The Division 2 verspricht: 8-Mann-Raid wird Euch richtig fertigmachen

In einem Interview gab ein Entwickler einen kleinen Ausblick auf den 8-Mann-Raid von The Division 2, der sich in Planung befindet. 

Im Gespräch mit Dualshockers.com verriet Terry Spier, Mitarbeiter der Red Storm Studios, dass man weiterhin hart daran arbeitet, um das Feedback der Community umzusetzen.

Zudem ist bestätigt, dass Red Storm an den Inhalten arbeitet, die nach Release erscheinen sollen. Dazu gehört auch der 8-Mann-Raid, der noch im ersten Jahr als kostenloser DLC erscheinen soll. Zu diesem ließ sich Spier zumindest ein paar kurze Infos entlocken.

8-Mann-Raid ist fordernd

Leider ließ sich Spier in dem Interview keine Einzelheiten entlocken, aber er machte deutlich, dass der Raid kein Spaziergang wird.

Das sagte er zum Raid für 8 Spieler:

Er wird riesig. Es ist kein Kiddie-Event. Das ist ein richtiger Raid, der Euch fertigmacht, durch den Schlamm zieht und wo man sich fragt: „Wie schaffen wir das?“. Das wird auch toll für unsere Spielerbasis.

Zwar sind das leider immer noch keine konkreten Infos. Aber immerhin gibt es nun Anhaltspunkte zum Schwierigkeitsgrad des Raids. Hierbei handelt es sich nach diesen Aussagen wohl nicht um größere Übergriffe, die relativ simpel zu schaffen sind.

Tatsächlich sind Raids schon Wunsch der Community, seit The Division 1 vor fast drei Jahren erschienen ist. Und genau dafür sind die Red Storm Studios zuständig. Im Interview wurde klar, dass die Red Storm Studios nach wie vor sehr eng mit Massive an The Division 2 arbeiten.

the division 2 hyänen 3

Red Storm Studios verantwortlich für Post-Launch-Content

Dafür sind die Red Storm Studios zuständig: Zu Zeiten von The Division 1 war Red Storm vor allem für die späteren Updates verantwortlich, die The Division 1 damals wieder auf den Weg brachten. Dazu gehört beispielsweise das Update 1.8, das den Widerstand-Modus, Rogue 2.0 und viele weitere Features und Optimierungen brachte.

Speziell dieses Update sorgte für einen Aufschwung und brachte viele Spieler zurück. Eben dieses Studio ist auch für den Post-Launch-Content von The Division 2 zuständig.

Wir verbrachten über zwei Jahre im Post-Launch, arbeiteten an The Division, verbesserten das Spiel, fügten mehr und mehr neue Dinge zum Spiel hinzu. […] Das möchten wir wieder tun, weil es Spaß gemacht hat.

Somit ist nun klar, wer für die Inhalte des ersten Jahres nach Release von The Division 2 verantwortlich ist. Wahrscheinlich sind auch andere Studios wie Massive selbst involviert.

Übrigens: DLCs werden im ersten Jahr komplett kostenfrei sein. Ausgenommen davon sind mögliche kosmetische Items, wie es sie bereits im ersten Teil im Premium-Shop gab. Dort konnte man mit Echtgeld bezahlen.

Freut Ihr Euch auf den Raid? Was könnten Ihr Euch darunter vorstellen?

Die neue Dark Zone in The Division 2: 8 Änderungen, die Ihr kennen müsst
Autor(in)
Quelle(n): Dualshockers.comGamingbolt.com
Deine Meinung?
15
Gefällt mir!

44
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Luigee
Luigee
1 Jahr zuvor

Und dann heulen paar Noobs und sofort wird alles genurfed… Mit der dämlichen Begründung: Es soll ja jeder alles sehen können vom Kontent.

Immer das gleiche, zerstört das ganze Spiel.

dabinich
dabinich
1 Jahr zuvor

ich hoffe nur eins das die npc’s nicht ein auf chuck norris machen und ein schlag geben und alles in 10 meter ist down oder ein hechtsprung wo man sich denkt alter mach das mal in real life weil das ist der grösste scheiss was ich je gesehen hab

Paul
Paul
1 Jahr zuvor

Klar ist es kein Kiddie-Event wenn die Schwirigkeit, wie schon z.B bei TD1 durch den Faktor bestimmt wird, wie viele tausend Kugeln ein Gegner einstecken kann bevor er down geht.
Aber ich lasse mich gerne von einem besseren belehren.

