Pokémon GO wollte transparenter sein, verändert nun aber ständig heimlich Inhalte im Spiel

Pokémon GO wollte transparenter sein, verändert nun aber ständig heimlich Inhalte im Spiel

Die Kommunikation zwischen den Spielern und Pokémon GO sorgt immer wieder für Kritik, weshalb Niantic im letzten Jahr Besserung versprach. Nun werden aber ständig heimlich Inhalte im Spiel verändert. Wir von MeinMMO zeigen euch, um was es dabei geht.

Um welche Inhalte geht es? In Pokémon GO haben die Trainer die Möglichkeit, sich im Ingame-Shop diverse Boxen zu kaufen. Je nachdem, um welche es sich handelt, erwarten euch verschiedene Items, wie Raid-Pässe, Brutmaschinen oder Bälle, die euch beim Spielen behilflich sein sollen.

Und auch über spezielle Boxen konnten sich Trainer in den letzten Monaten an dieser Stelle freuen, wie die 1-Münz-Box, die in der vergangenen Woche einfach still und leise entfernt wurde. Doch damit war die Box nicht die einzige, die einer Reihe von heimlichen Änderungen zum Opfer fiel.

Diese Inhalte wurden heimlich verändert

Was wurde verändert? Wer in den letzten Wochen den Ingame-Shop etwas genauer beobachtet hat, dem sollte aufgefallen sein, dass die Übersicht der Boxen inzwischen etwas kahl aussieht. Das war nämlich nicht immer so. Vor wenigen Tagen erstrahlte in dieser Auflistung beispielsweise noch die wöchentliche Box, die ihr für eine PokéMünze kaufen konntet, oder auch die beliebte Abenteuerbox.

Und auch zu den monatlichen Community Days war euch in der Vergangenheit eine kleine kostenlose Event-Box mit 30 Hyperbällen sicher. Doch auch von dieser ist seit einiger Zeit weit und breit nichts mehr zu sehen.

Ein weiterer Blick in die verbleibenden Boxen verrät darüber hinaus, dass auch diese von den plötzlichen Änderungen nicht ganz verschont geblieben sind. So wurden die Items teilweise verändert und die Preise angehoben.

Wie reagieren die Trainer auf die Änderungen?

Auch wenn die Änderungen ohne das Wissen der Trainer durchgeführt wurden, sind sie dennoch zahlreichen Spielern aufgefallen. So auch dem reddit-User SparklinStar1440, der in seinem Beitrag von der Community wissen will, ob er etwa eine entsprechende Ankündigung verpasst hat oder es einfach nicht kommuniziert wurde.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum Reddit Inhalt

Damit sorgt er für ordentlich Diskussion unter den Trainern. Besonders um den Verlust der Abenteuerbox tut es vielen Spielern leid. Diese beinhaltete vor allem jede Menge (Super-) Brutmaschinen zu einem fairen Preis von 1.400 Münzen und war deshalb bei vielen Spielern beliebt.

Nun kann man zwar weiterhin Brutmaschinen in den anderen Boxen bekommen, allerdings in viel geringerer Stückzahl und zu einem vergleichsweise deutlich höheren Preis.

Und auch die Hyperbox wurde angepasst. Diese ist zwar im Shop noch zu finden, beinhaltet nun anstelle von 14 Premium-Kampf-Pässen (Stand 2019) nur noch 2 Fern-Raid-Pässe und 2 Premium-Raid-Pässe sowie 10 Super-Brutmaschinen und 5 normale Brutmaschinen für insgesamt 1.900 Münzen.

Hyperbox im September 2019 (links) und im September 2022 (rechts)

Neben dem Ärger über die nun fehlenden und veränderten Boxen, spielt für die Trainer aber vor allem ein Thema eine wichtige Rolle: die Kommunikation seitens Niantic. Diese steht aufgrund der vergangenen Geschehnisse nämlich immer wieder in der Kritik.

Trainer kritisieren Kommunikation seitens Niantic

Warum kritisieren Trainer immer wieder die Kommunikation? Die Kommunikation zwischen den Entwicklern von Pokémon GO und den Trainern stellt bereits seit einiger Zeit einen Dorn im Auge der Community dar. Grund dafür waren bereits in der Vergangenheit die ständigen Änderungen im Spiel, die aus Sicht der Spieler nicht in ihrem Sinne geschahen.

Und auch auf die Wünsche und Vorschläge der Spieler wurde bislang eher weniger Rücksicht genommen. So hatte Niantic beispielsweise im letzten Jahr einige Corona-Boni abschaffen wollen, was zu einem offenen Brief der Community und einem damit verbundenen Boykott führte.

Hierzu hatten die Entwickler dann schließlich doch Stellung bezogen, die kontroverse PokéStop-Änderung rückgängig gemacht und eine bessere Zusammenarbeit mit der Community versprochen. Ein wichtiger Punkt sollte hierbei insbesondere eine bessere Kommunikation zwischen Niantic und den Spielern sein, sowie mehr Transparenz.

