunkt ein Vollpreistitel darstellen soll und das ist meiner Ansicht nach ein schlechter Scherz.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Ja, es wurde genauso auf den Markt geworfen wie es sein sollte. Naja, nicht ganz… Kleinigkeiten wie das Pilotending wurden entfernt, aber nichts was was an Content kommt. Da wir nur von den offiziellen Sachen wissen, ist alles andere reine Vermutung (und das glauben ist blauäugig^^).

Nein, natürlich bin ich nicht zufrieden. Es macht mir Spaß, sehr viel sogar, aber gegen mehr Content hätte ich natürlich auch nichts. Mehr Strongholds, den Cataclysm, ein paar Kleinigkeiten für mehr Abwechslung, mehr Bling Bling den man durch Herausforderungen sich erspielen kann… all das wäre toll gewesen… wäre =)
Es ging mir ja auch nie um den Umfang des Spiels, sondern darum dass das Modell, ob gut oder schlecht, eben so ausgelegt ist. Und mit Anthem wurde das eben sehr deutlich, was man bei Destiny 2 Vanilla z.B. nicht so bewertet hat, obwohl es der selbe negative Punkt ist… zu wenig Content für zuviel Geld (nur das hier der Rest wenigstens Gratis ist und man bei Destiny jedesmal löhnen muss).

Compadre
Compadre
11 Monate zuvor

„Ja, es wurde genauso auf den Markt geworfen wie es sein sollte.“

Halt. Hier sind wir wieder bei deiner Vermutung. Du weißt genau so wenig wie ich, ob es Inhalte wie die Clanfunktion aus Zeitgründen nicht ins Spiel geschafft haben oder ob sie bewusst weggelassen wurden um sie nachträglich als „Service“ bringen zu können.

Die Frage war eigentlich eine andere. Bist du der Meinung, dass Anthem im JETZTIGEN Zustand wirklich einem Vollpreistitel gerecht wird? Sei mal ehrlich.

Wenn man sich dazu einige Gamingseiten betrachtet, dann kommen die zu klaren Bewertungen. Auch wenn du den Gamingseiten wenig Obejktivität unterstellst, lediglich 65% in der Bewertung von Gamepro gab schon ziemlich einen auf den Deckel.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Ja, belassen wir es dabei. Wir vermuten beide da wir nicht wissen was hinter den Kulissen passiert sondern lediglich das, was uns gesagt wird. Damit kann ich leben^^

Natürlich wird das Spiel, wie man es kennt, und unter dem Aspekt was man von einem vollwertigen Vollpreistitel versteht (abseits von dem Wandel der letzten Jahre), nicht dem gerecht (lassen wir da mal andere Aspekte außen vor).

Nein, ich ziehe da nicht alle über einen Kamm, sondern selektiere da schon. Nur lässt sich schnell ein Muster/Schema erkennen welche Seiten bei welchem Publisher/Entwickler mehr auf der Pro oder Contra Seite ist. Außerdem wissen wir alle das Gamingseite, YouTuber, Influfutzies, etc. auch für eigene Positive Berichte und auch für schlechte dem Gegenprodukt über, bezahlt werden (nicht nur in der Gamingbranche, aber das ist ein anderes Thema).
Fehlende Objektivität werfe ich in den raum, gerade bei Anthem da ein Spiel bewertet wurde in das bei der Bewertung fehlende Sachen mit einbezogen wurden. Siehe fehlender DayOnePatch da es aufm PC ne Woche früher releast wurde und da auch die Fehler, die eigentlich nicht mehr da waren, mit bewertet wurden. Aber da ist EA selbst schuld wenn man ein Spiel in dem Zustand eine Woche früher den Richtern zum Fraß vorwirft^^ Über die allgemeinen Umstände, fehlender Endcontent, technische Probleme die auch noch nach dem DayOnePatch vorhanden sind, die Lootfrage, etc. und bliblablubb, stimme ich mit vielem überein, aber in meinen Augen hat es eine höhere Wertung verdient. Eine gute 70-73 im Schnitt wäre definitiv drin gewesen, denn es hat ja nicht nur schlechte Aspekte, sondern auch positive. Auch das der Wert, der subjektive Wert, Spaß, immer weniger berücksichtigt wird finde ich schade (aber wie geschrieben, ist subjektiv und von Mensch zu Mensch anders).

Compadre
Compadre
11 Monate zuvor

„Natürlich wird das Spiel, wie man es kennt, und unter dem Aspekt was man von einem vollwertigen Vollpreistitel versteht, … nicht dem gerecht“

Aber damit sagst du es doch selbst. Und meine Meinung ist hier nun eben, dass es über die Zeit zu einem Vollpreistitel gemacht werden soll. Leute haben hier aber schon einen Vollpreis bezahlt. Du und die Entwickler nennen das jetzt „Service“ das Spiel über Monate hinweg fertig zu bekommen. Ich nenne es eine geplante Strategie und einen faulen Trick.

„denn es hat ja nicht nur schlechte Aspekte, sondern auch positive.“

Es ist aber nun mal kein Early Access Spiel (zumindest nicht offziell, auch wenn es aktuell wie ein Early Access Spiel wirkt), demnach muss man die Bewertungen an einen Vollpreistitel anpassen und daran wird dann nun mal das Spiel gemessen. Diesem Vollpreistitel wird es aber aktuell nicht gerecht (sagst du sogar selbst), ergo hat das Spiel für mich persönlich überhaupt nichts in einer 70er Wertung verloren. Bin da inhaltlich bei vielen Gamingseiten.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Und meine Meinung ist hier nun eben, dass es über die Zeit zu einem Vollpreistitel gemacht werden soll. Leute haben hier aber schon einen Vollpreis bezahlt.
Ich akzeptiere deine Meinung, will deine Meinung ja auch garnicht ändern, aber es gibt einen Unterschied. Du sagst es ist kein Vollpreistitel, weil wenig Content. Es könnte ja aber auch ein Vollpreistitel sein der einfach, ganz schlicht und einfach, wenig Content bietet. Sogar Singleplayerspiele die mit 30h Spielzeit auf den Markt geworfen werden sind Vollpreistitel, nur eben mit wenig Content. Da wird kein Fass aufgemacht, obwohl es genauso wenig bietet (und man soagr hier bei Anthem mit dem wenigen Content, seine Spielstunden bekommt), aber NICHT noch mit Gratis Updates erweitert wird xD Ob sie es verdient haben Vollpreistitel genannt zu werden ist eine andere Sache, aber nur wegen wenig Content zu sagen es sei kein Vollpreistitel ist einfach falsch… es ist ein Vollpreistitel der evtl. es nicht verdient einer zu sein. Wenn man das bemängelt, ist das jedem sein gutes Recht, ist ja auch wenig Content für viel Geld, aber auch da muss ich sagen, jeder der sich etwas über das Spiel informiert hat wusste das es am Anfang mit wenig Content kommt, das wurde immer fair kommuniziert. Und wer es blind gekauft hat… ja.. is halt so, kann das Spiel nix für.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Ich sage ja immer… Zahlen lügen nicht
ABER… auch hier sollte man das alles mit Vorsicht genießen. Die Zahlen sagen ja NUR das der verkauf an Box Spielen relativ schlecht ist.
Es sagt ja niemand der Verkauf an sich sei schlecht. Die Zahlen sind relativ!
Auch der Vergleich mit D2 kann man so nicht stehen lassen, obwohl das Spiel nicht sehr viel älter ist. Ein Jahr in der Gamingindustrie ist vergleichsweise lang. In einem Jahr kann der Fokus sich sehr verschieben das selbst Sachen vor 4 Monaten schon zu alt sind um WIRKLICH als Vergleich zu dienen. Dazu kommt noch das hier wieder ganz andere Faktoren dazu kommen. Anthem hat nicht den Bonus den andere Spiele hatten und es ist auch in der Demo/Beta offensichtlich geworden das sich das Spiel an eine andere Spielergruppe richtet. Es wurde auch schon im Vorfeld gesagt das sich dieses Spiel mehr als Serie lassen soll, was ein nicht kleiner WInk ist, wie der Aufbau, die Struktur und auch das Verhalten des Spiels zu sehen ist.
Genauso muss man bedenken was sich EA und BioWare von dem Spiel erhofft hatten. Da waren keine 10 Millionen Verkäufe geplant, sondern lediglich 4,5 Mio.
Soviele Leute die mimimi machen und dafür absolut keine Ahnung haben was solche Zahlen sagen und welche Faktoren zählen… aber naja… habs ja schon tausende Makle geschrieben, die Zeiten heute sind schon grausam -.-

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
11 Monate zuvor

Hast ja nicht unrecht, aber die haben ja angeblich mega viele Jahre dran entwickelt (ich hab mal was von acht Jahren gelesen – bin aber nicht sicher). Alleine die Leute zu bezahlen ist echt teuer. Diese außergewöhnlich hohe Vorkasse wollen die reinholen, ganz klar. Das wird nur mit sehr sehr hohen Verkäufen klappen, zumal die ja (User „Tebo“ hat mich da ja ausgiebigst belehrt) allen weiteren Content aus herzensgüte umsonst verschenken wollen. Obwohl…. Sie haben „Story-Content“ geschrieben. Ich wette, es wird bald sehr viel sehr teuren „Non-Story-Content“ geben (müssen). Was bei einem Game as a Service auch okay ist IMHO.

