Streamer können über 8000$ verdienen, wenn sie 1 Stunde LoL auf Twitch spielen

Auf Twitch ist es aktuell für Streamer möglich, für lediglich eine Stunde Streamen mehrere tausend Dollar zu erhalten. Der Streamer Reckful hat nun gezeigt, wie das geht und meint, es wäre kinderleicht.

Wie verdienen Streamer so viel Geld? Der Streamer Byron „Reckful“ Bernstein hat in seinem Stream einen kleinen Einblick in seinen Stream hinter den Kulissen gegeben. Er zeigte dabei einen kurzen Ausschnitt aus seiner Account-Übersicht.

Dort befand sich das sogenannte „Bounty Board“. In diesem stand als oberste Aufgabe: „Streame League of Legends für eine Stunde.“ Belohnt wurde das mit 8412$. (etwa 7500€) Für diese Aufgabe gab es aber auch eine Frist, in der sie abgeschlossen werden musste.

Zusätzlich zu dieser sehr hoch dotierten Aufgabe gab es noch andere wie:

  • Schaue 30 Minuten Street Fighter League: Pro-US 2019
  • Streame eine Stunde Final Fantasy XIV

Laut Reckful sei das wie „eingebaute Partnerschaften“, durch die es für Streamer nun leicht sei, „tonnenweise Geld zu verdienen.“

Was ist das „Twitch Bounty Board“? Vor einiger Zeit hat Twitch das sogenannte „Bounty Board“ eingeführt. Bei diesem bietet Twitch in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Konzernen die „Bounties“ („Kopfgelder“) an, die Streamer verfolgen können.

Welche Bounties verfügbar sind, hängt vom Streamer und dessen Community ab. Genauere Angaben dazu, welche Faktoren eine Rolle spielen, wurden noch nicht genannt. Einige Regeln gibt es aber trotzdem:

  • jedes Bounty hat eigene Voraussetzungen, die erfüllt werden sollen
  • werden beispielsweise nicht die benötigten Zuschauer erreicht, gibt es nur eine Teilauszahlung
  • es darf kritisiert werden, aber nicht einfach nur „gebasht“
  • im Stream muss klar erkennbar sein, dass der Streamer gerade Bounties verfolgt
  • ein Bounty muss vom Streamer gestartet und selbständig beendet werden, damit es zählt

Streamer repräsentieren während eines Bountys sowohl sich selbst als auch die Marke, deren Bounty sie gerade erfüllen. Sie bieten damit einen Einstieg in das Streaming-Geschäft, bevor man so groß ist wie etwa der neue Twitch-Star Shroud.

apexc-shroud-octane-titel-01
Auch Streamer, die nicht Srhoud sind, können so viel Geld verdienen

Kann ich auch mitmachen? Prinzipiell ja. Es erhält aber nicht jeder Streamer direkt Zugang zu diesen Bounties. Als ersten Schritt müsst Ihr aber anfangen, selbst auf Twitch zu streamen.

Dann müsst Ihr an einer kurzen Umfrage teilnehmen, die von Twitch selbst ausgegeben wird. Teilnehmen können aktuell aber nur Streamer aus den USA, Kanada, Deutschland, dem vereinigten Königreich und Frankreich.

Ninja Twitch Titel Genervt

Falls Ihr ausgesucht werdet, hängt die Auswahl Eurer Bounties dann von Eurem Kanal ab. Mehr Infos zu den Bounties findet Ihr auf der Info-Seite von Twitch.

In der EU haben es Streamer möglicherweise aber bald sehr schwer:

Twitch-Chef sorgt sich um Streamer nach Artikel 13: „Schlecht gemacht“
Quelle(n): Dexerto
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
2
Gefällt mir!

27
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nirvash
Nirvash
1 Jahr zuvor

Ok wow und einige arbeiten in der Pflege, Baugewerbe, Handwerksbereich… und sehen wahrscheinlich ihre Kinder bald das 3 Fache an Brutto verdienen über weit aus weniger belastbarer Tätigkeit. Wobei man sagen muss, dass der Twitch Markt an Streamern übersättigt ist.

Skyzi
Skyzi
1 Jahr zuvor

dafür arbeite ich 4 Monate….

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Ich je nach Zuschläge auch so 3-4, krass wa? grin

Skyzi
Skyzi
1 Jahr zuvor

Wir arbeiten was falsches will auch in einer std 8000€ xD

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Überleg mal, eine Stunde im Monat und man lebt wie ein „König“ grin Gründen wir eine „Twitch Bounty AG“?

Skyzi
Skyzi
1 Jahr zuvor

Meine Leitung gibt das leider nicht her T_T Trotzdem echt hart wenn man drüber nachdenkt smile Ich mag ja mein Job, aber die Relation dazu ist doch irgendwie extrem abgehoben.

