New World setzt wichtigen Wunsch von Spielern um, die ihre Items ganz doll lieb haben

New World bekommt mit dem Januar-Patch ein neues Aufwertungssystem für die Ausrüstung. Damit könnt ihr den Rüstwert künftig von 600 auf 625 anheben. Doch viele Spieler waren enttäuscht, weil sie die für sich perfekte Ausrüstung mit einem niedrigeren Rüstwert kreiert haben. Doch auch die werdet ihr künftig verbessern können.

Was ist das für ein neues Aufwertungssystem? Mit dem Patch 1.3 im Januar werden die neuen Schattensplitter eingeführt. Diese könnt ihr euch über das Crafting, die neuen Dungeon-Mutatoren und das Gypsum-System verdienen.

Die Schattensplitter werden dafür genutzt, Ausrüstung mit dem Rüstwert 600 auf 625 anzuheben. Dafür benötigt ihr immer das Doppelte an Splittern, wie für die Stufe zuvor – Rüstwert 601 braucht einen Splitter, 602 dann zwei, 603 dann vier und so weiter.

Einige Spieler waren jedoch enttäuscht von dem System, weil sie ihre passende Ausrüstung hergestellt oder gefunden haben, die jedoch nicht den Rüstwert 600 hat. Denn die Waffen und Rüstungen bekommen bei Drops und dem Crafting zufällige Stats, die nicht immer zusammenpassen. Ausnahmen sind nur Gegenstände mit festen Namen, wie etwa die starke Voidbent-Armor.

Doch genau für die Spieler, die starke epische Gegenstände haben, hat Amazon nun eine gute Nachricht.

Auch Ausrüstung auf Stufe 590+ kann mit Schattensplittern aufgewertet werden

Was wurde angekündigt? Wie der Entwickler Zin_Ramu im Forum mitgeteilt hat, werden künftig auch Items mit dem Rüstwert 590 mit den Schattensplittern aufgewertet werden können:

Wir wollten den Wert der legendären 600er wirklich hoch halten. Aber ich kann gut verstehen, dass das einschränkend ist und entmutigend sein kann, wenn man viel schlechtes RNG hat und seinen legendären Roll nicht bekommt.

Deshalb überlegen wir, den minimalen Rüstwert, der für ein Upgrade erforderlich ist, auf 590 zu senken. Ihr müsst immer noch die Kompetenz 600 erreichen, um die Aufwertung über Schattensplitter freizuschalten. Aber sobald es freigeschaltet ist, könnt ihr jetzt von 590 auf 600 aufrüsten, und das zu moderaten Schattensplitter-Kosten. Das ermöglicht, dass diese wirklich guten 590-599 Rolls mit ein wenig extra Schattensplittern zu großartigen Waffen werden.

Diese Änderung soll “so schnell wie möglich” implementiert werden. Ob sie direkt zum Release im Januar dabei ist, wurde bisher noch nicht bestätigt.

Allerdings gibt es einen kleinen Haken. Epische Ausrüstungsgegenstände, die es auf den Stufen 590 bis 599 gibt, bleiben auch nach der Aufwertung über den Rüstwert von 599 hinaus episch (via NewWorld):

  • Epische Ausrüstungen haben jedoch nur zwei Bonus-Effekte
  • Legendäre Ausrüstungen hingegen drei

Darin wird sich trotz der Aufwertung nichts ändern. Begründet wird dies damit, dass legendäre Ausrüstung auch künftig nicht entwertet werden soll und dass die Schattensplitter nur zur Aufwertung, aber nicht zur Generierung neuer legendärer Ausrüstung beitragen sollen.

New World Ausrüstung
Legendäre Ausrüstung hat einen Perk mehr und wird deshalb die beste im Spiel bleiben.

Was sagt ihr zu der Anpassung an der Ausrüstung? Freut ihr euch, eure epischen Gegenstände behalten zu können oder versucht ihr sowieso langfristig legendäre Ausrüstung zu bekommen?

Die derzeit noch vorläufigen Patch Notes für das kommende Update 1.3 haben wir euch komplett ins Deutsche übersetzt:

New World: Vorläufige Patch Notes für das große 1.3 Update im Januar

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
17
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
15 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Alex

Mit dieser Änderung freue ich mich riesig auf das Update!!
So können auch Casuals und Semihardcore-Spieler gute Rüstungen ergattern und diese aufwerten, ohne dass alles legendär/600 sein muss und durch die Mutationen wird der Zugang zu gutem 600er Gear auch leichter, wenn man auf den PTR schaut.
Schön, dass sie auf ihre Spieler hören 🙂

Charmin Flaschet

Hast Du keine Ahnung von gutem Content und ausreichend dämliche Nolifer: Einfach ne Geartreadmill als Content branden.

Nur hab ich so meine Zweifel mit der ausreichenden Zahl der Nolifer. Viele bei uns auf dem Server, auch die Rückmeldung im Stream: “Ja, das war’s dann für mich mit NW.” bzw. “Mach ich nicht mit, hab ich gar keine Zeit für.” Logisch wenn man Mal den Grindaufwand für das Gear und die Inis hochrechnet.

Und Buildslots gibt’s ja auch noch nicht…

Echt Schade für das Game, wie so viel Potenzial durch absolute Nulpen als LeadDevs verheizt werden kann. Aber das kenne ich ja schon von Wildstar…
Das tut mir btw. immer richtig leid fürs Game wenn wieder jemand sagt: “Danke für den Tipp!” – “NW?” – “Nee, ich zock jetzt auch GW2.”