Gothsta
Gothsta
11 Monate zuvor

Wie z.B. neue Javelins, welche was kosten könnten. Wäre auch völlig ok und vertretbar.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Es waren glaube ich 7 Jahre, aber ein Jahr mehr oder weniger macht den Bock nicht fett xD
Auch eine lange Entwicklungszeit ist nicht soooo aussagekräftig, zumindest nicht immer… wir wissen halt nicht was die noch alles in der Hinterhand haben. Was ist schon fertig, wartet aber auf ein Feedback des Livespiels? Was wurde zeitgleich produziert, was aber noch nicht implementiert ist weil ein Zwischenstation (z.B. Storyelemente) noch nicht im Spiel sind? Wir wissen es nicht!
Ich finde es einfach so, wenn ich Spaß habe, und ich bekomm noch mehr, warum nicht? Ist ja kein Weltuntergang. Wäre es ein Singleplayerspiel, klar, da muss das Ding fertig sein, aber… ja… wie gesagt, für mich ist es kein Weltuntergang, ich seh das mit anderen Augen und lass mir auch meinen Spaß nicht nehmen, hab ja teuer dafür bezahlt xD

Cpt-Caos
Cpt-Caos
11 Monate zuvor

Media markt köln hat schon letzten samstag doch mit dem abverkauf in der reste box angefangen. https://uploads.disquscdn.c

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Ohh…. 4 Geschäffte in Deutschland verkaufen es für 39 Euro… EIN WELTUNTERGANG !!!
Wie geil ich das finde das sich soviele Spieler daran aufgeilen xD Euer Leben muss echt traurig sein xDDD

Scardust
Scardust
11 Monate zuvor

Er hat ein Beispiel gezeigt, dass muss man auch gelten lassen. Ansonsten kannst dich von einer Objektiven Diskussion gleich verabschieden.
Zumal es schon eine Aussage ist wenn ein Game quasi am Release schon massiv rabattiert wird.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Das eine Beispiel ist genau aussagekräftig wie ein Bild von einem Supermarkt welcher eine Pizza am Erscheinungstag mit 50% Rabatt in der Krabbelkiste an der Kasse verkauft. Weil ein Geschäfft es billig verkauft, wobei KEINEM von uns die Gründe bekannt sind, auf alle zu schließen ist auch nicht wirklich objektiv, oder?

Scardust
Scardust
11 Monate zuvor

Ist ja nicht nur dieses eine Geschäft und ja natürlich ist es quark auf alles zu schließen. Der News kann man aber entnehmen das es wohl nicht nur ein Geschäft ist sondern eher generell im Moment.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Also für den Preis habe ich nur das eine Bild gesehen, einer sprach von 2 Geschäften, beide Media Markt. So, was ich sehe sind Preise bei Idealo z.B. da ist es immernoch für Konsole bei 49.95 steigend. Wo ist das jetzt so schlimm das man da ein Drama drum machen muss? xD Zumal, wie ich schon so oft geschrieben habe, KEINER von uns den Grund kennt =)

Scardust
Scardust
11 Monate zuvor

Du kennst auch nicht den Grund dafür damit du mit Gewissheit sagen kannst es ist nicht so wie geschildert. Eine Medaille hat immer zwei Seiten und just wenn man denkt man hat es raus, gibts da noch ne Kante. wink
Habs für 50€ auch bei Check24 gesehen und auch nen MM hier in der Region. Die News sagt ja das die Verkaufszahlen schlecht sind, dann ein Bild wo es massiv rabattiert ist, dass stützt schon die These das es halt ein Ladenhüter ist findest du nicht?

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Ich habe ja auch nie gesagt das es so ist, oder das ich den Grund kenne, lediglich das ich nur wegen dem Bild nicht aus einer Mücke einen Elefanten mache. Gerade weil wir nichts dazu wissen und es etliche Interpretationmöglichkeiten bietet.
Die News sagen auch nicht das die Verkaufszahlen schlecht sind, sondern das sie Im Vergleich zu anderen Spielen schlechter sind. Auch dazu habe ich gefühlt n Buch geschrieben wieso selbst der Aspekt mit Vorsicht zu genießen ist. Siehe Zeitraum des Verkaufs, Erwartungen vom Entwickler/Publisher, Vergleich von Datenträger zu digitalem Download von der Marke und auch der Zeit X, und so weiter… es gibt viele Aspekte und Unbekannten in der Formel, aber auch Offensichtliches was nicht jeder versteht, aber auch nicht verstehen muss.

Ladenhüter würde ich jetzt so nicht sagen, aber kann man so stehen lassen. ich habe ja auch nie gesagt das es nicht so ist, kann möglich sein, muss aber nicht =)

N811 Rouge
N811 Rouge
11 Monate zuvor

Ein Text zu dem Foto:

„Im MediaMarkt Köln-Kalk, der sich direkt in den Kölner Arcaden befindet,
sichert euch Anthem für die PS4 aktuell bereits für 39 Euro. Nur zum
Vergleich: Regulär kostet der Loot-Shooter stolze 69,99 Euro, es handelt
sich also um einen Release-Rabatt in Höhe von 44 Prozent.

Warum sich der MediaMarkt für eine derart drastische Aktion entschieden
hat, ist aktuell unklar. Denkbar wäre beispielsweise, dass zu viele
Vorbestellungen storniert wurden, sodass die Lager nun überfüllt sind.

Verwunderlich ist zudem, dass sich die Anthem-Spiele nicht etwa
sortiert im Regal, sondern lediglich in der Grabbelkiste befinden. Diese
ist in der Regel für Ramsch-Ware vorgesehen.

Etwas ähnliches ist bereits mit Fallout 76 geschehen“

Das wäre schon echt derb, und wirklich schade für das Spiel.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
11 Monate zuvor

Vielleicht eine Gegenmaßnahme darauf, dass immer mehr digital bestellen?

Wenn das wirklich der Riesen-Trend ist, dass wirklich nur noch im PS Store im Microsoft Store gekauft wird, ist halt MediaMartkt raus – und die können ihre Gaming-Regale anderweit verwenden.

Man weiß halt nicht genau, wie krass das ist. Man weiß, dass es einen Wandel hin zu digital gibt, aber nicht wie groß.

Aber GameStop z.b. rutscht ja von einer Krise zur anderen Krise.

Ist vielleicht wie mit Videotheken, dass der Wandel die einfach platt macht.

N811 Rouge
N811 Rouge
11 Monate zuvor

Vielleicht eine Gegenmaßnahme darauf, dass immer mehr digital bestellen?

Gut, mein Eindruck soweit war, daß sich digitale Verkäufe primär auf dem PC etabliert haben. Auf den Konsolen dagegen vergleichsweise sichtbar weniger. Mein Blick dabei reicht aber natürlich auch nur bis zum Tellerrand smile

maximax
maximax
11 Monate zuvor

Ich hab es für ca 39 Euro vor 3 Wochen vorbestellt. Aber für PC.
Und nun ? Playstation Spiele sind eh zu teuer.

Sebastian nok
Sebastian nok
11 Monate zuvor

Auf Gamestar gibt es da eine sehr gute Kolumne von Fritz Schneider.
https://www.gamestar.de/vid

Ralf Anton
Ralf Anton
11 Monate zuvor

Man darf nicht vergessen, das EA durch ihr Origin Abomodel und der Early Acces-Phase, einen erheblichen Teil dazu beigetragen hat. Ich denke es hat sich trotzdem für EA gelohnt hat. Steigende Nutzerzahlen des Abomodels kann man den Aktionären gut verkaufen. Und wenn nur 1/3 im Abomodell bleibt, ist das gut für EA.

Kalinea Mereloina
Kalinea Mereloina
11 Monate zuvor

Völlig richtig, die massive Werbung für Origin Abo dürfte dazu beigetragen haben. Ich warte mal lieber offizielle Geschäftszahlen ab als so ein Kristallkugel lesen zu veranstalten.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
11 Monate zuvor

Mjaa, aber: Auf PS4 gibts das Origin-Abo nicht. Ich geb zu, dass die Online Käufe bestimmt viel wichtiger sind als früher, aber das wissen die Einkäufer bei Saturn/Mediamarkt sehr sehr genau. Dass die so schnell das Game reduzieren ist schon ein klares Zeichen. Davon geht die Welt nicht unter, aber ein kommerziell guter Launch war das dann wohl nicht. Hat EA die Geduld, die man für ein Game-as-a-Service braucht, oder wird da wieder alles dem Quartalsergebnis geopfert?

