Asia-MMORPG Astellia steckt viel Kritik ein, erklärt jetzt: Wir sind nicht Pay2Win

MMORPGs aus Asien haben oft den Ruf den Spielern Geld aus der Tasche zu ziehen. Die Entwickler von Astellia möchten vieles anders machen. In einem FAQ haben sie dabei Fragen zum Shop und Pay2Win beantwortet.

Wird Astellia Free2Play? In Asien kann man Astellia kostenlos spielen. Im Gegenzug muss man jedoch viele Dinge im Shop mit Echtgeld bezahlen. Das Spiel läuft in Korea zwar sehr gut, für den Westen soll es aber trotzdem große Anpassungen geben.

Hier wird das MMORPG Buy2Play. Ihr zahlt einmalig rund 30€ und danach könnt ihr alles erleben, ohne zum Ausgeben von Geld gezwungen zu sein. Im Shop selbst werden vor allem kosmetische Dinge oder Inhalte, die sich auch erspielen lassen, angeboten.

Worin liegt der deutlichste Unterschied zu Asien? In der asiatischen Version von Astellia werden Kostüme im Shop verkauft. Diese haben Attribute, sodass man sich direkt nützliche Ausrüstung mit Echtgeld kaufen kann. Dabei handelt es sich also um direktes Pay2Win.

In der westlichen Version wird es diese Kostüme ebenfalls geben. Jedoch werden diese ohne Werte und damit nur für den optischen Zweck verkauft.

Vieles aus dem Shop ist erspielbar

Das macht Astellia im Westen anders: Die Entwickler von Astellia haben sich ebenfalls auf die Fahne geschrieben, dass viele Inhalte, die in Asien nur im Shop erhältlich sind, bei uns erspielt werden können.

Dazu zählen auch die Astel Card Packs, die bisher nur im Shop gekauft werden können. Im Westen werden diese über Ingame-Aufgaben erhältlich sein.

Wie kommt man an Dungeon-Tickets? Ein weiteres Beispiel für erspielbare Inhalte sind die Dungeon-Tickets. Jeder Spieler erhält alle 30 Minuten ein Ticket. Dabei spielt es keine Rolle, ob er online oder offline ist.

Maximal kann ein Spieler 20 Dungeon-Tickets besitzen. Der Eintritt in Endgame-Dungeons wird 4-5 Tickets kosten. Es wird außerdem wiederholbare Quests geben, mit denen man sich weitere Tickets erspielen kann.

Die Entwickler überlegen aktuell sogar nur für den Westen Raids für 12 Spieler einzuführen.

Asia-MMORPG Astellia verzichtet auf Genderlock im Westen und ist stolz darauf

Optionales und erspielbares Abonnement: In Astellia gibt es den Bonus „Nordens Gunst“. Dabei handelt es sich um einen Inhalt, der verschiedene Vorteile mit sich bringt.

So könnt ihr mit einer aktiven Gunst 24 Dungeon-Tickets tragen und bekommt diese gleichzeitig schneller. Sie bringt auch einen Level-Vorteil für die Astels mit sich, die euch im Kampf unterstützen.

Nordens Gunst lässt sich im Shop kaufen, aber auch selbst erspielen. Sie soll auch über regelmäßige Login-Belohnungen erhältlich sein.

Astellia charaktere 2

Erste Closed-Beta steht bevor

Wann startet die erste Closed-Beta? Die erste Beta-Phase im Westen beginnt am 25. Juni. Sie wird rund eine Woche andauern.

Vorbesteller-Pakete erlauben euch einen garantierten Zugang zur Beta, jedoch sollen Keys auch über verschiedene Plattformen und Social Media Accounts verlost werden.

MMORPG Astellia startet bald: Datum für Closed Beta steht – So macht ihr mit

Wie wird mit Vorbesteller-Boni umgegangen? Manche Vorbesteller-Pakete erlauben euch einen Headstart von bis zu 7 Tagen. Die Entwickler erklären dies damit, dass man nicht alle Spieler direkt am ersten Tag auf die Server loslassen möchte.

Damit andere Spieler jedoch nicht davon leveln und sich bereits ausrüsten, werden bestimmte Inhalte wie das PvP-Szenario Avalon oder die legendären Dungeons erst einige Zeit nach Release veröffentlicht. So soll eine Chancengleichheit für alle entstehen.

