PUBG hat wohl halbe Spielerschaft verloren – Ist Fortnite Schuld?

Der Shooter PlayerUnknown’s Battlegrounds (PUBG) hat seit Januar Federn gelassen. Auf Steam soll er fast die Hälfte seiner Peak-Spielerzahl verloren haben. Aber die Krise trifft PUBG auf exzellentem Niveau. Ist wirklich Fortnite daran Schuld, wie viele glauben?

50% beim Player-Peak weg seit Januar: Wie die Seite PcGamesN berichtet, muss PUBG ziemlich Federn lassen. So habe sich der 24-Stunden-Peak im Vergleich zum Januar 2018 halbiert. Die Top-Zahl lag Mitte Januar noch bei 3,236,027 Leuten, die innerhalb von 24 Stunden PUBG auf Steam gespielt hätten. Heute läge der Spitzenwert bei 1,560,595. Man beruft sich auf die Zahlen von Steam-Charts. Auch wenn man nicht die Peak-Playerzahl nimmt, sondern die Durchschnittszahl der Spieler, fehlt noch etwa ein Drittel im Vergleich zum Januar.

PUBG-Krise-Steam
Quelle: Steamcharts

Krise auf mega-hohem Niveau: Auch mit diesen Zahlen ist PUBG nur im Vergleich zum eigenen Höhepunkt in einer Krise. PUBG hat auf Steam immer noch weit mehr Spieler als Counter Strike: Global Offensive oder Dota 2.

PUBG verklagt Fortnite – sitzt da der Schurke?

2017 ging’s nur hoch, 2018 fast nur runter: Doch wenn man sich die Zahlen von PUBG anschaut, ist ein klarer Abwärtstrend zu erkennen. Ging es 2017 und auch im Januar 2018 für PUBG nur nach oben, zum Teil mit riesigen Sprüngen, hat PUBG auf Steam seit dem Februar 2018 kontinuierlich Spieler eingebüßt. Woran liegt das?

Fortnite-Android

Fortnite Schuld? Nicht so schnell: Die naheliegende Lösung für viele ist, Fortnite die Schuld am Niedergang von PUBG zu geben. Immerhin geht die kostenlose Alternative in den letzten Monate durch die Decke. Und PUBG hat sogar Fortnite verklagt. Da liegt es nahe, eine Rivalität zu vermuten. Doch wenn man sich die Kommentare der Nutzer anschaut, weisen die in eine andere Richtung. Zudem ist Fortnite eher ein Phänomen auf den Konsolen PS4 und Xbox One. Laut den neuesten Werten von Superdata verdient Fortnite zwar auch auf dem PC viel Geld, aber nicht so irrsinnig viel wie auf PS4 und Xbox One.

PUBG verklagt wirklich Fortnite: Urheberrechts-Klage läuft seit Januar

PUBG steuert schon gegen

Hausgemachte Probleme: Viele Spieler klagen bei PUBG weiterhin über Lags und Bugs. Auch Cheating ist ein Riesen-Thema in der Community. Hier will jetzt PUBG gezielt einlenken und die drei Themen, Cheats, Bugs und Server-Performance, Zu den Leitmotiven der Entwicklung der nächsten Monate machen. PUBG hat sogar Fehler hier eingeräumt.

PUBG Fortnite Titel

Liegt das Problem in China? Ring of Elysium

China-Wachstum stottert wohl: Es gibt auch eine andere Theorie, warum PUBG nicht mehr so schnell wächst wie früher. Die Ursachen findet man in China. Hier unkte schon “Steam Spy” im Januar 2018 (via Twitter) die chinesischen Spieler zögerten, sich weiter die internationale Version von PUBG für teuer Geld zu holen. Sie spekulieren lieber auf eine kostenlose PUBG-Version von China-Riese Tencent.

Auch Konkurrenz naht, aber nicht Fortnite: Das putzige Fortnite mit seinem Comic-Look ist für viele PUBG-Veteranen nicht die richtige Alternative zu PUBG. Wohl aber das Spiel „Ring of Elysium“ – das wird in reddit-Threads als das „bessere PUBG“ gesehen. Das ist genau die kostenlose Alternative zu PUBG, von der vor 5 Monaten die Rede war. Hier begann wohl der Abschwung bei PUBG – wenn auch auf verdammt hohem Niveau.

