Wie ein Fortnite-Streamer 1,4 Million $ für kranke Kinder sammelte

Der Fortnite-Streamer Ben „DrLupo“ Lupo hat im Laufe des Jahres 2018 auf Twitch Geld für ein Kinderkrankenhaus gesammelt. Über eine Million Dollar haben er und seine Frau für den guten Zweck gesammelt und das hauptsächlich mit Fortnite.

Wer ist DrLupo? Der Fortnite-Streamer und Familienvater ist unter anderem dafür bekannt, dass er regelmäßig Spenden-Streams veranstaltet.

Es kommt häufig vor, dass Streamer und YouTuber in den Medien durch negatives Verhalten auffallen, doch im Fall von DrLupo gibt es dieses Mal schöne Neuigkeiten.

og-drlupo-42566

Was ist passiert? In 2018 hatte sich DrLupo das Ziel gesetzt, mindestens eine Million Dollar an das St. Jude Children’s Research Hospital zu spenden. Das Kinderkrankenhaus hat sich darauf spezialisiert, Kids zu behandeln, die mit Krebs diagnostiziert wurden.

DrLupo und seine Fans haben im Juni 2018 während der GuardianCon in Florida in einem Schub eine Summe von 365.000$ gesammelt. Addiert mit den Spenden, die zu dem Zeitpunkt bereits gesammelt wurden, kam er auf insgesamt 611.000$.

Weitere 140.000$ kamen aus dem Verkauf der „Build Against Cancer“-Shirts.

drlupo-charity-shirts

Den letzten Teil der Spenden hat DrLupo dann am 23. Dezember in einem 24-Stunden-Stream zusammen mit seiner Community gesammelt. An dem Tag haben Gamer aus 85 unterschiedlichen Ländern der Welt 659.000$ gespendet, um die kranken Kinder zu unterstützen, was die Spendensumme auf insgesamt ca. 1,4 Millionen Dollar gebracht hat.

Der Streamer selbst sagte dazu:

Eines der besten Dinge darin ein Streamer zu sein ist, beobachten zu können, wie sich große Communities formen und dann mit diesen Communities zusammen zu arbeiten, um anderen zu helfen […]

Er und seine Frau waren von dem Erfolg emotional sehr gerührt und bedankten sich bei den Spendern dafür, dass sie „ein Teil von etwas Größerem“ wurden.

Was sagen die Vertreter des Krankenhauses? Das St-Jude-Krankenhaus ist sehr glücklich für die großzügige Spende und hat sich auf ihrem Twitter öffentlich dafür bedankt. Richard Shadyac, der CEO der offiziellen Spendenorganisation des Krankenhauses, hat in einem offiziellen Statement gesagt:

Die gesammelte Summe von über einer Million Dollar ist nur einer der Meilensteine, die ihn zu einem Vorbild unter seinen Gaming-Freunden machen.

Dank Spendern wie DrLupo haben die Familien der Kinder in St. Judes bis jetzt nie eine Rechnung erhalten.


Man muss aber kein Streamer sein, um seiner Community eine Freude zu machen:

Pokémon GO: Weihnachtsmann bastelt Geschenke für Community

Autor(in)
Quelle(n): DexertoVentureBeatPRNewsWire
Deine Meinung?
9
Gefällt mir!

6
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Chiefryddmz
Chiefryddmz
11 Monate zuvor

Edle Aktion ????????

Spere Aude
Spere Aude
11 Monate zuvor

Schon zu Destiny 1 Zeiten hat er das gemeinsam mit anderen Streamern gemacht. Damals hatte er bei weitem noch nicht die Reichweite wie heute. Schön, dass er diese Aktion beibehält.
Er gehört eindeutig zu den sympathischeren Erscheinungen im Gaming/Streaming Bereich.
Sehr gute Sache.

sir1us
sir1us
11 Monate zuvor

Sympathischer und ehrlicher Mensch! Nebenbei noch ein toller Streamer.
Gibt es solche Aktionen von deutschen Streamer? Bin nicht so aktiv in der deutschen Community

terratex 90
terratex 90
11 Monate zuvor

vor kurzem war friendly fire 4. mit pietsmiet, gronkh und noch ein paar youtuber. haben über 800 000 geschafft. machen sie jedes jahr

sir1us
sir1us
11 Monate zuvor

Sehr schön smile
Für was haben die gesammelt ?

DevoeVan
DevoeVan
11 Monate zuvor

Ich nehm den Typen ab ab , das er sich drüber gefreut hat.
Symphatischer Streamer .
wenn se neben all ihrer Geldheit auch noch ein „Fröhliche Weihnachten “ erwidern könnten, aber dafür sind die Streamer halt zu cool !

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.