@sputti

aktiv vor 7 Stunden, 15 Minuten
  • Das MMORPG Saga of Lucimia für den PC legt Wert auf PvE und möchte gerne viele Oldschool-Inhalte in die Moderne bringen. Dabei orientiert es sich an Star Wars Galaxies, einem Spiel, dem heute noch nachgetrauert w […]

    • Tabula Rasa war echt ein interessantes Spiel. Auf deine Frage kann ich dir grad keine Antwort geben, aber ich behalte das Spiel im Auge und wenn es da was neues gibt, dann schreib ich wieder was dazu!

  • Die Spring Playoffs in League of Legends haben am 3. April begonnen Den Anfang in Europa macht das Duell zwischen dem Meister G2 Esports und MAD Lions. Dabei kam es zu einer großen Überraschung.

    Was wurde g […]

    • Der neue Shooter Valorant von Riot Games ist derzeit in aller Munde. Auch der Twitch-Streamer Turner „Tfue“ Tenney (22) hat ihn ausprobiert. Während viele andere Streamer begeistert sind, zeigt er sich der Stre […]

      • der typ hat sone macke. Da spielt er mal nen Spiel wo teamspiel gefragt ist und er regt sich gleich auf xD

        • Ist ein Streamer. Er ist wie dieser andere Kasper mit diesen blauen Haaren der sich mal an Silvester blamiert hat. Beide denken ihr Wort ist gesetz.

      • Seien wir mal realistisch, Aussagen von Tfue haben so viel Wert wie eine Schaufel voll Sand in der Wüste.

        • Oder wie ein Beutel voll Eis auf dem Planeten Hoth xD

        • Aber es sieht halt wirklich langweilig aus. Vom Movement her auf dem Stand von CS 1.6

          • Es ist halt ein Tactical Shooter.
            Wenn man eher auf schnelles und hektisches Gameplay steht, dann sollte man lieber zu Overwatch, Paladins oder dem ganzen Battle Royale Müll greifen.

            Aber dass „slowes“ Gameplay nur was für Ältere ist, halte ich für nonsense.

            Jedoch ob Tactical Shooter was für „Kinder“ unter 16 ist, wäre eine Diskussion wert.

      • Danke TFUE, weiß ich dann auch bescheid.

    • Das nächste große Update für das MMORPG The Elder Scrolls Online soll die Erweiterung Greymoor werden. Doch die verzögert sich durch den Coronavirus und die Arbeit im Home-Office leicht. Es ist nicht der ers […]

      • Alles gut, solange sie Bescheid sagen ist alles okay. Es werden aber sicher einige auf die Barrikaden gehen, aber merke dir. Man kann es nicht jedem Recht machen

        So soll es zum Start keine Sprachausgabe geben, da derzeit in Frankreich ein Lockdown herrscht. Dadurch können die Voice-Actor ihre Arbeit nicht fortsetzen.

        Aehm, vielleicht können sie zur Zeit einige „arbeitslose“ Theater Schauspieler und co. ermuntern um einige Voice-lines aufzunehmen. Vielleicht freuen sie sich um das Geld

        • Und wie sollen die das aufnehmen, wenn da der Lockdown herrscht?

          • Wenn sie es wieder können..

            „Remember it takes months to do the Voice overs….“

            Bitte beachtet, dass wir unter normalen Bedingungen ungefähr 2-3 Monate brauchen, um alle Sprachaufnahmen für ein Kapitel aufzuzeichnen, zu bearbeiten und einzufügen.

            Wenn Sie aber einige Schauspieler finden die den Job machen können/wollen geht es schneller, okay aber es wird auch Teuer

    • Am 7. April startete in Hearthstone die neue Erweiterung „Ruinen der Scherbenwelt“. Sie brachte die neue Klasse Dämonenjäger und wir stellen euch 3 starke Decks zum Start vor.

      Was bietet die neue E […]

    • Chronicles of Elyria ist das erste MMORPG, das 2020 gestorben ist. Es wurde über viele Jahre entwickelt und dabei von Spielern via Crowdfunding unterstützt. Nun wollen jedoch einige der Unterstützer gegen die En […]

      • Super Entscheidung und hoffentlich haben die Leute damit Erfolg. Ihnen wurde ein fertiges Spiel für die Kickstarter Summe versprochen, später hieß es nur, dass es eine Demo wurde, um eventuelle Publisher/Investoren anzulocken. Ganz zu schweigen vom 250k Jahresgehalt des CEOs.

      • wie kann etwas sterben wenn es nie gelebt hat?

