The Division 2 will Euch das geben, was allen fehlt: Endgame von Tag 1 an

In den letzten Jahren hatte jedes größere Games-as-a-Service-Spiel zum Start mit dem gleichen Kritikpunkt zu kämpfen: mangelnde Endgame-Inhalte. The Division 2 will das anders machen und legt den Fokus von Beginn auf das Spiel nach Erreichen der Maximal-Stufe, aufs Endgame.

Das ist das große Ziel der Entwickler: Schon seit der Ankündigung von The Division 2 wird von Entwickler Massive stets betont, dass sie großen Wert auf das Endgame legen.

Direkt zum Start am 15. März soll der Shared-World-Shooter genügend Content haben, um die Spieler lange zu motivieren.

Warum ist das so wichtig? Hierfür muss man sich die Geschichte von The Division 1 anschauen. Zum Release gab es im Endgame, nach Abschluss der Story, kaum etwas zu tun. Dafür hagelte es viel Kritik. Massive musste einiges nachbessern.

destiny-vs-division-0612-1
Destiny und The Division wurden oft für ähnliche Probleme kritisiert

Auch bei anderen Shootern wie Anthem und Destiny 2 gab es ähnliche Kritik. Es handelt sich um ein generelles Problem bei solchen Games-as-a-Service-Spielen:

Kann Massive das Problem vermeiden? Tatsächlich sieht es so aus, als könnte The Division 2 mit dem Vorhaben erfolgreich sein, schon zu Beginn ein abwechslungsreiches und lohnendes Endgame zu bieten.

Mit der umfangreichen Kampagne, die auch im Endgame nicht vorbei ist, einem komplexen Build-System, PvP- und PvE-Aktivitäten wie Conflict und der Dark Zone gibt es einiges in The Division 2 zu tun.

Wir zeigen Euch, was im Endgame auf Euch wartet, wenn die Pläne von Massive aufgehen.

Nach der Story geht es weiter

Wie der Vorgänger, hat auch The Division 2 eine große Story-Kampagne, die sich alleine oder in einer Gruppe abschließen lässt. Doch es gibt einige Unterschiede zu der Kampagne im 1. Teil.

Wie war das in The Division 1? Schon im Vorgänger war die Kampagne mit durchschnittlich 20 Stunden Spielzeit verhältnismäßig lang.

Doch ist man erst einmal durch, konnte man lediglich alle Missionen erneut spielen. Die Geschichte war beendet, es ging bisher nicht wirklich weiter. Selbst in den Erweiterungen gab es bis auf ein paar Audio-Logs kaum neue Story-Elemente.

So wird es in The Division 2: Laut den Entwicklern wird die Kampagne in The Division 2 rund 40 Stunden lang sein und somit länger, als im 1. Teil. Außerdem ist danach noch längst nicht Schluss.

Habt Ihr sie abgeschlossen und das Endgame erreicht, kommt ein Twist in Form einer neuen Fraktion ins Spiel. Sie erweitert die Kampagne.

Mit dieser Fraktion, die sich Black Tusk nennt, soll auch die Geschichte weiter gehen. Wie diese weiteren Story-Inhalte aussehen, ist allerdings noch nicht bekannt. Klar ist immerhin, dass die Geschichte nach der Kampagne noch nicht abgeschlossen ist.

the division 2 black tusk 2
Diese Fraktion wartet nach der Story auf Euch

Black Tusk mischt das Endgame auf

Die Endgame-Fraktion Black Tusk ist den anderen feindlichen Gruppierungen von The Division 2 überlegen. Sie taucht auf, sobald Ihr das Höchstlevel 30 erreicht und die Story abgeschlossen habt. Ihr Ziel ist es, die Kontrolle in Washington D.C. zu übernehmen.

Das ist Black Tusk: Über diese Fraktion ist bisher nicht viel bekannt. Sicher ist nur, dass sie in Sachen Technik, Bewaffnung und Strategie den anderen Fraktionen deutlich überlegen sind.

Black Tusk taucht in nahezu allen Bereichen von The Division 2 auf. In der Open World nimmt sie Kontrollpunkte ein, bekämpft Euch, Zivilisten, aber auch andere feindliche Fraktionen wie die True Sons oder Hyenas.

Zudem gibt es neue Varianten der Story-Missionen, die sogenannten Invaded-Missionen.

Was sind Invaded-Missionen? Die Invaded-Missionen kann man als alternative Versionen zu den herkömmlichen Story-Missionen sehen, die sich immer wiederholen lassen.

Statt den normalen Fraktionen, trefft Ihr in den Invaded-Missionen nur auf Black Tusk. Und das verändert diese Missionen in mehrfacher Hinsicht:

  • Black Tusk nutzt Technologien wie Robo-Hunde, Bomben-Drohnen und andere gefährliche Gadgets
  • Die KI verhält sich klüger und geht taktischer vor
  • Die Zahl der Gegner wird deutlich erhöht
  • Spawn-Punkte sind zufällig, Missionen laufen also nicht immer nach dem 100%ig gleichem Schema ab

Was bringen mir diese Missionen? Sie sind ideal, um Euch besseren Loot zu erspielen. Außerdem steigt der Anspruch, wer also fordernde Kämpfe will, spielt die Invaded-Missionen direkt auf dem höchsten der Schwierigkeitsgrade.

Unser Autor Tarek konnte eine dieser Missionen bereits spielen:

Das mag ich besonders an den Endgame-Missionen von The Division 2

Massig PvE-Inhalte

Seid Ihr mit der Story durch, habt Ihr nicht nur die Black Tusk, die Ihr bekämpfen könnt. Auch die anderen Fraktionen wollen Euch und den Zivilisten in ihren Siedlungen an den Kragen. Dieser Kampf geht auch nach der Hauptmission weiter.

In D.C. ist immer etwas los

Das erwartet Euch in der Spielwelt: Zivilisten benötigen permanent Eure Unterstützung bei der Sicherung von Washington D.C, deswegen geht es ständig darum, Kontrollpunkte zu halten oder zu befreien.

Die Spielwelt funktioniert dynamisch, es gibt immer irgendetwas zu töten oder jemanden, dem man helfen kann. Ihr könnt auch einfach durch die Welt streifen, Ressourcen sammeln und Zivilisten-Siedlungen bei ihren Projekten helfen.

