Overwatch – McCree-Nerf und D.Va-Buff – Neue Infos zur Balance-Anpassung
Erst der Cowboy, dann die Gamerin

Overwatch ist zwar recht gut ausbalanciert, aber einige Helden sind nach wie vor zu stark oder zu schwach. Daher soll Cowboy McCree ordentlich generfed werden, während Mech-Gamerin D.Va einen Buff erhalten soll. Wir haben neue Infos zu den geplanten Änderungen!

Derzeit erzürnt ein einsamer Cowboy die Spieler von Overwatch. Denn Revolverheld McCree ist mit seinem sekundären Feuermodus „Kugelhagel“ eine wahre DPS-Schleuder und kann selbst gestandene Tanks wie Winston oder Zarya ordentlich in Bedrängnis bringen. Das ist aber laut Game-Designer Jeff Kaplan eigentlich gar nicht sein Job, denn im Grunde soll McCree eher eine Gefahr für leichte und mittlere Helden sein. Also Tracer und nicht Winston.

Overwatch McCree Draw
Er zieht einfach zu schnell… McCree wird bald generfed!

„McCree sollte absolut in der Lage sein, eine Tracer zu erledigen. Worüber wir aber nicht sehr glücklich sind, ist, dass McCree Tanks total zerlegen kann. Wir wollen den Schaden von „Kugelhagel“ runterschrauben, so dass er immer noch „Squishies“ und mittelstarke Helden töten kann, aber weniger effektiv gegen Tanks wird. Wenn alles perfekt klappt und er jeden einzelnen Schuss ins Ziel bringt, soll er eine Chance gegen Tanks haben, aber nicht dieser sofortige „ich gewinne“-Knopf, den er jetzt gerade hat.“

Was ist mit D.Va?

Der Nef-Patch zu McCree sollte laut Kaplan auch eher früher als später kommen, weil die McCree-Situation gerade für einigen Unmut bei den Spielern sorge. Bei D.Va ist sich Kaplan allerdings noch nicht ganz sicher, was man machen solle. Denn die koreanische Gamerin in ihrem rosa Mech funktioniert nicht so, wie sie soll.

Overwatch Dva Soldier76
Was man aus D.Va noch macht, ist derzeit leider unklar.

Als Tank müsste sie stets an der Front sein, aber dort stirbt sie wiederum zu schnell. Außerdem richtet sie nur auf nahe Distanz ordentlich Schaden an und genau auf dieser Reichweite sinkt ihre Überlebenschance rapide. Daher werden sich die Entwickler nach Möglichkeiten umsehen, sowohl den Schadens-Output als auch die Überlebensmöglichkeiten von D.Va zu verbessern. Doch erstmal hat McCree Vorrang.


Was haltet ihr von den Balance-Plänen von Blizzard? Ist McCree wirklich zu stark oder fürchtet ihr, dass er durch den Nerf zur Bedeutungslosigkeit verdammt wird? Und wie würdet ihr D.Va buffen? Schriebt es in die Kommentare! Und vergesst auch nicht unsere Übersicht zu Guides und Tipps für Overwatch!

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
0
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Jade Noxx

D.Va könnte etwas mehr Reichweite vertragen; sie muss wirklich sehr nahe ran. Die Hitbox für Kopftreffer dürfte ebenfalls ein wenig verkleinert werden.

McCree würde ich gar nicht ändern. Er muss recht nahe ran um den Gegner zu betäuben und dann den Kugelhagel effektiv nutzen zu können. Roadhog z.B. bekommt er mit einer Salve nicht down, danach ist er auch schon tot falls er sich nicht sofort hinter einer Ecke verstecken kann.

Problematischer finde ich …

Soldier76 mäht mit seiner AimBot Ulti echt alles weg und ist ne verdammt harte Nuss mit seinem Selfheal.

Genji ist mit abstand die mobilste Figur im Spiel; er kommt einfch überall hin. Er erklimmt jede Wand und der Dash vorwärts zählt als Teleport. Die cooldown Zeit des Blocks ist sehr kurz und geblockten Kugeln treffen immer.

crash0verwr1te

“geblockten Kugeln treffen immer”
Das tun sie zum glück nicht, spiele selber viel Genji aber die Sniperkugeln(Widow o. Hanzo) erreichen ihr ziel meist nicht auf dem Rückweg.

