Neues Open-World-MMO startet bald auf Steam – Spielt sich wie Conan Exiles im alten China

Myth of Empires erscheint als neues MMO auf Steam im Early Access. Das Open-World-Spiel spricht vor allem Survival-Fans an, vereint aber Mechaniken vieler Genres in sich. MeinMMO konnte mit den Entwicklern sprechen und schon vorab ein wenig ins Spiel schauen.

Was ist Myth of Empires? Myth of Empires bezeichnet sich selbst schlicht als MMO und hat auf Steam bereits die Tags „Bausimulation“ und „Sandbox“. Entwickelt wird das Spiel vom chinesischen Studio Angela Game (Iron Conflict).

Vom Grundprinzip her ist es ein Sandbox-Survival-Game im klassischen Sinne, ähnlich wie ARK, Rust oder Conan Exiles. Der große Unterschied ist, dass Myth of Empires in einem chinesischen Setting spielt und versucht, historische Elemente zu zeigen. Zu den Features des Spiels zählen:

  • Große Belagerungsschlachten
  • Charakter-Fortschritt mit Skills, Talenten und Rezepten
  • freie Bebauung der Umgebung mit eigenen Häusern und Festungen
  • ein Action-Kampfsystem im Stil von Mordhau oder Mount & Blade
  • NPC-Follower, die als unterstützende Truppen dienen

Der Release des Spiels ist am 18. November 2021 im Early Access für den PC auf Steam. Die Entwickler verrieten uns, dass Versionen für Xbox und PlayStation später ebenfalls in Planung sind, aber erst einmal nur für PC entwickelt wird. Als Mobile-Titel soll das Spiel nicht erscheinen.

Wer spricht da? Benedict Grothaus ist Redakteur und Survival-Experte bei MeinMMO. Eines seiner ersten Spiele war das Survival-Spiel Stranded aus dem Jahr 2003. Seitdem hat er im Genre viele 1000 Stunden angesammelt, unter anderem in Rust, ARK und Don’t Starve. Zu seinen liebsten Titeln gehören Conan Exiles, Fallout 76 und Valheim.

Ich habe mich etwas mehr als 4 Stunden in der Welt umgesehen und mir einen Eindruck von den Features des Spiels verschafft. Der Anfang erinnerte mich stark an Conan Exiles und Mordhau, aber die Mechaniken haben mich recht schnell überwältigt.

Mir wurde bereits versichert, dass mögliche Übersetzungs-Fehler, die ihr in den Screenshots seht, sowie weitere Bugs noch behoben werden. Zusätzlich beantworteten mir Game Director Leon Meng und Game Designer Lionel Li einige Fragen zum Spiel.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Der 4K-Trailer zur Closed Beta überzeugt mit starker Grafik.

Überleben im alten China – So spielt sich Myth of Empires

Über die Entwickler hatte ich die Möglichkeit, ein wenig ins Spiel reinzuschauen. Auf einem speziellen Server mit einem frühen Test-Build durfte ich mir einen Charakter erstellen und die Features von Myth of Empires testen.

Das Gameplay selbst erinnert stark an Conan Exiles. Ich suche mir einen Server aus, erstelle einen Charakter und starte in einem beliebigen Gebiet – in meinem Fall im Wald. Dort soll ich eine Reihe von Aufgaben erledigen, die aufeinander aufbauen, genau wie die Schritte der Reise von Conan Exiles.

So werde ich langsam ins Spiel eingeführt und entdecke die verschiedenen Systeme. Auch den Kampf, der dann plötzlich etwas ganz anderes ist. Durch Bewegung und Richtungsweisung mit der Maus bestimme ich, in welchem Winkel ich zuschläge. Angriffe kann ich sogar abbrechen, um Gegner zu irritieren, ganz wie in Kampfspielen im Stil von Mordhau oder For Honor.

Hier habe ich angefangen, mich etwas mehr mit dem Spiel auseinanderzusetzen und schnell festgestellt, dass Myth of Empires viel mehr ist als nur ein Survival-Game.

Die Entwickler erklärten mir jedoch im Interview, dass viele der Mechaniken später greifen und Myth of Empires einzigartig machen sollen.

7 neue Survival-Games, auf die ihr euch 2021 und 2022 freuen könnt

Und dann kamen die Menüs

Als ich mich durch die verschiedenen Menüs geklickt habe, war ich absolut baff. Neben dem Inventar warten meine Talente mit Schwerpunkten, Rezepte, NPC-Begleiter. Sogar eine Art Gilden-Dynastie und ein Ruf-System mit feudalen Rängen gibt es!

