Das MMORPG Astellia ist jetzt kostenlos – Lohnt es sich?

Astellia gehörte 2019 zu den besten, neuen MMORPGs, die erschienen sind. Das Buy2Play-Spiel dürft ihr ab jetzt aber auch komplett gratis spielen.

Was ist Astellia? Das MMORPG erschein im September 2019 und zählt zu den besten MMORPGs, die in 2019 erschienen sind. Das Besondere am Spiel sind die Astels, kleine Begleiter, die man sammeln und trainieren kann. Ihr könnt in den Kämpfen drei Astels beschwören, die euch dann unterstützen. Zudem bietet Astellia diese Features:

  • Kämpfe mit Tab-Targeting
  • Eine lineare Story
  • Typische „Lauf- und Kill“-Quests
  • 5 Klassen mit klassischem Holy Trinity.
  • Endgame mit legendären Dungeons, Daily Quests, PvP-Arenen und Grind, damit ihr die für euch perfekte Ausrüstung sammeln könnt.

Empfohlener redaktioneller InhaltAn dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube Inhalt
Astellia Royal spielt sich etwas anders als die Buy2Play-Version.

Es gibt einige Unterschiede zwischen den Versionen

Wie war Astellia bisher spielbar? Ihr könnt euch das MMORPG als Buy2Play-Titel beispielsweise über Steam kaufen. Dort bezahlt ihr für die Standard-Version 26,99 Euro. Wer diesen Betrag bezahlt, der kann Astellia unbegrenzt spielen. Es ist kein Abo nötig. Im Item Shop gibt es noch optionale Items zu kaufen.

Wie sieht es jetzt aus? Ihr könnt euch die neue Version Astellia Royal über die neue Website gratis herunterladen. Es handelt sich um ein Free2Play-Spiel. Ihr müsst also nichts bezahlen.

Was sind die Unterschiede zur Buy2Play-Version? Da es sich nun um eine Free2Play-Version handelt, gibt es einige Änderungen. Zu diesen gehören:

  • Anpassungen am Content
  • Open-World-PvP
  • Mehr Grind
  • Dungeon Tickets dauern länger, um sich aufzufüllen. Diese braucht ihr, um Dungeons betreten zu können
  • Gegenstände können durch fehlgeschlagene Verzauberungen zerbrechen
  • Ausrüstung ist nicht mehr ans Charakter-Level gebunden
  • Das Schlachtfeld Avalon öffnet nur noch am Wochenende

Was ist der Nachteil? Die Free2Play-Fassung von Astellia wird auf koreanischen Servern gehostet. Es ist zwar eine internationale Fassung, bei der jeder mitspielen kann, ihr müsst aber mit höherem Lag rechnen als in der Buy2Play-Version.

Für wen lohnt sich Astellia Royal? Wollt ihr euch Astellia mal ansehen, bevor ihr es euch kauft, dann ist die kostenlose Version sehr gut dafür geeignet. Sie gibt euch einen guten Einblick in das Gameplay, die Welt und die Story.

Sucht ihr ein neues MMORPG und habt schon von Astellia gehört, dann probiert es mit der Free2Play-Version aus.

Mögt ihr aber nicht so viel Grind, kein Open-World-PvP und möchtet nicht, dass eure Dungeon-Runs an Tickets gebunden sind, oder dass eure Items zerbrechen, dann ist es sinnvoller, die Buy2Play-Version zu spielen.

Wollt ihr wissen, welche MMORPGs in den vergangenen Jahren noch richtig gut waren? Dann lest euch die MeinMMO-Liste „Die 5 besten MMORPGs, die in den letzten 5 Jahren erschienen sind“ durch.

Quelle(n): reddit
Deine Meinung? Diskutiere mit uns!
10
Gefällt mir!
Kommentar-Regeln von MeinMMO
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Community-Aktivitäten
Hier findest Du alle Kommentare der MeinMMO-Community.
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
29 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Abstimmungen
Inline Feedback
Alle Kommentare anzeigen
Nein

Bin mir fast sicher, das es zumindest die B2P Version eh bald eingestellt wird.

Die GMs cheaten ja schon items für ihre Gilden xD

Yori

ein spiel, dass im jahr 2019 noch mit der unreal engine 3 rum die ecke kommt, kann meiner meinung nach nicht das „beste“ mmorpg sein, unabhängig davon welche im jahre 2019 noch released wurden

butalive

Gefiel mir in der Beta. Dann kostenfreier Schnupper in der B2P Version machte alles zunichte. Eines von Hunderten langweiligen MMOs. Gähn. Das nächste bitte.

