MMORPG Astellia bietet optional ein Abo zum Testen an – Darum ist das seltsam

Das neue MMORPG Astellia bietet eine neue Form der Bezahlung an. Für 9,99$ im Monat können interessierte Spieler testen, ob das Game ihnen gefällt. Es ist eine ungewöhnliche Taktik: Denn dieses Abo-Modell läuft parallel zum Buy2Play-Modell und ist wohl vor allem für Leute gedacht, die erstmal einen Monat testen wollen.

Das ist das Bezallmodell von Astellia: Eigentlich ist das neue MMORPG Astellia „Buy-to-play“. Aktuell können Spieler verschiedene Gründerpakete erwerben, die zum Preis von 39,99€, 59,99€ oder 99,99€ verkauft werden, nach dem Launch soll ein Preis von ca. 30€ angestrebt werden. Abo-Kosten gibt es bisher nicht.

So funktioniert das neue Abo-Modell: Doch jetzt hat Astellia angekündigt, dass es nach dem Launch ein besonderes Abo-Modell vorstellen will. Spieler, die sich über den Kauf des MMORPGs nicht sicher sind, können es ausprobieren und zwar für 9,99€ im Monat.

astellia gründer pakete preise

Das bedeutet es für euch: Für diesen Preis erhaltet ihr einen Monat lang uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte von Astellia. Nach dem Ablauf des Abos könnt ihr dann entscheiden, ob ihr weiter testen wollt oder euch das volle Spiel kauft.

Aber Achtung: Die bezahlten Abo-Kosten werden am Ende nicht mit dem Preis des Spiels verrechnet. Ihr werdet weiterhin 39,99€ für das Grundpaket zahlen müssen, auch wenn ihr schon 2 oder 3 Monate lang Abo bezahlt habt. Jeder weiterer Monat kostet übrigens wie gehabt 9,99€.

So sehen die ersten weiblichen Krieger und Assassinen im MMORPG Astellia aus

So werden Abos in anderen MMORPGs eingesetzt: Normalerweise werden Abos eigentlich als festes Bezahlmodell für laufende MMORPGs genutzt. Man kann die Games im vollen Umfang nur zocken, wenn man ein Abo bezahlt, wie etwa bei WoW und Final Fantasy XIV.

Diese Spiele bieten ihre Test-Versionen kostenlos an – aber nur sehr eingeschränkt und nicht zum Release. Auf dem ersten Blick erscheint die Abo-Methode von Astellia daher ziemlich seltsam.

Aber für den unsicheren Spieler ist es ein Vorteil: Auch wenn Astellia eigentlich keine monatlichen Kosten verlangt, so könnte der Preis von knapp 40 Euro für das Grundspiel den einen oder anderen Spieler abschrecken.

Deshalb hat der Publisher das gängige Abo-Modell für eine Test-Version umfunktioniert.

Diejenigen, die die Beta verpasst haben und das Risiko eines Fehlkaufes zum Release minimieren möchten, erhalten unterm Strich eine faire Alternative. Etwas, was sich wohl viele beim gescheiterten Bless gewünscht hätten.

Wann erscheint Astellia? Das neue MMORPG erscheint offiziell am 27. September, bis dahin will der Entwickler noch einiges am Spiel verändern. Vorbesteller der Gründerpakete können allerdings schon früher spielen:

  • Gold Paket: 1 Tag früher
  • Platin Paket: 4 Tage früher
  • Legendäres Paket: 7 Tage früher

Das MMORPG soll definitv nicht „pay-2-win werden.

Die Eindrücke zur letzten Closed Beta von Astellia findet ihr hier:

Beta-Tester sagen über Asia-MMORPG Astellia: „Es wird kein Bless 2.0″
Autor(in)
Quelle(n): MMORPG.comMMORPG.org
Deine Meinung?
14
Gefällt mir!

30
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Nookiezilla
Nookiezilla
5 Monate zuvor

Finde ich gar nicht mal so schlecht. So werde ich es eventuell mal testen. Die Beta fand ich gar nicht mal so gut, was aber überwiegend an der Perfomance lag. Mal schauen.

