TV-Sender streicht Apex Legends – Spieler kritisieren aber die Begründung

Der Online-Shooter Apex Legends sollte eigentlich am kommenden Sonntag einen großen Auftritt im Sportsender ESPN haben. Doch aufgrund der jüngsten Amokläufe in den USA und wohl wegen des Statements von Präsident Trump wird daraus nun nichts mehr.

Was war geplant? Der große US-Sportsender ESPN hatte für den Sonntag, den 11. August, ein 2-stündiges Special zu eSports geplant. Darin sollte es um eine Highlight-Show des Turniers “EXP Invitational APEX Legends at X Games” gehen.

Das Turnier selbst fand bereits zwischen dem 2. und 3. August in Minneapolis bei den X Games statt. Die Show auf ESPN sollte die Highlights und besten Szenen nochmal verdeutlichen und wohl auch eSports weiter dem Mainstream nahe bringen.

apex-legends-grinderoo-titel-01

Doch nun wurde bekannt gegeben, dass die Show nicht stattfindet. Stattdessen soll es eine Doku über Hockey zur gleichen Sendezeit geben.

Amoklauf ruiniert eSport-Show

Warum wird das Turnier nicht mehr gezeigt? Laut eines Tweets von eSport-Spezialist Rod „Slasher“ Breslau sind die jüngsten Amokläufe in den USA der Grund für die Absage der Show.

„Aus Respekt vor den Opfern und allen, die von den jüngsten Amokläufen betroffen sind, wird ABC [Die Mediengruppe hinter ESPN] nicht mehr länger “EXP Invitational APEX Legends at X Games” am Sonntag, den 11. August ausstrahlen.“

Man könne laut Rod Breslau aber die Show zu einem späteren Zeitpunkt womöglich noch auf dem Sender ESPN3 sehen. Außerdem gäbe es die Show bereits auf dem YouTube-Channel des Senders, nur die öffentliche TV-Ausstrahlung sei betroffen.

Die Absage des eSport-Events war übrigens schon auf dem 6. August datiert, nur 2 Tage nach dem letzten Amoklauf in Dayton.

Fans kritisieren Entscheidung des Senders

Was könnten die Gründe für die Streichung sein? Die Entscheidung des Senders, keine Spiele mit Gewaltinhalt zu zeigen, passt gut zu der allgemeinen Diskussion, die gerade in den USA herrscht. Denn konservative Politiker samt Präsident Trump sind derzeit der Meinung, dass gewaltverherrlichende Videospiele zu Amokläufen führen könnten.

apex legends octane feiert titel

Diese Aussage des Präsidenten hat bereits zu sinkenden Aktienkursen bei großen Publishern geführt. Es ist also gut möglich, dass die Mediengruppe ABC in vorausseilendem Gehorsam zur Sicherheit schonmal alle Spiele mit Gewaltinhalt vom Sendeplan gestrichen hat, um erst gar nicht ins Zentrum der Kritik zu kommen.

 Wie reagiert die Community? Viele User haben kein Verständnis für das Vorgehen des Senders und geben auf Twitter und Reddit ihre Meinung kund:

  • „Genug Respekt vor den Opfern, um ein Event zu canceln, aber nicht genug Respekt, um wirklich Waffen zu verbieten und Leute zu retten!“
  • „Was für eine lächerliche Entscheidung, die nichts mit Respekt zu tun hat!“
  • „Das ist echt traurig, ich kann kaum glauben, dass ihr diese Amokläufe mit Videospielen gleichsetzt. Ihr bestraft euch da nur selbst und macht euch zum Deppen!“
  • „Wegen Respekt vor den Opfern? Eher, weil unser Präsident zufällig entscheiden hat, dass Spiele irgendwas mit Amokläufen zu tun haben.“
  • „Viele Leben werden wohl gerettet, weil ABC diese Show am Sonntag nicht ausstrahlt.“
  • „Heilige Scheiße, es gibt null Beweise, um solche dämlichen Behauptungen zu stützen!“

Allerdings gibt es auch Verständnis für die Entscheidung:

„Ein Apex-Turnier wäre im Prinzip dauerhaftes Geballer und Töten und nicht viel mehr. Darum geht’s in dem Spiel. TV-Sender haben schon öfter solche Entscheidungen nach Amokläufen getroffen. The Punisher wurde wegen dem Vegas-Amoklauf auch um 2 Wochen verschoben.“

Was ist eure Meinung zu der Aktion? Sollte man in Anschluss an schreckliche Gewalttaten auf die Darstellung von Gewalt in Games im TV verzichten?