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Das glaub ich denen sofort. Division ist nicht unbedingt ein Durchlaufshooter.

Paul
Paul
1 Jahr zuvor

Im Endgame war es aber der Muster Durchlaufshooter schlechthin.
Ich erinnere mich noch zu gut wie man z.B das Einkaufszentrum zum Hundertsten Mal innerhalb von wenigen Minuten gemacht hat um eine spezielle Waffe zu bekommen. Junge da flogen die Granaten im Sekundentakt grin

Ace Ffm
Ace Ffm
1 Jahr zuvor

Die werden uns den Hintern aufreissen und wir werden im Sekundentakt fallen. Doch da beissen wir uns durch!

Gorm
Gorm
1 Jahr zuvor

Auf TD2 freu ich mich schon sehr drauf, wesentlich mehr als auf Anthem. Ich vermisse nur schon den Schnee..

Horstmaster
Horstmaster
1 Jahr zuvor

An dem Zitat im Text ist so viel falsch. Ich will doch nichts, was mich durch den Schlamm zieht oder bei dem ich nicht weiß, was ich machen soll… ich will was was Spaß macht.

Markus Silec
Markus Silec
1 Jahr zuvor

Aber genau da unterscheiden sich die Geschmäcker. Ich hab meinen Spaß an den einfachen Teilen des Contents, wie viele andere auch. Aber genau so brenne ich auf echte Herausforderungen und wenn dieses Zitat nicht nur PR ist sondern der Raid wirklich knackig wird, und ich ihn mit meiner Truppe erst beim zweiten oder dritten Anlauf bewältigen kann, dann bin ich damit vollends zufrieden. Ohne schweren fordernden Content fehlt mir persönlich bei Spielen die Langzeitmotivation.

Firi
Firi
1 Jahr zuvor

Beim zweiten oder dritten mal !!! Ich möchte Nein ich muss an die Anfangszeit von Everquest 2 errinnern!!! Dort haben wir 2 Monate gebraucht um erstmal die Skripts der Bosse zu verstehen. Von umhauen und looten ist da noch nicht die Rede! Das nen ich einen Raid !!!

JimmeyDean
JimmeyDean
1 Jahr zuvor

Davon wirst du mehr als genug bekommen also gönne doch die eine Sache auch mal denen die es anspruchsvoller mögen…

Compadre
Compadre
1 Jahr zuvor

Bitte keine Spielmechaniken, bei denen man zur bestimmen Zeit auf den richtigen Punkt springen muss und dabei winken soll.

Wellen standhalten, schwer gepanzerte Bossgegner ummähen… Alles bei minimalen Spielmechaniken, die etwas Abwechslung bieten, aber die Wichtigkeit des Gundplays nicht vernachlässigen. Etwas was mich am Raid in Destiny 2 etwas gestört hat. Ich finde, in einem solchen Spiel sollte das Gunplay und die Stärke des Chars/Builds im Vordergrund stehen.

David Blizzard Naumann
David Blizzard Naumann
1 Jahr zuvor

Ich wäre tatsächlich begeistert, wenn ein Raid mal wieder die Bezeichnung Raid verdient hätte. Ich muss mich da auch vielen Vorrednern anschließen, sicherlich kann ich die casual und Feierabendspieler verstehen denen alles viel zu schwer ist und viel zu lange dauert, aber ein Raid sollte immer eine Herausforderung darstellen, die selbst mit dem besten Gear noch schwierig zu bewältigen sein sollte. Ich würde mir auch viel mehr Studios wünschen die eben nicht auf den Eso oder Destiny Hypetrain aufspringen wo jeder Raid einfach nur ne Lachnummer für casuals ist. Wenn ich mir im Real Life nicht den Allerwertesten aufreiße schaffe ich eben auch nichts….also mehr zusammenreißen, weniger jammern oder einfach ne Packung Tempos mehr kaufen wenn’s mal wieder hart wird

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Bei ESO gibts tatsächlich Raids die du mit ner durchschnittlichen Gilde nicht schaffst