Miwako Sato
5 Monate zuvor

ist es bekannt ob es eine Steam Version zum Relace gibt ? habe schon viele Spiele dort und hätte es da auch gehrne

Logra
Logra
5 Monate zuvor

Interessant.
Der Preis ist jetzt nicht hoch, aber die Beweggründe würden mich interessieren.
Es spricht nichts dagegen eine kostenlose Demo für die Spieler bereit zustellen, hat früher funktioniert und wird es auch Heute noch. Hat für mich einen etwas Pfaden Beigeschmack.
So haben sie wenigstens denen Spieler etwas Geld aus der Tasche gezocken, die feststellen das dieses Spiel nichts für sie ist.
Anders herum gedacht. Haben anscheinend die Entwickler/Publisher Angst das es wie Bless enden wird.
Es gibt immer mehr Leute die den Release abwarten und erstmal schauen wie das Spiel ankommt, um sich es dann 2 oder 3 Monate später zu kaufen. Mit diesem Monats Abo könnten einige darauf verzichten und doch zum Release reinschauen.
Aber ich sage es mal aus meiner Sicht und Erfahrung mit Asia MMORPG und MMOs. Hier im Westen enden 95% alle gleich.
-Release B2P
-1 Jahr später F2P
-2 Jahre später Spiel Tod
-3 Jahre später (wenn nicht schon vorher) Server down
Das Problem mit den neuen MMORPGs ist das ausser Blink Blink und Peng nichts mehr kommt. Dazu kommt das viele nicht wechseln weil sie ebend eine Community haben Gilden/Freunde und mehr. Denn letzten Endes ist es die Community die ein MMORPG aus macht. Man siehe die alten Schlachtröser WoW, Guildwars, Tera, Metin2 Runes of Magic und und. Sie alle haben eine starke und eingefleischte Community. Warum? Weil die Spiele ebend mehr bieten als nur Blink Blink.

Bodicore
Bodicore
5 Monate zuvor

Absolut denke WoW Classic beweist dies gerade eindrücklich wenn da nur jeder 10te Spieler bleibt ist das schon ein Mittelfinger an alle anderen MMO Entwickler.

N0ma
N0ma
5 Monate zuvor

du meinst Blizzard selbst wink

Bodicore
Bodicore
5 Monate zuvor

Selbstverständlich, da ist er besonders gestreckt smile

Logra
Logra
5 Monate zuvor

Es beweist sehr gut das dieses absolut Überladene total unnötig ist.

Seska Larafey
Seska Larafey
5 Monate zuvor

Kostenlose Demos benutzten weiterhin die Server Struktur und so und bisher wird das durch die Abo-Spieler aufgefangen. Also so früh „kostenlose Demos“ raus zu hauen ist nicht gesund. Daher ist es für mich Okay 9,99€ zu nehmen. Aber wie lange kann man das machen? ist das „Fair“ gegenüber den Buy to Play Spielern? Hier muss man sehr aufpassen auf der „Messers schneide“

Spielt einer 4 Monate auf 9,99€ und weiter, hat er Geld gespart als gegenüber einen der das für 29,99€ kauft und schon nach (sagen wir mal 2-4 Monate) keine Lust mehr hat. Okay der B2P Spieler hat dann „Free to play“ und der Tester muss weiterhin 9,99€ zahlen. Aber schauen wir mal

Lootziffer 666
Lootziffer 666
5 Monate zuvor

wenn man bedenkt was für eine Vielfalt und Komplexität hinter Dungeons and Dragons steht…dann kann ich das durchaus nachvollziehen.
Alleine forgotten realms+ Pen and Paper haben mir viele tolle Abende gebracht…und Geschichten wie die von Drizzt do Urden…seufz…was gäbe ich für einen Kinofilm mit ihm…oder einem anständigen mmorpg, nicht dem Neverwinter-abklatsch.

Bodicore
Bodicore
5 Monate zuvor

Interessant wäre es halt wenn die Testkosten mit einem säteren Kauf verrechnet werden.
Dss würde selbstvertrauen zum Spiel zeigen seitens der Entwickler.

Ich selber werde das mittlere Packet holen da der Frühstart in meinem Urlaub liegt und ich daheim bleibe.
Allerdings habe ich nicht so grosse Hoffnungen dass das Game sich durch setzt.

Spielt das Spiel hier eigentlich jemand ausser mir ?

Erzkanzler
5 Monate zuvor

Ja, ich bin auch dabei.
Ich geh zwar auch davon aus, dass sich das Spiel nicht ewig halten wird (allein die Reaktionen auf MeinMMO sprechen ja Bände mit welch überkritischer Haltung einige heut neuen Spielen gegenüber stehen) aber hey, was soll´s. Ich muss das Spiel ja nicht heiraten und Spaß hat´s mir in der Beta gemacht. Ich zünd schon mal nen Feuerball wink

Bodicore
Bodicore
5 Monate zuvor

Naja kann man auch verstehen viele rennen halt schon weg wen sie Asiagames nur hören und die kindlichen Astels tragen nicht gerade zum Musikgehör bei…
Ich hatte nicht mal auf die Beta lust.

