PUBG-Spieler forderten monatelang ein Feature, das sie jetzt doof finden

Eins der wichtigsten Funktionen auf dem Wunschzettel der Spieler PlayerUnknown’s Battlegrounds (PUBG) war lange ein Region-Lock. Doch genau der macht jetzt Probleme, seit er da ist.

Wer in den letzten Monaten ein bisschen die PUBG-Szene verfolgt hat, wird diesen einen großen Wunsch der Community gesehen haben. Spieler wollten einen Region-Lock, damit Chinesen nur auf Servern ihrer Region spielen können.

Lange Zeit war das PUBG-Team gegen so ein Feature. Jetzt ist es aktiv und die Community bemerkt, dass das nicht funktioniert.

“Regionale Ausgrenzung ist das Dümmste!”

Was ist passiert? Die Schreie nach regionalem Matchmaking wurden immer lauter, als viele Spieler aus China auf die Server anderer Regionen kamen.

Spieler und sogar der Anti-Cheat-Service BattlEye sagten, dass chinesische Spieler einen Großteil der Cheatern in PUBG ausmachen.

PUBG China Schloss

Man forderte “Region Lock”: Für die Community war klar, wie man das Cheater-Problem lösen kann. Mit ihrem Wunsch nach Region-Lock forderten sie, dass chinesische Spieler nur noch auf Servern ihrer Region spielen dürfen. Nicht mehr in NA oder EU.

Das ging so weit, dass sie statt geschenkter Ingame-Währung lieber einen Regio-Lock wollten.

So dreist bewerben Cheater bei PUBG ihre Hacks im Spiel

PUBG gibt nach: Eigentlich war das PUBG-Team gegen so eine Maßnahme. Brendan Greene, der PlayerUnknown, sagte “das funktioniert einfach nicht”.

Nun hörte man auf den Wunsch der Community, die seit Monaten unter die Steam-Posts von PUBG die Forderung nach Region-Lock deutlich äußerte.

PUBG Region Lock Steam 2

Okay, eine Art Region Lock ist da: Seit dem jüngsten PUBG-Update sollen Spieler nun auf Server in ihrer Region verwiesen werden, um dort zu spielen. Ausnahmen gibt es nur, wenn man zusammen mit einem Freund aus einer anderen Region spielt. Zumindest war das der Plan.

Jetzt sind Spieler wütend: In den Steam-Foren melden sich jetzt nach dem Update viele PUBG-Spieler, die sauer über den Region-Lock sind:

  • Da kommt es wohl zu Problemen mit dem Ping.
  • Andere schreiben, dass sie jetzt Schwierigkeiten haben, Matches zu finden.
  • Wieder andere erklären, dass sie jetzt öfter mit Cheatern zusammenspielen.

Als besonderer Post gilt einer mit der Überschrift “Regionale Ausgrenzung ist das Dümmste bisher” (via Steam-Foren).

Regional Lock PUBG

Bald kommt eine weitere Neuheit zu PUBG, auf die sich Fans jetzt schon freuen. Die Schnee-Map kommt zu PUBG und das sind erste Bilder davon

Quelle(n): PCGamesN
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
4
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
57 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
c s

Immer wenn ich denke, dass sie dieses Spiel nicht noch mehr in den Sand setzen können lese ich sowas.
Aber auch der Artikel gibt nicht sonderlich die Realität wieder. Was die Community nämlich wollte ist nicht mit Hackern zu spielen. Das hat Bluehole nicht geschafft. Da die meisten Hacker aus China kommen, wollte die EU Community (und NA) dann wenigstens unter sich sein. Sie wollten also auf EU Servern spielen ohne Chinesen und hat deswegen den RegionLock gefordert
Was Bluehole aber jetzt geschafft hat mit ihrem System: Zu Hochzeiten in der EU und NA spielen so wenige Leute in China, dass das System Chinesen auf NA und EU weiterleitet. Zu China Hochzeiten spielen in der EU und NA so wenige, dass EU und NA auf China umgeleitet wird. Also noch dümmer als vorher!
Die Community regt sich also nicht über den gewünschten RegionLock auf, sondern über das System was Bluehole da für eine gute Idee hielt. Die Forderung ist doch einfach: RegionLock ohne irgendwelche Ausnahmen mit leeren Servern. Sind die Wartezeiten halt länger, aber das ist es wert.
PS: Die offensichtliche Lösung ist eigentlich ziemlich einfach: Chinesen dürfen keine anderen Regionen mehr wählen. Einfache Option, wenig Programmieraufwand. Natürlich ist es unfair andere als die Hacker zu bestrafen, aber es ist nun mal das Hauptproblem.