Dabei könnt Ihr ihnen Lebensmittel und Material liefern, die Ihr in der Welt findet. Im Gegenzug gibt es Belohnungen wie Blaupausen.

the division 2 siedlungen
Zivilisten leben in organisierten Siedlungen, die Ihr besuchen könnt.

Story-Missionen können wiederholt werden

Eine weitere Aktivität, der Ihr nachgehen könnt, ist das Wiederholen der Story-Missionen. Mit den höheren Schwierigkeitsgraden könnt Ihr außerdem besseren Loot bekommen und Eure verbesserte Ausrüstung auf die Probe stellen.

Welche Schwierigkeitsgrade gibt es? Bisher sind diese Schwierigkeitsstufen bestätigt:

  • Leicht
  • Normal
  • Schwer

Gibt es noch mehr Stufen? Bestätigt ist noch nichts. Es gilt aber als sehr wahrscheinlich, dass es noch höhere Schwierigkeitsgrade gibt. Im Endgame des Vorgängers gab es noch die Schwierigkeitsstufen Herausfordernd, Heldenhaft und Legendär.

division-2-agenten

Es gibt umfangreiche Nebenmissionen und kleinere Aufträge

Neben der Haupt-Story bietet The Division 2 eine Vielzahl an Nebenmissionen, die Ihr abschließen könnt.

Waren diese im 1. Teil eher uninteressant und repetitiv, sind sie in The Division 2 „handgemacht“ und jede Mission ist einzigartig. Teilweise entsprechen sie im Umfang sogar den Hauptmissionen des 1. Teils.

Zudem gibt es regelmäßig Kopfgeld-Aufträge, in denen Ihr Jagd auf wichtige Ziele machen könnt.

1. Raid nach Release

Schon länger ist bekannt, das man für The Division 2 mehrere Raids plant. Der erste nennt sich „Dark Hours“ und soll bereits kurz nach dem Release von The Division 2 erscheinen.

Das weiß man bisher über den Raid: Bis zu 8 Spieler können die Raid-Aktivität gemeinsam spielen. Der Schauplatz ist der Washington Ronald Reagan Airport und soll ziemlich groß ausfallen.

Bisher gab es keine weiteren Details. Bekannt ist nur, dass der Raid die Spieler fertig machen soll und das sich sein Umfang mit Raids aus MMORPGs wie WoW vergleichen lässt.

division-2-raid-flughafen

Ein Paradies für Build-Bastler

The Division 2 baut auf den Systemen des Vorgängers auf und krempelt vieles um. Das Ergebnis scheint ein komplexes Loot- und Ausrüstungs-System zu sein, das viele Freiheiten ermöglicht.

Auch das ist einer der Kernpunkte, bei dem man vom 1. Teil gelernt hat. Dort sah es zum Release nämlich ziemlich mau aus.

So war es in The Division 1: Zum Release gab es im 1. Teil lediglich 5 Seltenheitsstufen:

  • Grau (gewöhnlich)
  • Grün (ungewöhnlich)
  • Blau (selten)
  • Violett (episch)
  • Gelb (HighEnd)
division-highends
Anfangs noch das Höchste der Gefühle, gab es später HighEnd wie Sand am Meer

Doch zwischen den Stufen gab es kaum Unterschiede. Die Werte steigen mit zunehmender Seltenheit, auch haben HighEnd-Teile mehr Werte, als ein grünes Item. Dennoch gab es kaum Variation, Builds haben sich kaum anders angefühlt.

Es dauerte einige Monate, bis sich das mit den Gear-Sets änderte.

So wird es in The Division 2: Auch diesen Fehler möchte man mit The Division 2 nicht wiederholen. So basiert Ausrüstung zwar auf dem gleichen Prinzip, es kommen jedoch einige Neuerungen dazu. Wie die Brand-Sets, die Eure Ausrüstung in unterschiedliche Marken einteilen.

So funktionieren Brand-Sets: Je nach Marke, gibt es andere Boni. Tragt Ihr mehrere Set-Teile von der gleichen Marke, werden weitere freigeschaltet.

Diese Boni können dann beispielsweise Euren Schaden mit Maschinenpistolen erhöhen, oder Euch robuster machen. Mit den Brand-Sets könnt Ihr also Euren Spielstil anpassen und verfeinern.

Brands lassen sich auch mit Gear-Sets kombinieren, die in The Division 2 Ihr Comeback feiern. Gear-Sets zu vervollständigen, wird Teil des Endgames sein. Dieses mal muss man nicht bis nach Release warten, um damit anzufangen.

the-division-2-brand
Die Logos verraten Euch, welche Marke das jeweilige Teil hat.

Gear-Sets sind zurück – eins ist nun bekannt

Bisher hielt man sich bedeckt, wenn es um Gear-Sets ging. Sie waren schon länger bestätigt, nun wurde das erste von Gamespot.com offiziell vorgestellt. Es heißt „The True Patriot“ oder „Der wahre Patriot“ und ist anders, als man es von den Gear-Sets aus dem Vorgänger kennt.

the division 1 classified gear striker
So sieht ein Classified-Gear-Build in The Division 1 aus

So funktionieren Gear-Sets in The Divsion 1: Gear-Sets wurden erst nach Release eingeführt. Das sind benannte Sets, die Boni freischalten konnten, wenn man mehrere Teile des gleichen Sets ausgerüstet hat.

Zunächst standen nur Sets mit bis zu 4 Boni zur Auswahl, später folgten die Classified-Sets mit bis zu 6. Den ersten Bonus schaltet man frei, sobald man zwei Teile des gleichen Sets anlegt.

Das ist die vielleicht größte Änderung: Im Gegensatz zu den Gear-Sets in The Division 1 muss man das komplette Set tragen, um die Fähigkeit des Gear-Sets nutzen zu können.

True Patriot Gear Set
Quelle: YouTube

Sammelt exotische Ausrüstung

Neben den Gear-Sets kehrt auch exotische Ausrüstung zurück. Das sind einzigartige Waffen und Rüstungsteile, die besondere Designs und Boni mit sich bringen.

Das weiß man bisher über Exotics: Obwohl es im Vorgänger bereits einige Exotics gab, will man für The Division 2 zum Release keine exotisches Item recyceln. Jedes Exotic wird einzigartig und neu sein.

Ähnlich wie in Destiny, könnt Ihr immer nur eine Waffe und ein Ausrüstungsteil der exotischen Items tragen. Wie stark sie sind, ist im Moment nicht bekannt. Wer aber gerne sammelt, wird alleine dadurch schon viel zu tun haben.