„Das ist ihre verbesserte Kommunikation, von der sie uns erzählt haben“

Die heimlichen Änderungen der letzten Wochen sprechen jedoch für alles andere, nur nicht für eine offene und transparente Kommunikation. Das finden auch viele Trainer, weshalb man in den Kommentaren auf reddit folgendes lesen kann:

  • dukeofflavor: „Viele Spiele haben eine wesentlich gesündere Kommunikation mit den Spielern, und ihre Communitys sind deshalb viel weniger toxisch. Hören diese Spiele mehr auf das Feedback der Spieler und gestalten ihre Inhalte so, dass sie ihren Spielern auch Spaß machen? Das mag sein.“
  • NegativeCreeq: „Das ist ihre verbesserte Kommunikation, von der sie uns erzählt haben.“
  • JRE47: „Ich meine, das ist sozusagen ihr Modus Operandi, vor allem im letzten Jahr oder so. Oder genauer gesagt, das ‚ohne es uns zu sagen‘, auch bekannt als Kommunikation, kommt zurück…wieder ein ganzes Stück. Tut mir leid, das zu sagen.“

Mögliche Gründe der mangelnden Kommunikation: Andere Spieler, wie Benthefighter, vermuten hinter der mangelnden Kommunikation, dass Niantic darauf setzt, dass es nicht alle Spieler bemerken und es somit nicht so viele wütende Reaktionen gibt.

So schreibt er auf reddit: „Wenn sie negative Änderungen kommunizieren, wird jeder wütend sein, wenn sie es nicht tun, werden viele Leute wütend sein und einige werden es nicht bemerken (ich für meinen Teil habe nicht bemerkt, dass die 30 Hyperbälle oder die 1-Münz-Box fehlen, bis ich diesen Beitrag gesehen habe).“

Warum wurden die Boxen abgeschafft und verändert?

Viele reddit-User stellen sich jedoch vor allem eine Frage: Warum? Dass die 1-Münz-Box in der vergangenen Woche abgeschafft wurde, können die meisten Trainer noch nachvollziehen. Immerhin wurden die Inhalte von Woche zu Woche schlechter und führten somit zu ordentlich Gegenwind aus der Community.

Hierbei ist es denkbar, dass auch die Absatz-Zahlen nicht mehr gepasst haben und sich Niantic deshalb dazu entschieden hat, sie nicht weiter anzubieten. Anders ist das jedoch bei den übrigen Boxen.

Vor allem die Abenteuerbox und die alten Inhalte der Hyperbox, waren bei den Trainern gern gesehene Pakete, für die einige auch bereit waren echtes Geld zu investieren. Die kostenlosen Hyperbälle zum Community Day waren darüber hinaus für viele ein netter Bonus. So können sich einige Spieler gar nicht vorstellen, dass diese Boxen nicht genügend Abnehmer gefunden haben.

Warum die Boxen nun tatsächlich verändert und entfernt wurden, lässt sich jedoch nur spekulieren. Möglich wäre, dass Niantic hier etwas herum probiert und schauen will, welche Items für die Spieler überhaupt interessant sind. Ob die Boxen in alter Form also bald wieder im Spiel sein werden oder nun dauerhaft mit neuen Inhalten bestückt sind, bleibt vorerst abzuwarten.

Wie findet ihr die heimlichen Änderungen der Boxen? Sollte Niantic eurer Meinung nach solche Überarbeitungen vorab ankündigen und somit besseren Kontakt zu den Spielern pflegen? Oder interessieren euch die neuen Inhalte im Ingame-Shop überhaupt nicht? Lasst es uns in den Kommentaren hier auf MeinMMO wissen.

In den kommenden Wochen ist in Pokémon GO einiges los. Wir zeigen euch alle Events im September und welche sich besonders lohnen.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
14
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Phil

Ganz klar einer der Gründe warum ich, obwohl zu Release am 07.07.2016 begonnen nicht mehr spiele. Die Publisher „vera*schen“ die Spielerschaft und ich lasse mich nicht auf den Arm nehmen. Gibt genug andere Games und Unterhaltung. Muss mir sowas von Niantic einfach nicht geben.

Coco

Bzgl. der transparenz hat heute der community manager der pogo app (@mx_danger) auf twitter geschrieben, dass es kein dev diary gab, weil es wohl staff mangel gibt. Und kleine news für uns spieler, wieso dinge verschwinden oder wieso es den dev diary nicht gab könne man bei so einer großen firma wie niantic nicht so schnell bzw. leicht rausgeben. Fazit, unter aller sau. 🙂

Zuletzt bearbeitet vor 25 Tagen von Coco
artigkeitsbaer

Ich spiel erst seit kurzem wirklich aktiv aber hab das merkwürdige verhalten schon mitbekommen und bin am überlegen wieder aufzuhören. Es fühlt sich an als würd man angespuckt werden bedankt sich und fragt nach mehr…..