bcazk

ist doch nichts neues die community ist nie zufrieden vorallem wenn es 99% nur trolle sind …

benny sch

Mir kommt es so vor, das es mehr Chinesen gibt als vorher. Lese immer öfters dubiose namen. Hatten im Squad auch schon ein Chinesisches Team was gecheatet hat. Dank der Bann Info, wurde 2 der Chienese gebannt. vor dem Patch war es wirklich besser.

Das man evtl eine leere Quick Game Lobby hat, stört mich nicht sonderlich. Mich stört mehr der Bug, das man ständig die Lobby neu starten muss, damit man erneut Bereit richtig akzeptiert wird.

bloody83_GER

So, ich habe mich nach jahrelanger Nutzung eurer Seite nun das erste Mal angemeldet um etwas zu kommentieren. An @Patrick Freese Freese / @Patrick Freese / @Redaktion : eure News und die Seite ist echt super, aber dieser Artikel enthält einen (wahrscheinlich von der Quelle übernommenen) massiven, inhaltlichen Fehler bzw. beruht auf Fehlinformationen!

Bluhole hat niemals, in keinster Weise von einem “Region-Lock” gesprochen – weder in irgendwelchen Artikeln oder Foren, noch Patch-Notes. In Bezug auf Patch #22 war immer von einer “Region-Selection” die Rede! Genau so steht sie auch in den Patch-Notes:

“Server/region will now be decided automatically depending on the player’s local region
If you group with a player from another region, matchmaking will automatically decide the best region to play on.”

Ziel war es, das Spieler automatisch auf einen verfügbaren, gefüllten Server, im Optimalfall mit guten Ping connecten. Im Prinzip hat das Region-Lock Charakter, es ist aber keiner. Das Hauptproblem was durch dieses Feature entstanden ist, ist die Tatsache das es Weltweit Regionen gibt, die massiv unter der sinkenden Playerbase leiden – da in diesen Regionen halt keine/kaum vollen Lobbys vorhanden sind (pauschal oder zu bestimmten Zeiten), werden sie durch die Region-Selection auf andere Regionen verteilt. Aus diesem Grund gibt es das OCE Problem auch nicht mehr und aus diesem Grund spielen wir auch häufiger mit nicht EU Spielern. Die Folge sind mehr Desync, weniger Kommunikation und leider halt auch öfters mal ein schlechter Ping. Das neue System wird im Prinzip einfach dazu missbraucht, die sinkende Spielerzahl zu kompensieren. Da immer mehr Leute abspringen, glaube ich auch nicht das sie die RS wieder abschaffen oder wirklich irgendwann mal nen RL einführen werden… das würde das Spiel vermutlich töten!

Eure News ließt sich so als wären hier die “undankbaren PUBG Spieler” das Problem, dem ist aber nicht so!

cyber

Nach meinem Wissensstand hat wurde bis jetzt noch kein Artikel auf Grund von Leserfeedback umfassend überarbeitet.

Alte Version:
Meiner Erfahrung nach berichtigt Mein-MMO keine Artikel die sachlich nicht wirklich richtig sind.

@Mein-MMO Team
Sorry ich mag euch, dies ist aber wirklich mein Eindruck

Dawid

@cyber Beispiel bitte, wo wir einen Artikel mit Fehlern nach korrektem Hinweis nicht korrigiert haben. Das habe ich noch nie von jemandem gehört. Auch das hier werden wir uns jetzt noch mal näher an einem Samstag anschauen und ggf. anpassen.

@Bloody

Ich habe es an Patrick weitergeleitet, dass er sich das anschauen soll.

Nath

Wollt grad das Selbe schreiben. Ich als pedantischer Deutscher habe des Öfteren meines Triebes der Korrigierung von Autoren auf dieser Website gefröhnt, und eigentlich wurde Alles immer geändert, wenn’s eindeutig falsch war.