Wenn Ihr’s liebt, Builds zu basteln, ist The Division 2 wohl Euer Ding

Die Spezialisierungen erweitern die Vielfalt

Während die Brands und Gear-Sets auf Systemen des Vorgängers aufbauen, gibt es mit den Spezialisierungen ein neues Feature in The Division 2. Diese sind erst mit Level 30 verfügbar und sollen Euch noch mehr Möglichkeiten bieten, Eure Spielweise zu bestimmen.

Was sind Spezialisierungen? Das sind in erster Linie weitere Fertigkeiten-Bäume, die Euch verschiedene Vorteile und eine individuelle Waffe mitgeben. Insgesamt sind zum Release 3 verschiedene Spezialisierungen im Spiel:

  • Zerstörungsexperte: Granatwerfer
  • Scharfschütze: Kaliber-50.-Präzisionsgewehr
  • Überlebenspezialist: Armbrust
the division 2 spezialierungen

Spielt Ihr mit einer dieser Spezialisierungen, könnt Ihr im jeweiligen Fertigkeiten-Baum passive Boni und einzigartige Skill-Mods freischalten.

In unserer Auflistung findet Ihr alle bekannten Boni der Spezialisierungen.

Ihr könnt frei zwischen diesen hin und her wechseln und jede bis ans Maximum ausbauen. Für die Zukunft sind außerdem noch weitere Spezialisierungen geplant.

The Division 2 enthüllt die DLC-Inhalte – Das erwartet Euch in Jahr 1

Dark Zones für die Jagd nach Gear und Spielern

Das ist die Geschichte der Dark Zone: Eines der Aushängeschilder des 1. Teils ist die Dark Zone. In der Welt von The Division 2 hat ein tödliches Virus die großen Nationen weltweit ins Chaos gestürzt.

Die Dark Zones gibt es, soweit wir wissen, in New York und Washington D.C. Hier ist die Kontamination durch das Virus besonders stark. Daraufhin hat die Regierung diese Stadtteile abgeriegelt und alle, die sich darin befanden, sich selbst überlassen.

Dieses mal gibt es 3 verschiedene Dark Zones

Das ist die Dark Zone im Spiel: In diesen abgetrennten Bereichen der Open World wird PvP und PvE gemischt. Spieler können Jagd auf Loot machen, aber gleichzeitig auch andere Spieler zur Strecke bringen.

Dabei können sie entweder abtrünnig werden und den Loot von getöteten Spielern stehlen, oder selbst Abtrünnige jagen. Gute Ausrüstung ist meist kontaminiert und muss zuerst mit dem Helikopter ausgeflogen werden. Das dauert aber eine Weile.

In dieser Zeit ist man angreifbar, da jeder Spieler auf der Map sehen kann, wenn jemand einen Heli ruft. Das macht den Reiz der Dark Zone aus, man weiß nie, wie eine Begegnung ausfällt.

Insgesamt gibt es in The Division 2 sogar 3 verschiedene Dark Zones, die sich im Westen, Süden und Osten von Washington D.C. befinden.

Die neue Dark Zone in The Division 2: 8 Änderungen, die Ihr kennen müsst

PvP-Fans kommen auf ihre Kosten

The Division 2 legt nicht nur Wert auf Story und Gear. Auch PvP ist für die Entwickler ein wichtiger Bestandteil. Deshalb wird es zum Start mit Conflict einen eigenen PvP-Bereich geben.

Diese PvP-Modi sind in Conflict enthalten: Zum Release von The Division 2 dürfen sich PvP-Liebhaber auf zwei Modi freuen:

  • Skirmish: Das ist ein klassisches Team-Deathmatch, in dem 4 gegen 4 antreten
  • Domination: Hier geht es um das Erobern und Halten von 3 Punkten auf der Map gegen ein feindliches 4er-Team.

Die Maps für diese PvP-Modi wurden extra dafür angefertigt.

The Division 2 stellt seine Endgame-Inhalte in einem Trailer vor:

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt

Wird das Endgame denn so gut wie hier versprochen? Aktuell kann man das noch nicht sagen. Letztlich kennen wir bislang nur die Pläne.

The Division 2 muss dann im Praxis-Test überzeugen.

Was denkt Ihr? Kann The Division 2 endlich den Endgame-Fluch der Looter-Spiele brechen?

Wir haben 9 der Endgame-Inhalte nochmal genauer für Euch zusammengefasst:

9 Endgame-Inhalte, die Euch in The Division 2 lange bei Laune halten sollen
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
20
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
92 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Karren Saulters

Wo ist den das sogenannte Endgame außer das es locked vor meiner Nase hängt und sagt nanana na haben wir dich wieder verarscht

Alex

Wäre schön wenn mal ein Entwickler den Game as a service weg richtig geht, mich fixt the Devision 2 aber ehrlich gesagt sehr wenig an, da hat sogar Anthem mich mehr abgeholt, aber ich denke das liegt am setting ich bin halt eher dem Scifi zugewandt, die Grafik ist zwar schön aber auch veraltet, die schönen Schnee Effekte fehlen halt, die haben viel kaschiert. Das Deckungs Gameplay war eh noch nie meins, nicht weil ich es nicht kann, ich finde es langweilig und mit Taktik hat das wenig zu tun, finde ich.
Aber wiestimmt gesagt, für jedem dem das gefällt, viel Spaß und hoffentlich einen Technisch besseren start als Anthem.

Fringe

Ich bin bei TD2 hin- und hergerissen. Es fühlt sich für mich absolut überhaupt nicht nach nem neuen Spiel an, auch wenn immer wieder die vielen Änderungen angesprochen werden. Fühlt sich für mich einfach nicht so an. Liegt wahrscheinlich an der Optik. Ich hab mich an der zerstörten Stadt schon wieder irgendwie satt gesehen in der Open Beta. TD1 hab ich sehr gern und lange gespielt, aber immer das selbe Szenario hats für mich dann „zerstört“. Bei TD2 ist der „Abnutzungseffekt“ des Szenarios schon in der Beta aufgetreten und deswegen warte ich jetzt doch noch mit dem Einstieg. Hab jetzt wieder Wildlands installiert… die Division Spielmechanik mit einer Open World wie in Wildlands wäre genau mein Ding!