David Blizzard Naumann
David Blizzard Naumann
1 Jahr zuvor

Ich hätte da jetzt eher wieder drunter schreiben sollen, dass es meine Meinung ist und jene ist subjektiv wink Ähm ich kenne die Raids in Eso mehr als genug egal in welcher Ausführung….sicher gebe ich dir Recht, dass einige Gilden gewisse Raids nicht hinbekommen, da spielt aber auch eindeutig die Tatsache mit hinein, dass es entweder an dem Wissen um die Mechaniken, an dem ungenügenden Training oder einfach nur an der Tatsache mangelt, dass die Leute ihre Rotationen nicht beherrschen. Jemand der aber mythische Raids in anderen Spielen bestritten hat wird dir aber sehr wohl sagen können, dass die Raids in Eso eindeutig etwas zu einfach sind….das ist meine persönliche Meinung wink

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Passt schon, war auch nur eine Anmerkung meinerseits.
Davon ab hab ich auch schon Progress gespielt, allerdings nicht in WoW, sondern Rift. Also eine gewisse Einschätzung kann ich schon liefern. Das erste ist ja immer Gear, da gehts schonmal los, goldene Sachen, Meister usw. Das 2. ist DPS, das ist in ESO schon etwas schwierig bis „mir zu nervig mit weaving“. Naja usw.. klar training ist natürlich immer.
ESO ist kein Raid Game aus meiner Sicht, von daher was soll ich da ein Jahr nach passendem Gear farmen, macht für mich auch wenig Sinn…
Was ich nur sagen wollte, für 98% der Spieler ist der Schwierigkeitsgrad mehr als ausreichend.

David Blizzard Naumann
David Blizzard Naumann
1 Jahr zuvor

Ach, ist doch nicht der Rede wert, ich hab mich da auch weniger angegriffen gefühlt, jeder hat ja so seine eigene Meinung wink Klar, ich gehe sicherlich mit, dass der Raid in Eso sicher für viele eine Schwierigkeit darstellen wird, da gehe ich vollkommen mit, das hat aber denke ich auch einfach viel damit zu tun, dass es tatsächlich zu wenige wirklich gute Gilden für Anfänger gibt die sich auch tatsächlich mal die Zeit nehmen wirklich alles haarklein zu erklären. Sicher nicht schön für die Erfahrenen die dann meist mit unterwegs sind aber das gehört einfach dazu. Ich finde um ehrlich zu sein grad auf der PS4 bedenklich, wie sehr da aber auch die Bereitschaft fällt und wie kurz die Zündschnur selbsternannter Raidleiter und Raidteilnehmer ist die es einem Neuling sicher das Leben nicht einfacher machen. Muss aber auch gestehen, dass es eigentlich überhaupt garkeinen Sinn macht in Eso einen Raid als Challenge zu laufen….wofür? Für nen Skin? Oder eben Für gear das eine Qualitätsstufe mehr hat? Selbst in den neuen Raids war es ja so dass die Gearperformance wenig bis garkeine Unterschiede im PvP oder auch PvE macht…..ich denke da ist viel mehr Potential drin, das Zenimax einfach nicht ausnutzt….klar die Skins sehen sicher toll aus aber die kannst du dir auch besorgen in dem du etwas Geld machst1 1-1,5 mio und dich ziehen die Leute mit…..das ist mir persönlich einfach zu wenig um bei mir den Jagdtrieb zu entfachen. Gehe aber mit, dass es reicht um die casuals bei der Stange zu halten

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Ich denke es ist gut das die Raids in ESO drin sind, aber wie schon gesagt ists für mich kein klassisches Raidgame. Da spawnen Bosse nicht usw, ist teilweise seit anbeginn so. Raidbalancing findet auch nicht wirklich statt. Die Community in ESO ist auch nicht so raidaffin wie in WoW (keine Kritik, ist einfach so). Ist ja mittlerweile schon schwer Leute für Dungeons zu finden.

„Gilden für Anfänger gibt die sich auch tatsächlich mal die Zeit nehmen wirklich alles haarklein zu erklären“
Da scheiterts dann aber eh am fehlenden DPS. Und ehrlich gesagt seit Grosseinsatz von Weaving hab ich da auch keine Lust drauf, auch wenn ich schon immer eher Heiler (und Tank) gespielt habe wo mans nicht so braucht.

