Für viele von Euch war’s das 1. MMORPG – Jetzt stirbt Runes of Magic im Original

Das Free2Play-MMORPG Runes of Magic war für viele, auch in Deutschland, der Einstieg in die Welt der MMORPGs. Vor etwa 10 Jahren galt es als Free2Play-Alternative zu World of Warcraft. Jetzt gehen die Server im Heimatland Taiwan down. Das MMORPG schließt. Hier in Europa soll es mit Runes of Magic aber weitergehen.

Das ist Runes of Magic: Runes of Magic ist ein Fantasy-MMORPG aus Taiwan. Das wurde 2009 für den deutschen und englischen Markt von Frogster entwickelt. Die wurden 2011 vom Karlsruher Unternehmer Gameforge übernommen, die einige Asia-MMORPGs in Deutschland betreiben.

Runes of Magic kam hierzuland 2009 raus und galt damals als Free2Play-Alternative für das zu dieser Zeit hoch beliebte World of Warcraft, das mit Wrath of the Lich King eine im Nachhinein „goldene Zeit“ erlebte.

Runes of Magic

Zu den Hochzeiten um 2010 herum hatte die Community von Runes of Magic 4 Millionen Spieler. Ab 2012 begann der Stern des Spiels in Deutschland langsam zu sinken. Seit 2014 ist das MMORPG kaum noch relevant.

2015 kündigte Entwickler Gameforge etwa eine Erweiterung an – seitdem haben wir Runes of Magic auf MeinMMO kaum noch verfolgt.

Free2Play-MMORPG lockte viel an

Was war so anziehend an Runes of Magic? Es war 2009 vor allem das recht neue „Free2Play“-System bei einem MMORPG. Man konnte Runes of Magic spielen, ohne es kaufen zu müssen oder ein Abonnement zu unterhalten.

Daher lockte Runes of Magic vor allem junge Spieler an, die ihren Eltern nicht erklären wollten, warum sie unbedingt Geld brauchen, um ein MMORPG zu kaufen. Die standen schon im Ruf, extrem viel Zeit einzunehmen und Spieler in eine fremde Welt zu entführen. Daher wurden sie von so manchem Elternteil skeptisch beäugt.

Runes of Magic Zwerg

Runes of Magic galt schon immer als kostenintensiv – denn über das „Cashen“ konnten Spieler sich Vorteile erkaufen.

Ein markantes Merkmal von Runes of Magic war es, dass man mit einem Charakter mehrere Klassen spielen konnte. Und auch, dass es schier endlose Möglichkeiten gab, seine Ausrüstung zu verbessern.

Das 1. große F2P-MMORPG Runes of Magic kommt auf Steam – Will das noch wer?

Darum geht es jetzt zu Ende: Wie Runewaker Entertainment bekannt gibt, schließt man die Original-Server in Taiwan kurz vorm 10. Geburtstag des MMORPGs. Am 3. September 2019 ist es vorbei.

Das ist Teil eines allgemeinen MMORPG-Sterbens in Asien. Dort haben Mobile-Games mittlerweile den PC-Titeln den Rang abgelaufen und einige „alt gediente MMORPGs“ sind in den letzten Jahren in den Sonnenuntergang geritten.

Runes of Magic geht in Europa weiter

Was ist mit der deutschen Version? Unsere Version von Runes of Magic wird noch immer von Gameforge betrieben. Da kamen im Forum Gerüchte auf, die deutsche Version werde auch nicht mehr weiterentwickelt. Das wurde aber rasch von einem Community-Manager unterbunden.

Die europäische Version laufe weiter und werde auch weiter entwickelt, heißt es. Alles andere sei in den Bereich der Legenden zu verweisen. Die Spieler sollten ihre Alu-Hüte wieder absetzen.

Ruhet in Frieden: Diese 10 MMOs sind leider 2018 gestorben
Quelle(n): mmoculture, Forum Gameforge
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
26
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
8 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Morlas Ironfist

Beste Game aller Zeiten…P2W? hab vlt 200Euro mal ausgegeben aber dafür von Tempel bis Grafu Zeit mehrere Tausend Euro mit dem Spiel verdient.

It'z Early Brainless

Dieser aufkommende Mobile-Trend macht mich aggresiv.
Schmutz ist das – und hat nichtsmehr mit Gaming zu tun.

Peacebob

Mein erstes p2w-mmo… werde ich sicher nicht vergessen ^_^

Caithlen

Fantastisches Spiel.
Werde die Zeiten auf Tuath niemals Vergessen.

Möge Gameforge in der Hölle brennen dafür dass Sie dieses Spiel in Europa so maßlos missbraucht haben.

Wolfgang El Snackpac

Ich war auch auf Tuath 🙂

War ne Hammer Zeit. Schreiben wir uns doch mal zusammen 🙂

https://www.facebook.com/sn

Ruky Despina

ich auch

Visterface

War auch mein erstes richtiges MmoRpg. Hatte damals sogar zur Beta angefangen und im Forum fast mehr Zeit verbracht als im Spiel. Da ich aber kein Geld ausgegeben hatte, hab ich vom Endgame kaum was mitbekommen. An sich war es nicht schlecht aber man musste halt viel investieren. Man konnte nicht mal die Instanzen auf dem Weg zum MaxLvl gescheit spielen weil man mit der Ausrüstung von den Quests nix gerissen hat. Im Nachhinein wärs mit den Ingamerunensteinen gegangen aber damals war ich zu Jung um das zu checken. Hat dem Spaß aber keinen Abbruch getan, war ne tolle Zeit. Da ich mit RoM aufgewachsen bin seh ich das p2w in anderen Spielen auch nicht ganz so eng, denn in anderen Spielen ist das nur Kinderkake im Gegensatz zu RoM. Heise es natürlich trotzdem nicht gut aber meine Grenze ist halt ganz woanders.

Scaver

Wird am Ende wohl kaum einer wirklich vermissen. RoM steht wie kein anderes MMORPG für Pay2Win.
Wer auf den P2W Zug nicht aufspringen will, kann nach erreichen des Endlevels eigentlich gleich aufhören, weiter zu spielen. Endgame ist ohne den Shop gar nicht möglich, auch weil man von den anderen Spielern ausgeschlossen wird!

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

8
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x