Gast
Gast
11 Monate zuvor

Schade, dass sich Anthem, nicht so gut verkauft. Ich sehe schon die Schwächen und es gibt sicherlich noch Luft nach oben – aber zumindest mir bereitet das Spiel jede Menge Spaß und ich freue mich darauf, die Welt zu erkunden.

Allerdings bremst meine Spielfreude ein nerviger Bug. Zwei von drei Spielen im „freien Spiel“ kann ich nicht korrekt beenden, da ich beim Verlassen des Modus mit der Fehlermeldung „Serverprobleme“ wieder im Startbildschirm lande. Loot und Erfahrung sind dann leider futsch – ärgerlich.

Haben noch andere den Eindruck, dass der freie Modus verbuggt ist?

Hans Wurst
Hans Wurst
11 Monate zuvor

Klar, sind Retail Verkaufszahlen nicht eindeutig. Allerdings sind sie ein gutes Indiz. Das Argument, dass es ja noch viel mehr Digitalverkäufe sein können, trifft ja bei Destiny 2 auch zu.

Victor
Victor
11 Monate zuvor

Gibt es schon Berichte, das anthem bald günstiger bei mediamarkt angeboten wird??

Cpt-Caos
Cpt-Caos
11 Monate zuvor

Media markt köln verkaufte es doch schon letzte woche für 39 euro in der grabbelkiste

Ralf Anton
Ralf Anton
11 Monate zuvor

Das wird jetzt international ausgeschlachtet. Im Online Handel bekommt man es auch schon für 49€. Aber ich habe den Sinn auch nicht verstanden warum man am Release Tag das Spiel schon so günstig anbietet.

angryfication
angryfication
11 Monate zuvor

„Am Startwochenende hat Anthem hier nur knapp halb so viele Einheiten verkaufen können wie Destiny 2.“

Da knallen???? bei Bungie wohl bereits zum zweiten Mal dieses Jahr die Sektkorken ????

Jens Schuch
Jens Schuch
11 Monate zuvor

Ich hoffe dass die Verkaufszahlen für die digitalen Verkäufe besser sind. Ich flipp aus, wenn wieder ein Spiel eingestampft wird. Vor allem ein so gutes wie Anthem. Das Spiel ist einfach nur Klasse.

PalimPalim
PalimPalim
11 Monate zuvor

es macht einfach extrem viel spass und man kann perfekt abschalten

IceCube_ SubZero
IceCube_ SubZero
11 Monate zuvor

Die Kämpfe machen definitiv sehr viel Spaß, mag es auch, aber die vielen nervigen Bugs müssen sie schnellstens fixen. Heute wieder ne Mission gehabt wo`s auf einmal nicht mehr weiter ging.
Z.B.:Der Wegpunkt war heut wieder bugged, flog man weiter wurde man nach hinten teleportiert, nein war nicht falsche Richtund, haben alle ausprobiert ^^.
Danach erst mal wieder keinen Bock gehabt ;(

vanillapaul
vanillapaul
11 Monate zuvor

Ich brauch teilweise eine halbe Stunde um das Spiel zu starten… Als erstes verbindet er sich nicht mit den Servern. Nach einem Neustart komm ich meißt sofort auf einen nur um dann den ersten von etlichen Abstürzen zu erleben. Wenn ich dann mal drin bin kann ich in 1 von 4 Schmieden- oder Ausrüstungsstandbesuchen mit einem weiteren Absturz rechnen, womit der Kreislauf von neuem beginnt…

Gurke
Gurke
11 Monate zuvor

So ähnlich heute in einer Legendären Mission. Die lies sich einfach nicht beenden. Es spammen einfach immer nur neue Gegnermassen, das ganze 2h am Stück.

Xander
Xander
11 Monate zuvor

Du hast echt 2h Gegner gekillt? Die legendären Aufträge sind doch normal nur 3 Abschnitte mit je 5 Minuten, da würde ich vorher aufgeben und neu starten, aber doof ist es trotzdem.

Hans Wurst
Hans Wurst
11 Monate zuvor

Die Kämpfe machen Spaß, aber das wichtigste bei einem Loot Shooter, nämlich der Loot, fühlt sich einfach nur scheiße an. Dazu kommt noch, dass im Endgame noch deutlich weniger zu tun ist als bei D2 Vanilla. Ebenso sind gefühlt alle Missionen vom Aufbau her gleich gewesen.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
11 Monate zuvor

Ich find sogar die Kämpfe auf Dauer etwas mau.

maximax
maximax
11 Monate zuvor

Auf jeden Fall besser als bei Destiny 2. Da langweilt man sich doch direkt auf den 2ten Planeten.

ConsoleCowboy
ConsoleCowboy
11 Monate zuvor

Nee finde ich nicht. Die Kämpfe in D2 mag ich irgendwie lieber.

Seal
Seal
11 Monate zuvor

In dem Fall kommen ja noch die Origin-Premier Abos dazu die im Rahmen des Pre-Releases abgeshclossen wurden. EIn nicht richtig messbarer aber sicher nciht ganz kleiner faktor.

LOL
LOL
11 Monate zuvor

Nein ist es nicht. Aber Du hast Spaß dran, das doch toll.
Soll auch Leute geben die an Dschungecamp Spaß haben.
Ich kann echt nciht verstehen wie man sich mit sowas unfertigen zufrieden gibt.
Ich will keine Spiele die qualitativ einfach schlecht sind weil sie zu frpüh auf den Markt kommen.
Danke für Deine Vorbestellung und das Du zu so unqualifiziertem Mist mit beigetragen hast.
Hauptsache Spaß^^

Koronus
Koronus
11 Monate zuvor

Wundert mich nicht weil EA. Die meisten Leute strafen schon EA generell ab.

DevilPhoenix
DevilPhoenix
11 Monate zuvor

Es gibt zwar scheinbar eine Antipathie gegen EA und vermutlich auch gegen BioWare, da die letzten Spiele verhauen wurden. Aber das muss noch nicht mal der einzige Grund sein.

Früher war man glücklich, wenn man verpixelten Gegnern auf die Köppe springen und irgendwelches Zeug einsammeln konnte, um seinen Score zu pushen. Heutzutage werden Publisher schon bestraft, wenn die inzwischen verwöhnte Spielerschaft nicht mit jeder Kleinigkeit zufrieden ist.

Verschiedene Publisher haben schon Titel vorgelegt, wo fast jeder davor saß und Glücksgefühle hatte. Doch damit wurde für die Spielerschaft eine neue Messlatte gelegt, die es zu übertreffen galt. War das Ergebnis nicht so wie erwartet, gab es gleich nen Shitstorm.

Das geht vermutlich solange, bis man Filme 1:1 in Realgrafik nachspielen kann und dann? Irgendwann ist auch das mal ausgeschöpft. In diesem Sinne kann ich nur einen Spruch wiedergeben, der m.M.n. seine Richtigkeit hat:

„Ein Mensch erhofft sich, fromm und still, dass er nur das kriegt, was er will. Bis er dann doch dem Wahn erliegt, und er nur das will, was er kriegt.“

Guest
Guest
11 Monate zuvor

Wenn es so wäre, dann würde sich Fifa nicht jährlich dumm und dämlich verkaufen, wie Wasser in der Wüste.

Koronus
Koronus
11 Monate zuvor

Die FIFA Spieler sind nicht der Durchschnittliche Spieler. FIFA wird oft genug nur von denen gekauft, die sich allein dafür ne Konsole anschaffen.

Guest
Guest
11 Monate zuvor

Dann machen die doch erst recht alles richtig, wenn ihr Spiel so gefragt ist, dass selbst Leute, die mit Videospielen eigentlich nichts am Hut haben, auf diese Spiele zugreifen.

MrPIMP
MrPIMP
11 Monate zuvor

Ich habe zum Biespiel folgendes Problem: Ich habe nicht soo viel Zeit zum Spielen und alle meine Freunde spielen Apex. Da hol ich mir lieber ein qualitativ hochwertiges Solo Spiel (Persona 5) und zocke Apex. Bis März wird Apex öde und Persona 5 fertig. Dann hol ich mir Division 2, weil alle meine Freunde bald was Neues suchen und wir uns auf Division 2 geeinigt haben (sieht aus wie mehr Inhalt und mehr Abwechslung). EA hätte vllt mit Apex warten sollen.

DevilPhoenix
DevilPhoenix
11 Monate zuvor

Mehr Inhalt bei Division 2? Nicht unbedingt. Es dient hier wohl eher als Zugpferd für PvPler im Endgame. Das was ich bisher spielen konnte, hatte lediglich einen anderen Schauplatz und eine handvoll Neuerungen zu bieten. Was mich nicht gerade mit Elan füllte.

Für mich lediglich ein Division 2.0 und dementsprechend Altbacken.

Zrakamir
Zrakamir
11 Monate zuvor

2.0 = 2 = Mathe Grundkurs…

DevilPhoenix
DevilPhoenix
11 Monate zuvor

War noch nie gut in Mathe. ????