Aber dann habe ich diesen Astelguide gelesen und war doch sehr überrascht von der Tiefe der Mechanik.

https://forum.astellia-mmo….

Denke für Spieler wie mich, die es lieben berall rumzuschrauben und zu optimieren könnte das doch ganz interessant werden.

Dawid
Dawid
5 Monate zuvor

Sie haben uns ja gezeigt, in welchem Land die meisten Käufe stattgefunden haben. Deutschland ist so groß wie der komplette Rest des Westens zusammen. Das fand ich schon spannend.

Bodicore
Bodicore
5 Monate zuvor

Im Westen mögen wir Necromancer und Petmasterklassen besonders gerne und Theoriecraftig auch wink
Würde man den ganzen japanischen Kinderkram aus dem Spiel werfen und diesen durch erwachsene westlichere Designs aus der nördlichen Mythologie ersetzen würde es voll abgehen hier wink

Seska Larafey
Seska Larafey
5 Monate zuvor

Ausserdem, scheint da eine kleine Welle zu geben. Es gibt doch News wie die „Top Streamer“ auf WoW Classic aufspringen und hängen bleiben. Vielleicht ist die Zeit reif für Spiele mit mehr tiefgang als die „Fortnite“ brüder

Aber Borderlands 3 wird reinhauen, weil Nostalgie + Abgedreht + alte Fans

Scaver
Scaver
5 Monate zuvor

Sorry, aber das ist doch bekloppt.
Wenn es am Ende angerechnet werden würde, dann ok. Aber so ist es einfach nur ne Abzocke!

Bodicore
Bodicore
5 Monate zuvor

Für den Entwickler ist es halt win/win.
Abzocke würde ich das aber nicht nennen s ist ja auch ein kleiner Vorteil für unentschlossene. Gerade bei Asiagames dauert es bei den meisten Vorbesteller nicht einen Monat bis zur Deinstallation smile

Badoldy
Badoldy
5 Monate zuvor

Dein Ernst? xD hast du den Sinn verstanden? ich gibs auf… manche sind einfach von grund auf negativ eingestellt. Da kannst du denen das Spiel schenken und die würden selbst dann sagen: Ey da ist doch was faul. Deutsches Volk will alles am liebsten immer mit Rabatt und geschenkt. Ohne meckern und jammern geht nix in deutschland. Die hätten es auch lassen können und eine Probeversion mit max Lvl 20 zur Verfügung stellen könne… dann hätten alle gemeckert oohhh neee da bekomme ich doch vom Endgame nix mit. VERARSCHE!

Die verdienen sonst über Kostümshop. Die Pakete sind nur einmalig. Es ist ein Geschäft welches am Laufen gehalten werden muss. Du willst Abzocke sehen? Geh mal zu Archeage, BDO, B&S, AION und und und…

Hab unten erwähnt… guck dir mal wie viel Mio Spieler für WoW zahlen und das Spiel ist meiner Meinung nach nicht mal einen Cent wert. Ehrlich gesagt würde ich sogar Geld verlangen wenn ich da Zeit reinstecken sollte. Blizzard holt das Spiel aus 2004 raus und die Leute stehen schlange und wedel mit Geldscheine… fast wie bei Apple … Was für eine Gesellschafft. grin was für eine Generation

Logra
Logra
5 Monate zuvor

Früher hat man dazu, Kostenlose Demo gesagt. Eingeschränkt bis zu einem Bestimmten Level und dann konnte man kaufen oder es lassen.

Dawid
Dawid
5 Monate zuvor

Es gab ja eine eingeschränkte Beta, die du als kostenlose Demo bezeichnen kannst. Und sie werden sicherlich irgendwann nach Release eine Trial anbieten.

Für die 10€ kannst zum Release das komplette Spiel zocken. Ich glaube, es wird viele geben, die maximal einen Monat spielen werden. Aus deren Sicht ist das schon fair.

Hirux
Hirux
5 Monate zuvor

Astellia soll doch standardmäßig nur 29,99€ kosten oder nicht? Der jetzige Preis von 39,99€ ist nur ein Founder Pack Preis. Ab Release wird das Game 10€ günstiger.

Scaver
Scaver
5 Monate zuvor

Bietet dann aber auch weniger. In den Paketen gibt es ja Boni. Die Fallen alle weg.
Man bekommt nur das nackte Game.

