Asia-MMORPG Astellia verzichtet auf Genderlock im Westen und ist stolz darauf

Noch in diesem Jahr soll das MMORPG Astellia im Westen erscheinen. Damit das Spiel auch hierzulande gut ankommt, werden viele Änderungen vorgenommen. Eine der größten Anpassungen ist das Entfernen des Gender Locks.

Was ist Gender Lock? In asiatischen Spielen ist es nicht unüblich, dass bestimmte Klassen nur von bestimmten Geschlechtern gespielt werden können, wie unsere Diskussion zu Black Desert zeigt.

Ein bulliger, muskulöser Krieger zum Beispiel wird selten von einer Frau verkörpert. Die weiblichen Charaktere bekommen dafür gerne mal elegantere Klassen, die wiederum nicht von Männern repräsentiert werden können.

Das System stößt in der westlichen Welt jedoch häufig auf Widerstand und Unverständnis.

Wie sieht der Gender Lock bei Astellia aus? Das MMORPG Astellia ist in Korea sehr erfolgreich, aber auch sehr strikt was die Einschränkungen der Geschlechter angeht.

Jede der fünf Klassen ist direkt an ein Geschlecht gebunden. So sind alle Bogenschützen, Gelehrten und Magier automatisch weiblich, während Krieger und Assassine immer männlich sind.

Dies soll sich jedoch in unserer Version des Spiels ändern.

Weibliche Krieger im westlichen Astellia
Weibliche Krieger im westlichen Astellia

Zum Release ist der Gender Lock noch nicht verschwunden

Was passt Astellia für den Westen an? In einem Blogpost teilten die Entwickler mit, dass zum Release des Spiels im Spätsommer die Klassen Krieger und Assassine auch von weiblichen Charakteren verkörpert werden können.

Auch die Beschränkungen der anderen Klassen soll zeitnah nach der Veröffentlichung aufgehoben werden. Hier kommt es jedoch zu Verzögerungen.

Warum verzögern sich die anderen Klassen? Dass zum Release von Astellia im Westen nicht alle Klassen mit allen Geschlechtern kombinierbar sein werden, liegt vor allem an dem Aufwand der Anpassungen.

Für alle Klassen müssen neue Charakter-Modelle, Animationen und angepasste Ausrüstungen erstellt werden. Der Aufwand für die Anpassungen an den Westen sind sehr hoch.

Auch bei den Dungeons gibt es spezifische Neuerungen nur für uns und Vorwürfe zum Pay2Win möchten die Entwickler ebenfalls vermeiden. Im Blogpost stellen die Entwickler stolz fest, dass sie auf die Wünsche der westlichen Community hören.

Muss ich zum Start auf eine Klasse verzichten? Auch wenn zum Release von Astellia nicht alle Gender Locks gelöst sind, müsst ihr nicht auf bestimmte Klassen verzichten.

Magier, Gelehrte und Bogenschützen erhalten einen Vertrag für einen Geschlechterwechsel, sobald die männlichen Versionen der Klassen fertiggestellt sind.

Neue Webseite mit deutschen Beiträgen: Am 22. Mai erschien die überarbeitete Webseite zu Astellia. Dort findet ihr nun die Blogposts auch auf deutsch.

Außerdem gibt es dort erste Vorbesteller-Pakete, die euch auch einen Zugriff auf kommende Beta-Events geben werden. Das teuerste Paket kostet 99,99 Euro.

Das Besondere an Astellia sind die Astels, die wir euch hier vorgestellt haben:

Mehr zum Thema
Astellia sagt: Wir heben uns mit den Astels von anderen MMORPGS ab – Aber was ist das?
Autor(in)
Quelle(n): Blogpost
Deine Meinung?
Level Up (8) Kommentieren (5)
Passwort vergessen

Bitte gib Deinen Benutzernamen oder Deine Email-Adresse ein. Du erhälst einen Link, um ein neues Passwort per Email zu erstellen.