Das Umschmieden in WoW könnte noch teurer werden

Das Umschmieden in World of Warcraft könnte noch härter werden. Zumindest stellt Blizzard das nun in Aussicht.

Das Umschmieden ist aktuell ein heißes Thema in World of Warcraft. Wer oft seine Ausrüstung anpasst, der hat schnell horrende Kosten oder muss einen ineffektiven Spielstil in Kauf nehmen. Das ist aber von Blizzard durchaus so gewollt.

Wow-Gold-Bank titel trauernde goblins

Was ist Umschmieden? Mit dem Umschmieden können Spieler gegen Gold ihre Azerit-Eigenschaften auf Brust-, Kopf- und Schulterrüstung neu verteilen. Die Kosten für das Umschmieden verdoppeln sich jedes Mal, sodass der Preis rasch in die Höhe steigt.

Was sagt Blizzard? Der Community Manager Josh „Lore“ Allen ging im offiziellen Forum auf die Sorgen vieler Spieler ein. Das Umschmieden sei zu teuer und würde Spieler bestrafen, die oft ihre Rolle wechseln, um anderen zu helfen. Lore betont in seiner Antwort, dass das durchaus so gewollt ist.

Man möchte, dass das permanente Wechseln der Azerit-Eigenschaften „nicht tragbar“ ist. Umschmieden sei nur dafür da, um Spielern, die eventuell plötzlich eine neue Rolle dauerhaft in einem Raid ausüben müssen, ein wenig zu helfen.

Druide Reforge
Manchmal kann das Umschmieden auch lockere 40.000 Gold kosten.

Das System sei nicht dafür gedacht, dass man, wie eine zweite Reihe von Talenten, permanent hin- und herwechselt. Weiter heißt es von Lore:

„Vielleicht erreicht das aktuelle System das noch nicht. Aber wenn es das nicht tut, dann werden wir vermutlich NOCH restriktiver mit dem Umschmieden und nicht weniger.“

WoW Reforge Ethereal

Wer also in naher Zukunft mit einer Kosten-Reduktion beim Umschmieden gerechnet hat, sollte sich eher auf das Gegenteil einstellen.

Mehrere Rüstungssets sind erwünscht: Laut Lore sollen Spieler sich mehrere Rüstungssets an Azerit-Rüstung zulegen, nämlich für jede Spezialisierung eine. Alternativ sollte man die Eigenschaften wählen, die in allen Spezialisierungen einen Bonus mit sich bringen, aber womöglich nicht immer optimal sind.

Findet ihr es gut, dass Blizzard so eine harte Meinung vertritt? Oder sollte man den Wünschen der Community nachgeben?

Erst gestern haben wir euch nach eurer Meinung zum Umschmieden gefragt. Noch könnt ihr an der Umfrage teilnehmen!

Quelle(n): us.battle.net, wowhead.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gaby Gaertner

Es ist aufgrund des großen Tankmangels einfach Mist.

Gorden858

Denke im Übrigen nicht, dass sie mit “noch restriktiver” “noch teurer” meinen, sondern eher eine Lösung wählen, wo es nach nach einem gewissen Budget (pro Tag oder Woche) einfach gar nicht mehr geht, damit sich auch niemand dazu gezwungen fühlt, die angelaufenen hohen Kosten zu bezahlen.

Scaver

Habe ich doch gesagt, dass es genau SO von Blizzard gedacht ist!

Vanzir Nivis

Finde ich völlig ok so. Sets werden einem eh hinterher geworfen. Hab eh zu viel davon, da sie durch das nicht hochproccen eh immer die gleiche gs haben. Außer man ändert die Art wo man sich diese beschafft.
Könnte meinem Druiden in jedem specc ne eigene Rüstung geben, mit mindest gs 340. Wahrscheinlich auch höher, wenn ich mir die Mühe machen würde

N0ma

Das ist eine Grundfrage des Spiels. Persönlich bin ich der Meinung es sollte überhaupt keine Umskillkosten geben in einem MMO, weil es dem Grundprinzip von MMO’s widerspricht. Man sollte ja seinen Spielskill verbessern und nicht sinnlos grinden müssen.

Bei WoW im speziellen: muss man sagen 40k Gold ist jetzt im Verhältnis mit anderen Sachen wie zB Rep Kosten für M+ nicht viel und die Azerit Sachen sind generell drauf ausgelegt das man halt mehrere Sets hat für jeden Build. Das ändert allerdings nichts an meiner obigen Meinung.

Scaver

Was hat umskillen bzw. das es was kostet mit dem Spielskill zu tun?
Der Spielskill ist der Skill, den Du persönlich als Spieler hast, UNABHÄNGIG vom Gear!

N0ma

Steht doch im Text.
Wenn das Umskillen Geld kostet und Zeit geht das vom Spielen ab.

“Der Spielskill ist der Skill, den Du persönlich als Spieler hast, UNABHÄNGIG vom Gear!”
Ja den mein ich auch !

Verigorm

Ich denke auch dass die Whinerei der Spieler etwas übertrieben ist. Es handelt sich um exakt drei (!) Teile, die man zusätzlich sammelt. Wenn man kurzfristig in eine andere Rolle schlüpfen muß, dann muß man in der Gruppe halt damit klar kommen, dass da nicht 100% heraus kommen sondern nur 95% oder wie viel auch immer. Daher einfach ein weiteres Set sammeln oder halt mit den Traits leben, die gerade geschmiedet sind.

Gorden858

Eben. Entweder man erfüllt beides mit 95 % weil man die generischen Traits nimmt oder man bringt in der einen 100 % und der anderen 90 %, weil man die Traits der ersten Skillung gewählt hat. Scheint mir eine sinnvolle und interessante Entscheidung zu sein, die man zu treffen hat.

Ectheltawar

Ich spiele Tank und DD und habe daher schon immer mindestens 2 Sätze an Klamotten in der Tasche rumgeschleppt. Mit BfA empfinde ich den wechsel aber nun einfacher den je. Ich trage aktuell immer nur 2 Sätze der Azerit-Rüstung mit mir rum. Wo ich früher teilweise 2 komplette Klamottensätze mit mir rumgeschleppt hab, sind es jetzt nur noch 3 Teile pro Skillung. Damit erreiche ich sicherlich nicht das Optimum in jeder Variante, aber zumindest für mich fühlt sich das etwas unkomplizierter an als in vergangenen Erweiterungen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x