      • Nein. Ein Klage sollte eben NICHT möglich sein und es sollte keine Entschädigung geben. Ganz einfach aus dem Grund weil jeder, der auch nur einen Hauch von Inteligenz besitzt, wissen sollte das es eben NUR Projeckte sind die sie unterstützten und es immer 50:50 steht das ein Projeckt eben auch mal scheitern kann.
        Es sollte eher einen Vertrag geben, den man bei der Finanzierung zu unterschreiben hat.
        Das man dies weiß und sich dessen Risiken bewusst ist. Auch sollte man ein Mindestalter von 18 (bzw. 20, je nach Land) vorweisen müssen.
        Es kann nicht sein, dass die Leute meinen ihr Geld zum Fenster raus schmeißen zu können und dann rum zu heulen wenn es weg ist. Man weiß doch mittlerweile eigendlich wie diese Kickstartergrütze jedes mal abläuft. Von den zig tausenden, zu fördernden Projeckten schaffen es vielleicht 1%-2% wirklich zum ernsthaften releas.

        Sollen die leute doch heulen. Müssen halt einfach mal nachdenken was sie tun. Selber Schuld. Für die utopischen Wucherpreise wie Elyra sie hatte, hätte ich eh niemals auch nur einen Cent ausgegeben. Nicht weil ich es nicht kann, sondern weil ich das einfach frech finde. Ganz einfach.

        • 1-2% hört sich schon sehr wenig an. Mir fallen auf Anhieb 10 Beispiele für gelungenes Crowdfunding ein.

          Ist aber auch etwas anderes, wenn der Entwickler ein paar Wochen vorher noch Sales für Grundstücke verantstaltet. Denke, da lässt sich schon etwas machen.

          Und auch hier noch aus dem Urteil gegen das Kickstarter Kartenspiel:
          “Washington state will not tolerate crowdfunding theft,” said Ferguson. “If you accept money from consumers, and don’t follow through on your obligations, my office will hold you accountable.”
          Hört sich nicht gut an für Soulbound. 😀

          • Die Grichte werden auch irgendwann merken das die Leute für ihr tun selber verantwortlich sind. Wenn man für etwas wie eine Kickstarteraktion Geld ausgibt dann tut man das eben auch in dem Wissen das es schief gehen KANN.
            Dann aber hinterher rum zu heulen WEIL es schief geht, obwohl man sehr wohl damit rechnen konnte, DAS ist Betrug. Du kaufst dir ja auch kein Auto und verlangst dein Geld zurück nur weil es dir nicht mehr gefällt. bezahlt ist bezahlt. Da beißt die maus nunmal keinen Faden ab.
            Klar ist es ärgerlich. Aber diese Leute haben genauso Familien zu ernähren wie wir anderen auch. Die können sich auch kein Brot aus den Rippen schneiden nur weil manche Menschen einfach ohne Sinn und Verstand horrende Summen in ein Spiel investieren.
            Was sollen die denn ihren Kindern sagen? „Sorry aber Mama/ Papa muss jetzt in Mülltonnen fremder nach Essen suchen weil fremde Leute sein/ ihr gehalt zurück wollen?“
            was soll denn das? Ja ich weiß ich sag es offt, aber es stimmt nunmal.
            Man merkt jeden Tag mehr wie primitiv, dumm und naiv die Menschen sind. Und das schlimme daran ist, es wird keinen Tag besser!

      • Mal schauen was bei raus kommt.
        Haben ja ordentlich Geld verbrannt.

      • Ich sehe da eher zwei verschiedene Gruppen von Unterstützern. Die aus dem Crowdfunding und die, die sich den Adventskalender oder Ähnliches gekauft/vorbestellt haben.
        Bei Ersteren sehe ich keinen Grund für Entschädigungen. Mir scheint das ähnlich dem ursprünglichen Sinn der Aktien zu sein, nur dass man am Ende nicht weiter „mitverdient“ als eben das Spiel zu haben. Jedenfalls erwartet man da auch keine Entschädigung, falls die Aktie fällt oder das Unternehmen eben abrutscht. Es ist eine Investition, die sich lohnen kann, aber unsicher ist.
        Bei der anderen Gruppe finde ich aber schon, dass ihnen Entschädigungen zustehen. Da wurde ihnen immerhin virtueller Inhalt für ihr Geld versprochen, der nun nicht geliefert wird.

      • Es kommt meiner Meinung nach darauf an, wie das eingenommene Geld verwendet wurde. Wenn dafür horrende Gehälter eingeheimst wurden, so gehört die Firma zur Rechenschaft gezogen. Sollte es, trotz sinnvoller Investitionen gescheitert sein, so haben die Investoren Pech gehabt. Wer den Fall länger verfolgt hat, der wird höchstwahrscheinlich von ersterem ausgehen. Solche Urteile wären wichtig, damit Crowdfunding nicht zum rechtlichen Morast werden, wo alles erlaubt ist, sondern man eine gewisse Verantwortung für die Einnahmen übernimmt.

        • Glaubst du wirklich, Chronicles of Elyria sei gescheitert, weil die den Entwicklern „zu viel Geld“ gezahlt haben?

          Das finde ich eine steile These. Nach dem, was ich beobachte, waren die darauf angewiesen, einen Investor zu finden, um ihre wirklich riesigen Ambitionen zu erreichen und haben das nicht geschafft. Und dann ging dem Spiel einfach krass die Puste aus: Sie hatten nichts vorzuweisen, dass Spieler dazu bewegte, weiter Geld zu investieren.