Habt schon recht. Ich hätte es wohl eher Teil 1 mit zweitem Anlauf nennen sollen.

maximax
maximax
11 Monate zuvor

Das ist Division 1.2

Guest
Guest
11 Monate zuvor

Dann wird das aber eng mit Persona 5, denn die Story ist sehr lang. 80-120 Stunden kann man ohne Probleme in Persona 5 verbringen.

maximax
maximax
11 Monate zuvor

Was hat denn ein Battleroyal mit einen PVE Spiel zu tun ? Richtig überhaupt nichts. Die haben keine Überschneidungen und 2 völlig unterschiedliche Zielgruppen. Apex greift nach Fortnite und PUPG Spieler.

Stefan K
Stefan K
11 Monate zuvor

Warum werde ich das Gefühl nicht los das man auf biegen und brechen versucht Anthem schlecht zu reden?
Was sollen solch zahlen ohne die digital Verkäufe aussagen?
Erst wurde am 10.02. gejammert weil die Server mit dem Andrang nicht klar kamen, was wohl zu diesem Zeitpunkt nur an den hohen digital Verkäufen liegen konnte und jetzt tut man so als wenn nie jemand dieses Spiel gespielt hätte…
Verrückte Welt…
P.S. Habe auch einen Origin Premiere Account extra für Anthem eingerichtet und werde es mir danach DIGITAL kaufen wie alle meine Spiele, seit vielen Jahren schon.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
11 Monate zuvor

Wenn morgen eine News kommt, dass die digitalen Verkäufe von Anthem durch die Decke gehen und das ein Megahit ist, werden wir die NEws sicher auch bringen.

Am 10.2. wurde übrigens nicht gemeckert, weil die Server nicht klar kamen: Das hat BioWare nachher ausdrücklich dementiert. Man hatte genug Server für den Andrang. Es waren Netzwerkprobleme.

Du kannst uns glauben: Wir bei MeinMMO wünschen jedem Spiel, über das wir berichten, einen großen Erfolg und das es auf Jahre funktioniert.

Nicht nur weil wir Gamer sind, sondern weil wir eine Seite sind, die „Games as a service“-Titel begleitet. Wir haben kein Interesse daran, dass Spiele, für die wir 50 Guides schreiben, floppen. Glaub uns das ruhig – dennoch bringen wir relevante News, auch wenn sie negativ sind.

Umberto Gecko
Umberto Gecko
11 Monate zuvor

Der Eindruck ensteht vielleicht deshalb, da es YouTuber gibt die ihr Geld ausschliesslich mit Hate-Videos verdienen.
Und der Artikel gibt halt 1:1 deren Argumentationsstruktur bezüglich der Anthem-Verkäufe wieder.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Ja aber was willst du denn schreiben wenn es nunmal so ist. Der Artikel sagt weder dass das Spiel schlecht ist, noch das der Verkauf allgemein schlecht ist. Er sagt lediglich das der Vergleich zu anderen Spielen und auch für das Produkt selbst, an Box verkäufen nicht so pralle ist… nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Joss
11 Monate zuvor

Geht aber nicht um Eindrücke, sondern um Business. Und Werbeeinnahmen generierst du nur, wenn du über Themen berichtest, die angesagt sind. Da ist es wumpe, welche Richtung die haben. Auch Inhalte sind, wie man vielen Artikeln (Ratte in RDR2 usw.) entnehmen kann, pekuniär.

Smash Samson
Smash Samson
11 Monate zuvor

Weil schlecjte nachrichten mehr clicks geberieren, die schlechte massage hat ja auch mich hierher geführt und dafür gesorgt das ich mich „anmelde“ um mit zu diskutieren (klappt also) viele kritikpunkte sind berechtigt und lassen sich nicht wegdiskutieren, was aber nichts daran ändert das das spiel echt spaß macht, die cut-szenen sind wirklich schön anzusehen und die charaktere haben charakter,die welt ist voll verstekter orte wenn man sich die zeit neben dem looten nimmt,das teamplay ist auch nonverbal echt cool und mit jedem team ein neues aber immer hilft man sich. Und man hat echt viele möglichkeiten sich die zeit zu vertreiben : geh ich entspannt die welt erkunden im freien modus und suche nach versteckten höhlen, orten und materialien oder grinde ich hart in strongholds oder mache missionen etc. Das spiel gibt einem viele möglichkeiten aber die muss man auch nutzen und das tun viele oberflächliche nutzer nicht. Ps die bewegungsfreiheit ist absoluter next-level shit, sowas gab es noch nie und das geht echt unter

Meisterlampe
Meisterlampe
11 Monate zuvor

Also von allen Anthem-Teilen ist dieser hier mein liebster. Er buggt zwar hart aber wenigstens haben sie nach 7 Jahren einen nicht funktionierenden aber dennoch schön aussehenden Lootshooter rausgebracht

Hollow Zangetsu
Hollow Zangetsu
11 Monate zuvor

Das Interessante dabei: Anthem ist keine 7 Jahre Alt.
Die Entwicklung von Anthem begann ca. Vor 4 Jahren.

AsylumOfGame
AsylumOfGame
11 Monate zuvor

Das Project startete zum Anfang bei Bioware unter den Projektnamen
Dylan im Jahr 2012.
Der Produktmanager, der auch der jenige von ME3 war, war zwar zwischenzeitlich aus dem Unternehmen ausgeschieden… die Entwicklung von Anthem lief aber weiterhin.

Meisterlampe
Meisterlampe
11 Monate zuvor

Wer außer dir erzählt sowas ? Die haben bei Release von Andromeda damit angefangen oder schon etwas davor. Das ist auch einer der Gründe wieso Mass Effect so gefloppt ist. Das B-Team von Bioware hat es fertiggestellt und das Haupt-Team hat schon an Anthem gearbeitet

Koronus
Koronus
11 Monate zuvor

Athemteilen? Ich dachte das Spiel ist neu und der Start des Settings?

Meisterlampe
Meisterlampe
11 Monate zuvor

Ist er auch. Das war ein Witz smile

Koronus
Koronus
11 Monate zuvor

Dann verstehe ich den Witz nicht.

Meisterlampe
Meisterlampe
11 Monate zuvor

Und findest Anthem bestimmt auch klasse razz

Koronus
Koronus
11 Monate zuvor

Sarkasmus? Ich weiß noch nicht wie ich es finden soll da ich es noch nicht gespielt habe da kein Geld.

Der Ralle
Der Ralle
11 Monate zuvor

Das was da beschrieben wurde sind die Boxverkäufe. Die Abverkäufe der Schachteln aus dem Einzelhandel. Ich denke mal, dass die Downloads der digitalen Vollprodukte vom Xbox Live Marketplace und Playstation Store, ein wesentlich rosigeres Bild zeichnen.

JeyJey
JeyJey
11 Monate zuvor

Nicht zu vergessen, dass wahrscheinlich jeder PC spieler Anthem über den Prime Access zockt.

De Lorean
De Lorean
11 Monate zuvor

Die Leute bei Bioware tun mir schon irgendwie leid. Sie leisten sicherlich ihr bestes, aber der Firmenname ist mehr Fluch wie Segen. Wie kann die neue Generation an Mitarbeitern auch Spieleserien wie Baldurs Gate oder die Mass Effect Trilogie heutzutage noch erreichen bzw. toppen? Die Erwartungen durch den Firmenname sind jedes Mal gigantisch. Die Spiele entwickeln sich auch weiter,Bioware muss sich also auch verändern um da mitzuhalten und das geht vor allem durch neue Mitarbeiter und das frische Blut wird Ihnen auch angekreidet. Ist nun mal nicht mehr das „alte“ Bioware. Aber könnte die alte Firma von damals in der heutigen Zeit auch noch die mega Hits produzieren? Ich warte bei Anthem ab,glaube aber das es sich in den nächsten Monaten richtig machen wird.

Pantsugami
Pantsugami
11 Monate zuvor

Ich glaube dass es schon seinen Weg machen wird. Es wäre schade drum. Beschäftigt man sich mal mit den Kleinigkeiten abseits der Missionen merkt man dass da viel Liebe zum Detail drinsteckt. Seien es die Lore-Schnipsel oder der Small-Talk mit den Fort-Bewohnern (es sind wirklich einige Brüller dabei wenn man die Geduld mitbringt nicht einfach die Dialoge wegzuklicken), das Fort selbst dass sich immer mehr mit Leben füllt und verändert usw. Das alles geht leider unter wenn man wie die besengte Sau nur durch die Missionen brettert und dann gleich nach neuem Content schreit. Es gibt durchaus was zu entdecken in der Spielwelt.