SVBgunslinger

Ja wird eine Mischung aus 3 Dingen sein:
1. das langsamere Movement = verkürzte TTK
2. man bemerkt den Gegner erst spät (kein Scan, kein Indikator auf der Map, erschwerte Sichtverhältnisse) = verkürzte TTK
3. kein instant Heal =verkürzte TTK

Aber auch du wirst die 1v10 Situationen nur durchs strafen geschafft haben.
Ich bin bei der Mechanik zwar etwas hin und her gerissen aber habe sie dennoch aus TD1 weggewünscht. Sicher benötigt es gerade auf Konsole schon Skill um das überhaupt wirkungsvoll umzusetzen aber die Bewegungen sind einfach so unnatürlich dass es für mich eingestampft gehört.

NurEinGast

Jetzt wirds lustig. Ein PvP fight zu gewinnen nur weil man als erstes feuert, fühlt sich auch für einen Casual wie mich, nicht besonderst an. Noch dazu ist Gruppenkuscheln und Teamshoting auch kein Ersatz für den Chicken Dance.
Aber um es endgültig zu beurteilen, muß man denke ich erst mal sehen welchen Einfluss High End Gear mit Talenten hat und wie sich die Occupied anfühlt weiß man auch noch nicht. Aber ja der PvP den ich bislang gesehen habe sagt mir auch nicht besonderst zu. Wird ein schwere balance Akt für Massiv werden, Casual und Core Gamer mit gleichermasen interesanten PvP Inhalten zu versorgen.

SVBgunslinger

Ich finds auch zu langsam. Movement war früher ok. Die Skills sind viiiieeel zu träge. Einzig das Entfernen der Straf-Mechanik befürworte ich.
Die Kurze TTK sehe ich schon als Problem. Dinge wie Critical Save und co wirst du dadurch nicht mehr haben. Wie willst du bei der kurzen TTK das letzte Drittel abpassen? ^^

Caldrus82

Kannst du ausführen warum das PvP „Schrott“ ist in TD2 ? Wäre immer schön, wenn man zu solchen Aussagen Erklärungen bekommen könnte. Denn nicht alles was du evtl. nicht magst, muss bei anderen auch so sein.

Caldrus82

Bin gestern endlich dazu gekommen mit Clanis die invaded Mission auf „schwer“ zu zocken und muss sagen, ja hat mir echt viel Spaß gemacht 😀 Allerdings hoffe ich sehr, dass man entweder schon sehr gutes gear in dem vorgegebenen build hatte oder bald ein neuer Schwierigkeitsgrad dazu kommt, denn ich fand nach den ersten paar Eingewöhnungsminuten war’s doch relativ einfach. Mit eingespielter Truppe und wirklich optimierten Builds, wäre es wahrscheinlich schon zu leicht gewesen.

SVBgunslinger

Ich bin da recht optimistisch.
Verlgeiche mal den Deckungsaspekt der jetzigen Story mit dem aus TD1. Da kann man schon klar sagen dass es mehr Deckungsshooter geworden ist. Endgame wird man ja sehen. Bisher wissen wir halt nicht wie stark wir mit min max builds und Gearsets werden.

SVBgunslinger

Hey wenns nach einigen geht hat sich doch garnichts geändert 😉
Die TTK im PVE finde ich in TD2 sehr angenehm aber gerade das PVP fand ich in TD1 besser und hier hätte man lieber nur Feinjustieren anstatt neu ansetzen sollen.

SVBgunslinger

Aber selbst da musst du doch zugeben dass man eine eingespielte Truppe braucht um so aggieren zu können. Das ging in TD1 auch mit Randoms. In der Beta hatte ich bisher das Gefühl dass man mit Randoms nicht so durchrushen können wird. Aber ist noch zu früh um das zu sagen.
Das taktische Verhalten und die einzelnen Tanks und DDS bei den NPCs dazwischen gefallen mir aber viel besser als stumpfes hochskalieren der HP und Damagezahlen in 1.3

Ich habe in TD2 viel mehr dieses Gefühl einer Schlacht als in TD1

SVBgunslinger

Naja das würde ich so jetzt nicht unterschreiben.
Die KI ist in TD2 um weiten besser. 1.4 war man nur mehr zur Deckung gezwungen weil die NPCs auf Steroide waren. Jetzt agieren sie einfach viel taktischer.
Ich finde gerade der PVE-Bereich hat sich in TD2 enorm verbessert.

Wrubbel

Findest die KI echt besser? Ich fand das nicht so gut, das ein goldi mit Rüstung + 2 redbars einfach durch unsere Stellung durchlaufen und sich hinter uns in Deckung begeben und uns zusammenschießen. Hätte das als Totalausfall bezeichnet ???? und nicht als Verbesserung.

SVBgunslinger

Kann dir nicht ganz folgen.
Dich stört dass ein NPC der fast tot ist durch euch durchlaufen kann und euch killt?

Der kleine Hebel am Gewehr ist übrigens zum Schießen da 😉
Finde die Gegner bis auf die Boss Tansk eigentlich recht easy runterzuschießen. Mit einem Mag meiner SMG schießt son goldenen normalo mit 1-2 Magazinen runter.

Wrubbel

Mich stört das die KI überhaupt auf die Idee kommt, da einfach durchzulaufen. Das hat sie im ersten Teil z.Bsp. nicht gemacht. Das ist für mich ein Totalausfall. Gegen flankieren ist nichts einzuwenden aber durchlaufen?

SVBgunslinger

Ist mir bisher noch nicht passiert. Außer bei Rushern aber die haben das auch in TD1 gemacht.
Sehe ich dann aber eher als Feinheit. Ansonsten ist die KI schon besser.
Flankieren, Verschiedene Taktiken für verschiedene Fraktionen, hinlegen und schießen usw…

Wrubbel

Bin fast bei dir. Außer beim Schießen, da haben die zu viel Zielwasser getrunken nach meinem Geschmack????

N3v3rn3ss

Die hatte ich am Anfang auch massiv und als ich dann notgedrungen die Grafik runtersetzen wollte, hab ich in den Einstellungen gesehen, dass Dx12 nicht aktiviert war.

Nachdem ich das angeschaltet hatte, lief es wieder sehr gut.

pepsicosmos

schon in der Beta hat mich im Gegensatz zu Anthem die
Lootspirale gepackt und ich freute mich, nach 2 Missionen bekam ich was blaues,
fing an mal die Setteile zu kombinieren und die kleine Stimme sagte „los, lass
uns farmen gehen, dein Gearscore muss besser werden“… Ich freu mich und bin
guter Dinge! Ich muss sagen Ubisoft macht vieles richtig in den letzten 1-2 Jahren!