          Es kann gut sein, dass „strategische Fehler“ gemacht wurden und es besser gewesen wäre, eine begrenzte, spielbare Demo zu erstellen, die dem „fertigen Spiel“ ähnelt und den Leuten klar macht: Hier muss ich investieren, das Spiel will ich unbedingt spielen: So ein Vertical Slice.

          So macht’s ja Star Citizen: Die haben ja nicht ein Spiel mit abgespeckter Grafik erstellt und gesagt: Später sieht das mal toll aus. Sondern die haben von Anfang an, wirklich toll aussehnde Schiffe verkauft, die halt nur noch keiner fliegen konnte. Aber die sahen toll aus.

      • können wir deutsche da mit machen oder machen wir auch so was?!

      • Finde diese Kickstarter Projekte zumindest fragwürdig. Wenn man sich mal anschaut wie da einige vorgehen ist das ganz klar Betrug.
        Vorallem solche Scherze wie bei EC sind da schon dreist.
        Hier stellt sich dann schon die Frage wo das Geld geblieben ist, mit 8M lässt sich nur schwerlich ein AAA MMO realisieren aber da sollte dann doch schon mal deutlich mehr rausgekommen sein als das da.
        Würde mich nicht wundern wenn die Leute sich da völlig verzockt haben und keine Ahnung hatten wie man ein Spiel Programmiert. Das wäre so als würde man eine Horde Abiturienten darauf ansetzen ein Auto zu entwickeln. 😉

    • WoW Classic startet im April in die Phase 4. Damit sollen ein beliebter Raid und die smaragdgrünen Drachen-Weltbosse eingeführt werden. Außerdem kehrt der Anglerwettbewerb im Schlingendorntal zurück.

      Was erw […]

    • Mit Shadowlands sollen die Klassen in World of Warcraft ihren Kern wieder mehr in den Fokus stellen. Dafür sollen alte Fertigkeiten zurückkehren und andere von den Spezialisierungen gelöst werden. Wir fassen eu […]

      • Interessant. Schön für diejenigen die das klassische Klassendesign besser gefunden haben aber das moderne Gameplay lieber mögen. Für mich ist es egal da Beta for Azeroth dafür gesorgt hat, dass ich nun Schmerzen habe, wenn ich mich in Retail einlogge.

      • GENAU SO… endlich kann man den Verstärker auch wieder Verstärker nennen!
        Geilo, freu mich trotz Level Squish… schwanke echt, ob ich es nun doch holen soll xD

      • Nico kommentierte vor 1 Tag, 4 Stunden

        healpala könnte vlt endlich mal wieder interessant werden zu spielen, nicht so boring wie seit ettlichen addons :p

      • Ein Glück.
        Viele BfA-Klassen fühlen sich an, als hätte man mitten in der Entwicklung aufgehört.

        Für den Enhancer freut es mich besonders, könnte nach 5 Jahren wieder mein Main werden.

      • „…,während ein Frost-DK nun wieder die Wahl zwischen zwei Einhandwaffen oder einem Zweihänder hat.“
        Ich hab tränen in den augen. Freudentränen.

        • So ging es mir eben auch, herrlich! ^^

        • Meine Hoffnung war danach groß ähnliches bei den andere Klassen lesen zu können 😅
          Furor Krieger mit 2 einhändern, verstärker mit zweihandwaffen, überlebensjäger wieder auf fernkampf usw.
          Insgesamt fand ich den Rest jetzt nicht soooo, aber dazu fehlen zuviele Infos, was verschwindet dafür? Wie sehen die kompletten Überarbeitungen aus?
          Das ist mit Abstand die beste Änderung 😁

          • also fury dual wield mit einhändern und enhancer mit two-hander würd ich mir auch sehr gerne, obwohl ich die nich spiele, zurückwünschen. glorreiche zeiten!

      • Das hört sich alles überraschend gut an und wirkt als sei man eindeutig von Classic inspiriert worden. Alle Klassen scheinen endlich wieder interessanter zu werden. Damit rutscht das kommende Add On nun doch wieder auf den Schirm.

      • Abgesehen vom Frost Dk,…….
        Klingt das alles jetzt nicht so Doll 🤷🏻‍♂️
        Natürlich kommt es auf das Zusammenspiel mit eventuellen änderungen an, bissl enttäuscht war ich bei den andern Klassen.
        Nichts neues, nichts besonders, einfach nur so wie man es hätte niemals ändern dürfen.

        Auf den Verstärker Schamanen bin ich gespannt, der ist aktuell einfach grausam.
        Täuschungsschurken sind seit schattentanz unbeliebt wie keine andere Klasse.
        Überlebensjäger, kaum jemand will ihn so.

        Die Waffen Wahl muss bei allen Klassen mehr Möglichkeiten bieten.
        Caster und ihre Waffen…. Nur stats, hier sollte es sinnvollere Möglichkeiten geben.