Viele der allein schon so 15 Menüs unterteilen sich dann noch einmal weiter. In den Rezepten unterscheidet das Spiel zwischen Waffen, Rüstungen, Gebäuden und mehr. Talente werden in Kategorien wie Kampf, Charisma/Führung, Crafting und mehr unterteilt.

Hinter dem Survival-Game Myth of Empires steht viel mehr, als es erst einmal aussieht. Talentpunkte in Waffen etwa helfen dabei, entsprechende Kampfstile schneller zu verbessern. Was das macht? Keine Ahnung. So weit kam ich noch nicht.

Immerhin meine erste Gilde konnte ich erschaffen und ich habe mein erstes Haus gebaut sowie ein Stück Land beansprucht. Naja … ich habe Holz aufgeschüttet und eine Flagge daneben gestellt. Aber immerhin.

„Ein realistisches, historisches Setting“ – Die Chefs im Interview

Schon bevor ich Myth of Empires spielen konnte, durfte ich den Chefs einige Fragen zum Spiel stellen. Die Antworten sind allesamt recht ausführlich und die Entwickler sind sehr vom Spiel überzeugt.

MeinMMO: Erst einmal: Das Spiel sieht wundervoll aus. Wird Myth fo Empires bestimmte Grafik-Features wie DLSS oder Raytracing unterstützen?

Entwickler: Ja. DLSS wurde mit unserem aktuellen Closed-Beta-Test implementiert, Raytracing gibt es in der Entwickler-Version des Spiels. Wir arbeiten eng mit Nvidia, um die Parameter des Raytracings anzupassen und eine bessere Balance zwischen Optik und Performance zu erreichen. Sobald diese Anpassungen vollständig sind, wird Raytracing auch in der spielbaren Version verfügbar sein.

MeinMMO: Einige der Features erinnern an beliebte Survival-Spiele. Was macht Myth of Empires einzigartig?

Entwickler: Myth of Empires erzählt die Geschichte des uralten östlichen Kontinents und stellt ein realistisches, historisches Setting in den Vordergrund. Die technologischen, kulturellen und militärischen Elemente, die im Spiel dargestellt werden, sind für westliche Spieler neu. Da das Spiel realistischer und historischer ist, gibt es nicht viele Fantasy-Elemente wie Magie. Dagegen liefert das Spiel eine immersive Sandbox-Erfahrung, die zur Epoche passt, in der es spielt.

Im Unterschied zu anderen Survival-Games stellt jeder Server einen anderen Bezirk dar. Diese Bezirke sind in einer größeren, übergreifenden Welt verbunden. Spieler können zwischen PvE und PvP wechseln. Dazu gibt es drei verschiedene, große Schlachten für die Spieler – inklusive Cross-Server-Schlachten.

Ein Spiel für Survival-Fans mit „Betonung auf die Freiheit der Spieler“

MeinMMO: In eurem ersten Trailer sieht es aus, als sähe Myth of Empires etwas aus wie Mortal Online, Conan Exiles oder sogar New World. Mit welchem Spiel könnten Interessierte es am besten vergleichen? Oder: Welche Spiele muss ich mögen, um Myth of Empires zu lieben?

Entwickler: Unsere Spieler-Basis wird vermutlich hauptsächlich aus Survival- und Sandbox-Spielern bestehen. Diese Spieler werden erst einmal am meisten mit den Spielmechaniken vertraut sein. Allerdings werden auch Spieler, die Hardcore-Kämpfe wie in Mount & Blade, Mordhau oder Chivalry mögen, eine Menge hier finden.

Natürlich gibt es eine gewisse Lernkurve in Survival-Spielen. Darum ist es eines unserer Ziele, den Druck zu mindern, den solche Spiele auf Spieler ausüben und betonen stattdessen die Freiheiten der Spieler. Wir hoffen, dadurch Spieler anzulocken, die mittelalterliche und Nahkampf-Spiele mögen als auch solche, die auf traditionelle MMORPGs stehen.

Zu diesem Zweck legt Myth of Empires nicht allzu viel Gewicht auf den Kampf gegen die Natur, um zu überleben, wie es solche Spiele normalerweise tun. Wir haben verschiedene Regeln eingeführt, um sicherzustellen, dass jeder hier etwas findet, das er mag. Myth of Empires ist nicht strikt um eine Art von Hardcore-Gameplay herum gebaut, bei dem du befürchten musst, dass deine Basis vollkommen zerstört wird, wenn du ausloggst.

MeinMMO: Wie wichtig werden Bau und Crafting und wie genau funktionieren diese Systeme?