Das sind die 3 beliebtesten Landezonen in Apex Legends, verrät ein Tracker
Autor(in)
Quelle(n): DexertoPCGamer
Deine Meinung?
3
Gefällt mir!

21
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nexxos Zero
Nexxos Zero
5 Monate zuvor

Ich möchte hier den Antrag stellen, das Schach ebemfalls verboten werden solle, da es sich offensichtlich um eine RTS Kriegssimultation handelt…. auch wenn die Grafik dabei sehr minimalistisch ausfällt.

Ich dachte ernsthaft nicht, das die Dikussion über Killerspiele jetzt noch in die dritte Runde geht.
Es ist einfach nur lächerlich. Es kann ja nicht an sozialen Umständen oder der Leistungsgesellschaft liegen. Nein, muss an den „brutalen Mordsimulationen an PC und Konsolen liegen… alles andere wäre ja auch viel schwieriger vor einer Masse von Waffennarren und Sozial rückständigem Bildungsstand zu erklären.

EDIT: Für alle die das ganze jetzt wieder als Justice-Warrior kontern wollen, der Letze Satz soll nicht heissen, dass ich Amis prinzipiell für Idioten halte, sondern dass bei den Herrschaftn da drüben einfach zu viel Kohle in die Waffenlobby geblasen wird, wo es bei Bildung und Förderung wesentlich besser eingesetz werden kann. Ich würde zwar meinen dass das klart sein soll, aber wir sind hier im internet, da gehe ich auf Nummer sicher.

Dat Tool
Dat Tool
5 Monate zuvor

Ich saß damals dabei als Kain gegen seinen Bruder Abel in Stein Schere Papier verloren hat. Den Rest kennen wir ja ????

Finde diese Kontroverse extrem lächerlich.
Der 1 Weltkrieg entstand wegen Politik ebenso der Zweite. Scheisse alle entstanden dadurch. Vllt sollten wir das mal verbieten!

Psycheater
Psycheater
5 Monate zuvor

Einfach nur bekloppt. Wenn sie was gutes tun wollen; sollen sie mal Dokus über die Amokläufe zeigen. Vielleicht kapieren die doofen Amis dann ja mal was

YeahItz Danny
YeahItz Danny
5 Monate zuvor

Das ist doch auf gleichem Level, wie ein Festival oder Markt abzusagen, weil in vergangener Zeit ein ähnlicher Fall des Terrors statt gefunden hat. Mal abgesehn davon, dass diese Entscheidung indirekt einen Zusammenhang mit den kürzlichen Ereignissen suggeriert, gibt man sich dem Terror dadurch doch erst recht geschlagen?! Geplante oder wichtige Events zu canceln Aufgrund der Tatsache, bestätigt nur die Falschen Klischees gegenüber Videospielen, insbesondere der Ego-Shooter-Szene. Daran merkt man, wie sehr dieser Gedanke, brutale Videospiele wären ein direkter/indirekter Auslöser von Terror, noch in den Köpfen irgendwie vorhanden ist, auch wenn man es öffentlich anders preis gibt. Sehr schade.

DerFrek
DerFrek
5 Monate zuvor

Wäre doch mal ne gute Chance gewesen um zu zeigen, dass es da nicht nur um wilde Rumballerei auf andere Menschen geht, sondern der Fokus auf Teamplay und dem „sportlichen Charakter“ des Ganzen liegt… Mit solchen Aktionen bestärkt man doch nur dieses lächerliche Statement von Trump… schlechte Entscheidung.

Kuba
Kuba
5 Monate zuvor

Das so eine Entscheidung von einem Land kommt welches sehr „aktiv“ ist auf der Welt finde ich mehr als fraglich.
Ob es tatsächlich von Computerspielen kommt?
Dazu müsste man vllt. die Indianer fragen^^ https://uploads.disquscdn.c

Insane
Insane
5 Monate zuvor

Was genau hat die (teilweise) gewollte militärische Präsenz der US-Amerikaner in Bündnisländern mit der Absetzung einer Show im Privatfernsehen zu tun?

Als in Frankreich der Anschlag auf CH stattfand, wurden in Deutschland einige Programme pausiert. Zum Beispiel die Heute Show und die Anstalt.

Ich denke, dass keiner der Entscheider glaubte, dass eine humoristische Satiresendung in Deutschland für die Anschläge in Paris verantwortlich waren. Die Moderatoren empfanden sie aber als unpassend und setzten die Sendung für die Zeit aus.

