Monster Hunter World bringt mit Iceborne das, was dir noch gefehlt hat

Monster Hunter World erhält mit Iceborne eine Erweiterung, die kaum schöner für Fans der Serie sein könnte. Mit jeder Ankündigung schlägt das Herz der Jäger höher und hier erzählen wir euch, warum.

Der Hintergrund: Ein freudiger Aufschrei ging durch die Community von Monster Hunter World, als Iceborne angekündigt wurde. Gerade die alteingesessenen Fans der Franchise haben hier einen riesigen Wunsch erfüllt bekommen.

Mit Iceborne kehrt der Winter in Monster Hunter World ein. Das neue Gebiet Raufreif-Hochweite ist von Schnee bedeckt und eisige Winde wehen durch das Land. Die Monster haben sich den Witterungen angepasst und Jäger müssen dies ebenfalls tun.

Monster Hunter World Raufreif-Hochweite
Die Raureif-Hochweite ist eine eisige Winter-Map.

Iceborne ist ein Fan-Service nach dem nächsten

Darum freuen sich Fans so auf die Winter-Map: Winter-Gebiete gibt es schon lange in der Serie. Bereits in der zweiten Generation gab es verschneite Berge, später noch Eiswüsten. Monster Hunter World gilt als fünfte Generation.

Die Eis-Maps sind unter den Fans ziemlich beliebt, da sie auch besonders herausfordernd sind:

  • Um sich in dem Gebiet ohne Einschränkungen fortbewegen zu können, benötigen Spieler Heißgetränke.
  • Obwohl die Umgebungsfallen erst so richtig in Monster Hunter World ausgebaut wurden, gab es schon in älteren Teilen etwa Eiskristalle die auf Jäger fallen können
  • Durch starke Eisangriffe der Monster konnten Jäger durch einen frostigen Status-Effekt in der Bewegung eingeschränkt werden

Dadurch ergibt sich spannendes Gameplay, das auch einen coolen Kontrast zu Wäldern, Sümpfen und Wüsten bietet. Bereits vor einem Jahr tauschten sich Spieler auf Reddit und Fan-Foren darüber aus, dass sie sich sehnlichst eine Winter-Map wünschen würden.

Monster Hunter World Nargacuga Portrait
Der Nargacuga gehört zu den beliebtesten Monstern und kehrt für Iceborne zurück.

Dieser Fan-Service steckt noch in Iceborne: Die Wintermap alleine hätte wohl vielen schon gereicht, um sich auf die Erweiterung zu freuen. Hier hört das Erfüllen von Fan-Wünschen aber noch nicht auf.

So wurden für Iceborne nach und nach alte, bekannte Monster enthüllt, die als absolute Fan-Lieblinge gelten:

Mit jeder Ankündigung dieser altbekannten Lieblinge, wurden die Fans immer aufgeregter und freuen sich, erneut gegen sie antreten zu dürfen.

Monster Hunter World Iceborne: Fans flippen gerade wegen Brachydios aus

Gibt es denn nur Altes in Iceborne?

So viel Neues gibt es: Iceborne kommt mit vielen, neuen Funktionen die auch für Fans einen frischen Wind bringen. So gibt es etwa:

Neue Features wie der Greifhaken sind auch den alten Fans eine Unbekannte

Dazu kommen auch noch neue Angriffe für die Waffen, die alle etwas überarbeitet wurden. Zusätzlich bietet auch das intelligente Ökosystem von Monster Hunter World komplett neue Möglichkeiten, die Schnee-Map noch interessanter zu gestalten.

Es gibt also auch zahlreiche Neuerungen für Veteranen, die sie zusammen mit Einsteigern entdecken können. Die meisten Spieler aus dem Westen kamen nämlich erst mit World zur Franchise.

Diese 2 Entscheidungen haben Monster Hunter World zum Hit gemacht, sagt Capcom

Die Prognose für Iceborne

Wird Iceborne genauso einschlagen wie das Grundspiel? Monster Hunter World hat die Franchise erstmalig zu einem globalen Hit gemacht. Der Umzug von Handheld auf Heimkonsole spielte dabei eine große Rolle.

Das Update bietet den neuen und alten Fans wieder einiges an neuem Content. Capcom scheint mit der Erweiterung viel richtig zu machen und zeigt, dass sie die Wünsche und Bedürfnisse der Fans verstehen.

Gerade die Veteranen hatten nämlich genauso solche Dinge wie die Eis-Map oder auch Monster wie Tigrex noch vermisst. Aber auch die neuen Fans dürstet es nach neuen Inhalten. Bisher scheinen beide Gruppen von den Ankündigungen des Updates begeistert zu sein.

Es müsste jetzt schon einiges schief gehen, damit Iceborne keine würdige Erweiterung für Monster Hunter World, der Überraschung aus 2018, wird.

Wann hat Monster Hunter World: Iceborne Release? Am 6. September 2019 auf den Konsolen PlayStation 4 und Xbox One. PC-Spieler müssen noch bis zum Winter warten.

Monster Hunter World – Alles zu Iceborne: Release, Preis, Beta, Inhalt
Autor(in)
Deine Meinung?
22
Gefällt mir!

