Kampagne von The Division 1 kam irre gut an – Teil 2 soll anknüpfen

Schon bei The Division 1 war die Kampagne sehr erfolgreich und wurde von so vielen Spielern abgeschlossen, wie bei keinem anderen Ubisoft-Spiel mit Story. Für The Division 2 ist sie deswegen genauso wichtig, wie ein Entwickler betont.

Da es in letzter Zeit vor allem neue Infos zum PvP-Bereich Conflict und den Dark Zones gab, kam die Story-Kampagne ein wenig zu kurz. Über diese halten sich die Entwickler, außer ein paar vagen Aussagen und Trailer-Szenen, sehr bedeckt. Nun hat ein Mitarbeiter von Division-Studio Massive Entertainment aber betont, wie wichtig die Kampagne für das Spiel ist.

Deshalb ist die Story für The Division 2 immer noch wichtig: Schon The Division 1 hatte eine umfangreiche Story-Kampagne mit größer angelegten Missionen. Je nachdem, wie viel Zeit man sich lässt, hat man mit der Geschichte gut und gerne dutzende Stunden zugebracht. Am Ende steht man schon kurz vor den Endgame-Inhalten und der Maximalstufe 30.

In der Story geht es um die zweite Welle der Division, der die Spieler angehören. Sie versuchen, in New York für Ordnung zu sorgen, nachdem ein tödliches Virus die ganze Welt ins Chaos gestürzt hat.

the division 2 screen trailer 3

Unabhängig von einigen Kritikpunkten kam die Kampagne bei den Spielern wohl gut an. Gegenüber xboxachievements sagte Julian Gerighty, Creative Director von The Division 1 & 2, dass die Story von The Division von allen Ubisoft-Stories am häufigsten abgeschlossen wurde. Deshalb hat man beim Nachfolger mindestens die gleichen Ansprüche.

Die originale Kampagne dauerte um die 40 Stunden, was eine ordentlich lange Zeit ist. Mehr Leute haben The Division 1 abgeschlossen, als irgendein anderes Story-basiertes Spiel von Ubisoft. […] natürlich wird The Division 2 eine fesselnde Kampagne über die Rettung von D.C. haben.

Man konnte also viele Spieler dazu bringen, so viel Zeit in die Story-Kampagne zu stecken, was man dementsprechend als Erfolg verbucht.

Aber kann das sein? Schließlich hat Publisher Ubisoft viele Spiele mit umfangreichen Kampagnen, die deutlich mehr Fokus auf die Story legen, als The Division 1. Der Grund liegt wahrscheinlich darin, dass die Story in das Fortschrittssystem eingebaut ist.

Wer ins Endgame will, muss Stufe 30 erreichen. Und der schnellste Weg dafür ist, Haupt- und Nebenmissionen zu machen. Daher können die Zahlen durchaus stimmen.

Mehr zum Thema
Alles zu The Division 2: Release, Beta, Open World und Features

Die Story von The Division 2 – Bürgerkrieg in D.C.

Das weiß man bisher über die Story: 7 Monate nach den Geschehnissen des Vorgängers geht die Geschichte in Washington D.C. weiter. Die Stadt ist nach dem Ausbruch des Virus ins Chaos gefallen und wird nun von verschiedenen Überlebenden kontrolliert. Zivilisten und feindlich gesinnte Fraktionen kämpfen in der Stadt um die Kontrolle.

Mittendrin sind die Reste der auseinanderfallenden Division, die von den Spielern wieder aufgebaut werden soll. Die Operationsbasis der Agenten liegt dabei im Weißen Haus.

Ein Story-Trailer gibt Euch einen kurzen Einblick darin, was Euch erwartet.

Wie lang wird die Story-Kampagne von The Division 2? Laut den letzten bekannten Infos wird die Kampagne ebenfalls um die 40 Stunden lang sein. Das kann natürlich je nach Spielertyp variieren.

Ihr wollt mehr zu The Division 2 wissen? Hier erfahrt Ihr, welche Unterschiede es zwischen Teil 1 und Teil 2 gibt.

Bald habt Ihr die Gelegenheit, selbst mehrere Story- und Nebenmissionen auszuprobieren:

Mehr zum Thema
The Division 2: Alles zur Private Beta - Start-Zeit, Preload, Download
Autor(in)
Quelle(n): xboxachievements.compcgamesn.com
Deine Meinung?
Level Up (13) Kommentieren (32)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.