Mit so etwas kann man wirklich sein Unternehmen gefährden. Wir hatten eine Werbekampagne vorbereitet, dabei ging es um die Bedrohung der Spareinlagen durch fehlerhafte Beratung. Ein Motiv dieser Kampagne war ein Keramik-Sparschwein, welches durch eine Handfeuerwaffe bedroht wurde.

Die Kampagne starte, wenn ich mich richtig erinnere, am selben Tag an dem die Anschläge stattfanden. Die Leute waren so sensibilisiert durch die Berichterstattung und die Bilder, das die Kampagne zum Desaster wurde. Es ist halt nicht immer ganz so einfach….

Kuba
Kuba
5 Monate zuvor

Die USA sind ein Land welches ihren Bürgern und dem Rest der Welt meines Erachtens „vorlebt“ wie man eben durch Waffen/Militär an seine gewünschten Ziele kommt.

Will jetzt keine Diskussion darüber entfachen ob es gut oder böse ist, da kann sich denke ich jeder sein Meinung dazu bilden.

Schon alleine die Militärausgaben sind denke ich sehr representativ.
Deswegen bin ich nicht ganz Einverstanden mit der momentanen Richtung, es sich einfach zu machen und erhöhte Gewaltbereitschaft auf dementsprechende Computerspiele zu schieben wie es der Herr Trump macht.
Das so etwas unternehmensschädigend sein kann gebe ich dir absolut Recht und aus dieser Sichtweise plausibel.
Mir geht es einfach darum dass Trump versucht einen auf Moralapostel zu machen aber vergisst vor der eigenen Tür zu kehren, deswegen mein Pic um die Absurdität zu unterstreichen.

Insane
Insane
5 Monate zuvor

Es war aber nicht Trump sondern ein TV-Sender. Und der TV-Sender hat weder Militär noch beschließt er, wo Militär eingesetzt wird.

Kling eher nach Whataboutism.

Kuba
Kuba
5 Monate zuvor

„Denn konservative Politiker samt Präsident Trump sind derzeit der Meinung, dass gewaltverherrlichende Videospiele zu Amokläufen führen könnten.
Diese Aussage des Präsidenten hat bereits zu sinkenden Aktienkursen bei großen Publishern geführt.
Es ist also gut möglich, dass die Mediengruppe ABC in vorausseilendem
Gehorsam zur Sicherheit schonmal alle Spiele mit Gewaltinhalt vom
Sendeplan gestrichen hat, um erst gar nicht ins Zentrum der Kritik zu
kommen.“

Das zum Thema Whataboutism….

Insane
Insane
5 Monate zuvor

Um das ganze kurz Zusammenzufassen: Bei einer Debatte um einen Privaten TV-Sender verweist du auf das US-Militär. Was nichts miteinander zutun hat. Dann auf den US-Präsidenten, der aber weder mit dem TV-Sender zutun hat noch mit dem militärischen Status. Den die Basen gab es schon lange vor Trump und wird es wohl auch noch nach Trump geben.

Und dann auf fallende Kurse von Gaming-Publishern, die aber auch nichts mit dem TV-Sender zutun haben und spekulierst auf einen Zusammenhang der sich begründet aus Angst vor ebenfalls fallenden Kursen der TV Sender, Trump nach dem Munde zu reden.

Was aber auch nicht wirklich Sinn ergibt, da ESPN mehr oder weniger Walt Disney ist.

Abgesehen davon, halte ich die „Erklärung“, dass die Aktienkurse durch die Trumps Rede gefallen wären, für nicht sehr stichhaltig. Zum einen sind nur drei oder vier Publisher im relevanten Bereich gefallen – viele nicht. Und dann waren es nicht mal einschlägige Publisher.

Zudem war der Kursverlust, wenn man die Aktien betrachtet, innerhalb der normalen Schwankungsbreite. Sogar innerhalb des gleichen Kalenderjahres.

Viel wahrscheinlicher ist es, dass der gesamte US-Markt nach den Anschlägen nachgegeben hat. Naja außer vielleicht die Waffen-Produzenten grin

Klingt eher nach der Illusion der einzig wahren Erklärung und geriert sich damit verdächtig Ähnlich wie Erklärungen: „Die Bombardierung von Bagdad lässt den Brent Öl-Preis um x & steigen“. „Die Bombardierung von Bagdad sorgt bei Öl für einen %Preisrutsch von x%,“

Kuba
Kuba
5 Monate zuvor

Also ich spekuliere eigentlich nicht,hast du denn überhaupt den Artikel gelesen?