David Blizzard Naumann
David Blizzard Naumann
1 Jahr zuvor

Kann ich mich nur anschließen, sicherlich haperts bei vielen auch am DPS und mit dem Weaving aber auch das kann man wieder differenziert betrachten, ich denke man muss und sollte sich einfach genug mit seiner Klasse auseinandersetzen, dann ist alles möglich. Ich kenne einige Leute aus früheren Gilden oder auch aus aktuellen, die ihre Klasse nicht einmal gewechselt haben und sind durch diese Hartnäckigkeit eben genau dort wo viele Streamer sind. Aber da haperts ja bei den Meisten schon….sobald das erste Video von Alcast oder Streamer Xy vom PC Release von Elsweyr im Internet erscheint, wette ich mit dir, wird die Hälfte wieder (verständlicherweise) auf den Ncro umschwingen. Ihn nach zweieinhalb Wochen stehen lassen und 3 Wochen danach jammern, dass die Klasse im PvP oder im Endgamecontent zu stark sei. Ich finde man wird nur gut, wenn man sich tatsächlich wie bei allem im Leben den Hintern aufreißt und das schafft man sicherlich auch, wenn man nur 2-4 Std in der Woche spielen kann wink

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

Mit der Wechselmarke werdens wohl noch mehr Nekros wink

Mars4tw
Mars4tw
1 Jahr zuvor

Wenn man sich jede Phase von einem RAID erstmal auf YouTube anguckt und wie er funktioniert würde ich es auch als Lachnummer beschreiben…. am besten noch sämtliche Cheese-Mechaniken nutzen.

Der ,,Letzter Wunsch‘‘ Raid aus Destiny hielt knapp 24 Stunden. Das halte ich nicht für ne Lachnummer. Klar wenn man ihn ein paar mal spielt und die Mechiken inne hat geht es relativ schnell aber das wird man nie abstellen können.

David Blizzard Naumann
David Blizzard Naumann
1 Jahr zuvor

Da gebe ich dir vollkommen Recht, ich persönlich empfinde diese ganze Geschichte mit den sozialen Medien egal ob Twitch youtube whatever eh relativ destruktiv für die gesamte Spieleindustrie, heutzutage kannst du dir jeden Glitch jeden weg um alles einfacher zu machen aus den Medien ziehen und musst nichtmal mehr wirklich viel machen, außer evtl mal springen, auf ein zwei Mechaniken achten und gut ist….und das ist dann vielen noch zu schwer? Sorry aber da muss man ja dann zwangsläufig etwas lachen wink Aber ich würde mich persönlich einfach mal wieder freuen zu sehen, wenn sich auch die Entwickler wieder mehr Mühe geben…..wenn ich sehe dass der eine oder andere Hüter grad im Beispiel Destiny nen ganzen Raid allein cleared dann läuft da einfach was falsch…..Raids sollten immer die Teamorganisation, das Abstimmen aufeinander und die soziale Komponente fördern, das geht heute eindeutig bei vielen Spielen unter

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

„Wenn man sich jede Phase von einem RAID erstmal auf YouTube anguckt und wie er funktioniert“
Sprichst du jetzt von Destiny? weil generell kann man das nicht unterschreiben.

JimmeyDean
JimmeyDean
1 Jahr zuvor

Hier übrigens noch ne kleine Offtopic Info für alle die vielleicht die selbe Frage hatten. https://uploads.disquscdn.c

Chiefryddmz
Chiefryddmz
1 Jahr zuvor

der peter ^^

edit; und danke auf jeden.. habs mich zwar (noch) nicht gefragt – aber der zeitpunkt wäre gekommen.. wie bei einigen anderen bestimmt auch =P

Sven Kälber (Stereopushing)
Sven Kälber (Stereopushing)
1 Jahr zuvor

Der Peter grin

N0ma
N0ma
1 Jahr zuvor

hat den schwarzen Peter ^^

Les Miserables
Les Miserables
1 Jahr zuvor

Ja, Danke. Traurig das Ubi es anscheinend nicht im Sinn hat endlich mal ein übergreifendes Premium-Credit System zu gestalten. Bei Uplay geht’s ja auch. Zumindest ein direkter Kauf von Items ohne die Credit Boxen wäre schön. Hab zB bei TD und GRW noch Credits übrig, aber nur Schrott im Store ????

