MMORPG Astellia hat grade noch Pay2Win und Genderlock, will es aber loswerden

Aktuell läuft die erste Closed Beta des Asia-MMORPGs Astellia und einige Spieler sind aufgrund von Genderlock und verschiedenen Items etwas irritiert. Die Entwickler haben sich zu diesen Umständen geäußert.

Was irritiert die Spieler? In der aktuellen Version von Astellia hat jede Klasse ein vorgegebenes Geschlecht. Als Krieger ist man immer männlich, als Magier immer weiblich. Das irritiert einige Spieler, da doch das Entfernen des Genderlocks versprochen wurde.

Außerdem haben erste Spieler hohe Level und auch dazugehörige Erfolge erreicht. Dabei findet man kosmetische Gegenstände, die teilweise bessere Attribute mit sich bringen, als die eigentliche Ausrüstung. Spieler befürchten nun, dass die kosmetischen Gegenstände aus dem Shop auch Attribute bekommen werden.

Astellia hat viele Altlasten aus Korea

Was sagen die Entwickler zu Genderlock? Zu den Geschlechtern der Klassen haben die Entwickler schon vor der Beta ein Statement abgegeben. So sollen Krieger und Assassinen vor Release des Spiels angepasst werden und auch mit weiblichen Charakteren gespielt werden können.

In der Beta jedoch gibt es diese Anpassungen noch nicht. Das liegt auch an dem hohen Aufwand alle Animationen und Ausrüstungen anzupassen. Deshalb erhalten die anderen drei Klassen auch erst nach dem Release ihr zweites Geschlecht.

Warum gibt es überhaupt einen Genderlock in MMORPGs?

Was sagen die Entwickler zu Pay2Win? Bezüglich Pay2Win haben die Studios Barunson E&A und Studio 8 eine klare Haltung und verzichten zum Beispiel auf Attribute aller kosmetischen Gegenstände im Shop.

Einige Gegenstände sind ihnen jedoch in der Beta noch durchgerutscht, wie der Shellack Typ B, den man sich über Erfolge verdienen konnte. In einem Patch wurden dieser und weitere Gegenstände bereits angepasst.

Was ist der Zweck der ersten Beta? Die erste Closed Beta von Astellia soll vor allem die Server stressen und Feedback aus der westlichen Community einholen.

Es war von Anfang an nicht geplant, dass die Beta frühzeitiger Zugang zum Spiel ist. So gibt es aktuell nur amerikanische Server und als Sprache im Spiel steht nur Englisch zur Verfügung.

Auch das wird sich bis zum Release noch ändern. Das Spiel wird auf Deutsch erscheinen und europäische Server anbieten.

Im neuen MMORG Astellia können Eure Items hoch-leveln, aber auch runter-leveln

Der Echtgeld-Shop kommt mit der zweiten Beta

Was ist für die zweite Beta geplant? Im Beitrag zu den Gegenständen aus den Erfolgen haben die Entwickler auch schon angedeutet, worauf sich der zweite Beta-Test fokussieren wird.

Aktuell steht nämlich der Itemshop des Spiels noch nicht zur Verfügung. Dies soll sich mit der zweiten Beta ändern. Nach eigener Aussage wird sich in dem Test „sehr stark auf den Cash Shop fokussiert“.

Wie lange geht die erste Beta und wann kommt die zweite? Der erste Beta-Test läuft noch bis Montag, den 1. Juli, um 17:00 Uhr. Wann der nächste Test angesetzt ist, wurde bisher noch nicht kommuniziert.

Ein erstes Feedback zur Beta haben wir bereits gesammelt und eine Zusammenfassung unserer Erfahrung wird noch kommen.

Das erste neue MMORPG 2019 ist gestartet: Das sind die Reaktionen zu Astellia
Quelle(n): Astellia Website
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
5
Gefällt mir!

20
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
Aktivität der MeinMMO Community
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Mabu 8BP/Soccerstars
Mabu 8BP/Soccerstars
10 Monate zuvor

Mal ne frage….. wenn der Release rauskommt, kann man das dann kostenlos downloaden? oder verlangen die dann immer noch geld. xD

Nyo
Nyo
10 Monate zuvor

Doofe Frage aber wie kann ein Spiel p2w sein wenn es noch gar keinen Shop gibt?

Scaver
Scaver
10 Monate zuvor

Das Spiel gibt es schon länger in Korea und da ist es wohl Pay2Win. Aber damit haben die Koreaner ja nicht so Probleme.

Die Beta ist mal wieder ein westlicher Port. Das heißt das Game gibt es in Korea bereits, aber noch nicht im Westen. Und da wir alle wissen, wie das mit Bless ausging, sind die Tester da nun auch sehr kritisch und das zu Recht.
Allerdings scheint sich der Entwickler und der Publisher für den Westen dem bewusst zu sein. Sie wollen es besser machen und ein Spiel liefern, wie es die westlichen Spieler mögen.
Das soll dann dazu führen, dass mehr Spieler das Game spielen und dann auch länger.
Dann werden die einen oder anderen auch im Shop einkaufen, wenn es da Kosmetiks gibt, die auch wirklich nur kosmetischer Natur sind. Bei Pay2Win Items sind wir im Westen ja recht allergisch.

Luriup
Luriup
10 Monate zuvor

Der Genderlock ist mir auch gleich aufgefallen,
wo ich mir die Klassen angeschaut habe.
Wenn er nun halt erst zum Release wegfällt,
dann passt das schon.

Ich finde die Rüstungen die man so bekommt
alle recht ansehnlich.
Kein Leinensack wie in BDO.^^
Von daher brauche ich wohl gar keine Kostüme,
wenn ich alte Rüstungsskins benutzen könnte.