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Meine schon :p

Jap, so geht es mir auch. Ich mache meine Arbeit wirklich gerne, aber so etwas ist schon hart..Wobei man sich die Frage stellen muss: Wie viele schaffen auch diese bountys? Wahrscheinlich 1% der streamer? Wäre mal interessant zu erfahren.

Skyzi
Skyzi
1 Jahr zuvor

Denke auch das du, damit recht hast, aber es kann auch falsche Hoffnungen setzen und ist teilweise genau deswegen schlaues Marketing. Ich denke, das ist wie mit allen Sachen viel Kontakte und du bist dabei oder deine persönliche Reichweite.

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

ist allerdings brutto

Bonebreaker
Bonebreaker
1 Jahr zuvor

Schon irre in was für Zeiten wir leben, die Leute die nix können kriegen am meisten Kohle. Wozu Studium, Bildung, Schule einfach cool labern und in die Kamera grinsen während man das macht was man eh sonst den ganzen Tag macht und der Rubbel rollt.

Ich gönns den Leuten aber das ganze System ist einfach nur irre. (Genauso wie Fußball und co.)

Telvan
Telvan
1 Jahr zuvor

Irgendwas werden sie ja wohl können, sonst wäre es den Firmen wohl nicht soviel Geld wert

SethEastwood
SethEastwood
1 Jahr zuvor

Reichweite, mehr wollen die Firmen nicht. Viele Zuschauer = viele Potentielle Kunden.

DJ Michii
DJ Michii
1 Jahr zuvor

Wenn du Streamer als nichts könner bezeichnest, warum Streamst dann nicht einfach selbst wenn es doch so einfach ist?

Bonebreaker
Bonebreaker
1 Jahr zuvor

Du wirst lachen aber nach diesem Beitrag hab ich schon ernsthaft darüber nachgedacht das zu probieren. Und sry aber irgendwas zu spielen und dazu bissl zu reden hat nicht besonders viel mit Talent zu tun. Anders sieht es da schon mit den Leuten aus die was Handwerkliches zeigen oder irgendwelche ausgefallene Kochkreation wie man die zubereitet und ähnliches.

Zerberus
Zerberus
1 Jahr zuvor

Dummerweise sieht man nicht die Nebenbedingungen die erfüllt sein müssen, wie die durchschnittliche Zuschauerzahl oder ähnliches. Wenn du die nicht erreichst, wirst du vermutlich nur einen Bruchteil erzielen.

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
1 Jahr zuvor

Jo, ich denke auch nicht, dass Square Enix einem 200-Zuschauer-Streamer 4000$ zahlt, um FF14 zu spielen. smile

TwitchCryten
1 Jahr zuvor

4000$ nicht aber locker 200$ auch wenn man nur 100€ für 1h bekommt. Wenn genug Bounties da sind… wird es echt nice.

BlindWarlock
BlindWarlock
1 Jahr zuvor

Die sind eben auch pro Challenge anders, und je nach deiner eigenen Größe kriegst du andere Bounties, so wie das klang. Ganz transparent finde ich die Regelung noch nicht.

Hunes Awikdes
Hunes Awikdes
1 Jahr zuvor

V: „Na mein Jung‘, wat verdienst’e so die Stund‘ ? „
S: „Ja“
V: „Une wie sehn‘ dene Abi-Nouten us ?“
S: „Nein“

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Naja weis nicht, das wäre eine Stunde die mir in Pagan online fehlen würde. Das hole ich nicht so schnell wieder auf…

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Du bist echt der einzige, den ich so kenne, der so positiv über Pagan spricht grin

Bodicore
Bodicore
1 Jahr zuvor

Dann bin ich auch der einzige der länger als 2h gespielt hat wink

Ne im ernst, ich wollte das Spiel nach 2h zurück geben aber die Zeit war bereits abgelaufen da hab ich halt noch etwas weitergespielt wink

Das Spiel entfaltet sich wirklich erst später.
Klar es ist kein PoE aber spassiger als ein Diablo3 ist es locker mir gefallen die Klassen halt super…

manicK
manicK
1 Jahr zuvor

Schon krass, aber da gibts bestimmt viele Haken um an die 8k zu kommen.

Entweder viele Abos oder viele Follower.

Ähre
Ähre
1 Jahr zuvor

Weder noch. Durchschnittliche zuschauerzahl ist entscheidend..alles andere wäre auch schwachsinn. Was bringt denn werbung wenn es die leute nicht sehen?

manicK
manicK
1 Jahr zuvor

Na ja darauf wollte ich hinaus..

Ähre
Ähre
1 Jahr zuvor

Ehre

Nookiezilla
Nookiezilla
1 Jahr zuvor

Lol.

Mehr fällt mir dazu nicht ein.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.