Okay ein “Beispiel” der Nichtkorrektur ist dieser Artikel, aber da waren die Sachverhalte eh sehr verworren, und ich erwarte von Keinem, bei dem ganzen Drama um Streamer noch durchzublicken 🙂 Und da war auch nichts “richtig falsch”, nur etwas überspitzt formuliert. Aber ihr habt ja gefragt.

https://mein-mmo.de/overwat

Schönen Samstag wünsche ich 🙂

Dawid

Ah, das war an einem Sonntag. Gerne via Mail / Twitter schreiben, wenn das an uns gerichtet ist und zu unüblichen Zeiten kam. Die meisten Autoren haben am Sonntag frei und bekommen das dann evtl. nicht mit.

cyber

Hi Dawid,
der Artikel zu den „besten“ Waffen in PUBG wäre für mich ein Beispiel. Die erste Version wurde ja schon kritisiert die „Mängel“ wurden auch nach späteren aktualisierung nicht behoben, sondern, wenn ich micht recht erinnere wurden lediglich fehlende Waffen hinzugefügt.

Dies mag eine Ausnahme gewesen sein aber diese blieb mir sehr prägnant in Erinnerung.

Gerd Schuhmann

Den Artikel und das Feedback haben wir damals intern diskutiert. Das waren einfach Sachen, wo wir Quellen ausgewertet haben – und dann gibt’s verschiedene Meinungen drüber.

Dasselbe ist jetzt bei Destiny 2 “Die besten Waffen.” Da wertet Robert die Arbeit von einem Spieler auf reddit aus, der die Waffen anhand ihrer Werte vergleicht. Und der hat dazu ein Modell gefunden, das man gut oder schlecht finden kann.

Da sagen die Leute auch “Das sind nicht die besten Waffen. Die besten Waffen sind X und Y, nicht die, die Ihr habt.” Denn die werten dann “beste Waffe” nach anderen Kriterien aus als die Quelle des Artikels.

Ich denke das ist bei so Artikeln einfach schwierig. Wenn du da jedes Mal, wenn einer sagt: “Das ist nicht die beste Waffe, DAS ist die beste Waffe” den Artikel änderst, dann … jo.

Dasselbe kannst du beobachten bei Tier-Listen usw. Das sind einfach Sachen, wo es verschiedene Meinungen gibt. “Die Mängel, die da kritisiert werden” spiegeln die unterschiedliche Art wieder, wie das gesehen wird.

Es wird nie so einen Artikel “Die besten Waffen/die Tier-Liste” geben, ohne dass wer sagt: “Ihr habt keine Ahnung. Ändert den Artikel sofort. So und so ist es richtig.”

cyber

Bei Destiny 2 vor dem Forsaken Realease, gab es auch ein Spreadsheet zu den Waffen. Man konnte sehr gut rauslesen warum welche Waffe gerade Meta war und dies waren die Waffen mit der besten time to kill und dieser Wert lässt sich sogar für unterschiedliche Distanzen berechnen/ermitteln. Und ist auch erstmal unabhängig von den Fähigkeiten des Spielers.

Es war bei dem PUBG Artikel nicht mal nachvollziehbar auf welcher Grundlage die Waffen überhaupt bewertet wurden.

Ob ihr 100 Leute dazu befragt habt oder ein Mathematik Student nach einer Woche im dunklen Keller diese Liste berechnet hat macht für mich einen großen Unterschied.

Dawid

Mag sein, aber du hast der Redaktion gerade komplette, grundsätzliche Ignoranz bei Fehlern wegen einer persönlichen Geschichte unterstellt. Überlege mal, welche Wirkung das nun hat, wenn du sagst, sie kümmern sich nie um sowas.

Ich will da echt die Redakteure in Schutz nehmen, die in der Nacht, am Samstag oder wann auch immer, sofort aufhorchen, wenn es irgendeinen Fehler gibt. Das ist alles andere selbstverständlich und eher eine Ausnahme. Es werden auch ständig ältere Artikel verbessert, die nicht mehr alle mitbekommen.

cyber

Sowas wollte ich euch garnicht unterstellen und ich gebe dir definitiv Recht, dass ihr auf Feedback Artikel ausbessert und korrigiert. Seien es nun Typos oder andere Dinge.

Eine komplette Überarbeitung eines Artikels auf Grund von Leserfeedback habe ich bisher noch nicht erlebt und ist glücklicherweise auch so gut wie nie notwendig. Und genau das wollte ich damit eigentlich ausdrücken.

Wenn ich euch mit meiner Formulierung auf die Füße getreten bin dann tut es mir leid dies war absolut nicht meine Absicht und es ist vollkommen richtig, dass du dich vor dein Team stellst. Vermutlich sind aber alle stark genug um mir eigenständig in den Hintern zu treten.