Entwickler: Bau und Crafting sind extrem wichtig in unserem Spiel. Durch diese Systeme machen sich die Spieler erst richtig mit der alten östlichen Epoche bekannt, welche das Spiel darstellt. Die Spieler werden verschiedene Bedürfnisse haben in Bezug auf Nahrung, Kleidung, Häuser, Transport und Kämpfe.

Die Technologie dieser Zeit war nicht sonderlich fortgeschritten, also müssen sich Spieler auf Manpower und Tiere wie Pferde verlassen, um Probleme zu lösen. Später können hier auch Wind- und Wasser-Strukturen helfen.

Jedes Gebäude braucht gewisse Ressourcen und kann bestimmte Gegenstände oder Ausrüstung herstellen. Diese Strukturen sind für sich alleine schwach und verwundbar, also müssen Spieler Wände und Wachtürme bauen, um sie zu schützen.

Es gibt auch einige strategische Elemente. Ihr könnt eure Basis in leicht zugänglichen Bereichen bauen, mit vielen Ressourcen, aber die Kosten für die Verteidigung werden hier höher sein.

Belagerungen und eigene NPCs zur Unterstützung

MeinMMO: Wie signifikant werden Belagerungsschlachten sein und wie viele Leute können teilnehmen?

Entwickler. Es gibt aktuell zwei Hauptarten von Belagerungen. Die eine findet im eigentlichen Spiel statt. Gruppen von Spielern können andere belagern, die sie in der Spielwelt finden. So etwas gibt es auch in anderen Sandbox-Spielen.

Die andere Art ist einzigartig in Myth of Empires und erlaubt es Spielern von verschiedenen Servern, sich zu bestimmten Zeiten zu treffen. Sie bringen ihre Ressourcen und Gegenstände zu einer separaten Map und kämpfen dort um ein Territorium für Macht und Profit.

Diese Kämpfe sind aktuell 50vs50 und jeder Spieler kann bis zu 5 NPCs mit sich in den Kampf nehmen. Unser technisches Team optimiert das allerdings noch, sodass der Modus irgendwann noch mehr Spieler beherbergen kann.

MeinMMO: Wir können in Myth of Empires NPCs rekrutieren. Wird das wie in einem Strategiespiel sein oder wie genau läuft das ab?

Entwickler: Ihr könnt NPCs entweder friedlich rekrutieren oder sie dazu zwingen, euch beizutreten. Diese NPCs haben die gleichen allgemeinen Attribute wie Spieler und können dabei helfen, viele Dinge zu erledigen.

Diese NPCs sind zufällig erstellt, also müssen Spieler nach einem NPC suchen, der ihre Bedürfnisse erfüllt. Einige NPC-Attribute machen sie zu formidablen Kämpfern, sodass Spieler sie als Begleiter in Schlachten oder für die Bedienung von Belagerungswaffen nutzen können.

Andere NPC-Attribute machen die Charaktere nützlich für die Produkton. Spieler können diese NPCs nutzen, um sie beim Crafting, Bergbau etc. zu unterstützen.

MeinMMO: Wie wird die Monetarisierung und zukünftige Unterstützung (Updates, DLCs) aussehen?

Entwickler: Myth of Empires erscheint zuerst auf Steam im Early Access. In dieser Zeit werden wir uns darauf fokussieren, die Kern-Erfahrung des Spiels zu verbessern. In Zukunft könnten wir auf DLCs setzen, um zusätzliche Inhalte zu bringen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Umgebung und Maps, Crafting-Rezepte, Waffen aus anderen Ländern oder See-Schlachten.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Link zum YouTube Inhalt
Der neue Trailer zum Early Access nimmt Schlachten in den Fokus.

Will Myth of Empires vielleicht zu viel auf einmal sein?

Myth of Empires bietet laut diesen Informationen so ziemlich alles, was man sich vorstellen kann. Eine Art eierlegende Wollmilchsau, von der jeder Gamer nur träumen kann:

Das NPC-System klingt ein wenig nach den Sklaven von Conan Exiles. Der Kampf hört sich an wie Mordhau. Kampf um Territorien gibt es in New World und Skills und Talente gab es schon in klassischen Rollenspielen.

Vielleicht nimmt sich Myth of Empires dadurch aber auch etwas viel vor. Offenbar werden hier sehr viele Genres in sich vereinigt, was die Gefahr birgt, dass ein Fokus spielt. Wenn jeder angesprochen werden soll, fühlt sich vielleicht niemand angesprochen.

Grafisch konnte Myth of Empires nicht ganz das halten, was die Trailer versprachen. Trotzdem sieht das Spiel ordentlich aus und selbst auf Ultra-Einstellungen und DLSS voll auf Optik gestellt sieht es auf einer 2080 mit 2 Bildschirmen richtig gut aus und läuft mit über 70 FPS.