Wann erscheint Astellia? Bisher gibt es kein genaues Release-Datum für das MMORPG. Nach letzten Aussagen soll es im Spätsommer veröffentlicht werden.

Ihr möchtet euch schon mal über das Handwerksystem infomieren? Dann haben wir hier eine Übersicht für euch:

Astellia: Das wissen wir über das Crafting im neuen MMORPG
Autor(in)
Quelle(n): Offizielle Webseite
Deine Meinung?
13
Gefällt mir!

52
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte Anmelden um zu kommentieren
MeinMMO Kommentar-Regeln
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Yux1000
Yux1000
6 Monate zuvor

Details zu den Vorbesteller – PaketenStartvorteilFür den westlichen Launch von Astellia bietet euch jedes unserer Vorbesteller – Pakete ein anderes Startdatum, um die Stabilität der Game Server zu unterstützen. Wir haben darüber lange Zeit intern nachgedacht, bevor die Entscheidung fiel, den Launch auf diese Art und Weise anzugehen.​​ Mittlerweile halten wir es für die beste Lösung die Server online zu bringen. Als Gamer wissen wir genau wie es sich anfühlt, wenn die Game Server beim Launch Probleme bekommen und man in einer Warteschlange festsitzt. Im schlimmsten Fall hat man sich auch noch extra dafür Urlaub genommen und endet stattdessen sinnlos… Weiterlesen »

N0ma
N0ma
6 Monate zuvor

Wenns so kommt wie’s da steht fänd ichs ok. Die eigentlichen Fragezeichen seh ich woanders, einmal Unreal3 wie flüssig wird das und die recht ausgeprägten Asia Chars…
Raids sollten sie tatsächlich einführen, was es da zu überlegen gibt ist mir ein Rätsel.

Frosteyes
Frosteyes
6 Monate zuvor

Ja die Performance interessiert mich da auch stark.
Bzw wie dieser Währungsdropbuff da sich auswirkt? Denn da seh ich die Gefahr.
20% Ep ist relativ geschenkt, das andere hat aber im lategame auswirkungen
Edit: Deswegen mal schauen wenn die beta keys rauskommen, wie das ganze dann ingame aussieht.
Weil beim Kampfsystem auch nochwas zwiegespalten ob es Spaß machen kann oder nicht

Frosteyes
Frosteyes
6 Monate zuvor

Schnellere Regeneration von Tickets beläuft sich auf 1 zusätzliches Ticket auf 90 Minuten Wartezeit.
Wenn also ein Endgame dungeon sagen wir mal 4 Tickets kostet, habt ihr nach 6 Stunden einen gratis Eintritt.

N0ma
N0ma
6 Monate zuvor

Oder anders gesagt sind 4 Dungeons pro Tag, sollte reichen.

Frosteyes
Frosteyes
6 Monate zuvor

Jo wenn wirklich 24/7 vor dem PC hängst dann ja. Aber mit Schlaf, Arbeit etc hängst sowieso immer hinterher gegenüber die Leute, die eh schon ständig am PC hocken razz

N0ma
N0ma
6 Monate zuvor

Laut Artikel auch wenn du offline bist…

Frosteyes
Frosteyes
6 Monate zuvor

Ich meinte wenn wirklich den Vorteil 100% ausnutzen willst weil nach cap regenerierst ja nicht mehr:)falsch ausgedrückt
Weil ohne generierst 48 tickets, mit 52 am Tag

N0ma
N0ma
6 Monate zuvor

Ich meinte die Tickets , die bekommt man auch wenn du offline bist, oder?

Frosteyes
Frosteyes
6 Monate zuvor

Yop, die bekommst auch wenn du Offline bist

Skalas
Skalas
6 Monate zuvor

Leider zeitlich zu nah an WoW Classic, daher werde ich es mir nicht holen. Vielleicht nächstes Jahr mal reinschauen.

alfredo
alfredo
6 Monate zuvor

Dungeon-Tickets… wieso nehmen die so einen schrott bei uns nicht raus? bin gespannt ob es dann immer noch so schlecht läuft wie bei lazy peon getestet, dagegen lief bless online ja noch richtig gut.

Alex Lein
Alex Lein
6 Monate zuvor

Asia-MMORPG und „nicht Pay2Win“ in einem Satz passt einfach nicht. Man sollte das offiziell in allen internationalen Duden als fehlerhafte Grammatik einstufen.

Nookiezilla
Nookiezilla
6 Monate zuvor

Final Fantasy 14?