MCNose
MCNose
11 Monate zuvor

Sehe die ganz genau so. Die Radio Sendung z.B. finde ich super gemacht. Aber ich glaube das schnelle wegdrücken ist Fluch der Zeit. Schnell schnell schnell wie bei den BR durchspielen. Und dann meckern das die Story öde, langweilig oder „nach Bioware Richtlinien“ schlecht ist. Immerhin gibt es hier im Gegensatzu BR 90% spielen eine Story. Die Details sind wirklich mit viel „Liebe“ gemacht, aber darauf wird nirgends eingegangen. Solangsam finde ich als Antwort darauf „wer eine gute Geschichte erleben möchte, sollte mal ein richtiges Buch lesen“. Auch findet man irgendwie sehr selten mal einen Verweis auf das super Match-Making. Und mein Lieblings Argument: Das Spiel hat Geld gekostet. Ich habe es jetzt 30h gespielt ……. usw usw

Ohhh
Ohhh
11 Monate zuvor

Ich bevorzuge in der Regel auch die Box-Version, allerdings kaufe ich nur noch digital, da es durch die Funktion des Sharens den für mich besten Vorteil bietet. (Einer kauft, 2 können gleichzeitg an unterschiedlichen Konsolen zocken)

Mich würde es nicht wundern, wenn die digitalen Verkäufe zwischenzeitlich die Verkäufe der Box-Version übertroffen hat. Auch mein „Freundeskreis“ kauft überwiegend digital.

IceCube_ SubZero
IceCube_ SubZero
11 Monate zuvor

Zumal die Box-Versionen eigentlich fast nur noch Download-Codes enthalten und man diesen anderswo auch billiger bekommt.
Sowieso seltsam: Warum ist die Ladenversion gleich teuer wie der offiz. Digitalpreis, trotz Frachtkosten (meist nur die Hülle). Den Onlineservice haben ja logischerweise alle ;P

jamesjamozo
jamesjamozo
11 Monate zuvor

Dann wars das wohl oder? Natürlich sind das nur erste Zahlen, aber soweit ich weiss hätte dass das große Ding für EA und besonders für Bioware sein MÜSSEN. Anthem war geplant als ein riesiges MMO-Monster was 10 Jahre unterstützt werden sollte und stattdessen wirds jetzt dahindümpeln. Selbst wenn trotz schlechtem Start weiter dran gewerkelt wird, was ja schon ziemlich untypisch für EA wäre – wird niemals Probleme wie KI, Missionsdesign, Ladezeiten und das stark repetitive Coregameplay vollständig beheben können.

Gewuerzwiesel
Gewuerzwiesel
11 Monate zuvor

Der digitale Wandel ist an diesem unnützen Artikel schuld, da ich nach meiner Auffassung nach nicht nachvollziehen kann, wie man heute noch solche Zahlen als Vergleich heranholt mit spielen welche älter als 2 Jahre und mehr sind. Der große Absatz findet im online Gewerbe statt und nicht mehr auf der Straße, darüber hinaus kommen Leistungen wie Origin Access und Origin Access Premier, welche einem „automatisch“ Zugriff auf alle Spiele von EA gewähren und diese Angebote gibt es auch auf den Konsolen, außerdem darf man keinesfalls all die unzähligen GameKey-Seller und deren Onlineshops außer acht lassen, da sie mit ihren Angeboten und Niedrigstpreisen immer den verkauf auf der Straße unterbieten, was sich auch auf die Konsolen umlegen lässt.

Interessant wäre es zu wissen wie sich der Wandel vom Straßenverkauf zum Digitalenverkauf in den letzten Jahren entwickelt hat, sodass man diese zahlen dagegensetzt/ rechnet, um dann vielleicht ein vernünftigen Ansatz zu erhalten, wie groß die Spanne tatsächlich ist.

Koronus
Koronus
11 Monate zuvor

Ja bei MMOs und DRM (hust hust Steam hust hust) Spielen lohnt sich ein physischer Kauf eigentlich nur mehr bie CEs da die Box meistens nur mehr den Client installiert über dem man das Spiel herunterladen muss und sonst nur nutzloser schön anzuschauener Müll ist.

Sebastian nok
Sebastian nok
11 Monate zuvor

Die Kommentare erinnern mich an die Bless online Artikel. Da wurde das Spiel auch immer verteidigt. Dabei sieht man doch das der content fehlt bei Anthem und der loot nicht durchdacht ist. Es gibt nicht mal Ersatz Modi für das PvP. So bekommt man nie bessere Spiele, wenn die Leute sich offensichtliche Fehler immer schöner reden.
Eigene Meinung hin oder her.
Das hat schon seinen Grund das es nur schlechtes zu berichten gibt.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Eigene Meinung hin oder her.
Nö, MEINE Meinung ist die Meinung, die für MICH wichtig ist!!!
Wenn ich mit dem Spiel zufrieden bin, bin ich damit zufrieden und wenn andere Leute unzufrieden sind ist mir das, ehrlich gesagt, vollkommen egal =)

Insane
Insane
11 Monate zuvor

Mit dieser Aussage wäre ich vorsichtig. Wenn zu wenig Spieler deine Meinung teilen, wird sich das in der Ressourcenzuteilung niederschlagen. Und langfristig wird die Entwicklung früher eingestellt. Du lebst ja mit dem Spiel nicht im Vakuum sondern in Abhängigkeit und im Gesamtgefüge mit anderen Spielern und Mitbewerbern.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Da stimme ich dir voll zu, aber das ändert an der Kernaussage nichts =)
Ich habe lieber ein Spiel das mir 1 Jahr Spaß macht und danach eingestellt wird, aus welchen Gründen auch immer, als ein Spiel das mir nicht gefällt und dafür 100 Jahre gut läuft, aus welchen gründen auch immer. Ich hoffe du verstehst auf was ich hinaus möchte =)

Erzkanzler
11 Monate zuvor

Genau wie bei Bless Online gibt es halt Menschen denen es Spaß macht wink
Da werden auch deine Meinung, oder die Meinung selbsternannter Kritiker, Reviewer und selbst böseste Fakten nix ändern razz So ist das nun mal mit Spaß, ist er einmal da, wird´s schwer den weg zu diskutieren.

Pantsugami
Pantsugami
11 Monate zuvor

Der PvP-Modus „fehlt“ nicht. Er war nie geplant. Und es muss auch keinen Ersatz dafür geben.

Chosen Gaming
Chosen Gaming
11 Monate zuvor

Für mich sieht es wie folgt aus:
Ob sich das Spiel gut verkauft oder nicht, ob die YouTuber es gut finden oder nicht oder was Gamingseiten darüber schreiben, ist mir völlig egal. Von dfenen weiß keiner was MIR Spaß macht.
Ich sehe in meiner FL viele Spieler die Anthem spielen, auch außerhalb von den Leuten die ich bei Discord gefriendet habe fürs Allianzsystem. Wenn ich im Spiel eine Aktivität starte, ist es insta voll <3
So, ich habe Spaß und Mitspieler, Rest is mir wumpe =)

Und einen kleinen Vorteil für mich sehe ich auch… ich sehe evtl. ein Spiel das eine gute Community bekommt da viele der Leute, die Foren mit ihrer toxischen Art verseuchen, wegbleiben und sich demnächst ein neues „Opfer“ suchen und, wenn es so bleibt das es kein PvP gibt, auch der giftige Ton von PvP Spielern wegbleibt.

ME:A wird nicht mehr so viel gespielt, also der Multiplayer. Trotzdem gibt es dort noch Support, also gehe ich davon aus dass das Spiel auch noch länger den vollen Support bekommt.

Kurzum… für mich ist das Spiel mit RDO als Nebenspiel zu TD2 und ich bin zufrieden und frue mich auf ein Spiel das mir Spaß macht ihne eine Community wie es z.B. bei Destiny der Fall ist… Danke fürs lesen <3

Sokar DW
Sokar DW
11 Monate zuvor

Die Größe der Map ist einfach nur ein Witz .
Das Gameplay ist gut, aber an Inhalten fehlt es noch. Vielleicht ist das Spiel in 1 bis 2 Jahren brauchbar. Es gibt einfach zu wenig Welt zum erkunden.

maximax
maximax
11 Monate zuvor

Eine super Sachfundierte Meinung. lol
Die Welt ist für den Anfang groß genug. Später gerne mehr. Mit Abwechslung, bisschen Wüste oder Eis.

I_Sarius
I_Sarius
11 Monate zuvor

Anthem ist und bleibt einfach scheisse !!!

Low
Low
11 Monate zuvor

spricht der pinsel

Pantsugami
Pantsugami
11 Monate zuvor

Auch das Aufspringen auf den Hate-Train will geübt sein. Dich hat er glatt überfahren. smile

Marvin Stahl
Marvin Stahl
11 Monate zuvor

Paul Ich habe eine Riesen Freundes Liste und genau 1 spielt Anthem [PS4] Du siehst also welche Aussage die FL hat? Ich war kurz davor mir Anthem zu holen,bis mir mein MMO die Geschichte mit Andromeda ins Gedächnis gerufen hat.Ne das wars für Anthem.

