Pokémon GO macht die Postkarten bald viel wertvoller und koppelt neues Pokémon an sie

Pokémon GO macht die Postkarten bald viel wertvoller und koppelt neues Pokémon an sie

In Pokémon GO erhaltet ihr beim Öffnen von Geschenken entsprechende Postkarten. Bald sollen diese aber nicht mehr nur für Sammler interessant sein. Wir von MeinMMO haben uns angesehen, was Niantic damit vor hat.

Um welche Postkarten geht es? Wer in Pokémon GO ein Geschenk von einem Freund bekommt, erhält nicht nur verschieden Items, Sternenstaub oder 7-km-Eier sondern auch ein Postkarte von dem jeweiligen Ort, aus dem das Geschenk kommt.

Um sich auch nach dem Öffnen an diesen Karten zu erfreuen, oder seine eigenen Karten vor dem Versand als Erinnerungen zu behalten, kann man diese seit einiger Zeit im sogenannten Postkartenbuch sichern.

Doch einen tieferen Sinn, als eine schöne Möglichkeit für Sammler, hatten die Postkarten bislang nicht. Das könnt sich bald ändern, denn die PokeMiners, eine Gruppe von Dataminern, haben im Spielcode von Pokémon GO Hinweise gefunden, die ein neues Feature zeigen, das euch sogar ein besonderes Pokémon bringen soll.

Wer sind die PokeMiners?
Bei den PokeMiners handelt es sich um eine Gruppe von Dataminern, die in regelmäßige Abständen im Spielcode nach neuen Informationen suchen. Diese stellen sie dann öffentlich allen anderen Spielern zur Verfügung.

In der Vergangenheit lagen sie mit ihren Vorhersagen zu neuen Pokémon und Features nahezu immer richtig. Allerdings handelt es sich dabei nicht um offizielle Informationen, weshalb Niantic sich jederzeit entscheiden kann, die Daten noch einmal zu ändern oder sich gegen einen Release zu entscheiden.

Sie entdeckten eine neue Funktion

Was wurde gefunden? Wie der User martycochrane in seinem aktuellen reddit-Beitrag mitteilt, sind die PokeMiners bei ihrer letzten Suche im Quellcode auf eine neue interessante Funktion gestoßen, die es offensichtlich bald im Spiel geben könnte.

Demnach sollen die Postkarten, die ihr aus Geschenken eurer Freunde bekommt, nicht mehr nur zum reinen Sammeln dienen, sondern euch, je nachdem woher das Paket kommt, auch ein neues Pokémon schenken.

Dazu müsst ihr eine gewisse Anzahl Postkarten aus einer bestimmten Region in eurem Postkartenbuch speichern und erhaltet dann eine Begegnung mit Vivillon.

Dass das Pokémon und seine Vorentwicklungen möglicherweise bald Teil von Pokémon GO sein könnten, vermuten Trainer bereits seit der Veröffentlichung des neuen Bildes anlässlich des 6. Geburtstags von Pokémon GO, was neue Pokémon zeigt. So konnte man beim genauen Hinschauen auch Vivillon entdecken.

Was ist Vivillon für ein Pokémon?

Bei Vivillon handelt es sich um ein Käfer- und Flug-Pokémon aus der 6. Spiele-Generation. Es besitzt die Vorentwicklungen Purmel und Puponcho.

So sieht es aus: Während Purmel an eine kleine, graue Raupe erinnert und Puponcho optisch einem plüschigen, weißen Kokon ähnelt, stellt Vivillon einen wunderschönen Schmetterling dar.

Dabei greift es auf zahlreiche Formen zurück, die sich anhand ihrer Farben und Musterungen von einander unterscheiden und in den verschiedensten Regionen der Erde zu finden sein werden. So sollen die jeweiligen Klimabedingungen des entsprechenden Habitats Einfluss auf das Aussehen des Pokémon nehmen.

Purmel, Puponcho und Vivillon in verschiednen Formen (via pokemon.com)

In welchen Regionen ist Vivillon zu finden? Wo welche Form von Vivillon zukünftig genau zu finden sein wird und ob seine Vorentwicklung Purmel auch über Postkarten zu bekommen ist, oder sogar in der Wildnis spawnt, ist offiziell noch nicht bekannt.