Waldspecht
Waldspecht
10 Monate zuvor

Bin gerade in BDO Online und sehe nirgendwo einen „Sack Leinen“. Müsstest du mir mal zeigen.

Luriup
Luriup
10 Monate zuvor

Brauchst Dir nur irgend einen Charakter erstellen
und mit den Questklamotten rumrennen.
Sehen alle wie Bauern aus.
Ohne mindestens ein 35€ Kostüm rennt da kein Charakter von mir rum.

Waldspecht
Waldspecht
10 Monate zuvor

Kann ich so nicht unterschreiben.
Spiele seit release Black Desert und nur ca 1-2 Charactere von mir haben Outfits. Noch nie eine Standard-Rüstung gesehen die wie ein Sack Leinen aussehen soll^^ Aber wir wollen ja nicht über Geschmack streiten wink

edit: Ich habe übrigens noch nie gesehen, das Questgear gut aussieht, egal welches MMO grin

Luriup
Luriup
10 Monate zuvor

Jup.
Das Kostüm aus dem 100€ Gründerpaket zum Beispiel,
sah auch völlig daneben an meiner Walküre aus.
Ich brauche da wirklich mehr,damit es mir an meinem Charakter gefällt.

Caliino Calii
Caliino Calii
10 Monate zuvor

Abgesehen davon dass die auch noch Statuswerte haben grin

Waldspecht
Waldspecht
10 Monate zuvor

Ja haben sie.
Sind aber alles Statuswerte die im PvP keinen Vorteil geben.
Das sind alles werte wie z.b. Kampf-EP +10% etc.

Luriup
Luriup
10 Monate zuvor

Und Glück auf der Unterwäsche nicht vergessen.
Die muss ich ja extra kaufen.^^

Scaver
Scaver
10 Monate zuvor

Mir ist der Genderlock auch als erstes aufgefallen, da ich eine weibliche Assa erstellen wollte.
Naja, da es mir in der Beta erst mal um die Klasse und den Rest an sich ging, war es mir dann auch egal. Ab Release müsste es aber anders sein, sonst wäre ich alleine deswegen schon raus bei dem Game.

Im Vergleich zu anderen MMOrPGs finde ich die Rüstungen, gerade am Anfang, schon recht gut designed. Aber sie wechseln etwas zu schnell (eigentlich jedes Level bis zweite Level bekommt man was neues, das wieder anders aussieht).
Was ich aber gut finde ist, dass die Rüstung halt nur 1 Item ist und nicht wie bei WoW aus 9 Teilen besteht.

Waldspecht
Waldspecht
10 Monate zuvor

Ich werde nie verstehen, wieso Genderlock für viele im Westen so ein derbes Problem ist… :/

Bodicore
Bodicore
10 Monate zuvor

Weil es bei uns alle Menschen männlich oder weiblich sein können…
Nicht so wie drüben in Asien wo es nur Weiber gibt.

Erzkanzler
10 Monate zuvor

Wenn ich ein Spiel über Monate täglich spiele, baue ich eine Beziehung zu meinen Charakteren auf, da freu ich mich schon arg über die Wahlmöglichkeit. Außerdem schaue ich eben lieber auf weibliche Pixelhintern als auf männliche weil ich (ganz persönlich nur für mich, ohne jegliche Wertung der Vorlieben anderer Menschen) Frauenkörper eben ästhetischer finde.

Daxter
Daxter
10 Monate zuvor

Hihi, so gehts mir auch smile Guck auch lieber 3 bis 4 Stunden oder länger auf weibliche Pixelhintern smile

Snaerios
Snaerios
10 Monate zuvor

Das schreit relativ arg nach Bless. Spielerisch ists ganz in Ordnung, aber auch nix besonderes. Zumindest ist die Grafik hübsch anzusehen.

Erzkanzler
10 Monate zuvor

Bless war schon in einem deutlich schlechteren Zustand als es auf den Markt kam. Ähnlich wie bei Bless kann man aber sicher viel Spaß mit dem Spiel haben, wenn man nicht das nächste Triple-A WoW erwartet. Es macht bereits in dieser ersten Closed Beta einen soliden Eindruck und könnte – dadurch das es eben nicht so krass overhyped wird – einen vernünftigen Start hinlegen. Der Publisher macht aktuell halt auch viel richtig wie z.B. Patches mit Community-Wünschen bereits in der laufenden ersten Beta.

Es wird letztlich interessant, ob sich für ein Tab-Targeting-System noch genug Spieler begeistern lassen, oft wird es in Kommentaren ja oft als Rückschritt verkannt, es war aber eine bewußte Designentscheidung und ist deshalb für mich z.B. vollkommen ok.

Es fühlt sich aktuell leider noch etwas generisch an, was ich zu großen Teilen auf die Engine und das Setting schieben würde. Bin gespannt, was denn so an Endgame-Content folgen wird, denn da z.B. hat Bless damals einfach mal gnadenlos versagt.

Namma
Namma
10 Monate zuvor

Besser kann man es nicht beschreiben. Es haut einen nicht um aber ist im grunde gute solide kost smile

Dahoo
Dahoo
10 Monate zuvor

genauso sehe ich das auch, Zur zeit der Mmo Flaute wäre es für dieses Jahr durchaus eine hübsche Mmo-alternative. Zumal die heiß erwarteten Mmo´s ala AoC, crownfall oder Projekt TL wohl alle noch ne Menge Zeit benötigen. Auch
das ewig angeschmachtete Lost Ark wird dieses Jahr wohl kaum kommen. also Warum nicht Astellia ne Chance auf ein paar lustige Monate geben.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.