WoW: Patch 9.2 will euch zu nichts zwingen, nicht einmal Ruf-Grind

WoW: Patch 9.2 will euch zu nichts zwingen, nicht einmal Ruf-Grind

World of Warcraft will sicherstellen, dass niemand in Patch 9.2 zu viel grinden muss. Die neue Regel: Ihr braucht nicht einen einzigen Rare-Mob zu töten.

Schon bald können die Spieler sich endlich in den Patch 9.2 Ende der Ewigkeit von World of Warcraft stürzen. Die lange Content-Dürre steuert damit auf ein Ende zu und auch die Handlung von Shadowlands nähert sich ihrem Höhepunkt. Doch schon seit Patch 9.2 auf dem Testserver aktiv ist, gibt es einen großen Streitpunkt: Das Ruf-Farmen bei der neuen Fraktion im Gebiet Zereth Mortis.

Was ist das Problem? Auch in Patch 9.2 ist Ruf ein vergleichsweise wichtiger Punkt. Immerhin benötigt es einen respektvollen Ruf in Zereth Mortis, um das „zweite Legendary“ freizuschalten. Viele Spieler sind nun in Sorge, dass sie jeden Tag möglichst alle Aktivitäten abschließen müssen, damit sie zum frühstmöglichen Termin garantiert auf das zweite Legendary zurückgreifen können.

Die Angst steht im Raum: Man muss jeden Tag alle Quests abschließen und sämtliche raren Feinde töten. Das bedeutet Warten auf Respawns und eine massive Zeitinvestition.

So mildert Blizzard die Sorge: Im offiziellen WoW-Forum hat Blizzard nun Änderungen vorgestellt, die gleichzeitig auch auf dem PTR implementiert wurden. Die Werte des Ruf-Gewinns aus Quests und seltenen Feinden (Rare Mobs) wurde angepasst.

  • Seltene Feinde geben nur noch 10 bis 15 Rufpunkte (anstatt zuvor 15 bis 30).
  • Weltquests geben 125 Rufpunkte (anstatt zuvor 100).
  • Der Weltboss Antros gibt 500 Rufpunkte (anstatt zuvor 250).
  • Die halbwöchige Quest „Patterns Within Patterns“ gibt 500 Ruf (anstatt zuvor 250).
Rare Feinde müsst ihr nicht farmen – es gibt nur wenig Zeitdruck.

Was soll das bringen? Insgesamt ist der maximale Ruf-Gewinn pro Tag ein bisschen gestiegen. Wer sämtliche Aktivitäten an jedem Tag abschließt, hat nun ein wenig mehr Ruf pro Tag als zuvor.

Gleichzeitig gibt Blizzard aber auch ein Versprechen ab: Wer in Woche 5 – der Freischaltungsmöglichkeit für das 2. Legendary – den notwendigen Ruf haben möchte, der muss bis dahin nicht einen einzigen seltenen Feind jagen.

Wer „nur“ die verfügbaren Quests abschließt, kann alleine damit bis zu diesem Termin bereits recht komfortabel einen respektvollen Ruf erreichen.

Dadurch, dass seltene Feinde nun weniger Ruf gewähren, sollte sich niemand gezwungen fühlen, die wirklich jeden Tag alle abzufarmen – der Nutzen ist einfach zu gering. Wer diesen Grind dennoch auf sich nehmen will, wird das 2. Legendary zumindest nicht früher freischalten, als andere Spieler auch – ist aber ein wenig näher am ehrfürchtigen Ziel, wenn man etwa die kosmetischen Belohnungen haben will, die Zereth Mortis zu bieten hat.

[Die Änderung] erlaubt es den Spielern, dass sie früher am Tag „fertig“ sind, ohne bedeutende Langzeitfolgen ertragen zu müssen und sorgt gleichzeitig dafür, dass jene, die ein bisschen mehr tun wollen, noch immer Anreize haben, das auch zu machen.

WoW-Entwickler Chimes

Blizzard scheint also ernst zu machen und den unangenehmen, „gezwungenen“ Grind langsam aber sicher aus der World of Warcraft zu verbannen.

Übrigens: Die aktuelle Version des PTR hat bereits den Zusatz „Release Candiate“. Das bedeutet, dass der Patch, so wie er auf dem PTR zu finden ist, mit hoher Wahrscheinlichkeit veröffentlicht wird. Immerhin hatte Blizzard erst gestern einen fixen Termin für das Update rausgerückt.

Wie findet ihr Blizzard Lösung mit dem Ruf-Grind? Ist es so angenehmer? Oder sollten die Entwickler den Ruf aus allen Quellen noch einmal anpassen?

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
RoFu

World of Casualcraft?

Musketler

Schon des Öfteren wurde der Ruf-Grind etwas dezimiert. Die Betonung liegt auf „etwas“. Meistens am (relativen) Ende einer Erweiterung. Es sieht also nicht so aus, als ob Blizzard den „unangenehmen, gezwungenen Grind“ wirklich aus dem Spiel nimmt.

Zuletzt bearbeitet vor 3 Monaten von Musketler
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x