SKT1 bricht nach LoL Worlds auseinander – Faker verliert seine 2 besten Mitspieler

Das legendäre LoL-Team SKT1 (mittlerweile T1) ist nach den Weltmeisterschaften in den League of Legends 2019 dabei auseinanderzufallen. Support Mata und Jungler Clid sind schon weg. Der starke Toplaner Khan hat seinen Abschied angekündigt. Sogar der Coach scheint SKT1 zu verlassen.

Das ist die Situation: SKT1 galt über lange Jahre als „DAS“ stärkste Team in der League of Legends oder zumindest als eines der stärksten. Das lag vor allem an Midlaner „Faker“, dem wahrscheinlich legendärsten LoL-Spieler aller Zeiten:

LoL-Worlds-SKT1

Clid geht – das war die Zukunft von SKT1

Das sind jetzt die Abgänge:

  • Der erfahrene Support, Mata, hat das Team verlassen. Das war vorher ziemlich klar. Mata hatte im letzten Jahr kaum gespielt.
  • Aber auch der starke Jungler, Clid (20), ist gewechselt. Er sagte, er habe sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Clid spielt ab sofort für Gen.G., das sind die früheren Rivalen von Samsung Galaxy – auch die waren nach der WM 2017 in ein Loch gefallen.
  • Der Top-Laner Khan hat über Facebook seinen Abschied von SKT1 bekanntgegeben. Aber noch keinen neuen Verein gefunden. Khan sagt, er suche eine neue Herausforderung und will einen „2. Frühling“ erleben, nächstes Jahr werde er 26.
  • Der legendäre Coach kkOma hat keinen Vertrag mehr bei SKT1 und könnte wohl gehen. Bei dem gibt’s aber wohl noch die größte Hoffnung, dass er bleibt.
  • Daneben gingen Zefa, Haru, Crazy und Fly – das sind 3 Ersatz-Spieler und ein weiter Coach

Besonders ärgerlich scheint hier zu sein, dass Clid nicht nach China wechselt und aus der Liga raus ist, sondern ausgerechnet zum „alten Rivalen“ Gen.G. – die waren als „Samsung Galaxy“ lange Jahre die größte Konkurrenz für SKT1 in Korea.

LoL-Clid
Jungler Clid.

Neuer Jungler kommt von DragonX

Das ist jetzt das Team: SKT1 hat mit Faker verlängert. Der bleibt bis 2021 im Team – auf der Midlane.

Der Vertrag des jungen Supporter Effort (18) wurde ebenfalls verlängert.

Als neuen Jungler hat man Moon „Cuzz“ Woo-Chan (20) verpflichtet. Der war vorher bei DragonX.

ADC Teddy (21) hat weiter einen Vertrag bei SKT1 bis 2020.

Wer Top-Lane spielt, scheint im Moment noch offen.

LoL-Faker

Vor allem Verlust von Clid ist ein Schlag

Das steckt dahinter: Das sieht auf den ersten Blick und auch auf den zweiten, wie ein schwerer Schlag für Faker und SKT1 aus. Khan und Clid waren im letzten Jahr zentral für den Erfolg von SKT1. Vor allem Clid mit 20 wirkte so, als hätte er seine beste Zeit noch vor sich und würde auf Jahre für SKT1 die Last tragen.

Clid wird als „bester Jungler“ Koreas angesehen. Auch Toplaner Khan wird von den Fans hochgeschätzt, nur Spieler wie „TheShy“ genießen ein ähnlich hohes Ansehen.

Hingegen wirkte Faker bei den Worlds nicht ganz synchron mit dem Rest des Teams. Im Halbfinale der Worlds 2019 zeigte er ungeahnte Schwächen.

LoL Worlds: So lief das packende Halbfinale SKT1 vs. G2 Esports bei der WM
Autor(in)
Quelle(n): ESPNReddit (Abschiede Clid, Khan)ESPN (Cuzz)
Deine Meinung?
5
Gefällt mir!

9
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
TapTrix
TapTrix
22 Tage zuvor

In letzter Zeit gibt sehr viele Probleme innerhalb „Top-Teams“, was ist denn da los?