Sicarius06

Also Ich bin da mal raus.Hab nun beide Betas gespielt, und es kommt bei mir diesmal
kein “ muß Ich zocken “ auf. Sind für mich zu wenig echte Neuerungen die das Spiel
gebraucht hätte. Allen anderen viel Spaß

SVBgunslinger

Ich versteh euch echt nicht.
Ich finde TD2 ist fast ein anderes Spiel. Ich hatte nicht mit halb so vielen Änderungen gerechnet und manche Dinge wären in meinen Augen eher unverändert geblieben.

Sengchou

Wurdest du bezahlt? TD2 spielt sich 100% gleich und das ist schade. Da bleibe ich lieber beim ersten Teil bis es billiger wird.

SVBgunslinger

Klar von meinem AG…
Anderes Movement, neue Map, andere Jahreszeit, neues Menü, mehr Gear und Sets, verbesserte KI und Waffenhandling, es kommen Raids, das PVP spielt sich komplett anders als in TD1 (wovon ich kein Freund bin), Die Gegnerfraktionen unterscheiden sich nun in ihren Taktiken….

Und Und Und…
Jetzt du!

Berzerk

Ich glaube eher du Trollst hier gerade Rum. Bei Aussagen wie spielt sich 100% gleich hast du die Beta garantiert nicht gespielt.

Chiefryddmz

Spielt sich gleich? What? ^^

Compadre

Verstehe nicht wirklich, was viele mit „spielt sich gleich“ meinen. Weshalb soll sich das Spiel denn urplötzlich gänzlich anders spielen? Der erste Teil spielte sich doch nach den ganzen Updates super, weshalb soll man das wieder über den Haufen werfen? Der erste Teil wird jetzt in einem neuen Setting erweitert, sowohl mit Content als auch mit Mechaniken. Ich finde es gut, dass sie nicht versuchen, das Rad neu zu erfinden.

Chiefryddmz

Ich verstehs auch nicht. Wirklich….
Es ist genau wie die schreibst.. Es ist faaaaast ein komplett anderes Spiel ^^

Nookiezilla

Mir ging es in der Private Beta aber genau gleich. Ich fand es „fast identisch“ zu TD1 und war dem ganzen daher stark abgeneigt. Nun aber habe ich dank der Open Beta eine andere Sichtweise drauf und freue mich auf den 15 😀

SVBgunslinger

Mmmh woher kommt dann der Umschwung?
Oder was mich mehr interessiert: wieso denkt man es wäre nur ein DLC? Was müsste sich denn alles NOCH ändern damit es für die Leute innovativ ist ohne dass es plötzlich der Farmsimulator 2019 ist.

Chosen Gaming

Hier mal eine kleine Übersicht:
https://mein-mmo.de/the-div

Dukuu

Leicht OT und nur FYI: Die Open Beta läuft bis 10 Uhr morgen früh (Dienstag, 5.3.). Eben auf Twitter gelesen 🙂

Willy Snipes

Das ist doch schon länger bekannt und wurde auch schon in einem Artikel geschrieben.
Aber danke 😀

Dukuu

Echt? Ich dachte, dass heute schon Ende wäre… weil ja gesagt wurde vom 1.-4. Ach egal, vlt. stolpert wer hier über die Info und freut sich dann 🙂

NurEinGast

Freuen ? Scherzkecks die Stunden bis zum Feierabend werden jetzt unerträglich lang. Ne danke für die Info war für mich neu. Kann ich heute Abend noch ein zwei Sachen testen.

Chiefryddmz

Ich dachte auch, das heute Ende ist 🙂
Danke dafür

(Falls es mal iwo um Artikel stand, hab ichs überlesen @meinmmo)

barkx_

Ich habe die Closed und Open soweit gezockt, um die kosmetischen Goodies zu erhalten.

Danach hab ich ausgemacht und freue mich extremst auf den Release. Wollte mich so wenig wie möglich spoilern und ab Release dann alles genießen. Ich werde dieses mal bewusst nicht rushen und mir mit allem Zeit lassen.

Wird wohl das einzige Spiel dieses Jahr, in das ich richtig Zeit reinbuttern werde und bewusst auch will ????

SVBgunslinger

Lass mich endlich zocken!!!
Die beiden Beta-Wochenenden waren eine Tortur. Immer diese Stimme in meinem Kopf die mir sagt, „los farme, du könntest dein Gear verbessern“
Und dann die andere: „Wozu es ist gleich alles wieder weg“
Ich dreh durch!

Ansonsten bin ich mit TD2 bisher sehr zufrieden. Die beste News ist dass es GearSets geben wird. Ich hatte echt Schiss dass es nur diverse Varianten an DD´s geben wird.
Auch wenn die Gearsets in TD1 viel Probleme gebracht haben, sie haben einen dazu gebracht den gleichen Content auf andere Weise zu spielen. EinAspekt den ich nie wieder missen möchte.

Einzige Manko bisher ist das PVP in meinen Augen. Macht Spaß aber was ich in den Betas gespielt habe, leider nicht so sehr wie in TD1. Ich kenne auch seeeehr viele die stur weiter TD1 PVP spielen werden.

Caldrus82

Man kann halt nicht mehr mit dem Ultraroxxor-gear facechecken und permanent gegenheilen, was natürlich mit sich bringt das man taktischer vorgehen muss, d.h. eben auch mal flanken etc. Das ist sicher nicht jedermanns Sache 🙂
Mich freut es, bin ein Freund von taktischen PvP-Shootern.

SVBgunslinger

Taktisch war TD1 im PVP ja trotzdem.

Aber Shooter mit kurzer TTK und somit der Möglichkeit zu Luckshots („Ich doofer Noob seh dich als erste und kill dich, da kannst du noch so gut sein“) gibt es ja wie Sand am Meer.
Ich fand am PVP in Division halt immer gut dass man mit reiner Erfahrung und Skill bestehen musste anstatt nur „wer sieht wen zuerst“

Caldrus82

Naja, ganz so isses ja nun auch nicht 😉 wenn du wirklich der bessere Spieler bist, dann solltest du in der Lage sein einen „doofen Noob“ trotzdem zu killen. Aber mit Erfahrung hatte TD1 in meinen Augen nicht viel zu tun. Es gab ein paar krasse builds und die Heilung war teilweise irrwitzig hoch, zu dem Punkt das ich keinen Spaß mehr dran hatte. Hat alles seine Vor- und Nachteile.