        Dazu hoffe ich so sehr, daß sie das aktuelle stats System über bord werfen.
        GS raus, mehr stats rein, treffetwertung usw muss zurück, es kann nervig sein ja, aber es hat einen immensen rpg Faktor.
        Hier kann man individuell je nach Waffen Art und Spezialisierung andere stats priorisieren lassen. Der Frost dk zB mit 2 einhand crit und hit und mit zweihand Waffe, Tempo und Vielseitigkeit, Hit bekommt dieser durch die Spezialisierung.
        Ja die Balance ist dann schwer, aber wen juckt das in der Praxis wirklich, es macht einfach mehr Spaß, wenn man eine Klasse im Kopf hat und diese so spielen kann wie man es sich vorstellt.
        Die 5% hardcore raider und mythic+ rusher können ja gerne weiter die best builds nutzen, diese wird es so oder so immer geben 🤷🏻‍♂️

    • Der alte Shooter Team Fortress 2 erfreut sich derzeit wieder großer Beliebtheit. Doch Bots stören dieses Vergnügen. Sie haben inzwischen sogar so nervige Funktionen, dass sie nicht mal gekickt werden kö […]

    • In dem MMORPG Black Desert hat im März der erste EU-Spieler Level 66 erreicht. Wir haben mit ihm gesprochen und verraten euch, wer dahintersteckt und was seine Tricks sind.

      Was ist das Besondere an Level 66? […]

    • In Taiwan schließt in wenigen Tagen eines der erfolgreichsten MMORPGs. Die Spieler feiern es jedoch genau deshalb heroisch. Der Grund für die Schließung ist nämlich ein Konflikt mit dem chinesischen Ent […]

      • Heißen die nun WANIN oder Internet Banking International?

      • Okay grad gesehen das da was komisch übersetzt wurde xD

      • Respekt! Integrität ist Heute sehr selten geworden und wenn es ums Geld geht erst recht.
        Wünschte das auch Blizzard sein Rückgrat nicht verkauft hätte.

      • Was mich da eher wundert,
        das die ch. Entwickler den Chat auf taiwanesischen Servern verfolgen
        und dort Leute bannen.
        Wenn ich jetzt in einem chinesischen mobile Game,nehmen wir mal Dragon Raja,
        auf dem EU Server Wuhan Virus schreiben würde,
        bekäme ich dann auch einen Bann?^^

      • Hier Mal eine Übersetzung von http://www.deepl.com und zwar von chinesisch nach Englisch zu Deutsch

        NetBank International besteht auf dem Schutz der Rechte taiwanesischer Spieler, sich zu äußern.

        Wenn die ursprüngliche Fabrik darauf besteht, die Sprechumgebung zu regulieren, die nicht mit Taiwans etablierten Regeln für das Sprechverhalten übereinstimmt, dann wird die NetBank International auf den Schutz der Rechte der taiwanesischen Spieler drängen.

        Wir werden nicht zögern, den Vertrag zu kündigen.

        Stellen Sie jegliche geschäftliche Zusammenarbeit mit chinesischen Herstellern ein.

    • Das MMO New World befindet sich derzeit in einer Alpha und soll im April in die Beta wechseln. Doch auf das Datum warten die Spieler derzeit vergebens. Das macht die Ersten nervös.

      Wie ist die Situation? New […]

      • Gute Dinge will weile haben, es bringt beiden seiten nichts einen Bug Fest zu releasen denn das erzeugt nur Frust. Schaut euch um was gerade passiert oder haben einige noch ihre „Ich WILL ich WILL!“ Scheuklappen auf? Also sei kein Strauss und stecke nicht den Kopf in den Sand

      • Wieso glaubt Computer Bild das ungefähre Datum des Starts der Beta zu kennen ?

        „…Ende April 2020 startet die finale Beta-Phase für alle Vorbesteller, bevor das MMORPG am 26. Mai 2020 erscheint…“
        Ich hoffe ja nicht, dass es erst Ende April was wird. Zocke zwar aktuell die Alpha, würde aber gerne mit meinen Freunden zusammen zocken :/

      • Wann gab es denn je eine 6 wöchige Beta? Frühester Termin wäre rein rechnerisch am ~18.04. in dem Dreh. Dann 4 Wochen Beta, eine Woche Pause zum reinemachen und dann Release. Ich glaube (hoffe) noch immer , dass sie es noch nicht bringen, denn ich hätte gerne ein MMO mit dem ich ein paar Wochen oder sogar Monate verbringen kann. Ich darf ja nichts dazu sagen, aber wenn ihr dem Spiel entgegenfiebert – drückt die Daumen dass sie es noch etwas schieben.