Europa: Ring of Elysium – die neue PUBG-Alternative? Das sagen Spieler
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
3
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
22 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Sunface

PUBG hätte mich auch ohne Fortnite verloren. Ich bin kein absoluter Battle Royale Suchti aber wenn ich Bock drauf habe dann spiele ich mittlerweile nicht mehr PUBG(auch bereits deinstalliert) sondern Fortnite. Was mich an PUBG schon immer gestört hat war das langweilige und langwierige Gameplay. Wer sich beim Waffen suchen am besten versteckt hat gewonnen. Dr. Disrespect hat es ja auch gesagt als der eine das große Turnier gewonnen hat weil er sich versteckt hat. “Your game is never gonna get past that point.” Wie so oft hat er recht gehabt. 🙂

Fortnite macht so viel besser. Von Skins und den ganzem PiPaPo den man im Shop kaufen kann über tägliche Belohnungen, Battlepass und nicht zuletzt das (für mich) bessere Gameplay. Von Waffen bis Jumppads. Dazu die Baumechaniken. All das macht Fortnite einfach interessanter und erfordert deutlich mehr skill. In PUBG besteht Skill aus Timing und Aiming. In Fortnite auch plus dem cleveren einsetzen der Items und Baumechaniken.

Der einzige Punkt den ich verstehen könnte wenn jemand nicht wechseln will wäre die kitschige Grafik. Wobei gerade die scheinbar bei den jüngern Gamern ankommt.

Aber ehrlich wenn ich realistische Grafik will dann spiele ich nicht PUBG sondern Tarkov.

Hunes Awikdes

Naja, wo anders bekomme ich jede Woche neue Karotten vor die Nase gesetzt und die schmecken jedes mal anders, besser und habe viel weniger Würmer drin.

AlexD

Es ist Sommer! Die Ü25jährigen, die sonst am Springen sind, gehen nun nach draußen an die Sonne, an den See. Außerdem kommt bald Fußball.

Kalinea Mereloina

Nach der Flut folgt die Ebbe. Millionen von Spielern rennen heutzutage von einem Spiel zum Nächsten. Die Zeiten von WoW Classic, DAoC, EverQuest und GW wo die Spieler jahrelang konstant in einem Spiel unterwegs waren sind einfach vorbei.

Games

Glaube ich nicht. Schau dir mal an wie lange Leute schon LOL, Dota 2 oder auch counter strike zocken. Fortnite wird nicht ewig so extrem viele Spieler haben, aber ich denke, dass es sich sehr lange halten wird und auch weiterhin viele Spieler gefallen daran haben werden. Aber ja, spiele werden mit der Zeit eben langweilig. Das trifft aber auf jedes Spiel zu und dann springen natürlich Spieler ab und suchen sich einen Ersatz. Was MMOs angeht, gebe ich dir allerdings recht, die sprechen die Leute heutzutage eher weniger an, aber mir wird immer gesagt, irgendwann kommt alles wieder und ich hoffe, das ist nicht nur auf Mode bezogen :).

Pacman

Sie sollten F2P gehen. Die meißten Kisten lassen sich eh nur mit EchtgeldKeys kaufen. Desweiteren fand ich das Spiel schon nach 6 Std. langweilig. Ich spiele auch kein Fortnite, finde aber dass Sie mit ihrem Setting einfach mehr Möglichkeiten haben. Desweiteren der Port auf Playstation tat Fortnite wohl sehr gut. Ich finde die Leute sollten mehr Escape from Tarkov spielen ^^

David Scholze

“Ich finde die Leute sollten mehr Escape from Tarkov spielen ^^”

Jop – mein Reden 😀

Kendrick Young

Was haben den alle mit technischen Zustand?

ich hab nen alten amd cpu 1090 XT dazu ne 1050 ti, und 16gb ram und es läuft flüssig, vlt hab ich mal 1 lag am abend vom Server aber das wars dann auch.

Bugs in pubg? Also ich kenne keine Bugs die das Spielerlebnis trüben. und sollte mal einer in nem Patch doch hineinkommen wird der doch recht schnell gefixt. Sowas passiert auch in jeden anderem Spiel.