Auszug aus dem Artikel:
„Was könnten die Gründe für die Streichung sein? Die
Entscheidung des Senders, keine Spiele mit Gewaltinhalt zu zeigen, passt
gut zu der allgemeinen Diskussion, die gerade in den USA herrscht. Denn
konservative Politiker samt Präsident Trump sind derzeit der Meinung, dass gewaltverherrlichende Videospiele zu Amokläufen führen könnten.
Diese Aussage des Präsidenten hat bereits zu sinkenden Aktienkursen bei großen Publishern geführt.
Es ist also gut möglich, dass die Mediengruppe ABC in vorausseilendem
Gehorsam zur Sicherheit schonmal alle Spiele mit Gewaltinhalt vom
Sendeplan gestrichen hat, um erst gar nicht ins Zentrum der Kritik zu
kommen.“

Der letzte Satz sagts doch dass es gut möglich ist das der Sender es vorbeugend gemacht haben könnte oder nicht?

Les dir mal alles in Ruhe durch dann verstehste vllt. das Trump schon was damit zu tun haben könnte zumindest laut dem Verfasser des Artikels oder der Quelle, nicht laut mir.

Das Militär ja das wurde nie im Artikel erwähnt das habe ich ergänzt um sozusagen die Doppelmoral aufzuzeigen in dieser ganzen Situation.

Noch mehr kann ich es dir leider nicht erklären sry.

Insane
Insane
5 Monate zuvor

Also ich spekuliere eigentlich nicht […]
Der letzte Satz sagts doch dass es gut möglich ist das der Sender es vorbeugend gemacht haben könnte oder nicht?

Spekulation
a) auf bloßen Annahmen, Mutmaßungen beruhende Erwartung, Behauptung, dass etwas eintrifft
b) hypothetische, über die erfahrbare Wirklichkeit hinausgehende Gedankenführung

Möglich
denkbar, infrage, in Betracht kommend
vielleicht, unter Umständen

Kein Spekulation?

Und nur weil jemand einen Artikel dazu geschrieben hat, wird es nicht automatisch richtiger. Und warum, dass habe ich bereits dargelegt – zu diesen Aussagen hast du bis jetzt noch nichts verlauten lassen.

Kuba
Kuba
5 Monate zuvor

Mit dir zu „diskutieren“ (bzw. die Wörter im Mund verdreht zu bekommen) ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen, denn du gewinnst ja eh auf die eine oder andere Weise lol.
Denn nur du hast recht…
Wer so viel Zeit investiert um auf Teufel kommt raus Recht zu behalten anstatt einfach zu sagen: „Ey mein Freund deine Meinung teile ich nicht aber egal…“ , diese Probleme will ich nicht haben.
Leben und leben lassen
Bye Bye

Insane
Insane
5 Monate zuvor

Ich würde sagen, wenn dein Gesprächspartner sich ausschließlich mit deiner Person auseinandersetzt und Über diesen diskutiert, sich dafür aber mit keinen Silbe über dessen Argumente und Ansichten auseinandersetzt, sagt das wohl mehr über ihn aus als über dich ^^

Kuba
Kuba
5 Monate zuvor

Du hast nen Punkt vergessen vor dem Zwinker Zwinker.

MrFoodStealer
MrFoodStealer
5 Monate zuvor

Videospiele die Schuld zuschieben, aber weiterhin Schuß-Waffen erlauben.
Genau mein Humor.

Ähre
Ähre
5 Monate zuvor

Genau das is der punkt. Einfach nur unglaublich dumm und sinnfrei. Aber was will man von einem volk erwarten die trump als präsident wählt?!

Schwarz
Schwarz
5 Monate zuvor

„Aber was will man von einem volk erwarten die trump als präsident wählt?!“

Wer im Glashaus sitzt… Wir haben Merkel wieder gewählt, also vorsichtig mit solchen Äußerungen.^^

Ähre
Ähre
5 Monate zuvor

Ich hab ja auch nicht gesagt das wir besser sind. Deutschland ist halt auf andere art und weise genauso lächerlich, weswegen ich auch lieber heute als morgen aus diesem drecksland auswandern möchte.
Btw ich hab die alte nicht gewählt ????

LIGHTNING
5 Monate zuvor

Ich dachte ja im Jahre 2019 wäre die Diskussion so langsam vorbei, ob nun Waffen oder Shooter das wahre Problem sind. sad

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.