Warframe sagt: Cross-Play ist mit das Riskanteste, was wir tun können

Viele Fans von Warframe wünschen sich eine Cross-Play Funktion. Doch der Entwickler sieht in dieser Funktion ein großes Risiko.

Was ist Cross-Play? Viele Spiele bieten mittlerweile Cross-Play an. Dann können Spieler, die dasselbe Spiel auf unterschiedlichen Plattformen spielen, gegeneinander antreten. Durch Cross-Play können beispielsweise PC-Spieler zusammen mit PS4-Spielern auf einem Server spielen.

Mittlerweile ist Warframe auf vier Plattformen spielbar: Nintendo Switch, PS4, Xbox One und PC. Fans von Warframe wünschen sich dieses Crossplay-Feature auch. Doch bisher bieten die Entwickler Digital Extremes diesen Service nicht an.

Nun nahm in einem Twitch-Livestream der Entwickler Steve Sinclair Stellung zu dieser Forderung und nennt Cross-Play ein sehr riskantes Unterfangen.

Deshalb ist Cross-Play so riskant

Das ist das Problem am Cross-Play: Warframe ist ein Spiel, das schon über 5 Jahre auf dem Markt ist. Andere Spiele, die Cross-Play anbieten, haben erst später ihre Verträge mit den Plattformen ausgehandelt und hätten es dadurch leichter, erklärt Steve Sinclair.

Die Verträge von Warframe mit den Plattformanbietern gäben das Crossplay-Feature nicht her.

Warframe-Garuda

Das erschwert die ganze Sache: Wer Warframe spielt, der weiß, dass es sich dauerhaft weiterentwickelt: Allerdings erscheinen die Updates für Warframe zeitversetzt für die einzelnen Plattformen.

Wenn man nun aber Cross-Play ermöglicht, müssten diese Änderungen auf jeder Plattform zeitgleich erscheinen, damit man weiterhin untereinander spielen kann.

Sinclair nennt ein konkretes Beispiel: „Fortuna, das neue Open-World Update von Warframe, ist ein solches Beispiel. Es kam für den PC einen Monat früher auf den Markt, als bei den Konsolen – auf der Switch ist dieses Update noch gar nicht erscheinen. Mit Cross-Play müssten alle drei Versionen auf einmal das Update bekommen.“

Warframe-wisp-hyldrun-Titel

Das sagt der Entwickler: Sinclair würde aus Spielersicht das Cross-Play-Feature wunderbar finden. „Als Entwickler ist es aber eines der größten Risiken, die man eingehen kann“, so der Entwickler.

Trotzdem arbeitet das Team an einer ähnlichen Funktion, so Sinclair im Twitch-Livestream. Cross-Play selbst aber wird wahrscheinlich erstmal nicht kommen, da es einfach zu schwer umzusetzen sei.

So soll es aber bald möglich sein, sogenanntes Cross-Save zu nutzen. Dieses Feature sei leichter umzusetzen und die Entwickler schauen sich diese Möglichkeit genauer an.

Durch Cross-Save kann man seinen Account auf verschiedenen Plattformen spielen. So könnte man die Plattform wechseln, wenn man mit Freunden zusammenspielen will, und der Spielstand bleibt erhalten. Dieses Feature wird aber wohl nicht im Januar erscheinen, erklärte Sinclair.

Cross-Save war oft gefragt: Cross-Save ist von vielen Spielern gewünscht gewesen. Dies könnte die Fans von Warframe durchaus glücklich stimmen. So könnte man zum Beispiel auch auf der Konsole oder dem PC zu Hause spielen und von unterwegs dann mit seiner Nintendo Switch.

Bislang kann man den Spielstand von Warframe nur einmalig auf eine andere Plattform übertragen. Der neue Spielstand kann dann aber nicht mehr zurück übertragen werden.

In dem Twitch-Livestream ging Sinclair nicht nur auf das Cross-Play-Thema ein, sondern gab auch weitere Einblicke in Roadmap von 2019:

Mehr zum Thema
Roadmap 2019: Das alles erwartet Euch dieses Jahr in Warframe
Autor(in)
Quelle(n): PCGamer
Deine Meinung?
Level Up (10) Kommentieren (33)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.