GameStar.de
› Destiny 2: Der Raid hielt 6 Stunden! – Zur Feier gibt’s neue PvP-Map für alle
destiny-2-pvp-map

Destiny 2: Der Raid hielt 6 Stunden! – Zur Feier gibt’s neue PvP-Map für alle

Der “beste Destiny-Spieler” hat wieder zugeschlagen. Er schloss den Leviathan-Raid in Destiny 2 als erstes ab.

Gestern Abend, am 13. September um 19 Uhr, startete der erste Raid in der Geschichte von Destiny 2: Der Leviathan-Raid. Bungie rief zuvor zum Wettrennen auf: Man werde allen Hütern auf die Finger schauen und dann den Einsatztrupp verkünden, der diesen Raid als erstes erfolgreich abschließen könne. Zahlreiche Hüter nahmen dieses Wettrennen an und versuchten, den “World First”-Run hinzulegen.

Gelungen ist das nun dem Einsatztrupp “The Legend Himself”. Dieser Clan ist in der (vor allem englischsprachigen) Community bekannt, da sich in diesem Clan der Hüter sc_Slayerage befindet. Dieser gilt als einer der besten Destiny-Spieler der Welt, wenn nicht sogar als der beste, der auf seinem Youtube-Kanal “The Legend Himself” immer wieder Wahnsinns-Runs hinlegt.

Achtung: Massiver Spoiler voraus!

The Legend Himself benötigte rund 6 Stunden, um den Leviathan-Raid zu meistern. Die letzten Sekunden des Raids teilte Bungie via Twitter. Wir betten sie hier ein, ansehen auf eigene Gefahr:

Emperor’s Respite als PvP-Map für alle

Laut Bungie sei es ein knappes Wettrennen gewesen. Mehrere Teams hätten gekrönt werden können. Am Ende ging der Sieg an The Legend Himself.

Jetzt soll gefeiert werden, dass der Leviathan-Raid bezwungen wurde. Bungie schreibt, dass nur knapp hinter dem Sieger-Clan Lord Shaxx war. Der Schmelztiegel-Aufseher habe direkt eine PvP-Map in diesem Raid-Gebiet eingerichtet. “Emperor’s Respite” sei nun für alle Hüter im Schmelztiegel verfügbar: destiny-2-pvp-map

Ihr müsst den Raid nicht selbst bezwingen, um auf dieser neuen Karte spielen zu können.

Auf Mein-MMO.de wird in den kommenden Stunden ein Raid-Guide erscheinen, in dem wir Euch zeigen, wie Ihr durch die einzelnen Phasen des Raids kommt.

Update: Hier findet Ihr unseren Guide zum Leviathan-Raid in Destiny 2.

Das letzte Raid-Wettrennen fand übrigens im Oktober 2016 statt. Damals hielt der Heroic-Mode von Zorn der Maschine nur 45 Minuten. Die Busfahrer konnten den “World First” an sich reißen und verwiesen The Legend Himself auf Platz 2.

Tom Rothstein
Tom "Ttime" ist seit Anfang 2016 mit an Bord. Er bleibt für Euch vor allem bei The Division, Destiny und der FIFA-Reihe am virtuellen Ball.