Hirux
Hirux
5 Monate zuvor

Ist ja auch der Sinn von den Founder Packs. Man bekommt Inhalte, die später im Paket nicht mehr enthalten sind ^^

Nookiezilla
Nookiezilla
5 Monate zuvor

Musste auch schmunzeln

Keragi
Keragi
5 Monate zuvor

Da einige einen 7 tage headstart schon als p2w betrachten wird es sicher viel gemecker geben, aber ich finde auch das 40€ für ein no name Spiel jedenfalls zu viel sind. Da sich die konkurenz wie im Artikel beschrieben heutzutage mit kostenlosen probespielen bis zu einem bestimmten lvl auszeichnet denke ich das das Spiel nur von einer kleinen Gruppe von Spielern bespielt werden wird und somit automatisch höhere kosten im Cash shop haben wird um sich zu halten.

Erzkanzler
5 Monate zuvor

Headstart in nem PvE-Spiel ist jetzt eher nicht pay2win, man muss die Kirche da auch mal im Dorf lassen grin

Was meinst du mit NoName-Game? So ziemliche jedes MMO war anfangs „NoName“ und die meisten haben sich preislich auf dem gleichen Level bewegt, so sie nicht free2play (also Shop-Abzocke) waren. Find das völlig in Ordnung. Der Cash-Shop ist rein kosmetisch, kann man also einfach ignorieren-Unterschiedliche Bezahlmodelle zu kombinieren, ist doch eigentlich das was sich Spieler immer wünschen (also meist meckern sie weil es das was sie wollen eben gerad nicht gibt) oder? Ist ja nicht so, dass jemand Nachteile hat nur weil es auch das Abo-System neben dem Buy2Play gibt.

Keragi
Keragi
5 Monate zuvor

Na was meine ich mit no name? wow hatte sein Warcraft, Eso hat sein elder srolls universum, Swtor hat sein star wars francise, ff14 hat seine ganze reihe, neverwinter hat sein d&d brettspiel. alles dinge an die Sich spieler zurückerinnern womit sie sich identifizieren sie alle haben mehr oder weniger Erfolgreiche Universen die die meisten kennen, es steht einfach eine Marke dahinter. Bei so einem unbekannten Titel ist die hürde doch viel schwerer das dort leute Geld reinstecken, meinst du nicht das es ersichtlich ist das dass Spiel kurzerhand in den f2p status wechseln wird und anschließend auch der shop? Ich meine diese behauptung ist ja nicht aus der Luft gegriffen quasi alle asia titel enden so.

Seska Larafey
Seska Larafey
5 Monate zuvor

Naja, in Asien gab und gibt es MMOs wo man ein „Pet“ und so hat oder eine kleine weibliche Pet. Aber in diesen alten Spielen kann man nur 1 Pet nutzen, hier in Astellia hat man max 3 auf dem Screen aber viel mehr Auswahl. Also so „No Name“ ist Astellia nicht

z.b. Aika Online

Badoldy
Badoldy
5 Monate zuvor

Aha… also wenn das Spiel einen „Namen“ hatte berechtigt das denn den Preis? xD egal was für Inhalte und Spielideen dahinter stecken? und nein es gibt nicht viele die „kostenlos“ alles rausschmeißen nicht mit CBT oder OBT verwechseln. Was für Wahrnehmungen habt ihr alle? ojeee ojeee… Wenn das Spiel gut ist und jemand das wert ist… dann ist es so. Außerdem ist der Preis einmalig für viele Stunden, die einem wahrscheinlich spaß bringen. Es gibt Mio Menschen, die genau in diesem Moment für WoW Classic … ein 15 jahre altes Spiel Abo zahlen. Ich habe reingeschaut und das Spiel zieht mich 0 an. Und nu???? wer ist jetzt berechtigt was zu verlangen? Es ist immer Geschmackssache wer welches Spiel gut findet. Ich bin kein Fanboy keine Sorge ich werde mit Astellia auch nicht warm aber ich werde mir für 9,99 einen Monat das Spiel geben und wenn es mir Spaß macht hol ich mir ein Paket wer dahinter steckt ist mir doch egal wenn das Spiel das bietet was es soll??? Die Pakete sind einmalig und Cashshop ist absolut fair. Das Spiel hat eine faire Chance verdient! und wie du schon sagtest… bist zu einem bestimmten Lvl bietet die Konkurenz an. Und mit viele Einschränkungen. Hier kannst du das Spiel voll genießen!!!

Zum Thema:

Die Preise für Pakete sind natürlich im ersten Blick etwas hoch ja. Deshalb finde ich die Lösung sehr gut. Das werde ich defintiv in Anspruch nehmen. Im allgemein finde ich, dass die sehr auf die Communtiy eingehen. Mal schauen wie lange.

Kaito Watanabe
Kaito Watanabe
5 Monate zuvor

Kann ich zustimmen, vorallem 30-40 Euro für ein Spiel was in der Heimat schon gescheitert ist

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.