Pokémon GO: Trainer macht 400.000 EP in 30 Minuten – Wir zeigen euch, wie

Eine der wichtigsten Währungen in Pokémon GO sind die Erfahrungspunkte. Ein Trainer hat es nun geschafft innerhalb einer halben Stunde 400.000 EP zu verdienen. Wir haben uns angesehen, wie er das gemacht hat und erklären es euch.

Um was geht es? Wer in Pokémon GO Level 50 erreichen möchte, der muss entsprechend viele Erfahrungspunkte (EP) sammeln. Diese bekommen die Trainer über verschiedene Wege, wie das Fangen von Pokémon oder das Gewinnen eines Raids. Eine weitere Möglichkeit ist das Drehen am PokéStop.

Der Trainer DarthPika-3 hat nun eine Möglichkeit gefunden, wie er innerhalb von 30 Minuten 400.000 EP sammeln konnte und berichtet der Community auf reddit darüber (via reddit.com). Wir haben uns angesehen, wie er das geschafft hat und erklären es euch.

So konnte ein Trainer 400.000 EP in 30 Minuten sammeln

Durch den Wegfall einiger Corona-Boni, hat Niantic in den USA und Neuseeland mit einer Testphase zu neuen Erkundungs-Boni begonnen. Einer dieser Boni bringt den Trainern 10-fache EP beim erstmaligen Drehen eines PokéStops.

Diesen Bonus hat DarthPika-3 für sich genutzt. Er ist in ein Gebiet gefahren, wo er noch nie gespielt hat, es aber viele PokéStops gibt. Dadurch waren alle Stops für ihn neu und er hatte sie zuvor noch nie gedreht. Er ist jedoch nicht einfach durch die Gegend gezogen und hat an diesen PokéStops gedreht, sondern er hat sich zusätzlich ein Glücks-Ei gesetzt.

Damit hat er für die Dauer von 30 Minuten doppelt so viele EP bekommen. Wie er auf reddit schreibt, bekommt er durch den Bonus und das Glücks-Ei für jedes erstmalige Drehen 4.200 EP (via reddit.com). Nach eigenen Angaben konnte er auf diese Weise mit einem Glücks-Ei 400.000 EP erspielen.

Das sagt die Community zu diesem Tipp

Einige Trainer auf reddit freuen sich über diesen Hinweis und wollen es selbst ausprobieren. Manche Spieler, wie Mareykan rechnen sich in den Kommentaren bereits aus, wie viele EP ihnen zum nächsten Level noch fehlen und an wie vielen neuen Stops sie mit diesem Trick drehen müssten (via reddit.com).

Es gibt allerdings auch Kritik von Spielern, die bereits etwas länger bei Pokémon GO dabei sind. So schreibt Spirit_Bloom: “Die meisten langjährigen Spieler haben keinen Zugang zu genügend ‘neuen’ PokéStops, damit sich dies lohnt” (via reddit.com).

Dem stimmt auch der reddit-User Fullofhate01 zu und gibt den anderen Trainern in seinem Beitrag noch einen Hinweis. Er schreibt: “PokéStops, die ihr seit mehr als 2 Jahren nicht besucht habt, werden wieder zu nicht besuchten Stops. Aber ja, für Langzeitspieler kann es schwierig werden, neue zu finden” (via reddit.com).

Könnt ihr diesen Trick auch nutzen?

Im Moment werden die Erkundungs-Boni nur in Neuseeland und den USA getestet. Das heißt, dass es auch nur dort die 10-fachen EP beim Drehen eines neuen Stops gibt. Wenn die Testphase dort erfolgreich ist und Niantic überzeugen kann, dann werden diese Boni wahrscheinlich auch in Deutschland eingeführt.

Ob und wann es soweit sein wird, ist allerdings noch nicht bekannt. Sollte es hierzu eine offizielle Mitteilung durch Niantic geben, dann werden wir euch hier, auf MeinMMO, darüber informieren.

Wie findet ihr diese Idee von DarthPika-3 zum Sammeln von EP? Habt ihr noch andere Tipps, wie Trainer schnell an viele EP kommen. Schreibt uns eure Meinung dazu in die Kommentare und tauscht euch mit anderen Spielern aus.

Außerdem: Ein Trainer zeigt, wie ihr eure Raid-Pässe bei der Erledigung von Forschungsaufgaben sparen könnt. Wir haben uns angesehen, wie das funktioniert und alle Infos für euch zusammengefasst.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
12
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
5 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
erzi222

Es gab ja auch chon rüher mal events wo es dann für das drehen neuer stops die 4 fache und ein anderes mal die 5fache menge an exp gab. das jetzt als normalen, gängigen bonus durchgehen zu lassen finde ich nicht wirklich gut …. stellt euch vor ihr seid ein neuer spieler …. damit ist doch schon sau viel spielspaß genommen wenn man schon in kurzer zeit stufen übersprungen hat wo man früher doch etwas mehr gebraucht hat ….

echt nicht toll niantic, aber sowas ist man von euch ja gewöhnt :/ ~

RedCatCologne

Das PokéStops die man seit mehr als 2 Jahren nicht besucht hat, wieder zu nicht besuchten Stops werden, kann ich aber nicht bestätigen und wäre wenn, auch neu. PokéStops die ich vor drei Jahren in Kroatien gedreht habe, sind nach wie vor noch immer keine neuen Stops für mich.

Zum EP Thema: Super Idee von Niantic. Dann schaffen die Spoofer es ja demnächst, einen neuen Acc innerhalb kürzester Zeit auf Level 50 zu pushen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von RedCatCologne
Ben

Dann spoof ich mich schnell nach Amerika oder Neuseeland und bin im handumdrehen Lv50. Well played Niantic.

fager

In der Tat, die Änderungen mit den EPs für noch nicht gedrehte Pokestops und die zwei Raidpässe pro Tag sind außerordentlich Spoofer-freundlich. Keine Ahnung was sie sich dabei gedacht haben.

Marco

Nun ja, Niantic verdient ja wohl massiv an den Spoofern, immerhin spielen viele hardcore und haben mehrere Accounts. Also ist sowas nur konsequent.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Marco
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

5
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x