Allerdings haben wir auch eine sehr frühe Version gespielt, die sich offenbar vor allem auf Mechaniken beschränkt. Und diese funktionierten in der kurzen Zeit ohne Probleme.

Da Myth of Empires Technologien wie DLSS und RayTracing unterstützen wird, ist davon auszugehen, dass optisch noch einmal nachgelegt wird. Wie sehr, muss sich allerdings noch zeigen. Ich verfolge die Entwicklung auf jeden Fall gespannt und hoffe, dass der Plan der Entwickler aufgeht. Denn ich kann mir vorstellen, dass Myth of Empires ein durchaus solides Survival-Spiel wird, mit vielen zusätzlichen Elementen.

Bis Myth of Empires jedoch erscheint und ihr euch selbst ein Bild machen könnt, findet ihr auf MeinMMO die besten Survival-Games 2021 für PlayStation, Xbox und PC.

Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Ragnar66

Ich habe jetzt ca. 30 Stunden gespielt. WOW muss ich sagen.

Man fängt ohne etwas an. Craftet wie gewohnt Hammer, Axt usw. Fällt Bäume pflückt Büsche und haut Steine. Soweit nix neues. Dann baut man seine erste Behausung. Auch nix neues. Dann zähmt man sich sein erstes Pferd (sau geniales Einreiten!), was in der Gegend rumrennt, vergibt einen Namen für seinen neuen Begleiter, dann hatte mich das Spiel. Ich levele bei jeder Tätigkeit entweder mich oder z.B. mein Mount. Noch später habe ich dann einen NPC rekrutiert und musste ihn natürlich mit Waffen und Rüstung ausstatten. Nun hatte ich Hilfe beim Kämpfen. Ich kann meinen NPC sogar auf ein Pferd befehlen und er greift mit Pferd an.

Man kann seinen NPCs auch an einer Holzpuppe trainieren lassen, jedoch habe ich noch nicht rausgefunden wie ich das mache….ich arbeite daran.

Das Menu erschlägt etwas und ich habe auch hier noch nicht alles verstanden. Bin aber auch noch am Anfang. Das Spiel macht einfach Spass. Seit langem bin ich mal wieder gefesselt 🙂

PS: Bosse sind bockschwer – hier sollte man mit mehreren NPC anreisen. Bin schon mehrfach mit meinen Mannen von einem Boss gekillt worden ^^

Achso – für Alle die mal gerne alleine auf ihrem Server spielen wollen. Man kann ganz easy einen eigenen Server auf seinem PC erstellen. In dem Servermanager kann man alles einstellen und rumprobieren. SUPER! Freunden können dann deinem Server beitreten, wenn du deine Ports freigegeben hast.

pps: das Spiel hat zwar eine deutsche Übersetzung wer kann sollte es in englischer Sprache spielen. Die deutsche Übersetzung hat leider noch viele Fehler.

Threepwood

Sieht spannend aus und der Artikel ist witzig geschrieben.

Bitte mal dran bleiben und aus dem EA berichten, wie sich das tatsächlich schlägt. Ich bin fast versucht mal wieder ein offizielles Early Access Spiel zu kaufen nach dem Bericht.

MiwakoSato

Bin schon Sehr gespannt drauf habe schon das Spiel in einer beta Angespielt und Freue Mich auf mehr aber Ich hoffe das sich Im PVE Bereich noch was Tut den da Fehlte mir Beschäftigung als nur Ressourcen sammeln.

Allerdings auch Technisch muss noch was her den die Performance war nicht so gut bei 60 FPS eher bei 30 ging es dafür war dann aber auch Grafisch viel was dann Schwammig Wirkte

Jona

Kennt ihr noch Age of Wushu, das MMORPG ? Teil 2 sollte doch in Entwicklung sein aber so weit mir bekannt wurde es komplett umgebaut und ist jetzt dieses Survival Spiel hier

https://store.steampowered.com/app/1588560/The_Swordsmen_X_Survival/

Liebes mein-mmo Team könnt ihr das mal nachprüfen ?

ReDz

Könnte wirklich Interessant sein. Grade auch weil ich gerne Conan und New World spiele, könnte das Spiel etwas für mich sein.
Bis eben wusste ich noch gar nichts von dem Spiel, danke also für den Beitrag 🙂

Aldalindo

Ohne Magie? nö😋dann nix für mich…aber für EA sieht es es schon ganz nett aus…aber irgendwie gibt es gerade auch genug interessante Spiele, da wäre mir noch eins eh zu viel…

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

6
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x