SVBgunslinger

Es geth jetzt vielmehr darum den Überblick zu wahren. Ohne Scan und dadurch dass man Gegner viel schwerer sieht als in TD1, wird man einfach oft überrascht. Dazu die kurze TTK. Da kannst du oft nicht mehr viel machen.
In TD1 ging es mehr um das Timing und das lernen der Mechaniken.
Wiederhole mich hier immer:
Talente wie critical save, combat medic und co haben in Verbindung mit der längeren TTK einfach den Unterschied gemacht.

Mir hätte es für TD2 gereicht wenn man das strafing eliminiert (die Movementgeschwindigkeit hätte ruhig so bleiben können) und ein Ranking-System in Skirmish einführt. Klar die Sets hätten noch mehr angepasst werden müssen aber an sich fand ich das PVP echt gelungen und einzigartig

Der Lange

Gestern 4 Std. geddadelt. Keine Fehlermeldungen oder Frame drops. Im Gegensatz zur private Beta eine Wohltat.

Daniel Krüger

Konnte man fast in der Beta erahnen,es gab immer umkämpfte Gebiete. Erinnere mich an GTA San Andreas, wo das so der Fall war. Wenn Gebiete angegriffen wurden und man hat nicht darauf reagiert, waren die wieder in feindliche Hände.

Der Lange

Hatte dies auch in der Beta. In dem Gebiet in welchem das White House steht, gibt es im Süden ein Kontrollpunkt und ein umkämpftes Gebiet. Nach der Befriedung des Checkpoints, versuchten die Gegner aus dem Gebiet es zurück zu erobern. Ich bin bisher positiv überrascht von dem Spiel.

Daniel Krüger

Die Sache mit dem Encontent ist die: Es wird dabei der geringste Wiederstand gesucht. Sprich von 20 Möglichkeiten eine immer wiederholt, bis man gescheites Gear hat. Damit geht man dann übermächtig die andern Aktivitäten ein paar mal an und das wird denen dann zu langweilig.

Auf die Raids bin Ich gespannt, Selber zu probieren wie die ganze Sache läuft. Aber auch hier wird schnell gejammert werden. Weil ein Teil sich immer lieber bei YT alles anschaut und dann Stumpfsinnig alles abläuft. Dann wird das Destiny Raid Phänomen kommen: Such Gruppe für Raid, nur mit Erfahrung. ????

Selber die Herrausvorderung suchen und man kann sich wochenlang mit so einem Spiel wie The Division beschäftigen

Psycheater

Sorry, bei aller Liebe: aber Endgame und Tag 1 haben nur für 1% der Spieler eine Relevanz. Das TD 2 jedoch versucht dieses Mal von Release an (nach Beenden der Story) gute Endgame Inhalte anzubieten ist super. Aber Ich befürchte das die ewig gleichen Schreihälse auch wieder schreien werden. Denn so schnell wie Content konsumiert wird, kann er gar nicht produziert werden

Quickmix

Aber die sind doch völlig unwichtig. 0,01% % der Spieler sind das vielleicht.

Schuschu

Ich bin mir sicher man wird auf jede Fall etwas zum massiv meckern finden. Ist ja mittlerweile fast schon ein Volkssport und reif für Olympia 😀
Ich persönlich bin schon freudig gespannt. Wird eine nette Abwechslung mit Anthem zusammen xD

SWOOTH

was ich im artikel vermisse ist das es feindliche festungen geben soll (Black Tusks)

Erzkanzler

Wie wunderbar, mit Anthem die Zeit zum Release überbrücken und dann immer abwechselnd das spielen was neuen Content bietet und wenn´s ganz arg langweilig wird schau ich bei Destiny vorbei. Ich kann mich echt nicht beklagen.

Aber wie bei jedem Spiel der letzten 1-2 Jahre wird´s auch diesmal massenweise Menschen geben, denen irgendwas nicht passt oder etwas das nicht ihn IHR Ideal passen will und deswegen wird wohl auch D2 zu Release niedergeschrieben und gebrüllt. Irgendwas is ja immer.

Wrubbel

Hmm ???? der Ubihatetrain ist aber nicht gerade Mode. Da sind EA und Activision gerade ganz vorne mit dabei. Ach und Bungie nicht vergessen☝????

Zukolada

Teil 2 hat für mich ein immenses Problem… und zwar die 100x schlechtere Atmosphäre im Gegenteil zum ersten Teil. Das Setting passt für mich hinten und vorne nicht.
Die neu geteilte Darkzone ist ein Schatten ihrer selbst im Vergleich zu Teil 1…. und so einen unfassbar geilen Survival wie in Teil 1 kann es ja gar nicht geben, aufgrund der anderen Jahreszeit.

Was für mich ein sensationeller Teil 2 gewesen wäre, wenn man jede Woche eine andere Jahreszeit spielen könnte. DAS wäre der Oberhammer gewesen. So wie in Forza Horizon.

Aber dass ich nun soviel Zeit in Teil 2 verbringen werde, wie in Teil 1, halte ich für ausgeschlossen.

MKX

Mir geht es da genauso. Die haben mit dem zweiten teil echt ein bock geschossen.

Quickmix

Eher umgekehrt bei mir. Werde hoffentlich die 5000 Stunden knacken.

Chiefryddmz

Yes, yes und nochmal: YES! 😀

Namma

Ich versteh dich, allerdings sehe ich das genau anders rum, bei 1 war die Atmosphäre für 2 Stunden super, danach kam mir alles so karg eintönig und Langweillig vor, nach 30 Stunden hatte ich keine Lust mehr diese Welt zu betreten XD
Aber bei Teil 2 warte ich erstmal ab 2-4 Monate und schau mal wie die Preise purzeln und wie es allgemein so ankommt.

Wrubbel

Das mit der Atmosphäre ist mir auch aufgefallen. Finde die fast schon idyllisch und friedlich. Mir hat die Schneeapokalypse deutlich besser gefallen. Zu mal ich es einfacher empfand die Gegner zu sehen auf Grund der Farbkontraste.

Guest

Mich konnte die Beta zwar sehr überzeugen, aber nichtsdestotrotz muss ich dir ein Stück weit recht geben, da auch mir diese grüne Sonnenschein-Thematik nicht so ganz gut gefällt. Die Schneelandschaft fand ich auch besser und hatte irgendwie eine gewisse „Gemütlichkeit“.

