GameStar.de
› Ausgefarmt – WoW schafft Argusportalsteine nach nur 2 Wochen ab!
Ausgefarmt – WoW schafft Argusportalsteine nach nur 2 Wochen ab!

Ausgefarmt – WoW schafft Argusportalsteine nach nur 2 Wochen ab!

Die Argusportalsteine in World of Warcraft haben schon wieder ausgedient. Wir verraten, was aus der neuen Währung wird.

In langjährigen MMORPGs wie World of Warcraft gibt es eine Vielzahl von Währungen, mit denen die Spieler sich unterschiedliche Dinge im Spiel kaufen können. Mit der Zeit fallen einige Währungen einer Überarbeitung zu Opfer, wenn sie etwa veraltet oder zu kompliziert geworden sind.

Doch keine Währung war so kurzlebig, wie die Argusportalsteine. Diese sind nun bald seit zwei Wochen in World of Warcraft erhältlich und werden schon wieder aus dem Spiel getilgt.

Argusportalsteine erhielt man für eine Weltquests in den neuen Gebieten von Argus und für das Absolvieren von kleineren Invasionspunkten.

Der Gedanke hinter diesen Portalsteinen war, dass man jede Woche eine Quest absolvieren musste, um die größeren Invasionspunkte und damit einen Weltboss freizuschalten. Doch das wäre langfristig ein besonders nerviger Schritt gewesen, was jetzt auch die Entwickler eingesehen haben.

Im offiziellen Forum erklärte Community Manager Ornyx, dass man drei Änderungen vorhabe:

  • Argusportalsteine werden komplett abgeschafft. Wer noch welche von ihnen hat, wird mit einer kleinen Menge Verschleiertem Argunit vertröstet.
  • Die wöchentliche Quest, bei der man Argusportalsteine abgeben muss, verlangt es nun von den Spielern, 3 Invasionen abzuschließen.
  • Das Cap für Verschleiertes Argunit wird von 1500 auf 2000 angehoben, um den Übergang zu vereinfachen, sodass kein Spieler über das Cap hinaus kommt.

Diese Änderungen sind für die nächsten Wartungsarbeiten angesetzt – also den 13. September.WoW Vindicaar IllidanDie Argusportalsteine waren bei den meisten Spielern seit ihrer Freischaltung verhasst. Sie erfüllen keinen richtigen Zweck, man kann sich im Grunde nichts damit kaufen und sie auch nicht ausgeben. Da man nicht mehr als das Cap von 40 aufheben kann, werden die überschüssigen Portalsteine danach per Brief an den Spieler geschickt. Aus diesem Grund füllt sich der Briefkasten immer weiter mit Nachrichten von „Argusportalsteinen“ – regelrechter Spam.

Wie findet ihr diese spontane Umentscheidung von Blizzard? Besser spät als nie? Oder hätte man das System erst einige Wochen laufen lassen sollen?


Doch noch etwas anderes verschwindet – oder ist es bereits. Prinz Farondis wird vermisst!

QUELLE us.battle.net/forums/en/
Cortyn

Dämon vom Dienst. Mit Herz und Seele dem Rollenspiel verschrieben. Achtung: Artikel könnten Spuren von Meinung enthalten!

Ausgefarmt – WoW schafft Argusportalsteine nach nur 2 Wochen ab!

World of Warcraft

PC