Cheater? ja das war mal extrem, aber seit sie das mit den ganzen Chinesen geändert haben, habe ich keinen mehr gesehen.

Zu fortnite kann ich nichts sagen – hab ich nie gespielt und werd ich auch nicht 😉 ist mir einfach zuviel arcade.

Ich denke das die Spieler von PUBG weniger geworden sind Weil es draußen schöner wird und b weil mehr Games released wurden in letzter Zeit.

Z.b. an MMORPGS sieht man sehr gut was die sonnigen Monate alles so ausmachen – aufeinmal rennen dann in den städten viel weniger Spieler herum usw.
Und in anderen Spielen ist das halt genauso 🙂

slimenator

Also auch wenn man das Spiel sehr mag, wie ich, kann ich deinen Text komplett nur als einseitigen Quatsch abtun.

Scaver

Man darf auch nicht vergessen, dass es in einigen Ländern nun auch langsam richtig Sommer wird (ja jetzt schon) und viele dann doch etwas anderes zu tun haben, als zu zocken.
Ich spiele zwar kein PUBG (dafür aber meine Frau), aber wir haben die letzten 2 Wochen auch den PC kaum angehabt. Gut, wir sind erst umgezogen, da hat man eh erst mal besseres zu tun. Aber selbst Abends hatten wir keine Lust wegen des Wetters. Da konnte man besseres machen!

Mampfie

1. Läuft wie scheiße selbst auf guten PCs, auf der Xbox nahezu unspielbar.
2. Voller Bugs.
3. Laggende Spieler die auf Servern spielen auf denen sie eigentlich nix zusuchen haben.
4. Chinesische cheater überall.
5. 30€ Kaufpreis (Fortnite ist eben free)
6. Auf der PS4 gibt es das Spiel nicht.
7. Arrogantes verhalten vom PUBG Boss der seine Spieler beleidigt weil sie die Punkte 1-4 kritisieren.

Fortnite ist zwar nicht wirklich meins (das bauen mag ich nicht so), würde es aber jederzeit PUBG vorziehen, die kleinere Map sorgt für mehr Kämpfe und das überschaubare Loot für mehr Fairness.
Ich gönne es Epic richtig dass sie mit Fortnite aktuell das größte Spiel der Welt haben und ihren erfolg.
Wenn sie jetzt noch einen Modus mit limitiertem bauen einfügen so das Spieler wie ich, die gerne ein paar Feuergefechte hätten anstatt bei jedem Kampf nur Türme zu bauen, dann wäre ich glücklich.

Scaver

Sry, aber das mit den “läuft scheiße” ist Blödsinn. Dann weißt Du nicht, wie Du deinen PC richtig mit aktuellen Treibern zu versorgen hast und die Treiber, Windows und das Spiel richtig einzustellen hast.
Meine Frau hat nun echt kein High End System (i5 4690K, 8GB RAM,
AMD Radeon R9 280) und da läuft alles prima.

Bei den Bugs kann ich dir nur zustimmen, bzgl. dem Lag… naja das hat man ab und zu nun mal. Und Cheater hat man auch in Fortnite nicht gerade wenig.
Und 30 € Kaufpreis scheinen ja schon Millionen Menschen nicht gestört zu haben, daher ist es kein Argument.
Tja gibt nicht auf der PS4… und? Dann spielt man es halt auf dem PC! Wer keinen hat, Pech gehabt.

Bzgl. deiner Wünsche für Fortnite solltest Du dir dann vielleicht erst mal wünschen, dass die im Rechtsstreit nicht untergehen.

Mampfie

Wenn dir 30-50fps reichen, sicher prima, aber wenn man alles auf anschlag hat will man seine 60-100fps haben. Das Spiel ist sowas von hässlich da sollte es gut laufen.

Paul

Also tut mir echt leid für dich wenn du das Spiel nicht zum laufen bekommst. Ich hab ne 1080ti und nen ryzen 7 1700 im pc und spiele in 4k Auflösung. Habe einige settings auf ultra und unwichtige wie Schatten und Laub auf niedrig und komme nie unter 70fps.
Im Schnitt bin immer über 80 bis 100fps.