Sicarius06
Sicarius06
11 Monate zuvor

Anthem ist seid 22.02.19 im Verkauf….und am 25.02.19 wird gesagt die Verkäufe sind
sehr schlecht. PC Spieler sind zu 99% in der Aboschleife.
PS4 & XBox konnten ab Freitag / Samstag zuschlagen….und Ihr wisst bei MMO was
Verkauft wurde….Intressant.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
11 Monate zuvor

Die UK Retail Boxed Verkäufe kommen jeden Montag.

Da geht’s darum: „Wie haben sich Spiele letzte Woche im Laden verkauft.“

Wir wissen: Es werden praktisch nur (zu 99%) Konsolenspiele über die Ladentheke verkauft – und die digitalen Verkäufe nehmen seit Jahren zu.

Die PC-Verkäufe spielen da keine Rolle – auch im Vergleich zu den Zahlen aus den Vorjahren nicht – die hier zum Vergleich herangezogen werden.

Das sind die ersten Verkaufszahlen, um die es hier geht: Wie haben sich die Boxen von Anthem auf PS4 und XBox One verkauft im Vergleich zu den Boxen von Mass Effect Andromeda und Destiny 2.

Diese Zahlen kommen bei Spielen, die am Freitag verkauft werden, schon am Montag rein. Es ist der Wahnsinn, aber es ist so. smile

Diese „Verkaufszahlen“ scheinen für manche hier was völlig Neues zu sein Die kommen jede Woche. Völlig unabhängig von Anthem.

Natürlich sind das nicht die „Absoluten Verkaufszahlen“, sondern es sind „relative Verkaufszahlen: Verkaufszahlen im Verhältnis zu anderen Spielen unter denselben Bedingungen aber zu anderen Zeiten.“

Sowas wie Destiny 2 kam in der Release-Woche gar nicht für den PC.Und auch wenn es für den PC gekommen wäre, hätte es hier im Vergleich keine Rolle gespielt, denn hier geht es nur um die Boxed-Verkäufe im Laden.

Was man sagen kann: 2019 sind „Digitale Käufe“ noch wichtiger als 2017, als Destiny 2 rauskam. Das stimmt – das entkräftet die Zahlen zum Teil, aber nicht völlig.

Sicarius06
Sicarius06
11 Monate zuvor

Mag sein…nur diese Negativen Berichte über ein Spiel was mit Freunden
sehr viel Spaß macht…ist einfach Frustrierend.

Im übrigen werden nicht alle Spiele auf einen Freitag erscheinen die du
im Vergleich hast.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
11 Monate zuvor

Ich mag Anthem auch – mir „gefällt“ persönlich diese News auch nicht. Ich fände es deutlich besser, wenn die gemeldet hätten: „Hoppla, das verkauft sich ja viel geiler als gedacht.“

Aber wir müssen ja trotzdem objektiv sein: Wir können ja nicht sagen „Wir bringen jetzt nur News, die in unser Weltbild passen und die uns gefallen.“ Das ist ein ganz gefährlicher Weg.

Wir haben auch viele „positive Berichte“ über Anthem und neutrale Service-Artikel.

Sicarius06
Sicarius06
11 Monate zuvor

Aber hier ist das Startwochenende ja der Zähler.
Destiny 2 hatte dann ja 2 Verkaufstage mehr als Antham grin

LIGHTNING
11 Monate zuvor

Endlich mal ein objektiv-investigativer Journalist. Hoffentlich landest irgendwann mal bei der GEZ Mafia. grin

Seska Larafey
Seska Larafey
11 Monate zuvor

Ich würde 2-3 Wochen abwarten und dann hinschauen. Dann hat man etwas mehr Überblick über die grossen „unbekannten“

Der Ralle
Der Ralle
11 Monate zuvor

In den letzten eineinhalb Jahren ist das Verhältnis, der Abverkäufe zwischen Boxgeschäft und digitale Vollversion, deutlich in Richtung digitaler Vollversion verrutscht. Im Jahr 2017 habe ich schon
GfK Zahlen gesehen welche von 48% Boxverkäufe zu 52% digiVP sprachen. Aktuell weiß ich sie nicht weil die großen Drei dem EH gegenüber damit nicht mehr hausieren gehen. Der Grund dafür dürfte wohl auf der Hand liegen. Speziell am Beispiel aus diesem Artikel glaube ich, dass der gezogene Vergleich wirklich massiv hinkt.

André Wettinger
André Wettinger
11 Monate zuvor

Also Gerd, du kannst nicht jedesmal die Coms streichen. Schaft doch nur Neugierde. Lese eigentlich immer gerne mit. Aber die Bildzeitung macht doch auch nicht einen Artikel.
Bild sprach mit dem Toten.
Darunter, dieser Beitrag wurde gelöscht.

Also, lieber den Beitrag stehen lassen oder optional ein paar nackige ( halbnackig reicht auch ) dazwischen schieben zur Ablenkung. ????????????.

PS: Natürlich sind wir hier auf der Insel der Glückseligen!! Wenn man im Status Erwachsen es geschafft hat, seine Frau von so einen Blödsinn wie Aliens abknallen usw. zu überzeugen und da noch einen Duldungsstatus erreicht hat. Soviel Glück hat nicht jeder ???? https://uploads.disquscdn.c

CandyAndyDE
CandyAndyDE
11 Monate zuvor

Ach Quark, der Großteil meiner FL hat sich Anthem geholt und spielt es seitdem. Dafür spielt kaum noch einer Destiny 2 oder Apex. So gut wie alle haben es sich digital geholt. Warum? Irgendwann, in ferner Zukunft, werden die Server von allen Spielen abgeschaltet und dann sind die Diskhüllen nur noch Briefbeschwerer. Also ich würde nicht so viel auf die Ladenverkäufe geben.

Pacman
Pacman
11 Monate zuvor

Wir spielen zu viert nur Anthem für 15€ um die Wartezeit auf Division 2 zu verkürzen. Bin froh wenn es bald nach Washington DC geht. Kann Anthem nimmer sehen ^^

Low
Low
11 Monate zuvor

du kannst das spiel nicht mehr sehen ? es gibt es doch erst seit 3 tagen, du otto , lach

Pantsugami
Pantsugami
11 Monate zuvor

„Wir spielen es zu viert aber ich kann es nicht mehr sehen…“?
Welch grausamer Schicksalsschlag zwingt dich denn ein Spiel zu spielen dass du nicht ausstehen kannst?

Ich könnte mir auch die Haut mit brennenden Holzscheiten abziehen aber ich sehe davon ab weil es einfach wenig Freude bereitet. Es lebe der freie Wille.
Ging es womöglich nur darum einen sinnbefreiten Negativbeitrag in die diskussion zu rotzen?

Gastschreiber
Gastschreiber
11 Monate zuvor

Bei mir ist Anthem auch nur ein Lückenfüller zu den Destiny 2 DLC und Division 2. Die Frage ist ja immer wielange wird es gezockt. Destiny 2 seit Release durchgehend. Anthem ist ab TD2 Release von der Platte.

Psycheater
Psycheater
11 Monate zuvor

Hab es schon mal geschrieben; auf die Box Verkäufe gebe Ich nix mehr. Der Löwenanteil wird digital gemacht. Warum es allerdings nicht möglich ist die digitalen Verkäufe zu beziffern kann Ich schlichtweg nicht nachvollziehen. Aber ist mir auch wurscht; mir macht Anthem trotz der Widrigkeiten Spaß und Ich denke das es vielen so geht. Es ist und bleibt aber eben ein Spiel was nicht für jeden was ist

Der Ralle
Der Ralle
11 Monate zuvor

Sie beziffern die digitalen Verkäufe nicht, weil sie Angst haben damit die Geschäftsbeziehungen zum weltweiten Einzelhandel zu torpedieren. Denn noch können oder wollen sie nicht ohne die Amazons, Saturns, Media Märkte und Gamestops etc. dieser Welt. Ich gebe dem Thema noch maximal drei, vier Jahre Dann kriegst Du im Laden nur noch die Hardware, das Zubehör und vielleicht Guthabenkarten.

Damian
Damian
11 Monate zuvor

Ich muss gestehen, dass Anthem das erste Bioware-Game ist, was ich mir nicht kaufe. Dabei bin ich seit Baldurs Gate ein Riesenfan dieses Entwicklers. Aber womit ich gar nicht anfangen kann ist, zum einen das Shooter-Gedöns (fand ich schon bei Destiny 2 nervtötend repetitiv), die fehlende RPG-Ebene (Beziehungen, Tiefgang im Handlungsbogen, alternative Handlungswege), die man von Bioware-Games gewohnt ist und diese Anzüge, wo der Charakter völlig unkenntlich wird und damit extrem beliebig.
Ich sitze doch nicht stundenlang am Charaktereditor, um dann nichts mehr davon zu sehen…

Pantsugami
Pantsugami
11 Monate zuvor

Der Javelin IST mehr oder weniger der Charakter und im Editor für denselben kann man immer noch Stunden zubringen. Für mich ist es eine willkommene Abwechslung zum x-ten Helden-Designbaukasten nach Schema F.