Einen ersten Hinweis zu den Regionen könnte die gefundene Karte der PokeMiners vom 04. August 2022 geben. In dieser Grafik ist eine Weltkarte zu sehen, in der verschiedene Teile in unterschiedlichen Farben markiert sind. Diese Einfärbungen könnten auf die jeweiligen Fundorte der einzelnen Formen von Vivillon hindeuten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Twitter Inhalt

Wie stark wird Vivillon? Besonders stark wird der kleine Schmetterling sowie seine Vorentwicklungen aller Voraussicht nach nicht werden. Es wird vor allem ein Pokémon für Sammler sein. Wer hingegen auf der Suche nach einem starken Pokémon für die Raids ist, sollte sich lieber an den besten Angreifern in Pokémon GO orientieren.

Eine erste Übersicht zu den stärksten Pokémon seht ihr im nachfolgenden Video:

Trainer meinen: „Das ist wirklich eine ihrer besten Ideen“

Der Fund zum neuen Pokémon im Zusammenhang mit den Postkartenbuch, kommt in der reddit-Community richtig gut an. In der Vergangenheit hatte Niantic nämlich Monster, die es nur in bestimmten Gebieten zu finden geben soll, auch im Spiel nur regional eingeführt.

Aus diesem Grund freuen sich die Trainer, dass sie mit einer solchen Funktion nun auch ohne große Reisen die Chance haben, ein regionales Monster zu ergattern. Darüber hinaus macht Niantic das Postkartenbuch mit dieser Funktion auch für weitere Spieler etwas interessanter. So kann man auf reddit folgende Kommentare lesen:

  • Teban54: „So fördern sie also die Nutzung der Postkartenfunktion…Zumindest ist es keine weitere Region. Und damit habe ich kein Problem.“
  • repo_sado: „Das ist wirklich eine ihrer besten Ideen. Jeden Tag die Geschenke durchzusehen, um diejenigen zu finden, die man noch braucht, ist großartig. Was ich mich frage, ist: wird lokal auch Purmel in der Wildnis spawnen? Denn das sind eine Menge Bonbons, wenn man alle Formen entwickeln will.“
  • bi-cycle: „Sehr cool! Wir können alle Formen bekommen, ohne dass wir überall hinfahren müssen!“
  • cedrickterrick: „Ein Blick auf die Vivillon-Karte genügt, um zu wissen, dass es immer noch verrückt sein wird!“
  • Tarcanus: „So sehr ich die Postkarten auch verabscheut habe, so ist dies doch eine sehr schöne Verwendung dafür.“

Damit euer Postkartenbuch nicht überquillt und an seine Grenzen gerät, soll es laut den PokeMiners dann außerdem die Möglichkeit geben, mehrere Postkarten mit einmal zu löschen. Einige Spieler hoffen darüber hinaus, dass es dann auch möglich ist, den Speicherplatz im Postkartenbuch zu erhöhen, denn sie geizen das Limit von 300 bereits jetzt aus.

Ob Ninatic sich dazu entscheidet und Vivillon bald tatsächlich über das Postkartenbuch zu bekommen ist, bleibt für den Moment nur abzuwarten. Sollte es weitere Informationen dazu geben, dann erfahrt ihr es selbstverständlich bei uns auf MeinMMO.

Wie gefällt euch die Idee, dass ihr die regionalen Formen von Vivillon über die Postkarten eurer Freunde verdienen könnt? Nutzt ihr das Postkartenbuch bereits jetzt aktiv? Oder hofft ihr eher, dass der kleine Schmetterling, genau wie andere regionale Pokémon, nur in bestimmten Gebieten zu finden sein sollte? Lasst es uns in den Kommentaren hier auf MeinMMO wissen.

Übrigens sind Postkarten nicht das einzige, was Trainer in Pokémon GO sammeln. Eine Reihe von reddit-Usern zeigt nämlich ihre irren Pikachu-Sammlungen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
30
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
KarlDieter

Cool, wäre mal wieder ein Anreiz Geschenke zu öffnen 😀
In mein Büchlein sind zurzeit nur Highlights aus meinen Urlauben zu finden. Da werd ich das Ding schon mit Karten vollstopfen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

1
0
Sag uns Deine Meinungx