Wrubbel

Ot:

Ist das snipen in TD2 gleich mit TD1 in Bezug auf Hitboxen und Aimassist? Ich habe in TD2 das Gefühl, beide seien sehr gering bzw. nicht existent. Alles in Bezug auf Konsole (Ps4).

doctoreholiday

Hitbox empfand ich ebenfalls als sehr klein bis nicht vorhanden!

Der Lange

Ging mir als Sniper bei der invaded Mission genauso. Vor allem war es ärgerlich, wenn man mit dem legendären Gewehr, welches eh schon so wenig Muni hat, das Ziel traf, es jedoch nicht gewertet wurde. Hoffentlich tut sich da noch was.

Wrubbel

Danke. Bin ich nicht alleine mit der Einschätzung.

derjoghurtmitderecke

Es gibt hierbei einige Probleme. 1: Die Gegner bewegen sich sehr unvorhergesehen und schnell, Black Tusks wirken dabei schon mehr als lächerlich. 2: Die Hitboxen sind tatsächlich extrem schmal gehalten. 3: Man kann die Empfindlichkeit im Visier (noch) nicht separat einstellen. 4: Der Aim-Assist „klebt“ sich an den Gegner, verfolgt diesen aber nicht richtig und ist eher eine Einschränkung als Hilfe. 5: Schüsse werden verzögert erkannt und verfehlen ihr Ziel. Wenn ich sniper, fühle ich mich wie ein Stormtrooper aus Star Wars. Hier muss noch einiges passieren. Besonders der Aim-Assist ist mir generell sehr negativ aufgefallen, egal ob SMG oder Sniper. Auch PS4.

Wrubbel

Okay danke. Dann bin ich wenigstens nicht alleine mit meinem Gefühl gewesen, dass das bisherige Snipergunplay noch zu wünschen übrig lässt.

Willy Snipes

Jo das empfind ich auch als extremst nervig. Hab in D1 gern mit den Schnellfeuernden gespielt. In der Beta konntest du das echt vergessen, ich hab so gut wie nie den Kopf getroffen.

Wrubbel

Tjoa. Ich fand auch Scouts solala. Wir sind einfach durch Destiny echt verwöhnt was gutes Gunplay angeht. Egal welchen Shooter ich bisher auf Konsole gezockt habe, das Destiny-Gunplay hat keiner erreicht.

Willy Snipes

Ich hab mit denen echt gerne gespielt. Die M1A war eine der besten überhaupt.

Aber jau, Gunplay von Destiny ist halt echt aller 1. Sahne. Je nachdem wie viel Zeit ich hab schau ich morgen auch mal wieder in Destiny rein 😀

NurEinGast

Hattest du ein VX12Scope drauf ? Aim Assist in den Einstellungen deaktivieren VX12Scope runter und alles auf Prazision rollen. Dann sollte es besser werden.
(box)

Grachnok

Was mich extrem stört , das Spiel stützt ständig ab , entweder es springt wieder in den Desktop , ups hier ist was schiefgelaufen oder es friert komplett ein.
Vor paar Wochen in der private Beta keine Probleme gehabt , ich meine wenn das der Zustand sein soll , wofür man Geld zahlt , dann tolle Leistung Ubisoft.
Das Spiel selber gefällt , der Zustand und die Bugs sind schlimmer wie ich befürchtet habe.
Der Schwierigkeitsgrad ist in der Beta deutlich zu leicht , hoffe da kommt mehr oder die setzen den wieder hoch , in der Private Beta war der besser.

Ähre

Der zustand des spiels ist bedeutend besser als noch in der closed beta. Ärgerlich das es bei dir nich so aussieht.

N3v3rn3ss

Interessant wie unterschiedlich das ist. Hatte zwar keine Abstürze, aber fand das Spiel jetzt in der Open Beta technisch schlechter als in der Closed.

Naja, noch eine gute Woche und dann werden wir sehen…

Fr3eZi

Während mir die betavon TD1 schon zeigte das ich es nicht kaufen werde, ist es hier total anders. Ich hatte mega Spaß mit der Beta und sie gute 12 stunStu gespielt.
Mittlerweile tendiere ich sogar TD2 als Backup Spiel für Zeiten in denen Destiny 2 keinen Spaß macht, zu kaufen.

Gab es raids auch in Teil 1? Gab es da einen gruppenfinder? Oder muss man wie bei Destiny auf social Media ausweichen um eine RAID gruppGzu finden?

Tarek Zehrer

In TD1 gab es mit den Übergriffen sowas wie Mini-Raids, die hatten alle eine Spielersuche.

Guest

fand es in D1 nur echt blöd, dass zu Beginn Spieler nicht nachjoinen konnten. Also wenn mitten im Raid damals einer abgehauen ist, dann musste man wieder raus und neu anfangen, wenn ich mich richtig erinnere.

Logra

Jetzt bin ich am überlegen ob ich mir das Spiel hole.

Chosen Gaming

Naja… was will man dazu noch sagen…?

Ersten 2 Tage —> Story
Danach Clan strukturieren
Folgende 5k+ Stunden —> Spaß haben =)

Clan, Builds basteln, Sachen sammeln,…

Bald ist es soweit… bald <3

DieCloud

in 2 Tagen 40 Stunden Story spielen? Hoffe du hast genug Kaffee+Energiedrinks ^^

Chosen Gaming

Nein, darf kein Coffein zu mir nehmen sonst werde ich unausstehlich xD
Aber ja, ist alles bestens geplant und die letzten Vorbereitungen werden zeitnah, kurz vorm Start, abarbeitet =)

DieCloud

Bei mir genau anders rum, mit genügend Koffein werde ich erst erträglich 😉
Starten eigentlich viele Spieler um 00:00? Mir ist es irgendwie immer viel zu anstrengend so lange auf zu bleiben.

Chosen Gaming

Kann natürlich nicht in die Zukunft kucken xD Aber von meiner FL werden alle, die es zeitlich und auch vom RL her schaffen, bzw. können, pünktlich zum Start anwesend sein =)
Auch von anderen Spielen her gesehen, die ich gespielt, oder was ich so mitbekommen habe, war der Auflauf zum Mitternachtsstart immer recht groß.

MrTriggahigga

Laut den Entwicklern wird die Kampagne in The Division 2 rund 40 Stunden lang sein

Das klingt nach einer sehr optimistischen Schätzung.