N0ma
N0ma
6 Monate zuvor

FF14 muss man generell ausnehmen, kommt ja auch aus Japan, was ja bekanntlich nicht in Asien liegt.
Äh doch smile
Mit „Asia“ ist dann eher Korea und China gemeint.

Nookiezilla
Nookiezilla
6 Monate zuvor

Du machst dir nicht die Welt wie sie dir gefällt, Japan ist in Asien! grin

N0ma
N0ma
6 Monate zuvor

Ich wollte nicht spoilern smile

Bodicore
Bodicore
6 Monate zuvor

Wenn jemand Asiagame sagt oder auch Asia-MMO ist das für mich auch mehr so ein Gamerbegriff für minderwertige Wahre aus dem asiatischen Raum.
oder liege ich da falsch?

FFXIV würde niemand der Ahnung hat als „Asiagame“ bezeichnen selbst wenn es aus Korea kommen würde wink

Nookiezilla
Nookiezilla
6 Monate zuvor

Ich weiß doch mein guter, wollte nur ein bisschen sticheln ????

Bodicore
Bodicore
2 Monate zuvor

Ja wenn P2W in einem Spiel da anfängt wo es einen XP-Boost im Shop zu kaufen gibt stimm ich dir zu da wird auch Astellia keine Ausnahme sein.

Ich bin da toleranter für mich geht es erst bei Arbeitertränken (Archage) und Klamotten mit Stats (MU Legend) los, denn da bin ich quasi gezwungen Geld zu investieren.

Ob ich 30% länger Questen muss ist mir egal ich kauf das Spiel ja auch weil ich spielen will.

mordran
mordran
6 Monate zuvor

Wenn ich schon „auch erspielbar“ höre… Ohne eine Idee wie viel Zeit ich für was investieren muss, verglichen mit einem Besuch im Shop ist diese Aussage überhaupt nichts wert. Ich verstehe auch nicht warum man so etwas wie Dungeons hinter einem Time Gate verstecken muss wie diesem Ticket System. Lasst die Leute doch einfach spielen.

Vallo
Vallo
6 Monate zuvor

Künstliche Content Streckung. So hat man nicht sofort das beste Gear und muss länger zocken bis man alles hat. Machen aber alle MMMORPGs (zumindest die ich kenne). 1× die Woche im Raid Gear abstauben (FF14 Endgame).

Ich halte von sowas auch nichts.

mordran
mordran
6 Monate zuvor

Bei Raids kann ich das noch nachvollziehen, aber bei Dungeons halt überhaupt nichts. das macht WoW nicht, das macht FF14 nicht und ESO auch nicht.

schaican
schaican
6 Monate zuvor

was regt ihr euch eigentlich so auf diese art des geldverdienens gibt es doch schon lange
money… äh gameforge, gamigo, BdO usw
alle beispiele vertreten das „Pay to Progess“
so lange diese leute damit geld machen dürfen wir uns auf weitere games mit ählichen systemen „freuen“

Steffen Kiky
Steffen Kiky
6 Monate zuvor

Was soll man jetzt Machen? Spielen und mit p2win leben. Nicht spielen, weil es p2win ist oder wird. Bei Asiagames ist die Gefahr hoch das p2win Elemente einzug halten, wenn die Umsätze nicht wie erwartet sprudeln.
Was wird passieren, es wird gekauft und geflamt, wenn es nicht den Vorstellungen entspricht. Ich kann mit den angebenen erstmal leben, in der heutigen Zeit in Ordnung. Hoffen dürfen wir aber …

Saigun
Saigun
6 Monate zuvor

Ich habe mal prophezeit das dieses Spiel maximal 3 Monate ohne P2W auskommt. Hätte ja nicht ahnen können das Astellia schon vor release P2W ist und sie nichtmal versuchen einen humanen Shop rein zu bringen…

Ansonsten wurde wohl schon alles gesagt.

Erzkanzler
6 Monate zuvor

„Vieles aus dem Shop ist erspielbar“

Solang da nicht „alles“ steht, bleibe ich deutlich kritisch.

Selbst wenn, dieses „ist erspielbar“ ist eh ein Witz denn unterm Strich ist es doch so, kauft ein Spieler sich Items wie „Nordens Gunst“ usw. muss er die Spielzeit nicht aufwenden um es sich zu erspielen sondern nutzt diese Zeit anderweitig für Progress.