        • Kann ich so nur bestätigen. sie sollten schieben^^

        • Ich hoffe sie schieben es noch paar Monate. Kann mir nicht vorstelllen das sie es noch schaffen bis ende Mai…. mal vom Content abgesehen 😉

        • Bin auch fleißig am testen und wenn da nicht jetzt noch was kommt zur Beta… also sehe da jetzt auch noch nicht mein neues Game was ich die nächsten Wochen zocken möchte…

        • Ich muss Apo recht geben. Auch wenn einige es kaum erwarten können, es gibt nicht ohne Grund einen langen Alpha Test. Lieber sie beheben Bugs und optimieren das Gameplay, als es wie Andere zu machen und ein halb fertiges unspielbares Game zu veröffentlichen. Davon gab es im letzten Jahr genug.

        • Besteht nicht die Möglichkeit, dass alle Alpha Tester eine ältere Version gezockt haben? Wäre nicht das erste mal, dass es so gemacht wird! Ergo, gibt die Alpha maximal einen groben Eindruck, wohin die Reise geht und spiegelt nicht das Endprodukt wieder. Wäre auf jeden Fall schade, wenn sie es verbocken…!

          • Apo kommentierte vor 1 Tag, 17 Stunden

            Die Alpha ist nicht „um Eindruck“ zu machen, sondern um konkret an dem Build/Spiel zu arbeiten.

          • Also als mein-mmo bei gamestar auf Youtube zu Gast war, durften die nur bis zu einem gewissen Punkt spielen, als die das neue gameplay anapielen durften. Das Interview war vor nem Monat.

            Ka ob Alpha-Tester besser gestellt sind. Oder glauben sie wären beim end content, obwohl noch lange nicht.

        • Also TERA,B&S,ESO was so die letzten grösseren MMORPGs waren,
          hatten alle nur Beta Wochenenden.
          4 Wochen Beta am Stück für alle Vorbesteller,
          sowas hab ich noch nie erlebt.

          • Apo kommentierte vor 1 Tag, 17 Stunden

            Darum sagte ich „frühestens“. Bei TESO war die Beta glaube auch recht lang. 2 oder 4 Wochen wenn ich mich recht entsinne.

        • darf auch nichts sagen aber ich pflichte dir bei.

      • Hehe ja New World wird eingestampt fürs Mittelerde MMO.
        Amazon mag ja viel Geld haben
        aber jedes Spiel kurz vor Release zu canceln können sie sich auch nicht erlauben.
        Von daher ist die These recht absurd.

        • Breakpoint war damals auch richtig weit, wir haben nen ganzes Turnier auf der GC damals gespielt. Erst nen Rework begonnen, dann eingestampft. Ich hab auf der GC 2018 ein Spiel von Amazon angetestet, das bereits spielbar war, wenn auch grafisch noch nicht fertig. Inzwischen ist das auch eingestampft. Also Amazon ist da nicht zimperlich 😛

          • Das Zauberwort ist hier Spielbar. New World ist 5 Wochen vor release. Das Spiel ist zu 95% fertig. Spielbar ist etwas auch zu 40%

      • Wir haben gerade mal 6 April und schon gehen die wildeste Theorien durch den Dorf…. Genau weil es pünktlich nicht zu 1 April eine Beta gibt wird das Spiel eingestampft……….

        • Na ja, du siehst ja, was in der Welt los ist. Das liegt ja nahe, dass der aktuelle Zustand mit dem Corona-Virus schon Auswirkungen auf den Release-Plan von Spielen hat.

          Wenn die plötzlich alle im Home Office arbeiten, statt im Büro, kann das schon zu Schwierigkeiten führen. Mit „eingestampft“ hat das nix zu tun, aber mit „Oh, ob das wirklich noch im April startet? ob die den Relesae-Termin halten können?“ – Ich denke, das sind schon wirklich legitime Fragen, die sich in der Situation aufdrängen.

          Man hat ja – auch ohne die NDA zu brechen – schon SCreenshots gesehen, die sehr „Work in Progress“ aussahen. Es ist ja nicht wie bei Last of Us 2, dass die Entwickler sagen: Eigentlich wären wir fertig, der Release passt aber gar nicht, weil der Ladenverkauf nicht funktioniert – sondern New World ist ja offenbar noch voll in Entwicklung.

          • Im Artikel selber wird doch behauptet, dass Spieler glauben, dass Amazon New World aufgegeben haben, zugunsten zu Herr der Ringe. Darauf bezog sich das Einstampfen von Culus.

    • Das Kartenspiel Legends of Runeterra hat neue Infos zum Ende der Beta und zu neuen Karten geteilt. Doch das Spiel ist derzeit nicht populär. Ist der Release die letzte Chance?

      Was hat Riot bekannt gegeben? In […]

      • Ich spiele es täglich und finde es wesentlich besser als Hearthstone.
        Wünsch mir aber trotzdem ein paar weitere neue Ideen und vielleicht einen guten PvE-Modus.
        Gerade in der Rangliste ist es halt leider das gleiche Schema wie bei anderen Kartenspielen. Man trifft immer wieder auf die gleichen Meta-Decks, die sich die Leute aus dem Internet kopiert haben. Das ist ziemlich öde. Deswegen bin ich froh, dass man mittlerweile zumindest 1 Mal die Woche kostenlos einen Expedition durchführen kann.

