WoW-Umfrage: Ist das Umschmieden zu teuer?

Die Preise für das Umschmieden in World of Warcraft können in schier endlose Höhen klettern. Aber sollte das wirklich so sein? Wir wollen eure Stimme hören!

Umschmieden ist ein großes Diskussionsthema in der Community von World of Warcraft. Wer nicht aufpasst, kann hier schnell hohe Kosten entwickeln und sein erspartes Gold für das Anpassen seiner Ausrüstung verprassen. Doch muss das sein? Braucht es wirklich so hohe Kosten? Erfüllen sie einen Sinn oder sind sie reine Schikane? Diese Frage wollen wir an euch weitergeben.

Vor Kurzem wollten wir auch wissen, ob der Grind in WoW zu hart ist.

Was ist Umschmieden? Wer Eigenschaften auf Azerit-Gegenständen (Helm, Schultern und Brust) einmal festgelegt hat, kann seine Verteilung neu vornehmen. Die Astralen können dort helfen und die Verteilung eines Gegenstandes rückgängig machen. Das kostet jedoch Gold.

Zwar beginnt der Preis günstig, doch jedes Mal verdoppeln sich die Kosten. Was zu Beginn nur 1 Gold gekostet hat, kann so rasch auf über 40.000 Goldmünzen ansteigen. Nach einer Weile, in der man nicht umschmiedet, sinkt der Preis jedoch wieder.

Druide Reforge
Manchmal kann das Umschmieden auch lockere 40.000 Gold kosten.

Multi-Speccs sind besonders betroffen: Wer mehrere aktive Skillungen spielt, ist daher dazu angeraten, sich gleich mehrere Ausrüstungssets zuzulegen. Da hochwertige Azeritrüstung über Itemlevel 340 jedoch selten ist, müssen diese Spieler ihre Eigenschaften oft neu verteilen. Das ist teuer und frustrierend.

Wenn man dann noch gerne PvP spielt, wo wieder andere Eigenschaften gefragt sind, steht man schnell vor der Wahl: Bezahlt man Hunderttausende Goldmünzen oder spielt man lieber ineffektiv mit den falschen Eigenschaften?

Aber kommen wir nun zu euch: Was denkt ihr über das Umschmieden? Sollte es kostenlos sein? Oder sind die Kosten gut, um Gold aus dem Spiel zu nehmen und die Entscheidung des Umskillens bedeutsam zu machen?

Solltet ihr die Umfrage nicht sehen, dann überprüft bitte euren Adblocker. Es wäre ohnehin nett, den auf unseren Seite zu deaktivieren – damit unterstützt ihr uns.

 

Cortyn meint: Auch wenn Kosten für das Umskillen (nichts anderes ist Umschmieden im Moment) so ein „Classic“-Ding ist, finde ich es schrecklich. Die Boni sind zu mächtig, um sie nicht mitzunehmen. Da ich in Dungeons gerne mal heile, aber im PvP auch gerne als Schattenpriester unterwegs bin, finde ich die Kosten übertrieben. Da kann ich mir fast besser einen zweiten Priester hochspielen.

Wenn ihr keine News und keinen Artikel mehr zu WoW verpassen wollt, dann lasst doch einen Like auf unserer WoW-Facebookseite da!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
7
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
10 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Gorden858

Finde es okay so wie es ist. Bin ja allerdings auch kein Progressspieler, sodass es mich nicht groß stört, wenn ich nicht ganz 100 % raushole.

Früher war es doch so, dass man im schlimmsten Fall die gesamte Ausrüstung zweimal brauchte, wenn die Skillungen unterschiedliche Primärwerte hatten. Dann war ein Ausrüstungsteil mit falschen Attributen auch komplett nutzlos. Mit WoD hatten zumindest alle Kleidungsstücke alle potenziellen Primärwerte drauf, sodass das auf Ketten, Ringe, Schmuckstücke und Waffen reduziert wurde (und Umhänge?). Legion hat das dann noch weiter geführt, indem auf Schmuck nur noch Sekundärwerte waren. Allerdings musste man dann für die Artefaktwaffen getrennt AP farmen und brauchte eigene Relikte (drei Stück pro Skillung).

