Runes of Magic: Neues Addon angekündigt – Es geschehen doch noch Wunder

Damit hätte vermutlich kaum jemand gerechnet aber Gameforge und Entwickler Runewaker arbeiten tatsächlich an einem neuen Kapitel in der Story des MMORPGs Runes of Magic.

Runes of Magic Zwerg

Es war sehr lange still um Runes of Magic, doch jetzt steht fest, dass im kommenden Jahr eine neue Erweiterung erscheinen wird. Viel ist darüber noch nicht bekannt, außer, dass Gameforge vor Ort bei den Entwicklern war, um dort über die Zukunft des MMORPGs zu sprechen. Dabei kam heraus, dass man ein weiteres Kapitel entwickeln möchte. Gameforge will zu gegebener Zeit mehr darüber verraten. Man plant jedoch, das Addon in der ersten Jahreshälfte 2016 zu veröffentlichen. Das letzte Kapitel, „Chapter V: Fires of Shadowforge“, erschien am 12.6.2012 – das ist mittlerweile schon über 3 Jahre her. Fans hatten die Hoffnung auf eine Erweiterung fast schon aufgegeben.

Runes of Magic will nochmal aufdrehen

Bis dahin müssen Fans von Runes of Magic aber nicht auf neue Inhalte warten, denn Runewaker arbeitet momentan daran, das Feature des Belagerungskriegs fertig zu stellen. Dieses befindet sich bereits seit langer Zeit im Beta-Status, doch jetzt wird die finale Version in Angriff genommen. Dazu müssen derzeit noch einige Bugs behoben werden. Wann es soweit ist und ihr euch an den Belagerungskriegen beteiligen könnt, ist momentan noch nicht bekannt.

RoM F2P MMO

Dafür steht fest, dass noch in diesem Jahr der Runes-of-Magic-Shop durch den neuen Gameforge-Shop ersetzt wird. Laut dem Publisher erlaubt dies, neue Inhalte im Shop dynamischer und besser anbieten zu können. Für Ende des Jahres ist zudem die Veröffentlichung der Spiegelwelt geplant. Dabei handelt es sich um einen High-Level-Bereich voller Mini-Dungeons, in denen viele Belohnungen auf die Spieler warten.

Es scheint so, als würde das MMORPG Runes of Magic eine Art zweiten Frühling erleben. Vielleicht erhoffen sich Gameforge und Runewaker vom neuen Kapitel einen ähnlichen Effekt, den Addons für World of Warcraft haben – nämlich, dass viele ehemalige Spieler wieder Lust auf das MMO bekommen und zurückkehren, um die neuen Inhalte zu sehen. Ob dem so ist, wird man dann im kommenden Jahr erfahren, wenn die Erweiterung erscheint.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Quelle(n): de.runesofmagic.gameforge.com
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Dennis B.

ist zwar schon älter der artikel aber seit dem ich erfahren habe das frühjahrsputz im spiel gemacht wurde und dabei chars gelöscht wurden wo tausende von euros drin waren und jetzt alles weg ist glaub ich kaum das die leute wieder anfangen. ganz ehrlich gameforge hat mit dem frühjahrsputz endgültig das spiel zerstört!!! lg

Skorpix

Ist Runes of Magic nich ein Paradebeispiel für diese pay2win abzock mmorpgs? Den Müll will doch keiner mehr spielen. Wenn ja dann nur ahnungslose, unerfahrene kids. Können das Spiel einstampfen und Gameforge gleich mit 😉

KohleStrahltNicht

Leider führt das f2p System schnell zu einem p2w.
Hätte RoM noch ein Abosystem und junge Spieler würden endlich für ihr Spiel bezahlen , würden wir die Diskussion um p2w nicht führen.
Aber das p2w lockt auch neue Spieler um den alten Content zu sehen.
Ich finde es muß auch der geizigste Spieler irgendwann begreifen das ein MMO mit kontinuierlichen Aboeinnahmen besser verwaltet und weiterentwickelt wird.

F2P-Nerd

Genau deswegen gibt es auch noch su unglaublich viele MMORPGs, die auf ein Abomodell setzen…. oh moment, stimmt ja gar nicht ^^

mmogli

Schau mal wo deine unglaubliche viele f2p games wie eine eins stehen 😉 (swtor oder teso usw.usw. ).
Aber finds sehr schön ,dass man nach 3 jahren mal wieder was von RoM hört .

KohleStrahltNicht

Leider habe ich viel zu spät von RoM gehört , da ich zu der Zeit noch im EQ2 Fieber war ;o)

F2P-Nerd

TESO ist durch die B2P-Umstellung wieder ganz oben dabei und SWTOR wurde erst durch F2P gerettet. Ich finde es auch gefährlich, dass sie das neue Add-On bei SWTOR nur Abokunden zugänglich machen wollen. Der Schuss wird auch nach hinten losgehen, da bin ich mir sicher.

mmogli

Swtor ist im freien fall ! Leider ..

Tigger

Das Ding ist das durch eine Umstellung auf F2P erstmal nur das Studio sich selbst der Kosten wegen rettet. Denn mit der Umstellung einher gehen meist Mitarbeiter entlassungen, dadurch weniger Customer Support, weniger Contend usw.
Falls dieser (Contend) dennoch frequent geliefert wird, steht dieser sehr oft qulitativ in keinem Verhältnis zu den Dingen die dieses Studio vorher raus gebracht hat oder welche in Planung waren. Ich finde F2P nicht generell schlecht. Sofern auch hier die Qualität stimmt. Nur mit dieser besagten Qualität ist das immer so eine Sache. Und leider all zu oft nicht mehr vorhanden.
Ich würde es aber auch nicht als all Heilmittel im MMO Sektor ansehen. Es ist nur mittlerweile die bequemste und gemessen an den Kosten insgesamt im vergleich zum Gewinn, die rentabelste Art und Weise ein Spiel am laufen zu halten.

KohleStrahltNicht

Deinem Text nach zu urteilen hast du meinen nicht verstanden.
Viele MMOs mußten aufgrund zahlungsunwilliger Spieler auf ein f2p System umstellen und haben jetzt nicht mehr den Contentstandard wie ein gut laufendes p2p MMo!
Asiatische Grinder zähle ich nicht zu meinen Favoriten , sondern westlich designte AAA MMORPGs.
Der ganze MMO Markt ist irgendwie im Umbruch und wird sich irgendwann in naher Zukunft etwas bereinigen , was von Vorteil sein kann.
Aber f2p mit shop und p2win ist weder eine Rettung noch Kostengüstiger als ein p2p MMo .

Skorpix

Bin ich voll deiner Meinung! =)

mmonsta

das thema hatten wir schon so oft xD…..in welchem spiel gab es denn signifikant mehr content zu p2p zeiten gegenüber f2p/b2p? mir fallen da kaum welche ein es is eher anders rum.

F2P-Nerd

SWTOR wurde nachweislich durch die F2P-Umstellung gerettet. Das Spiel steht jetzt besser da, als es jemals zu P2P-Zeiten da stand 😉

Zunjin

Genau so ist es. Alle die bei jedem F2P oder B2P lautstark P2W rufen, sollten mal RoM bis ins Endlevel spielen. Das erfüllt alle Punkte der Definition P2W.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

14
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x