Wenn man sich im Vorfeld klar ist dass das eben kein RPG-Monster ist (sicher, hier wurden falsche Hoffnungen geschürt, aber wo steht dass von BioWare immer dasselbe kommen muss?) und seine Erwartungen entsprechend dämpft, bekommt ein solides Actiongame. Ist wie im Leben, erwarte nichts, rechne mit allem!. smile

Chriz Zle
Chriz Zle
11 Monate zuvor

Stundenlang am Charaktereditor?
Du kannst lediglich Stimme (Weiblich oder Männlich auswählen) und dann noch aus ein paar verschiedenen Köpfen ne Auswahl treffen. Das war es!

Der Charaktereditor ist dann eher am Javelin anzuwenden, denn den passt du ja an in Bezug auf Aussehen und Farbe.

BigFreeze25
BigFreeze25
11 Monate zuvor

Wenn das überall so ausschaut wäre ich kein Stück überrascht. Anthem hat mit Apex eine starke Konkurrenz im Bereich der Multiplayer-Shooter wenige Tage vor Release direkt vor die Nase gesetzt bekommen. Dazu dann noch die schlechten Rezensionen…

Pantsugami
Pantsugami
11 Monate zuvor

Wobei die beiden ja völlig unterschiedliche Zielgruppen ansprechen.

BigFreeze25
BigFreeze25
11 Monate zuvor

Ich kenne alleine 3 Leute die gesagt haben „Ich hol mir Anthem“, die sich nach dem Apex-Release aber noch mal umentschieden haben. Hier in den Kommentaren war davon auch zu lesen. Über 25 Millionen Downloads…das wird sicherlich einen Impact gehabt haben.
Aber gut, in erster Linie werden wohl die schlechten Rezensionen einen Teil dazu beigetragen haben.

Pantsugami
Pantsugami
11 Monate zuvor

Gut möglich. Letzten Endes Geschmacksache und wer nicht einen auf Hardliner macht findet sicher in Apex eine spassige Alternative.

Sevenghost
Sevenghost
11 Monate zuvor

Apex als Konkurrenz, sehe ich nicht. Beide sind von EA, also vom gleichen Hause. Ich denke es war gewollt so. Anthem reiner PvE und Apex der reine PvP. Zwar beides verschiedene Games und ja mag seine das Apex da Spieler abgreift, aber beides von EA.

Junai
Junai
11 Monate zuvor

1. Es handelt sich hier nur um Zahlen der UK.
2. Keine Zahlen vorhanden der digitalen Verkäufe und ebenfalls keine Infos bezüglich Origin Premier Access.

Ich würde da noch nicht viel Wert drauf legen und erstmal abwarten. Solange werde ich weiter Spass haben mit dem Spiel. ^^

Jokl
Jokl
11 Monate zuvor

Rein vom kaufmännischen sehe ich die Fehler klar bei den verantwortlichen.
Demos raus bringen, die fehlerhaft sind, was sie ja scheinbar wussten, haben den hype, der da war durchaus bei vielen gedämpft.
Dazu den Early Access für Origin Besitzer, hier wollte man wohl ebenfall Leute anfixen und es ist eher nach hinten losgegangen.
Heute wird so viel kritisiert und gerade im Netz wird die „haterei“ öfter und auf vielen Plattformen festgehalten als etwas zu loben, dazu haben viele eher weniger Vertrauen in EA und auch in Worte der Verantwortlichen.
Für mich ein sehr naives Verhalten was hinter der ganzen Geschichte steckt!
Trotzdem hoffe ich das der Support so gut bleibt wie BW das bisher gezeigt hat und Anthem nicht unrühmlich in der Versenkung verschwindet, das Spiel hat denke ich Potential, es fehlen halt noch ein paar Dinge um noch mehr Leute zu überzeugen.

vanillapaul
vanillapaul
11 Monate zuvor

Die Hälfte meiner FL spielt Anthem und so gut wie jeder von denen kauft seine Spiele digital. Ich denke mal EA und Bioware machen ihren Schnitt mit dem Spiel. Boxverkäufe lassen sich nur noch schlecht quantifizieren.

Andreas Bertits
Andreas Bertits
11 Monate zuvor

Was mich an dieser Diskussion etwas traurig stimmt, ist die Tatsache, dass so viele von euch Box-Käufe als irrelevant ansehen. Ich erinnere mich gerne an die Zeit, als Spiele noch in schicken Schachteln verpackt waren und es darin Handbücher und vielleicht Karten gab.

Wenn ich mir meine regulären Edition von Ultima 4 bis 8 anschaue, dann bekomme ich das Gefühl, dass diese normalen Fassungen fast schon mehr enthielten, als so manche Collector’s Box heute. Es gab in der Regel zwei sehr hochwertig gestaltete Handbücher mit tollen Illustrationen auf dickem Papier. Eine schöne Stoffkarte war mit dabei und meist noch ein Goodie wie ein Metall-Ankh oder eine Münze. Eine nett designte Referenzkarte erklärte die Steuerung. Da hatte man noch was für sein Geld in der Hand und einen echten Mehrwert.

Ich kaufe mir heute auch nur noch wenige Spiele in der Box-Version – wenn dann eine schöne Collector’s Edition – aber ich finde diese Entwicklung schon traurig.

Chriz Zle
Chriz Zle
11 Monate zuvor

Habe heute noch viele Spieleboxen aus alten PC Zeiten, Sierra Sammlungen und auch Lucas Arts Sammlungen zum Beispiel.
Oder auch die alten Monkey Island noch auf 3,5″ Disketten mit der guten alten Drehscheibe um überhaupt das Spiel starten zu können XD

Alex Oben
11 Monate zuvor

Ich hab zu Hause noch Indiana Jones- in the Lost Kingdom original auf Datasette für den C64 grin War selber überrascht was ich da noch für Schätzchen hatte grin Sogar ne Karte war dabei, aber leider nicht so hochwertig.

Chriz Zle
Chriz Zle
11 Monate zuvor

Bei sowas schwillt mein Nostalgie Herz einfach jedes mal an, so wie bei meiner Robin Hood VHS von 1992. Die haben mir damals meine Eltern zum Geburtstag geschenkt. Diese pflege ich immer noch wie meinen Augapfel!

Alex Oben
11 Monate zuvor

Habe zu Weihnachten sogar noch meinen Hörspielkoffer im Super Mario Brothers Design bei den Eltern aufm Dachboden gefunden.
Ich hab mein Tron Hörspiel endlich wieder grin Habe ich damals jeden Abend gehört und den Film erst 10 Jahre später wirklich gesehen xD

Chriz Zle
Chriz Zle
11 Monate zuvor

Ach ja da hat man doch einfach immer wieder das Gefühl das man Wertschätzung mal anders empfunden hat.
Sehe ich bspw. meine beiden Stieftöchter heute, dann versteh ich einfach nicht wie wenig Wertschätzung zum Teil in den Kindern heran wächst. Und das obwohl man es ihnen immer und immer wieder versucht beizubringen und es ihnen auch vorlebt.

Aber gegen das Umfeld in Schule und Kindergarten kann man eben kaum etwas machen, sie bekommen einfach schon in dem Alter die „Wegwerfgeneration“ vorgelebt.

Alex Oben
11 Monate zuvor

Sehe ich in meinem Job leider regelmäßig: Die Eltern kommen zB rein, kaufen für ne 10 Jährige das neueste Iphone, halbes Jahr später stehen sie wieder da und wollen wieder das neueste. Weil sie ja in der Schule sonst Außenseiter wäre…. Ich bin noch froh das Markenklamotten damals noch mit unser einziges „Problem“ waren.

Jokl
Jokl
11 Monate zuvor

Das sind die neuen Markenklamotten! Oo
Ich hoffe das die wirklich ein neues Gesetz verabschieden was die ollen Smartphones angeht, soll ja was in Arbeit sein!

Alex Oben
11 Monate zuvor

Nur haben die Markenklamotten damals nicht mehr als 100€ gekostet, wenn überhaupt. Und nicht 1000€ wie ein neues Iphone grin

Chriz Zle
Chriz Zle
11 Monate zuvor

Hör mir auf, die Große wird jetzt in der 2. Klasse PC Unterricht haben!! Wie nutze ich das Internet, wie gehe ich mit Grafiken um usw.
So ein absoluter Bullshit!

Die können nicht mal die Uhr lesen, geschweige denn richtig Tagesrhytmen oder Monate usw. äußern……aber den PC erlernen sehen die pädagogischen Einrichtungen wohl als wichtiger an.

André Wettinger
André Wettinger
11 Monate zuvor

Monkey Island. Sehr gutes Game ????