Legen wir also gleiches Skill-Niveau, identische Spielzeit und Effizienz zu Grunde wird schon rein rechnerisch klar, diese Items SIND Pay2win. Und kommt mir jetzt nicht mit Pay2Progress, das ist nur die entschärfte Formulierung derjenigen die gerne Geld investieren um anderen überlegen zu sein.

Schlachtenhorn
Schlachtenhorn
6 Monate zuvor

Aber genau das beschreibt Pay2Progress, „Die Möglichkeiten sich Wege über das Geld abzukürzen (nicht wie bei Pay2Win zu umgehen oder umzulagern), wobei das Ende bei Nutzer und nicht Nutzer gleichwertig sind“.
Du hast die Möglichkeit ohne Echtgeldeinsatz und unnormalen Zeit Einsatz auf dasselbe (Kampftechnische-)Niveau zu kommen.

Und wenn ich das richtig verstehe, dann kannst du mit dem Item „Nordens Gunst“ öfters Dungeons laufen, letztendlich hast du zwar theoretisch die Möglichkeit dazu, praktisch werden aber nur wenige das wirklich ausnutzen können/wollen.

Erzkanzler
6 Monate zuvor

„Nordens Gunst“ erhöht die erhaltene EXP-Menge!

Und sobald jemand für beschleunigten Progress bezahlt, erkauft er sich einen Vorteil mit Geld. Das ist in der Konsequenz also Pay2Win denn bei gleichem Zeitaufwand ist jener mit Geldeinsatz überlegen.

Pay2Win muss nicht plakativ die unerspielbare UBER-Waffe sein, die man durch einen Klick in der Hand hält und jeden OneShotted. Auch Publisher sind nicht mehr so unvorsichtig so nachvollziehbare Vorteile anzubieten, ist nämlich schlecht für´s Geschäft. Mit „schleichender, unauffälliger Progression“ macht man viel mehr Umsatz, allein schon weil sie zeitlich limitierbar sein kann und so vom Spieler mehrfach erworben wird.

pvpforlife
pvpforlife
6 Monate zuvor

Ja viele denken bei P2W an Waffen oder Ausrüstung die sie sich kaufen können um gegen andere Spieler einen Vorteil zu haben. Das gibts heute kaum noch, die Entwickler haben festgestellt es lohnt sich mehr die Progression der Spieler zu Monetarisieren als einfach nur Gear zu verkaufen. Nennt es von mir aus Pay2Progress, solange das Spielfeld und die Vorraussetzungen für alle Spieler nicht gleich sind, unabhängig davon ob sie Geld investieren oder nicht, solange ist es Pay2Win.

Schlachtenhorn
Schlachtenhorn
6 Monate zuvor

Erzkanzler Bedeutet immer noch das du selber spielen musst, du kommst schneller an das Level, hast ansonsten außer einen Rush durch die Levelphase nichts davon gehabt.Genau so gut könnte man dasselbe Argument anbringen das viel Spieler auch PaytheTime machen, weil sie in den selben Zeiträumen dir auch voraus sein könnten.Zudem wird es erst dann Pay2Win, wenn es dir eine direkte Verstärkung gibt, das überspringen von Progressionsphasen (IN VERNÜNFTIGEN MAßE Wohlgemerkt) ist kein Pay2Win. pvpforlife Das Feld wird nie gleich sein, da sind die Casuals, die Pros, die Vielspieler, die Gelegenheitsspieler, Absolute Nieten und Spielgötter.Du sagst selber, die Progression, sprich das… Weiterlesen »

Erzkanzler
6 Monate zuvor

Siehe oben:

Du spielst 24/7 und derjenige der mit Booster spielt, spielt 24/7.
Du KANNST ihn nicht einholen!!!

Das ist „dramatisiert“ aber zeigt, bei gleicher Spielweise gewährt ein EXP-Boost in den meisten Fällen einen Vorteil gegenüber jenen die ihn nicht gekauft haben.