Frystrike
Frystrike
1 Jahr zuvor

Naja wenns genauso „schwer“ wird wie die incursions in Division 1…

Norm An
Norm An
1 Jahr zuvor

Zu beginn waren sie nicht ohne und jetzt meisten sind auf Heldenhaft auch nur mit Vollequipment zu schaffen. Und bei Destiny ist es ähnlich, der raid ist dort auch keine wirkliche Herausforderung.

Les Miserables
Les Miserables
1 Jahr zuvor

Vlt gibt’s ja ein wenig dynamische Ereignisse dabei. Oder zumindest verschiedene Vorgehensweisen um ein RAID zu schaffen. Sonst sind wir nämlich gleich wieder YouTube ????

Bert
Bert
1 Jahr zuvor

Klingt gut. Aber ich bin schon auf die Rufe der Casualspieler gespannt.

„Ist zu schwer“
„Das schafft doch kein normaler Spieler, der ein RL hat“
„Ich habe dafür bezahlt“

smile

Ich freue mich auf TD2

JimmeyDean
JimmeyDean
1 Jahr zuvor
Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
1 Jahr zuvor

Gute Szene, gute Serie. grin
Hast du das extra dafür aufgenommen und hochgeladen? Chapeau!

JimmeyDean
JimmeyDean
1 Jahr zuvor

=D …erwischt…Montag ist mein freier Tag und die neue Staffel lässt vom pacing einiges an Nebenbeschäftigung zu wink
BTW…mein Channel braucht dringend bisschen fame grin grin die 3 Klicks helfen da schonmal.

Tarek Zehrer
Tarek Zehrer
1 Jahr zuvor

Ja, ich muss sagen, das Pacing nervt ein bisschen. Insgesamt finde ich die zweite Staffel schwächer, aber immer noch gut.

Meinen Klick hast du. grin

Rene Kunis
Rene Kunis
1 Jahr zuvor

Was is das für eine serie wenn ich fragen darf?

JimmeyDean
JimmeyDean
1 Jahr zuvor

„The Punisher“ Netflix.
Ich mag Jon Bernthal eh immer, aber die Serie ist echt auch ganz gut….nicht so flach und stereotypisch wie es die Verfilmungen zb hätten vermuten lassen find ich.

Rene Kunis
Rene Kunis
1 Jahr zuvor

Ah danke dir, werd ich mal reinschauen.

Quickmix
Quickmix
1 Jahr zuvor

Beste Serie!

Lootziffer 666
Lootziffer 666
1 Jahr zuvor

ich versteh das allgemein überhaupt nicht…egal welches mmo man da rauspickt, Leute beschweren sich immer. Und ich denk mir nur…wenn 90% des Games einfach und schaffbar sind, warum müssen Raids und co dann auch noch easy peasy sein? lasst den Leuten doch irgendwo wenigstens ne kleine Challenge. Manche spielen halt Games um gefordert zu werden…und das hat ja nix mit RL oder Tryhards zu tun.
Gibt halt Leute die nicht komplett abschalten beim zocken.

Jokl
Jokl
1 Jahr zuvor

Sorry, aber ich muss das gerade einfach mal posten :D, hat auch nix mit dir persönlich zu tun :).
Doch ich finds witzig das man sich heute über Leute beschwert, die sich über wieder andere Dinge beschweren, alle regen sich auf das sich irgendwer beschwert ^^.
Ich würde mal gerne die Programmierer hören wie sie damit umgehen und welche Beschwerden über ihre Kunden die haben :D!
Wir Spieler sind teilweise echt ein undankbares Pack geworden, ich nehm mich da auch nicht raus :).

Lootziffer 666
Lootziffer 666
1 Jahr zuvor

naja…ich sags mal so…ich äußere mich lieber kritisch gegenüber gewissen Dingen, als einfach alles hinnehmen und so tun als ob mir alles scheißegal wäre.
Und zu deinem letzten Satz kann ich mich nur soweit distanzieren wie nur möglich. Ist nämlich zum einen extrem allgemein gehalten, und zum anderen auch bisserl beleidigend.

Rene Kunis
Rene Kunis
1 Jahr zuvor

Ich hab dafür bezahlt wird genauso ein running gag wie „sie haben kenny getötet“ ????

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.