        • Wie ist deine Meinung allgemein zur Balance?

          • Ich bin kein Profi. Habe aber festgestellt, dass sich viele erfolgreiche Decks relativ einfach kontern lassen, solange man die richtigen Karten zieht. Von daher stört mich das derzeitige Balancing nicht.
            Ich denke aber schon, dass sich (wie in jedem anderen Kartenspiel auch) abgründe auftun, sobald man mal die Win-Statistiken bestimmter Decks miteinander vergleicht.

      • Ich habe das Spiel bis Mitte März täglich gespielt.

        Es hat das selbe Problem wie Hearthstone nur Netdecker und man hat gegen das damalige Tier 1 Deck mit Hecarim sogut wie keine Chance gehabt.

        Der richtige Spielzerstörer war für mich wenn man z.b. 3x Lux hatte (Legendäre Karte) und in der Expedition Lux bekommen hatte war die Karte wertlos keine Karte zum Craften bekommen oder Essenzen.

        Auch wenn Hearthstone als Anfänger sogut wie unmöglich ist ohne Geld weit zu kommen ist es als Veteran der täglich seine Quests macht kein Problem zur neuen Erweiterung alle relevanten Meta Karten zu bekommen und direkt weiter Ranked zu spielen

        Für mich ist das einfach sehr wichtig mit Spielzeit und nicht 50€ die Karten zu bekommen da bringt es auch nichts eine Kauflimitierung zu bringen das ist meiner Meinung nach schlecht gelöst es gibt Zeiten da hat man viel Zeit zu spielen wenn man dann zu Release von neuen Karten nicht täglich spielen kann ist man am Arsch..

        • Wenn man viel spielt, hat man in der Regel doch genügend Wildcards und Splitter gesammelt um dann erstmal kostenlos groß einkaufen zu gehen, sobald neue Sets da sind.

        • Netdecker,toptier builds,meta characters,meta waffen etc gibts doch im jedem kompetitiven online game.

          Dass man für eine 4te dupe karte nichts bekommt wusste ich gar nicht. Trotzdem kriegst du jede woche eine expedition gratis, also einen champ pro woche gratis. Dannach kannst du auch für 3k essenzen weitere runden in der expedition starten, welche dann wider MINDESTENS einen champ geben(kostet 3k essenzen) + mehr karten/essenzen.

          Das spiel ist fairer und belohnt mehr als hearthstone und magic zusammen. Klar kannst du in HS „mithalten“ wenn du täglich seit jahren suchtest. In Lor kriegst du die belohnungen nur so hinterher geschmissen, meiner meinung nach ist es sogar zuviel des guten…
          Ich spiele alle 2-3 tage etwa 3 matches durchschnittlich, und ich habe alle decks die mich interessieren,20k essenzen und haufenweise wildcards.
          Also in der hinsicht kacken HS und magic richtig ab, wenn man sie mit LoR vergleicht, kommen nichtmal ansatzweise in die nähe von LoR.

          „Für mich ist das einfach sehr wichtig mit Spielzeit und nicht 50€ die Karten zu bekommen“- Dann ist LoR doch perfekt für dich.

          „wenn man dann zu Release von neuen Karten nicht täglich spielen kann ist man am Arsch“
          – Nein ist man nicht, du kriegst genug essenzen,karten und wildcards auch wenn du nicht jeden oder jeden zweiten tag spielst. Das so ziemlich einzige kartenspiel in dem das nicht der fall ist und genau zu dem spiel sagst du es ist der fall.

          Außerdem, wo ist denn das problem? Hast doch gerade HS als gutes beispiel dafür genommen dass man mit allen erweiterungen „mithalten“ könnte wenn man schon seit langem jeden tag spielt.
          Dann nimmst du Lor als schlechtes beispiel dafür dass man jeden tag spielen müsste um mithalten zu können (was anders als bei HS überhaupt nicht der fall ist).
          Dann spiel doch einfach täglich 🙂

    • Das MMORPG Guild Wars 2 hat vor allem im letzten Jahr mit einigen Problemen zu kämpfen gehabt. Trotzdem soll es noch langfristig weiterentwickelt werden, denn eine 3. Erweiterung wurde angekündigt. Doch diese m […]

      • Kann dem ganzen Artikel nur zustimmen, als GW2 Fan sowieso.

        Ich meine auch, es ist mir egal was da kommt, es soll nur sehr, sehr lange binden, und das über Monate.

        Keine frage, ich Spiele nach wie vor GW2, bin immer mal wieder Online, nicht immer, das gebe ich zu, aber wenn ich dann mal Online bin, dann so lange das ich total die Zeit vergesse, weil es halt immer noch sehr viel Spas macht.