Schlachtenhorn
Schlachtenhorn
6 Monate zuvor

Genau das tut es in vielen Fällen nicht.Ein Beispiel: Ich kaufe mir in League of Legends einen Account direkt auf 30 (das Beispiel ist durch das aufheben der Obergrenze veraltet, sollte jedoch trotzdem die Ansicht rüberbringen können), du Spielst deinen von 1 auf 30 hoch.Sobald du in der Rangliste ankommst, haben wir dieselben Chancen.Ist es also Pay2Win weil ich ein paar Wochen vor dir die Rangliste betreten kann?Hatte ich Vorteile das ich die Progressionsphase übersprungen habe?Ab den Punkt an dem wir beide die Obergrenze erreicht haben, zählt bei Pay2Win der Geldbeutel (wenn wir von gleichen Skilllevel ausgehen), bei Pay2Progress wie… Weiterlesen »

Farson Kuriso
Farson Kuriso
6 Monate zuvor

Es kommt auf das Spiel an, bei lol mag es nicht sein, nehmen aber wir aber mal ein richtiges MMO und nicht lol, wie BDO zumbeispiel.

Schneller lvln-mehr Silber-besseres Gear. so einfach ist das.

P2P ist P2W, auch wenn jeder P2W anders definiert. Wenn jemand alles schneller machen kann es du, dann erkauft er sich ein vorteil, wie der vorteil aussieht hängt vom Spiel ab, mal weniger schlimm mal mehr.

Erzkanzler
6 Monate zuvor

LoL ist kein MMO, in einem MMO hört die Progression nicht mit dem Maximallevel auf. Wer schneller das Maximallevel erreicht, erreicht schneller Dungeons, Gearscore-Caps, hat meist bessere Chancen Ingame-Währung zu verdienen da oftmals einfach weniger Items dieser Levelstufe auf dem Markt sind usw, usw. Und daraus entwickelt sich ein Rattenschwanz an Vorteilen die eben NICHT mit dem Maximallevel enden. Du gehst davon aus, du würdest einen ge“boosteten“ Spieler einholen, aber das wirst du nicht. Er ist dir immer voraus solang es Progression gibt und sei sie noch so gering. Und in einem MMO gibt es immer Progression (Level, Gear, Handwerk… Weiterlesen »

Bodicore
Bodicore
6 Monate zuvor

Ich speile kein PvP aber würde ich es spielen würde ich gerne wissen warum mein Gegner besser ist als ich.

Spielt er besser und hat mehr Zeit investiert ist das ein Grund den ich akzeptieren kann.

Hat er mehr Geld investiert dann hat das mit Spielen nix zu tun und nervt einfach nur.

Schlachtenhorn
Schlachtenhorn
6 Monate zuvor

Pay2Win: Die Möglichkeit sich mit Echtgeld Vorteile zu erkaufen, die ansonsten nicht auf spielbaren Wege oder nur durch einen unnormalen Aufwand Erhältlich sind.

Wenn es nach deiner Definition gehe, dann müsste ja schon ein EXP Booster beziehungsweise das Kaufen von Max. Level Accounts (siehe WOW als Beispiel) schon das totale Pay2Win sein.
Wie oben schon erwähnt, wenn der andere eine Woche länger braucht um Maxlvl zu erreichen, ist das weder ein Weltuntergang noch Pay2Win.

Ich verabscheue auch Pay2Win, jedoch muss man immer den Unterschied zu Pay2Progress betrachten und der ist hier nun mal gegeben.

Erzkanzler
6 Monate zuvor

In Systemen wo die Obergrenze des Erreichbaren das Maximallevel ist, trifft deine Definition noch relativ gut zu. Sobald jemand mit Maximallevel aber dann auch eine Woche schneller das bessere Gear hat, sobald er jeden Content eine Woche vor dir durchgespielt hat, eben genau dann, dann passt diese Definition nicht mehr weil du ihn nicht „einholen“ wirst. Er ist dir also immer mindestens genau um diese Woche voraus, es sei denn er kauft sich den nächsten Booster und darauf wieder einen… so ist er dir also nach 4 Monaten schon einen ganzen Monat voraus. Und diesen Monat hat er sich mit… Weiterlesen »

Schlachtenhorn
Schlachtenhorn
6 Monate zuvor

Also kann man die Spieler die das Spiel länger spielen als du, unabhängig ob sie sich den Progress kauften oder ehrlich erspielten, unter der Kategorie zusammenfassen?Sie werden dir Zeittechnisch immer voraus sein.Und hier wiederhole ich nochmal, welchen Vorteil hatte er denn, das er schneller durch den Content rutschst?Und warum ist das von Revelanz?Im PVE teil ist ein levelboost vernachlässigbar.Im PVP ist er nur bis zu einem bestimmten Punkt Interessant, aber ab da hört er schon auf.Pay2Win erweitert deine Grenzen künstlich oder erschwert es dir in einen unnormalen Maße diese zu erreichen, wodurch du echte Vorteile gegenüber wen generieren kannst, der… Weiterlesen »

Original Gast Chris
Original Gast Chris
6 Monate zuvor

in einem free game wäre das ok, ich zahle aber nicht für ein game um zu sehen das jemand anderes noch mehr zahlt um schneller zu sein.
aber spätestens seid bless wissen sie das man hier doppelt abkassieren kann.