Habe versucht meine anfängliche Formulierung zu entschärfen.

Gerd Schuhmann

Eine komplette Überarbeitung eines Artikels auf Grund von Leserfeedback habe ich bisher noch nicht erlebt und ist glücklicherweise auch so gut wie nie notwendig.

“Aufgrund von Leser-Feedback” wäre auch komisch.

Was passiert ist es, dass Artikel vor der Veröffentlichung noch mal komplett überarbeitet und umgestellt werden. Wir haben da ja auch interne Abläufe – und die Autoren bekommen intern Feedback.

Da passieren schon komplette Überarbeitungen im Vorfeld, bevor Leser das überhaupt sehen. Manche Artikel werden auch ganz gestrichen und erscheinen dann nicht.

cyber

Es es wirklich so komisch, dass Artikel nach der Veröffentlichung noch mal überarbeitet werden?
Nehmen wir diesen Artikel als Beispiel, für mich suggeriert er, dass Bluehole das Umgesetzt hat was die Spieler wollen und diese dann ganz undankbar sind oder nicht wissen was sie wollen und das Feature nun doof finden.

Aber eigentlich haben sie etwas anderes mit ähnlicher Funktionalität Umgesetzt als die Spieler gefordert haben und das Abweichen von den Anforderungen der Spieler sorgt nun für Probleme über die die Spieler nun zurecht sauer sind.

Edit:
Dies wären für mich zwei unterschiedliche Artikel und ich weiß nicht ob sich der Artikel nach der Überarbeitung von Patrick so lesen wird.

Gerd Schuhmann

Nein, es ist total normal, dass Artikel überarbeitet werden – das passiert auch ständig. Es werden Informationen korrigiert oder auch aktuelle Entwicklungen nachgetragen, das passiert ständig.

Hier ging es ja um eine “Komplette Überarbeitung” -> Das heißt, dass das Grundkonzept des Artikels nicht mehr funktioniert und geändert werden muss. Und das passiert sehr selten.

cyber

Okay, dann meinen wir einfach etwas anderes unter kompletter Überarbeitung, für dich ist es noch viel umfangreicher als für mich. Was auch okay ist, du bist schließlich von uns beiden der Fachmann.

Dawid

Der Punkt an dem Artikel war, dass ein Experte mit tausenden Stunden, der durch den Artikel gegangen war, uns gesagt und erklärt hat, dass es so korrekt ist. Und eine andere, vertrauenswürdige Quelle hatte die angesprochene Waffe ebenfalls.

Es gab ja keinen Beweis dafür, dass es falsch war, aber beim nächsten Mal nehmen wir noch mehr Quellen hinzu, denke ich.

cyber

Es würde für mich in Zukunft auch reichen zu wissen wie ihr überhaupt auf dieses Ergebnis kommt, damit es nachvollziehbar ist. Laya hat dies zum Beispiel beim Ranking der Monster Hunter Builds so gemacht und beim aktuellen Diablo Guide schreibt ihr auch, dass ihr euch an Rhykker orientiert. Ich vermute dies fehlte beim pubg Artikel.

Nath

Ich bin mir nicht sicher, ob du hier nicht auf Marketingslang reingefallen bist. Ich spiele das Spiel nicht, aber:
Konnte man vor dem Update seine Region auswählen?
Kann man das nun nicht mehr selbst?

Wenn die beiden Sachen gegeben sind, ist das ein Region Lock. Natürlich wählt das Spiel deine Region aus. Wenn du’s selbst auswählen könntest, wärs ja kein Region Lock.

Steh’ ich hier auf dem Schlauch? 🙂

bloody83_GER

Nein, ich bin nicht auf einen Marketingslang reingefallen. Ich wollte hier auch eigentlich einen Link zu den offiziellen Patchnotes posten, allerdings wurde mein Beitrag dann gelöscht – dort steht auch nochmal genau das was ich geschrieben habe… kein Lock, sondern Selection. Es ist vielleicht eher das Marketing von Bluhole, was versucht hat es durch einen neue Begrifflichkeit als Region-Lock zu verkaufen, ka… aber eigentlich haben sie auch genau beschrieben was es ist und was nicht… ließt halt keiner die Patchnotes 😀 . Zu deiner Frage, ja, konnte man vorher und jetzt nicht mehr, dadurch ist es aber nicht automatisch ein RL!