      • Würde mir persönlich Housing am meisten wünschen. Aber nicht instanziert für einen alleine, man sollte schon Nachbarn haben die dort auch im Gebiet rum laufen. Bei FF14 ist das so, bei HdRO auch und es fühlt sich sehr schön an. Gibt einen kleinen RP Touch.
        Neue Waffen oder eine neue Klasse wäre auch super.

      • Auch wenn es viele GW2 Spieler nicht gerne hören, aber Progression braucht GW2. Ich habe seit 2 Jahren alle 1-2 Monate mal eingelogt, und es gab mehr vom Gleichen… Es gab mal hier mal da nen neues Gebiet, unzählige unbedeutende Erfolge und Gebietserweiterung nach Gebietserweiterung. Aber nichts davon hat mich dazu anregen können, mal wieder einzusteigen. Nicht ein Abend, nicht ein Erlebnis, nicht eine Begegnung war von Bedeutung weder inhaltlich noch nominal. Nach 2-3 Abenden hatte ich die neuen Gebiete erkundet, nutzlose Erfolge und Beherrschungen, welche ich einzig für das soeben freigespielte Gebiet brauchen hätte können sind die einzige Innovation, die so innovativ nach der xten Wiederholung dann eben auch nicht mehr sind.

        So sehr ich mich auch über neue Spezialisierungen oder eine neue Rasse freuen würde, es würde das Grundproblem nicht lösen, aktuell fehlt jegliche Charakterentwicklung. Ein Paragonsystem, mitlevelnde Waffen, instanzgebundener Loot… natürlich, GW2 hat sich bewusst gegen all diese Spielmotivationen gestellt. Anfangs hat man dies mit Kreativität und Content ersetzen können, doch je älter das Spiel wird, desto weniger motivierend werden immer gleiche abzuarbeitende Gebietserweiterungen die, abgesehen von einem Haken mehr hinter Erfolgen, kaum noch Bedeutung haben.

        Dungeons, ganz klassische Dungeons oder vergleichbare Inhalte mit Gruppenspiel, Kisten am Ende und Items die man wirklich noch gerne haben möchte, abseits von „kann man im AH verkaufen“, wären erfrischend. Solang ich aber nach ca. 2 Jahren Pause einlogge und meinen Charakter nicht fühlbar verbessern kann, fühle ich mich nicht genug motiviert. Erst wenn spürbar Neues und, viel wichtiger, Relevantes Einzug findet, würde mich GW2 wieder fesseln. Und da sind Ideen wie etwa das Vermischen einzelner Klassen durch das Kombinieren mehrerer Spezialisierungen nur eine „funky“ Idee… (ja liebe GW1-Spieler… ich weiß, gaaaanz ruhig alles wird gut.)

        Und ja, mir ist bewusst, das es viele Spieler gibt, die GW2 mögen, weil es eben keine „Motivationsspirale“ gibt, und ich gönne ihnen dieses entspannte Spielvergnügen auch aus vollem Herzen, Aber mit einer Evolution wird GW2 nur Bestandsspieler halten können, eine Revolution ist aber nötig um langfristig nicht an Spielerschwund zugrunde zu gehen. Ob es nun die gehasste Itemspirale oder eine andere Mechanik sein wird, bleibt abzuwarten. Aber ein zweites PoF wird wohl nicht ausreichen, das Spiel auch weiterhin über Jahre zu tragen.

        • GW2 hatte noch nie Progression im Sinne von Belohnungen wie EPIXXX. Am Anfang klang das cool, aber auch bei mir war da schnell die Luft raus. Es ist halt einfach „nicht diese Art Spiel“ und zu verlangen, dass man es dazu macht ist glaube ich recht eindimensional und nicht besonders fair. Es würde nicht Weniger bedeuten als alles über den Haufen zu werfen, was GW2 Fans an dem Spiel schätzen nehme ich an. Es zu einem weiteren Themepark-Progression Klon zu machen kann da glaube ich nicht der Ansatz sein. Zumal ein solcher Wandel Jahre dauern würde mit dem Ergebnis am Ende vor einem Scherbenhaufen zu stehen weil bis dahin vermutlich MMOs draußen sind, die in der Hinsicht einfach besser aufgestellt sind…oder sagen wir „anders“ aufgestellt sind.

      • Schon bei der Ankündigung fragte ich mich, was das Addon bieten müsste, damit ich es überhaupt kaufen würde.
        An sich schaffen sie das, indem sie ein Asuraportal hinstellen, was mich zum GW1-Cantha in neuer Grafik teleportiert. 😈

        Okay, das wird nicht passieren. Klar. Aber ein wenig mehr Essenz aus Guild Wars 1, abseits vom Setting, würde ich mir wünschen. Beutejagd auf Farben und Skins hat dort so gut und über Jahre funktioniert, um eine Wirtschaft und aktives Spielen der Inhalte aufrecht zu erhalten. Das wäre DER Punkt, der GW2 für mich persönlich wiederbeleben könnte. Weg vom gefühlten Handy-Spiel und Währungs-Grind, hin zu richtigem Loot. Sowas überbrückt für viele, viele Spieler zudem auch Zeiten ohne neue Inhalte. Skins farmen hat sich in allen MMORPGs als wichtiger Inhalt etabliert.