13
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
TestGewn
TestGewn
6 Monate zuvor

Oh, Klagen über den Preis?
Anders als Bungee hat Capcom nicht von einem extra Seasonpass geredet.
MHW ist auch groß. da wurde nix weggelassen um später Kohle einzufahren.
Bin auch „nur“ beim „normalen“ Endgame und jage nicht die gehärteten jetzt.
ICH persönlich freue mich auf Iceborn, MHW hat mich überzeugt und ich könnte Iceborn vorbestellen, was ich aber aus Prinzip nicht mehr mache. (OK, GTA6, aber sonst eher nicht)

Sgt. Butterbread
Sgt. Butterbread
6 Monate zuvor

Weggelassen wurde nichts, das glaube ich auch. Aber 40€ für eine Map und ein paar Monster? Weiß nicht.

Sgt. Butterbread
Sgt. Butterbread
6 Monate zuvor

Fühl mich fast wie der Einzige, der nur müde mit den Schultern zuckt. Der Preis ist mir eindeutig zu hoch angesetzt und auch wenn die alten Monster eine coole Sache sind: das die hinter der paywall hocken finde ich schade. Das Grundspiel war ziemlich dünn was das angeht, da hätte ich mich viel mehr über weitere Updates gefreut. Eismap ist zwar ganz cool, aber ich bin sehr skeptisch ob der Masterrang ein Grundproblem (meiner Meinung nach) behebt: World ist einfach. Zu einfach. Außer Arch Tempered ist alles pillepalle und ich renn fast ohne Rücksicht einfach durch. Viele der Änderungen finde ich sehr angenehm und das Spiel hat großartige Stärken, aber die Schwächen (im wahren Sinne des Wortes) sind zu krass für mich.

BigFreeze25
BigFreeze25
6 Monate zuvor

Bin inzwischen im Grundspiel bei der Mission mit den zwei gehärteten Bazels angelangt. Der normale ist schon super nervig und stört mich regelmäßig bei der Jagd nach anderem Getier xD…
Find es irgendwie seltsam, das die erste Mission gegen ein gehärtetes Monster direkt eine gegen ZWEI gleichzeitig ist…
Aber werde mir dann jetzt wohl doch noch ein letztes mal ein PS Plus Abo holen (nur für MHW) und die Mission dann mit einer Gruppe machen. Iceborne wird ohnehin gekauft und mit mehreren zu jagen ist sicherlich nochmal ein zusätzlicher Motiviationsschub.

Sgt. Butterbread
Sgt. Butterbread
6 Monate zuvor

Gerade bei den Bazels ist eine Gruppe schwerer, würde ich sagen. Die Explosion haben ja AoE, da kann es dann auch mal zwei gleichzeitig erwischen. Lass dir Zeit, achte darauf wo die zweite ist (die wechseln fast immer auf das gleiche Gebiet) und wenn sie wütend sind auch einfach mal Abstand nehmen, das Zeitlimit dürfte nämlich kein Problem sein.

Blutshooter
Blutshooter
6 Monate zuvor

Ich finde es sehr schade das capcom nun auch in die Geld Gier Schiene fährt. Früher war es ein normaler Bestandteil des Spieles mit diesen features. Jetzt wird es nachträglich hinzugefügt und dann verlangen sie noch Geld dafür

Der Vagabund
Der Vagabund
6 Monate zuvor

Also wäre es dir lieber gewesen alles von Anfang dabei zu haben? Ok. Und was würdest du dann jetzt machen, da du vermutlich dann schon alles erreicht hast? Ich finde es gut so. Gibt wenigstens dann wieder was zu tun.

Cuong
Cuong
6 Monate zuvor

Tut mir leid dir das zu sagen, aber das ist nix neues was Capcom da macht. Es gab zu jedem Spiel bis jetzt immer eine Ultimate Edition nachträglich bis auf P3rd für die PSP.
Die waren immer genauso teuer wie das ursprüngliche Spiel selbst, Iceborne jedoch nicht und wenn man bedenkt was sie da alles reinpacken ist es halt nicht einfach nur ein DLC. Für die Mühe, darf man ruhig etwas Geld verlangen, zumal es auch hierfür bestimmt wieder kostenlose Updates geben wird.

BigFreeze25
BigFreeze25
6 Monate zuvor

Du, das Konzept der kostenpflichtigen Erweiterungen ist nun wahrlich keine Erfindung der letzten Jahre, sondern gibt es bei Videospielen schon sehr lange. In der Erweiterung steckt ganz offensichtlich eine Menge Arbeit. Ich finde dafür kann man dann auch Geld verlangen…von irgendwas müssen die Entwickler ja leben.

ParaDox
ParaDox
6 Monate zuvor

Das Konzept mit Addons bzw. Erweiterungen gibt es seit den 90er Jahren (Diablo, Command and Conquer,…), nur mit dem Unterschied dass man das früher cool fand und sich freute wenn noch was für ein Spiel kam und nicht die Gier Karte ausspielt.

TestGewn
TestGewn
6 Monate zuvor

Zwei andere habe es dir ja auch schon geschrieben. Ich habe nicht das Gefühl, das Capcom etwas zurückgehalten hat. MHW ist groß und es gab viele Specials.
Naja, es zwingt dich keiner es zu kaufen.

Zord
Zord
6 Monate zuvor

Kann mir auch nicht vorstellen wie Capcom diese Erweiterung noch vermasseln kann. Leider muss ich noch länger warten, werde die Erweiterung diesmal nur für den PC kaufen, mein Geschick mit dem PS4 Kontroller ist, sagen wir mal, Ausbaufähig

Psycheater
Psycheater
6 Monate zuvor

Hört sich tatsächlich alles sehr, sehr gut an ????

Freu mich drauf

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.