Nath

“ja, konnte man vorher und jetzt nicht mehr, dadurch ist es aber nicht automatisch ein RL!”

Ja was denn sonst? Das ist doch die Definition von Region Lock. Natürlich selektiert das Spiel für dich die Region, das muss es ja, wenn du nicht selbst auswählen kannst.

Oder ist der Unterschied, dass man, wenn man einen Chinesen in der Friendlist hat, dieser theoretisch auch in dieser Region / du auch in China spielen kannst, wenn das Spiel so entscheidet? Dann wär’s ja technisch gesehen wirklich kein “Lock”.

bloody83_GER

Region Lock ist wenn man (in der Regel IP basierend) von einer bestimmten Region ausgeschlossen wird – dies ist hier nicht der Fall. Es ist, wie wiederholt gesagt, so wie ich im ersten Post geschrieben habe. Die aktuelle Region Selection entfernt die Möglichkeit eigenständig eine Region auszuwählen und schiebt dich dafür dort hin, wo gerade eine volle Lobby und wo der Ping am besten ist – Priorität hat allerdings nicht der Ping, sondern das du eine Lobby findest! Wenn viele EU Spieler online sind, ist das gut, wenn es auf den OCE oder NA Servern aber weniger Spieler gibt (Tageszeit bedingt oder gänzlich), werden die halt hierhin geschickt und andersrum. Aufgrund der sinkenden Spielerzahl in manchen Regionen spielen wir nun also häufiger mit nicht EU Spielern oder auf ausländischen Servern, genau darüber regen sich die User gerade auf!

cyber

Was defakto nichtmal ein Region Lock ist, weil man garnicht auf seine Region beschränkt ist.

Eigentlich könnte der Artikel heißen „Spieler fordern Region Lock, Bluehole versteht die Anforderung nicht und entwickelt was eigenes was niemanden gefällt „

Patrick Freese

Huhu und Danke für das Feedback!

Als die Spieler den Region-Lock forderten, wünschten sie doch, dass Spieler automatisch die Server ihrer Region gesetzt werden.

Und das ist doch jetzt, zumindest im Solo, die Idee. Wie du schon zitierst “Server/region will now be decided automatically depending on the player’s local region
If you group with a player from another region, matchmaking will automatically decide the best region to play on”
Ob man das jetzt “Region Lock” oder “Wir stecken Euch automatisch auf einen Server Eurer Region, wenns passt” nennt, darüber kann man wohl streiten ja. Ist vielleicht eher ein Soft-Region-Lock.

Und genau das Feature macht jetzt Probleme, weil Leute in Regionen wo gerade weniger los ist, in andere Regionen gesteckt werden und dann unter Ping-Problemen etc. leiden.

Ich wollte mit der News nicht alle PUBG-Spieler angreifen und sie als undankbar abstempeln. Das werde ich nochmal überarbeiten.

bloody83_GER

So, ich habe mich nach jahrelanger Nutzung eurer Seite nun das erste Mal angemeldet um etwas zu kommentieren. An @Patrick Freese Freese / @Patrick Freese / @Redaktion : eure News und die Seite ist echt super, aber dieser Artikel enthält einen (wahrscheinlich von der Quelle übernommenen) massiven, inhaltlichen Fehler bzw. beruht auf Fehlinformationen!

Bluhole hat niemals, in keinster Weise von einem “Region-Lock” gesprochen – weder in irgendwelchen Artikeln oder Foren, noch Patch-Notes. In Bezug auf Patch #22 war immer von einer “Region-Selection” die Rede! Genau so steht sie auch in den Patch-Notes:

“Server/region will now be decided automatically depending on the player’s local region
If you group with a player from another region, matchmaking will automatically decide the best region to play on.” (Quelle: https://steamcommunity.com/… )

Ziel war es, das Spieler automatisch auf einen verfügbaren, gefüllten Server, im Optimalfall mit guten Ping connecten. Im Prinzip hat das Region-Lock Charakter, es ist aber keiner. Das Hauptproblem was durch dieses Feature entstanden ist, ist die Tatsache das es Weltweit Regionen gibt, die massiv unter der sinkenden Playerbase leiden – da in diesen Regionen halt keine/kaum vollen Lobbys vorhanden sind (pauschal oder zu bestimmten Zeiten), werden sie durch die Region-Selection auf andere Regionen verteilt. Aus diesem Grund gibt es das OCE Problem auch nicht mehr und aus diesem Grund spielen wir auch häufiger mit nicht EU Spielern. Die Folge sind mehr Desync, weniger Kommunikation und leider halt auch öfters mal ein schlechter Ping. Das neue System wird im Prinzip einfach dazu missbraucht, die sinkende Spielerzahl zu kompensieren. Da immer mehr Leute abspringen, glaube ich auch nicht das sie die RS wieder abschaffen oder wirklich irgendwann mal nen RL einführen werden… das würde das Spiel vermutlich töten!