Wenn ich jetzt wieder für ein paar Slots mehr eigene Teile farmen muss (die drei Azeritslots plus ggf. Waffen), dürfte das in meinen Augen noch nichtmal soviel an Mehraufwand bedeuten, wie wir durch das Wegfallen der Artefaktwaffen verloren haben. Zusätzlich ist die Kette ja auch noch als Slot komplett weggefallen. Und dann ist es noch nichtmal ein Muss. Wenn man sich mit ein paar Prozent weniger Leistung zufrieden gibt, dann benutzt man einfach den generischen Trait für alle Skillungen und die spezifischen erst, sobald man mehrere Teile für den Slot hat oder man spezialisiert sich auf eine Skillung und ist damit dann halt besser.

Und selbst, wenn sie die Kosten komplett entfernen würden, würde man vermutlich immernoch mehrere Teile haben wollen, weil man kaum in ein Teil mit den BiS-Traits für alle Skillungen gleichzeitig findet.

Scaver

Die Preise sind ok.
Normalerweise muss man nicht oft umschmieden.
Und wer andere Specs spielt, der sollte eh mehrere Gear Sets haben.

Vanzir Nivis

Mir fehlt noch die Option: “Ist mir egal, ich nutze es eh nicht” xD
Ich habe noch nie umgeschmiedet und Wechsel bei meiner Klasse immer zwischen zwei Speccs. Und die benötigen Unterschiedliche Wette. Aber man bekommt so oft doppelt und Dreifach alles nachgeworfen, das jeder Specc sein eigenes Set haben kann.
Man braucht halt nur Platz in den Taschen :p

Bodicore

Jesus waeum so kompliziert macht es doch einfach gratis ist ja nicht so das man eine Wahl hätte und Umtraiten müsste.

Kendrick Young

das ganze azeritsystem ist sowieso für die katz, nicht motivierend. Die traits auf den Azeritrüstungen sind quasi alle gleich bei den klassen, heißen nur anders. insgesammt sind es 15-16 verschiedene traits….. Entweder irgendein sekundärwert (oder bei den raiddingern auch primärwert) hoch. Entweder ein Dot, Skill xyz macht mehr schaden.

Bei meinem Survival hunter gibt es genau 1 lausigen trait der die Spielweise naja ändern wird ich nicht sagen, flüssigere spielweise sag ich mal, und das ist wenn mungobiss ein wenig schaden zusätzlich macht und den CD von der Lauffeuerbombe reduziert

Koronus

Meiner Meinung nach ist es Back to the Roots. Also für jede Tätigkeit ein Set und dank den neuen großen Taschen kann man sich den Platz auch leisten.

Deader

Für meine Klasse gibt es eh kein must have trait somit schau ich nur auf das ilvl der Rüstung und fertig.

Wer aber immer wieder andere traits braucht kann sich doch einfach noch ne 2. oder 3. Rüstung Farmen mit den entsprechenden Traits, ist ja auch nicht gedacht das man jedes Mal umskillt wenn man pvp oder sonst was machen will

Gorgobalt

Meiner Meinung nach soll es ruhig so bleiben wie es ist. Man kann doch auch ein 2tes Set an Ausrüstungen im Inventar haben für einen anderen Specc. Es war mal völlig normal das ein Paladin der neben dem Tankgear auch ein Healgear hatte, wenn er heilen wollte. Es ist zwar schön und bequem wenn das Gear jetzt von Stärke auf Int wechselt (als Beispiel) und spart auch Platz, aber wer gerne Inis heilt aber im PvP lieber Dmg macht, soll sich eben wieder Gear im Inventar aufheben oder aber das Gold bezahlen.

Veryfluffy

Hab von jedem Azerite piece min 6 versch. auf 340 im inventar. Aber eigentlich jucken mich die traits wenig seitdem meine BiS generft wurden (SR) und ich chill immer mit meinen 370 mit nutzlosen traits rum.
Reicht aber dennoch für 98%ger Percentile auf Warcraftloggs

Veryfluffy
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

10
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x