Fortnite

Facepalm… Fortnite wird wegen des Rechtsstreit nicht untergehen. So wie ich es mitbekommen habe, geht es alleine um den Release in Korea. Die PUBG Macher prangern an, dass Epic Games Spielelemente aus PUBG geklaut haben sollen. Allerdings sind die Begründungen von Seiten der Pubg Entwickler eher mit einem müden lächeln zu betrachten, da sie unter anderem Spielmechaniken wie die Minimap oder die Farbe des Kreises benennen (lol). Falls Sie wieder erwarten doch damit durch kommen sollten, heißt es noch lange nicht, dass Fortnite verschwinden wird. Außerdem bin ich mir ziemlich sicher, dass Spiele wie H1z1 oder so dann darauf aufmerksam werden würden und wiederum PUBG verklagen würden, denn PUBG hat das Battle Royale bestimmt nicht erfunden. Aber ja, ich bin mir sehr sicher, dass Epic den Streit gewinnen wird, da es wie hier schon oft erwähnt wurde, wenig mit Pubg zu tun hat und es wahrscheinlich nur dazu dienen soll, den Release in Korea hinauszuzögern. Was ziemlich erbärmlich wäre imo.

Kevin Lenz

Ne das spiel macht einfach kaum noch Spaß, 2 Maps und kaum Abwechslung, kein richtiges Lvl und Rank System das spiel ist einfach nicht fertig wenn man sich auch noch die Performance anschaut.
Ich habe da eig. keine Probleme aber wenn ich bei meiner Frau am Laptop schau wirds da einem übel.
Ich werde wahrscheinlich erst wieder reinschauen wenn sanhok da ist.
Warten tu ich aber eig. nur noch auf CoD Bo4.
Bis dahin 🙂

David Scholze

Ich habe noch nie verstanden, was ein Levelsystem bei einem Shooter zu suchen hat.

Psycheater

Fortnite ja, aber vor allem der technische Zustand von PUBG haben dafür gesorgt

vanillapaul

Für mich sind das alles hausgemachte Probleme. Fortnite holt nur die Leute ab, die mit PUBG unzufrieden sind. Fortnite sagt mir Aufgrund des arcade lastigen Stil nicht zu. PUBG ist zwar auch keine Glanzleistung in Sachen Realismus, aber der Ansatz gefällt mir besser.
Ich spiel es wie die Tage schon mal erwähnt seit ca. 6 Wochen nicht mehr weil halt gefühlt gar nichts passiert was die Stabilität anbelangt. Das was verbessert wurde geht in die richtige Richtung, aber viel zu langsam. Und es herscht einfache eine falsche Priorisierung. Eine zweite Map ist ja schön und gut, aber wieso wird die erste nicht erstmal berichtigt? Gibt immernoch genug Stellen an denen man mit einem Auto einfach so hängen bleibt. Und das zieht sich dann wie ein Kaugummi durchs Spiel.

Parthman

Tja, obwohl ich Fortnite überhaupt nicht mag, die machen einiges besser als es PUBG halt macht.
Fortnite ist deswegen das bessere Spiel. Und das sage ich als klarer Befürworter von PUBG.

survivalspezi

Das Problem liegt an dem extremem still stand der Entwicklung! Zur Early Access Release Fassung hat sich eigentlich nicht viel verändert. Paar Waffen hier, ein paar kleine Features dort, dann ein bisschen die Performance verbessert… ZACK 1.0 ist fertig. Die hätten mal vernünftig das Spiel erweitern sollen! Ich mag zwar beide Spiele aktuell nicht, aber bei Fortnite passiert gefühlt jede Sekunde etwas. Bei PUBG ist seit 2 Jahren stillstand. (Achtung: kann einen Hauch Übertreibung beinhalten.

elkrebso

Das macht Epic bisher tatsächlich sehr clever, es gibt fast täglich (mindestens wöchentlich) neue Features, Modi und Items in Fortnite. Dadurch reißt der Hype erstmal nicht ab. Mal schauen wie lange sie das durchhalten und wann die Spieler umfangreichere Anpassungen fordern, die sich nicht so schnell umsetzen lassen (zB eine neue Map).

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

22
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x