Abgesehen davon, sieht TD2 bzgl. Content bisher sehr vielversprechend aus.

Leider ist die Performance auf Standard-Konsolen sehr schlecht.
Bin kein Software-Experte, aber das muss man erstmal schaffen, dass ein Sequel mit gleicher Engine, nicht wirklich besser aussieht, aber um einiges schlechter läuft.

Habe die Closed und Open Beta mit einer PS4 aus dem Jahr 2013/14 gespielt.
FPS-Drops in jeder Sequenz und in vielen Kampfsituationen.
Bei etwa 70-80% der Texturen/Shadern von Gebäuden, Fahrzeugen, Plakate, Graffiti oder sonstige kleine Details auf den Straßen oder anderen Objekten, werden erst in der Sichtweite des Spielers vollständig geladen/angezeigt.
Teilweise bleibt es nicht bei der Sichtweite, oft steht man vor den besagten Objekten/Texturen und sieht dabei zu wie diese in 2 oder 3 Schritten hochskalieren und der Shader geladen wurde.

Selbst der grüne Rauch an manchen Straßenkreuzungen wird manchmal zu spät geladen und ich sehe die Ecken und Kanten der Effekt-Codierung…
Das schlimme hierbei ist, selbst in einem Gebäude, in einem kleinen Raum oder einem Treppenhaus, werden z. B. Graffiti an den Wänden nicht geladen und man sieht nur eine verschwommene Version davon.

Anthem hatte mit Vorwürfen zu kämpfen, es sei ausschließlich für Konsolen entwickelt worden. (schlechter PC-Port bzgl. UI und Steuerung)
Und ich sage jetzt, TD2 wurde nur für Premium-Versionen der Konsolen entwickelt.

Selbst wenn es sehr alte Beta-Builds waren, befürchte ich trotzdem es wird in der Vollversion mit Day-One Patch usw. genau so sein.

garrit1

Wenn du mit „Premium-Versionen“ Ps4 Pro und Xbox x meinst, dann muss ich dich enttäuschen. Das laden der Texturen sind für mich auch unerklärlich, auch auf der Pro.

barny mcskid

Also auf der X kann ich mich nicht beschweren, hab zwar keinen riesen Anspruch aber mir ist ein ständiges Laden von Texturen etc. nicht wirklich aufgefallen.
Ob’s was ausmacht das die Box bei mir „nur“ auf Full HD läuft…k.A.

Dumblerohr

Hey, tolles special. Bin mir sicher ich werds noch ein paar mal lesen ^^
Freu mich aufs Game
Beta war top

Matthias W (Ayato)

Naja irgendwie kommt die Message bekannt vor ich sag nur teil eins da wurde fast das gleiche gesagt was soll ich nun glauben ?

Tarek Zehrer

Der große Unterschied: So gut wie alles davon wurde schon gezeigt und ein Teil davon ist schon in der Beta spielbar. Kannst es also selbst testen und musst an nichts glauben. 🙂

Matthias W (Ayato)

Naja die Loot Shooter hatten es die letzten Tagen nicht leicht Destiny 2 war so lalala . Bei Anthem will ich erst nicht anfangen . Und nun kommen die Entwickler wieder mit der gleiche PR wie damals mhhhhh da bin ich halt vorsichtig . Klar The Division 1 haben die am ende gut gepflegt aber der weg dahin war mehr als steinig . Und wieder für eine Beta zu bezahlen nein danke . Die Beta hat mir persönlich zwar halbwegs zu gesagt aber das hatte ich auch bei The Division 1 gedacht wird bestimmt besser und nein wurde erst nach vielen Patch und Monate was . Dann warte ich lieber bis es wieder günstiger wird

The Division 2 ist für 1.5 . Alle Feature sind fast 1 zu 1 in Teil eins nur halt sofort beim Release . Das ist mir leider etwas mau klar es kann noch was kommen und geben aber warum die Katze im Sack kaufen ? Anthem hat doch gezeigt was passiert

Kendrick Young

ihr habt halt so heftig große vorstellungen immer bei lootshootern, kein wunder ^^

Matthias W (Ayato)

Nein , ich bin ohne große Vorstellung / Erwartung im Spiel ran gegangen . Denn TD 1 war leider am Anfang nicht gut . Am ende haben sie noch die Kurve bekommen leider zu spät für mich . Und wenn die Entwickler viel versprechen und alles mögliche versuchen den Hype aufrecht zuhalten mit Inhalte die nicht wirklich gut sind . Würde ich sagen das grade die Entwickler oder die PR Abteilung große Vorstellungen erschaffen . Oder sehe ich da was falsch ?

Versteht mich nicht Falsch wer an TD 2 Spaß hat bitte den gönn ich auch den Spaß für mich der halt mit TD 1 gebrandmarkt wurde bin ich halt sehr vorsichtig

Tarek Zehrer

Ein zweiter Teil muss nicht immer das Rad neu erfinden. TD1 bot viel Luft nach oben, TD2 scheint das Potenzial für mich deutlich besser abzurufen.

Man kann zum Release nur den Ist-Zustand beurteilen. Und Stand jetzt bietet TD2 deutlich mehr Umfang, als der Vorgänger. Sowohl zum Release, als auch mit 1.8. Und da haben die Leute schon tausende Stunden gespielt.

Natürlich muss man abwarten, wie es laufen wird.

Matthias W (Ayato)

Nein das Rad muss nicht neu erfinden aber es sollte rollen können oder ? Klar TD 2 hat mehr Inhalt wäre auch schade wenn nicht . Aber was ich gespielt habe war genau das gleiche wer das mag wird den 2 Teil auch mögen so nicht . Aber ich Deckung Shooter und die Gegner sind Mutanten oder warum können die so viel aushalten ?

Ich bin skeptisch grade was so in der Geschichte passiert Anthem war nicht die Bombe viel PR . Destiny 2 war gut aber was hier versprochen wurde autsch ….. Und warum sollte es bei TD 2 nicht passieren grade weil der erste Teil genau das gleiche gesagt hat ? Es wird die Zeit zeigen was nun kommt aber ich lasse mich nicht gerne verarschen dann warte ich lieber sehe Anthem …..

risingman_85

Bin mir sicher, das Spiel wird ein knaller. Die nächsten 3 Jahre weiß ich schon was ich spielen werde. ????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

92
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x