Zuletzt bearbeitet vor 16 Tagen von Charmin Flaschet
Chafaris

Ja, das ist wirklich schade. Schade für das Spiel und schade für die gesamte Branche.

NW hätte von Beginn an gut werden könne, wurde es nicht.
NW hätte besser werden können, wurde es nicht.

Nicht nur, dass Amazon hier ein nicht veröffentlichungsfähiges Spiel herausgebracht hat, sie haben auch nicht konsequent daran weitergearbeitet und nun haben wir den Salat.

Ich bedauere dies für die Spieler, welche wirklich Gefallen an dem Spiel gefunden haben und uns als MMO-Spieler generell. NW hätte frischen Wind und viele neue Spieler in die Branche bringen können. Durch das was hier passiert werden viele eher abgeschreckt.

Sato

“Denn die Waffen und Rüstungen bekommen bei Drops und dem Crafting zufällige Stats, die nicht immer zusammenpassen.”

WTF?!

Also bei Drops kann ich das ja noch verstehen, aber auch beim Crafting? Muss man das Crafting nicht erst stundenlang umständlich hochleveln? Wofür die ganze Arbeit, wenn man dann die selbe RNG scheiße hat wie bei Drops?! Mich auf mein (nicht vorhandenes) Glück verlassen nur um best-in-slot Items zu bekommen bzw. besser gesagt nach dem ganzen Grind immer noch nicht zu bekommen! Und dann soll ich mich von Luckern mit bis-Gear im PvP wegklatschen lassen, weil für PvP ist es wahrscheinlich besser, wenn man noch ein Zweites extra auf PvP ausgerichtetes bis-Gear hat?! Also mit competitive PvP hat das ja mal so gar nichts zutun oder? Vorteil ist schließlich Vorteil! Und wenn die Mutationen kommen, dann brauch ich noch für jedes Dungeon/jede Mutation extra bis-Gear sollte es ganz schlimm kommen, denn ansonsten wird es mit der höchsten Schwierigkeitsstufe nichts oder wie darf ich mir das vorstellen?

Also für mich ist das ein Grund New World erstmal nur noch so nebenbei zu zocken bzw. sollte sich daran nichts ändern dann später sogar ganz zu quitten.

Charmin Flaschet

Richtig, genau all das. Besser kann man die Situation nicht zusammenfassen.😂

JarzuulTV

Ich freu mich auf das Update und gehe da erstmal komplett ohne bad vibes ran. Jedes Game muss sicht entwickeln und ich persönlich habe aktuell in New World so viel Spaß, wie ich ihn schon lange nicht mehr in einem MMORPG hatte. Sollte sich herausstellen dass Anpassungen an dem neu eingeführten System notwendig sind, bin ich guter Dinge, dass AGS diese auch erkennen und vornehmen wird.

@Alexander Leitsch Mir ist gerade aufgefallen dass bei der Kommentarfunktion “Bitte melden Dich an, um einen Kommentar abzugeben” zu lesen ist, sofern man nicht eingeloggt ist. Da ist ein “n” bei melde zuviel. Vielleicht kannst du es ja mal weitergeben?! 🙂

Irina Moritz

Da ist ein “n” bei melde zuviel. Vielleicht kannst du es ja mal weitergeben?! 🙂

Damit bist du bei mir richtig. Ich leite es weiter, danke 🙂

thoxx

Die sollen endlich mal den Chatbug fixen, den wir als deutsche Spieler seit Patch 1.2 haben 😥

Zuletzt bearbeitet vor 16 Tagen von thoxx
N0ma

ich dachte jetzt kommt, die dürfen die als NFT kaufen 😀

Caliino

Wollen tut das niemand, aber früher oder später wird es leider eh kommen – war ja mit den Lootboxen auch nix anderes.

Ich für meinen Teil werde kein Spiel mit NFT kaufen. (Bzw. Ist für mich eher der Echtgeld/Ingame-Ingame/Echtgeld Faktor als NFT maßgebend)

Zuletzt bearbeitet vor 16 Tagen von Caliino
Prim

Außer mit der Spielart die man so 2 Jahre in Tera erspielen konnte.Da gab es so Spieler wie ich haben in ein Verhältnis gut geschafft Ingame Währung zu ergrinden und sich alles aus dem Shop leisten konnten was man so brauchte,denn es gab Spieler die suchten massig Ingame Kapital.

Caliino

Ich hab selbst 4 Jahre Tera hinter mir und dürfte was “Reichtum ohne Hilfe von Echtgeld-Shop” anbelangt, ziemlich weit oben gewesen sein 😀

Mittendrin so zu MWA/MWR-Zeiten hatte ich das mal umgerechnet und war dort schon bei fast 8 Mio Gold xD

Prim

Ich hatte nur Poporis udn trotz vieler Probleme waren die 2 Jahre doch sehr Spaßsieg.Tera war das einzige F2P MMO das ich bis 2 Jahre gespielt habe udn kannte einige Spieler die den gleichen Sport betrieben wie ich ohne Itemshop aber trotzdem alles hatten was man gut brauchen konnte.
Eingekauft hat man bei einen Spieler der ein 10k Monats Taschegeld hatte der nie genug Gold haben konnte…..

Prim

ich bin derzeit noch einer von denen,denn der Spielspaß steigert sich nur für die denen ein Item Spaß bringt.Da hat Amazon noch große Probleme die haben nicht genau bei WoW oder FF11 usw. nicht genug hin geschaut…..
Mit WoW TBC habe nicht nur ich aufgehört,weil der grind Extreme Züge annahm.
Unterhaltung udn Spaß ist ein wichtiger Grund um Spiele zu Spielen besonders MMO.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

15
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x