Thyril

Neeeext

Nein

Den Titel find ich gut „Beste mmorpg 2019“ 😀

Yori

dachte ich mir auch 😅

Thyril

Beste mmorpg 2019 für die Tonne

Zuletzt bearbeitet vor 26 Tagen von Thyril
Mike

Also mal vor weg, Astellia war schon immer ohne Abo. Das Abo war für Spieler die sich noch nicht sicher waren. Das damals Astellia fast starb lag früher an einigen Sachen z. B. Die ganzen Fehler im Spiel da es auf Beta Qualität war. Aber das ist nun nicht mehr, für alte Hasen ist es nun wie ein neues Spiel finde ich. Also ich fing Astellia nach langer Zeit wider an und es macht nun mehr Spaß als früher. Wer noch ein alten Account besitzt, kann sich gern einloggen. 🙂 Das Spiel ist gegen über früher zum Release, seit dem vollkommen überarbeitet worden.

Gruß Gandera

Daniel

Ich hatte es mir damals mal gekauft und fands gar nicht so übel.
Aber seit wann gibts da Open World PVP? Oder haben die das jetzt extra für das F2P Modell eingesetzt? So kann man natürlich auch am westlichen Markt vorbei entwickeln.

Bodicore

Die hätten mal besser das PvE Grundspiel nicht sterben lassen. Das ganze in PvP macht halt genau gar keinen Sinn.

Naja andererseits sind es halt Asiaten da muss es keinen Sinn sondern Umsatz machen.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bodicore
Seither

Naja, gut, offiziell sind das ja verschiedene Spiele. Damit hat man im eigentlichen Spiel ja nur noch weniger neue Spieler. Kann mir nicht vorstellen, dass Interessenten durch Royal die andere Version kaufen, aber mal sehen …
Hoffentlich werden die Versionen nur nicht zusammengelegt oder wenn, dann so, dass es bleibt wie wir es gerade haben.

Aldalindo

Das Spiel hat mich zu Beginn wirklich interessiert; besonders weil ja versprochen wurde schnell den Gender-Lock aufzuheben (ist glaub ich bis heute nicht passiert – für für mich kommen in MMOs halt nur Magieklassen in Frage und die sind und bleiben wohl NUR weiblich; Alternative wäre der Waldläufer gewesen…aber auch NUR weiblich^^), bis heute nix passiert. Habe ein Problem damit etwas versprochen zu bekommen und dann wird es nicht wirklich eingehalten …. dennoch mal kurz reingeschaut mit einem ProbeAbo (10 Euro/ein Monat) weil ich wenigstens mal das Gameplay testen wollte. Naja wenig Innovatives, nette Graphik, aber das wars dann auch schon. Gab vieles was mich gestört hat, deshalb hab ich es schnell wieder zur Seite gelegt…schade guter Ansatz aber einfach nicht wirklich durchdacht und von wegen wir gehen auf den westlichen Markt ein..den „Erfolg“ sieht man jetzt…nun scheinumsonst und openPVP …jup ihr habt den westlichen Markt verstanden LOL

Tronic48

LOL, als ich das las dachte ich mir, was, echt, kostenlos, schon, das ging ja schnell, das werde ich mir dann mal anschauen.

Dann las ich das es Open PVP haben soll, und das war es dann auch, mit der Freude, bye bye.

Also ehrlich jetzt, die machen es kostenlos damit sie mehr Spieler bekommen, oder zumindest hoffen, und im gleichen Atemzug bringen sie Open PVP rein, Sorry, aber wie blöde kann man sein, und dann noch die ganzen anderen negativen dinge, wie z.B. Tickets um in Dungeons rein zu kommen, man oh man.

Sorry lieber Hersteller, aber das wird so auch nichts, am besten ist, ihr schließt gleich die Server.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Tronic48
DonFoxo

Das und dass es nur Koreanische Server gibt ist für mich das Todes Urteil, hätte es gerne mal ausprobiert. aber so sicherlich nicht 🙂

Todesklinge

Ein sehr innovationsloses Spiel.
Das ist 1:1 wie die ganzen anderen Spiele nur das es hier Astels gibt… wo anders sind es Gefährten, Begleiter usw.
🤢🤮

Bodicore

Kann man halt nicht sagen. Leute die gerne Petklassen im PvE spielen kommen zumindest im Originalspiel durchaus auf ihre Kosten.