Eure News ließt sich so als wären hier die “undankbaren PUBG Spieler” das Problem, dem ist aber nicht so!

DrPIMP

Bald ist eh Blackout draußen, habe mich seit der Blackout Beta einmal bei PUBG eingeloggt. Geht einfach nicht mehr, man kann es gar nicht vergleichen.

Jigi

Pubg stirbt eh wenn Blackout rauskommt. ^^ Pubg wirds nie mit der Performance geschissen bekommen, rip!

bloody83_GER

Sorry, aber solche Kommentare kommen in der Regel immer nur von Leuten die meinen das sie mit ihrem 10 Jahre alten PC oder Low-Budget-Gaming-Rechner aktuelle Titel mit 100+ FPS spielen können müssten oder aber das Spiel in den letzten Monaten/Wochen nicht mehr gespielt haben und einfach nur gerne stänkern wollen. Bluhole hat gerade in den letzten Patches massiv die Performance verbessert – weder ich, noch Mates mit teils schlechteren PCs wie ich, können aktuell über die Performance lästern. Davon ab beruht CoD auf einer uralten Engine, ohne wirkliche/echte Physik – mir kann keiner erzählen das CoD besser aussieht als PUBG… allein aus technischer Sicht ist das quatsch.

Achja und noch was… auch wenn beide Spiele zum Genre “Battle-Royale” gehören, finde ich es doch schwierig PUBG und CoD direkt miteinander zu vergleiche – die beiden Titel spielen sich gänzlich unterschiedlich. Am Ende soll aber jeder das zocken worauf er Bock hat – ich mag z.B. beide ganz gern!

cyber

Es ist doch egal wie es aussieht solange es funktioniert und das hat PUBG lange Zeit einfach nicht.

Schüsse die daneben gehen ziehen HP ab, weil die Spielfigut dort vorher gestanden hat und die Aktualisierung der Position beim schießenden Spieler noch nicht angekommen ist.

Und das sind Problem gewesen die das Spiel über ein Jahr lang geplagt haben und nie angegangen wurden. Ich frage mich warum man überhaupt freiwillig sowas spielt.

Und an meinem System und an meiner Internetverbindung liegt das nicht die sind mehr als ausreichend.

bloody83_GER

Generell stimme ich dir da auch zu, ja… deswegen auch “jeder das worauf er Bock hat”.

Wer übrigens denkt der Netcode, das Desync, die Hitdetection und Co. wären bei PUBG schlecht, der möge sich doch bitte mal die Zeit nehmen und auf Youtube “Blackout’s 10Hz Netcode Worse Than PUBG and Fortnite” von “Battle(non)sense” zu schauen! Genau dort wird nochmal mein Beta-Gefühl bestätigt. Okay, zugegeben, es ist noch eine Beta und es kann noch einiges passieren… dennoch sollte man sich das mal zu Gemüte führen ^^

cyber

Ja bei blackout soll die Aktualisirungsrate schlechter sein. Allerdings soll es den wenigstens aufgefallen sein, so dass vermutet wird, dass irgendetwas im Hintergrund passiert. Evtl approximieren sie die positionsdaten sehr gut oder ähnliches.

Sunface

Wer in Zeiten von Blackout noch PUBG spielt ist einfach selber schuld.

Kendrick Young

Blackout ist doch der größte arcade müll schlecht hin….. und hübsch ist es auch nicht….

Sunface

Unsinn

Gotteshand

Lol Wette Du hast es nicht 1 mal selbst gespielt ?
Hauptsache irgendwas plappern um sich wichtig zu machen .

Seska Larafey

Basiert diese Erkennung aus dir selbst oder “plapperst” du Dr.Disrespect nur nach?

Gotteshand

Da brauch man niemandem nachplappern.
Das ist für jeden ersichtlich.
PUBG wird ganz einfach sterben.