Damian
Damian
11 Monate zuvor

Kaufe schon ganz lange alles nur noch digital, Bücher, Filme und auch Games. So habe ich egal, wo ich in der Welt bin, immer alles bei mir. Wüsste auch gar nicht, wohin noch mit dem ganzen Zeug!

nimrod1407
nimrod1407
11 Monate zuvor

Wozu brauche ich ne Box Version. Da ist eh nicht mehr drinne. Damals bei homeworld. Ein Buch mit richtig vielen Hintergrund infos Geschichte usw. Und heute? Guck dir mal ne switch Spiel Verpackung ein 20 mal 10 cm Verpackung für ne 3 mal 5 Chip ins ein nicht essen Hinweis

Skyrak
Skyrak
11 Monate zuvor

Letzte „Box“ Kauf… 2012 ME 3 aber auch nur weil ich zum stichtag meinen Key nicht bekam und ich schnell rüber nach Saturn rannte. Seitdem eigentlich nur noch Digital gekauft. Jetzt bei Origin sogar Premier Abo wenn mal was interessantes drin ist, weil es am Ende für ein Monat günstiger ist als wenn ich das Game direkt kaufe. Somit sind für mich persönlich „Laden“ Zahlen sowas von uninteressant und heutzutage auch eigentlich irrelevant. Ich sehe es als normal an das die Verkaufszahlen immer weiter runter gehen in den Läden. Dafür steigt aber sicherlich das eine oder andere Abo (Origin z.b.) beziehungsweise die Online Key Käufe. Wer die UK Zahlen jetzt nimmt und darauf festnagelt (ohne die wirklichen Online verkaufszahlen zur Hand hat) das es ja so scheisse ist das Spiel, der denkt auch nicht weiter als nen Meter. Generell legt die heutige Gesellschaft alles auf Statistiken und Zahlen so das andere Argumente nicht mehr gelten. Ich habe schon lange kein Spielbericht mehr gelesen wo bei den Kommentaren nicht gehatet, geklugscheisst, schlecht gemacht wurde. Lang lebe das Internet und „wer am lautesten heult“! Ich bleibe dabei. Früher spiel gekauft war scheisse ende der geschichte. Bei den Games wie Filmen und Büchern heisst es immer noch Künstlerische Freiheit aber dadurch das jeder rum jammert und alles zu 100% besser kann besser weiss und irgendwie die grössten Klugscheisser immer angeblich gleich selbst Programmierer oder im Gaming Bereich tätig waren… Komisch das von diesen Leuten ausser das gemecker sonst nix ersichtliches bei rum kommt. Nein das war kein verteidigen des Spiels an sich sondern dann im allgemeinen!! Traurig das noch so schreiben zu müssen um nicht gleich als Fanboy abgestempelt zu werden weil manchen bisschen Hirn fehlt…

just a passing villager
just a passing villager
11 Monate zuvor

Naja es ist schwer abzuschätzen, wie aussagekräftig diese Infos sind. Ich denke aber, dass EA und BioWare da selber Schuld sind. Durch den Early Access über Orgin gabs bereits von dem offiziellen Release sehr viele Infos und Reviews (vor allem auch negative). Noch dazu war das Spiel im Early Access nicht „ferig“, viele Fehler die bereits gefixt sind, waren da noch im Spiel und haben für zusätzliche schlechte Stimmung gesorgt. Gerade die Verkäufe beim Release leben vom Marketing und dem Hype. Der Hype war zu dem Zeitpunkt aber grösstenteils schon wieder vorbei. Wenn ich Anthem nicht schon vorbestellt gehabt hätte, dann wäre ich auch kritisch mit einem Kauf gewesen.

Quickmix
Quickmix
11 Monate zuvor

Kaufe zu 99% Digital. Hätte gar keinen Platz für die Masse an Games.

MRxDubhead
MRxDubhead
11 Monate zuvor

Dito. Grüße, der Lukas von früher wink

PS: FRS Berlin falls dir das noch was sagt grin Immer mit nem Cap unterwegs grin

BigFreeze25
BigFreeze25
11 Monate zuvor

Mein PC hat nicht mal mehr ein DVD/Bluray-Laufwerk xD…

Schuschu
Schuschu
11 Monate zuvor

Wie auch immer die Verkaufszahlen aussehen mögen, …. sobald ich eine Expedition/Mission (PS4) starte, finde ich innerhalb von 1/2 Sek.(0,5 Sek, vielleicht auch weniger ^^) eine Gruppe und kann los legen. Und das von Morgens bis tief in die Nacht. ????
Ergo spielen es mehr als genug Leute. So schlecht kann der Verkauf dann ja auch nicht sein.
In anderen Spielen/Lootshootern dauert es manchmal Minuten bis ich eine Gruppe für PvE/PvP finde …. und da macht sich auch keiner Sorgen. Also so what … ????
Habt Spaß!

Quickmix
Quickmix
11 Monate zuvor

Ganz genau.

Dukuu
11 Monate zuvor

Am PC auch. Egal, ob morgens um 3, Nachmittags um 4, oder nachts um 0 Uhr. hauptmissionen, Nebenmissionen Strongholds, freies Spiel. Es sind immer 4 Spieler da. Irgendwoher müssen die ja kommen smile

Herotic
Herotic
11 Monate zuvor

liegt vll daran das es kein skillbases matchmaking gibt ?

Schuschu
Schuschu
11 Monate zuvor

Ich glaube wenn man wirklich wirklich wirklich … wirklich will, kann man auch die allerletzte Begründung um irgendwas zu stützen irgendwoher ziehen. Woher auch immer. ????
Gibt es in anderen Lootshootern auch nicht und trotzdem wartet man da Minuten. OMG!

Pantsugami
Pantsugami
11 Monate zuvor

Ehrlich gesagt, „Skill“-basierendes Matchmaking ist zum aktuellen Status des Games noch völlig irrellevant. Der Schwerpunkt liegt eher auf dem Gearscore und was die Strongholds angeht auf dem Erlernen der (recht simplen) Bossmechaniken. Wer dann noch gecheckt hat dass frühzeitiges „Reparieren“ der Teamkollegen im Kampf das A und O ist hat gewonnen. Wipes werden bisher noch kaum bestraft und so habe ich auch mit Random Stufe 6 Squadmates noch in keiner MIssion Probleme gehabt.
Wer die Augen im Kampf offen hält und auf Squadmates achtet benötigt keinen Skill.

Je weiter ich im Spiel vorankomme umso mehr wächst mir der Titel ans Herz muss ich sagen. Die Story ist nicht bahnbrechend aber wenigstens ist eine da, die Charaktere sind liebenswürdig, die Kämpfe bombastisch in Szene gesetzt und die Welt zum Heulen schön designt. Wie das Spiel zum grossen Teil diesselben schlechten Wertungen wie der dröge Sandbaukasten Fallout 76 einfahren kann ist mir ein Rätsel. Viel schreibe ich der negativen Stimmungsmache der sog. „Fachpresse“ und Youtubern zu, denen es eh mehr um Selbstdarstellung geht als um Objektivität. Es ist wie mit der BILD, Panikmache, Hass und Titten verkaufen sich eben besser.

Ich kann nur raten sich das Spiel anzuschauen, es dauert evtl etwas um damit warm zu werden aber es ist deutlich besser als der Pöbel weiss machen möchte.

Gigi Luciano
Gigi Luciano
11 Monate zuvor

Das selbe haben die Leute auch zum von dir erwähnten Fallout 76 gesagt. die die es lieben, reden es sich schön, die die es nicht kümmert, betrachten es gesondert.

Christian KLEIN
Christian KLEIN
11 Monate zuvor

Kaufe seit Jahren nur noch digital. Somit sind die Box-Zahlen sowas von uninteressant.
Anthem ist für mich eine Art ME4, macht mir nach 40h nach wie vor sehr viel Spaß!!
Spielersuche klappt wie bei Apex super schnell.
Einzog was mich stört sind die Ladebildschirme, da hat Destiny besser gearbeitet.
Auch dass immer die Schmiede statt Inventar geladen werden muss um was zu ändern ist nicht so toll, einzig dass man sich vor einer Mission ausrüsten muss ist Ok.
Ich hätte auch gern dass man nach einer Mision gleich ins Eventmenü gehen kann.
Die Charaktete und kurzen Unterhaltungen finde ich liebevoll gemacht. Kann aber verstehen dass das Spieler die nur Action haben wollen eher stört, aber man merkt halt ME.

Schuschu
Schuschu
11 Monate zuvor

Findest du? Gerade bei Destiny hat mein Schiff sehr oft und lange über dem Planeten geschwebt, was ja dort den Ladebildschirm darstellt. Bei Apex hingegen geht das zügig. Zumindest der Groupfinder. Die eine Map ist ja fix geladen grin

Smash Samson
Smash Samson
11 Monate zuvor

Hab mich auch schon sau oft gefragt warum es null Probleme mit dem match-making bei einem spiel gibt das keiner kauf hihi und noch kein Spieler ist doppelt aufgetaucht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.