Die Mechaniken sind doch etwas besser verzahnt als in anderen Spielen

luriup

Hab es mir vor 2 Wochen im Sale geholt.
Positiv sind die Astels,macht Spass mit denen zu kämpfen.
Solo Dungeons laufen(dauern so 5min) ist auch kurzweilig.
Im Gegensatz zur CBT kann ich nun auch eine female Warrior spielen.

Negativ:ich kann keine Questhubs mehr sehen.
Das ist alles so 2000er,bekomme jedes mal nen Krampf die alle abzugrasen.

Hisuinoi

Beste mmorpg von 2019? Für mich sieht das altbacken aus und hat viele Funktionen die ich verabscheue in einem mmorpg. Unter anderem Zugangs beschränkungen usw.

Wer keine Probleme damit hat, wird sicherlich seine freude haben.
Dazu kommt noch das ich Tab Targeting als Spaß mindernd empfinde.

Alexander Leitsch

Welches MMORPG ist denn 2019 erschienen, das besser sein soll?

Hisuinoi

Der Konsolen Release von Black Desert Online auf PS4/One, selbst „ArcheAge Unchained“ würde ich zumindest als Interessanter als Astellia einstufen. Dann kam ja noch „Black Desert Mobile“ davon bin ich zwar kein Fan, aber soll ja soweit sich nichts geändert hat sehr beliebt sein.

Es gibt somit durchaus anderes,…
Wie @Tapir ja schrieb die Messlatte lag 2019 nicht hoch, aber Astellia,…

Bodicore

Astellia ist für PvE Spieler ohne Zukunftspläne und bei den anderen beiden darf man sich in super fairem PvP messen.

Sind für mich etwa alle auf dem gleichen Level.

Zuletzt bearbeitet vor 1 Monat von Bodicore
Hisuinoi

Ehm Bodicore, das habe ich ja bemängelt.
Warum hier geschrieben wird das Astellia eins der besten Mmorpg 2019 war und jetzt kostenlos ist. Obwohl das Spiel ja so miserabel läuft, außer es hat sich in der Coronakrise was geändert. Das glaube ich kaum, gibt andere Games die besser sind.

Und PvP ist nicht zwangsweiße notwendig zumindest bei Black Desert Online, ich habe das lange gespielt und jetzt wieder angefangen da ich einfach nicht weiß was ich zocken soll bis New World kommt. Kann man PvP aus den Weg gehen mit einfachen Tricks, in der PrimeTime ist es schwieriger.

Das tolle ist ja das es ja die Season Server gibt, weiß jetzt nicht ob es sowas bei den Konsolen gibt. Ich gehe mal stark davon aus. Dort gibt es kein PvP bzw. später wird 1 Season Kanal auf PvP umgeschalten.

schaican

Na ja ich weiß nicht wie BDO nun ist aber zu meiner Zeit war es möglich Leute mit nem Jagdgewehr vom Pferd/Kutsche zu schießen oder die afkler aus dem sicheren Bereich zu schieben um se dann zu killen
Gäbe es nen dauerhaften pve Chanel würde ich gerne wieder reinschauen aber so nie wieder

Hisuinoi

Man konnte noch nie Spieler aus den Sicheren Bereich schieben, wenn doch dann haben sich die Spieler zu nah an der Grenze positioniert. Ich habe sowas noch nie erlebt oder von anderen gehört.

schaican

sorry habe es damals leider am eigenen char erfahren müssen
habe BDO seit der cbt in Korea gespielt, dann Russland und mir dann beim europa release die collectors geholt
12 chars gespielt 4 davon 56 – 61 dann hatte ich keine lust mehr

Caliino

Genaues lesen hilft:
„Astellia gehörte 2019 zu den besten, neuen MMO’s“ 😀

Tapir

Die Messlatte 2019 lag nicht sonderlich hoch 😀
Es wurde kurz gehyped und sehr schnell fallen gelassen.

In der Überschrift ist es noch „das Beste“, im ersten Satz ist es nur eines der Besten.

Auf Twitch komplett tot, auf Steam ringen sich nicht einmal 200 Spieler durch es gleichzeitig zu starten. Nicht sonderlich „Massive“.

Christian

Möchte das Spiel nicht verteidigen aber du weißt schon das es auch einen Steam-freien Clienten gibt?

Tapir

Ja, darüber habe ich es mir in der Releasewoche auch angeschaut.
Dennoch lässt sich an den verfügbaren Zahlen absehen, dass Astellia keine große Community hat.
In den offiziellen Foren ist ebenfalls extrem wenig los.

Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.

29
0
Sag uns Deine Meinungx
()
x