Seska Larafey

Ach geh. da ist mir die Antwort von Sunface lieber, die ist Origineller

Sunface

Aus mir. Kannst gern nachsehen. 😉

Seska Larafey

Okay, gut ich nehme es dir ab.. Ohne rein zuschauen 🙂

Mampfie

Hmm PUBG kostet 15€ im Keystore, Blackout 60€. Für mich klar was ich kaufe.
(CoD MP und Zombies jucken mich null).

cyber

Fortnite, weil es gratis ist? Und 15€ für ein technisch schlechtes Spiel sind immernoch 15€ zu viel.

Mampfie

Bei Fortnite ist mir das bauen ein Dorn im Auge und somit keine Option.

cyber

Hier wurde eben aber mit dem Preis und nicht mit dem Gameplay argumentiert. ^^
Da ist nun mal Fortnite unschlagbar.

Sunface

Der Preis ist der Qualität entsprechend.

Mampfie

Dann müsste CoD free sein denn Qualität ging seit MW2 steil nach unten.

Sunface

Willste mir nun erzählen PUBG wäre qualitativ besser als CoD?

Mampfie

Pest und Cholera

Sunface

Alles klar

Myusca

Ohne jetzt genau zu wissen, ob die geforderte regionale Sperre den gewünschten Erfolg erzielt hat oder nicht (da ich das Spiel nicht spiele und nie gespielt habe), möchte ich auch noch mal etwas anmerken, was bereits in den vorherigen Kommentaren angeklungen ist:

Ich glaube, dass die Überschrift etwas unglücklich gewählt ist. Meine Vermutung ist nämlich, dass nicht dieselben, die dieses Feature so unbedingt wollten, jetzt diejenigen sind, die dagegen Stimmung machen.
Es mag Erbsenzählerei sein – aber so trivial dürfte das wohl nicht sein. Die Spielerschaft eines gewissen Spiels ist sicherlich genauso heterogen wie die allermeisten Communities. Somit dürfte sich relativ schnell auflösen, warum “die PUBG-Community” jetzt gegen etwas wettert, was “die PUBG-Community” sich davor selbst gewünscht hat.

Ansonsten: Vielleicht wurde die Sache einfach nur schlecht umgesetzt, aber da kann ich mich mangels Kenntnis nicht zu äußern.

TimTaylor

Naja das Problem ist nicht der Lock sondern das er nicht richtig funktioniert, da einige Spieler auf Server geworfen werden die zu weit Weg sind und deswegen einen hohen Ping haben… kann man auch so in den Kommentaren überall nachlesen. Die meisten die da rum kreischen haben keine Ahnung was das Problem ist.

Haha

Es geht nicht darum, ob Spieler etwas fordern, sondern ob ein Spieler einen sinnvollen, intelligenten Vorschlag macht oder nicht. Und letztendlich ist es Aufgabe der sog. “Entwickler” Vorschläge zu beurteilen und wenn sie zum Schluss kommen, dass es ein guter Vorschlag ist, diesen auch optimal ins Spiel umzusetzen.

Die Überschrift stellt die Spieler als Idioten dar. Dass es idiotische Spieler gibt, das weiß jeder. Der Unterschied ist nur, dass sie nicht für die Firma arbeiten und viel Geld bekommen, um sich Gedanken darüber zu machen wie man ein Spiel verbessert.

Hier jeden Spieler als Idioten hinzustellen ist eine Frechheit. Was aber absoluter Fakt ist, dass die Videospielindustrie in den Händen von geistig zurückgebliebenen Psychopathen ist. Und wenn man dementsprechende Kundschaft anzieht, darf man sich hinterher auch nicht darüber beschweren. Hier gesellt sich lediglich das, was offensichtlich zusammengehört, zueinander.

Andy

Spieler dürfen nicht als Idioten betitelt werden,was übrigens im ganzen Artikel nicht erwähnt wird noch nicht mal angedeutet,aber selbst die andere Partei als Psychopathen verunglimpfen.Du bist mir aber echt ein Robin Hood für Arme ????

Nora mon

Ein weiteres Beispiel warum Entwickler nicht auf eine lautschreiende Meute hören sollte.

Andy

Wenn Sie es nicht tun,werden Sie als Eigensinnig und Weltfremd beschimpft und was weiss ich noch alles

Kaito Watanabe

Der Region-Lock wurde einfach nur schlecht umgesetzt, in anderen Spielen funktioniert sowas ja

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

57
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x