Shiv0r

Ähm, McCree kann momentan jeden Tank töten mit folgender Kombi: Flashbang -> Fan the Hammer -> Dodge während dessen Reload -> Fan the Hammer. Die Kombi macht ohne Headshot wohlgemerkt um die 800 Schaden und dauert gut maximal 3-5 Sekunden. Reaper, der eigentlich der Hardcounter von Tanks ist, sieht deswegen ziemlich alt aus.

Osiris

Die sollen mal Raiden(Genji) buffen!

VaylorTV

der ist stark genug wenn man ihn richtig spielen kann 😉

crash0verwr1te

Das stimmt auch wenn mir das Zielen mit den Wurfsternen schwer fällt.

AI4N nikscha

Wenn die wurfsternde doch nur etwas schneller fliegen würden… 🙁

crash0verwr1te

Das nicht mal, bei den dreien die er geradeaus hintereinander wirft sollte es nur so sein das sie nicht mit der Bewegung von genji mitgehen. Sprich ich laufe seitlich zum ziel und werfe diese 3, dann trifft nur einer den punkt an dem ich gedrückt habe die restlichen gehen daneben da sie mit der bewegung von genji gehen, ich müsste also stehen bleiben damit die treffen.

AI4N nikscha

Ja bitte!

Nookiezilla

Freut mich. Ich habe gestern meine Liebe zu D.va entdeckt, aber etwas schwach auf der Brust ist die gute schon. Mccree’s Rechtsklick ist einfach ZU heftig. Wie oft er mein Roadhog damit wegschmilzt..

Alzucard

Da sollte noch mehr kommen. Es kann zum Beispiel ja auch net sein, dass nen 600hp Monster nen Spieler einfach one hittet oder dass der Haken von Roadhog einfach durch Wände geht. Bzw. so eine gigantische Hitbox hat.

Cortyn

Warum nicht? Der Haken ist genau dafür gedacht, um schwache Charaktere direkt vor die Flinte zu bekommen und sie mit einem Onehit zu vernichten. Das macht Reinhardt mit seinem Ansturm doch nicht anders – der hat im Regelfall sogar noch mehr Schaden.

Alzucard

Problem ist dabei aber, dass der Haken Cooldown dafür viel zu gering ist und die Reichweite auch ein bisschen zu hoch. Außerdem wie gesagt er ist leicht verbuggt.
Man holt sich alle 6-7 Sekunden einen “vor die Flinte” und tötet ihn und man kann den Haken fast nicht Dodgen. Rheinhardt hat das Manko, dass er mitten in die Gegner reinrast um jemanden zu töten das macht den Schaden wieder wett, aber Roadhog hat überhaupt kein Problem. Er hat Selbstheal und nen Grab. Das einzige Problem ist das geringe Magazin, aber das wars auch schon.

Edit: Achja er hat auch eine Goße Headshot Zone.

Jürgen Horn

Der Selfheal vom Ferkel ist aber auch ein zweischneidiges Schwert. Wenn der zu viel schluckt, lädt das halbe Feindteam fröhlich seine Ultis an ihm auf und damit erweist er seinem Team im Gegenzug einen Bärendienst. Und man kann den Haken durchaus kontern, besodners gern mach ich das mit Zarya und aktiver mein Schild im rechten Moment. Dann bufft er meinen Schaden und stirbt bald drauf :).

Alzucard

Es gibt für alles Counter. das habe ich ja auch nie gesagt 😉

Shiv0r

Nach dem Hacken besitzt er einen kleinen Delay wo man noch diesen Kontern kann.

Mei -> Selfice
McCree -> Rolle
Reaper-> Shadowstep oder wie das auch immer es heißen mag
Lucio -> Push
Zayra -> Shield
Tracer -> Rewind
Genji -> Reflect/Dash
D.Va -> Shield

Ohne seinen Hacken, können die meisten Helden entweder von ihm fliehen oder ihn schlicht töten.

Wohlgemerkt ist Reaper auch sein Hardcounter und du wirst zu 90% den Roadhog killen.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

16
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x