WoW: Chinesische Spieler suchen Zuflucht auf Taiwan-Servern, sorgen angeblich für Ärger – Blizzard reagiert

WoW: Chinesische Spieler suchen Zuflucht auf Taiwan-Servern, sorgen angeblich für Ärger – Blizzard reagiert

Blizzard beendet die Zusammenarbeit mit NetEase, dem chinesischen Partner für die Spiele des Studios. Entsprechend verschwinden die Games aus dem Land, zumindest vorübergehend – darunter World of Warcraft. Spieler aus China starten nun neue Accounts in Taiwan, aber dort brodelt nun ein Streit.

Warum fliehen chinesische Spieler auf Taiwan-Server?

  • Blizzard und NetEase kündigten kürzlich an, ihren gemeinsamen Vertrag nicht mehr zu verlängern. Blizzard-Spiele wie WoW, Diablo 3 und Overwatch 2 sind dann nicht mehr spielbar in China.
  • Ein genauer Grund wurde nicht genannt. Ein Chef von NetEase behauptet jedoch, dass es an nur einer Person lag. Er nannte aber keine Namen.
  • Die Entscheidung tritt erst ab dem 23. Januar in Kraft. Bis dahin können die Spiele noch regulär gespielt und gekauft werden. Aber schon jetzt fangen chinesische Spieler neu auf anderen Servern an, um auch nach Ende der chinesischen Server spielen zu können.

Das ist nun das Problem: Ein Nutzer auf reddit spricht in seinem Post davon, dass chinesische Spieler versuchen würden, einen der taiwanesischen Server zu kapern, die „Atmosphäre und Kultur“ der Server zu verändern.

Zwischen den beiden Gruppen gebe es große Spannungen. Chinesische Spieler sollen angeblich durch ihre reine Anzahl dafür sorgen, dass sie die Oberhand haben und Spieler aus Taiwan durch Massen-Meldungen zu unterdrücken versuchen.

Es gibt angeblich sogar einen Post in einem chinesischen Forum, das zu genau solchen Maßnahmen aufruft (via wowhead). Dort heißt es, chinesische Spieler sollten:

  • nur im vereinfachten Chinesisch schreiben – in Taiwan wird traditionelles Chinesisch geschrieben und gesprochen
  • jeden melden, der etwas Schlechtes über China sagt, insbesondere wenn er in traditionellem Chinesisch schreibt
  • globale Chats betreten und dort ausschließlich vereinfachtes Chinesisch nutzen

Durch Massenmeldungen soll es laut Post zu automatisierten Banns kommen, sodass der entsprechende Server „nicht mehr Taiwanesisch ist, sobald wir genügend chinesische Spieler hier haben.“

Kurz vor dem Release von Dragonflight stellt Blizzard die wichtigsten Features im neuen Gameplay-Trailer vor:

WoW zeigt die wichtigsten Features von Dragonflight im Gameplay-Trailer, Fans loben: „Endlich wieder Hype“

Streit in der Community – Blizzard öffnet „globale Server“

Ist da überhaupt was dran? Die Information lässt sich nicht bestätigen, weswegen sich etwa auch die Moderatoren auf reddit dazu entschieden haben, den Thread vorerst zu schließen. Es gibt allerdings einige kritische Kommentare von Nutzern.

Viele zeigen zwar Mitgefühl in der Situation, sollte sie denn tatsächlich so geschehen. Andere merken an, dass sich das nach „hate baiting“ anfühle, was „traurigerweise funktioniert“. Die meisten sind sich jedoch einig, dass sie von hier aus nur wenig daran ändern könnten.

Ein Nutzer, der angeblich selbst aus Taiwan stammt, schreibt, dass er die Situation nicht bestätigen kann. Er sehe, dass es chinesische Spieler gebe, die nun auf taiwanesische Server kommen, die aber versuchen, sich anzupassen. Es gebe zwar durchaus auch schwarze Schafe, aber wenn überhaupt, habe er mehr Diskussionen aufkommen sehen von Spielern, die sich einfügen wollen.

So reagiert Blizzard: Blizzard hat neue „globale“ Server neben den taiwanesischen aufgestellt, die ihren Standort laut wowhead in Taipei haben. Das sei zwar nicht so leicht zugänglich wie andere Orte, aber immer noch leichter als ganz ohne Server zu sein.

Ob die Server wirklich eine Antwort auf die Spannungen auf den taiwanesischen Servern sind, können wir derweil nicht bestätigen. Blizzard hat sich noch nicht offiziell zu dem Problem oder den Servern geäußert.

Wir fragten bei Blizzard nach einem Statement zur Situation. Eine Antwort steht aktuell noch aus.

Ob und wann Blizzard wieder offizielle chinesische Server nach dem 23. Januar 2023 einrichten wird, bleibt noch offen. Aktuell gibt es keinen neuen Partner für die Firma in China, die benötigt wären, um das Spiel dort vermarkten und betreiben zu können. Dazu ist Blizzard im Moment selbst der Gegenstand in einem der größten Deals der Gaming-Geschichte:

Microsoft gibt bekannt: Sie wollen Activision Blizzard kaufen

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
N0ma

Da wird sich Blizzard denke ich auch nicht äußern, dazu ist die Situation zu heikel.

Alternative Server ist wohl das beste. Können die auch ihre Chars dann transferieren und kostenlos?

N0ma

Also im WoW PServerbereich scheint das kein Problem. Hatte bereits 2 mal das einer zumacht, die Daten wurden dann zu einem anderen Anbieter überspielt und liefen einwandfrei.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

3
0
Sag uns Deine Meinungx