        Zudem bin ich Fan von Dungeons, die in der Welt auch verankert sind. Fraktale sind irgendwie die billo Version. Als Zusatz ganz nett, ich bin aber kein Fan von „hier Portal und dahinter kann alles sein“. Ist mir zu billig gelöst.

        Ein neues Volk wäre für mich auch interessant und neue (Lauf)Animationen für humanoide Völker. Das sieht so schlimm aus. Charr und Asura wurden gut gemacht, alles andere sieht aus, wie ein unbetreuter Ausflug der Lebenshilfe.

      • Ich finde GW2 super; was habe ich genossen, als Asura-Deadeye durch die Gegend zu gehen und Gegner abzuballern und zu -messern. (Dann kam Red Mage in FFXIV)

        Das Problem an GW2 ist die wirklich katastrophale Engine. Eine auf Dual Core ausgelegte Engine im Jahr 2020 ist einfach nur Quark. Da ich (und nahezu jedes Programm) von Kernen und Threads profitiere, haben wohl alle eher Quad-, Hexa und Octacore CPUs. Die einzelnen Kerne sind aber wegen der Thermalleistung halt nicht so beefig. Und schon haben wir das Problem.

        Ich habe auf meinem Ryzen 7 1700X gepaart mit einer GTX1080 dort auf 1080p Frames von 25-55 gehabt auf mittleren Settings.

        In FFXIV z.B. habe ich auf 1440p (also ca. 1,8x FullHD) 55 (Stadt) -100fps (Dungeon) mit maximalen Settings – und G-Sync bügelt den Rest aus. Und selbst da labern noch einige, dass die Perfomance der (Crystal?)Engine nicht gut sei..

        Sorry, mit einer einer alten Engine wie der von GW2 kann man keinen PC-Spieler mehr überzeugen. Es ist nicht die Grafik in meinen Augen, sondern die schlechte Performance. Deshalb muss ich da leider ablehnen; Ruckel-Feste bei mittelmäßiger Optik und mit deaktiviertem Schatten auf einem modernen Rig zu haben werde ich nicht unterstützen.

    • Das Survival-MMO Valnir Rok vom deutschen Studio Encurio soll eine Überarbeitung bekommen. Es oll düsterer und noch brutaler werden. Derzeit läuft es bei Steam im Early Access, kommt dort jedoch nur mäßig an. […]

      • Hört sich ein wenig nach nem Conan Klon an, kein Wunder das ich noch etwas davon gehört habe

      • Vikinger mögen ja mutige Seefahrer gewesen sein, aber ein Survival-Sandbox-MMO ohne starkes Alleinstellungsmerkmal auf einem überfüllten Markt über Wasser zu halten, ist halt ne ganz andere Herausforderung.

      • Also wie jetzt? Vier Spieler spielen das gerade? Ernsthaft? Also … ich bin nicht dabei XD

      • Vier Spieler online, man trifft nicht auf andere Spieler…. Für mich die perfekten Kriterien um nen Blick drauf zu werfen

      • Tatsächlich habe ich von dem Spiel irgendwann schon mal gehört, aber ging dann irgendwie unter. ARK dominiert das Genre sehr stark. Sich dagegen zu behaupten ist nicht einfach.

      • Hätte dem Ganzen für nen 10er vielleicht mal ne Chance gegeben aber Playercount gestern: 14 Spieler…
        Da kann man leider nichts machen :-/

    • In Path of Exile läuft derzeit die neue Delirium-Liga. Dort sind viele Spieler nun im Endgame angekommen und nutzen ein besonders starkes Build. Die Entwickler mussten reagieren und dabei ein wichtig Prinzip […]

      • Vielleicht sollte PoE weniger Ligen pro Jahr bringen und mehr testen. Gefühlt gibt in letzter Zeit deutlich mehr OP Builds als früher. Gerade das nicht jeder mit dem selben Build herum gelaufen ist war früher eine Stärke von PoE. Ich kann ja noch nachvollziehen wenn Spieler eine Abwegige Kobination von Skills, Items und Perks finden die nicht erwartet wurde und die alles andere in den Schatten stellt, aber wenn die Entwickler schon vor Release einer Liga wissen das etwas zu stark ist und dass dann trotzdem so ins Spiel bringen, läuft meiner Meinung etwas falsch.

      • Es gab in vergangenen Leagues immer wieder „Full Resist Builds“, sprich man wurde doch bestimmte Items und Flasks zu 100% Elemental Immun.
        Durch die 100% Resistenzen, der Passiven welcher 100% Chaos Resistenz gab und Rüstungsteile etc. welche Physisch erlittenen Schaden zu 100% in Elementar Schaden umwandelte, hat man schlicht durch nichts mehr Schaden erlitten und war unbesiegbar.

        Aber da wurde kein Mid-League Nerf angebracht…

  • Mehr laden
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.