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
22 Tage zuvor

Gen. G. hatte jetzt 2 relativ schlechte Jahre – das ist ja eigentlich „das Spitzen-Team“ in Korea neben SKT1. Ich denke, die haben sich vorgenommen, da richtig Geld zu investieren. Da wird es wohl einfach um Geld gehen und das löst dann so Domino-Effekte aus. Sonst haben die Teams z.t. sehr individuelle Probleme. Ich glaube grad jetzt bei Team Griffin, was so krass war: Das sind einfach sehr junge Menschen mit viel Druck und Ehrgeiz. Das ist eine schwierige Kombination. Und bei einigen Teams in EU/NA scheinen Anspruch und Wirklichkeit weit auseinanderzuklaffen – das ist dann auch immer schwierig, wenn… Weiterlesen »

Kartoffelsack
Kartoffelsack
22 Tage zuvor

Ich finde allgemein, dass oft das Zusammenspiel der Spieler vernachlässigt wird. Fällt ja immer wieder auf das einzelne Personen mit Problemen durchs Raster fallen. Bei SKT hatte ich z.B. das Gefühl, dass eigentlich alle recht gut miteinander spielen konnten, Faker aber irgendwie nicht ganz dazu gepasst hat. Faker ist aber auch das Gesicht von SKT und da liegt oft das Problem, ob das Gesicht verkauft wird, oder der Rest. Sieht man auch sehr gut bei Fnatic(Rekkles) oder TSM(Bjergsen) finde ich. Mir fällt auch immer selber gut in Games auf, dass auch nicht immer persönliche Differenzen vorhanden sein müssen, sondern einfach… Weiterlesen »

Voidy
Voidy
22 Tage zuvor

Damit hatte ich schon gerechnet, nachdem ich die Vertragslaufzeiten in der Lolpedia sah.
Faker bleibt als Konstante und darf sich, mal wieder, auf neue Leute einstellen.

Gefühlt hat kein Top-Team eine derart hohe Fluktuation wie SKT in den letzten Jahren.

DDuck
DDuck
22 Tage zuvor

Naja man muss sagen: Alles was nach dem MSI 2017 passiert ist dürfte wohl kaum den eigenen ansprüchen genügen. Das Khan und Clid gehen ist natürlich extrem bitter, vor allem weil man Letzteren auch noch an die direkte, nationale Konkurrenz verliert. Allerdings ist das auch die Chance für einen kleinen Umbruch und Neuanfang. In Kore gibt es massig hochgradig talentierte Spieler und SKT dürfte da trotz alledem immer noch die freie Wahl haben. Wen sie haben möchten bekommen sie auch. Effort muss ich sagen, hat mich für sich jetzt nicht soooo wahnsinnig überzeugt. Betrachtet man ihn isoliert von seinem Lane-Partner,… Weiterlesen »

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
22 Tage zuvor

Ich fand mit Clid und Khan hatte man eigentlich Spieler, mit denen man Weltmeister werden kann.

Wenn Faker einen guten Tag erwischt und die auch teamtaktisch besser werden, wäre das sicher gut gewesen … dass Clid jetzt geht und das zu Gen. G finde ich echt seltsam.

Vielleicht sieht er da auch Vorteile für sich selbst, dass er da eher der Star sein kann.

DDuck
DDuck
22 Tage zuvor

Ja das sagte ich ja. Wenn man irgendwo aussortieren wollen würde, hätte ich nicht bei Clid und Khan angefangen. Vor allem Clid fand ich sau stark. Aber wenn ich das richtig verstanden habe ging das Ganze ja auch von den Spielern aus?!

Gerd Schuhmann
Gerd Schuhmann
22 Tage zuvor

Es wirkt zumindest nach den übersetzten FB-Posts so, ja. Aber Koreaner sprechen da ja auch ziemlich in einem formalen Code, hab ich immer das Gefühl.

DDuck
DDuck
22 Tage zuvor

Zum einen das, der Asiate ist da ohnehin ziemlich reserviert, diszipliniert, höflich…zumindest wirkt das bei den Spielern deutlich häufiger so als bei uns in Europa oder in den USA. Häufig hat man das Gefühl es gibt hier und da Agreements á la „Wenn wir getrennte Wege gehen, schaden wir dir nicht und du schadest uns nicht“. Gefühlt gibt es in Asien nach solchen „Trennungen“ sehr viel weniger schmutzige Wäsche und verbrannte Erde als bei uns im Westen. Zum anderen kann man solch einer Industrie natürlich auch immer nur vor den Kopf gucken und weiß gar nicht, was da alles so… Weiterlesen »

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.