Erzkanzler
6 Monate zuvor

Hier noch einmal die genauen Vorteile. Sorry, man kann Bilder nicht nachträglich einfügen.

https://uploads.disquscdn.c

Bodicore
Bodicore
6 Monate zuvor

Sehe ich auch so.

Ich sagte mal dass mich P2W oder Boosts also Pay to Progress in einem PvE Spiel nicht kümmert.

Ich hatte unrecht

Leider ist es im Endeffekt trotzdem so, dass es mich kratzt wenn ich ohne Geldeinsatz halt einfach kaum eine Gruppe finde.

In einem PvP Spiel ist jeder noch so kleine Vorteil P2Win.

Original Gast Chris
Original Gast Chris
6 Monate zuvor

das werden viele nie verstehen.

pvpforlife
pvpforlife
6 Monate zuvor

Nur weil es Dinge wie Dungeon Tickets auch im Spiel zu erspeilen gibt, bedeutet das noch lange nicht das es das weniger zu P2W macht. Wenn ich jetzt zusätzlich Zeit investieren muss im mir Tickets zu farmen und andere die sich einfach im SHop kaufen, so bin ich definitv im Nachteil was Dungeons/Raids pro Tag/Woche angeht. Die Zeit die ich in Ticket farmen investieren muss, die selbe Zeit können die anderen nutzen welche sich Tickets kaufen um anderweitig Fortschritt zu erzielen. Das Spielfeld ist demnach nicht für alle Spieler gleich. Und genau das selbe mit Nordens Gunst, nur weil man… Weiterlesen »

Luquz
Luquz
6 Monate zuvor

Du kannst dir Dungeon Tickets nicht über den Cash Shop kaufen, die werden für den Westen Komplett raus genommen und sind nur nach Zeit Online als Offline und durch Tägliche Quests zu erhalten.

Bodicore
Bodicore
6 Monate zuvor

Warum nimmt man die Tickets dann nicht aus dem Spiel ? Ist eine Instanz denn ein Dungeon und Brutstätte mit bösen Monstern oder ein verfi… Strassenbahn welche einen Fahrschein benötigt ?

Ich denke wie überall wird es Mechaniken geben die P2W über die Hintertüre ins Spiel bringen so wie bei allen andern Asiagames welche nicht und auf gar keinen Fall nie irgendwie auch nur ansatzweise P2W sind wink

Farson Kuriso
Farson Kuriso
6 Monate zuvor

richtig, warum die tickets entfernen wenn man mit ihnen Geld verdienen kann.
Mit abo 4 Tickets mehr pro tag dazu bekommt man sie schneller bedeutet man kann am tag vll das max rausholen.

Time skip ist das neue P2W^^

Erzkanzler
6 Monate zuvor

Die wissen seeeeeeeehr genau was sie da machen, das kannst du mal glauben. Da geht es einzig und allein um das „Kleinreden“ um mögliche Verluste zu minimieren.

Bodicore
Bodicore
6 Monate zuvor

Dungeon-Tickets
Arbeitertränke
Aufwertungsfehlschläge

Die Asiaten sollten sich echt Berater holen für den westlichen Markt.
So wird das nie was.

Ich erkläre das nochmal.
Wenn etwas das es im Shop gibt auch erfarmbar ist ist dies trotzdem P2W weil man mit farmen nie so schnell ist wie mit einer Kreditkarte in der Rotation.

Wenn man in faires Spiel möchte dieses Jahr sollte man besser WoW Classic spielen da ist der einzige Nachteil den man haben kann zu wenig Freizeit wink

TheDivine
TheDivine
6 Monate zuvor

Sollen mit dem Mist nur bleiben wo sie sind !

N0ma
N0ma
2 Monate zuvor

Denke der westliche Markt ist schon lange nicht mehr das Ziel.
In Deutschland kommen Spiele mittlerweile ja meist als letztes.

Saphy_Gaming
6 Monate zuvor

lol

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.