Die preise im spiel sind richtig übel 2euro fürn eisausbrüter und haste ned gesehen da war das paket für 1500coins schon teuer aber wenigstens im vergleich zu normal nen super angebot

Allein wenn ich an den cheater in meiner ecke denke der nich gebannt wird greifst ihn an er heilt sich immer oder wird unverwundbar oder kriegt weniger schaden von den selben angriffen erobert arenen legt strecken zurück die selbst mit auto kaum machbar sind

Oli255

Es war seit jeher immer so, dass es die hyperbox nicht durchgehend mit den vielen Raidpässen gegeben hat. Das hat immer gewechselt, die Box mit vielen Pässen wird zurück kommen!

Nur braucht man die? Man hat den Eindruck, die derzeitige Spielerschaft nimmt Raids nicht mehr als Teil des Spiels war. Aktuell sind, wenn man annimmt, man bekommt 50 Münzen am Tag, 2,5 Raids pro Tag kostenlos. Macht man den einen Tag keinen oder nur einen, zieht aber den weiteren Pass, kann man am nächsten sogar drei kostenlos machen. Macht aber keiner. Wie schon im Frühling, wo das schon mal so war, sind die Pokémon-Gruppen in WA reine Fernraid-Abspracheforen. Es spielen eben seit Jahren dieselben, kaum neue in den Gruppen, und für die verbliebenen Leute ist das so ein intensives Hobby, dass ihnen auch bei 8% Inflation 1 Euro pro Raid nichts ausmacht. Zudem gibt es ja weiter gute Möglichkeiten, ohne lästige soziale Kontakte an Legis zu kommen.

Pokémon ist zu einem Handy-Spiel wie jedes andere geworden, weil die Community es so will. Anstelle für Abwechslung zu sorgen, hat Niantic alles immer einfacher gemacht. Das hatte ja seinen Sinn, dass Raids nur vor Ort gehen – das war zentrale Idee des Games! Die Anzahl an Legis war dadurch halt beschränkt, heute kriegt man mit PokeRaid alles hinterher geschmissen. Ideal für die Pokedex-Suchtis, aber wer wirklich Spielspaß mit einer Community will anstelle sich auf der Couch am nächsten Dex-Eintrag zu erfreuen, dem bietet das Game nichts mehr. Vorletztes Wochenende traf ich mit einem Freund bei einem Raid tatsächlich zwei andere Trainer vor Ort! Diese guckten auf Ansprache auf den Boden, jede Kommunikation war denen unangenehm. Tja, man ist es halt so gewohnt. Man spielt allein oder mit engen Freunden und wenn es nicht reicht für den Raid, schickt man halt Invites oder nutzt PokeRaid. Wer andere Trainer anspricht, gilt inzwischen als komisch! Weil eben die Community fast nur noch aus Leuten besteht, die das Real-World-Metaverse gar nicht wollen!

Entgegen Niantic’s Versprechungen ist Campfire im Sommer nicht gekommen. Es allein bringt aber nichts, sondern eine Änderung der Spielmechaniken, um es wieder für Leute attraktiv zu machen, die Interesse an sozialen Kontakten haben. Hierzu braucht es neben der Einlösung des gebrochenen Campfire-Versprechens den Mut, viele aktuelle Trainer weiter zu verärgern. Wer was gegen spontane soziale Kontakte hat und sich im virtuellen Raum wohler fühlt als im spontanen sozialen Umgang mit Mitmenschen anderer sozialer Herkunft oder anderen Alters möge doch bitte nicht – wie geschehen – Pokémon Go für sich beanspruchen, sondern eines der Hunderten von PC- oder Konsolenspiele spielen, die diese Möglichkeit bieten. Warum muss es gerade PoGo sein? Ich verstehe es nicht.

gelberblitz

Das ist leider so zutreffend, das Spiel verliert seine Identität, seine Einzigartigkeit, das erkunden, der Austausch mit anderen Trainern, die Rarität der Pokemon für die man früher noch was tun musste außer Geld auszugeben. Das sieht man auch aktuell am Wegfall der Brutmaschinen in der Abenteuerbox. Fokus wird auf etwas anderes gelegt und so ist es auch nur logisch, dass die ABENTEUER Box verschwindet, denn wert auf ABENTEUER wird schon lange nicht mehr gelegt, einfach nur schade.

Melly

Sehr gut formuliert! Die neuen Spieler wollen ein anderes Spiel als wir. Raids vor Ort sind hier z.B. nur noch zur Raidstunde möglich, oder eben bei CommunityDays an denen ich selbstverständlich mit Freunden unterwegs bin. Viele neue Spieler sind Einzelkämpfer und hören schnell auf. Der besondere Reiz des Spiels ist für mich die soziale Komponente und eben das Go…

Ivan

Ka es müßten die fernraids wegfallen bzw der schadensbonus und es müßte wieder ex-raids geben damit man wieder neue spieler in die wa Gruppen bekommt. Zu ex-raids hat man immer die meisten neuen Bekanntschaften gemacht.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

7
0
Sag uns Deine Meinungx